Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Das Haus am Dom ist ein Bildungs-, Kultur- und Tagungszentrum des Bistums Limburg in Frankfurt am Main. Es versteht sich als Plattform zwischen Kirche und Gesellschaft und als Drehscheibe des städtischen und gesellschaftlichen Diskurses. 

 

 

Eröffnet wurde das Haus am Dom am 14. Januar 2007 durch Bischof Franz Kamphaus. Seither führen hier Gesprächsrunden und Akademietagungen zu aktuellen gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Themen Menschen zusammen. Es ist auch Podium für das Aktuelle Forum des Domkreises Kirche und Wissenschaft, zentraler Veranstaltungsort der Frankfurter katholischen Gemeinden und attraktiver Tagungsort für nichtkirchliche Gruppen und Institutionen. Ausstellungsräume des Museums für Moderne Kunst, der MMK-Zollsaal, und des Dommuseums, das so genannte Sakristeum, ergänzen das Angebot. Untergebracht ist das Zentrum im ehemaligen Hauptzollamt der Stadt in der Frankfurter Altstadt und in direkter Nachbarschaft zum Kaiserdom St. Bartholomäus.

Für Veranstaltungen stehen zwei Säle, ein Salon und vier Seminarräume zur Verfügung:

Großer Saal (179 m² + 34 m² Empore): bis 199 Personen

Giebelsaal (103 m²): bis 80 Personen

Salon (67 m²): bis 30 Personen

4 Seminarräume (31 - 47 m²): ca. 20 - 40 Personen je nach Raum

... mehr lesen


Dieser Text basiert auf dem Artikel Haus am Dom aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Details zur Location

Veranstaltungsraum
bis ca. 200 Personen
Indoor
modern
Stadt
keine Angabe
Parkhaus / Tiefgarage
ca. 100-200 Meter
keine Angabe
Präsentation
Seminar/Schulung
Tagung/Konferenz
WLAN
Teilklimatisiert


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Ausstellung: Schaut hin!
18.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
LiteraturLounge - Lesenswert mit Eva Demski und Bernd Loebe
18.04.2021 um 11:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Literaturlounge im Haus am Dom. Eine Veranstaltungsreihe von Kultur & Bahn in Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus. Die Lesungen finden an jedem ersten Sonntag im Monat statt.

Moderiert u. a. von Martin Maria Schwarz (hr).

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
19.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Veranstaltungsreihe "Gesellschaft im Corona-Kapitalismus – Wie wollen wir arbeiten und leben?"
20.04.2021 um 19:00 Uhr / Frankfurt am Main

Wer zahlt die Corona-Zeche?
Pandemie und sozial-ökologische Transformation lokal und global


- ULRIKE HERRMANN, Wirtschaftsjournalistin und Autorin.
- STEFAN KÖRZELL, Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds.
- ARMIN PAASCH, Referent für Menschenrechte, Misereor.

Die Corona-Pandemie trifft abhängig Beschäftigte und arme Menschen besonders hart. Die wirtschaftliche Existenz vieler ist bedroht oder sie haben ihre Arbeit bereits verloren. Aktuell federn Rettungspakete und unser Sozialsystem die krassesten ökonomischen Auswirkungen in Deutschland ab – und das ist richtig. Denn nur mit Investitionen Infrastruktur, Gesundheit, Bildung und mehr Personal in der öffentlichen Verwaltung wächst einerseits die Widerstandsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft gegen Krisenerscheinungen wie Corona. Anderseits ist der Investitionsbedarf schon vor Corona da gewesen. Den Wandel in der Arbeitswelt, getrieben von Digitalisierung, Globalisierung und Klima-wandel bleibt auf der Agenda – hat die Pandemie vielerorts beschleunigt.
In der EU und weltweit sind die ökonomischen und gesundheitlichen Folgen für die Menschen insbesondere dort viel brutaler, wo fragilere Sozialsysteme und Arbeitsrechtsregime bestehen. Corona als nationale wie globale Herausforderung rückt einmal mehr die Notwendigkeit nach mehr sozialer Gerechtigkeit in den Fokus der Politik – national wie global – und verlangt nach transnationalen Lösungen. Ein effektives Lieferkettengesetz kann hierbei ein Baustein sein.

