Donnerstag, 10.12.2020
um 20:00 Uhr







„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!

In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?

ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020
alfons-fragt.de/


Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier

Das könnte auch interessant sein

4 Frauen auf einen Streich - Der Abend der Komikerinnen Vol. 52

Gerburg Jahnke präsentiert dem Publikum erneut pointenerprobte Komikerinnen/Musikerinnen!

www.fraujahnke.de

Katrin Geelvink - Chansons, Musikkabarett und Mikrodramen

Katrin Geelvink trifft den richtigen Ton! Ob laut oder leise, schräg oder tiefsinnig.
Ihre Lieder über die großen und kleinen Dramen des Alltags überraschen immer wieder mit kreativen Lösungsansätzen.
Mit ureigenem Humor und ihrer Campanula, einem Cello, ausgerüstet mit 16 verstärkenden Resonanzsaiten, mit dem sie sich virtuos selber begleitet, verpackt diese Ausnahmekünstlerin die Tücken des Lebens in kurzweilige Musik-Geschichten.
Das ist so unterhaltsam und amüsant, dass Katrin Geelvink im April 2019 den Bochumer Singer-Songwriter-Contest gewann.

www.katrin-geelvink.de/

Patricia Lürmann ist in den 80ern in Hagen herangewachsen, einem identitäts- und dialektfreien Raum, am Rande des Ruhrpottes.
Ihre humanistische Bildung bezog sie aus dem Blockbusterkino der frühen 90er und ihre Identität schenkte sie sich schließlich selbst.
Als Soziologin der Herzen umtreiben sie Fragen wie:
Warum ist der Mensch häufiger ein Arschloch als ein Held? Warum fällt es vielen so schwer, sich im Geschlechterdschungel zu orientieren? Und warum zur Hölle schwimmt man im Schwimmbad quer durch die Bahnen?
Eine Frau wie eine Naturgewalt. Direkt wie der Klimawandel und beständig wie Nieselregen.

Mit ihrem Soloprogramm "Was ich noch sagen wollte..." erobert sie nun die Bühnen und wird sich mit dem eigenen Leben und Lieben, mit dem Leben und Lieben von Anderen und den unausgesprochenen Gesetzen des alltäglichen Miteinander beschäftigen.

de-de.facebook.com/Patricia.Luermann

A Quadrat – RhythMusiKabarett

Annette Kayser, studierte Schlagzeugerin (oho!), und Anke Hundius, gelernte Perkussionistin (aha!), sind zusammen A Quadrat (soso!).

Das stimm- und rhythmusstarke Duo kreuzt durch die Absurditäten des Lebens, von Call-Centern und Laubsaugern über Smart Homes und Heimat bis zu Blumenzucht und Weltpolitik. Verpackt, unterlegt oder auch mal überlagert von schönen Klängen, kraftvollen Rhythmen und schrägen Harmonien.
Analog und in Echtzeit.

Anke Hundius und Annette Kayser an:
Perkussion, Schlagzeug, Gesang, Konservendosen, Keyboard, BodyPercussion, Melodica, Ukulele, Herdabdeckplatten und was ihnen sonst noch so in die Hände fällt.
Sie waren u.a. über 20 Jahre mit „Trude träumt von Afrika“ unterwegs.

Und das sagt die Presse dazu:
„Bizarrer Rundumschlag zum Genießen
Anke Hundius und Annette Kayser nennen ihr Genre „RhythMusiKabarett“. Die beiden haben mit dieser Kreation ihren ganz eigenen Stil gefunden.(..)
…ausgesprochen stimm- und rhythmusstark.“(…)
Dabei wurden auch aus den seltsamsten Instrumenten wie der reisgefüllten Plastikbanane, der Küchenreibe oder den Herdabdeckplatten die kreativsten Töne herausgezaubert. Wem sonst könnte es so originell gelingen, gefühlte vier Minuten lang das stotternde Anspringen eines Trabbi-Motors nachzustellen?“
(NWZ 4/19)

„Schräger Humor kommt gut an
A-Quadrat begeistern (..) und mischen das Publikum ordentlich auf .(..)
Mit ihrer Virtuosität als Percussionistinnen, ihrer Vielseitigkeit und ihrem oft selbstironischen Humor empfehlen sich A-Quadrat unbedingt für weitere Auftritte…“ (Kreiszeitung Wesermarsch 4/19)

„A Quadrat bewegen sich zwischen den Genres (…) klassisches Kabarett, Moderationen, Sketche und Lieder (…)
Das Publikum im ausverkauften Haus 13 amüsierte sich prächtig. (…)
Spitzenmäßig!“
(Elmshorner Nachrichten 12/19)

„Kollektive Party ohne Klischees
(…) Manche staunen mit weit geöffneten Augen, drehen sich verwundert zu ihren Sitznachbarn um, als wollten sie fragen, wie bei einer solchen Geschwindigkeit nicht der Takt verloren geht.(…) Mit viel Musik , Humor und Selbstironie präsentiert.”
(Wiesbadener Kurier 1/20)

„A Quadrat mischte Publikum im KuTa heftig auf
„…eine turbulente Show.(…)Thematisiert wurden z.B. das “Smart home”, das Haus, das zu schlau ist, die globale Kommunikation in Form von Endlos-Warteschleifen am Telefon, Digitalisierung und Weltpolitik. Dazwischen gab es auch “harmonischen” Gesang über die Heimat und immer wieder fetzige Koffer-Percussion, wilde Trommelwirbel und Pfiffe. Das Publikum geriet ins Schwitzen bei so viel Elan – und auch vom vielen Lachen.
(…) Als sich die beiden Frauen verabschieden wollten, gab es Beifall, Jubel, Protest und Rufe nach Zugabe (…) Mit immer noch stürmischem Beifall wurde das sympathische Duo von einem überaus heiter wirkenden Publikum schließlich verabschiedet.”
(Rheingau Echo 02/20)

Herr Schröder - WORLD OF LEHRKRAFT

Vieles hat sich verändert an der Helene-Fischer-Gesamtschule: Der Medienwagen hat Netflix, die Schulbücher gibt's als Podcast und bettlägerige Schüler werden per Livestream zugeschaltet. Außerdem ist freitags jetzt immer frei - #klassenklima. Der Lehrermangel wird durch Youtube-Tutorials ausgeglichen: ein Rezo-zialisierungsprogramm mit besseren Klausur-Ergebnissen als je zuvor - das Kultusmysterium ist ratlos. Obwohl alles neu ist, sind manche Dinge natürlich beim Alten geblieben. Der Kopierer meldet Papierstau ohne Rettungsgasse, im Tafelschwamm paaren sich die Einzeller und auf dem Lektürestapel »Effi Briest« liegt der Kreidestaub. «Frankfurt/Oder» ist für den Klassenprimus Justin nach wie vor eine rückversichernde Entscheidungsfrage und der Sportlehrer bleibt ein lieber, lieber Kollege: Sternzeichen Kein-Bock, im Aszendenten Großer Mattenwagen. Um Herrn Schröder da abzuholen, wo er steht, richtet ihm seine 12a einen Instagram-Account ein. Unter #korrekturensohn2.0 werden hier die wichtigsten schulpolitischen Fragen diskutiert: Wann gibt es endlich den Videobeweis im Klassenzimmer? Was macht Herr Schröder beim Junglehrerstammtisch? Und singt er am Ende der Stunde wirklich »Atemlos durch G8«? Besuchen Sie Instagrammatik und freuen Sie sich auf eine Doppelstunde Nachsitzen Deluxe. Doch keine Sorge: Nichts von alledem ist klausurrelevant und wenn Sie gut mitarbeiten, macht Herr Schröder 5 Minuten früher Schluss.

Seine Karriere begann streng genommen schon als Deutschlehrer an einer Berliner Gesamtschule – heute spricht „Herr Schröder” vor tausenden von Leuten. Aus erster Hand berichtet der Comedian von seiner Zeit als Lehrer, zeichnet auf eine witzige Art ein ehrliches Bild vom typischen Schulalltag und trifft damit den Nerv gleich mehrerer Generationen.

„Herr Schröder” muss dabei seine Rolle nicht spielen – er weiß, wovon er spricht und tut dies auf seine eigene, urkomische Weise. Man kauft Johannes Schröder – dem Mann hinter dem Komiker – jedes Wort ab, hängt ihm an den Lippen, wenn er komische Situationen präzise ummalt und ehrlich aus dem Alltag eines Berliner Lehrers plaudert.

Sein Talent und sein Interesse für Stand-Up Comedy entwickelte der 1974 geborene Berliner 2015, nachdem er nach einem Sabbatjahr in Kanada seine Leidenschaft für Comedy entdeckte. 2017 startete er dann mit seinem Soloprogramm „World of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung“ seine Comedykarriere und tourte durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wie kaum ein Zweiter punktet er dabei mit seiner authentischen, witzigen Art und wirft einen ehrlichen Blick auf seinen Lehreralltag. Lässig, kontrolliert und insbesondere selbstironisch nimmt er sich auch mal gerne selbst auf die Schippe und betitelt sich auch schon mal als „Beamter mit Frustrationshintergrund“.

Sowohl Fans als auch Kritiker lieben Herrn Schröder gleichermaßen. Ausverkaufte Säle, Preise, wie der erste Platz im Quatsch Comedy Club oder der Publikumspreis des Prix Pantheon, zieren schon jetzt die Preissammlung des Komikers und geben seiner Entscheidung recht. Der Deutschlehrer hat sich mit seiner humoristischen Art und dem scharfsinnigen Blick auf das deutsche Schulsystem einen festen Platz in der deutschsprachigen Comedy-Szene geschaffen.

herrschröder.de/

 

Jan Philipp Zymny - surREALITÄT

Wer würde es in Zeiten alternativer Fakten wagen die Wirklichkeit selbst zu kritisieren? In Zeiten, in denen die Menschen den Blick für die Realität immer mehr verlieren? In Zeiten, in denen man sich Esoterik und pseudowissenschaftlichen Theorien hingibt und wieder anfängt rückwärts zu denken? Nur jemand, der gedanklich völlig außerhalb davon steht!
Der junge Künstler Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten abendfüllenden Soloprogramm unter dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand Up, Kurzgeschichten, philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten der Bauart Nonsens wild, aber keines Falls planlos durchmischt. Klassischer Zymny eben. Ein Abend für alle, denen gewöhnliche Comedy zu doof, Philosophie zu anstrengend und die Realität zu langweilig ist.

Pressestimmen:
„Der Autor greift die Sprache auf und mahnt an, dass sich echte politische Haltungen nicht auf ein Demonstrationsplakat schreiben ließen. Dass er damit Ross und Reiter nennt, ohne Namen in den Mund zu nehmen, das ist ein höchst eleganter Schachzug. Überhaupt macht es großen Spaß, den zuweilen herrlich albernen Gedanken dieses Künstlers zu lauschen: inhaltlich und vor allem sprachlich...“ (Allgemeine Zeitung Mainz)

„Zymny wirkt, als wolle er auf keinen Fall zu jenen klugen Menschen mit erhobenem Zeigefinger gezählt werden, als wolle er niemanden belehren und stattdessen lieber alle amüsieren. Tatsächlich aber jubelt er seinem Publikum große Weisheiten unter, raffiniert verpackt in grellbuntes Comedy Papier. Das ist sein herrliches, unwiderstehlich dargebotenes Geschenk ans Publikum...“ (Allgemeine Zeitung Mainz)

Sein Auftritt schaffte genau jenen Spagat aus Publikumsnähe und impulsstiftender, kultureller Akquise, der für heftigen Beifall und frenetische Punktvergabe sorgte. Lässig, modern und ebenso geerdet wie vogelfrei gibt Zymny den modernen Walter von der Vogelweide. Gedankenblitze und Textsicherheit, Alltagstauglichkeit und Blödsinn gehen charmant Hand in Hand. (Ruhr Nachrichten)

„Es sind aber vor allem seine scharfen Alltagsbeobachtungen und sein starker Zynismus, die Zymnys Auftritt zu einem gelungenen machen...“ (Wiesbadener Tagblatt)

„Zymny beweist, dass er das Zuhören gleich ernst und locker, laut und leise, mit Einlagen von Poetry Slams aber auch Rap Songs zu einem kurzweiligen Genuss macht. Dabei zeigt er soviele Facetten, dass es fast wieder seltsam ist...“ (WAZ)

„Er ist ein großes sprachliches und darstellerisches Talent, dieser Jan Philipp Zymny aus Bochum. Und überraschende, wunderbar abseitige Ideen hat er sowieso...“ (Süddeutsche Zeitung)

Preise:
Schwerter Kleinkunstpreis 2018 (Verleihung Mai 2019)
Jurypreis Prix Pantheon 2016
1. Platz Deutsche Poetry Slam Meisterschaften 2013 und 2015
1. Platz Nightwash Talent Award 2013

TV- Auftritte (Eine Auswahl)
„Die Anstalt“ (September 2020)
ZDF „Olaf ́s Klub” (Juni 2020)
MDR „Pufpaffs Happy Hour“ (Mai 2019)
ARD “Vereinsheim Schwabing” (Juli 2019)
BR “NDR Comedy Contest” (Mai 2019)
www.zymny.tv

Jochen Malmsheimer & Uwe Rössler - Zwei Füße für ein Halleluja - Mit einem Regenten unterwegs

Das Zeitalter des Investiturstreits berichtet von der abenteuerlichen Alpenüberquerung König Heinrichs IV. und seines Gefolges im Januar des Jahres 1077, die ihn vor die Tore der Burg von Canossa in Oberitalien führte. Dort hatte Papst Gregor VII. bei der Markgräfin Mathilde von Tuszien vor dem herannahenden König Zuflucht gesucht. Heinrich IV. trat die beschwerliche und äußerst gefahrvolle Reise an, um in Canossa die Lösung vom päpstlichen Bannspruch zu erwirken und so seine Herrschaft zu retten. Soweit die Historie.

