Öffnungszeiten:
Bürgerhaus Stollwerck ist täglich geöffnet
Beginn der Theatervorstellungen 20 Uhr
Das Theatercafe öffnet um 19.15 Uhr
An Sonntagen in der Zeit vom 04.11.2018 - 24.03.2019 - Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr
Kassenöffnung: 17 Uhr



Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Markus Barth – „Haha… Moment,was?“
24.05.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus „Haha... Moment, was?“-Situationen.



„Haha... Moment, was?“ - das ist diese Millisekunde zwischen spontanem Lachen und „Oh verdammt, die meinen das ernst!“. Zwischen „Du verarschst mich doch!“ und „Hui, du machst das aber hartnäckig!“. Zwischen „Weißte, was ich gerade verstanden habe?“ und „Ach, das hast du wirklich gesagt?“.



Kurz: Die Momente, in denen dir schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig einen an der Waffel hat. Und diese Momente sind überall: Im Supermarkt und in der Politik, in der Religion und an der



Wursttheke, in der U-Bahn und in Veronika Ferres-Tweets.



Markus Barth zeigt in seinem neuen Stand-up Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn auf: Lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix. Natürlich kann man das Leben bierernst nehmen. Aber wer bei Bier ernst bleibt, hat ja wohl überhaupt nichts verstanden.



Info



Markus Barth, geboren 1977, in Bamberg, wuchs auf in Zeil am Main („Fachwerk! Frohsinn!



Frankenwein!“). Seit 1999 wohnt er in Köln („Kölsch! Klüngel! Karneval!“) und arbeitet als Autor für



zahlreiche Fernsehsendungen (u.a. „Ladykracher“ und die „Heute Show“).



Seit 2007 tritt er deutschlandweit mit seinen Stand-up-Programmen live und im TV auf („Pufpaffs



Happy Hour“, „Quatsch Comedy Club“) und ist regelmäßiger Gast in vielen Radioformaten („WDR5



Vorleser“, „Kabarettfest“).



Markus Barth hat zahlreiche Bücher veröffentlich, unter anderem „Der Genitiv ist dem Streber sein



Sex“, „Mettwurst ist kein Smoothie“ (Rowohlt) und „Soja-Steak an Vollmondwasser“ (Lappan).



Foto Stefan Mager



Homepage .



tickets



 


Michael Steinke - „Brause, Sex & Discofox
25.05.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Vorpremiere des neuen Programms



Da ist er wieder! Michael Steinke – und wer mit Ihm vor allem Pril-Blumen und eine Kindheit in den 70ern verbindet, hat vor allen Dingen eines: Recht!



Doch in seinem neuen Programm „Brause, Sex und Discofox“ begibt sich der sprechende Cordanzug auch auf neues Terrain: Wie sehr haben ihn nicht nur Eltern und räumliche Gegebenheiten, sondern auch die Musik jener Zeit geprägt? Wäre die Pubertät pickelloser verlaufen, hätte nicht die Stimme von Jürgen Marcus die Körperoberfläche durch regelmäßige Gänsehaut zusätzlich strapaziert?



Denn jede neue Liebe war wie ein neues Leben!



Wieviel mehr Kontakt zum anderen Geschlecht hätte man haben können, wäre nicht ausgerechnet Günter Netzer Trendsetter in Sachen Frisuren und Discofox die einzige Form der Annäherung gewesen? Denn Michael Steinke hatte nicht nur eine Kindheit, er hatte auch eine Jugend.



Eine Spurensuche, die bei den Mittvierzigern und plus im Publikum längst verdrängte Erinnerungen zurückbringt und für die Jüngeren vielleicht die eine oder andere Erklärung liefert, warum ihre Eltern so wurden, wie sie sind.



Bei allen allerdings werden diese Enthüllungen in einem befreienden Lachen münden, denn auch weiterhin trumpft der „George Clooney der deutschen Comedy“ mit intelligenten Pointen auf.



Bewährt gesangsstark, witzig und notfalls auch spontan beschert Deutschlands lustigste Mustertapete einen Abend der Erinnerungen, von denen man gar nicht mehr wusste, dass man sie noch hatte.



Früher war eben nicht alles besser, aber alles länger her.



Und wer weiß. Vielleicht ergibt sich ja einer dieser seltenen Momente, wo Michael Steinke seinen Cord-Anzug sogar abstreift …



Auf den Kreuzfahrtschiffen der Weltmeere zu Hause, an den führenden Comedy-Bühnen dieser Republik gern gesehener Stammgast. Michael Steinke. Unnachahmlich, einzigartig oder in einem Satz: Nie war er so wertvoll wie heute.



Homepage .



tickets


applaus! 2019 - DER Kölner Bühnenkunstpreis
06.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Künstlerinnen und Künstler des 1. Viertelfinales am 09.05.2019



Duo Diagonal

Gina Été

DerEnte

Nisse Barfuß

Karina Syndicus


ByeBye



Moderiert wird die Veranstaltung von Gudrun Höpker und Gerd Buurmann



Applaus“ – Kölns neuer Bühnenkunstpreis schon im zweiten Jahr in den namhaften Kölner Theatern angekommen



Nach einem fulminanten ersten Jahr, in dem der Verein Viertakt e.V. rund 20.000 Euro an Künstlerinnen und Künstler ausschüttete (u.a. den mit insgesamt 11.250 Euro  dotierten Bühnenkunstpreis Viertakt-applaus! am 17.11.2018), startet der Verein in die nächste Runde.



Gemeinsam mit dem Atelier Theater, Bürgerhaus Stollwerck, Senftöpfchen und der Comedia bildet der Verein im Jahr 2019 ein noch nie dagewesenes Netzwerk in Köln, bei dem sich vier unterschiedliche Theater solidarisch zusammenschließen, um die Bühnenkunst in all ihren Spielarten zu fördern. 24 Künstlerinnen und Künstler werden dort in insgesamt acht Shows ihre ganz eigene Kunst präsentieren.



In 2018 haben sich über 100 Künstler unterschiedlichster Genres um eine Teilnahme beim ersten Viertakt-applaus! beworben. Die Viertakt-Jury wählte die vielversprechendsten Bühnen-Acts aus.



Das Finale 2019 findet in der Comedia im Rahmen des Köln Comedy Festivals 2019 statt.



Die Termine auf einen Blick:



24.01.2019 – 1. Vorrunde im Atelier Theater



21.02.2019 – 2. Vorrunde im Atelier Theater



21.03.2019 – 3. Vorrunde im Atelier Theater



18.04.2019 – 4. Vorrunde im Atelier Theater



09.05.2019 – 1. Viertelfinale im Bürgerhaus Stollwerck



06.06.2019 – 2. Viertelfinale im Bürgerhaus Stollwerck



26.09.2019 – Halbfinale im Senftöpfchen



02.11.2019 – Finale in der Comedia



Homepage .



tickets


Musikkabarett Wilbertz & Kunz – Hättste, wärste auch nicht anders!
07.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

„Hätte ich doch als Kind nach dem Freischwimmerabzeichen weiter trainiert, dann wäre ich heute Ex-Olympiasieger mit Werbevertrag und gesicherter Rente!“  und  „Wäre ich nicht so ein netter Mensch, säße ich jetzt im Top-Management und nicht in der Gruppentherapie“.



Ja, das Leben läuft halt anders als man denkt – eigentlich zum Glück, finden Jutta Wilbertz  und Norman Eric Kunz. Andererseits ist so ein Alltag ohne Butler aber mit finanziell bedingter Askese und permanenter Reizüberflutung ja doch verdammt anstrengend. Und ein Klon zur Lebenserleichterung ist schließlich auch keine Lösung  … dann vielleicht doch lieber eine Zeitreise?



Charmant, intelligent und mit abstrusem Humor verquirlen Wilbertz & Kunz in ihrem neuen Programm lustvoll und rasant banale Alltagssituationen und nächtliche Grübeleien mit witzig-bissiger Gesellschaftssatire, laden ein zum betreuten Jammern und können auch richtig schön Sehnsucht!

