Öffnungszeiten:
Bürgerhaus Stollwerck ist täglich geöffnet
Beginn der Theatervorstellungen 20 Uhr
Das Theatercafe öffnet um 19.15 Uhr
An Sonntagen in der Zeit vom 04.11.2018 - 24.03.2019 - Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr
Kassenöffnung: 17 Uhr



Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Ben Drummer – „Unfug am Schlagzeug“ – Live I
07.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Bens Auftritte sind intensiv. Dabei hilft ihm nicht nur sein Lieblingsinstrument, sondern auch seine Keyboardburg. Am liebsten bedient er Beides gleichzeitig, während er seine Hits zum Besten gibt. Viele wundern sich, wie ein einzelner Mann so viel Energie produzieren kann. Er bewegt sich in emotionalen Riesensprüngen zwischen One-Man-Rockshow und charmantem Chansonnier. Ben kann viele Instrumente spielen und ist mit und ohne Tiefgang lustig.



Sein Weg führte ihn auf große und kleine Bühnen in ganz Deutschland und der Schweiz. Regelmäßig tritt er auf der Reeperbahn nachts um halb eins in der härtesten Show Deutschlands, der Mitternachtsshow auf.  In seiner Wahlheimat Berlin ist er Gastgeber erfolgreicher Konzertreihen.



»Etwas ganz außergewöhnliches passiert hier auf der Bühne.«   (Sat1 Comedy)



 »Sehr beeindruckend.«  (Radio Eins)



»Andere machen Klavierkabarett-Das hat Power.«  (NDR Fernsehen)



<a href=http://www.bendrummer.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:drummer&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Martin Grossmann – „Best of Grossmann“
21.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Martin Großmann erhielt  im diesem Jahr den Kabarettnobelpreis, den alternativen Kabarettoskar, die Plattlinger Zuckerrübe  und die Danziger Ostseeschwalbe. In den letzten 22 Jahren schrieb Großmann 4286 Programme, was die unheimliche Schaffungskraft dieses Künstlers unter Beweis stellt.

Sechs Programme wurden dem Publikum präsentiert und vom selbigen weltweit  begeistert gefeiert. „Best of Großmann“ zeigt noch mal die besten Szenen der vergangenen Jahre und präsentiert zugleich Satire, Unfug, Witze, Lügengeschichten und Skandalöses aus den übrigen 4282 bis heute nichtveröffentlichten Werken.

Als Kabarettfan kann und darf man nicht einfach aus der Welt scheiden, ohne Großmann gesehen zu haben. Großmann ist nicht nur witzig, sondern auch lustig; ein bilateraler Komiker, von denen die Menschheit nur  wenige hervorgebracht hat.



<a href=http://www.martin-grossmann.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:grossmann&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Fischer & Jung Theater – „INDIEN oder BUDDHA BEI DIE FISCHE“
24.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Mal bist du Hund, mal bist du Baum.



Ein kleinbürgerliches Ekel und ein angestrengter Möchtegern Hipster, schlagen sich durch den Dschungel der Provinsgastronomie. Unter dem Motto: noch 25.000 Schnitzel bis zur Rente. Dass man die Beiden für eine Überprüfungstour gemeinsam durchs Ruhrgebiet schickt, scheint kein glücklicher Einfall ihrer Dienststelle zu sein.



Der Eine ist eigentlich schon Tod, ist aber nur zu faul zum umfallen. Und lebt nach dem Prinzip: Tofu in der Küche, lässt sich problemlos mit Fleisch ersetzen. Der Andere ist für nichts geeignet, aber zu allem fähig und zuverlässig wie ein Hund in der Wurstfabrik. Er hält das regelmäßige Atmen, schon für die Kunst des Möglichen. Beste Voraussetzungen sich gezielt auf die Nerven zu gehen.



Eine abgründige Tragikomödie mit viel Wortwitz, Schlagfertigkeit und makaberen Humor. „Du kannst dich drehen wie du willst, der Arsch bleibt immer hinten.“



INDIEN von Josef Hader und Alfred Dorfer. Mehrfach ausgezeichnet und preisgekrönt.



<a href=http://www.fischerundjung.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:indien&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Marc Gettmann - Fun, Sex & Magic
27.09.2019 um 20:00 Uhr / Köln

19. Kölner Theaternacht - Bürgerhaus Stollwerck
02.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

19. Theaternacht - Bürgerhaus Stollwerck



Theater 509 präsentiert in der Zeit von 20.00 Uhr bis 1.00 Uhr. Ausschnitte aus verschiedenen Kabarett – und Kleinkunstprogrammen



Theater 509 (5. Etage – mit Aufzug) mit einem gnadenlos guten Programm :



 



20:00 Uhr bis 1:00 Uhr



Wechselnde Programm jeweils zur halben Stunde



 



20:00  |  22:30 Uhr – Matthias Reuter – „Wenn ich groß bin, werde ich Kleinkünstler“ - Musikkabarett



Zehn Mal mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Publikumspreis des Hessischen Kabarettpreises



<a href=http://www.matthiasreuter.de>Homepage Matthias Reuter </a>.



 



20:30  |  23:00 Uhr – Aydin Isik – „ehrlich gesagt…“ - Kabarett



Aydin Isik folgt der Wahrheit. Der ganzen Wahrheit. Und nichts als der Wahrheit. Dieser Pfad führt ihn zu der Erkenntnis: „Wahrlich, ich sage euch: Lasst das mit der Wahrheit!“. Tagespolitisch, historisch, gesellschaftlich, absurd!



