Luxemburger Straße 20
13353 Berlin

Das Atze Musiktheater ist ein Musiktheater für Kinder in Berlin. 1985 als Rockband für Kinder mit Aufführungen in einer Hinterhausbühne in Kreuzberg gegründet hat sich Atze über die Jahre zu einem großen Kindertheater mit eigener Spielstätte im ehemaligen Max-Beckmann-Saal, zuvor Audimax der angrenzenden Beuth-Hochschule in Wedding entwickelt.

 

 

Das Haus verfügt über zwei Bühnen. Der große Theatersaal fasst 480 Zuschauer, die Studiobühne 150 Zuschauer. Das Wort Atze bedeutet im Berlinerischen großer Bruder oder bester Freund und steht für den Anspruch, Kinder an die Hand zu nehmen, ihnen etwas über das Leben zu erzählen und ihnen vor allem den Rücken zu stärken.

Pro Jahr werden die Aufführungen im Berliner Atze Musiktheater von ca. 90.000 Zuschauern besucht. Bei deutschlandweiten Tournee-Gastspielen des Theaters im gesamten Bundesgebiet kommen jährlich 25.000 bis 30.000 Zuschauer hinzu.

... mehr lesen


Dieser Text basiert auf dem Artikel Atze Musiktheater aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Details zur Location

Theater
bis ca. 480 Personen
Indoor
modern
Stadt
keine Angabe
öffentlich
weniger als 100 Meter
Ja
Theater/Show
Bühne


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Zwei für mich, einer für dich
05.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 30min
Tickets ab 8,20 €
Zwei für mich, einer für dich
06.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 30min
Tickets ab 8,20 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
12.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,20 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
13.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,20 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
19.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,20 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
20.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,20 €
Mäuseken Wackelohr
26.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,20 €
Malala
27.09.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Schon mit 11 Jahren stand die Pakistanerin Malala Yousafzai gegen die Taliban auf, die ihre Mädchenschule schließen wollten. 2012 erlangte sie internationale Aufmerksamkeit, als sie ein Attentat von Taliban-Soldaten schwer verletzt überlebte.
Seitdem setzt sie sich für die Rechte von Kindern auf der ganzen Welt ein, insbesondere das Recht von Mädchen auf Bildung. Im Alter von 17 Jahren erhielt sie 2014 für ihr Engagement den Friedensnobelpreis und wurde drei Jahre später
zur UNO-Friedensbotschafterin ernannt.

Im Februar 2017 veröffentlichte der Knesebeck-Verlag ein illustriertes Kinderbuch. Mit farbenfrohen Illustrationen und einfachen Worten wird hier Kindern ab acht Jahren die beeindruckende Lebensgeschichte von Malala näher gebracht, die trotz aller Bedrohungen nicht müde wird für das Recht auf Bildung zu kämpfen. Regisseurin Göksen Güntel nimmt die Bilderbuchversion als Vorlage für ihre Inszenierung und flicht weitere Aspekte in die Handlung ein. Ein Stück, das aufklärt, Mut macht und unsere Herzen berührt.

Regie: Göksen Güntel
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Bühne: Studiobühne
Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Aufführungsrechte: Knesebeck Verlag, Hamburg

