Montag, 19.04.2021
um 20:00 Uhr




Moderation: Cathrin Klingsöhr-Leroy

»Ich denke in Bildern. Dabei helfen mir Gedichte. Sie sind wie Bojen im Meer«,

so Anselm Kiefer in seiner Dankesrede bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2008. Im Werk Kiefers, in seiner Auseinandersetzung mit der Shoa, begegnen sich die jüdische Kabbala, die griechischen Gottheiten, die biblischen Erzählungen und die Lyrik von Paul Celan und Ingeborg Bachmann. Welche Rolle spielen die weiblichen Gestalten in diesem Netz immer wiederkehrender Themen und Motive?
Opus Magnum, eine aus 23 Vitrinen und sechs Photographien bestehende Werkgruppe, die noch bis zum 6. Juni 2021 im Franz Marc Museum in Kochel am See gezeigt wird, präsentiert uns Daphne und die Gottesmutter Maria, aber auch Lilith, die Karfunkelfee, die Walküren und Ingeborg Bachmann. Vielschichtig besetzte weibliche Gestalten, über die die Literaturhistorikerin und Genderforscherin Elisabeth Bronfen mit der Kuratorin der Ausstellung, Cathrin Klingsöhr-Leroy, und Autorinnen des Katalogs diskutieren wird.

Stream-Ticket*: Euro 5.- (zzgl. 1,95 ReserviX-Servicegebühr)

Aufgrund der aktuellen Lage dürfen leider keine Gäste vor Ort anwesend sein. Dennoch können Sie die Veranstaltung LIVE AM HEIMISCHEN BILDSCHIRM geniessen.

Der Stream kann bis 60 min. vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden & steht Ihnen dann 72 h zur Verfügung.

Zugang zum Stream über folgende Seite: stream.reservix.io/e1654326. Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Stream-Tickets erhalten. UND LOS GEHTS! Der STREAM startet etwa 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Erste Sätze, erste Seiten, erstes Buch - 5teilige Online-Werkstatt mit John von Düffel
ÜBER DIE KUNST DES ANFANGENS
MIT VIELEN TEXTBEISPIELEN & SCHREIBÜBUNGEN

»Aller Anfang ist schwer«, sagt der Volksmund. »Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne«, sagt Hermann Hesse. Beide haben recht. Der Anfang einer Erzählung oder eines Romans gehört unter professionellen Autor*innen zu den am meisten überarbeiteten Textstellen und zu den meistgelesenen Buchseiten neben dem Klappentext. Das beginnt mit dem Mythos vom »ersten Satz«, der die ganze Geschichte im Kern schon enthalten soll, und es geht bis zu eben jenem »Zauber«, mit dem eine erste Seite die Leser*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen versucht. Der Anfang etabliert die Stimme und die Stimmung eines Buchs, seinen vielzitierten »Ton«. Er stellt die Weichen, perspektiviert und etabliert die Geschichte und lädt zum Weiterlesen ein. Jeder Anfang ist ein Versprechen, das die Schreibenden sich und ihren Leser*innen geben – und er gibt viel mehr vor, als den meisten beim Schreiben und Lesen auf Anhieb bewusst ist.

Dieser digitale Schreibworkshop will anhand von vielen berühmten Beispielen die Möglichkeiten und Gesetzmäßigkeiten von ersten Sätzen und Seiten erforschen. Schreibübungen und die Besprechung eigener Textanfänge der Teilnehmenden sollen helfen, die gemeinsamen Beobachtungen praktisch anzuwenden – in einem kollegialen Werkstatt-Kontext von »Learning by Doing«. Denn nur wer es auch selbst versucht, entwickelt ein tiefes Verständnis davon, wie schwer Anfänge wirklich sind und wie magisch sie sein können.

JOHN VON DÜFFEL ist Dramatiker und Dramaturg an verschiedenen Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin, Autor von Romanen wie »Vom Wasser«, »Houwelandt« und »Der brennende See« (alle bei Dumont erschienen).

