Donnerstag, 14.11.2019
um 19:30 Uhr

Schloss Montfort
Untere Seestraße 3
88085 Langenargen




Mit 14 Jahren gewann die Pianistin Helen Hai Lun Yu im Februar dieses Jahres den 17. Internationalen Wettbewerb »Rotary-Jugend-Musikpreis« in Lindau. Sie begeisterte die Jury mit ihrer Interpretation so verschiedener Komponisten wie Beethoven, Liszt und Prokofjew. Jetzt ist sie 15 und kehrt mit einem neuen Programm an den Bodensee zurück. Sie wird Werke von Bach, Beethoven, Chopin und Schumann spielen.

In China geboren, zog sie 2005 mit ihren Eltern nach Kanada. Dort begann sie mit drei Jahren ihre Klavierausbildung. Derzeit studiert sie bei Prof. Bernd Goetzke an der Musikhochschule Hannover.
Ihren ersten öffentlichen Auftritt absolvierte sie mit fünf Jahren als Mitglied eines Streichquartetts und gibt seitdem Klavierabende und Konzerte. So spielte sie in der polnischen Botschaft in Moskau und konzertierte 2015 mit dem Bacau Mihail Jora Philharmonic Orchestra und 2017 mit dem Toruń Symfony Orchestra.
Sie gewann zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Jugend-Klavierwettbewerben, darunter beim Richmond Music Festival Concerto Challenge, beim Pacific International Youth Piano Competition und beim Vladimir Horowitz International Piano Competition.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Gerold Huber
„Gerold Huber, nicht nur ein gefragter Liedbegleiter, sondern ein brillanter Pianist, spielte mit Tiefgang und Ausdruck und technisch hervorragend.“ So oder so ähnlich urteilt die Presse immer wieder enthusiastisch über Gerold Huber als Liedbegleiter. In dieser Rolle ist er regelmäßig zu Gast bei Festivals wie der Schubertiade Schwarzenberg, den Salzburger Festspielen, bei den Schwetzinger Festspielen und dem Rheingau Musik Festival oder Konzertsälen wie der Kölner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt, dem Concertgebouw Amsterdam, der Londoner Wigmore Hall, oder der Carnegie Hall New York.
Mit dem Bariton Christian Gerhaber bildet er seit vielen Jahren ein festes Duo; daneben arbeitet er mit einer Vielzahl renommierter Sängerinnen und Sänger zusammen, darunter Christina Landshamer und Ruth Ziesak. Als Kammermusikpartner konzertierte Gerold Huber u. a. mit dem Artemis-Quartett, zudem arbeitet er regelmäßig mit dem Henschel-Quartett, mit Reinhold Friedrich und Maximilian Hornung.
Neben zwei Solo-CDs mit Werken von Beethoven und Schumann liegen zahlreiche CD-Einspielungen gemeinsam mit Christian Gerhaber vor, die sämtlich mehrfach preisgekrönt sind.
Gerold Huber ist ein gesuchter Lehrer und gibt Meisterklassen, wie z.B. an der University of Yale, dem Aldeburgh Festival sowie bei den Schwetzinger Festspielen. Seit 2013 ist er Professor für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik in Würzburg, außerdem Künstlerischer Leiter der Pollinger Tage Alter und Neuer Musik.

L.v. Beethoven: Fantasie H-Dur op. 77
L.v. Beethoven: Sonate d-Moll „Sturmsonate“ op. 31/2
C. Debussy: 6 Stücke aus: Préludes
F. Schubert: Sonate B-Dur D 960