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Tickets ab 10,95 €
Mäuseken Wackelohr
27.09.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,20 €
No Planet B - Premiere
03.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Drei Jugendliche von heute stellen sich vor, die Klimakatastrophe ist eingetreten und sie sind Richter am Internationalen Gerichtshof für Kinder. Auf der Anklagebank sitzt Frau Salzmann, die dem Gericht-der-Kinder erklären muss, dass sie durch ihre Lebensweise den Klimawandel nicht zu verantworten hat. Sie war nur ein kleines Rad in einem riesigen Getriebe.
Am Ende der Gerichtsverhandlung werden die Kinder im Saal eine Entscheidung treffen müssen: Ist Frau Salzmann verantwortlich oder nicht? Muss sie schuldig gesprochen werden oder nicht?
Regisseur Yüksel Yolcu und sein Ensemble führen uns in einer multimedialen Inszenierung an die zentralen Fragen unserer Zeit heran. Wann begreifen wir, dass es keinen Plan B für diese Welt gibt? Gelingt es uns, den Klimawandel rechtzeitig zu stoppen? Video-Beiträge von Greta Thunberg und dokumentarische Videos finden in der Inszenierung genauso ihren Platz wie performative und assoziative Elemente. Ein Gedanken-Spielraum entsteht, der Impulse für alle setzt, das Heft des Handelns in die eigenen Hände zu nehmen.
Für diese Inszenierung nach einer Idee und dem Buch von Theaterleiter Thomas Sutter wurde erstmals am ATZE Musiktheater ein Stück mit Kindern und Jugendlichen inszeniert. Denn es sind vor allem Kinder, die mit Sorgen und Ängsten in die Zukunft schauen. Und die nicht verstehen, warum die Erwachsenen sich aus der Verantwortung stehlen.

Ab 10 Jahren, Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause
Tickets ab 10,95 €
Zwei für mich, einer für dich
03.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 30min
Tickets ab 8,20 €
Eine Woche voller Samstage
04.10.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Zwei für mich, einer für dich
04.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 30min
Tickets ab 8,20 €
Emil und die Detektive
10.10.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten kommt im Januar bei uns auf die Bühne. Es geht um die Stärke von Kindern und deren Fähigkeit zu Solidarität: Gemeinsam kann man Berge versetzen! Die musikalische Leitung übernimmt Sinem Altan, zuletzt mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015 ausgezeichnet.

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Kusine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Denn Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

Die spannende Geschichte wird zu einem musikalischen Theaterfest: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder. chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Gitarre, Bass, Akkordeon, Querflöte und Geige.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren / 1. – 5. Klasse. Dauer: ca. 120 Minuten inkl. 1 Pause
Tickets ab 11,50 €
Oh wie schön ist Panama
10.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Keloglan und die 40 Räuber
10.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,20 €
Eine Woche voller Samstage
11.10.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Darüber spricht man nicht
11.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Nach der Vorlage von Theater Rote Grütze: Ein Stück vom Küssen, Schämen, Liebhaben und Kinder kriegen

In unserer behutsam aktualisierten Fassung des Klassikers von Theater Rote Grütze geht es um Mädchen und Jungs, Liebhaben und Lusthaben, Schamgefühle und darum, wie Kinder in den Bauch und von dort wieder heraus kommen. Psst, darüber spricht man nicht! Oder doch? Regisseurin Göksen Güntel verspricht eine höchst lebendige, musikalische und humorvolle Inszenierung, in der auch gezeigt wird, dass man „Nein“ sagen darf, wenn einem etwas nicht gefällt oder man anderen seine Grenzen klar machen muss.

Das Thema Aufklärung ist heute aktueller denn je, wie u.a. das aktuelle Klett Kinderbuch „Klär mich auf!“ zeigt. Darin werden 101 Kinderfragen beantwortet: Was ist am Körper wichtig? Warum haben Mädchen eine Scheide? Warum haben Jungs hinter dem Penis Säckchen? Warum küsst man sich? Kann ein Kind im Bauch pupsen? Was ist sexy? Was ist sexuelle Belästigung? Warum ist es peinlich den Penis oder die Scheide von jemand anderem zu sehen? Warum geht die Liebe durch den Magen?

