Öffnungszeiten:
Zwei Stunden vor Beginn an allen Veranstaltungstagen.


Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
bis ca. 300 Personen
keine Angabe
modern
Stadt
keine Angabe
öffentlich
Parkhaus / Tiefgarage
ca. 100-200 Meter
keine Angabe
Ausstellung
Firmen-/Vereinsfeier
Konzert
Präsentation
private Veranstaltung
Seminar/Schulung
Tagung/Konferenz
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Multiphonics7 feat. Joris Roelofs
10.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Multiphonics7 ft. Joris Roelofs – Rope Dance


Der Amsterdamer Klarinettist Joris Roelofs ist Artist in Residence des Multiphonics Festival 2019. In dieser Rolle überarbeitete er eine 75-minütige Suite für Fagott, Schlagzeug, Bass, Klavier und Klarinette – eine Auftragskomposition für das North Sea Jazz Festival 2016. Er arrangierte das Stück neu für die Besetzung der „Multiphonics 7“: vier Klarinetten in allen Höhenlagen sowie Klavier und Rhythmusgruppe.

Die Komposition verbindet die Felder der Musik und der Philosophie in einem ganz konkreten Bild: Friedrich Nietzsches Vision des Seiltänzers. Nietzsche sieht im Tanz die Freiheit von allen Hemmungen. „Wir sollten beim Musizieren tanzen“, sagt Roelofs, „aber genauso beim Schreiben, Denken und Sprechen. Ein Seiltänzer liebt das Unbekannte und die Zukunft – er nimmt sein Schicksal an.“


Besetzung
Joris Roelefs – bcl, comp
Alex Simu – cl
Christoph „Pepe“ Auer – kbcl
Annette Maye – cl, bcl, es-cl
Hans Lüdemann – p
Reza Askari – db
Dirk-Peter Kölsch – dr

 

Multiphonics Festival 2019:

Pepe Auer White Noise / Multiphonics7 feat. Joris Roelofs

Pepe Auer White Noise
10.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Pepe Auer – White Noise


Der Klarinettist Christoph Pepe Auer gilt als einer der interessantesten österreichischen Jazzmusiker. Er hat mit der Jazz Big Band Graz, dem Vienna Art Orchestra und im Duo mit Manu Delago gespielt und wandelt geschickt zwischen Jazz, Pop und elektronischer Musik. Manche seiner Instrumente hat er eigens erfunden – ein Murmelspiel etwa in jahrelanger Tüftelei zu einem „Pepephon“ ausgebaut. Sein neuestes Instrument ist eine Kontrabassklarinette, die eine warme, archaische Klanggarbe auf die Bühne bringt.

So bewegt er sich auch in seiner White Noise Band, mit Cellist Clemens Sainitzer, Pianist Mike Tiefenbacher und Schlagzeuger Gregor Hilbe, bei jedem Schritt hin zu neuen Ufern. Am Ende der Reise überträgt sich leicht das Gefühl, das Pepe Auer als ewig Suchenden prägt: Davon hat man noch lange nicht genug.


Besetzung
Pepe Auer – cl
Mike Tiefenbacher – p
Clemens Sainitzer – clo
Gregor Hilbe – dr

 

Multiphonics Festival Doppelkonzert:

Pepe Auer White Noise / Multiphonics7 feat. Joris Roelofs

Alex Simu Quintet - Echoes of Bukarest
13.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Alex Simu Quintet – Echoes of Bukarest


Vergangenheit und Zukunft der Stadt treffen auf das Vermächtnis und die Innovation der Musik. In Bukarest, dieser Schnittstelle zwischen Ost und West, gab es schon immer reichhaltige kulturelle Identitäten. Nun reflektiert der preisgekrönte Klarinettist Alex Simu seine Bindungen zur Heimatstadt.

Die Folklore, das Osmanische Reich und die Weltkriege, aber auch der Kommunismus, die Revolution und die heutige Zeit werden zu „Echos von Bukarest“, zu lebendigen Melodien, Themen und Motiven. Auch thematische Fragmente von George Enescu und Dimitrie Cantemir klingen an und harmonisieren hier mit der zeitgenössischen Sprache des Jazz und der freien Improvisation. Begleitet wird Simu von Pianist Franz von Chossy und Bassist Mattia Magatelli sowie den Multiinstrumentalisten Kristijan Krajnčan und George Dumitriu.


Besetzung
Alex Simu – cl 
Franz von Chossy – p 
George Dumitriu – vl, g
Mattia Magatelli - b
Kristijan Krajnčan – clo, dr

 

Multiphonics Festival Doppelkonzert:

Alex Simu Quintet / Han Bennink & Joris Roelofs


Location bereitgestellt von: Kulturkurier