Mit überraschenden Wendungen und einem Augenzwinkern  wandern sie in ausschließlich eigenen Texten und Kompositionen quer durch die Musikstile, verquirlen modernes deutsches Chanson mit Jazz, Tango und Kabarett-Song und brillieren dabei durch großartige Gesangsstimmen, ausgefuchste Arrangements und eine mitreißende Bühnenpräsenz!



2013 wurden Wilbertz & Kunz für den Reinheimer Satirelöwen nominiert.

2011 gewann Jutta Wilbertz mit ihren witzigen Chansontexten das Förderstipendium der GEMA Stiftung  „Celler Schule“



Foto Andrea Brenn

Homepage

tickets



 


Aydin Isik - Bevor der Messias kommt!
08.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Sommerblut Kulturfestival 2019



Glaubt man an die drei führenden Religionen, kommt eines Tages der Messias und rettet die Welt, die Menschheit, die Religion, den Gott und das Abendland vor dem Bösen.



Aber wie kriegen wir es hin, dass der Messias es bis nach Europa schafft?



Wenn er wie damals vor 2019 Jahren wieder in Nazareth auf die Welt kommen sollte, wird er einige Probleme haben, aus dem Nahen Osten ein Visum nach Europa zu bekommen. Vor allem als Prediger. Auch sein Aussehen mit Vollbart und langen Haaren werden ihm da nicht unbedingt eine Hilfe sein. Oder landet der Heiland bei seinem ersten Versuch, europäischen Boden zu erreichen, im Knast? Vielleicht sogar Guantanamo?



Vielleicht kann er ja wieder über‘s Wasser laufen und vom Nahen Osten über das Mittelmeer bis nach Lampedusa laufen. Doch dann würde ihm höchstwahrscheinlich die EU-Grenzschutzagentur Frontex im Weg stehen.



In seinem neuen Soloprogramm beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydın Isık mit der Ankunft des Messias. Welche Vorbereitungen müssen wir treffen? Sind wir denn schon so weit, ihn zu empfangen?



Was müssen wir vorher alles beichten? Welche Ausreden müssen wir uns ausdenken ,um ihm erklären zu können, dass wir seine Bergpredigt doch nicht so ganz verinnerlichen konnten, dass wir alle mehr Zeit im Internet verbringen als in Kirchen, Moscheen oder Synagogen, dass die Live-Ausstrahlung von Dschungelcamp für viele wichtiger ist als Pegida-Gegendemos und dass unsere Nächstenliebe spätestens bei den Derbys der Bundesliga aufhört.



Gewinner des Hessischen Kabarettpreis 2018



trailer



homepage

tickets



 


Paul Weigl - Passionsfrüchtchen - wie man Leidenschaft
13.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Kabarett & Slam Poetry



Pünktlichkeit, Ordnung, Akkuratesse. Das sind Attribute, die einen Deutschen auszeichnen.



Leidenschaft steht da nicht auf der Agenda, es sei denn, man könnte sie von der Steuer absetzen. Selbst beim Tanzen wird auf die korrekte, passende Schrittfolge geachtet. Die Unordnung wird minutiös vorbereitet, bevor der angekündigte Spontanbesuch vorbeikommt, und auf dem Haargel steht „Out-of-bed-Style“, um ein wildes Leben zwischen Tupperboxen und Krawattenhalter zu suggerieren.



Doch warum? Was wurde aus dem Land der leidenschaftlichen Dichter und Denker, dem Land der passionierten Streitkultur?



Paul Weigl nimmt sich der Frage an und tobt sich auf der Bühne komplett aus. Dabei führt er uns durch unseren teils paradox anmutenden Alltag, geprägt von peinlichen Feiereinlagen, dem digitalen Blödsinn, der Suche nach dem passenden Handyvertrag bis hin zu uns selbst, findet zudem die Liebe sowie den Hass im Detail und zeigt jedem einzelnen, dass Leidenschaft nichts ist, was man lernen kann, sondern irgendwann einmal verlernt hat.



Wort- und stimmgewaltig sowie mimisch und gestisch ausschweifend, mal absurd, mal tiefgründig, mal offensichtlich, mal zwischen den Zeilen präsentiert sich Weigl als wahres PASSIONSFRÜCHTCHEN.



„Dieser Mann wird Kult!” (aus der Begründung der Jury des Bielefelder Kabarettpreises 2017)



„Mit reichlich Energie, einem schier unerschöpflichen Repertoire an Gesten und einer einmaligen Mimik bringt er seine Texte auf die Bühne.“ (szene38)



"Paul Weigl überzeugte mit seinem akrobatischen Wortwitz, seiner hohen Bühnenpräsenz und mit tief- und abgründiger Originalität, die einen auch nach der Veranstaltung zum Nachdenken anregte." (aus der Begründung der Jury „Paulaner Solo“ 2017)



„Auf der Zielgeraden mit punktgenauer Landung der Pointen. Der Wahlberliner aus Bayern überzeugte mit seinen sprach- und ausdrucksgewaltigen Geschichten … Wenn seine Stimme anschwillt und seine Gesichtszüge gekonnt entgleisen, dann bleibt einem kurz das Lachen im Halse stecken… Glückwunsch an Paul Weigl!“ (aus der Begründung der Jury „Dortmunder PoKCal“ 2017)



https://www.youtube.com/watch?v=FXlwNBL5tKw&t=410s



www.paulweigl.de



tickets



 


Tino Selbach – spielt „Macho Man“
14.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



nach dem gleichnamigen Bestseller von Moritz Netenjakob



Werbetexter Daniel Hagenberger hat die Erziehungsideale der 1968er genossen. Während einer Urlaubsreise in die Türkei lernt er die attraktive Aylin kennen. Als Frauenversteher mit wenig Erfolg beim anderen Geschlecht überrascht es ihn, als Aylin sich tatsächlich für ihn interessiert.



Naiv und unschuldig tritt er vor die in Köln lebende Großfamilie Denizoglu. Die sehen den politisch korrekten Frauenversteher, als deutsches Weichei. Aber Daniel will Aylin seine Liebe zeigen und greift den Stier bei den Hörnern:  Er passt sich an und macht einen Crash-Kurs im Machotum.



Daniels Verwandlung hat Erfolg.  Allerdings nicht bei Aylin.



Nach dem Roman „Macho Man“ von Moritz Netenjakob, der monatelang in den Top Ten der Spiegel-Bestseller stand,, in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler.



Grimme – Preisträger Moritz Netenjakob ist einer der gefragtesten Comedy-Autoren Deutschlands, hat u.a. für „Stromberg“ und „Dr.Psycho“ geschrieben und war Chef-Autor der Kult-Serien „Wochenshow“ und „Switch“.



Tino Selbach ist nicht nur ausgebildeter Opernsänger und Schauspieler, sondern auch Ehemann von Moritz Netenjakobs türkischer Schwägerin. Das heißt, er kennt sowohl die Themen von „Macho Man“ aus eigener Anschauung, als auch auch alle Familienmitglieder, die für die Romanfiguren Pate standen. So wundert es kaum, dass er ebenso lebhaft wie authentisch davon erzählen und singen kann.



Homepage .



tickets


Duo Partnerlausch - „Furiose Fehltritte und die vier Wunder von Bern“
15.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Der ComicTalk mit Hella von Sinnen
22.06.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Das „literarische Quartett für Comics“ jetzt wieder auf der Theaterbühne in Köln!



Im Theater 509 des Bürgerhaus Stollwerck diskutiert die charismatische Gastgeberin mit drei Gesprächspartnern über Neuerscheinungen im Bereich Comic, Graphic Novel und Grafische Literatur.

Zu jedem der sechs Buchtitel gibt es einen Zuspiel-Film, der den Inhalt zusammenfasst und dem Zuschauer einen ersten visuellen Eindruck vermittelt.

Denn das ist das Besondere am Medium Comic: im Gegensatz zum "Literarischen Quartett" gewinnt man dadurch als Zuschauer einen viel plastischeren Eindruck von den Büchern, über die gesprochen wird, da es sich hierbei um grafische Literatur handelt.



Der ComicTalk ist eine Expedition durch die vielfältige Welt der Graphic Novels und Comics, die zeigt, wie viel Schönheit und narrative Kraft in mit Bildern erzählten Geschichten steckt.