Diese Fragen sind für Kinder unheimlich spannend – und für die Erwachsenen nicht immer leicht zu beantworten. Freuen wir uns auf eine anregende Inszenierung, die große und kleine Zuschauer mit einem Lächeln so manche Hürde nehmen lässt!

ab 6 Jahren, 60 Minuten, keine Pause
Tickets ab 10,95 €
Keloglan und die 40 Räuber
11.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,20 €
Zwei für mich, einer für dich
12.10.2020 um 10:15 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 30min
Tickets ab 8,20 €
Darüber spricht man nicht
12.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Nach der Vorlage von Theater Rote Grütze: Ein Stück vom Küssen, Schämen, Liebhaben und Kinder kriegen

In unserer behutsam aktualisierten Fassung des Klassikers von Theater Rote Grütze geht es um Mädchen und Jungs, Liebhaben und Lusthaben, Schamgefühle und darum, wie Kinder in den Bauch und von dort wieder heraus kommen. Psst, darüber spricht man nicht! Oder doch? Regisseurin Göksen Güntel verspricht eine höchst lebendige, musikalische und humorvolle Inszenierung, in der auch gezeigt wird, dass man „Nein“ sagen darf, wenn einem etwas nicht gefällt oder man anderen seine Grenzen klar machen muss.

Das Thema Aufklärung ist heute aktueller denn je, wie u.a. das aktuelle Klett Kinderbuch „Klär mich auf!“ zeigt. Darin werden 101 Kinderfragen beantwortet: Was ist am Körper wichtig? Warum haben Mädchen eine Scheide? Warum haben Jungs hinter dem Penis Säckchen? Warum küsst man sich? Kann ein Kind im Bauch pupsen? Was ist sexy? Was ist sexuelle Belästigung? Warum ist es peinlich den Penis oder die Scheide von jemand anderem zu sehen? Warum geht die Liebe durch den Magen?

Diese Fragen sind für Kinder unheimlich spannend – und für die Erwachsenen nicht immer leicht zu beantworten. Freuen wir uns auf eine anregende Inszenierung, die große und kleine Zuschauer mit einem Lächeln so manche Hürde nehmen lässt!

ab 6 Jahren, 60 Minuten, keine Pause
Tickets ab 10,95 €
Eine Woche voller Samstage
13.10.2020 um 10:30 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Keloglan und die 40 Räuber
13.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,20 €
Eine Woche voller Samstage
14.10.2020 um 10:30 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Keloglan und die 40 Räuber
14.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,20 €
Oh wie schön ist Panama
15.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Oh wie schön ist Panama
16.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
17.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,20 €
Oh wie schön ist Panama
17.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Die drei Räuber
18.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Dauer 1h, keine Pause, ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Die drei Räuber
19.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Dauer 1h, keine Pause, ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
19.10.2020 um 10:15 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,20 €
Die drei Räuber
20.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Dauer 1h, keine Pause, ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Frau Holle
21.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Im Mittelpunkt der märchenhaft-musikalischen Inszenierung steht Goldmarie mit ihrem feinfühligen Wesen. Von der Mutter für ihre Langsamkeit und Verträumtheit missachtet, riskiert sie den Sprung den Brunnen und taucht ein in eine neue Welt. Sie übernimmt Verantwortung für die höchst eigenwillige Frau Holle, reift zur jungen Frau und verzaubert die Zuschauer mit ihrer Liebe zur Natur und zu den Dingen. Pechmarie dagegen muss erkennen, dass Anpassung und Ängstlichkeit nicht weiter helfen, wenn gilt, das Leben zu meistern.

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Frau Holle
22.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Im Mittelpunkt der märchenhaft-musikalischen Inszenierung steht Goldmarie mit ihrem feinfühligen Wesen. Von der Mutter für ihre Langsamkeit und Verträumtheit missachtet, riskiert sie den Sprung den Brunnen und taucht ein in eine neue Welt. Sie übernimmt Verantwortung für die höchst eigenwillige Frau Holle, reift zur jungen Frau und verzaubert die Zuschauer mit ihrer Liebe zur Natur und zu den Dingen. Pechmarie dagegen muss erkennen, dass Anpassung und Ängstlichkeit nicht weiter helfen, wenn gilt, das Leben zu meistern.