Medienpartner und Moderation: blaetter.de

Veranstalter:innen:
- Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Frankfurt am Main
- IG Metall Geschäftsstelle Frankfurt am Main
- Katholische Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom
- ver.di—Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Frankfurt am Main und Region

Organisatorische Hinweise:
Die Veranstaltungen der Reihe „Gesellschaft im Corona-Kapitalismus“ sind als Hybrid-Veranstaltungen geplant mit 40 Plätzen im Saal plus Livestream über Youtube und Facebook. Sie finden statt im
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme im Saalpublikum haben, können sie Plätze reservieren über das Ticketportal RESERVIX.DE. Für Platzreservierungen ist dort eine Gebühr von 1 Euro zu entrichten.
Wir gehen davon aus, dass die ersten zwei bis drei Veranstaltungen aufgrund des Infektionsschutzes nicht mit Saalpublikum stattfinden.
Für jeweils aktuelle Informationen gehen Sie auf die Website des Hauses am Dom!

Informationen zum Kartenverkauf folgen
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
20.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Synagogen-Gedenkband Hessen: Jüdisches Leben und jüdische Kultur in Hessen vor 1933
21.04.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


373 jüdische Gotteshäuser gab es 1930 auf dem Gebiet des heutiges Bundeslandes Hessen. Das Projekt „Synagogen-Gedenkbuch Hessen“ an der Goethe-Universität Frankfurt dokumentiert die Geschichte der Synagogen durch die Jahrhunderte sowie nach 1938 und 1945. Es möchte zudem Möglichkeiten zum heutigen Umgang mit der jüdischen Vergangenheit und den ehemaligen jüdischen Bauwerken aufzeigen.

Mit:
· Prof. Dr. Christian Wiese, Goethe Universität Frankfurt
· Prof. Dr. Doron Kiesel, Jüdische Akademie Frankfurt

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
21.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Zukunftsfähig oder Auslaufmodell? - zur Lage der Kirchen
22.04.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


3. Ökumenischer Kirchentag

Mit:
· Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender DBK, Limburg/Bonn
· Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender EKD, Hannover/München

Kooperation:
· Ev. Akademie Frankfurt

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
22.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Zur Mystik Bonhoeffers
22.04.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Bonhoeffers Mystik erinnert daran, dass im Zentrum des christlichen Glaubens die Begegnung mit Gott steht. Aus dieser Begegnung heraus gewinnt sein sozialethisches Engagement Kraft und Orientierung. Der Mitherausgeber der Werke Bonhoeffers gibt fundierte Einblicke in sein mystisches Denken und Glauben.

Mit:
· Prof. Dr. Peter Zimmerling, Theologe, Leipzig

Kooperation:
· Internationale Dietrich Bonhoeffer-Gesellschaft

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 5,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
23.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
24.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Einsamkeit.
24.04.2021 um 14:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Annäherungen an eine gesellschaftliche Wunde

Einsamkeit gilt als eine der größten Wunden unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat sich die Lage verschärft – insbesondere für ältere Menschen und Alleinerziehende. Doch auch junge Menschen sind davon betroffen. Was unterscheidet Einsamkeit von wohltuendem Alleinsein? Gibt es Wege aus der Einsamkeit? Wir versuchen eine Bestandsaufnahme, nehmen gesellschaftstheoretische, philosophische, therapeutische und praktische Perspektiven ein.


u.a.
· Dr. Martin Grabe, Psychiater, Psychotherapeut, Oberursel
· Dr. Raphael Rauh, Philosoph, Freiburg i. Br.
· Dr. Janosch Schobin, Soziologe, Kassel

Eintritt: 20 €, erm. 10 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 20,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
25.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
26.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ding und Transzendenz - Liturgische Farben
27.04.2021 um 19:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


DING UND TRANSZENDENZ

Sakrale Gegenstände neu in den Blick genommen

In der Reihe Ding und Transzendenz kommen Kunstwissenschaft, Philosophie und Theologie über sakrale Gegenstände ins Gespräch: Es geht um die Entstehung und Bedeutung der „Dinge“, um ihren materiellen Wert und ihre technische Raffinesse und um ihren Gebrauch, aber auch um die Frage, wie sie zu Zeichen göttlicher Gegenwart wurden. Zu jeder Veranstaltung werden einzelne Objekte aus der Sammlung des Dommuseums bzw. des Doms ausgewählt und aus der Nähe betrachtet.