Mit „Zwei Füße für ein Halleluja – Mit einem Regenten unterwegs“ präsentieren Jochen Malmsheimer und sein musikalischer Partner Uwe Rössler eine ebenso geistreiche wie unterhaltsame Einführung ins Canossa-Thema. Wesentlichen Fragen des Canossa-Gangs wird nachgegangen: Wie weit kann man gehen? Und vor allem: warum nach Italien, und dann noch zu Fuß? Was zieht man eigentlich so an, wenn man den Papst trifft? Was sind die wahren Gründe für den groben Unfug, ein variationsloses Gefiepe und Gehupe „mittelalterliche Musik“ zu nennen? Und vor allem: Was macht den Beruf des Königs so derart anziehend, wenn einem die Sachsen und der Papst gleichermaßen das Leben zur Hölle machen?
Mit dichtem Barthaar und markiger Stimme haucht Jochen Malmsheimer dem alten Salierherrscher neues Leben ein. Uwe Rössler untermalt den höchst vergnüglichen Ausflug in Alltag und Mentalität des Mittelalters mit originellen Tönen und begeistert mit einem fulminanten Ritt durch die Musikgeschichte von Bach bis Brahms. Denn nichts ist, wie es war – Deo gratias et in excelsis jubilo.

Presse:
„Ein köstlicher Canossa-Abend im satirischen Schlagschatten der historischen Fakten - zum Brüllen!“ (WESTFÄLISCHES VOLKSBLATT)

„Ein quietschfröhlicher Ausflug ins finstere, müffelnde, aber hochkomische Mittelalter!“ (NEUE WESTFÄLISCHE ZEITUNG)
www.jochenmalmsheimer.de

Goldmeister - Duo Sessions

Willkommen in den Zwanzigern, wir sippen den Moonshine“ heißt die einladende Passage aus dem neuen Album von Goldmeister, welches am 14. August 2020 bei Schallkunst/Electrola erschienen ist. Chris Dunker und Phil Ohleyer von Goldmeister laden ein Jahrhundert nach den glorreichen 20iger Jahren erneut zu diesem Jahrzehnt ein.
Seit 2018 ihr Debütalbum „Alles Gold“ in die Top 30 der Deutschen Charts einstieg, hat der Oldtime Jazz und Swing der Gatsby-Generation wieder einen Namen: GOLDMEISTER.
Mit ihrem ersten Album waren Goldmeister zu Gast in diversen TV-Shows, wie unter anderem „Willkommen bei Carmen Nebel“, bei Andrea Kiewel im ZDF Fernsehgarten, sie begeisterten die Besucher am Brandenburger Tor zur WM Fanmeile genauso, wie an gleichem Ort bei der Silvestergala des ZDF. Auch bei zahlreichen Kultur- und Jazzfestivals, wie z.B. dem Mosel Musikfestival, standen Goldmeister mit ihrer Band, den Ragtime Bandits und ihrem Pianisten Lutz Krajenski, auf der Bühne.
Das Duo von Goldmeister bleibt auch bei ihrem zweiten Album „Willkommen in den Zwanzigern!“ bei Altbewährtem: einem Mix aus deutschen Hip-Hop-Texten und dem Jazz der 20iger Jahre. Doch etwas ist neu: Nachdem Goldmeister es sich bei ihrem ersten Album zur Aufgabe gemacht hatten, Songs wie „Sie ist weg“ von den Fanta 4 oder „Dickes B“ von Seeed neue Melodien zu geben und somit eine Neuinterpretation der Lieder zu schaffen, sind jetzt sieben der 12 Songs auf dem neuen Album von Goldmeister selbst geschrieben.
Während der Corona-Zeit möchte das Duo der Bühne trotzdem nicht fernbleiben und hat aus diesem Grund die Goldmeister Duo Sessions ins Leben gerufen. Goldmeister präsentieren zu zweit einen bunten Mix aus ihren beiden Alben und speziell für das Pantheon in Bonn haben die beiden noch einige Weihnachtsklassiker mit im Gepäck.


Das Konzert ist bestuhlt!

www.goldmeister-official.de/

www.youtube.com/watch?v=U6oNrC0rW_I

Jürgen B. Hausmann · alias Jürgen Beckers - Von Herbs' bis Neujahr, nix bleibt wie et war, wa?!?

Herrlich überdreht und doch wie aus dem Leben gegriffen – Jürgen B. Hausmann begeistert auch mit seinem neuen Programm „Von Herbs‘ bis Neujahr, nix bleibt wie et war, wa?!?“ mal wieder mit seinem wunderbaren Kabarett „direkt von vor der Haustür“...

Gemeinsam mit dem Publikum blättert der Kabarettist einmal im Festtags- und Veranstaltungskalender – und der ist normalerweise prall gefüllt „von Herbs‘ bis Neujahr“. Gerade hat man den Sommer verabschiedet, da geht es auch schon los: Brezeln und Bier auf dem Oktoberfest, gefolgt von Federweißer und Zwiebelkuchen auf dem Weinfest. Und gerade wenn man dann blitzschnell aus dem gammeligen Gemüse aus dem Garten eine ansprechende Erntedank-Dekoration improvisiert hat, stehen auch schon die ersten Kinder aus der Nachbarschaft vor der Tür und verlangen „Süßes oder Saures“.

Dabei sollten die kleinen Halloween-Wegelagerer doch lieber ihre Laternen basteln, findet Jürgen B. Hausmann. Schließlich schart St. Martin schon mit den Hufen. Jetzt heißt es, Weggemann und Glühweinbons vorbestellen und hurtig Martinsliedchen auffrischen. In den Geschäften allerdings dudeln auch schon ununterbrochen Weihnachtslieder rauf und runter … besinnlich hetzt es sich durch die Adventszeit mit Plätzchenbacken, Basteln und Geschenkekaufen. Und kaum ist die letzte Weihnachtsgans verspeist, da muss man auch schon den Sekt für die Silvesterparty kaltstellen. So feiert man sich von Herbst bis Weihnachten von einer Festivität zur nächsten – oder auch nicht! Denn in diesem Jahr bringt Corona ja alles ziemlich durcheinander.
Jürgen B. Hausmann hat seine Beobachtungen und Erfahrungen wieder einmal in urkomische Anekdoten verpackt. Sein Kabarett entspringt direkt den Wohnzimmern, Vereinsheimen und Hobbymärkten unseres Landes, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt ...

Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.
www.juergen-beckers.de/

 

Zucchini Sistaz - Weihnachten mit den Zucchini Sistaz

Süßer die Glocken nie klingen als beim Zucchini-Konzert... Und deshalb bescheren uns die drei engelsgleichen Damen in Grün zum Jahresende Weihnachtslieder aus aller Herren Länder.
Früher war mehr Lametta? Dann haben Sie Weihnachten noch nicht mit Zucchini Sistaz gefeiert! Denn zur Beschwörung des weihnachtlichen Stimmungsbarometers wollen alle Sinne angesprochen werden. Dazu gehört bei diesen drei mitreißend charmanten Gastgeberinnen auf der Bühne weit mehr als nur eine Blockflöte: festlich grüne Abendroben, gemeinsames Nüsse knacken und Mandarinen pulen, die Original- Geräuschkulisse aus dem berühmten Stall, das Weihnachtsplätzchen-ABC sowie winterlich Selbstgestricktes ausnahmsweise in rot-weiß für Kontrabass, Gitarre und Trompete.
Und damit nicht genug: festlich geschmückt wird das Konzert mit den glitzernden Klangfarben von Flügelhorn, Klarinette, Glockenspiel, Akkordeon, Ukulele, Posaune und so manch weiterer Überraschung aus dem Zucchini-Adventskalender.
Dass die Zucchini Sistaz ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen beweisen gemeinsame Tourneen mit u.a. Götz Alsmann, der SWR Big Band, den Geschwister Pfister oder Gerburg Jahnke.
Mit rund 100 Auftritten im Jahr haben sie sich eine treue und stetig wachsende Zuhörerschaft erspielt, die das detailverliebte Gesamtkunstwerk ´Zucchini Sistaz´ zu schätzen weiß.

Die Zucchini Sistaz sind:
Tina ´La´ Werzinger – Gesang, Gitarre, Ukulele
Jule Balandat – Gesang, Kontrabass
Schnittchen Schnittker – Gesang, Gebläse und Kinkerlitzchen

zucchinisistaz.de

www.youtube.com/watch?v=EUSZchgsGgg

www.youtube.com/watch?v=KMGMvqWkGB8

ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!

In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?

ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!

In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?

ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020
William Wahl - Wahlgesänge

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 19.03.20 auf den 07.01.21 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Sie haben den Wahl. Und zwar ganz für sich. Denn William Wahl traut sich alleine auf die Bühne. Endlich! Bestens bekannt in der a-cappella-Formation basta schüttet er uns nun in seinem Soloprogramm "Wahlgesänge" sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz ganz alleine aus.

In unserer Komfortzone sollten wir es uns ja besser nicht allzu gemütlich machen, und so katapultiert uns Herr Wahl immer wieder fein aus ihr raus. So hatten wir uns gerade verliebt und melancholisch in einen seiner Love Songs sinken lassen. Doch Leben ist nicht so! Es ist Zirkus maximus, es ist shitstorm, es ist der Zynismus, mit dem wir alle glückliches Fleisch kaufen und Hollisterkinder produzieren und dabei natürlich grün wählen.

Es ist das Leben im Kleinen wie im Großen, mal romantisch, mal bitterböse, aber sogar darin kann man sich nie sicher sein! Und immer: höchst amüsant. Wahl begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe und musikalischer Bandbreite vom Chansonette bis zu den großen Dramen schmerzhaften Liebeskummers.

Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht..

Sie haben die Wahl: Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne K. Oder Lieblings-Songs für Lebenslieber. Romantik für Realisten. Das große Kino im ganz kleinen. Kabarett ganz ohne Staub. Oder doch ganz anders. Und am Ende - mag man ihn gar nicht mehr von der Bühne lassen.

www.william-wahl.de

www.youtube.com/watch?v=5Kqr8t4n58s

Helene Bockhorst - Die Bekenntnisse der Hochstaplerin Helene Bockhors

Sie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. Helene Bockhorst, das Schlampen-Unikat mit Literaturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tut sie bloß so, als würde sie so tun?
Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene Bockhorst überraschend erfolgreich. Überraschend deswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt – nicht so schüchtern und nicht ganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillernde Hosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen? Alle sagen, erst dann, wenn ein Künstler sein zweites Programm präsentiert, wird klar, ob er etwas kann.
Helene Bockhorst ist sich also ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird.
Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklich nichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf den Tisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat.
Wie lange vor einem Umzug muss ich anfangen, mich mit kräftigen Männern anzufreunden?
Welche Äußerungen sind angemessen, um die Wartezeit zu überbrücken, während jemand ein Kondom anzieht? Warum funktioniert der Benjamin-Franklin-Effekt nicht mit Leuten, mit denen ich geschlafen habe? Und bin ich etwa die Einzige, die Angst hat, dass Straßenbahnen nur so tun, als ob sie Schienen bräuchten? Mit Fragen wie diesen schlägt sich Helene Bockhorst herum - und das tut sie so ehrlich wie nie zuvor und in aller Öffentlichkeit.
Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alle Hochstapler. Wir sagen, dass wir uns für Literatur interessieren, lesen aber heimlich “Vom Milliardär gekauft und gezüchtigt”. Wir sagen “setz dich doch zu mir” und denken: “OMG bitte, setz dich auf keinen Fall zu mir!” Wir sagen “Schatz, ich liebe dich immer noch!” und meinen: “Ich habe das mal durchgerechnet, ich kann mir keine eigene Wohnung leisten.” Wir alle haben diese Gedanken im Kopf, die wir nicht aussprechen, und wenn man nicht darüber redet, dann ist man ganz alleine.
Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere und die Angst, nicht genug zu sein.

www.youtube.com/watch?v=rW2osQdESgY

www.youtube.com/watch?v=4BIQMSjHwiE

 

 

 

Methodisch Inkorrekt 2.0 · Reinhard Remfort + Dr. Nicolas Wöhrl

Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft?