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Hans im Glück
23.10.2020 um 10:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
24.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,20 €
Hans im Glück
24.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahren
Tickets ab 10,95 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
25.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,20 €
Die besten Beerdigungen der Welt
25.10.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Jedes Kind hat schon mal ein totes Vögelchen oder Mäuschen entdeckt. Die Faszination ist groß, das Verständnis noch klein. Was bedeutet das, wenn ein Leben endet? Die Inszenierung knüpft an solche Erfahrungen an und verwandelt sie in ein sinnliches, tröstliches, komisches und beglückendes Theaterstück.

Mit einer toten Hummel fängt alles an: Ester will sie in ihrem Geheimversteck begraben. Sie ist fürs Schaufeln zuständig, ihr bester Freund für ein Abschiedsgedicht und ihr kleiner Bruder für das Weinen. Aber eine Beerdigung ist nicht genug; jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht, und schon bald wird ein richtiges Unternehmen daraus: ein Koffer mit Utensilien muss organisiert und weitere Gedichte müssen geschrieben werden.

Die illustrierte Buchvorlage wurde 2007 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und u.a. die „besten 7 Bücher für junge Leser“ (Focus/Deutschlandfunk, 2006) gewählt.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren // Spiedauer 60 Minuten
Tickets ab 10,95 €
Ronja Räubertochter
25.10.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Diese Romeo-und-Julia-Geschichte im Räuberland erzählt von der Freundschaft zwischen Ronja und Birk, den Kindern zweier verfeindeter Räuberclans. Da sie ihre Treffen geheim halten müssen, flüchten sie in die Wälder, wo sie ihre Freiheit ausleben können, aber auch Gefahren und Streitsituationen ausgesetzt sind. In einer geheimnisvollen Welt von Graugnomen und Rumpelwichten, Zauberwäldern und Höllenschlunden finden die Kinder schließlich den Weg in ihre Selbständigkeit.

Die wild-romantische Geschichte mit derbem Räuberhumor, zahlreichen Räuberliedern und live erzeugten Wald- und Tiergeräuschen machen die Inszenierung zu einem Theaterfest für die ganze Familie.

Dauer: ca. 120 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 7 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Auf dem Spielplatz
31.10.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Liederprogramm für die Zeltbühne von Thomas Sutter (ab 3)

Vor über 30 Jahren hat Theaterleiter Thomas Sutter die Band ATZE gegründet. Mit Konzerten und Liederprogrammen eroberte die Band zunächst die Kreuzberger Kitas, dann ganz Berlin und schließlich die gesamte Republik. In all den Jahren hat

Thomas Sutter bis heute an die 600 Songs für Kinder geschrieben und unzählige Konzerte gegeben. Aus dieser reichhaltigen musikalischen Schatztruhe und mit großer Bühnenerfahrung hat Thomas Sutter nun einige Lieder ausgewählt, um sie für ein Publikum mit Kindern ab 3 Jahren zu präsentieren.

Im Zentrum des Liederprogramms steht die mitten aus dem Kinderalltag gegriffene Spielplatz-Trilogie mit den Liedern „Auf dem Spielplatz“, „Was als Kleinigkeit beginnt“ und „Versöhnen“. Hier geht es ums Spielen, Streiten und Vertragen. Daneben gibt es aber auch die legendären ATZE Quatschlieder „Affenkaffe Nuva“ und „Oma Nolte“

sowie weitere Bewegungs- und Mitmachlieder. Nicht zuletzt stellt Thomas Sutter auch seine heiß geliebte Gitarre vor, auf der er seit über 30 Jahren Musik macht und zeigt, wie man daraus die schönsten Töne entlocken kann.
Tickets ab 8,20 €
Ferdi und die Feuerwehr
31.10.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Ein feuerrotes Singspiel über Mut und das Zusammenspiel der Generationen (ab 4)

Ferdi und sein Opa sind ein perfektes Team, und sie verbringen viel Zeit zusammen. Ferdi liebt es mit seinem Opa Feuerwehr zu spielen und dabei brenzlige Situationen zu überstehen. Eines Tages fällt Opa bei einem gespielten Feuerwehreinsatz von der Leiter und kann sich nicht mehr bewegen. Da muss Ferdi all seinen Mut aufbringen, um über den Notruf Hilfe für seinen geliebten Opa zu holen.