Am 26.03.2019 und 22.06.2019 wird ab 20 Uhr auf der Theaterbühne des Stollwercks Hella von Sinnen mit ihren Gästen Meinungen und Eindrücke zu den in der Sendung thematisierten Comics angeregt austauschen; im Idealfall kontrovers, aber in jedem Fall höchst unterhaltsam.



Der ComicTalk ist zu sehen auf facebook https://www.facebook.com/derComicTalk/ und auf youtube.



Ganze Sendungen auf www.massengeschmack.tv

Massengeschmack-TV wurde ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award und dem Deutschen Webvideopreis.

www.massengeschmack.tv ist ein Magazin-Portal, auf dem u.a. die Formate Fernsehkritik-TV, Hoaxilla-TV, Pantoffel-TV und Serienkiller erscheinen.



Auf Grund der Aufzeichnung für Massengeschmack.TV kann es bei der Veranstaltung zu Sichtbehinderungen kommen. Mit dem Kauf der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher damit sowie mit der Abbildung seiner Person einverstanden.



Homepage .



tickets



 


Der ComicTalk mit Hella von Sinnen
06.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Das „literarische Quartett für Comics“ jetzt wieder auf der Theaterbühne in Köln!



Am 22.06.2019 diskutiert die charismatische Gastgeberin im Theater 509 des Bürgerhaus Stollwerck mit Comedy-Star Max Giermann, Cartoon-Star Olaf „Dogtari“ Neumann und Comic-Experte Volker Robrahn über Neuerscheinungen im Bereich Comic, Graphic Novel und Grafische Literatur.





Zu jedem der sechs Buchtitel gibt es einen Zuspiel-Film, der den Inhalt zusammenfasst und dem Zuschauer einen ersten visuellen Eindruck vermittelt.

Denn das ist das Besondere am Medium Comic: im Gegensatz zum "Literarischen Quartett" gewinnt man dadurch als Zuschauer einen viel plastischeren Eindruck von den Büchern, über die gesprochen wird, da es sich hierbei um grafische Literatur handelt.



Der ComicTalk ist eine Expedition durch die vielfältige Welt der Graphic Novels und Comics, die zeigt, wie viel Schönheit und narrative Kraft in mit Bildern erzählten Geschichten steckt.



Am 22.06.2019 und 06.09.2019 wird ab 20 Uhr auf der Theaterbühne des Stollwercks Hella von Sinnen mit ihren Gästen Meinungen und Eindrücke zu den in der Sendung thematisierten Comics angeregt austauschen; im Idealfall kontrovers, aber in jedem Fall höchst unterhaltsam.



Der ComicTalk ist zu sehen auf facebook https://www.facebook.com/derComicTalk/ und auf youtube.



Ganze Sendungen auf www.massengeschmack.tv

Massengeschmack-TV wurde ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award und dem Deutschen Webvideopreis.

www.massengeschmack.tv ist ein Magazin-Portal, auf dem u.a. die Formate Fernsehkritik-TV, Hoaxilla-TV, Pantoffel-TV und Serienkiller erscheinen.



Auf Grund der Aufzeichnung für Massengeschmack.TV kann es bei der Veranstaltung zu Sichtbehinderungen kommen. Mit dem Kauf der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher damit sowie mit der Abbildung seiner Person einverstanden.



Homepage .



tickets



 


Ben Drummer – „Unfug am Schlagzeug“ – Live I
07.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Bens Auftritte sind intensiv. Dabei hilft ihm nicht nur sein Lieblingsinstrument, sondern auch seine Keyboardburg. Am liebsten bedient er Beides gleichzeitig, während er seine Hits zum Besten gibt. Viele wundern sich, wie ein einzelner Mann so viel Energie produzieren kann. Er bewegt sich in emotionalen Riesensprüngen zwischen One-Man-Rockshow und charmantem Chansonnier. Ben kann viele Instrumente spielen und ist mit und ohne Tiefgang lustig.



Sein Weg führte ihn auf große und kleine Bühnen in ganz Deutschland und der Schweiz. Regelmäßig tritt er auf der Reeperbahn nachts um halb eins in der härtesten Show Deutschlands, der Mitternachtsshow auf.  In seiner Wahlheimat Berlin ist er Gastgeber erfolgreicher Konzertreihen.



»Etwas ganz außergewöhnliches passiert hier auf der Bühne.«   (Sat1 Comedy)



 »Sehr beeindruckend.«  (Radio Eins)



»Andere machen Klavierkabarett-Das hat Power.«  (NDR Fernsehen)



<a href=http://www.bendrummer.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:drummer&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Mia Pittroff – „Wahre Schönheit kommt beim Dimmen!“
13.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Warum ist der Ingwer der Messias unter den Knollengewächsen?

Und ist er diesem Ruhm wirklich gewachsen? Warum schaut dein ganzer Freundeskreis plötzlich nur noch tagelange Serien? Sind die Lücken nicht die schönsten Momente im Lebenslauf?

Wieso  ist „Do what you love and love what you do!“ das neue Arbeitscredo oder wäre es nicht schöner stattdessen einfach gar nichts zu tun?

Wieso gibt es auf einem Park-und-Reit-Parkplatz keine Ponys? 

Warum ziehen sich die Leute in Pornos immer nur aus und nie mal was Schönes an? Und warum knüpfen Berliner Hipster plötzlich wieder Makramee-Blumenampeln?



Und während selbst die Nachbarskatze ihren eigenen Instagram-Account pflegt, stellt Mia Pittroff ganz lakonisch fest:

Wahre Schönheit kommt beim Dimmen!



Die gebürtige Fränkin und Wahlberlinerin schnappt ihre treffsicheren Pointen immer da auf, wo sie sich gerade befindet. Und sie befindet sich so ziemlich überall: zwischen Provinz und Großstadt, zwischen Dialekt und Hochdeutsch, zwischen Kindern und Karriere und nicht zuletzt zwischen den Jahren. Pittroff ist Mitte-Ende Dreißig, altersmäßig also weder Fisch noch Fleisch,  sie ist vordergründig nett und hintersinnig  böse.

Sie ist charmant, aber immer auf den Punkt!



Mia Pittroff lässt sich nicht verorten und in keine Kabarett-oder-Comedy-Schublade stecken. Mia Pittroff ist einfach da und ihre schönen, poetischen, nachdenklichen aber manchmal auch einfach hinterfotzigen Beobachtungen sollte man nicht verpassen. Egal wo man sich gerade befindet.



„Mia Pittroff linst mit einer hochgezogenen Augenbraue durch die Gesellschaftslupe, tänzelt vergnügt an ihre Staffelei und pinselt eine herrlich absurde, subtile bis subversive Collage. Fabelhaft!“

Bonner Generalanzeiger 



Foto Carolin Ubl



Homepage .



tickets



 



 


Mike & Aydin - „UN – Unvereinte Nationen“
14.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

27.03., 09.04. und 03.05.2019 - ausverkauft - Es gibt noch Karten für den 14.09.2019



Das neue Bühnenprogramm des preisgekrönten Kabarettduo Mike & Aydin (u.a. Melsunger Kabarettpreis, Silberner Paderborner Einohr): Nach dem das Brexit-Opfer (der Brite) und der Problemdeutsche (türkischer Herkunft) mit ihrem ersten Bühnenprogramm "Nord-Süd-Gefälle" die Unterschiede der Nord- und Südeuropäer gnadenlos auseinandergenommen und ihr Programm auch international aufgeführt haben (Schottland, Schweiz, Österreich, Istanbul, Niederbayern), ist nun die Weltpolitik dran.



In einer Zeit, in der eine unüberlegt geschriebene Twitter-Nachricht eines Präsidenten mit einem undefinierbaren toten Tier auf dem Kopf einen Atomkrieg auslösen kann, diskutieren die beiden selbsternannten Politikwissenschaftler mit Unterhaltungshintergrund über die UN, eine Versammlung von 193 Ländern, die nur noch damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu schaden.



Dabei lassen Mike & Aydin auch Politiker zu Wort kommen, die wir zu unrecht (!) verurteilen: Trump, Putin, Kim Jong-Un, Erdogan und sogar Christian Lindner. Dabei sind sie politisch wieder so unkorrekt, dass jedem Grünen-Politiker beim Zuhören die Luft weg bleibt. Noch nie waren Klischees so lustig!