2021 ist es wieder Zeit für „Science not Silence!“. Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“!

Nicolas Wöhrl ist Familienvater, begeisterter Kletterer, im Kopf Physiker, im Herzen Schalker und bildet den strukturierten Teil des Wissenschaftlerduos.

Reinhard Remfort dagegen ist Katzenpapa, Autor, Ex-WG-Bewohner, hat keine Ahnung von Fußball (EM 2016: „Sind wir die in den weißen Trikots?“) und ist die chaotische Hälfte von Minkorrekt.

Kennengelernt haben sich die beiden (Ruhr)Pottkinder in den Laboren der Universität Duisburg. Spätestens nach mehreren Jahren gemeinsamer universitärer Forschung, haarsträubenden Dienstreisen bis nach Indien und fast fünf Jahren Podcast, verbindet die beiden eine enge Freundschaft, die Außenstehende häufiger an die Streitereien eines alten Ehepaares erinnern. Gerade diese Mischung aus ernsthafter Forschung, Fachwissen, Humor und Ruhrpottschnauze macht aus den beiden sympathischen Wissenschaftlern das, was sie sind …methodisch inkorrekt!

minkorrekt.de/

www.youtube.com/watch?v=qF92jtWeiqk

www.youtube.com/watch?v=wLj21aIXtiI

www.hpr.de/kuenstler/methodischinkorrekt-neu

Horst Schroth - Schlusskurve

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 13.03.20 auf den 31.01.21 verlegt!

Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Horst Schroth "schafft es meisterhaft, das Publikum durch die deutsche Nachkriegsgeschichte zu führen, indem er seinen Blick zwischen den großen politischen Ereignissen der damaligen Zeit und den bürgerlichen Erlebnisträumen schweifen lässt." (Hamburger Abendblatt)

Horst Schroth geht in die „Schlusskurve“

Nach rund vier Jahrzehnten und nach etlichen Millionen von runtergerissenen Kilometern in Zügen, Autos, Bussen, Fliegern und all dem, was einen Menschen von Ort zu Ort bringt, nach neun großartigen Programmen gemeinsam mit namhaften Kollegen, wie Matthias Beltz, Achim Konejung, Heinrich Pachl und Arnulf Rating und nach neun ebenso erfolgreichen Soloprogrammen, wird es langsam Zeit für Horst Schroth, auf die Bremse zu treten.

Also hat er sich vorgenommen, mit dem Herumreisen, dem Tourleben, mit den nicht immer entspannenden Hotelübernachtungen, den manchmal zu hastigen Mahlzeiten und mit dem Leben aus dem Koffer aufzuhören. All das sieht er nun mit seinem lachenden Auge.

Das weinende Auge aber sieht den immensen Spaß, den dieses Leben auch gebracht hat, die vielen wunderbaren Erfahrungen und Erlebnisse, die auf immer im Gedächtnis bleiben werden. Und dazu die unzähligen schönen und bereichernden Begegnungen mit fabelhaften Künstlern, Veranstaltern und Medienleuten, von denen viele im Laufe der Zeit zu persönlichen Freunden wurden.

Vor allem aber sieht Horst Schroth das Publikum, das ihn in all den Jahren so unfassbar treu begleitet hat, das mit ihm zusammen älter -um nicht zu sagen „alt und weise“ - geworden ist und von dem er sich in Dankbarkeit verabschieden will.

Jetzt nimmt er sein Publikum mit in die rasante „Schlusskurve“, eine Fahrt ohne Tempolimit durch die besten, beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern, kurzum eine Wiedersehens-Tour mit vielen mittlerweile legendären Kabinettstückchen aus den vergangenen Jahren. Und, wie kann es anders sein, selbstverständlich gewohnt kongenial begleitet von Kultregisseur Uli Waller. Ein Programm mit Lachgarantie, schnell, treffsicher zugespitzt und wie immer saukomisch.

Die Tour „SCHLUSSKURVE...mit dem Besten aus 40 Jahren“ geht von September 2019 bis Juni 2020

www.horstschroth.de

 

Ingo Appelt - Der Staats-Trainer

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 15.03.20 auf den 01.02.21 verlegt!

Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Der Comedian präsentiert sein neues Programm: Mehr Spaß war nie!
Wenn er kommt, haben die Nörgler Sendepause! Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen die deutsche Depression gefunden: Es gibt so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder scheint. Schmerzen werden weggelacht. Schon ein einziger Besuch seines neuen Programms „Der Staatstrainer!“ ersetzt mehrere Jahre Therapie – und zwar für Männer wie für Frauen! Denn Ingo Appelt gibt der allgemeinen Miesepetrigkeit den Rest – zur Not mit einem gezielten Tritt in den Arsch. Es kann so einfach sein.
Unser Ingo ist nicht mehr nur der Ingo für Männer- und Frauenthemen, nein: Er ist der Ingo für Deutschland! Ein Volks-Ingo. Ein Ingo für alle – alle Überforderten und Unterbezahlten, alle Angestrengten und Ausgebeuteten. Für alle, die ohne Videotutorial nicht mal mehr eine Dose vorgekochte Nudeln aufkriegen, keine gerade Tapetenbahn an die Wand geklebt bekommen und deren Hunde zuhause längst das Kommando übernommen haben. Als Bundesarschtreter will Ingo Appelt mit seinem neuen Programm aufrichten und trösten – wenn es sein muss eben mit Wahrheit und Zweckoptimismus. Ganz getreu seinem Motto: Alles scheiße – Laune super!
Natürlich bekommen auch die ach so schwachen Männer auf’s Dach, die über Wetter und Wirtschaftslage, über Kinder und Klima, über Fußball und Vatersein klagen – aber auch die Damen, die sich über schwache Männer genauso beschweren wie über rücksichtslose Machos. Der Appelt wendet sich wieder an das Volk. Sein Credo: „Nun stellt euch bitte mal nicht so an! – Außer natürlich für Tickets zu meinem neuen Programm.“ Sie werden nicht verhätschelt, vertäschelt und aufgepeppelt, sondern gnadenlos fitgespritzt für alles, was noch auf Sie zukommt. Irgendwas ist ja immer.
Erleben Sie also elfenhafte Leichtigkeit und seien Sie dabei, wenn ein Comedy-Tsunami durch die Säle rollt, bis keine Hose mehr trocken ist. Werden Sie Fan – für Ingo und ewig. Und seien Sie sicher: Da kriegen Sie ordentlich den Arsch voll gute Laune!
ingo-appelt.de/

 

Maybebop - sistemfeler

MAYBEBOP – vier Querdenker aus Hamburg, Berlin und Hannover, die das Genre des A-Cappella-Pops in eine neue Dimension geführt haben. Mit ihren Stimmen zaubern die vier A-Cappella-Artisten den Sound eines ganzen Orchesters auf die Bühne. Aber bei MAYBEBOP ist alles mundgemacht. Und damit haben sich Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder in ihren mittlerweile 15 Jahren gemeinsamen Schaffens an die Speerspitze der deutschsprachigen Musik- und Theaterszene gesungen. Die anhaltende künstlerische Unabhängigkeit und Distanz zu allen Verlockungen des Mainstreams und zu eitlem Gehabe verleihen MAYBEBOP Geheimratsecken: angenehm reif - und gerade deswegen verlockend sexy. Das Genre wird zur Nebensache. 



Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren MAYBEBOP ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften – angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker MAYBEBOP -Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Mal ätzend, morbide, subtil oder gerne urkomisch – Hauptsache, das Augenzwinkern fehlt nicht. Es zeichnet die Lieder von MAYBEBOP aus, dass der obligate Humor kein Selbstzweck bleibt, sondern mit einer guten Portion Gesellschaftskritik unterfüttert wird. MAYBEBOP sind dabei echte Entertainer und treffen den Nerv der Zeit! 



Ausgefeilte Choreografien, unterstützt von einem perfekten Licht- und Sounddesign, sorgen für eine tolle Bühnenshow. Ein Abend mit MAYBEBOP , das ist wie akustische Erdbeeren mit ganz dick Schlagsahne obendrauf! 



Die Band zeichnet sich auch durch ihre große Publikumsnähe aus. Die spiegelt sich vor allem im aktiven Mitwirken und der Einbeziehung der Zuhörer wider. Eindeutige Highlights sind daher die Aktionen „Wünsch dir was“: Konzertbesucher melden hier vorab oder im Konzert Songs aus dem reichhaltigen MAYBEBOP-Repertoire an bzw. rufen sie zu. Mittlerweile ein Muss auch der „Karaoke“- Part, bei dem ein Zuschauer aus dem Publikum spontan auf die Bühne kommt und mit den Jungs etwas singen kann und - einfach genial - der Improvisationssong aus Wörtern, die das Publikum zuruft. Oliver zaubert aus dem Nichts einen hitverdächtigen Ohrwurm. 



Alljährlich 120 umjubelte Auftritte im In- und Ausland und jährlich über 70.000 Konzertbesucher belegen die Qualität und Popularität der MAYBEBOP-Live-Shows. 



www.maybebop.de



 



www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=UBqpO6t5jtE


Bonn

04.02.2021
20:00 Uhr
Tickets
Maybebop - sistemfeler

MAYBEBOP – vier Querdenker aus Hamburg, Berlin und Hannover, die das Genre des A-Cappella-Pops in eine neue Dimension geführt haben. Mit ihren Stimmen zaubern die vier A-Cappella-Artisten den Sound eines ganzen Orchesters auf die Bühne. Aber bei MAYBEBOP ist alles mundgemacht. Und damit haben sich Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder in ihren mittlerweile 15 Jahren gemeinsamen Schaffens an die Speerspitze der deutschsprachigen Musik- und Theaterszene gesungen. Die anhaltende künstlerische Unabhängigkeit und Distanz zu allen Verlockungen des Mainstreams und zu eitlem Gehabe verleihen MAYBEBOP Geheimratsecken: angenehm reif - und gerade deswegen verlockend sexy. Das Genre wird zur Nebensache. 



Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren MAYBEBOP ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften – angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker MAYBEBOP -Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Mal ätzend, morbide, subtil oder gerne urkomisch – Hauptsache, das Augenzwinkern fehlt nicht. Es zeichnet die Lieder von MAYBEBOP aus, dass der obligate Humor kein Selbstzweck bleibt, sondern mit einer guten Portion Gesellschaftskritik unterfüttert wird. MAYBEBOP sind dabei echte Entertainer und treffen den Nerv der Zeit! 



Ausgefeilte Choreografien, unterstützt von einem perfekten Licht- und Sounddesign, sorgen für eine tolle Bühnenshow. Ein Abend mit MAYBEBOP , das ist wie akustische Erdbeeren mit ganz dick Schlagsahne obendrauf! 



Die Band zeichnet sich auch durch ihre große Publikumsnähe aus. Die spiegelt sich vor allem im aktiven Mitwirken und der Einbeziehung der Zuhörer wider. Eindeutige Highlights sind daher die Aktionen „Wünsch dir was“: Konzertbesucher melden hier vorab oder im Konzert Songs aus dem reichhaltigen MAYBEBOP-Repertoire an bzw. rufen sie zu. Mittlerweile ein Muss auch der „Karaoke“- Part, bei dem ein Zuschauer aus dem Publikum spontan auf die Bühne kommt und mit den Jungs etwas singen kann und - einfach genial - der Improvisationssong aus Wörtern, die das Publikum zuruft. Oliver zaubert aus dem Nichts einen hitverdächtigen Ohrwurm. 