Die Inszenierung beinhaltet zahlreiche Songs rund um das Thema Feuerwehr: Bei "Ich bin jetzt Feuerwehrmann" oder "Lalülala, die Feuerwehr“ besteht echte Ohrwurmgefahr! Aber auch andere Lieder zum Spielen, Suchen und Finden werden spielerisch in die Inszenierung eingearbeitet. In diesem Singspiel übernehmen zudem imposante Instrumente wie Posaune und Vibrafon wichtige Rollen.

Die kindliche Faszination für die Feuerwehr macht einen großen Reiz der Inszenierung
aus. Auf einer weiteren Ebene geht es aber auch darum, sein Herz in die Hand zu nehmen und Ängste zu überwinden. Ferdi wird durch seine Erfahrung zu einem kleinen Helden – und kann so auch anderen Kindern Mut machen.
Tickets ab 11,50 €
Eine Woche voller Samstage
01.11.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Des Kaisers neue Kleider
01.11.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Eine Musiktheater-Inszenierung von Kay Dietrich nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Für Zuschauer*innen ab 5 Jahren.

Vor vielen Jahren lebte ein eitler Kaiser, der hübsche Kleider so sehr liebte, dass er all sein Geld ausgab, um immer perfekt auszusehen. Er kümmerte sich nicht mehr ums Regieren, was ja seine eigentliche Aufgabe war. Er ging auch nicht mehr ins Theater oder an die frische Luft, außer um seine neuen Kleider zu zeigen. Zu wirklich jeder Tagesstunde trug er die passende Kleidung. Wenn man sonst über einen Herrscher sagte, er befinde sich in einer wichtigen Beratung, so sagte man über ihn: "Er ist in der Anprobe!" Als der Kaiser eines Tages neue Kleider in Auftrag gibt, machen ihm die Schneider und sein Hofstaat vor, dass diese herrlich seien – obwohl er gar nichts anhat!

Regisseur Kay Dietrich, der mit seiner Bühnen- und Kostümbildnerin Franziska Keune bei uns schon „Frau Holle“ und „Die drei Räuber“ auf die Bühne brachte, hält uns den Spiegel vor: Sind wir zu sehr mit dem bloßen Schein beschäftigt? Drehen wir uns nur um uns selbst? Verblüffend aktuell ist die Lösung des Geschehens: In einer Welt voller Günstlinge und Ja-Sager bringt ein Kind das Geschehen durch eine einfache Frage ins Rollen.
Tickets ab 10,95 €
No Planet B
07.11.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Drei Jugendliche von heute stellen sich vor, die Klimakatastrophe ist eingetreten und sie sind Richter am Internationalen Gerichtshof für Kinder. Auf der Anklagebank sitzt Frau Salzmann, die dem Gericht-der-Kinder erklären muss, dass sie durch ihre Lebensweise den Klimawandel nicht zu verantworten hat. Sie war nur ein kleines Rad in einem riesigen Getriebe.
Am Ende der Gerichtsverhandlung werden die Kinder im Saal eine Entscheidung treffen müssen: Ist Frau Salzmann verantwortlich oder nicht? Muss sie schuldig gesprochen werden oder nicht?
Regisseur Yüksel Yolcu und sein Ensemble führen uns in einer multimedialen Inszenierung an die zentralen Fragen unserer Zeit heran. Wann begreifen wir, dass es keinen Plan B für diese Welt gibt? Gelingt es uns, den Klimawandel rechtzeitig zu stoppen? Video-Beiträge von Greta Thunberg und dokumentarische Videos finden in der Inszenierung genauso ihren Platz wie performative und assoziative Elemente. Ein Gedanken-Spielraum entsteht, der Impulse für alle setzt, das Heft des Handelns in die eigenen Hände zu nehmen.
Für diese Inszenierung nach einer Idee und dem Buch von Theaterleiter Thomas Sutter wurde erstmals am ATZE Musiktheater ein Stück mit Kindern und Jugendlichen inszeniert. Denn es sind vor allem Kinder, die mit Sorgen und Ängsten in die Zukunft schauen. Und die nicht verstehen, warum die Erwachsenen sich aus der Verantwortung stehlen.