Ein Kabaretterlebnis mit evtl. Live-Musik!



Rezensionen über Mike & Aydin:



“Keck, politisch unkorrekt und spaßig.” Remscheider General-Anzeiger



“Ein fantastisches, abwechslungsreiches Spiel.” NGZ-Neuss



“Irrsinnig witziges Programm. Comedy Glanzauftritt.” Lokalo24



“Wenn alle soviel Humor hätten wie Aydin Isik und Mike McAlpine, könnte das klappen mit dem erweiterten Europa.” Kölnische Rundschau



Foto Sven Schaaf



Homepage .



tickets



 


Rene Sydow - „Die Bürde des weisen Mannes“
18.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Warum wird die Welt nicht klüger, obwohl der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen bei all dem Reichtum in der Welt? Wer ist Schuld an dem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes? In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des



Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies W-Lan?



Mit seinem Fokus auf Bildung in all seinen Facetten bringt René Sydow eines der zwingendsten Themen der heutigen Zeit auf die Bühne und seziert es mit seiner fein ziselierten Wortarbeit. Keine dummen Lehrerwitze, kein Gag über prollige Schüler, Sydow liefert einen hochkomischen philosophischen Exkurs über alles, was uns zum Menschen bildet und bringt damit nicht nur die Lachmuskeln, sondern auch Herz und Hirn zum Schwingen.



Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und Hoffnungsvoll.



Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.



Noch vor der Premiere wurden Auszüge des Programmes mit dem Hessischen Kabarettpreis



und dem Prix Du Cabaret a u s g e z e i c h n e t , b e i d e s Publikumspreise, die zeigen,



wie sehr das Thema auch in den Köpfen der Zuschauer brennt.



PRESSESTIMMEN



„Von Karl Kraus bis Kurt Tucholsky, Werner Finck bis Dieter Hilderbrandt und Georg



Schramm. Auch den Namen René Sydow darf man nach diesem Abend mit Fug und



Recht anfügen.“ Augsburger Allgemeine



„Was für eine Bereicherung für das Kabarett!“ Neue Osnabrücker Zeitung



„Das Publikum war zum Schluß schier aus dem Häuschen vor Begeisterung über diesen sprühend geistreichen Moralisten der unerbittlichen Vernunft auf den Spuren eines Dieter Hildebrandt.“



Wilhelmshavener Zeitung



„Sydow beherrscht das schwere Metier der bitteren Ironie wie ein Ausnahmemusiker sein Instrument. Seine Pointen streicheln nicht. Sie kommen mit der Wucht einer Maschinengewehrsalve. Rotzfrech, gnadenlos ehrlich und mit so viel gedanklichem Zündstoff, dass man ein Städtchen damit sprengen könnte.“ Schwarzwäler Bote



„Schlichtweg sensationell“ Dewezet



Foto Steffen Suuck



Homepage .



tickets



 


Martin Grossmann – „Best of Grossmann“
21.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Martin Großmann erhielt  im diesem Jahr den Kabarettnobelpreis, den alternativen Kabarettoskar, die Plattlinger Zuckerrübe  und die Danziger Ostseeschwalbe. In den letzten 22 Jahren schrieb Großmann 4286 Programme, was die unheimliche Schaffungskraft dieses Künstlers unter Beweis stellt.

Sechs Programme wurden dem Publikum präsentiert und vom selbigen weltweit  begeistert gefeiert. „Best of Großmann“ zeigt noch mal die besten Szenen der vergangenen Jahre und präsentiert zugleich Satire, Unfug, Witze, Lügengeschichten und Skandalöses aus den übrigen 4282 bis heute nichtveröffentlichten Werken.

Als Kabarettfan kann und darf man nicht einfach aus der Welt scheiden, ohne Großmann gesehen zu haben. Großmann ist nicht nur witzig, sondern auch lustig; ein bilateraler Komiker, von denen die Menschheit nur  wenige hervorgebracht hat.



<a href=http://www.martin-grossmann.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:grossmann&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Fischer & Jung Theater – „INDIEN oder BUDDHA BEI DIE FISCHE“
24.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Mal bist du Hund, mal bist du Baum.



Ein kleinbürgerliches Ekel und ein angestrengter Möchtegern Hipster, schlagen sich durch den Dschungel der Provinsgastronomie. Unter dem Motto: noch 25.000 Schnitzel bis zur Rente. Dass man die Beiden für eine Überprüfungstour gemeinsam durchs Ruhrgebiet schickt, scheint kein glücklicher Einfall ihrer Dienststelle zu sein.



Der Eine ist eigentlich schon Tod, ist aber nur zu faul zum umfallen. Und lebt nach dem Prinzip: Tofu in der Küche, lässt sich problemlos mit Fleisch ersetzen. Der Andere ist für nichts geeignet, aber zu allem fähig und zuverlässig wie ein Hund in der Wurstfabrik. Er hält das regelmäßige Atmen, schon für die Kunst des Möglichen. Beste Voraussetzungen sich gezielt auf die Nerven zu gehen.



Eine abgründige Tragikomödie mit viel Wortwitz, Schlagfertigkeit und makaberen Humor. „Du kannst dich drehen wie du willst, der Arsch bleibt immer hinten.“



INDIEN von Josef Hader und Alfred Dorfer. Mehrfach ausgezeichnet und preisgekrönt.



<a href=http://www.fischerundjung.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:indien&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Marc Gettmann - Fun, Sex & Magic
27.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

19. Kölner Theaternacht - Bürgerhaus Stollwerck
02.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

19. Theaternacht - Bürgerhaus Stollwerck



Theater 509 präsentiert in der Zeit von 20.00 Uhr bis 1.00 Uhr. Ausschnitte aus verschiedenen Kabarett – und Kleinkunstprogrammen



Theater 509 (5. Etage – mit Aufzug) mit einem gnadenlos guten Programm :



 



20:00 Uhr bis 1:00 Uhr



Wechselnde Programm jeweils zur halben Stunde



 



20:00  |  22:30 Uhr – Matthias Reuter – „Wenn ich groß bin, werde ich Kleinkünstler“ - Musikkabarett



Zehn Mal mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Publikumspreis des Hessischen Kabarettpreises



<a href=http://www.matthiasreuter.de>Homepage Matthias Reuter </a>.



 



20:30  |  23:00 Uhr – Aydin Isik – „ehrlich gesagt…“ - Kabarett



Aydin Isik folgt der Wahrheit. Der ganzen Wahrheit. Und nichts als der Wahrheit. Dieser Pfad führt ihn zu der Erkenntnis: „Wahrlich, ich sage euch: Lasst das mit der Wahrheit!“. Tagespolitisch, historisch, gesellschaftlich, absurd!



<a href=http://www.aydinisik.com>Homepage Aydin Isik </a>.



 



21:00  |  23:30 Uhr – Sabine Wiegand – „Dat Rosi im Wunderland“ - Kabarett. Musik. Klamauk 



Kabarett. Musik. Klamauk  Die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI erwacht in einer bizarren Welt voller irrsinniger Wunder und wunderbarem Irrsinn.



<a href=http://www.dat-rosi.de>Homepage Sabine Wiegand </a>.



 



21:30  |  24:00 Uhr – Tino Selbach spielt „Macho Man“ – Ein Ein-Mann-Musical



Nach dem Roman „Macho Man“ von Moritz Netenjakob, der monatelang in den Top Ten der Spiegel-Bestseller stand,, in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler



<a href=http://www.tinoselbach.de>Homepage Tino Selbach </a>.



 



22:00  |  00:30 Uhr – Thilo Seibel - „Wenn schon falsch, dann auch richtig!“ - Kabarett



Ein Kabarettprogramm, das mit harten Fakten und brüllkomischen Parodien eine unerhörte Geschichte erzählt. Über das Nichtige im Falschen, das Schlichte im Stumpfen und richtige Lumpen in den falschen Ämtern.



<a href=http://www.thiloseibel.de>Homepage Thilo Seibel </a>.



 



Special Act:



Susanne Sewald spielt singende Säge: Zukunftsmusik, Klassik, Chanson oder Pop, im Treppenhaus des Bürgerhauses sägt Susanne alles, was sich singen lässt.



