Öffnungszeiten:
täglich von 9 - 17 Uhr und an den Abendveranstaltungen


Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Leichenschmaus & Schwarze Katzen
25.01.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Mitten in Wiesbaden: Ein Haus in dem sich Edgar Allen Poe wie daheim gefühlt hätte. Knarzende Dielenböden, Kerzenschein, Zimmerfluchten – herzlich willkommen im kuenstlerhaus43, es erwartet Sie ein schräg-skurriles Dinner-Theater.

Sir Wilson (Patrick Twinem) lädt Sie im Jahre 1850 zu einem Leichenschmaus ein. Die stumme Hausangestellte Eleonore (Susanne Müller) begrüßt Sie mit großen Augen, und Wellington (Wolfgang Vielsack), der freundliche Diener, filmt das ganze Geschehen und Ihre Reaktionen.


Sie sind mitten drin, wenn es um das Gruseln und herzhafte Lachen geht. 2 1/2 Stunden haben Sie während des kleinen Leichenschmauses den Eindruck, mit den Geschichten von E.A. Poe in einer anderen Zeit zu schwelgen.

Da bleibt nur noch zu sagen: Guten Appetit, vor allem beim Nachtisch: „Maus am Spies“!

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60,00 €, Otto-Normalverdiener 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
Preise inkl. VVK (inkl. Theater, Leichenschmaus & Begrüßungsgetränk)

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

 

Mord in Aussicht
26.01.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
30.01.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag

Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.

Sobald das aktuelle Line-Up steht, wird es auf der Homepage des kh43 veröffentlicht.

Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der Spätlesereiter
31.01.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese. 

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Der Spätlesereiter
01.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Wechseljahre
07.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Kabarett mit Allerhand!

Allerhand!, das sind: Christina Ketzer und Carola von Klass, zwei Schauspielerinnen, die als flotte Fuffziger noch mal so richtig durchstarten mit eigenen Texten und Arrangements. In ihrem Klassiker "Wechseljahre" werden die "zeitgeistlichen" Trends, Zwänge und Neurosen mit hintergründigem Humor, scharfem Witz und liebevoller Beobachtungsgabe auf's Korn genommen. Ob "Bei der Religionsberaterin" (...welche Religionsmischung hätten Sie denn gern?) oder " Bei der Sextherapeutin" (...gibt's vielleicht auch noch Varianten bei denen man sich nicht gleich den Hals bricht?) bis hin zu nachdenklichen Tönen wie beim "Blues mit Rotwein" oder dem "Gleichbehandlungsgesetz", bestechen die Beiträge durch ihre Vielfalt.

Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der kleine Prinz für Erwachsene
08.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Dinnertheater inkl. 7 kulinarischen Todsünden

Man sieht nur mit dem Herzen gut...
Dieses Märchen erzählt die zart empfundene Geschichte des kleinen Prinzen, der seinen winzigen Planeten und seine geliebte Rose verlässt, um auf einer langen Reise zu sich selbst zu finden. Er begegnet auf seiner Reise skurrilen Personen (die man mühelos in der heutigen Gesellschaft wiedererkennen kann) und landet schließlich auf der Erde, wo er den Fuchs trifft, der ihm die Augen und das Herz öffnet: das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Diese tiefsinnige Geschichte erzählen uns Mathilda (Rose) und ihr Lebensabschnittsgefährte Felix (der kleine Prinz). Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller kommt es zum Streit zwischen der extrovertierten Galeristin und ihrem Freund und Lebensabschnittsgefährten. Felix (der kleine Prinz) entschließt sich sie zu verlassen. Mathilda ist nicht besonders einfach...

Er schließt sich zwei Vagabunden (Eva-Maria Damasko und Annegret Cratz) an, die fortan nicht nur den Felix, sondern auch alle Zuschauer in die Geschichte des „kleinen Prinzen“ ziehen.

Die Geschichte vom kleinen Prinzen
Auf der Suche nach Neuem, unternehmungshungrig, will der kleine Prinz die Welt entdecken, Freunde finden und viele Dinge kennenlernen. So begibt er sich auf eine Reise, besucht sechs verschiedene Planeten bis er auf schließlich dem siebten, der Erde landet und erkennt, dass die wahre Liebe gezähmt werden muss. Er spürt dem geheimnis des Glücks nach. Seine Suche ist eine Reise, sein Weg: das Erkennen!

Eine Geschichte für das Herz!

7 kulinarische Todsünden
Genießen  den Neid und die Völlerei aus dem Hindukusch, italienische Faulheit, Sonnenberger Hochmut, Japanischer Zorn, Schweizer Geiz und Spanische Wollust - im Kartenpreis enthalten!

Der Eintrittspreis von 60 € (Besserverdiener) / 49,60 € (Otto-Normalverdiener) / 39,70 € (ermäßigt) enthält 7 kulinarische Todsünden (inkl. Vorverkaufsgebühr und der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 7 % bzw. 19 %)

Mit: Eva-Maria Damasko | Annegret Cratz| Wolfgang Vielsack | Susanne Müller
Musik: Annegret Cratz

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis sind 7 kulinarische Todsünden enthalten

Karten: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Mord in Aussicht
16.02.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der Spätlesereiter
21.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Der Spätlesereiter
22.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Die Fabelstapler
27.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.“ Frei nach Adorno liefern die Fabelstapler drei viertel Fakt und ein bisschen Dichtung – oder Dichtung im Dreiviertelfakt! Hierbei werden Kolbenfresser zu Insekten im Maisfeld, Salmonellen zu kleinen Lachsen und Bullen verwenden anstatt Handschellen echtes Abführmittel.

Das neue Bühnenprogramm der Fabelstapler hat es in sich: Spoken Word, Slam-Poetry, Rap, Schauspiel, Gesang und ab und zu wird sogar getanzt. Gestrandete Wortwal trifft auf Seehilfe zur Weltanschauung, Tiefsinn auf Unsinn, ein Schulschwänzer auf einen promovierten Chemiker. Kein Witz!

Groß geworden beim Poetry Slam, sprengen die Künstler Phriedrich Chiller und Markus Becherer als Duo mittlerweile sämtliche Schubladen, in die man sie zu stecken versucht. Wem das zu viel ist, der sollte vorm Betreten dieser Show vom Konsum bewusstseinserheiternder Drogen absehen.

Die Fabelstapler hinterlassen jedes Publikum dermaßen perplex, dass es unkontrolliert Lustschreie ausstößt und beschwingt Beifall klatscht. Ihre epische Prosa ist eingängig bis investigatiefsinnig und lässt erkennen, dass sie mit sich selbst im Reimen sind. Und am Ende ist alles Wortspielerei.

Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Leichenschmaus & Schwarze Katzen
29.02.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Mitten in Wiesbaden: Ein Haus in dem sich Edgar Allen Poe wie daheim gefühlt hätte. Knarzende Dielenböden, Kerzenschein, Zimmerfluchten – herzlich willkommen im kuenstlerhaus43, es erwartet Sie ein schräg-skurriles Dinner-Theater.

Sir Wilson (Patrick Twinem) lädt Sie im Jahre 1850 zu einem Leichenschmaus ein. Die stumme Hausangestellte Eleonore (Susanne Müller) begrüßt Sie mit großen Augen, und Wellington (Wolfgang Vielsack), der freundliche Diener, filmt das ganze Geschehen und Ihre Reaktionen.


Sie sind mitten drin, wenn es um das Gruseln und herzhafte Lachen geht. 2 1/2 Stunden haben Sie während des kleinen Leichenschmauses den Eindruck, mit den Geschichten von E.A. Poe in einer anderen Zeit zu schwelgen.

Da bleibt nur noch zu sagen: Guten Appetit, vor allem beim Nachtisch: „Maus am Spies“!

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60,00 €, Otto-Normalverdiener 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
Preise inkl. VVK (inkl. Theater, Leichenschmaus & Begrüßungsgetränk)

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Pleiten, Pech und Pannen
01.03.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Im Rahmen des KRIMI-MÄRZ:

Lieder & Chansons von Fahrerflucht, Kleptomanie und Zauberern in Einzelteilen

Gönnen Sie Ihren Nerven eine kurze Schonzeit – zum Zerreißen gespannt bei sinnlich morbiden Gesängen. Entspannen mit Melodien wie Daumenschrauben! Schwarze Tasten sorgen für schwarzen Humor. Erfahren Sie von Frauen mit mörderischen Träumen. Oder von Ehemännern, die nach legitimen Entsorgungsmöglichkeiten unliebsamer Ehefrauen suchen. Ironische Lieder über Kauleistenschäden krimineller Halbstarker und vergiftete Tauben im Stadtpark. Ein Abend, an dem die Säge singt. Und Sabine Gramenz. Kühner Einzeltäter am Klavier: Malte Kühn.

Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der kleine Prinz & die 7 Todsünden
07.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

…nach Antoine de Saint-Exupéry
Dinnertheater inkl. 7 kulinarischen Todsünden

Man sieht nur mit dem Herzen gut…

Märchenzeit für Erwachsene. Zum Staunen und Träumen. Ein kleiner Prinz bewohnt seinen Planeten. Der ist so groß wie die Stupsnase des Mondes. Nicht größer. Zusammen mit einer Rose sieht er die Sonnenuntergänge. Jede Minute einen und wunderschön. Doch die Rose jammert und fordert. Der Prinz, der liebt. Sie. Und geht. Deswegen. Wirft sich ins schwarze Nichts des Alls. Von Planet zu Planet geht seine Reise. Er begegnet dem König, dem Eitlen, dem Mathematiker… So ganz seltsamen und wundervollen Gestalten. Nur Fuchs verrät ihm ein Geheimnis, mit dem man immer jung bleibt: das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Im kuenstlerhaus43 erwarten Mathilda (Rose) und ihr Lebensabschnittsgefährte Felix (der kleine Prinz) ihre Gäste. Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller kommt es zum Streit zwischen der extrovertierten Galeristin und ihrem Lebensabschnittsgefährten Felix. Dieser verlässt sie wie der kleine Prinz seine Rose und folgt zwei Vagabunden, die fortan nicht nur Felix, sondern auch alle Zuschauer in ihren Bann ziehen.

Eine Geschichte für’s Herz!

7 kulinarische Todsünden
Reisen Sie mit dem kleinen Prinzen auch zu vielen kulinarischen Planeten. Genießen Sie den Neid und die Völlerei aus dem Hindukusch, italienische Faulheit, Sonnenberger Hochmut, Japanischen Zorn, Schweizer Geiz und Spanische Wollust – im Kartenpreis enthalten!

Eintritt: Unterstützer 60€ | Normal 49,60€ | Erm. 39,70€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Die Musikpoeten
13.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Im Rahmen des KRIMI-MÄRZ:

Taktlose Saitenhiebe! Banküberfall mit hohem B!

Drei Männer im Schnee waren gestern! Heute sind es drei Männer mit Bart. Die Musikpoeten kommen am Freitag den dreizehnten frisch vom Impro-Festival Würzburg tiefengewürzt zurück ins kuenstlerhaus43. Dieses ziemlich spontane Trio zeigt erneut eine facettenreiche Show: Voller Improvisation. Szenen, spontanen Liedern und Lyrik.

Quietschende Geigen übernehmen im Horrorfilm „Psycho“ das Kratzen der Scheibenwischer und werden Kult. Musik kann Krimi. Und diese drei Bärtigen sind verdächtig… gut.

Inspiriert durch den jährlichen Krimimärz improvisieren Michael Bibo, Marek Herz und Adriano Werner ein Kabarett der ganz besonderen Art. Wer sie kennt, weiß: Dieser Krimiabend wird eine musikalisch-theatralische Achterbahn mit Sockenschuss. Mehr Show geht nicht.

Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der Spätlesereiter
20.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Der Spätlesereiter
21.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Mord in Aussicht
22.03.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
26.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag

Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.

Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Leichenschmaus & Schwarze Katzen
28.03.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Mitten in Wiesbaden: Ein Haus in dem sich Edgar Allen Poe wie daheim gefühlt hätte. Knarzende Dielenböden, Kerzenschein, Zimmerfluchten – herzlich willkommen im kuenstlerhaus43, es erwartet Sie ein schräg-skurriles Dinner-Theater.

Sir Wilson (Patrick Twinem) lädt Sie im Jahre 1850 zu einem Leichenschmaus ein. Die stumme Hausangestellte Eleonore (Susanne Müller) begrüßt Sie mit großen Augen, und Wellington (Wolfgang Vielsack), der freundliche Diener, filmt das ganze Geschehen und Ihre Reaktionen.


Sie sind mitten drin, wenn es um das Gruseln und herzhafte Lachen geht. 2 1/2 Stunden haben Sie während des kleinen Leichenschmauses den Eindruck, mit den Geschichten von E.A. Poe in einer anderen Zeit zu schwelgen.

Da bleibt nur noch zu sagen: Guten Appetit, vor allem beim Nachtisch: „Maus am Spies“!

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60,00 €, Otto-Normalverdiener 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
Preise inkl. VVK (inkl. Theater, Leichenschmaus & Begrüßungsgetränk)

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Der Spätlesereiter
24.04.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Der Spätlesereiter
25.04.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Menschen schreiben Geschichte. Menschen erzählen Geschichten. Was immer bleibt… ist die Spätlese.

Begegnen Sie Napoleon und Fürst Metternich … – beide zum Greifen nah im alten Arbeiterhaus. Erleben Sie, wie aus dem einfachen Gutsarbeiter Karl Meisen, bekannt als Karl der Spätlesereiter, ein einflussloser Hofkapellmeister wird. Politische Wirren, eine bedeutende Frau, die den Weg in die Geschichtsbücher leider nie gefunden hat, verändert die Weltgeschichte oder zumindest die des Rheingaus sowie wichtige historische Persönlichkeiten wie Napoleon Bonaparte und Fürst Metternich. 