· Dr. Bettina Schmitt, Direktorin Dommuseum, Frankfurt

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Ausstellung: Schaut hin!
27.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
28.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
29.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Das unterschätzte Bündnis zwischen der NSDAP und den "Deutschen-Nationalen"
29.04.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Das unterschätze Bündnis zwischen der NSDAP und den „Deutsch-Nationalen“ am Beispiel der Entwicklung
eines GEW-Vorsitzenden namens Max Traeger

Max Traeger war eine führende Persönlichkeit eines Hamburger Lehrervereins, der half, diesen Verein in den NS-Lehrerbund zu überführen. Nach 1945 wurde er nicht nur FDP Mitglied, sondern auch GEW Vorsitzender. Was zeigt seine Geschichte über das oft unterschätzte Bündnis von NSDAP und „Deutsch-Nationalen“?

Mit:
· Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer, Frankfurt a. M.

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 5,00 €
"Die anderen" ... rabbinisch gesehen
29.04.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Die Verantwortung des Individuums gegenüber der Gemeinschaft, vor allem ihren schwachen Mitgliedern, ist zentrales Thema der prophetischen und anderer biblischer Texte. Wie greift die rabbinische Tradition diese Spannung auf und gießt sie in bis heute geltendes Recht?

Mit:
· Rabbiner Jehoshuah Ahrens, Darmstadt

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 5,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
30.04.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
01.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
02.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
LiteraturLounge - Eva Demski "Scheintod"
02.05.2021 um 11:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Literaturlounge im Haus am Dom. Eine Veranstaltungsreihe von Kultur & Bahn in Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus. Die Lesungen finden an jedem ersten Sonntag im Monat statt.

Moderiert u. a. von Martin Maria Schwarz (hr).

Informationen folgen.
Tickets ab 1,00 €
Petra Roth liest aus - "Scheintod"
03.05.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Von der Dachterrasse eröffnet sich der Blick auf den Ort des Geschehens: Frankfurt am Main, das Bahnhofsviertel. Es ist Ostern 1974. Eva Demskis Romanheld war ein Anwalt der linken Szene, Strafverteidiger, Theoretiker der Revolution. Was weiß dessen Frau eigentlich von diesem für sie noch so lebendigen Toten? Scheintod ist der Roman einer Liebe zu Zeiten großer politischer Unruhen.

Mit:
· Petra Roth, Oberbürgermeisterin a.D. der Stadt Frankfurt am Main

Einführung:
· Prof. Dr. Joachim Valentin, Direktor KARM

Kooperation:
· Frankfurt liest ein Buch

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
03.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
04.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
05.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
06.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
„Betrachtendes und tätiges Leben“ am Beispiel der Heiligen Hildegard
06.05.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Europäische Spiritualität Kontemplation im Wirken

Das Verhältnis von „betrachtendem“ und „tätigem Leben“ ist für den Begriff der Spiritualität kennzeichnend. Die klösterliche Lebensform wird dabei scheinbar eindeutig als Präferenz für eine weltabgewandte Kontemplation wahrgenommen. Eine Analyse meditativer Zurückgezogenheit zeigt aber, dass eine bewusst kontemplative Lebensform erst im aktiven Wirken zu sich selbst kommt. Exemplarisch wird dies im Werk und der Biographie Hildegards von Bingen deutlich. Im Gespräch über das Buch „Europäische Spiritualität. Kontemplation im Wirken“ mit Sr. Maura Zátonyi OSB wird das Thema erschlossen.

Mit:
· Sr. Maura Zátonyi OSB, Dr. phil., Benediktinerinnenabtei St. Hildegard in Eibingen

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 5,00 €
Wie Zukunft gestaltet wird!
07.05.2021 um 16:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Gewaltfrei unterwegs für eine Welt ohne Gewalt, Unrecht und Ungleichheit Drei biografische Zugänge Pazifistischer Fachtag aus Anlass Gedenken Kriegsende am 8. Mai

Drei Menschen leben für Frieden und Versöhnung. „Wie Zukunft gestaltet wird“ gibt Ihnen einen Ort und eine Zeit von ihrem gewaltfreien Engagement, von ihren beharrlichen Kämpfen im Großen wie im Kleinen, für Gerechtigkeit und Frieden zu erzählen. Drei MutmacherInnen für eine gerechtere,
friedvollere und nachhaltige Welt mit Zukunft.