Alljährlich 120 umjubelte Auftritte im In- und Ausland und jährlich über 70.000 Konzertbesucher belegen die Qualität und Popularität der MAYBEBOP-Live-Shows. 



www.maybebop.de



 



www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=UBqpO6t5jtE


Bonn

18.02.2021
20:00 Uhr
Tickets
Glanz auf dem Vulkan

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 02.04.20 auf den 20.02.21 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

GLANZ AUF DEM VULKAN
ist eine hochenergetische, exzentrische und innovative Bühnen-Show mit Musik, Tanz, Gesang, Artistik, Humor und Frivolitäten aller Art, die Heute und Gestern im Hier und Jetzt vereint. Mit ihrer furiosen Band THE GLANZ und ihrem schillernden internationalen Künstlerensemble nehmen die Erfinder dieser Show EVI NIESSNER & MR. LEU – auch bekannt als EVI & DAS TIER – Sie mit auf eine rasante und ungeheuer vergnügliche Reise in die faszinierende World of Weimar.

Das Ensemble von GLANZ AUF DEM VULKAN darf als absolute Spitzenbesetzung bezeichnet werden. In jedem Moment spürt man, wie tief die künstlerische Directrice dieser Show EVI NIESSNER mit dem Berlin der 20er Jahre verbunden ist.
EVI NIESSNER gilt als unumstrittene Expertin der 20er Jahre. Ihre Sammlung an Noten, Magazinen, Texten und Schellackplatten dieser Zeit birgt wahre Schätze. Ihr Repertoire an Weimarer Kunst ist nahezu unerschöpflich. Mit ihrem BERLINER LUFT ENSEMBLE hat sie in den 90er Jahren die Golden Twenties erstmals wieder populär gemacht. Seit dieser Zeit verfolgt EVI NIESSNER die Vision zu einer prächtigen 20er-Jahre-Show für die großen, glanzvollen Bühnen, Konzerthäuser, Galas und Festivals im neuen Jahrtausend.
Das Bühnen-Ensemble ist über viele Jahre zusammengewachsen und lässt bei GLANZ AUF DEM VULKAN eine dicht gewobene künstle-rische Bühnen-Welt entstehen, die durch die Video-Installationen des renommierten Hamburger Videokünstlers DOMENICO TOMA visuell zum Leben erweckt wird. Die Kostümausstattung ist von EVI NIESSNER von der ersten Idee bis zur krönenden Paillette stilsicher und detailverliebt kreiert. Die Lichtregie verdichtet das Bühnen-geschehen atmosphärisch und setzt dramaturgische Glanzpunkte gekonnt in Szene.

TANZ & ARTISTIK
Das Show-Tanz-Ensemble DIE GL'AMOURESQUE hat bereits mit viel Esprit in der TV- Kultserie Babylon Berlin auf sich aufmerksam gemacht, wo es mit Bananenröckchen im Josephine-Baker-Style die Party zur Ekstase treibt. In GLANZ AUF DEM VULKAN zeigen die ehemaligen Friedrichstadtpalast-Tänzerinnen sowie der Solotänzer UWE CZEBULLA (Palucca Hochschule Dresden) eine einzigartige Vielfalt der Tanzkunst von Charleston, Tango und Jazz über klassisches Ballett bis hin zu Modern Dance und Ausdruckstanz in ihren eigenen, sehr individuellen Kreationen der Bewegungskunst. Alle Choreographien sind von DIE GL'AMOURESQUE und UWE CZEBULLA für GLANZ AUF DEM VULKAN maßgeschneidert.

Der weltweit gefeierte Berliner Artist TIGRIS bereichert gleich mit zwei Ausnahmedarbie- tungen die Show. Seit 2014 ist er unter anderem Ensemblemitglied der preisgekrönten Show Limbo in Australien und brillierte darin bereits auf mehreren großen Tourneen. Sein Hula- Hoop-Act im Matrosenlook, den er als einer der ganz wenigen Männer dieser Disziplin darbietet, und seine Kontorsion (als sogenannter Schlangenmensch) in Gestalt eines Verbrecherkönigs und Dandys der Berliner Unterwelt sind eine einzigartige Kombination, in der TIGRIS nicht nur durch höchste artistische Leistung, sondern auch durch außergewöhnliches Charisma glänzt.

MUSIK & SOUND
Das internationale Show-Orchester THE GLANZ bietet weit mehr als nur Musik. Die Musiker stehen als individuelle Charaktere buchstäblich mitten in der Show und sind ein lebendiger Teil davon. Die ausgefeilten Arrangements von JAMES P. SCANNELL sorgen für den einzigartig lebendigen und authentischen Sound, den man nur in GLANZ AUF DEM VULKAN zu hören bekommt. THE GLANZ spielen sich mit mitreißender Leidenschaft und maximaler Könnerschaft durch die Musikstile quer durch hundert Jahre Musikgeschichte und lassen die 20er Jahre im Schein der Gegenwart erklingen.

Dabei verweben EVI NIESSNER und MR. LEU Musik aus den 20er Jahren mit modernen Songs. Ein besonderes Highlight sind ihre eigenen Kompositionen „Glanz auf dem Vulkan“ und „Perlen, Sekt und Aprikosen“ – brandneu und authentisch zugleich und damit absolut hitverdächtig. Die CD mit diesen beiden original Titeln ist ab Dezember 2019 erhältlich.
Der Sound von THE GLANZ ist so satt, spannungsgeladen und aufregend, wie ihn nur THE GLANZ mit den zwei fantastischen Stimmen von EVI NIESSNER und MR. LEU erklingen lassen können. Da glühen die Finger, brennen die Lippen, bebt der ganze Körper. Eine wahrlich sinnliche Erfahrung!

GEIST & BOTSCHAFT
GLANZ AUF DEM VULKAN ist eine Liebeserklärung an die moderne Frau der 20er Jahre, aber auch an den Freigeist, den Idealismus, den Pioniergeist und die Ästhetik dieser rauschhaften Jahre zwischen den Weltkriegen. In der Widersprüchlichkeit, dem Tempo und der Intensität des Lebens erkennen wir uns selbst in unserer modernen Welt. Was in den 20er Jahren an kultureller Blüte entstand und uns bis heute so vieles schenkt und erzählt, soll ewig blühen! Madame Glanz höchstselbst in Gestalt von EVI NIESSNER möchte mit ihrem Ensemble in diesem Gesamtkunstwerk alle Künste vereinen und im vollen Glanze erstrahlen lassen. Wir feiern die 20er Jahre! – DAMALS, HEUTE, IMMERDAR.

MADAME GLANZ
Evi Niessner
Sie kennt das Leben in allen Facetten! Kein Laster, keine Sünde, keine Liebschaft, die sie nicht selbst durchlebt hätte. Auch sagt man, sie habe übersinnliche Fähigkeiten. Mit ihrer strahlend glänzenden Stimme und goldenem Herzen, jedoch auch mit scharfer Zunge und Neigung zum Wahnwitz, ist sie die Patin der Nacht, die uns durch das Labyrinth der Abgründe und Höhepunkte des zügellosen Amüsements führt.


MYSTERE LEU
Mr. Leu
Ihm eilt Weltruf voraus, denn keiner kann wie er die Herzen so zutiefst im Innersten berühren und im nächsten Moment als unbezähmbarer Derwisch alles zum Einstürzen bringen. Eine Stimme, mächtig wie Donnerhall und betörend wie Opium. Der Löwe brüllt aber nicht nur gut – auch seine Klavierkunst ist so absurd brillant, dass sie über jeden Zweifel erhaben ist.


CLAIRE
Die Tollkühne
Gefeierte Pionierin und Draufgängerin. Sie hat mit dem Motorrad die ganze Erde umrundet und aller Welt gezeigt, wie eine Frau ihren Mann stehen kann! Doch auch sie sehnt sich nach Sinnlichkeit und Vergnügen und verzehrt sich insgeheim nach mondänen Roben, dem unberechenbaren Leben der dekadenten Großstadt und heißen Küssen in der Dunkelheit. Claire wird gespielt und getanzt von TARA D'ARSON.


ISADORA
Die Dame
Ihr Leben ist ein Auf-dem-Seile-Schweben. Zwischen Etikette der feinen Gesellschaft und der Lasterhaftigkeit der Unterwelt versucht sich diese alte Seele, im Tanz zu befreien. Sie lebt den purpurnen Tango der schweren Herzen jede Nacht bis zum Morgengrauen. Somnambul, lebensmüde und doch verliebt in diese Melancholie zwischen Traum und Wirklichkeit. Isadora wird gespielt und getanzt von LOLA LA TEASE.


MITZI
Das Flappergirl
Berliner Göre mit Ambitionen, ein ganz großer Glanz zu werden – kapriziös und prickelnd wie Champagner mit einem Schuss Absinth. Sie schwingt ihre endlosen Beine hoch in die Luft, und ihr ganzes flatterhaftes Wesen scheint zu fliegen auf einer Wolke des lasterhaften Cocktails des Lebens. Bei Tango, Two Step und immer wieder Charleston tanzt sie sich in einem wilden Wirbel um den Verstand. Mitzi wird gespielt und getanzt von TATJANA ZEMANN.


TÄNZER DER NACHT
Uwe Czebulla
Berlin halt ein, besinne dich! So schallt es, doch er hört die Warnung nicht. Wie im Wahn tanzt und lacht sich der schlanke Galan durch die Nächte. Getrieben von der Sucht nach Liebe und Lust findet er niemals Schlaf, denn das Leben ist zu kurz für ungetanzte Träume, für eine Liebschaft ohne Sehnen, für einen verpassten Kuss von roter Lippen Mund.


TIGRIS
Der Schlangenmensch
Nehmt euch in Acht, liebe Herrschaften! Tigris ist ein Dandy von Format. Während er euch als Matrose oder Verbrecherkönig mit einem maliziösen Lächeln um den kleinen Finger wickelt, präsentiert er wie nebenbei als einer von nur drei männlichen Akrobaten auf der Welt den berühmten und gefährlichen Marinelli-Trick! Eine Sensation!!!


DER DANDY
David Tröscher
Ein Gentleman mit abgründiger Seele, doch mit dem Gesicht eines Engels. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter seinem Antlitz, das an Dorian Gray erinnert? Wenn der Beau seinem Schlagwerk zu Charleston, Foxtrott und Jazz den wilden, zuckenden Beat entlockt, versetzt er alles und jeden in rhythmische Ekstase.


KING OF SAXOFON
King Perkoff
Sie nennen ihn den König des Saxofons oder einfach den King aus San Francisco. Er weckt in uns die Sucht nach dem Jazz und Blues aus den Music Halls von Amerika. Nur er spielt diesen hypnotischen und magischen Sound echter Jazz-Musik. Blow your horn, King of Saxofon! Blow it loud and dirty!


MR. SCANDAL
James P. Scannell
Regelrecht skandalös sind die virtuosen Fähigkeiten des Englishman in Berlin. Der Multi- Instrumentalist spielt distinguished und sophisticated, aber mit einem Sound so voller Sexappeal, dass die Damen reihenweise in Ohnmacht fallen. Ab dem 5 o'clock Tea-Jump, der bis zum Morgengrauen andauert, spielt er sich und alle Tänzer der Nacht in jubelndes Verzücken. Mit seinen authentischen Arrangements verhilft er der Band THE GLANZ zu ihrem unverkennbaren Sound der 2oer Jahre.


DR. JAZZ
Robin Draganic
Der Weltenbummler – stets mit dem Kontrabass wie eine Geliebte im Arm. Keiner weiß, wo er wirklich herkommt. Sein melancholisches, feinfühliges Wesen verleiht ihm einen gehörigen Schlag bei den Damen, die in der Weltstadt auf der Suche sind nach einem großen Herzen, in dem es Platz für alle gibt

www.youtube.com/watch?v=6Zpr2HpEjhQ

 


glanz-auf-dem-vulkan.de/

 

Glanz auf dem Vulkan

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 03.04.20 auf den 21.02.21 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

GLANZ AUF DEM VULKAN
ist eine hochenergetische, exzentrische und innovative Bühnen-Show mit Musik, Tanz, Gesang, Artistik, Humor und Frivolitäten aller Art, die Heute und Gestern im Hier und Jetzt vereint. Mit ihrer furiosen Band THE GLANZ und ihrem schillernden internationalen Künstlerensemble nehmen die Erfinder dieser Show EVI NIESSNER & MR. LEU – auch bekannt als EVI & DAS TIER – Sie mit auf eine rasante und ungeheuer vergnügliche Reise in die faszinierende World of Weimar.

