Sonntag, 01.03.2020
um 20:00 Uhr







MIT BRASS & CABARET ANDREAS MARTIN HOFMEIR
UND DER BRASSBAND OBERSCHWABEN ALLGÄU
Als „Instrumentalist des Jahres“ zeichnete ihn die Jury des ECHO Klassik 2013 aus und vergibt damit einen der wichtigsten Musikpreise Europas erstmals an einen Tubisten.
Andreas Martin Hofmeir, einer der besten und vielseitigsten Instrumentalisten der Gegenwart, ist ein Grenzgänger zwischen verschiedenen Genres: Der 39-Jährige ist Professor am Mozarteum Salzburg, war Gründungsmitglied und Tubist der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda und erhielt sowohl als Kabarettist als auch als klassischer Tubist zahlreiche Auszeichnungen. Er ist Autor und Showmaster, gefragter Solist und Kammermusiker und gibt weltweit Meisterkurse und Workshops.
Das Kulturprogramm der BASF würdigt sein vielseitiges künstlerisches Schaffen mit dem
Künstlerporträt 2018.



Parallel zu dieser traditionell klassischen Erfolgsgeschichte wagt es Andreas Martin Hofmeir, regelmäßig neue und experimentelle Wege zu gehen. So entstand etwa zusammen mit Andreas Mildner das weltweit erste Tuba-Harfen-Duo, mit Benjamin Schmid das genresprengende Tuba-Geigen-Duo Schmid Hofmeir HochTief GmbH, oder das Tuba-Orgel-Duo zusammen mit Barbara Schmelz. Daneben hat er im Jahr 2007 die Kult-Band LaBrassBanda mitgegründet, musiziert regelmäßig mit diversen Blechbläserensembles, wie etwas dem Ensemble Heavy Tuba, oder setzt die Tuba auch schon mal als Melodieinstrument im Jazz ein.
Als Grenzgänger verbindet Hofmeir somit zunehmend die Elemente Klassik, Jazz und Kabarett in außergewöhnlichen Crossoverprogrammen und begeistert dabei als Solist, Moderator, Kabarettist und Schauspieler.
Die BBOA freut sich daher sehr, mit Andreas Martin Hofmeir ein Universalgenie als Partner gefunden zu haben.
Denn seit ihrem Gründungsjahr 1992 ist es der BBOA ein Anliegen, mit dem typischen Klangkörper einer Brass Band zu experimentieren und sich dabei auf spannende musikalische Abenteuer einzulassen. Die 30-köpfige Band ist inzwischen aus der süddeutschen Blechbläserszene nicht mehr wegzudenken und versteht es, mit der ganzen Vielfalt einer Brass Band Ihr Publikum stets auf ein Neues zu begeistern. Die Homogenität der Besetzung, die Vielfalt an dynamischen Möglichkeiten und die Wärme des Klangbildes gepaart mit technischer Virtuosität gestatten ein nahezu grenzenloses Spiel. Seit Sommer 2019 obliegt die Leitung der BBOA dem Schweizer Dirigenten Andreas Koller, der es versteht, das Ensemble zu musikalischen Höchstleistungen zu treiben.

Saalöffnung: 19:00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix