User:Mahlum, Kulturpalast Dresden, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
Schlossstraße 2
01067 Dresden

Der Kulturpalast Dresden ist ein modernistischer DDR-Bau des Architekten Wolfgang Hänsch. Er wurde 1969 eröffnet und hatte den größten Mehrzwecksaal der Stadt Dresden, der für Konzerte, Tanz- und Unterhaltungsveranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse genutzt wurde. Nach einem mehrjährigen Umbau samt Einbau eines neuen Konzertsaales wurde er im April 2017 wiedereröffnet.

 

 

Der im Gegensatz zur sonstigen Platzbebauung im schmucklosen Stil der internationalen Moderne als Solitär wirkende, quaderförmige Baukörper mit einer Grundfläche von rund 100 mal 70 Metern schließt den Altmarkt an der Nordseite als Teilbebauung an der Wilsdruffer Straße ab. Östlich der Schloßstraße und südwestlich des nahen Neumarktes gelegen befindet er sich genau im Zentrum der am 13. Februar 1945 weitgehend zerstörten historischen Altstadt. Durch den seit 2005 laufenden Wiederaufbau des barocken Neumarktes erhält der Kulturpalast eine Nachbarbebauung an der nördlich gelegenen Rückseite.

Der Kulturpalast wurde nach Umbau und Rekonstruktion am 28. April 2017 mit einem Festkonzert der Dresdner Philharmonie wiedereröffnet.[13] Der alte Festsaal wurde zum neuen Konzertsaal mit einer verringerten Kapazität von bis zu 1800 Plätzen umgebaut. Damit hat die Dresdner Philharmonie wieder ihre traditionelle Spielstätte zurückbekommen. Der neue Konzertsaal wird auch von internationalen Orchestern für Konzerte genutzt. Er wird bezüglich seiner Akustik von Musikern, Publikum und Presse gleichermaßen gelobt.

Außerdem haben jetzt auch die Städtischen Bibliotheken Dresden (Zentralbibliothek) und das Dresdner Kabarett „Die Herkuleskeule“ hier ihr neues Domizil gefunden. Damit wurde eine ganztägige Öffnung und Nutzung des Gebäudes erreicht.

... mehr lesen


Dieser Text basiert auf dem Artikel Kulturpalast (Dresden) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Details zur Location

Veranstaltungsraum
bis ca. 1.800 Personen
Indoor
modern
Stadt
keine Angabe
Parkhaus / Tiefgarage
weniger als 100 Meter
Ja
Konzert
Theater/Show
Bühne


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Freibier wird teurer
19.01.2020 um 18:00 Uhr / Dresden

Ein irrwitziges Spektakel über eine irrwitzige Welt
FREIBIER WIRD TEURER SCHÖNE AUSSICHTEN

„Frust oder Lust?“ fragen sich die drei Kabarettisten Birgit Schaller, Hannes Sell, Jürgen Stegmann und die Musiker Jens Wagner und Volker Fiebig. Sind die da oben irre und wir blind? Oder sind wir blind und die irre? Oder sind wir alle irre, weil wir blind sind? Lügt die Wahrheit in der Mitte? In der letzten Kneipe klimpert ein Pianist letzte Töne und letzte Besucher trinken sich auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn mit einem letzten Bier die Welt schön. Wolfgang Schaller führt mit Matthias Nagatis Regie und zeichnet für das Textbuch verantwortlich.
Tickets ab 23,55 €
Hüttenkäse
20.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Hüttenkäse
22.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Christa Wolf, Sarah Kirsch - Wir haben uns wirklich an allerhand gewöhnt...
23.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

»Liebe liebe Christa schön daß Du noch hier geblieben bist auf dem beknackten Planeten!«, schreibt Sarah Kirsch im Herbst 1988 an ihre Freundin, die eben eine lebensgefährliche Krankheit überwunden hat. Ein Jahrzehnt zuvor konstatiert Christa Wolf nach einem Treffen in West-Berlin, kurz nach Kirschs Ausreise aus der DDR: »Ich bin froh, daß ich bei Dir war und jetzt ganz ruhig an Dich denken kann.«
Zwei Autorinnen von internationalem Rang sind fast drei Jahrzehnte lang, von 1962 bis 1990, miteinander im Austausch: über das Schreiben, den Literaturbetrieb im Osten wie im Westen, über die Männer, die Kinder, die Arbeit im Garten und die politischen Systeme, in denen sie leben. Letztere sind es wohl, die diese Freundschaft an ein Ende bringen.

Eintritt 9 €, ermäßigt 6 € mit gültigem Bibliotheksausweis, Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2
Tickets ab 9,00 €
Hüttenkäse
23.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Leise flehen meine Glieder
24.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Ein längst schon Kult gewordenes Programm

Zwerchfellerschütternd und berührend zugleich gestehen drei Rentner, dass die Zukunft hinter ihnen liegt. Die Freiheit bestand immer aus Zwängen, das Glück hinterließ immer Wunden, der Kampf um die Liebe war Krampf, der Sex war strapaziös, die Ehe ein Missverständnis. Das Schönste war immer das Schlimmste. Ob es in zwanzig Jahren Rente erst ab 80 und dafür Arbeitslosigkeit ab 40 gibt, Benzinpreise teurer und Fernsehprogramme billiger werden – in ihrem Alter kann man sich nur noch nützlich machen, indem man das geforderte „sozialverträgliche Frühableben“ fordert. Bis sie ihre Kraft spüren: Wir sind 20 Millionen... Mal skurril komisch, mal leise melancholisch blicken in diesem mit Kritiker- und Zuschauerelogen bedachten Kabarettprogramm, das Wolfgang Schaller in Zusammenarbeit mit Peter Ensikat schrieb, Brigitte Heinrich, Michael Rümmler und Frank Weiland, begleitet von der Jens-Wagner-Band, auf aktuelle Probleme unserer Gesellschaft.

Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
25.01.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
25.01.2020 um 17:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
Hüttenkäse
26.01.2020 um 16:00 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Philipp Schaller - Manchmal is komisch - Mit vollen Hosen sitzt man weicher
27.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

MANCHMAL IS KOMISCH
PHILIPP SCHALLER SOLO

Er ist nicht links. Er ist nicht rechts. Er ist ein radikaler Extremist der Mitte. In seinem schwarzen bis urkomischen Spiel zielt er auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.

„Er bezieht Stellung auf der Bühne, überspitzt, ätzt knallböse oder quietschblöde. Seine Denkungsart ist nicht schwarz-weiß, er weiss, es gibt nicht DIE Wahrheit. Er will nicht belehren, sondern lieber Fragen stellen.“ (MDR-KULTUR)

Eine der besten kabarettistischen Gesellschaftsanalysen, Schallers Soloprogramm „Mit vollen Hosen sitzt man weicher“ unter dem Motto: „Manchmal is komisch“.
Tickets ab 22,45 €
Hüttenkäse
28.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Manfred Wille - Vom Schwoofen in Dresden nach 1945
29.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Zum neuen Lebensmut nach 1945 gehörte das Tanzen. Wegen vieler zerstörter Tanzsäle waren neue gefragt. Die "Kaskade", der "Steiger" und der "Hohe Stein" erfreuten sich großer Beliebtheit. ln Dresden boten etwa 40 Tanz- und Unterhaltungskapellen für jeden musikalischen Geschmack etwas. Besonders die "Dresdner Tanzsinfoniker" waren "Spitze". Der politische Einfluss, Reglementierungen und die Repertoireverordnung "60:40" bewirkten zwar Einschränkungen, konnten aber den Dresdnern die Freude am Tanzvergnügen nicht nehmen. Manfred Wille, geboren 1939, arbeitete 55 Jahre als Gastronom.

Eintritt 9 €, ermäßigt 6 € mit gültigem Bibliotheksausweis, Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2
Tickets ab 9,00 €
Hüttenkäse
29.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Travelslam: In einer guten Stunde um die Welt
30.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Es konkurrieren drei Abenteurer um die Gunst des Publikums. Gefragt sind interessante Erfahrungen und die Fähigkeit, Erlebnisse unterhaltsam zu präsentieren. Vermittelt werden die persönlichen Erfahrungen über einen fotoreichen Vortrag von 15 Minuten. Dem vom Publikum gekürten Gewinner winken das „Goldene Travel-Zepter“ und ein attraktiver Sachpreis. Der Erstplatzierte darf außerdem weitere fünf Minuten von seiner Reise erzählen. Das Originalformat “Travel Slam” wurde von Frank Lustig (Stückwerk) entwickelt und 2014 in der Kölner Zentralbibliothek uraufgeführt.
Moderation: Alexander Königsmann. Unterstützt von PostModern.

Eintritt 9 €, ermäßigt 6 € mit gültigem Bibliotheksausweis, Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2
Tickets ab 9,00 €
Hüttenkäse
30.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Hüttenkäse
31.01.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
01.02.2020 um 17:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
01.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
Philipp Schaller - Manchmal is komisch - Mit vollen Hosen sitzt man weicher
02.02.2020 um 18:00 Uhr / Dresden

MANCHMAL IS KOMISCH
PHILIPP SCHALLER SOLO

Er ist nicht links. Er ist nicht rechts. Er ist ein radikaler Extremist der Mitte. In seinem schwarzen bis urkomischen Spiel zielt er auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.