Das Ensemble von GLANZ AUF DEM VULKAN darf als absolute Spitzenbesetzung bezeichnet werden. In jedem Moment spürt man, wie tief die künstlerische Directrice dieser Show EVI NIESSNER mit dem Berlin der 20er Jahre verbunden ist.
EVI NIESSNER gilt als unumstrittene Expertin der 20er Jahre. Ihre Sammlung an Noten, Magazinen, Texten und Schellackplatten dieser Zeit birgt wahre Schätze. Ihr Repertoire an Weimarer Kunst ist nahezu unerschöpflich. Mit ihrem BERLINER LUFT ENSEMBLE hat sie in den 90er Jahren die Golden Twenties erstmals wieder populär gemacht. Seit dieser Zeit verfolgt EVI NIESSNER die Vision zu einer prächtigen 20er-Jahre-Show für die großen, glanzvollen Bühnen, Konzerthäuser, Galas und Festivals im neuen Jahrtausend.
Das Bühnen-Ensemble ist über viele Jahre zusammengewachsen und lässt bei GLANZ AUF DEM VULKAN eine dicht gewobene künstle-rische Bühnen-Welt entstehen, die durch die Video-Installationen des renommierten Hamburger Videokünstlers DOMENICO TOMA visuell zum Leben erweckt wird. Die Kostümausstattung ist von EVI NIESSNER von der ersten Idee bis zur krönenden Paillette stilsicher und detailverliebt kreiert. Die Lichtregie verdichtet das Bühnen-geschehen atmosphärisch und setzt dramaturgische Glanzpunkte gekonnt in Szene.

TANZ & ARTISTIK
Das Show-Tanz-Ensemble DIE GL'AMOURESQUE hat bereits mit viel Esprit in der TV- Kultserie Babylon Berlin auf sich aufmerksam gemacht, wo es mit Bananenröckchen im Josephine-Baker-Style die Party zur Ekstase treibt. In GLANZ AUF DEM VULKAN zeigen die ehemaligen Friedrichstadtpalast-Tänzerinnen sowie der Solotänzer UWE CZEBULLA (Palucca Hochschule Dresden) eine einzigartige Vielfalt der Tanzkunst von Charleston, Tango und Jazz über klassisches Ballett bis hin zu Modern Dance und Ausdruckstanz in ihren eigenen, sehr individuellen Kreationen der Bewegungskunst. Alle Choreographien sind von DIE GL'AMOURESQUE und UWE CZEBULLA für GLANZ AUF DEM VULKAN maßgeschneidert.

Der weltweit gefeierte Berliner Artist TIGRIS bereichert gleich mit zwei Ausnahmedarbie- tungen die Show. Seit 2014 ist er unter anderem Ensemblemitglied der preisgekrönten Show Limbo in Australien und brillierte darin bereits auf mehreren großen Tourneen. Sein Hula- Hoop-Act im Matrosenlook, den er als einer der ganz wenigen Männer dieser Disziplin darbietet, und seine Kontorsion (als sogenannter Schlangenmensch) in Gestalt eines Verbrecherkönigs und Dandys der Berliner Unterwelt sind eine einzigartige Kombination, in der TIGRIS nicht nur durch höchste artistische Leistung, sondern auch durch außergewöhnliches Charisma glänzt.

MUSIK & SOUND
Das internationale Show-Orchester THE GLANZ bietet weit mehr als nur Musik. Die Musiker stehen als individuelle Charaktere buchstäblich mitten in der Show und sind ein lebendiger Teil davon. Die ausgefeilten Arrangements von JAMES P. SCANNELL sorgen für den einzigartig lebendigen und authentischen Sound, den man nur in GLANZ AUF DEM VULKAN zu hören bekommt. THE GLANZ spielen sich mit mitreißender Leidenschaft und maximaler Könnerschaft durch die Musikstile quer durch hundert Jahre Musikgeschichte und lassen die 20er Jahre im Schein der Gegenwart erklingen.

Dabei verweben EVI NIESSNER und MR. LEU Musik aus den 20er Jahren mit modernen Songs. Ein besonderes Highlight sind ihre eigenen Kompositionen „Glanz auf dem Vulkan“ und „Perlen, Sekt und Aprikosen“ – brandneu und authentisch zugleich und damit absolut hitverdächtig. Die CD mit diesen beiden original Titeln ist ab Dezember 2019 erhältlich.
Der Sound von THE GLANZ ist so satt, spannungsgeladen und aufregend, wie ihn nur THE GLANZ mit den zwei fantastischen Stimmen von EVI NIESSNER und MR. LEU erklingen lassen können. Da glühen die Finger, brennen die Lippen, bebt der ganze Körper. Eine wahrlich sinnliche Erfahrung!

GEIST & BOTSCHAFT
GLANZ AUF DEM VULKAN ist eine Liebeserklärung an die moderne Frau der 20er Jahre, aber auch an den Freigeist, den Idealismus, den Pioniergeist und die Ästhetik dieser rauschhaften Jahre zwischen den Weltkriegen. In der Widersprüchlichkeit, dem Tempo und der Intensität des Lebens erkennen wir uns selbst in unserer modernen Welt. Was in den 20er Jahren an kultureller Blüte entstand und uns bis heute so vieles schenkt und erzählt, soll ewig blühen! Madame Glanz höchstselbst in Gestalt von EVI NIESSNER möchte mit ihrem Ensemble in diesem Gesamtkunstwerk alle Künste vereinen und im vollen Glanze erstrahlen lassen. Wir feiern die 20er Jahre! – DAMALS, HEUTE, IMMERDAR.

MADAME GLANZ
Evi Niessner
Sie kennt das Leben in allen Facetten! Kein Laster, keine Sünde, keine Liebschaft, die sie nicht selbst durchlebt hätte. Auch sagt man, sie habe übersinnliche Fähigkeiten. Mit ihrer strahlend glänzenden Stimme und goldenem Herzen, jedoch auch mit scharfer Zunge und Neigung zum Wahnwitz, ist sie die Patin der Nacht, die uns durch das Labyrinth der Abgründe und Höhepunkte des zügellosen Amüsements führt.


MYSTERE LEU
Mr. Leu
Ihm eilt Weltruf voraus, denn keiner kann wie er die Herzen so zutiefst im Innersten berühren und im nächsten Moment als unbezähmbarer Derwisch alles zum Einstürzen bringen. Eine Stimme, mächtig wie Donnerhall und betörend wie Opium. Der Löwe brüllt aber nicht nur gut – auch seine Klavierkunst ist so absurd brillant, dass sie über jeden Zweifel erhaben ist.


CLAIRE
Die Tollkühne
Gefeierte Pionierin und Draufgängerin. Sie hat mit dem Motorrad die ganze Erde umrundet und aller Welt gezeigt, wie eine Frau ihren Mann stehen kann! Doch auch sie sehnt sich nach Sinnlichkeit und Vergnügen und verzehrt sich insgeheim nach mondänen Roben, dem unberechenbaren Leben der dekadenten Großstadt und heißen Küssen in der Dunkelheit. Claire wird gespielt und getanzt von TARA D'ARSON.


ISADORA
Die Dame
Ihr Leben ist ein Auf-dem-Seile-Schweben. Zwischen Etikette der feinen Gesellschaft und der Lasterhaftigkeit der Unterwelt versucht sich diese alte Seele, im Tanz zu befreien. Sie lebt den purpurnen Tango der schweren Herzen jede Nacht bis zum Morgengrauen. Somnambul, lebensmüde und doch verliebt in diese Melancholie zwischen Traum und Wirklichkeit. Isadora wird gespielt und getanzt von LOLA LA TEASE.


MITZI
Das Flappergirl
Berliner Göre mit Ambitionen, ein ganz großer Glanz zu werden – kapriziös und prickelnd wie Champagner mit einem Schuss Absinth. Sie schwingt ihre endlosen Beine hoch in die Luft, und ihr ganzes flatterhaftes Wesen scheint zu fliegen auf einer Wolke des lasterhaften Cocktails des Lebens. Bei Tango, Two Step und immer wieder Charleston tanzt sie sich in einem wilden Wirbel um den Verstand. Mitzi wird gespielt und getanzt von TATJANA ZEMANN.


TÄNZER DER NACHT
Uwe Czebulla
Berlin halt ein, besinne dich! So schallt es, doch er hört die Warnung nicht. Wie im Wahn tanzt und lacht sich der schlanke Galan durch die Nächte. Getrieben von der Sucht nach Liebe und Lust findet er niemals Schlaf, denn das Leben ist zu kurz für ungetanzte Träume, für eine Liebschaft ohne Sehnen, für einen verpassten Kuss von roter Lippen Mund.


TIGRIS
Der Schlangenmensch
Nehmt euch in Acht, liebe Herrschaften! Tigris ist ein Dandy von Format. Während er euch als Matrose oder Verbrecherkönig mit einem maliziösen Lächeln um den kleinen Finger wickelt, präsentiert er wie nebenbei als einer von nur drei männlichen Akrobaten auf der Welt den berühmten und gefährlichen Marinelli-Trick! Eine Sensation!!!


DER DANDY
David Tröscher
Ein Gentleman mit abgründiger Seele, doch mit dem Gesicht eines Engels. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter seinem Antlitz, das an Dorian Gray erinnert? Wenn der Beau seinem Schlagwerk zu Charleston, Foxtrott und Jazz den wilden, zuckenden Beat entlockt, versetzt er alles und jeden in rhythmische Ekstase.


KING OF SAXOFON
King Perkoff
Sie nennen ihn den König des Saxofons oder einfach den King aus San Francisco. Er weckt in uns die Sucht nach dem Jazz und Blues aus den Music Halls von Amerika. Nur er spielt diesen hypnotischen und magischen Sound echter Jazz-Musik. Blow your horn, King of Saxofon! Blow it loud and dirty!


MR. SCANDAL
James P. Scannell
Regelrecht skandalös sind die virtuosen Fähigkeiten des Englishman in Berlin. Der Multi- Instrumentalist spielt distinguished und sophisticated, aber mit einem Sound so voller Sexappeal, dass die Damen reihenweise in Ohnmacht fallen. Ab dem 5 o'clock Tea-Jump, der bis zum Morgengrauen andauert, spielt er sich und alle Tänzer der Nacht in jubelndes Verzücken. Mit seinen authentischen Arrangements verhilft er der Band THE GLANZ zu ihrem unverkennbaren Sound der 2oer Jahre.


DR. JAZZ
Robin Draganic
Der Weltenbummler – stets mit dem Kontrabass wie eine Geliebte im Arm. Keiner weiß, wo er wirklich herkommt. Sein melancholisches, feinfühliges Wesen verleiht ihm einen gehörigen Schlag bei den Damen, die in der Weltstadt auf der Suche sind nach einem großen Herzen, in dem es Platz für alle gibt

www.youtube.com/watch?v=6Zpr2HpEjhQ

 


glanz-auf-dem-vulkan.de/

Lisa und Laura Goldfarb · Die Goldfarb-Zwillinge - Kleine Koalition

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 03.05.20 auf den 28.02.21 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

"Das kesse, kleinwüchsige Schwesternpaar scheint einem Frederico Fellini-Film entsprungen zu sein und macht mit sprudelnder Selbstironie, umwerfenden Charme und vorzüglich abgründigem Humor Lust auf viel mehr. Mit hypnotischer Schönheit beeindruckt ihr synchron abgestimmter Ausdruckstanz (...). Selten hat uns ein Auftritt bei Jahnkes Frauenabend derartig stimuliert - und neugierig gemacht aufs ganze Programm."
(Hagen Haas im General-Anzeiger vom 28.11.2019)


Die eine ist smart. Die andere sexy. Die eine macht Kabarett. Die andere Comedy. Die eine hat Schuhgröße 36, die andere Körbchengröße D. Sie passen einfach nicht zusammen. Aber sie müssen. Denn gemeinsam sind sie fast drei Meter groß. Lisa und Laura Goldfarb sind: „Die Kleine Koalition“.

Nach dem rasenden Erfolg ihres ersten Programms „klein und gemein“ stellen sie in ihrem neuen Programm die wahren Vertrauensfragen: Demokratie oder Demoband? Amazon oder Ampelkoalition? Nachhaltigkeit oder Nachschenken? Globalisierung oder Globuli? Und wie macht man als Frau eigentlich einen Hammelsprung?

Lisa und Laura Goldfarb sprengen mit ihrem neuem Programm die Grenzen aller Genres: Kabarett, aber sexy. Comedy, aber klug. Rasant, aber charmant. Tänzerisch, aber verständlich. Süß, aber verdammt sauer.

Sie schlüpfen gerne in fremde Rollen, das verwundert wenig, denn sie haben beide Schauspiel studiert. Als Frauke Petry und Sarah Wagenknecht versuchen sie, die Möglichkeiten zur gegenseitigen Kooperation auszuloten. Als Kommunikationsbeauftragte oder als Flaschensammlerin oder als Mutter im Waldorfkindergarten ändern sie ständig den Blickwinkel für das Publikum. Komisch und vielseitig, tempo- wie geistreich nehmen sie ihr Publikum mit durch ihren Mikrokosmos.