Teil (12.5.): DER ERSTE SATZ
1. Teil (19.5.): DIE ERSTE SEITE
2. Teil (26.5.): PERSPEKTIVE & POINT OF ATTAC
3. Teil (2.6.): STRUKTURVORGABEN & SPURENLEGUNG (IMMANENZ)
4. Teil (9.6.): REZEPTION & ANTIZIPATION

LEKTÜREEMPFEHLUNG:
Leo Tolstoi »Anna Karenina« [s] Jane Austen »Stolz und Vorurteil« [s] Thomas Mann »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« [s] Franz Kafka »Die Verwandlung« [s] Irmgard Keun »Das kunstseidene Mädchen« [s] Elfriede Jelinek »Die Klavierspielerin« u. v. a.

DAUER: jeweils 18-20 Uhr




KOSTEN: Euro 200.- für das 5teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Oline-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.
ONLINE WERKSTATT: Kann man so sehen, oder auch anders - 4teilige Online-Werkstatt mit Julia Schoch
ÜBER DEN REICHTUM LITERARISCHER PERSPEKTIVEN
Siebzehn verschiedene Leben aus siebzehn verschiedenen Perspektiven erzählt Julia Schoch in ihrem Roman »Schöne Seelen und Komplizen« (Piper, 2018) – eine »Meisterleistung«, lobte die Süddeutsche Zeitung. Kein Wunder also, dass die vielfach ausgezeichnete Autorin unsere Online-Werkstatt über den Reichtum literarischer Perspektiven leiten wird. Wie viele Perspektiven gibt es überhaupt? Und müssen wir uns als Autor*innen an die einmal gewählte halten? In vielen Büchern, die uns begeistern und die wir uns gemeinsam anschauen werden, sieht es ganz und gar nicht schematisch aus. Oft sind sie ein Gewebe aus mehreren Blickrichtungen, sogar dann, wenn vermeintlich nur »Ich« gesagt wird. In unserer neuen Offenen Werkstatt wird es um Möglichkeiten, Strategien und Subtilitäten verschiedener Perspektiven gehen – in Textbeispielen und vielen Schreibübungen.

JULIA SCHOCH wurde 1974 in Bad Saarow geboren. Sie studierte Literatur und lebt als Schriftstellerin und Übersetzerin in Potsdam. Sie veröffentlichte im Piper-Verlag u.a. den vielfach ausgezeichneten Erzählungsband »Der Körper des Salamanders« (2001). Ihr Roman »Mit der Geschwindigkeit des Sommers« (2009) war für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb und den André-Gide-Preis. Zuletzt erschien ihr Roman »Schöne Seelen und Komplizen« bei Piper. Im Oktober 2020 hatte ihr Theaterstück »Die Jury tagt« in Potsdam Premiere. Künftig erscheinen ihre Bücher im Rowohlt-Verlag. www.juliaschoch.de


1. Teil (15.6.): UNTERSCHIEDLICH DRAUFGESCHAUT. Anhand einer Szene wollen wir verschiedene Blick-Arten erkunden.
2. Teil (22.6.): DIE STIMME AUS DER HANDTASCHE. Die Bereitschaft zur vorbehaltlosen Empathie.
3. Teil (29.6.): IMMER ICH! Von den vielen Möglichkeiten, sich selbst ins Spiel zu bringen.
4. Teil (2.6.): VIELSTIMMIGKEIT oder ist es unsere Pflicht, einander zu verstehen?

DIE TERMINE:
DI 15. Juni /DI 22. Juni / DI 29. Juni / DI 6. Juli

DAUER: jeweils 18-21 Uhr

KOSTEN: Euro 180.- für das 4teilige Online-Seminar

ERFORDERLICH SIND: Computer, Tablet oder notfalls das Handy [s] das Programm  ZOOM für Ihren Computer oder die entsprechende App für iPad & Co. (bitte vorher installieren).

Nach Buchung eines Online-Seminars bekommen Sie kurz vor Beginn der Online-Meisterklasse die Einladung zum jeweiligen Online-Seminar mit dem Zugangslink per Email & sowie die jeweilige Schreibaufgabe.

KEINESWEGS ERFORDERLICH SIND: Vorkenntnisse, eigene Publikationen.

AB 16 JAHREN