„Er bezieht Stellung auf der Bühne, überspitzt, ätzt knallböse oder quietschblöde. Seine Denkungsart ist nicht schwarz-weiß, er weiss, es gibt nicht DIE Wahrheit. Er will nicht belehren, sondern lieber Fragen stellen.“ (MDR-KULTUR)

Eine der besten kabarettistischen Gesellschaftsanalysen, Schallers Soloprogramm „Mit vollen Hosen sitzt man weicher“ unter dem Motto: „Manchmal is komisch“.
Tickets ab 22,45 €
Café Sachsen - Wiedereröffnung
03.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand
Tickets ab 22,45 €
HAVANA NIGHTS - Das karibische Tanz-Musical aus Kuba
03.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

“HAVANA NIGHTS – Das Tanz-Musical aus Kuba”

Die besten Tänzer Havannas, eine Starbesetzung des „Circo Nacional de Cuba“ und eine Live „Girl-Band” präsentieren eine spektakuläre Inszenierung des neuen Tanz-Musicals „Havana Nights“ und entführen das Publikum auf die heißblütige Insel Kuba. Erleben Sie eine feurige Mischung aus Salsa, Merengue, Hip-Hop, Breakdance und kubanischer Zirkustradition. 34 hochkarätige Künstler, höchstes tänzerisches Niveau und unglaubliche akrobatische und musikalische Darbietungen werden geboten. Die Leidenschaft, das Temperament und die Dynamik der Karibik lassen das Erlebnis vollkommen werden.

Die Story
Erzählt wird die Geschichte des Touristen Luca, der zum ersten Mal nach Kuba reist. Zigarrengeruch liegt in der Luft, bunte Oldtimer beherrschen die Straßen, Musik dringt aus den Bars in die kleinen Gassen, wo hübsche Kubanerinnen zwischen den alten Kolonialbauten Salsa tanzen. Luca ist sofort verzückt von dieser für ihn neuen Welt. Sein Blick schweift umher und versucht all die tollen Eindrücke aufzusaugen bis er die wunderschöne Aleyna entdeckt und bei ihrem Anblick erstarrt. Und schon war es um ihn geschehen…
Er hat es nicht leicht, insbesondere Aleynas Brüder sind von seiner Zuneigung nicht besonders begeistert. So muss Luca sich auf den Straßen Havannas unbeholfen behaupten, um das Vertrauen, den Respekt und nicht zuletzt Aleynas Herz für sich zu gewinnen. 34 hochkarätige Künstler sind Botschafter der Lebensfreude und der guten Laune Kubas.

Choreografische Innovation
Für die „Havana Nights Company“ fanden sich die besten Tänzer Havannas zusammen. Das Kreativ-Team hat sich auf die choreografischen Besonderheiten des modernen und klassischen Tanzes sowie auf die exotische Vielfalt der kubanischen Stilrichtungen konzentriert. Eine feurige Mischung aus Salsa, Merengue, Hip-Hop und Breakdance: Höchstes tänzerisches Niveau, gepaart mit choreografischer Kreativität!

Die Kraft kubanischer Akrobatik
Die Star-Artisten des weltberühmten „Circo Nacional de Cuba“, Preisträger zahlreicher internationaler Zirkusfestivals (unter anderem in Monte Carlo, China, Italien, Spanien und Frankreich), sorgen für eine unglaubliche akrobatische Darbietung. Der „Circo Nacional de Cuba“ wurde bereits 1959 gegründet. Mit Wurzeln in den Straßen Havannas, basierend auf jahrhundertealter kubanischer Zirkus-Tradition, überraschen die Akrobaten seit ihrem Bestehen immer wieder mit neuen Ideen.

Girl-Band
Echte kubanische Frauenpower, verbunden mit Latino-Glamour und musikalischen Traditionen Kubas. Die 9-köpfige Girl-Band ist ein seltener Musikgenuss. In dieser Band vereinen sich Leidenschaft und Können in ihrer schönsten Form. Der Zusammenklang der Instrumente und die pulsierende Energie des kubanischen Temperaments, lassen die Herzen der Zuschauer höherschlagen.

Erleben Sie das unvergleichliche Tanz-Musical „Havana Nights“ und einen Abend mit authentischer Karibik-Atmosphäre. Erliegen Sie dem Charme und dem Schwung eines wahrhaft charaktervollen Landes. Havanna sehen, hören und fühlen!
Lebensfreude pur – Karibik-Flair für alle Sinne!

Unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Republik Kuba in Deutschland
Nominiert für den Live Entertainment Award 2016 in der Kategorie „Beste Show des Jahres“

Weitere Informationen unter
http://www.havana-nights-show.de.

Einlass: 18:30 Uhr
Tickets ab 45,99 €
Café Sachsen - Wiedereröffnung
04.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand
Tickets ab 22,45 €
Duale Satire Deutschland - Die Westzeit-Story
05.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Duale Satire Deutschland präsentiert:
„Die Westzeit-Story“
30 Jahre aufrechter Gang

Wahnsinn! Vor 30 Jahren wollten wir alle hier DAS VOLK sein. Also alle, die damals schon (oder noch) hier waren. Wir erkämpften die Freiheit friedlich auf der Straße. Und die Freiheit bedankte sich bei uns: mit Begrüßungsgeld, später mit gebrauchten Audi 100, Bausparverträgen, Fußbodenheizungen, Busreisen, Lamadecken, ABM und Frührenten … Ja, Wahnsinn! So fasste die Freiheit in uns Fuß, Schritt für Schritt. Damals.
Doch die Freiheitsidee wuchs über drei Jahrzehnte mit uns mit. Heute stehen wir für Barrierefreiheit. Für Keimfreiheit. Und Lactosefreiheit. Und nur ganz wenige wollen noch immer voller Wut DAS VOLK sein. Trotz Fußbodenheizung. Und Dacia Duster. Wie holen wir diese Unzufriedenen wieder zurück in unsere Wertegemeinschaft?
Werte Gemeinschaft unserer DSD-Anhänger,
diese und viele andere offene Un-Vermögensfragen diskutieren wir für Sie am 7. und 8. Juli 2019 auf offener Bühne zur Premiere unserer „Westzeit-Story“.
Tickets ab 22,45 €
Café Sachsen - Wiedereröffnung
06.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand
Tickets ab 22,45 €
Café Sachsen - Wiedereröffnung
07.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand
Tickets ab 25,75 €
Betreutes Denken
08.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blede!“ sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal „Intelligent geblödelter Scharfsinn“. Die Kabarettisten fragen, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die besten Texte von Philipp Schaller in einem Kabarettprogramm mit
Nancy Spiller und Alexander Pluquett.
Am Piano: Thomas Wand
Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Betreutes Denken
08.02.2020 um 17:00 Uhr / Dresden

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blede!“ sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal „Intelligent geblödelter Scharfsinn“. Die Kabarettisten fragen, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die besten Texte von Philipp Schaller in einem Kabarettprogramm mit
Nancy Spiller und Alexander Pluquett.
Am Piano: Thomas Wand
Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Betreutes Denken
09.02.2020 um 18:00 Uhr / Dresden

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blede!“ sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal „Intelligent geblödelter Scharfsinn“. Die Kabarettisten fragen, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die besten Texte von Philipp Schaller in einem Kabarettprogramm mit
Nancy Spiller und Alexander Pluquett.
Am Piano: Thomas Wand
Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Leipziger Pfeffermühle (Gastspiel) - DER FÜHRERLOSE AUFZUG
10.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Unrasiert und fern der Heimat? Dann Herzlich Willkommen im Hotel der Leipziger Pfeffermühle. Eine Absteige mit Niveau. Hier teilen sich Witz und Verstand ein Zimmer, der Roomservice kredenzt den filetierten Zeitgeist an gepfefferter Pointe und die Zimmermädchen geben ihren Senf dazu...An der Bar gibt es neben Gags und Snacks auch geistige Getränke - schütten Sie sich aus vor Lachen, wir schenken Ihnen nach. Meigl Hoffmann, der Elefant terrible des Leipziger Brett’l, und Bernard Paschke, der Rainman des politischen Kabaretts und jüngstes Ensemblemitglied der Pfeffermühle, nehmen kein Brett vor den Kopf in der aktuellen Pfeffermühlenproduktion.
Die Kofferträger des feinen Humors ecken an - aber das kommt in den besten Kreisen vor. Portier Hoffmann lässt Sie ein in den Mikrokosmos Hotel und Liftboy Paschke bringt Sie auf Ihr Zimmer. Da ist Unfug im Verzug im Aufzug. Ein Fahrstuhl geht auf und ab, und wer immer nur nach oben will, geht zwar irgendwann durch die Decke, hat dann aber einen Dachschaden. Also bleiben Sie auf dem roten Teppich und checken Sie für zwei Stunden ein im witzigsten Hotel der Stadt.
Tickets ab 22,45 €
Die Nacht der Musicals - Highlights aus weltbekannten Musicals
10.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

Nach erfolgreichen Tourneen und vielen ausverkauften Hallen kommt Die Nacht der Musicals ab Dezember 2019 wieder nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm, begeistert die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten bereits weit über 2 Millionen Besucher.