 



Karten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich!



Die TheaternachtTickets gibt es ab Anfang August an allen bekannten Vorverkaufsstellen.



Mit den Tickets können Sie auch öffentliche Nahverkehrsmittel nutzen.



Verbindliche Reservierungen gibt es nur für die erste Abendvorstellung. Sie wird beim Kartenverkauf aufgedruckt. Für alle späteren Vorstellungen werden die Plätze – solange vorhanden – frei vergeben.



<a href=http://www.theaternacht.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:theaternacht&referer_info=stollwerck>tickets</a>



 


Armin Fischer – „Klavissimus“
05.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Sie werden lachen:



über die geistreichen Einfälle eines geborenen Humoristen rund ums Klavierspiel, das er mit trockenem Understatement begleitet. Denn jedes Stück hat seine urkomische Geschichte - und sollte sie erfunden sein ...



Sie werden verblüfft sein:



über die Kunstfertigkeit eines klassischen Virtuosen, der jedes noch so schwere Konzertstück wie beiläufig erklingen lässt, während er parallel mit Ihnen so plaudert, wie Sie es sich von Ihrem Musiklehrer gewünscht hätten.



Sie werden staunen:



über das einzigartige und virtuose Finale aus zugerufenen Musikwünschen.Und über die Fülle von heiteren Anregungen,beim nächsten Konzert mal genauer hin- oder wegzuhören.



KLA|VIS|SI|MUS



das ist kurzweiliges Entertainment zum Lachen und Musik erleben, das ist Klavierkunst mal besonders: eben original Armin Fischer.



<a href=https://www.armin-fischer.com>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:armin&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Frauen an der Steuer
08.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Nach dem Vorjahreserfolg wieder in Köln



Was ist das immer für ein Theater mit der Steuer! Schon allein aus diesem Grundgehört das Thema auf die Bühne. Aber vor allem, weil unter anderem auch dieses System dafür verantwortlich ist, dass man jetzt auch hierzulande arm und reich immer besser unterscheiden kann.



Die Kabarettistinnen Melanie Haupt, Judith Jakob und Fabienne Hollwege schlagen sich an diesem Abend ihren Weg durch die unendlichen Weiten des Steuer-dschungels.



Ein komplexes Thema, das sie anhand von drei Figuren und einem konkreten Fall veranschaulichen: Marlies, Karo und Ilona, drei Freundinnen, die versuchen einen kleinen Fischimbiss zu retten, den das Finanzamt auf dem Kieker hat – irgendwo müssen die Steuergelder ja schließlich herkommen...



Marlies findet als überqualifizierte Meeresbiologin leider keinen Job und hat einen Fisch-Imbiss aufgemacht, um im Thema zu bleiben. Das Finanzamt ist hinter ihr her und unterstellt ihr, Matjes nach Hausfrauenart schwarz zu verkaufen.



Karo kann mit zwei kleinen Kindern nicht so einfach wieder in den Beruf einsteigen.



Deswegen jobbt sie als Mädchen für alles in Marlies Imbiss. Sie will wieder Geld verdienen oder zumindest das Gefühl haben, sie täte es.



Ilona arbeitet als Sachbearbeiterin im Finanzamt und hat als Beamtin eigentlich ausgesorgt, ist aber inhaltlich unzufrieden, weil ihr die Methoden auf dem Amt oft spanisch vorkommen...



Gemeinsam bahnen sie sich ihren Weg durch das Dickicht der Steuerbürokratie:



Schätzungen, Prüfungen, Liebhaberei... Der kleine Fischimbiss scheint aufgefressen zu werden. Aber von wem? Vom Amt oder von den Finanzhaien dieser Welt, die, und wie kann das eigentlich sein, durch halbillegale Machenschaften ihr Vermögen nicht nur retten sondern obendrein vermehren?



Die Geschichte nimmt ihren Lauf, und so absurd dieses System, so absurd die Szenarien, in denen sich die Drei immer wieder unversehens wiederfinden: Sie sitzen live im Taxometer in einer Talkshowrunde und versuchen durch das Verkosten den Mehrwertsteuersatz von Tomatenketchup herauszufinden, begegnen kleinkarierten Mafiosi beim Schätzen ihres Betriebes und in der Selbsthilfegruppe für reiche Erbinnen wird klar, dass sehr viel Geld auch eine außergewöhnliche Belastung sein kann...



Wie werden die Drei dieses Steuerkunststück über die Bühne kriegen? Rechter Weg oder linke Tour? Eins ist sicher: Die Frauen an der Steuer werden Ihnen an diesem Abend nicht nur eine Szene machen. Und weil bewiesen ist, dass man beim Singen keine Angst haben kann, wird natürlich eins nicht fehlen: Musik!



Homepage .



Tickets



 


Serhat Dogan - „Glücklicher Türke aus Bodenhaltung“
09.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Serhat Dogan hat sein Glück gefunden – und zwar da, wo es unwahrscheinlichsten ist: Als Fahrschüler im Dauerstau rund um Köln; als Animateur unter fitnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya; und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder einmal festgestellt: Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt – aber auf jeden Fall das lustigste.



Obwohl Serhat Dogan inzwischen seit vielen Jahren in Deutschland lebt, bleibt vieles dem gebürtigen Türken immer noch ein Rätsel. Zum Beispiel: Warum gibt es eigentlich Fahrschulen? Wo doch in der Türkei jeder Mann von Geburt an weiß, worauf es beim Autofahren ankommt: Den Fuß niemals vom Gaspedal nehmen und sich nicht von Nebensächlichkeiten aufhalten lassen – zum Beispiel rote Ampeln, Zebrastreifen oder Fußgänger.



Noch rätselhafter: Wenn Menschen es schaffen, ihren Urlaub auf die Minute perfekt durchzuplanen, warum fahren sie dann zuhause mit der Deutschen Bahn?



Und schließlich das größte aller Geheimnisse: Warum versuchen deutsche Männer hartnäckig, tanzen zu lernen – obwohl das nie im Leben klappen kann?



In einem wahren Gagfeuerwerk berichtet Serhat über seine Probleme, in Deutschland seinen türkischen Mann zu stehen und darüber, was er in den letzten Jahren über das Leben in seiner neuen Heimat gelernt hat. Zum Beispiel wie schwierig Frauenaufreißen sein kann – vor allem, wenn man es dummerweise auf dem Christopher Street Day versucht.



Und schließlich hat Serhat sogar das Schwierigste gelernt: Autofahren auf deutsche Art. Und ihm ist klargeworden: Die Antwort auf die Frage "In welchen Fällen müssen Sie an einen Fußgängerüberweg besonders vorsichtig heranfahren?“ lautet nicht: „Wenn meine Mutter drüber geht.“ "Glücklicher Türke aus Bodenhaltung" – der deutsch-türkische Kulturclash mit Lachergarantie.



”Trotz der angespannten Beziehung der Türken zu Schweinen muss Ich sagen: Saukomisch”



(Christoph Maria Herbst)



Foto Britta Schüßling



Homepage .



tickets



http://www.serhatdogan.de



 


Thilo Seibel - „Wenn schon falsch, dann auch richtig!“
10.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Irgendwie läuft doch was falsch. Die Welt ist unangenehm voll von windschnittigen Populisten, stumpfen Technologie-Nerds und fröhlichen Hedonisten, die ihr SUV mit aufs Kreuzfahrtschiff nehmen wollen. Wir haben geistigen Stillstand in selbstfahrenden Autos, man testet die Wirkung von Mauern gegen Armut, und die einzige Antwort auf politische Gesichtslosigkeit ist das Burkaverbot.



Nur: Was ist die richtige Reaktion? Wohin steckt man sich seine politische Wut?



Es gibt einen Weg. Den meisten ist er zu abstoßend, man will sich nicht die Hände schmutzig machen, und die Zahl der persönlichen Opfer ist schwer kalkulierbar -  aber Thilo Seibel hat es trotzdem getan: Er hat sich parteipolitisch engagiert. Einmal im Leben handeln statt reden!



Dabei musste er zwei für einen Kabarettisten niederschmetternde Erfahrungen einstecken: Erstens reden andere noch mehr. Und zweitens kann politischer Protest ganz schnell in einer geschlossenen stationären Behandlung enden.