Mit:
· Prof. Dr. Eugen Drewermann, Therapeut und Theologe, Paderborn
· Ilse Liebetanz, Theologin, Gemeindeaktivistin, Pax Christi, Eschborn
· Elena Rother, Ex-Friedensdienstleisterin, Bildungsreferentin bei der Initiative Christen für Europa e.V., Dresden

Kooperation:
· pax christi Rhein Main, Regionalstelle Limburg-Mainz

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
07.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
08.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
All you need is less
08.05.2021 um 13:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Für eine Kultur des Genug aus buddhistischer, christlicher und ökonomischer Sicht Interdisziplinärer Thementag

Achtsamkeit und Nachhaltigkeit sind aktuell gehypte Modebegriffe. Sie sind aber ebenso zentrale Pfeiler der Suffizienz-Bewegung und der Lehren von Jesus von Nazareth und Buddha. Ein Buddhist, ein Christ und ein Ökonom diskutieren Fährten in eine Kultur des Genug, nach behutsamen und zukunftstüchtigen Formen eines neuen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Miteinanders.

Mit:
· Manfred Folkers, Buddhist, Taijiquan- und Qigong-Lehrer, Dharma-Lehrer in der Tradition von Thich Nhat Hanh, Osnabrück
· Prof. Dr. Niko Paech, Ökonom, Wachstumskritiker, Professor im Bereich Plurale Ökonomie an der Universität Siegen
· Bruder Stefan Federbusch, Christ, Franziskaner, Leiter des Exerzitienhauses in Hofheim

Eintritt: 20 €, erm. 10 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 20,00 €
Ausstellung: Schaut hin!
09.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
10.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
11.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
12.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
13.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
14.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Ausstellung: Schaut hin!
15.05.2021 / Frankfurt am Main

SCHAUT HIN!
15. April-15. Mai 2021
Haus am Dom, Zollamt MMK
Ausstellung der Georg-Meistermann-Stipendiat*innen und
Preisträger*innen der Künstlerförderung des Cusanuswerks

Die voraussichtlich sechs teilnehmenden Künstler*innen werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens ermittelt und stehen 1/2021 fest – junge Künstler*innen im Übergang von der Studienzeit ins freiberufliche Leben. Sie alle wurden mehrere Jahre vom Cusanuswerk gefördert und repräsentieren als Gruppe einen Querschnitt aktueller Kunstproduktion in Deutschland.

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

AUSVERKAUFT
Theater für Alle: Geschichten gegen die Angst
16.05.2021 um 15:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Dieses seit acht Jahren bestehende
Format, welches zum
Programm der Frankfurter
Flöhe gehört, legt Wert darauf,
dass jedes Stück von „allen“
betrachtet und verstanden
werden kann.
Kooperation:
· Stadt Frankfurt a. M.

Anmeldung:
ch.keim@bistumlimburg.de

Erwachsene: 4 €/Kinder: 2 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Das Vergangene
25.05.2021 um 18:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


KULTURBRÜCKE KINO
Islamisch und christlich geprägte Kulturen im Gespräch

Frankreich/Italien 2013 | Regie: Asghar Farhadi | 130 min | FSK: ab 14

Ein Iraner kehrt nach Paris zurück, um vor Gericht offiziell seine Ehe mit einer Französin aufzulösen. Während seine Noch-Ehefrau überstürzt die Zukunft mit einer neuen Familie vorantreibt, wirft die Vergangenheit noch manchen Schatten. Facettenreiches Familien-, Ehe-, Beziehungs- und Migrationsdrama, das von Übergangsphasen und -räumen sowie den Schwierigkeiten der Ablösung
handelt. Sorgfältig inszenierter, kunstvoll austarierter Film, der mit großer Meisterschaft ein Netz von Beziehungen zwischen den Figuren spannt. (Ökumenischer Filmpreis Cannes 2013)