Das Programm lässt keine Wünsche offen. In einer über zweistündigen Show gelingt es den Darstellern eine bunte Mischung bekannter Musicals Hits aus „Tanz der Vampire“, „Rocky“, „Das Phantom der Oper“, "Mamma Mia“, „Cats“ und vielen weiteren Musicals darzubieten und für einen Abend voller Gänsehautmomente im Zuschauerraum zu sorgen.

Die jährlich wachsenden Zuschauerzahlen bringen Die Nacht der Musicals dazu, immer neue Musicals ins Programm aufzunehmen. So konnte im Vorjahr z.B. mit „Grease“ begeistert werden. In diesem Jahr folgen die besten Szenen aus dem Broadway Verkaufsrenner „The Greatest Showman“, unter anderem mit dem Hit „This is me“. Lebe deine Träume ist das Motto des Jungen P.T. Barnum, der mit dem Song „Million Dreams“ dem Publikum seinen Traum, die Zirkuswelt vorstellt. Er verwirklicht sich diesen und wird damit zum Pionier der Manege. Eine spannende Geschichte zum Staunen und mitfiebern, in der weder Liebe noch Dramatik ausbleiben.

Natürlich dürfen bei Die Nacht der Musicals auch die beliebtesten Hits aus dem Disney-Musical "Der König der Löwen" oder „Frozen“ nicht fehlen. Dabei verschmelzen die modernen Lieder zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern.

Die herausragenden Darsteller verbreiten durch ihre Stimmgewalt und das schauspielerische Talent jede Menge Emotionen und garantieren einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt. Abgerundet wird Die Nacht der Musicals durch animierte Choreografien, aufwändige und farbenfrohe Kostüme, sowie ein perfekt auf die Show abgestimmtes Licht- und Soundkonzept.

Einlass ab 19:00 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Tickets ab 46,90 €
Café Sachsen - Wiedereröffnung
11.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand
Tickets ab 22,45 €
Volker Weidermann - Buch der verbrannten Bücher
12.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Dieses Buch erzählt erstmals die Lebensgeschichten aller Autoren, deren Werke in Flammen aufgingen. Es erzählt die Geschichte jener Nacht im Mai, in der in Deutschland die Bücher brannten. Und es erzählt die Geschichten der Bücher, die für immer ausgelöscht werden sollten. Es ist ein Buch gegen diese Auslöschung, ein Buch voller unglaublicher Geschichten. Ein Dokument gegen das Vergessen. Weidermann erzählt, wie dieser Tag verlief, von dem Bibliothekar Herrmann, der die Urliste aller Listen erstellte, nach denen dann die Scheiterhaufen bedient wurden, von willfährigen Buchhändlern und Bibliothekaren, die Bücher aus ihren Regalen entfernten, so gründlich, dass viele danach nicht wieder zum Vorschein kamen. Ein Buch über Bücher, Schicksale und ein Land, in dem zuerst Bücher verbrannt wurden und dann Menschen. Volker Weidermann war Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, ist seit 2015 Autor beim SPIEGEL und Gastgeber des „Literarischen Quartetts“ im ZDF.

Eintritt 9 €, ermäßigt 6 € mit gültigem Bibliotheksausweis, Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2
Tickets ab 9,00 €
Alarmstufe Blond
12.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Nach dem gefeierten Programm "DER LETZTEN SCHREI" dreht Birgit Schaller nun in ihrem zweiten Soloprogramm zusammen mit ihren Musikern (Musikalische Leitung Thomas Wand) spielend, singend und parodierend die Stimmung im Saal auf Alarmstufe. Marilyn Monroe und Daniela Katzenberger kommen ebenso blond daher wie Ivetta vom schönen Landstrich.

Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 22,45 €
Lachkoma
13.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 22,45 €
Durch Traum und Zeit - Ein Blick zurück nach vorn
14.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Wolfgang Schaller betreibt seit Jahrzehnten Geschichtskontrolle. Provokant und frech sind seine Texte und Kolumnen für viele ein Lebensmittel. 30 Jahre nach dem Mauerfall geht er nochmal auf die Bühne. Und wenn er erschreckend zukunftsaktuell fragt, was von seinen Träumen geblieben ist, kontert sein junger Kabarettfreund Hannes Sell, ob wir heute ein Volk ohne Traum sind. Und zwischen Lust und Frust rockt die Vollblutkabarettistin Birgit Schaller mit Schlagern durch die Zeit. Satire, bei der der Spass aufhört, harmlos zu sein.