„Urkomisch, pointiert, reflektiert und wortgewaltig“ titelt die Presse über die Lisa und Laura. Kein Wunder also, dass sie es 2018 in die Endrunde des SWR3 Comedy Förderpreises schafften. Die jüngste Auszeichnung, der Kabarettpreis „Bad Belziger Bachstelze“, verlängert die Liste der Preise der beiden Schwestern.

www.lisalaura.de/

www.youtube.com/watch?v=I2NA_YL4R3A

Osan Yaran - Schublade kaputt

ACHTUNG! Diese Veranstaltung ist auch der Nachholtermin für den 19.04.20!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Osan Yaran ist Gewinner zahlreicher Comedy-Preise. U.a. gewann er den "Hamburger Comedy Pokal" (Jury & Publikumspreis), den "NDR Comedy Contest", den Kabarettpreis "Amici Artium" oder Silber beim "RTL Comedy Grand Prix".

Im April 2019 gewann Osan Yaran den dotierten und hoch angesehenen Publikumspreis beim "Stuttgarter Besen"!

Seit Herbst 2017 ist er der Host der Talentschmiede im "Quatsch Comedy Club"; in Shows wie "Nightwash" oder "Nuhr ab 18" ist er ein gern gesehener Gast und auch "1LIVE" wurde schon auf den quirligen Ossi-Türken aufmerksam: 2019 ist er Teil der beliebten "Hörsaal-Comedy".

Im Herbst 2019 veröffentlichte AMAZON PRIME Osans Solo-Special im Rahmen der Sendung „Chris Tall presents...“. Osan ist somit einer der ersten Comedians, der mit einer „Original Amazon- Prime-Show“ in Deutschland bei dem Streaming-Dienst online steht!
"Manchmal bin ich sogar deutscher als deutsch. Aber in eine Schublade lass ich mich nicht stecken!"

"Schublade kaputt!" heißt deshalb das knackfrische Stand-up-Programm von Osan Yaran: Ex-Lidl-Filialleiter, Ex-Ehemann, inzwischen mehrfach preisgekrönt und „The Next Big Thing unter Deutschlands Comedians“, wie ein Zuschauer ihn nannte.


2017 - 1. Platz "Hamburger Comedy Pokal" / Jurypreis

2017 - 1. Platz "Hamburger Comedy Pokal" / Publikumspreis

2017 - 1. Platz "NDR Comedy Contest"

2017 - 1. Platz "Amici Artium" Kabarettpreis

2017 - 1. Platz "Trierer Comedy Slam"

2018 - 1. Platz "Stuttgarter Comedy Clash"

2018 - 2. Platz "RTL Comedy Grand Prix"

2019 - 1. Platz "Stuttgarter Besen" / Publikumspreis

osanyaran.de/

www.youtube.com/watch?v=G762SESJl04

Over The Border Music Diversity Festival 2020

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 27.03.20 / 21.09.20 auf den 16.3.2021 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Mit einem Doppelkonzert in Kooperation mit Thomas Kimmerle´s Reihe "Jazz in Concert" präsentiert das Music Diversity Festival "Over The Border" an diesem Abend die Caribbean Jazz Edition!

www.overtheborder-festival.de/

Jowee Omicil - Caribbean Jazz

Der Multi-Instrumentalist Jowee Omicil gehört seit Jahren zu den eindrucksvollsten Caribbean Jazz Künstlern der internationalen Musikszene. Der Sohn von Haitianischen Eltern wuchs in Montreal auf, studierte im Berklee College of Music in Boston und präsentiert mit seiner hochkarätigen Band sein neues Werk „On Love Matters“.

Dieses Album ist ein wahres kosmopolitisches Feuerwerk: Afrikanische Rhythmen, Melodien von Bach bis Mozart, Tunes von Thelonious Monk, Venezuelanische Kinderlieder, Songs aus Martinique, wunderbare Spuren aus dem Orient und Asien, Haitianische Rara, Jamaikanische Beats & funkige Flashes von Miles Davis.

In Miami traf Jowee Omicil den haitianischen Singer-Songwriter Manno Charlemagne.
Charlemagne war von 1995 bis 1999 Bürgermeister von Port-au-Prince und opponierte gegen den Diktator Jean-Claude Duvalier und gegen die Militärdiktatur unter Raoul Cédras.
Manno Charlemagne lud Jowee Omicil auf die Bühne des „Tap Tap“ ein, Miamis berühmtestes haitianischer Club.
„Er war eine wandelnde Enzyklopädie,“ schwärmt Omicil. „Mit ihm zu spielen war lebendige Geschichte. Seine Liebe zu Haiti und den Menschen dort war deutlich zu spüren. Er hat mir Mut gemacht. Ich vermisse ihn schmerzlich.“
Im Dezember 2017 starb Charlemagne im Alter von 69 Jahren. Jowee Omicil macht in seinem Sinne weiter.
In Deutschland war er bisher noch nicht mit eigener Band zu hören.
Der Auftritt beim Over the Border Festival ist somit eine Premiere.

Im Laufe seiner Karriere spielte Jowee Omicil mit einer Reihe von prominenten Musikern: Tony Allen, Roy Hargrove, Branford Marsalis, Richard Bona, Mike Stern, Marcus Miller, Pharoah Sanders, Wyclef Jean und Marlon Saunders, um nur einige zu nennen.

www.joweeomicil.com/

Die THIAGO GOIS BAND verbindet leidenschaftlich die vielfältigen Musikstile
Brasiliens – Forró, Choro, Samba, Bossa und viele mehr.

Thiago Gois wurde in Botucatu, einer Stadt im Bundesland São Paulo, Brasilien, geboren.
Als Autodidakt brachte er sich selbst das Singen, Percussion- und Gitarrespielen bei. Später studierte er Mandoline am Konservatorium in Tatui, São Paulo, Brasilien.

Seit einigen Jahren lebt und arbeitet er als freischaffender Musiker in Köln, wo er auch die anderen Mitglieder der Gruppe kennenlernte.
In seiner Musik lassen sich nicht nur die Freude und Sehnsucht nach seiner Heimat Brasilien wiederfinden, es sind auch vor allem seine Reisen und musikalischen Freundschaften, die dieser eine Seele geben.

2018 spielte die Thiago Gois Band beim JazzTube Festival Bonn und wurde vom Publikum und den Fans in das große Finale im Pantheon Theater Bonn gewählt! (Publikumsvoting)
Ihr musikalischer Beitrag begeisterte das Publikum im voll besetzten Pantheon restlos und wir freuen uns sehr, diese Band 2020 auf der gleichen Bühne präsentieren zu dürfen!

Besetzung:
Thiago Gois – Gitarre, Mandoline, Gesang
Michael Heupel - Querflöte
Moritz Preisler – Klavier
Jacob Hirsch – Bass
Johannes Pfingsten – Schlagzeug

jazz-in-concert.com

Michael Heupel studierte Flöte an der Hochschule für Musik in Köln "klassische Flöte". Vor und während des Studiums beschäftigte er sich bereits mit Jazzmusik und improvisierter Musik. 1990 gründete er sein eigenes Quartett, mit dem er u.a. für das Goethe-Institut Gastspiele in Australien und Neuseeland gab.
Tourneen mit dem Gitarristen Uwe Kropinski führten ihn in verschiedene Länder Ostafrikas, zusammen mit dem Vibraphonisten Stefan Bauer bereiste er Westafrika.

Heupel tourte mit seinem Soloprogramm für Flöte in Deutschland, Italien,der Türkei, den USA und Cannada,und gastierte auf den Festivals in Montreal und Toronto, Istanbul, sowie in Khartoum/ Sudan.
Zusammen mit dem Schlagzeuger und Elektroniker Christoph Haberer sowie NorbertStein´s Pata Masters bereiste er mehrfach Brasilien, Australien, Indien, Indonesien und Marroko – Tunesien.
An verschiedenen Musikhochschulen Deutschlands sowie dem Mozarteum in Salzburg gibt er Kurse für aussergewöhnliche Spieltechniken und Improvisation.

de.wikipedia.org/wiki/Michael_Heupel

www.youtube.com/watch?v=W-QrwlVOLK4

www.youtube.com/watch?v=X5xlGp6Is58&feature=youtu.be

www.youtube.com/watch?v=HRDWZvoGQhM&feature=youtu.be

Ingrid Kühne · De Frau Kühne - Okay - mein Fehler!

Achtung! Diese Veranstaltung wurde vom 29.05.20 auf den 11.04.21 verlegt!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Schlagfertig. Spontan. – Nah am Publikum.
Ingrid Kühne geht es wohl, wie vielen anderen - eigentlich ist sie sowieso immer alles Schuld. Mit einem beschwichtigenden "Okay, mein Fehler!" will sie einfach nur ihre Ruhe. In ihrem zweiten Bühnenprogramm analysiert sie, was alles so schiefgeht und wo man alles schuld sein kann, vor allem warum, wieviel, wie spät und wie lange. Sie bringt zur Sprache, was andere sich komischerweise nie fragen, sich dann aber in den Themen absolut wiederfinden. Alltägliche Situationen skizziert sie so, dass man aus dem Lachen einfach nicht mehr rauskommt. Auch ruhigere Töne finden hier diesmal ihren Platz, aber nur um dann noch mal richtig Fahrt aufs Zwerchfell des Publikums aufzunehmen.
Mit gehörig Selbstironie spielt sie ihre Trümpfe aus, wo sie dann auch das Publikum schnell mit einbezieht. "Wie isset denn bei dir?" fragt sie nicht selten und jeder hat das Gefühl, dass gerade die Freundin oder Nachbarin etwas fragt und man vergisst völlig, dass man plötzlich live mitten in ihrem Programm ist. Erleben sie einen Abend, wo das Lachen großgeschrieben wird und wo man auf dem Nachhauseweg noch oft kopfschüttelnd lacht... "... genau wie bei uns!"
Humor soweit das Auge reicht.
Diese Frau weiß, wo es langgeht, das wissen nach ihrem Auftritt nicht nur die Herren bei ihr Zuhause.
www.ingrid-kuehne.de

 

Basta - In Farbe

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 23.04.20 /13.08.20 auf den 22.11.20 verlegt!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik Deutschland.

Dass das a cappella, also nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum, der souveräne Zugriff auf alle erdenklichen Genres und Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.

Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.

Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.

basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.

Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

 

Pressestimmen:

„Eine Pointe nach der anderen und die gelungenen schauspielerischen, tänzerischen und mimischen Aktivitäten der Sänger verursachten kollektive Lacher bei den Zuschauern.“
Cellesche Zeitung

„Töne, Rhythmus, Harmonien und Takt – musikalisch sitzt einfach alles. Aber darüber hinaus besitzen die Burschen von Basta auch die wunderbare Gabe, das Publikum wirklich zu unterhalten: mit entspannter Bühnenpräsenz, mit frechem, manchmal bissigem Humor und mit großartigen Moderationen […]“
Wasserburger Stimme

www.basta-online.de

 


www.youtube.com/watch?v=TUdnriYvFyE

 


www.youtube.com/watch?v=5dbeh_9Ptuo

 


www.youtube.com/watch?v=z0R79r5G6uk

https://bonn.fm/basta-im-interview/" target="_blank"> https://bonn.fm/basta-im-interview/

 

Carrington/Brown · Rebecca Carrington · Colin Brown - TURNADOT

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 08.05.20 auf den 06.05.21 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

2 Akte . 2 Darsteller . 1 Cello – Puccini neu geschrieben

Manchmal passiert Jahrzehnte gar nichts und dann vergeht innerhalb einer Woche ein ganzes Jahrhundert. Auf einmal überschlagen sich die Ereignisse und man weiß gar nicht mehr, wo oben und unten ist. So geht es auch Carrie Puddleton und Lawrence Longstaff. Die Cellistin und der Sänger sind die beiden einzigen Mitglieder der Royal Imperial Victorian Opera Company aus ‘good old England’, die es geschafft haben europäisches Festland zu erreichen…

Die beiden sehen sich deshalb mit der Mammutaufgabe konfrontiert zu zweit Puccinis große Oper »Turandot« zur Aufführung zu bringen. Ein Ding der Unmöglichkeit, möchte man meinen. Dass dabei einiges schief laufen wird, ist vorprogrammiert…

Das Musik und Comedy Duo Carrington-Brown hat eine turbulente Operette ersponnen, die sich nicht nur mit den haarsträubenden Motiven des alten persischen Märchens beschäftigt, sondern auch die aktuelle europäische Politik aufs Korn nimmt.

