Neuer Platz 6
33098 Paderborn

 

 

Öffnungszeiten:
Theaterkasse, Neuer Platz 6, 33098 Paderborn
dienstags bis samstags
10:00 - 13:30 Uhr
dienstags bis freitags
14:30 - 18:00 Uhr



Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Die Farbe des Morgens an der Front
29.02.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

von Mustafa Can

Deutsch von Jana Hallberg 

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG 

im Studio

Die Gutenacht-Geschichten, die ihnen ihre Großväter und Väter erzählthaben, handelten von Gewehren und Granaten. Nun ist auchder Alltag von Julia, Zelal, Suzan und Ester geprägt von Gewalt und Zerstörung. Wie immer gibt es nicht genügend Holz für Särge an der Front, während in diesem Krieg die junge Soldatinnen versuchen, sich zwischen den Gefechten an alltäglichen Ritualen festzuhalten. Doch auch beim kurzen Heimaturlaub sind Tod und Blut allgegenwärtig. Die erlebten Grausamkeiten entfremden die jungen Frauenvon den zu Hause Gebliebenen. Am Ende überwiegt die Hoffnung auf Frieden, irgendwann.

Der Journalist und Schriftsteller Mustafa Can wurde 1969 im kurdischen Dorf Kurekan in der Türkei geboren und wuchs in Schweden auf. Cans erstes Stück basiert auf Erzählungen junger Soldatinnen, die er während des Krieges in Kobane und im syrischen Kurdistan an der Front begleitete.

Furor
20.03.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Studio

Ministerialdirigent Heiko Braubach ist Vollblutpolitiker und in der heißen Phase seines Wahlkampfes. Da kommt ihm ein Verkehrsunfall dazwischen: Dabei verletzt er einen jungen Mann so schwer,dass der sein Leben lang im Rollstuhl sitzen wird. Zwar ist Braubachim juristischen Sinne schuldlos, aber Jerome, der Cousin des Verletzten, ist entschlossen, sich nicht mit Politikerphrasen abspeisen zu lassen. Ein Schlagabtausch entspinnt sich: Auf der einen Seite der etablierte, pragmatische Politiker, auf der anderen Seite ein junger Mann mit extremer Positionen, die sich aus Enttäuschung, Wut und Hass speisen.

Lutz Hübner (*1946) und Sarah Nemitz gehen in „Furor“ der Frage nach, wie demokratische Werte in unserer Gesellschaft erodieren und was politisches Handeln kompromittiert. Ein Stück, indem akute gesellschaftliche Phänomene wie Wutbürgertum, die Auswüchse der Gelbwesten-Bewegung, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones ihren Echoraum finden

Was ihr wollt
28.03.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
03.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
04.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
16.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
19.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
23.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
25.04.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
01.05.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
02.05.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
08.05.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
10.05.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.

Was ihr wollt
28.05.2020 um 19:30 Uhr / Paderborn

im Großen Haus

 

Ein Mann verliebt sich in seine Nachbarin. Doch sie, die schöne Orsina, reagiert abweisend auf das heftige Werben. In seiner Verzweiflung schickt der Mann, nennen wir ihn Orsino, einen jungen Diener als Liebesboten – wieder und wieder. Doch der junge Mann, der Liebesbote, ist nicht wirklich ein junger Mann. Er trägt zwar Männerkleider, aber ist eine Frau, Viola. Viola nennt sich Cesario, umihre wahre Identität zu verschleiern. Halb Mann, halb Frau, überbringt Viola/Cesario die heißen Liebesschwüredes Orsino – und Orsina ist hingerissen! Sie verfällt in Sekundenschnelle der androgynen Erscheinung des Cesario. Nicht in Orsino verliebt sie sich, sondern in seinen Boten. Doch damit nicht genug: Genauso schnell, wie sich Orsina in Cesario verliebt hat, ist Viola ihrem Herrn Orsino verfallen. Sie wird geschüttelt von Eifersucht, wenn sie seine Leidenschaft für die schöne Nachbarin in liebliche Worte fassen muss.

Eine völlig verwickelte Geschichte also – die nur ein Meister wie William Shakespeare wieder entknoten kann.


Location bereitgestellt von: Kulturkurier