Zum Glück helfen bei der Therapie ein polnischer Schlachtarbeiter, ein leidenschaftlicher Franzose und Horst Seehofer.



Ein Kabarettprogramm, das mit harten Fakten und brüllkomischen Parodien eine unerhörte Geschichte erzählt. Über das Nichtige im Falschen, das Schlichte im Stumpfen und richtige Lumpen in den falschen Ämtern.



"Seibels pointierte Metaphern erfordern schnelles Mitdenken" und sind "zum Schreien komisch", und er "erschreckte, während man sich den Bauch vor Lachen hielt" - darauf konnte sich die Presse von Lüneburger Zeitung bis zu den Wolfsburger Nachrichten einigen. Die Rheinpfalz wähnt gar "Seibel auf dem Weg, einer der großen unbequemen Kabarettisten der Republik zu werden".



Regie: Molly Spitta



www.thiloseibel.de



tickets



 


Sabine Wiegand – „Dat Rosi im Wunderland!“
11.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Jetzt wird es balla balla!



Eigentlich wollte die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI nur ein wohlverdientes Nickerchen machen. Doch dann erwacht sie in einer bizarren Welt voller irrsiniger Wunder und wunderbarem Irrsinn.



In 90 frappierenden Minuten singt und steppt sich DAT ROSI durch ihren ganz persönlichen Fragenkatalog. Wieso tanzt Tochter Taxi-Maria Hip Hop mit einem Flamingo und was hat ihr Herzbube Mamfred mit dem Kühlschrank gemacht? Warum sieht Angela Merkel aus wie eine auf den Kopf gestellte Grinsekatze und weshalb hat der Präsident von Amerika ein gelbes Kaninchen auf dem Kopf? Wer um Himmels Willen hat Kakao in den Lumumba getan? Und ist der Hauptstadtflughafen eigentlich schon eröffnet?



DAT ROSI kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus und am Ende zu der verblüffenden Erkenntnis: Wenn der Flamingo tot ist, tanzt der Kakadu!



In ihrem vierten Soloprogramm hat DAT ROSI mal wieder die Haare schön und die Schnauze voll. Oder umgekehrt?



Eines ist jedenfalls sicher: Nur staunen, nicht anfassen!



Regie und Co-Autor: Jens Neutag



Foto: Peter Riese



Pressestimmen:



„Mit lebensweiser Einfalt lässt Sabine Wiegand dat Rosi weltpolitische Zusammenhänge auf das Wesentliche herunterbrechen und stiftet damit wahrhaftige Erkenntnisse. (...) Wer also eine Abrissbirne für die Gedankenmauern in seinem Schädel braucht, lässt Rosi mal eben mit dem Metalltopfreiniger feucht durchscheuern."



(Sven Gantzkow, coolibri)



„Überhaupt hat Rosi nicht nur den Drang zum offenen Wort, sie nutzt die „Macht der Musik“, um ihre Erkenntnisse ans Publikum zu bringen: Das musste dann auch schon mal mitsingen. Sie bringt ihr Publikum mit Witz und Charme, Mimik und Worten zum Lachen und Nachdenken. (...) Wo Rosi hintritt, wächst kein Unkraut mehr.“



(Bergische Morgenpost)



tickets



 


Murzarellas Music&#727;Puppet&#727;Show
12.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.



„Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?“, fragt sich das Publikum. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler, weiß als Bühnentechniker natürlich Bescheid: „Neeee, dat kommt aus ´m Bauch von den Schneckchen, hömma!“ Auch der putzige Kakadu Dudu hat es faustdick in seinen Nackenfedern. Er lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen und zwitschert von ihren Problemzonen … während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich beschwipst selbstverliebt in Szene setzt.



Endlich mal im Rampenlicht stehen! Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Doch auch Murzarellas Welt ist die Bühne und so gibt die unglaublich vielseitige Profisängerin ordentlich Gas als Rockröhre, Popdiva und Chansonette. Ihre Puppen treiben sie zwar an den Rand des Wahnsinns, doch sie lässt sich ihre Show nicht stehlen. Und spätestens, wenn dann alle Stars zusammen ein Lied singen, ob gefiedert, mit Schalke-Schal und angeknabbertem Ohr oder in Abendrobe – dann haben sich alle wieder lieb.



Regie: Erik Rastetter



Foto David Hollstein



Homepage .



 


Martin Sierp – „Mein bestes Stück - Best of 10 Jahre“
17.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Willst du mal wieder einen Abend lang laut über lustige Stand-Up Comedy lachen, dich von unerklärlichen Wundern verzaubern lassen, dich an perfekten Parodien erfreuen, dich von komischen Kunstfiguren unterhalten lassen und dir witzige Filmeinspieler anschauen?



Dann geh mit dem Comedy-Alleskönner Martin Sierp auf eine rasante 120minütige Tour durch sein Schaffen der letzten 10 Jahre. Er präsentiert dir ein Update seiner besten Stücke aus drei Soloprogrammen und auch brandneues Material.



Es werden Ohren wackeln, der Fürst der Finsternis die Echoortung präsentieren, König Karl gibt Modetips, Gedanken von Zuschauern werden gelesen, Wein vermehrt sich auf wundersame Weise und und und...



Du solltest dir diesen Abend von einem der profiliertesten Comedians Deutschlands, der schon auf fast allen großen und kleinen Bühnen im deutschsprachigen Raum aufgetreten ist, regelmäßig die Shows im Quatsch Comedy Club, Schmidt Theater und von NightWash moderiert, und darüber hinaus auch noch weltmeisterlich preisgekrönter Zauberkünstler ist, auf keinen Fall entgehen lassen.



Gönn dir einfach mal das beste Stück!



Foto: Jean-Ferry Fotografie



<a href=https://www.martin-sierp.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:sierp&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Kaiser & Plain – “Besetzungscouch – Die Suche nach der wahren Liege“
27.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

David Kaiser und Virginia Plain, die aufstrebenden Stars im BKA, präsentieren ihr drittes Programm. Die Harmonie des Duos ist perfekt: Plain mit ihrer vollen, samtigen Stimme und der beeindruckenden Erscheinung und Kaiser als ihr smarter, cooler Gegenpart mit gefühlvollem Klavierspiel.



Kaiser & Plain möchten noch berühmter werden, die ganze Republik – und am liebsten die ganze Welt – erobern. Hierfür ist ihnen jedes Mittel recht, und bekanntlich findet ja so manche Karriere ihren Anfang in der Waagerechten. Aber abgesehen davon, dass Theaterchef*innen in Zeiten von #MeToo vorsichtiger geworden sind, können Kaiser & Plain nach vier Jahren hartem Tour-Leben quer durch Deutschland (und ganz ohne Detox-Kuren) nicht mehr damit rechnen, auf eine Besetzungscouch eingeladen zu werden; die Tür zum Chefbüro bleibt zu.



Doch da kommt der Anruf aus Las Vegas… Werden die beiden enden wie Sigfried & Roy oder wird Frau Plain wie Barbra & Céline die Solokarriereleiter erklimmen? Was müsste sie hierfür von ihrem Körper opfern?



Ein musikalischer, komödiantischer Abend mit eigenen und gecoverten Songs, der das Phänomen »Besetzungscouch« intensiv beleuchtet.



Musikalische Leitung und Regie: Rainer Rubbert



Choreographie: Moritz Piefke



Kostüm: Rafael Moratschke



Foto: Sven Ihlenfeld



<a href=http://www.kaiser-und-plain.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:plain&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Die Puderdose - "Weiberabend" - Für Alle!
30.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Und ewig lacht das Weib.



Wann habt Ihr das letzte Mal mit Euren Mädels so richtig einen drauf gemacht? Schon wieder viel zu lange her?



Dann kommt zu unserem „Weiberabend“!



Bei Wein, Weib und Gesang plaudert „Die Puderdose“ aus dem Nähkästchen und Victorias Secret bleibt nicht länger ein Geheimnis.



Wir, die zwei Busenfreundinnen mit Bums, machen Kabarett mit Kopulationshintergrund, sind Prosecco nicht abgeneigt und wollen mit Euch lachen, lästern und lieben lernen. Darum laden wir Euch ein zum ultimativen Schwesternschwatz!