Ab 10 Jahren, Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause
Tickets ab 10,95 €
Blödes Bild - Premiere
08.11.2020 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Geschichte von großen Brüdern und kleinen Schwestern nach dem Buch von Johanna Thydell

Da muss man doch einfach wütend auf die ganze Welt sein!
Erst malt Minze ein blödes Bild, dann kommt der blöde Bruder Max, der sowieso alles besser kann und schließlich kippt die blöde Katze die Vase um, sodass das ganze Wasser über das Bild läuft. Es ist einfach ungerecht!
Minze wäre gerne so wie ihr großer Bruder, der hat immer gute Ideen und malt die schönsten Bilder. Malen ist nämlich nicht so einfach. Nicht nur, dass alle ihre Bilder vermalt sind, sie weiß auch gar nicht, was sie malen könnte.
Doch dann hat sie eine tolle Idee für ihr Bild: Sie will Schnee malen! Geht das?

Unter der Regie von Daisy Watkiss, die mit diesem Stück ihr Debüt im Atze Musiktheater gibt, erzählen Tanja Watoro und Ilja Pletner diese wunderbare Geschichte über die großen Sorgen der Kleinen. Das gemeinsame Lösen von Minzes Wut ist ein Plädoyer für die einfühlsame Geschwisterliebe.

ab 3 Jahren, 45 Minuten, keine Pause
Tickets ab 8,20 €
Malala
08.11.2020 um 15:00 Uhr / Berlin

Schon mit 11 Jahren stand die Pakistanerin Malala Yousafzai gegen die Taliban auf, die ihre Mädchenschule schließen wollten. 2012 erlangte sie internationale Aufmerksamkeit, als sie ein Attentat von Taliban-Soldaten schwer verletzt überlebte.
Seitdem setzt sie sich für die Rechte von Kindern auf der ganzen Welt ein, insbesondere das Recht von Mädchen auf Bildung. Im Alter von 17 Jahren erhielt sie 2014 für ihr Engagement den Friedensnobelpreis und wurde drei Jahre später
zur UNO-Friedensbotschafterin ernannt.

Im Februar 2017 veröffentlichte der Knesebeck-Verlag ein illustriertes Kinderbuch. Mit farbenfrohen Illustrationen und einfachen Worten wird hier Kindern ab acht Jahren die beeindruckende Lebensgeschichte von Malala näher gebracht, die trotz aller Bedrohungen nicht müde wird für das Recht auf Bildung zu kämpfen. Regisseurin Göksen Güntel nimmt die Bilderbuchversion als Vorlage für ihre Inszenierung und flicht weitere Aspekte in die Handlung ein. Ein Stück, das aufklärt, Mut macht und unsere Herzen berührt.

Regie: Göksen Güntel
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Bühne: Studiobühne
Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Aufführungsrechte: Knesebeck Verlag, Hamburg
Tickets ab 10,95 €
Tickets ab 18,65 €
Emil und die Detektive
14.11.2020 um 16:00 Uhr / Berlin

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten kommt im Januar bei uns auf die Bühne. Es geht um die Stärke von Kindern und deren Fähigkeit zu Solidarität: Gemeinsam kann man Berge versetzen! Die musikalische Leitung übernimmt Sinem Altan, zuletzt mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015 ausgezeichnet.

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Kusine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Denn Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

Die spannende Geschichte wird zu einem musikalischen Theaterfest: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder. chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Gitarre, Bass, Akkordeon, Querflöte und Geige.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren / 1. – 5. Klasse. Dauer: ca. 120 Minuten inkl. 1 Pause
Tickets ab 11,50 €


Location eingetragen von: eventsTODAY Team