Veranstaltung
Im Auftrag der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Verlag Bosworth Music

carrington-brown.com/de/turnadot-de/


Carrington-Brown und Joe, das Cello: Eine großartige, mehrsprachige, preisgekrönte und hoch musikalische „Ménage-à-trois“. Rebeccas komödiantische Mimik, ihr Sprachwitz und der Spaß Joe virtuos zu spielen. Dazu Colin, der mit seiner tiefen und durchdringenden Stimme Rebecca und Joe singend und schauspielerisch wunderbar ergänzt. So bringen sie gemeinsam seit nun mehr als zehn Jahren einen charmanten Grenzgang zwischen Klassik und Pop sowie eine brillante Mischung aus Musik und britischem Humor auf die Bühne und sorgen seither international für Furore mit Auftritten in den USA, Kanada, Südafrika und ganz Europa.

www.youtube.com/watch?v=gpTEoq3xzKg&feature=youtu.be

ALFONS - "Wo kommen wir her? Wo gehen wirhin? Und gibt es dort genug Parkplätze?"
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Als kleiner Junge war es noch leicht, Antworten zu bekommen. „‚Frag die Concierge!‘ - dassagt man so in Frankreich“, erklärt ALFONS. „Falls Ihr nicht wisst, was das ist: LaConcierge, das ist wie ein Hausmeister - nur in nett. Die gab es damals in jedemWohnhaus in Paris. Und sie wusste immer Bescheid: La Concierge war meine allerersteSuchmaschine!“Auch das Haus Nr. 13 in der Rue des Lyonnais hatte seine Concierge - jenes Haus, in dasALFONS mit seiner Mutter einzog, als er noch klein war. Mittlerweile ist ALFONS groß.Und er stellt sich ungleich größeren Fragen: Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht?Oder leuchtet da noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eineEnergiesparlampe? Die Suche nach Antworten führt den Geschichtenerzähler undPuschel-Philosophen von den Anfängen des Menschseins bis hin zu den aktuellen Krisen;und, zugleich, immer wieder zurück in das Haus seiner Kindheit - treppauf, treppab, durchdie Stockwerke des Hauses in der Rue des Lyonnais.ALFONS‘ neues Programm ist eine berührende, typisch alfonsische Mélange ausSolo-Theater und Kabarett; ein Genuss mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in denAugen, Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln.„Alfons’ siebter Bühnenstreich zeigt einmal mehr, zu welch formidablemGeschichtenerzähler sich der Kabarettist Peterfalvi gemausert hat. Charmant, glaubhaftund mit viel Sympathie für seine Mitmenschen.“ - Hamburger AbendblattBayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)Deutscher Kleinkunstpreis 2020

Foto@GuidoWerner
Tommy Engel & Band - Jubiläumskonzert

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde mehrfach verlegt!
Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

70 Johr op d’r Welt – 60 Johr op d’r Bühn: Tommy Engel ist eine kölsche Kultfigur durch und durch. Für seine Fans verkörpern etliche seiner Lieder die musikalische Seele Kölns. Seine Musik berührt und begeistert die Menschen auch weit über die Domstadt und das Rheinland hinaus. Zu seinem Bühnenjubiläum hat Engel ein ganz besonderes Programm zusammengestellt: Die Fans erleben einen Querschnitt durch seine musikalischen Stationen, von den Bläck Fööss über L.S.E. bis zu seinen aktuellen Soloprojekten.

Seine Texte vereinbaren wunderbare Alltagsbeobachtungen und hintergründigen Humor. Immer wieder bezieht er auch Stellung gegenüber sozialen Entwicklungen und beweist klare Kante. Tommys Musik deckt eine extreme Bandbreite und Vielfalt ab und reicht von rockigen bis ruhigen Tönen, von Krätzjern bis zu karibischen Rhythmen.
Auf seiner Tour vereint „die Stimme Kölns“ aktuelle Songs und Klassiker aus vergangenen Tagen zu einem Programm, das ihm wieder ausverkaufte Häuser und begeisterte Konzertbesucher bescheren wird. Mit dabei sind wieder erstklassige Musiker: Jürgen Fritz (Klavier und Orgel), der frühere BAP-Gitarristen Helmut Krumminga, der Gitarrist und Sänger Till Kersting, Hans Maahn am Bass, Alex Vesper am Schlagzeug und Frauke Hader als weibliche Stimme aus dem Background sorgen für den passenden Sound und den richtigen Groove.

Kölner mit Leib und Seele: Im Kölner Stadtteil Sülz geboren und aufgewachsen, steht Tommy bereits mit zehn Jahren im Millowitsch-Theater auf der Bühne, spielt dort den Sohn von Willy Millowitsch. Die ersten musikalischen Schritte als Schlagzeuger geht er in diversen Bands, die auf Englisch singen. 1970 ist er Mitbegründer der Bläck Fööss. Die Veranstalter betrachten die Musiker, die barfuß – sprich: auf bläcke Fööß – auftreten, zunächst kritisch. Doch die Bläck Fööss und ihre Lieder setzen sich durch – sie erobern die Karnevalsbühnen.

Nach 24 Jahren steigt Engel als Frontmann bei den Bläck Fööss aus und geht musikalisch eigene Wege. Er ist als Solokünstler erfolgreich und landet auch im Trio L.S.E., gemeinsam mit Arno Steffen und Rolf Lammers, große Hits wie „Sein lassen“ oder „Saunaboy“. Später spielt er in der WDR-Serie „Die Anrheiner“ den Jaco Kließ und engagiert sich gegen rechte Gewalt und Fremdenhass.

Unter dem Titel „Dat Kölsche Songbook“ hat Engel Perlen aus dem Fundus kölscher Lieder versammelt und damit komplett einen Nerv getroffen. Zwei Alben und ausverkaufte Hallen bei gleich zwei Tourneen waren das umwerfende Ergebnis.

www.tommyengel.de

 

Tommy Engel & Band - Jubiläumskonzert

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde mehrfach verlegt!
Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

70 Johr op d’r Welt – 60 Johr op d’r Bühn: Tommy Engel ist eine kölsche Kultfigur durch und durch. Für seine Fans verkörpern etliche seiner Lieder die musikalische Seele Kölns. Seine Musik berührt und begeistert die Menschen auch weit über die Domstadt und das Rheinland hinaus. Zu seinem Bühnenjubiläum hat Engel ein ganz besonderes Programm zusammengestellt: Die Fans erleben einen Querschnitt durch seine musikalischen Stationen, von den Bläck Fööss über L.S.E. bis zu seinen aktuellen Soloprojekten.

Seine Texte vereinbaren wunderbare Alltagsbeobachtungen und hintergründigen Humor. Immer wieder bezieht er auch Stellung gegenüber sozialen Entwicklungen und beweist klare Kante. Tommys Musik deckt eine extreme Bandbreite und Vielfalt ab und reicht von rockigen bis ruhigen Tönen, von Krätzjern bis zu karibischen Rhythmen.
Auf seiner Tour vereint „die Stimme Kölns“ aktuelle Songs und Klassiker aus vergangenen Tagen zu einem Programm, das ihm wieder ausverkaufte Häuser und begeisterte Konzertbesucher bescheren wird. Mit dabei sind wieder erstklassige Musiker: Jürgen Fritz (Klavier und Orgel), der frühere BAP-Gitarristen Helmut Krumminga, der Gitarrist und Sänger Till Kersting, Hans Maahn am Bass, Alex Vesper am Schlagzeug und Frauke Hader als weibliche Stimme aus dem Background sorgen für den passenden Sound und den richtigen Groove.

Kölner mit Leib und Seele: Im Kölner Stadtteil Sülz geboren und aufgewachsen, steht Tommy bereits mit zehn Jahren im Millowitsch-Theater auf der Bühne, spielt dort den Sohn von Willy Millowitsch. Die ersten musikalischen Schritte als Schlagzeuger geht er in diversen Bands, die auf Englisch singen. 1970 ist er Mitbegründer der Bläck Fööss. Die Veranstalter betrachten die Musiker, die barfuß – sprich: auf bläcke Fööß – auftreten, zunächst kritisch. Doch die Bläck Fööss und ihre Lieder setzen sich durch – sie erobern die Karnevalsbühnen.

Nach 24 Jahren steigt Engel als Frontmann bei den Bläck Fööss aus und geht musikalisch eigene Wege. Er ist als Solokünstler erfolgreich und landet auch im Trio L.S.E., gemeinsam mit Arno Steffen und Rolf Lammers, große Hits wie „Sein lassen“ oder „Saunaboy“. Später spielt er in der WDR-Serie „Die Anrheiner“ den Jaco Kließ und engagiert sich gegen rechte Gewalt und Fremdenhass.

Unter dem Titel „Dat Kölsche Songbook“ hat Engel Perlen aus dem Fundus kölscher Lieder versammelt und damit komplett einen Nerv getroffen. Zwei Alben und ausverkaufte Hallen bei gleich zwei Tourneen waren das umwerfende Ergebnis.

www.tommyengel.de

 

Alfons - Wo kommen wir her? - Wo gehen wir hin? Gibt es dort genug Parkplätze?
„Der Deutschen liebster Franzose“ FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“ sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!

In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?

ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020
Rosemie Warth - sonst nix....

Rosemie - 
Clownin, 
Komikerin, 
oder Verzauberin? 
Für sie gibt es keine Schublade! 
Rosemie ist Rosemie und als Frau der ganz besonderen Art, trifft sie voll in die Herzen der Zuschauer. 
Die ausgebildete Tänzerin und leidenschaftliche Sängerin präsentiert sich ihrem Publikum als herrliche verklemmte Schwäbin, die mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit, schlauer Selbstironie und berührender Lebensphilosophie uns in die ach so menschlichen Missgeschicke führt und uns zugleich mit ihrem Charme und ihrer Herzenswärme umarmt. 
Mit ihrem Solo Abend, einer Abenteuer-Reise durch das Leben, bei der sie mutig, poetisch und spielerisch erforscht, was alles in uns steckt und darauf wartet, gelebt zu werden, präsentiert sie dem Publikum auf unscheinbare Weise ihre "wahren Talente". 
Ein mitreißender, berührender Abend, in dem mit großer Spielfreude geflirtet, getanzt und musiziert wird. Ein Abend der zum Nachdenken einlädt, aber vor allem einzigartig wahrhaftig und unfassbar komisch ist. 

Und das schreibt Trottoir: 
"Clown-Porträt: Rosemie Warth - Können und Komik 

Portrait einer Clownin Langsam schiebt sich Ton für Ton ein Alphorn durch den Bühnenvorhang ins Rampenlicht. Am Ende erscheint mit geblähten Backen die Komikerin Rosemie Warth. Alphorn und Hornbrille verbindet sie zart klingend. Die Waffen der kleinen Frau sind ein strenger Haarknoten und schwarze Landfrauenschuhe. Große Musikinstrumente und kurze Kleidchen mit sauberen Plisseefalten sind ihr Markenzeichen. Mit überschwenglichem "Juhu" begrüßt Frau Warth das Publikum. In der Figur der Frau Warth bewegt sich Rosemie Warth geschmeidig zwischen Performance, Musik, Tanz, Akrobatik, Comedy und Moderation. 

Eigentlich ist die 1965 in Bad Waldsee geborene Rosemie Warth Tänzerin, hat in New York, Philadelphia und Köln klassischen und modernen Tanz und auch Gesang studiert. Sie sei ins komische Fach hinein geschlittert, scherzt die quirlige Person und schildert ihren Berufseinstieg mit britisch anmutendem Understatement: beim Bruder auf dem Speicher lag eine Tuba und da habe sie sich gedacht, wäre doch schade. Der Zufall war ein Glücksfall. 1989 begann Rosemie Warths komische Karriere als Tuba spielende Clownin beim Clownstrio Extra Nix, das bald in ganz Europa Erfolge feierte und u.a. auf dem Charlie Rivel Memorial in Barcelona mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet wurde. Seit 1990 ist Rosemie Warth auch mit einem Soloprogramm und als Moderatorin unterwegs, gastiert regelmäßig im GOP Varieté in Hannover, im Starclub in Kassel, im Varieté Pegasus in Bensheim und als "Assistänzerin" beim Heidelberger Zungenschlag. 