In der Puderdose dürfen Prinzessinnen ihr Krönchen ablegen, Bitches die High Heels von den Füßen streifen und Muttis Kind und Kegel zuhause lassen, denn der Dress Code lautet: Come as you are.



Aber Vorsicht: Frei laufende Hühner! Gackern garantiert.



Die Puderdose, das ist die Geschichte von zwei Freundinnen, die eines Tages auszogen, um die Welt zu ihrem privaten Wohnzimmer zu machen und Menschen im Namen der Liebe zum Lachen zu bringen. Ihre Mittel: Witz, Weiblichkeit und eine kleine Prise Wahnsinn, gepaart mit Stimmgewalt und vollem Körpereinsatz.

Die Puderdose macht Kabarett zu so genannten „Frauenthemen“, authentisch, einzigartig und äußert unkonventionell, denn sie stoppt dabei nicht an der Gürtellinie. Alles kommt auf den satirischen Seziertisch und wird in klassischen Kabarettnummern, Comedydarbietungen oder herzzerreißenden Liedern zerlegt, auf einer höheren Ebene wieder zusammengesetzt und mit neuem (Un)Sinn versehen.

Seit der Schauspielschule in Ulm kennen sich die beiden professionellen Darstellerinnen und sie haben so manches zusammen erlebt. Da war es nur natürlich, dass sie sich auch beruflich zusammentaten. Ihre Texte und Lieder schreiben sie selber, denn Stoff gibt es reichlich.



 



Foto Verena Gremmer





<a href=http://www.kabarett-puderdose.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:puderdose&referer_info=stollwerck>tickets</a>


David Werker - Plötzlich seriös
31.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Köln Comedy Festival 2019



Eben noch mit dem Capri-Sonnen-Strohhalm versucht grüne Frösche aus der süßen Tüte aufzupusten, stellt David Werker fest: Ihm schmeckt jetzt Rotwein! Selbst wenn er die Cola weglässt und den Merlot pur trinkt – es mundet!

Ja, wie alt ist er denn?! Vor Schreck wäre ihm fast die Pfeife aus dem Mund gefallen…!

Mitte Dreißig besteht kein Zweifel: Über Nacht hat das schicke Leben als Erwachsener begonnen, mit all seinen Annehmlichkeiten. Mittagsschlaf? Früher ein Grund zu heulen, heute ein Genuss!

Überall wird geheiratet als würden die Pastoren knapp, zu Ferienbeginn werden mit Kind und Kegel in der Sportedition vom Ford-Transit die Ausfahrten nach Zeeland verstopft und mit der extra eingeübten Erwachsenenunterschrift neuerdings Baufinanzierungen abgeschlossen.

Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Kopfkino von David: Wieso bestellen wir zum Netflix-Abend eine runde Pizza in quadratischen Kartons und verspeisen sie in Dreiecken? Kann man mit dem günstigsten 3D-Drucker einfach den teuersten ausdrucken? Und wenn neben den Selbstbedienungskassen die letzte Kassiererin aus Fleisch und Blut drei Leberflecken im Gesicht hat – sammelt sie dann auch Punkte?

Erleben Sie, wie es David Werker als gestandenem „Hobbyerwachsenen“ gelingt, sich durch das kunterbunte Gesprächschaos von der Kita-Plätze-Vergabe-Mafia bis zu Männer-Haartönungsprodukten im Farbton Avocadokern seidenmatt zu kämpfen, ohne dabei permanent als das „Kind im Manne“ aufzufliegen!

Keine Fake-News: Wir alle sind über Nacht unglaublich anständig geworden, und David Werker stellt nüchtern fest: Wie crazy-baisy ist das denn, bitte!

Erleben Sie den Gewinner der Quatsch Comedy Club Talentschmiede und Träger des Deutschen Comedypreises als bester Newcomer mit seiner neuen spektakulären Show auf der Suche nach dem heimlichen Kind in uns allen und gehen Sie der Frage auf den Grund: Wie lange werden wir mit unserer täuschend echten „Erwachsenentarnung“ noch durchkommen, ehe wir auflösen: Plötzlich seriös? Na sicher *kicher*!



Foto Nadine Dilly



<a href=http://www.davidwerker.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:werker&referer_info=stollwerck>tickets</a>



 



 


Leyers & Wagner - „Liebeslieder braucht die Welt“
01.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Wenn Leyers & Wagner ihre überbordende Musik-Comedy auf die Bühne bringen, trifft Jürgen Marcus auf Robbie Williams und Mozarts „Zauberharfe“ auf Serge Gainsbourg. Zwei exzellente Musiker und wunderbare Komiker, die mit ihrem Programm aus Liebesliedern und intelligentem Wortwitz die Welt verbessern wollen. Mal mit Lausbubencharme, mal frech, mal fordernd.



Dabei ziehen Leyers & Wagner alle Register ihres musikalischen Könnens: Virtuos werden verschiedene Instrumente eingesetzt, die immer den richtigen Ton treffen – auch wenn zwei Songs von Klassik bis Pop, Swing bis Folk und Schlager bis Samba gleichzeitig erklingen.



http://www.hinzundkunz.org



 


BlöZinger - „bis morgen“
02.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Köln Comedy Festival 2019



Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat noch nicht darüber nachgedacht, wie es wohl sein wird oder wie es sich anfühlt, wenn wir altwerden; welche Träume, Sehnsüchte, Ängste – aber auch Freuden – damit verbunden sind.



„Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig den Kommentar dazu.“ (Schopenhauer)



In ihrem neuen Programm gehen BlöZinger mit vertraut blitzschnellen, präzisen Rollenwechseln und aberwitzigen Wendungen genau diesen Fragen auf den Grund. Denn „etwas Wahnsinnigeres und Schrägeres – und zugleich die Fantasie Anregenderes – gibt es derzeit kaum im heimischen Kabarett-Genre.“ (Kurier)



Regie: Jacob Banigan



mit & von: BLÖchl & penZINGER



Foto Otto Reiter



https://www.bloezinger.at



 


„Da Billi Jean is ned mei Bua“ - Ein Liederabend mit Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid
04.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



„Eine echte Entdeckung“ – jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist. Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm. Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialektadaptionen großer Hits auf der Sesselkante.



Gemeinsam mit ihrem Co-Autor Paul Klambauer veredeln Leonhardsberger und Schmid dafür weltbekannte Melodien zu tragikomischen Einaktern in Popsong-Länge. So entführen sie ihr Publikum zu den Klängen von David Bowies „Space Oddity“ an Bord einer österreichischen Raumfahrtmission, die an frühpensioniertem Bodenpersonal zu scheitern droht. In der Adaption des S.T.S.-Klassikers „Irgendwann bleib i dann dort“ schmiedet ein frustrierter Grieche Auswanderungspläne. Und Tina Turners „Private Dancer“ gerät zu einer Hymne auf alle schüchternen Männer, die sich am Rand der Tanzfläche Mut antrinken. Das Rätsel um die Vaterschaft des kleinen Billi Jean bildet den dramaturgischen Rahmen, der die zahlreichen Figuren und Schauplätze dieses Abends zusammenhält.



Mit kraftvoller Stimme und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz erweckt Stefan Leonhardsberger die Helden seiner Songs zum Leben. Seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen zeigt sich auch in den Moderationen des ausgebildeten Schauspielers, der mit viel Charme und Spontanität durch den Abend führt. Perfekt ergänzt wird er dabei durch seinen Bühnenpartner Martin Schmid. Der Augsburger Profimusiker setzt nicht nur musikalisch auf Reduktion, wenn er mit seinen Gitarrenarrangements den heißen Kern der Popmusik freilegt. Als ruhender Gegenpol zu Leonhardsbergers quirliger Performance gelingt es ihm, mit minimalistischer Mimik und sparsamen Wortspenden zu unterhalten.



Foto Jan Frankl



http://www.stefanleonhardsberger.com



 


„Must be Love“ - Von und mit Arthur Senkrecht
05.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Mit Sven Hussock - Köln-Premiere - Köln-Comedy-Festival 2019



Eine so geniale wie unverwechselbare Comedy-Show



Das muss Liebe sein: Trotz vorangegangener Paartherapie streitet sich das verrückte Paar so herrlich durch den Abend, dass es eine wahre Freude ist.