Musik: Thomas Wand / Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
15.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
Lachkoma
15.02.2020 um 17:00 Uhr / Dresden

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei den Dresdner beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Anna Marie Lehmann zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit der Kamera, dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und jagde Hexen an der schönen Müritz, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Aus dem Gästebuch: „Ihr bringt die Seele und das Herz zum Lachen - tolle Schauspieler, super Stück!“

Foto: Robert Jentzsch
Tickets ab 25,75 €
DIE ANDREW LLOYD WEBBER GALA - Solisten, Tänzer, Orchester
15.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

DIE GROSSE
ANDREW LLOYD WEBBER
MUSICAL GALA

Eine 2 1/2 stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken:

Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express, Aspects of Love, Liebe stirbt nie, Song and Dance…

Seit zwei Jahren begeistert diese Show Zuschauer in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Italien, Norwegen, Schweden und Dänemark. Nach einer triumphalen Tournee durch China sind sie zurück: Fünf Gesangsolisten, zehn singende und tanzende Musicaldarsteller, allesamt direkt aus dem Londoner West End, nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 14-köpfiges Live-Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwendige Licht- und Multimedia-Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.

Wer kennt sie nicht? Titel wie Don’t Cry for me Argentina, Memories, Starlight Express, With One Look, Music of the Night... Die weltbekannten Musical-Highlights des Starkomponisten zusammengefasst in einer wunderbaren Show: Die Andrew Lloyd Webber Musical Gala.

Energiegeladen führt unser Moderator das Publikum in deutscher Sprache mit seiner charmanten Art durch das Programm. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik, stimmgewaltiger Gesang und eine spektakuläre Lichtshow - Die Andrew Lloyd Webber Musical Gala bietet all dies und noch mehr. Eine Show, die sowohl die Fans des Meisters begeistert als auch die Zuschauer, die Webbers Musik ganz neu entdecken.

Die aus Australien stammende und in Paris lebende Choreografin Jeanette Damant entwarf die Choreografie, die mit der Regie von Jochen Sautter, der ebenfalls in Paris lebt und arbeitet, geschickt abgestimmt ist. Das spektakuläre Video-Mapping und Lichtdesign von Daniel Stryjecki geben der Show eine einzigartige Note und lassen faszinierende Bilder entstehen. Die Kostüme wurden in Paris in Zusammenarbeit mit Rick Dijkmann, Kostümdesigner bei Disneyland Paris, entworfen. Orchestriert und arrangiert wurde die Musik von Peter Oleksiak, der die 14 Musiker aus England, Spanien, Deutschland und Polen leitet. Für die künstlerische und musikalische Gesamtleitung sind Deborah Sasson und Jochen Sautter verantwortlich.


PRESSESTIMMEN

Neue Presse Hannover:
„Bei der Andrew-Lloyd-Webber-Gala lag am Sonnabend im Theater am Aegi Broadway-Atmosphäre in der Luft. Und davon sogar eine ganze Menge... eine schillernde Broadway-Show mit funkelnden Pailletten-Outfits, hochkarätigen Sängern und vertrauten Melodien des Musical-Meisters.“

Main Post Würzburg:
„Das Publikum kommt voll auf seine Kosten. Von „Love changes everything“ und „All I ask of you“ zu „Evita“. Als Ché begeistert Jonathan Radford mit dem Song „Oh what a Circus“ ebenso wie als Jesus mit „Gethsemane“ aus „Jesus Christ Superstar“. Dauerhit „Memory“ aus „Cats“ darf natürlich nicht fehlen, zelebriert von Lindsay Kearns, die auch - gemeinsam mit einem in unterschiedlichen Rollen großartigen Zac Hamilton – den Phantom-Ohrwurm „Think of me“ darbietet.“

Augsburger Zeitung:
„Es wurde nun in einer großen Gala dem Meister des Musicals ein musikalisches Denkmal gesetzt, auf welchem seine schönsten Bühnenstücke klang- und bildgewaltig eine neue Interpretation erfahren durften... Erstaunlich viel Wert wurde auch auf den visuellen Rahmen dieser bunten Webber-Gala gelegt: Dezente, aber wirkungsvolle Filmeinblendungen im Hintergrund verliehen den einzelnen Beiträgen ein stimmungsvolles Ambiente, das subtile Spiel mit Lichteffekten und transparenten Stoffvorhängen schuf immer wieder eine neue Atmosphäre, die die Kompositionen unentwegt in ein unterbewusstes Wechselspiel der Gefühle einbinden.“

Südkurier: Die ausgeklügelte und gleichzeitig unaufgeregte Licht- und Videotechnik trug ihren Teil zum Gelingen der Gala bei. Charmant führte Moderator Tyrone Chambers durchs Programm, um dann gleich wieder als Solist den nächsten Musical-Hit zu singen.

