Freitag, 31.01.2020
um 20:00 Uhr







Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben weit mehr als 600.000 Zuschauer in über 2.000 Shows in etwa 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

Saalöffnung: 19:00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

CAVEWOMAN - "Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!"
CAVEWOMAN
Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!
Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Da trifft es sich, dass Heike die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben.
Sie glauben, Adam sei der erste Mensch im Paradies gewesen – und Gott ein Mann? Sie meinen, sämtliche blöden Machosprüche schon zu kennen – oder glauben inzwischen sogar selbst, die Fahrt zur Wohnung zähle bereits zum Vorspiel? Stecken Sie vielleicht gerade in einer Partnerschaft?!?
Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!
Hierzulande haben weit mehr als 600.000 Zuschauer in über 2.000 Shows in etwa 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.
CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH
Regie: Adriana Altaras
Buch: Emma Peirson
Titelrolle: Konstanze Kromer

Einlass: 18:30 Uhr
CAVEWOMAN
CAVEWOMAN

Praktische Tipps zu Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners.
Heike, die Zukünftige von Tom, rechnet in dieser fulminanten Solo-Show mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeit-Keule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und saukomisch!


Ein Theaterabend, der Sie zum Staunen und vor allem zum Lachen bringen wird, denn eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten Frauen gar keine Zeit, sich die Haare zu machen! Sex, Lügen und Fernbedienungen – CAVEWOMAN Heike nutzt die letzten Stunden vor der Trauung, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einmal einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann – vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-) Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt, eine Wohnung und das Schlimmste: EIN BADEZIMMER teilen müssen! Praktische Tipps zu Haltung, Pflege und Ausbildung eines beziehungstauglichen Partners.
CAVEWOMAN stammt aus der Feder der vielfach ausgezeichneten Autorin Emma Peirson und erhielt 2002 den Preis für das beste Theaterstück Südafrikas. Die Inszenierung übernahm Regisseurin, Schauspielerin und Bundesfilmpreis-Trägerin Adriana Altaras. Neben zahlreichen Regiearbeiten, u.a. für das Maxim Gorki Theater, die Staatsoper Berlin und die Neuköllner Oper, feierte ihre Inszenierung der „Vagina Monologe“ mit einigen der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands in der Arena Berlin große Erfolge.
Darstellerinnen: Ramona Krönke, Stefanie B. Fritz, Heike Feist.
Eine Produktion der Admiralspalast Produktions GmbH und Oskar Eiriksson Productions.

Vita Stefanie B. Fritz
• Geboren am 19. Januar 1968 in Magdeburg, wohnhaft in Berlin
• TV / Radio (Auswahl): Unser Charly, ZDF, Der Metzger, Der Ohrenzeuge, Radio Fritz/RBB, Wellen, Deutschlandradio.
• Theater (Auswahl): Minna von Barnhelm (Minna von Barnhelm), Kabale und Liebe (Luise), Der Kirschgarten (Anja), Das Kompott (die Frau), Bezahlt wird nicht (Mageritha), Tartuffe (Elmire), Dreigroschenoper (Polly), Faust I (Hexe), Die kleine Meerjungfrau (kleine Meerjungfrau), Rose (Frau Rose).
Cavewoman - PRAKTISCHE TIPPS ZUR HALTUNG UND PFLEGE EINES BEZIEHUNGSTAUGLICHEN PARTNERS!
Sex, Lügen und Lippenstifte- In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab.

Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Da trifft es sich, dass Heike die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben.

Sie glauben, Adam sei der erste Mensch im Paradies gewesen - und Gott ein Mann? Sie meinen, sämtliche blöden Machosprüche schon zu kennen – oder glauben inzwischen sogar selbst, die Fahrt zur Wohnung zähle bereits zum Vorspiel? Stecken Sie vielleicht gerade in einer Partnerschaft?!?

Doch keine Sorge: die Theater-Comedy CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Passend zum Weltfrauentag an diesem Sonntag im März.

Einlass ab 17 Uhr

Abendkasse: 29 €

Diese Veranstaltung ist in Halle 16.

Einlass ab 17 Uhr.
Cavewoman - mit Ramona Krönke
Sex, Lügen und Lippenstifte

Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners

CAVEWOMAN Heike nutzt die letzten Stunden vor der Trauung, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einmal einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann – vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-) Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Heike, die Zukünftige von Tom, rechnet in dieser fulminanten Solo-Show mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeit-Keule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und saukomisch! Ein Theaterabend, der Sie zum Staunen und vor allem zum Lachen bringen wird, denn eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten Frauen gar keine Zeit, sich die Haare zu machen!

CAVEWOMAN basiert auf “Defending The Cavewoman” von Emma Peirson. Die Autorin, Regisseurin und Produzentin für Theater und Fernsehen hat ihren Abschluss mit Auszeichnung in Dramatik (Produzieren, Schreiben, Regie und Schauspiel) an der südafrikanischen Schule für Film, Fernsehen und Dramatik (A.F.D.A) gemacht. Als Miteigentümerin von Frosti Lemon Productions hat sie sich auf die Produktion und Durchführung von Musicals und Theaterstücken spezialisiert.

Einlass: 19:00 Uhr