Wenn Rosemie Warth als sterbender Schwan im Spitzentanz auf die Bühne schwebt, dann bewährt sich die klassische Ausbildung bei der, wie sie sagt, sehr strengen Tanzlehrerin. Als Frau Warth treibt sie die strenge Schönheit und den unerbittlichen Drill des Klassischen Balletts überspitzt auf die Spitze, kontrastiert Haltung und gekonnte Beinarbeit mit Gesichtsentgleisungen hinter dicken Brillengläsern. Die Gradwanderung zwischen Können und Komik vollzieht sich haarscharf. Kreatives Nichtskönnen ist das Salz ihrer Showeinlagen. Dank eines Mikrophons und zweier Bonbons kann Frau Warth Steppen wie ein Derwisch ohne den Fuß zu bewegen. Frau Warths abstruse erotische Kapriolen zielen auf männliche Varieté Phantasien ab und legen mit erfrischender Naivität verborgene Erwartungen bloß. 

In der Rolle der Moderatorin kommt Rosemie Warth ihre freundlich singende schwäbische Mundart gerade recht. Schwäbisch sprudelt wortgewandt und schlagfertig aus ihr heraus, bildet den bodenständigen Kontrast zur Glitzerwelt des Varieté und läßt den Abstand zur Bühne schrumpfen. Frau Warth temperiert das Publikum. Nicht unscheinbar, aber bescheiden öffnet sie den Künstlern die Bühne als grandiosen Raum, vor dem sie selbst sich mit großem Respekt für das Können der Kollegen verneigt. Sie sei eine große Künstlerliebhaberin und "Konfriseuse", erklärt Frau Warth dem Publikum. Als Bühnenmensch, der mit beiden Beinen in Landfrauenschuhen steht, flicht sie mit ihren kleinen Nummern ein Band der Sympathie um das Programm und kokettiert mit den Attributen des häßlichen Mauerblümchens. 

Aber Vorsicht, wenn nötig reißt sich Frau Warth auch das Tigerfaltenkleidchen vom Leib, präsentiert schwäbische hausgemachte Erotik als Melange aus Latex und Kochwäsch. Dann wird Frau Warth mit ihrer Tuba zum wilden Tier und schmettert den Basslauf von James Browns "I feel good", um am Ende der Show mit beeindruckender Sopranstimme eine ergreifende Abschiedsarie zu singen, die den Reigen von Können und Komik vollendet."

www.rosemie.de

Bonn

17.09.2021
20:00 Uhr
Tickets
Tahnee - Vulvarine

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 18.04.20 auf den 05.09.20 verlegt!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Sie ist wieder da. War sie überhaupt weg? Wenn ja, dann nicht allzu lange. Nach kurzer Pause ist sie zurück und präsentiert sich in ihrem zweiten Bühnenprogramm gewohnt bescheiden: Tahnee ist VULVARINE.
Welche Assoziation einem dabei auch immer zuerst in den Kopf schießen mag, an der Realität geht sie meilenweit vorbei. Denn auch dieses Mal redet die Frau mit den feuerroten Haaren so unerbittlich Klartext, dass sie jedes Blatt vor ihrem Mund zerfetzt. Ihre Stimmbänder sind ihre Klingen und damit rasiert sie gekonnt das weite Feld der Comedy. In VULVARINE geht es um die eigene Superkraft, Tahnees Metamorphose, das Erwachsenwerden und die Grenzen des guten Geschmacks. Ihre Bühnenpower treibt ihr Publikum natürlich auch dieses Mal in den Intimbereich der Gesellschaft, den es – wie könnte es anders sein – nach ein paar Höhepunkten des Humors umso glücklicher verlässt. Denn in ihrer Offenheit ist Tahnee ebenso gnadenlos gut wie in ihrer Spielfreude. Und die reißt ihr Publikum von der Leichtigkeit der Oberfläche immer wieder mit hinab in die tiefsten Abgründe ihrer Gedankenwelt. Kein Thema, keine Parodie ist vor ihr sicher. Auch deshalb ist sie die Heldin in einer von Boulevard und Influencern weichgespülten Welt.
VULVARINE ist gekommen, um die Welt zu retten. Mit dem einzigen Mittel, das wirklich hilft: dem lauten Lachen eines im besten Sinne „invulvierten“ Publikums, das sich nach der Show wieder in viele ganz unterschiedliche Menschen teilt. Und die als Helden ihres eigenen Lebens jede Menge Power mitnehmen.

www.youtube.com/watch?time_continue=28&v=SnUm9yQN7e8

tahnee-comedy.de/

 

Tahnee - Vulvarine

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wurde vom 05.06.20 auf den 08.09.20 verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Sie ist wieder da. War sie überhaupt weg? Wenn ja, dann nicht allzu lange. Nach kurzer Pause ist sie zurück und präsentiert sich in ihrem zweiten Bühnenprogramm gewohnt bescheiden: Tahnee ist VULVARINE.
Welche Assoziation einem dabei auch immer zuerst in den Kopf schießen mag, an der Realität geht sie meilenweit vorbei. Denn auch dieses Mal redet die Frau mit den feuerroten Haaren so unerbittlich Klartext, dass sie jedes Blatt vor ihrem Mund zerfetzt. Ihre Stimmbänder sind ihre Klingen und damit rasiert sie gekonnt das weite Feld der Comedy. In VULVARINE geht es um die eigene Superkraft, Tahnees Metamorphose, das Erwachsenwerden und die Grenzen des guten Geschmacks. Ihre Bühnenpower treibt ihr Publikum natürlich auch dieses Mal in den Intimbereich der Gesellschaft, den es – wie könnte es anders sein – nach ein paar Höhepunkten des Humors umso glücklicher verlässt. Denn in ihrer Offenheit ist Tahnee ebenso gnadenlos gut wie in ihrer Spielfreude. Und die reißt ihr Publikum von der Leichtigkeit der Oberfläche immer wieder mit hinab in die tiefsten Abgründe ihrer Gedankenwelt. Kein Thema, keine Parodie ist vor ihr sicher. Auch deshalb ist sie die Heldin in einer von Boulevard und Influencern weichgespülten Welt.
VULVARINE ist gekommen, um die Welt zu retten. Mit dem einzigen Mittel, das wirklich hilft: dem lauten Lachen eines im besten Sinne „invulvierten“ Publikums, das sich nach der Show wieder in viele ganz unterschiedliche Menschen teilt. Und die als Helden ihres eigenen Lebens jede Menge Power mitnehmen.

www.youtube.com/watch?time_continue=28&v=SnUm9yQN7e8

tahnee-comedy.de/

Christine Prayon - Abschiedstour

Sie möchten wissen, was Sie für Ihr Geld hier bekommen? Natürlich, gerne. (Lesedauer: 9 Sekunden)

christine prayon wird kein kabarett im landläufigen sinne machen sie interessiert sich nicht mehr für die pure kritik am bestehenden wenn nicht gleichzeitig über alternativen und utopien geredet wird auch findet sie dass es an der zeit ist die welt zu retten das kann sie aber nicht alleine was sie übrigens auch nicht kann und noch viel weniger will ist am klavier sitzen und über sogenannte frauenthemen singen dafür ist sie ganz und gar die falsche falls sie das erwarten werden sie bitter enttäuscht also erwarten sie lieber nichts denn ihre sehgewohnheiten werden sowieso unterlaufen werden ach ja und birte schneider steht heute abend übrigens auch nicht auf der bühne wer ist das überhaupt.

Jetzt wissen Sie schon mal, was Sie nicht bekommen. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten, aber Christine Prayon möchte Ihnen noch was persönlich sagen:

Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:

Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück.
Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik.
Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. - - - REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis.

www.christineprayon.de

Jochen Malmsheimer & Jarod McMurran - Inspektor Livingston ermittelt!

So etwas gab es noch nie - Jochen Malmsheimer & Jarod McMurran zusammen in einer Show!

Ein Urgestein der deutschen Kabarett-Szene und ein gedankenlesender Schotte - die perfekte Mischung für einen spannenden und total verrückten Abend!

Jochen Malmsheimer ist aus der deutschen Kabarettszene nicht mehr wegzudenken. Mit ihm liest hier einer der ganz Großen und verleiht den Protagonisten seine unvergleichliche Stimme. Es gibt wohl wenige, die so wortgewaltig und mitreißend erzählen können wie er. Mit seinen Bühnenshows hat sich Jochen Malmsheimer schon längst in die Herzen seiner Fans geredet, geschrien und gespielt.

Als Entertainer der alten Schule versprüht Jarod McMurran einen Charme wie David Copperfield, versucht sich immer wieder aus Houdini's Fesseln zu befreien und nutzt für seine mentalmagischen Experimente modifizierte Küchenutensilien aus der Zeit von Max Inzinger. Was dabei alles passiert, lässt kein Auge trocken!

In dieser einmaligen Lese- und Performance Show tauchen Sie mit Inspektor Livingston in die kriminalistische Welt von Edinburgh in Schottland ein. Hier hat es der Inspektor mit einem perfiden Verbrecher zu tun, der seine Opfer mit einem spitzen, braunen Tanzschuh aufschlitzt und geheimnisvolle Botschaften im Körper der Toten hinterlässt. Was bei der Mörderjagd alles passiert und wie Livingston mit Hilfe seines Praktikanten, Richard Catfuggle, den Fall Stück für Stück enträtselt, erfahren Sie hautnah und ohne doppelten Boden. Erleben Sie dieses kriminalistische Kabinettstück mit mörderischem Spaß live auf der Bühne. Gespickt mit kuriosen Zauberkunststücken, viel britischem Humor und kurzweiligen Anekdoten ist diese Show in ihrer Art einmalig.

Bereits kurze Zeit nach Erscheinen des ersten Bandes „Inspektor Livingston jagt Mambo- Jack“ trägt die Romanreihe schon jetzt das Prädikat "der etwas andere Krimi" und wird von der Kritik als perfekte Satire auf bekannte Krimis, wie zum Beispiel die von Ian Rankin, bezeichnet!

Das ungleiche Duo Malmsheimer & McMurran erstmals in einer Show, von der beide sagen: Total verrückt!

www.youtube.com/watch?v=V5_1VEugg58

www.jarod-mcmurran.de/hoerbuch

www.jochenmalmsheimer.de/home.html

Jochen Malmsheimer & Jarod McMurran - Inspektor Livingston ermittelt!

So etwas gab es noch nie - Jochen Malmsheimer & Jarod McMurran zusammen in einer Show!

Ein Urgestein der deutschen Kabarett-Szene und ein gedankenlesender Schotte - die perfekte Mischung für einen spannenden und total verrückten Abend!

Jochen Malmsheimer ist aus der deutschen Kabarettszene nicht mehr wegzudenken. Mit ihm liest hier einer der ganz Großen und verleiht den Protagonisten seine unvergleichliche Stimme. Es gibt wohl wenige, die so wortgewaltig und mitreißend erzählen können wie er. Mit seinen Bühnenshows hat sich Jochen Malmsheimer schon längst in die Herzen seiner Fans geredet, geschrien und gespielt.

Als Entertainer der alten Schule versprüht Jarod McMurran einen Charme wie David Copperfield, versucht sich immer wieder aus Houdini's Fesseln zu befreien und nutzt für seine mentalmagischen Experimente modifizierte Küchenutensilien aus der Zeit von Max Inzinger. Was dabei alles passiert, lässt kein Auge trocken!

In dieser einmaligen Lese- und Performance Show tauchen Sie mit Inspektor Livingston in die kriminalistische Welt von Edinburgh in Schottland ein. Hier hat es der Inspektor mit einem perfiden Verbrecher zu tun, der seine Opfer mit einem spitzen, braunen Tanzschuh aufschlitzt und geheimnisvolle Botschaften im Körper der Toten hinterlässt. Was bei der Mörderjagd alles passiert und wie Livingston mit Hilfe seines Praktikanten, Richard Catfuggle, den Fall Stück für Stück enträtselt, erfahren Sie hautnah und ohne doppelten Boden. Erleben Sie dieses kriminalistische Kabinettstück mit mörderischem Spaß live auf der Bühne. Gespickt mit kuriosen Zauberkunststücken, viel britischem Humor und kurzweiligen Anekdoten ist diese Show in ihrer Art einmalig.

Bereits kurze Zeit nach Erscheinen des ersten Bandes „Inspektor Livingston jagt Mambo- Jack“ trägt die Romanreihe schon jetzt das Prädikat "der etwas andere Krimi" und wird von der Kritik als perfekte Satire auf bekannte Krimis, wie zum Beispiel die von Ian Rankin, bezeichnet!

Das ungleiche Duo Malmsheimer & McMurran erstmals in einer Show, von der beide sagen: Total verrückt!

www.youtube.com/watch?v=V5_1VEugg58

www.jarod-mcmurran.de/hoerbuch

www.jochenmalmsheimer.de/home.html