Die Song List der Show


Greatest Star of All
Primadonna
High Flying Adored
Macavity
Pumping Iron
Love Changes Everything
I Don’t Know How to Love Him
All I ask of you
Oh what a Circus
Don’t cry for me Argentina
No Matter What
Jesus Christ Superstar
Gethsemane
And the Money Keeps Rolling in

PAUSE

Jellicle Cats
Memory
Music of the Night
Think of me
King Herode’s song
Rum Tum Tugger
Car Chase from Sunset Boulevard (instrumental)
Sunset Boulevard
Buenos Aires
Starlight Express
Stick it to the Man from School of Rock
With one Look
Phantom of the Opera
Light at the End of the Tunnel

Showlänge: Ca. 2 x 60 Minuten
Cast: 15 Darsteller
Orchester: 14 Musiker

Einlass 19:00 Uhr
Tickets ab 44,25 €
Schaller & Schulze: Alles bleibt anders
16.02.2020 um 18:00 Uhr / Dresden

Der eine ist seit über 40 Jahren Hausautor der Herkuleskeule, wofür ihm einst Außenminister Steinmeier einen Stern der Satire in den Walk of Fame meißelte.

Der andere ist in Wernigerode Buchhändler und Kunstförderer, wofür ihm einst Bundespräsident Köhler das Bundesverdienstkreuz an die Brust nagelte.

Schaller & Schulze begannen vor 30 Jahren, damals noch zusammen mit Wolfgang Stumph, zwischen München, Zürich und Kleingroßdorf von Bühne zu Bühne zu touren. Seitdem sind Wolfgang Schaller und Rainer Schulze ein Markenzeichen ostdeutschen Kabaretts und im neuen Programm "so gut wie nie." (SäZ)
Tickets ab 22,45 €
Kammerkonzert - Jerusalem Quartet - Veranstalter: Dresdner Philharmonie
17.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Erwin Schulhoff
Fünf Stücke für Streichquartett (1925)

Leonid Desyatnikov
„Jiddisch“ für Stimme und Streichquartett (2018)

Erich Wolfgang Korngold
Streichquartett Nr. 2 (1933)

Jerusalem Quartet
Alexander Pavlovsky | Violine
Sergei Bresler | Violine
Ori Kam | Viola
Kyril Zlotnikov | Violoncello

Hila Baggio | Sopran

Der Reichtum und die Vielseitigkeit der jüdischen Musik in Osteuropa zwischen 1920-1935 sind Thema dieses Programms, das vom Jerusalem Quartet gemeinsam mit der Sängerin Hila Baggio entwickelt wurde. Im Zentrum steht Polen, wo sich damals die größte jüdische Gemeinde Europas befand. Der Bogen dieses ungewöhnlichen Konzerts spannt sich von traditionellen Volksliedern über das umfangreiche Liedgut, das in Warschauer jiddischen Kabaretts gepflegt wurde, bis hin zu Streichquartetten von zwei bedeutenden jüdischen Komponisten dieser Zeit.
Tickets ab 17,50 €
Philipp Schaller - Manchmal is komisch - Mit vollen Hosen sitzt man weicher
18.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

MANCHMAL IS KOMISCH
PHILIPP SCHALLER SOLO

Er ist nicht links. Er ist nicht rechts. Er ist ein radikaler Extremist der Mitte. In seinem schwarzen bis urkomischen Spiel zielt er auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.

„Er bezieht Stellung auf der Bühne, überspitzt, ätzt knallböse oder quietschblöde. Seine Denkungsart ist nicht schwarz-weiß, er weiss, es gibt nicht DIE Wahrheit. Er will nicht belehren, sondern lieber Fragen stellen.“ (MDR-KULTUR)

Eine der besten kabarettistischen Gesellschaftsanalysen, Schallers Soloprogramm „Mit vollen Hosen sitzt man weicher“ unter dem Motto: „Manchmal is komisch“.
Tickets ab 22,45 €
Hüttenkäse
19.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Freibier wird teurer
20.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Ein irrwitziges Spektakel über eine irrwitzige Welt
FREIBIER WIRD TEURER SCHÖNE AUSSICHTEN