Dabei kreieren die beiden Bühnenprofis in ihrer Weltklasse-Clown-Comedyshow immer auch echte emotionale Tiefe und Poesie. Sie schöpfen ihren ans Herz gehenden Humor aus der Tradition Karl Valentins, sie übersetzen die Kunst Laurel und Hardys in unsere Zeit, erinnern an so wunderbare komische Schauspieler wie Jack Lemmon und Walter Matthau.



Was bei den Beiden so locker, leicht und hochkomisch daherkommt, ist in Wahrheit allerdings ein präzises und fein inszeniertes Bühnenkunstwerk, bei dem kein anderer als David Shiner Regie führte. Der Starclown wurde unter anderem mit dem Tony Award (Bühnen-Oscar) ausgezeichnet, ist zweifacher Gewinner des Drama Desk Awards und inszenierte zuletzt für den Cirque du Soleil die Show „Kooza“.



Arnd Schimkat alias Artur Senkrecht blickt auf über zwei Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurück, in denen er auch in bisher rund 70 TV-Shows zu Gast war. Er arbeitete bereits mit den ganz großen Clowns der Welt zusammen, feierte über Monate Show-Erfolge in New York und wirkte als Schauspieler in bisher 20 Kinofilmen und zahlreichen Fernsehproduktionen mit.



Sein kongenialer Bühnenpartner Sven Hussock absolvierte seine Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und arbeitet seitdem als Schauspieler und Theaterregisseur u.a. am Bayerische Staatsschauspiel, Metropoltheater München, Theater Münster u.v.m.



„Präzisionsarbeit auf den Gebieten der hochkomischen Comedy und der cleveren Clownerie. Weltniveau.“ Abendzeitung München



 „Ein Spaß für die ganze Familie.“ Süddeutsche Zeitung



„Die hohe Kunst der Komik“ Münchner Feuilleton



„Ein tolles Programm… Wohlig-absurdes Entertainment.“ Main Echo



„Ein hochkomisches, artistisches Bühnenkunstwerk voll emotionaler Tiefe.“ München



Regie: David Shiner



Musik: Bastian Pusch



Foto Sven Hussock



http://www.arthur-senkrecht.de


Matthias Reuter - „Wenn ich groß bin, werd´ ich Kleinkünstler“
06.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Auf die Frage „Was möchtest Du mal werden, wenn du groß bist“ antwortete Matthias Reuter als Kind meist mit der Gegenfrage „Wie groß muss das denn genau sein?“ Man muss es ja nicht übertreiben. Darum ist er heute auch Kleinkünstler, denn er weiß: Humor ist oft eine Frage der Perspektive. Und von unten nach oben lacht es sich viel herzlicher als umgekehrt.



Warum trotzdem alle dauernd nach oben wollen, hat er nie verstanden. So bleibt er am Boden und besieht sich von dort aus die Vorturner, Vorbilder und Vordenker des Landes. Er hat Verständnis dafür, dass laut Umfragen ausgerechnet Günther Jauch das größte Vorbild der Deutschen ist, denn der gibt im Gegensatz zur Kanzlerin zumindest öffentlich zu, dass er mehr Fragen hat als Antworten. Das ist bei vielen nicht so. In der Antike sagte Sokrates noch selbstkritisch: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Diese Zeiten sind vorbei. Heute präsentiert einem jeder die einzige und alleinige Wahrheit. Und da ist Vorsicht geboten. Denn Leute, die immer die Wahrheit kennen, haben sie sich meist selbst ausgedacht.



Dieses Kabarettprogramm ist jedenfalls von vorne bis hinten erfunden. Matthias Reuter kennt die Wahrheit auch nicht. Aber seine erfundenen Geschichten kommen oftmals nah dran. Dafür ist er bislang schon zehn Mal mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Publikumspreis des Hessischen Kabarettpreises 2018, aber auch z.B. mit der Jurypreis-Kappe des Wettbewerbs Tegtmeiers Erben im Jahr 2011. Studiert hat er auch: Germanistik, neuere Geschichte und Philosophie (also Kleinkunst-Fachabitur). Und seit 2010 kann er davon leben. Bis 2070 muss er davon leben (sagt sein Rentenbescheid). „Wenn ich groß bin, werd ich Kleinkünstler“ ist sein fünftes Programm.



Regie: Heinz-Peter Lengkeit



Pressezitate zum Programm:



„Trotz der vielen Lacher erzeugenden Stellen in seinem Programm bleibt der Mann aus Oberhausen stets auf der hohen Ebene hintersinniger Gedanken, oft gepaart mit tiefschwarzem Humor der feinsten Art.“ (Badisches Tagblatt, 11.12.2017)



„Zum Schluss sitzt Matthias Reuter einfach nur da und tut das, was er auch so manchem politischen Stammtischschwätzer empfiehlt: Er verschweigt seine dummen Gedanken. 50 seien es an der Zahl. Und glücklicherweise hat er in den knapp zwei Stunden zuvor gefühlt fünf mal fünfzig herrliche, skurrile, erhellende, weise und nachdenklich stimmende Gedanken kundgetan. (…) Kaum jemand schafft es derzeit, bundesdeutsche Wirklichkeit derart treffend in abstrusen Szenarien zu überzeichnen wie der Germanist mit Ruhrpott-Bindung“ (WAZ, Juni 2016)



Wenn Humor ist, wenn man trotzdem lacht, dann ist Matthias Reuter ein Humorist, wie uns lang keiner mehr zum Lachen brachte. Ein Schelm, der Böses dabei denkt - aber selbst nie böse wird.“ (NRZ)



„Reuter versteht es, zwischen Quatsch und Blues mit feinem, leisen Humor Dingen auf den Grund zu gehen, die selbst im Kabarett seltenst entlarvt werden.“ (WAZ, Februar 2015)



„Wer Roski mag, wird Reuter lieben.“ (Bonner Generalanzeiger, März 2016)



Foto Harald Hofmann



http://www.matthiasreuter.de



 



 


Chin Meyer – „Leben im Plus+“ - Kabarett, Geld und mehr
07.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Chin Meyer, Humor-Meister der Finanzwelt und Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse, ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich vor unseren Augen zu spannenden Synergien, getrieben von Geld und Politik.



Bis vor kurzem galt: trotziges 5jähriges Kind ODER mächtigster Mann der Welt. Verfassungsschutz ODER „Pannen-Dienst“. Mutter aller Probleme-Minister ODER Schraube locker. Doch das alte ENTWEDER – ODER-Denken ist ein Fall für den Misthaufen. Chin Meyer dreht die Verhältnisse um, lässt Widersprüche humorvoll zu und inspiriert ein Leben im Plus+. Also: Mentaler Veganer sein UND trotzdem Steak essen! Totalitäre Neigungen haben UND trotzdem Menschenrechte achten! Banker sein UND trotzdem sozialverträglich handeln!



Gewohnt geistvoll und bissig durchforstet Chin Meyer die herrlich absurden Widersprüche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik: Ob Digitalisierung 4.0, künstliche Intelligenzen oder Migration– wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere schöne, bunte, neue Welt.



Chin Meyer, Kabarettist und Autor



Wenn man über etwas lachen kann, ist es nicht mehr ganz so schlimm. Das ist das Motto von Chin Meyer, Satiriker und Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist. Politisch immer auf der Höhe der Zeit, findet er die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.



Millionenfach geklickt wurde auf YouTube seine bei „Markus Lanz“ gegebene Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen". Neben seinen Tour- und TV-Auftritten schreibt er regelmäßige Zeitungs-Kolumnen für den „Berliner Kurier“.



„Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag - der Mann ist Spitze!“ schreibt die Berliner Morgenpost



Bücher:



Ohne Miese durch die Krise. Südwest, München 2010



Warum Verschwendung wichtig ist. Lappan, München 2015



https://chin-meyer.de



 


Thomas Schreckenberger - „Hirn für alle“
08.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“



Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen. Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?



Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten. „Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein  Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)



Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.



Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“



(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)



Foto Susanne Krum



https://www.thomas-schreckenberger.de



 



Location bereitgestellt von: Kulturkurier