Schwärmen Sie einen Abend lang von all den Träumen der Menschen in Zeiten der Französischen Revolution, deren Veränderungen bis an die Ufer von Main und Rhein schwappt. Sie sind hautnah dabei, mitten in der Geschichte, lachen und schmunzeln über die Anekdoten, um den hitzköpfigen Spätlesereiter und seine kluge Schwester Maria, die den Rheingau zu dem machte, was er heute ist: die Wiege der Spätlese. 

Genießen Sie ein deutsch-französisches und doch regionales Menü. Lauschen Sie den Tönen des Akkordeons und des Spinetts.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 60 €, Otto-Normalpreis 49,60 €, ermäßigt 39,70 €
alle Preise inkl. VVK, im Eintrittspreis ist das Menü von Hessischer Hausmannskost und französischen Delikatessen enthalten.

Kartenvorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Tickets rund um die Uhr bestellen:
0180 6050400 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)

Poetry Slam 43
30.04.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Liederliches aus Wien
02.05.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Im Prater blühen wieder die Bäume. Tote Tauben säumen den Weg. Vergiftet. Georg Kreisler hat wieder zugeschlagen. Wenn wiederum Ferdinand zuschlägt, dann hauert‘s einem verliebten Wiener Madl schon mal beim Sonntagstanz die gepflegte Gebissleiste weg.
Wegen einer Wienerin Wiener Blut vergossen… ja, da wird’s einfach urkomisch, entwaffnend naiv und fein makaber. Musikalische Wiener Klassik mit melodiöser Wiener Melange. Lieder poetisch wie Wiener Walzer. Und blutig wie Wiener Schnitzel.

Mit Sabine Gramenz, Gesang und Singende Säge, und Malte Kühn am Klavier

Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Viertelfrühstück am Muttertag
10.05.2020 um 10:30 Uhr / Wiesbaden

Essen – Espresso - Esprit und Allegretto

Die Webergasse duftet nach Kaffee und Kuchen. Mit bunten Blüten lockt der Mai. Kommen Sie am Muttertag zum Viertelfrühstück ins Bergkirchen-Viertel. Man lädt ins kuenstlerhaus43. Verwandte, Mutter, Vater sitzen beim Brunch im Theater. Die Kinder werden betreut und malen ausgelassen den Frühling. Viertelfrühstück heißt Plaudern und Lachen in einmaliger Atmosphäre. Kulinarisch beschenkt mit einem stilvollen und gewaltigen Büffet. Verwöhnaroma für die Ohren von Akkordeon und Klavier. Improvisationstheater mit Appetithäppchen im Hof. Ein ganzes Haus lebendig bei Frühstück, Mampf und Heißgetränk.
Genießen Sie bei schönem Wetter einen Tag mitten in der Innenstadt auf dem grünen (Kunst)Rasen. Die Veranstaltung, im Rahmen der Kulturtage im Bergkirchenviertel, ist dank des Zuschusses des Vereins „Kultur im Bergkirchenviertel e.V.“ und den ehrenamtlichen Helfern des Vereins „theater-kuenstlerhaus43 e.V.“ sowie allen unseren Sponsoren,
ohne Eintritt. Alle, die etwas zum Brunch mitbringen, bedienen sich kostenlos am Büffet. Alle, die einfach nur zum Genießen kommen, können sich in das Büffet einkaufen. Büffet-Karten gibt es von 9,45 - 23,80 Euro (VVK 0611-1724596). Kinder unter 14 Jahren zahlen nur 6,70 €.

HINWEIS:
Wenn sie etwas zum Brunch beitragen, müssen Sie uns das Rezept verraten und sich bei uns verbindlich unter office@kuenstlerhaus43.de anmelden.

Eintritt: Unterstützer 23,80€ | Normal 17,70€ | Erm. 09,45€ | Kinder: 9,45€ Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
30.07.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Mord in Aussicht
20.09.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
24.09.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Mord in Aussicht
25.10.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
29.10.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Mord in Aussicht
22.11.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
26.11.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Mord in Aussicht
13.12.2020 um 19:00 Uhr / Wiesbaden

Immer wieder Sonntags - Krimi im kuenstlerhaus43!
 
Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.
 
Die Kommissare ermitteln in einem kniffligen Fall. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt.
 
Es spielt das Ensemble à la Minute. Livemusik: Geräusche von Geige, Gitarre oder Keyboard und natürlich jede Menge spannende improvisierte Filmmusik.
 
Eintritt: Unterstützer 25€ | Normal 18,80€ | Erm. 14,40€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)

Poetry Slam 43
17.12.2020 um 20:00 Uhr / Wiesbaden

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag
 
Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrofon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
 
Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.
 
Eintritt: Unterstützer 18€ | Normal 11,90€ | Erm. 8,90€ Preise inkl. VVK
 
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)


Location bereitgestellt von: Kulturkurier