„Frust oder Lust?“ fragen sich die drei Kabarettisten Birgit Schaller, Hannes Sell, Jürgen Stegmann und die Musiker Jens Wagner und Volker Fiebig. Sind die da oben irre und wir blind? Oder sind wir blind und die irre? Oder sind wir alle irre, weil wir blind sind? Lügt die Wahrheit in der Mitte? In der letzten Kneipe klimpert ein Pianist letzte Töne und letzte Besucher trinken sich auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn mit einem letzten Bier die Welt schön. Wolfgang Schaller führt mit Matthias Nagatis Regie und zeichnet für das Textbuch verantwortlich.
Tickets ab 23,55 €
Hüttenkäse
21.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Hüttenkäse
22.02.2020 um 20:00 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Hüttenkäse
22.02.2020 um 17:00 Uhr / Dresden

Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Nancy Spiller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

Musik: Jens Wagner und Volker Fiebig / Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 25,75 €
Leise flehen meine Glieder
23.02.2020 um 16:00 Uhr / Dresden

Ein längst schon Kult gewordenes Programm

Zwerchfellerschütternd und berührend zugleich gestehen drei Rentner, dass die Zukunft hinter ihnen liegt. Die Freiheit bestand immer aus Zwängen, das Glück hinterließ immer Wunden, der Kampf um die Liebe war Krampf, der Sex war strapaziös, die Ehe ein Missverständnis. Das Schönste war immer das Schlimmste. Ob es in zwanzig Jahren Rente erst ab 80 und dafür Arbeitslosigkeit ab 40 gibt, Benzinpreise teurer und Fernsehprogramme billiger werden – in ihrem Alter kann man sich nur noch nützlich machen, indem man das geforderte „sozialverträgliche Frühableben“ fordert. Bis sie ihre Kraft spüren: Wir sind 20 Millionen... Mal skurril komisch, mal leise melancholisch blicken in diesem mit Kritiker- und Zuschauerelogen bedachten Kabarettprogramm, das Wolfgang Schaller in Zusammenarbeit mit Peter Ensikat schrieb, Brigitte Heinrich, Michael Rümmler und Frank Weiland, begleitet von der Jens-Wagner-Band, auf aktuelle Probleme unserer Gesellschaft.

Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 22,45 €
Leise flehen meine Glieder
24.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Ein längst schon Kult gewordenes Programm

Zwerchfellerschütternd und berührend zugleich gestehen drei Rentner, dass die Zukunft hinter ihnen liegt. Die Freiheit bestand immer aus Zwängen, das Glück hinterließ immer Wunden, der Kampf um die Liebe war Krampf, der Sex war strapaziös, die Ehe ein Missverständnis. Das Schönste war immer das Schlimmste. Ob es in zwanzig Jahren Rente erst ab 80 und dafür Arbeitslosigkeit ab 40 gibt, Benzinpreise teurer und Fernsehprogramme billiger werden – in ihrem Alter kann man sich nur noch nützlich machen, indem man das geforderte „sozialverträgliche Frühableben“ fordert. Bis sie ihre Kraft spüren: Wir sind 20 Millionen... Mal skurril komisch, mal leise melancholisch blicken in diesem mit Kritiker- und Zuschauerelogen bedachten Kabarettprogramm, das Wolfgang Schaller in Zusammenarbeit mit Peter Ensikat schrieb, Brigitte Heinrich, Michael Rümmler und Frank Weiland, begleitet von der Jens-Wagner-Band, auf aktuelle Probleme unserer Gesellschaft.

Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 22,45 €
Betreutes Denken
25.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blede!“ sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal „Intelligent geblödelter Scharfsinn“. Die Kabarettisten fragen, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die besten Texte von Philipp Schaller in einem Kabarettprogramm mit
Nancy Spiller und Alexander Pluquett.
Am Piano: Thomas Wand
Regie: Mario Grünewald
Tickets ab 22,45 €
Durch Traum und Zeit - Ein Blick zurück nach vorn
26.02.2020 um 19:30 Uhr / Dresden

Wolfgang Schaller betreibt seit Jahrzehnten Geschichtskontrolle. Provokant und frech sind seine Texte und Kolumnen für viele ein Lebensmittel. 30 Jahre nach dem Mauerfall geht er nochmal auf die Bühne. Und wenn er erschreckend zukunftsaktuell fragt, was von seinen Träumen geblieben ist, kontert sein junger Kabarettfreund Hannes Sell, ob wir heute ein Volk ohne Traum sind. Und zwischen Lust und Frust rockt die Vollblutkabarettistin Birgit Schaller mit Schlagern durch die Zeit. Satire, bei der der Spass aufhört, harmlos zu sein.

Musik: Thomas Wand / Regie: Matthias Nagatis
Tickets ab 22,45 €


Location eingetragen von: eventsTODAY Team