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 5,00 €
Gelingende Beziehung auf katholisch?! Über Liebe, Sexualität und Partnerschaft
27.05.2021 um 19:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Das Synodalform „Leben in gelingenden Beziehungen“ des Synodalen Weges beschäftigt sich mit der Frage, wie Liebe heute in Sexualität und Partnerschaft evangeliumsgemäß gelebt werden könne. Ziel ist es, aktuelle Wissenschaft, Theologie und die Lebenswelt der Menschen einander anzunähern, was auch die kirchliche Lehre betrifft. Ein heißes Eisen, das Kontroversen provoziert. Der Versuch, einer sachlichen Annäherung…

u.a.
· Prof. Dr. Stephan Goertz, Moraltheologie, Mainz

Eintritt: 5 €, erm. 4 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 5,00 €
Auftakt zum Tag für die Literatur und die Musik 2021
29.05.2021 um 17:00 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Preisverleihung mit Lesung

Vier Sieger*innen des Fotowettbewerbs im Literaturland Hessen „Mein Bild zum Buch. Hessische Literatur im Fokus“ werden beim Auftakt zu Hessens größtem Literaturfestival, ausgezeichnet. Zwei Schauspieler* innen präsentieren die literarischen Texte, die zu den schönsten Wettbewerbsfotos inspiriert haben.

Mit:
· Werner D’Inka, ehemaliger Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Laudatio
· Sarah Grunert, Schauspiel Frankfurt, Lesung
· Sebastian Reiß, Schauspiel Frankfurt, Lesung

Kooperation:
· HR, Literaturland Hessen

Platzreservierung erforderlich

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Tickets ab 1,00 €
Fotowettbewerb 2021: Mein Bild zum Buch – Hessische Literatur im Fokus
29.05.2021 / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


29. Mai -15. Juli 2021
„Hessische Literatur im Fokus“ ist das Thema beim Fotowettbewerb im Literaturland Hessen. Vielfalt ist garantiert. Denn die literarischen Bezüge sind so zahlreich wie die fotografischen Motive. Auf die besondere Verbindung kommt es an.

Informationen zum Wettbewerb:
http://www.hr2.de/literaturland

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/
Wirken, solange wir können
29.05.2021 um 09:30 Uhr / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


Aufstehen für das Leben inmitten der Pandemie und Klimakatastrophe Spiritueller Thementag

Wider Resignation, Rückzug oder Altersmüdigkeit, Claus Eurich fragt zu unserer Handlungsverantwortung inmitten der globalen Krise und deren tieferen, auch spirituellen Ursachen. Er lädt ein zu einem Gespräch über Sprachlosigkeit, Apathie und die Liebe zum Leben. Er entwickelt biographisch und philosophisch begründete, handlungsorientierte ethische Positionen, die sich aus dem Resonanzraum der Mystik speisen: radikale Liebe und Allverbundenheit; Achtsamkeit und Ehrfurcht vor dem Leben. Ein Ermutigungstag für einen stillen und nachhaltigen Aufstand und eine enkelgerechte, klima- und naturverträgliche Lebensweise!

Mit:
· Prof. Dr. Claus Eurich, Philosoph, Autor, Kontemplationslehrer, Hochschullehrer für Kommunikation und Ethik (i.R.), Billerbeck

Eintritt: 29 €, erm. 19 €

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Informationen zum Kartenverkauf folgen.
Tickets ab 29,00 €
Fotowettbewerb 2021: Mein Bild zum Buch – Hessische Literatur im Fokus
30.05.2021 / Frankfurt am Main

Aufgrund der aktuellen Lage und den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona Virus (COVID 19) kann es zu Änderungen in unserem Programm kommen. Unter https://hausamdom-frankfurt.de/ erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.


29. Mai -15. Juli 2021
„Hessische Literatur im Fokus“ ist das Thema beim Fotowettbewerb im Literaturland Hessen. Vielfalt ist garantiert. Denn die literarischen Bezüge sind so zahlreich wie die fotografischen Motive. Auf die besondere Verbindung kommt es an.

Informationen zum Wettbewerb:
http://www.hr2.de/literaturland

Details: https://hausamdom-frankfurt.de/


Location eingetragen von: eventsTODAY Team