<a href=http://www.aydinisik.com>Homepage Aydin Isik </a>.



 



21:00  |  23:30 Uhr – Sabine Wiegand – „Dat Rosi im Wunderland“ - Kabarett. Musik. Klamauk 



Kabarett. Musik. Klamauk  Die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI erwacht in einer bizarren Welt voller irrsinniger Wunder und wunderbarem Irrsinn.



<a href=http://www.dat-rosi.de>Homepage Sabine Wiegand </a>.



 



21:30  |  24:00 Uhr – Tino Selbach spielt „Macho Man“ – Ein Ein-Mann-Musical



Nach dem Roman „Macho Man“ von Moritz Netenjakob, der monatelang in den Top Ten der Spiegel-Bestseller stand,, in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler



<a href=http://www.tinoselbach.de>Homepage Tino Selbach </a>.



 



22:00  |  00:30 Uhr – Thilo Seibel - „Wenn schon falsch, dann auch richtig!“ - Kabarett



Ein Kabarettprogramm, das mit harten Fakten und brüllkomischen Parodien eine unerhörte Geschichte erzählt. Über das Nichtige im Falschen, das Schlichte im Stumpfen und richtige Lumpen in den falschen Ämtern.



<a href=http://www.thiloseibel.de>Homepage Thilo Seibel </a>.



 



Special Act:



Susanne Sewald spielt singende Säge: Zukunftsmusik, Klassik, Chanson oder Pop, im Treppenhaus des Bürgerhauses sägt Susanne alles, was sich singen lässt.



 



Karten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich!



Die TheaternachtTickets gibt es ab Anfang August an allen bekannten Vorverkaufsstellen.



Mit den Tickets können Sie auch öffentliche Nahverkehrsmittel nutzen.



Verbindliche Reservierungen gibt es nur für die erste Abendvorstellung. Sie wird beim Kartenverkauf aufgedruckt. Für alle späteren Vorstellungen werden die Plätze – solange vorhanden – frei vergeben.



<a href=http://www.theaternacht.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:theaternacht&referer_info=stollwerck>tickets</a>



 


Armin Fischer – „Klavissimus“
05.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Sie werden lachen:



über die geistreichen Einfälle eines geborenen Humoristen rund ums Klavierspiel, das er mit trockenem Understatement begleitet. Denn jedes Stück hat seine urkomische Geschichte - und sollte sie erfunden sein ...



Sie werden verblüfft sein:



über die Kunstfertigkeit eines klassischen Virtuosen, der jedes noch so schwere Konzertstück wie beiläufig erklingen lässt, während er parallel mit Ihnen so plaudert, wie Sie es sich von Ihrem Musiklehrer gewünscht hätten.



Sie werden staunen:



über das einzigartige und virtuose Finale aus zugerufenen Musikwünschen.Und über die Fülle von heiteren Anregungen,beim nächsten Konzert mal genauer hin- oder wegzuhören.



KLA|VIS|SI|MUS



das ist kurzweiliges Entertainment zum Lachen und Musik erleben, das ist Klavierkunst mal besonders: eben original Armin Fischer.



<a href=https://www.armin-fischer.com>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:armin&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Frauen an der Steuer
08.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Nach dem Vorjahreserfolg wieder in Köln



Was ist das immer für ein Theater mit der Steuer! Schon allein aus diesem Grundgehört das Thema auf die Bühne. Aber vor allem, weil unter anderem auch dieses System dafür verantwortlich ist, dass man jetzt auch hierzulande arm und reich immer besser unterscheiden kann.



Die Kabarettistinnen Melanie Haupt, Judith Jakob und Fabienne Hollwege schlagen sich an diesem Abend ihren Weg durch die unendlichen Weiten des Steuer-dschungels.



Ein komplexes Thema, das sie anhand von drei Figuren und einem konkreten Fall veranschaulichen: Marlies, Karo und Ilona, drei Freundinnen, die versuchen einen kleinen Fischimbiss zu retten, den das Finanzamt auf dem Kieker hat – irgendwo müssen die Steuergelder ja schließlich herkommen...



Marlies findet als überqualifizierte Meeresbiologin leider keinen Job und hat einen Fisch-Imbiss aufgemacht, um im Thema zu bleiben. Das Finanzamt ist hinter ihr her und unterstellt ihr, Matjes nach Hausfrauenart schwarz zu verkaufen.



Karo kann mit zwei kleinen Kindern nicht so einfach wieder in den Beruf einsteigen.



Deswegen jobbt sie als Mädchen für alles in Marlies Imbiss. Sie will wieder Geld verdienen oder zumindest das Gefühl haben, sie täte es.



Ilona arbeitet als Sachbearbeiterin im Finanzamt und hat als Beamtin eigentlich ausgesorgt, ist aber inhaltlich unzufrieden, weil ihr die Methoden auf dem Amt oft spanisch vorkommen...



Gemeinsam bahnen sie sich ihren Weg durch das Dickicht der Steuerbürokratie:



Schätzungen, Prüfungen, Liebhaberei... Der kleine Fischimbiss scheint aufgefressen zu werden. Aber von wem? Vom Amt oder von den Finanzhaien dieser Welt, die, und wie kann das eigentlich sein, durch halbillegale Machenschaften ihr Vermögen nicht nur retten sondern obendrein vermehren?



Die Geschichte nimmt ihren Lauf, und so absurd dieses System, so absurd die Szenarien, in denen sich die Drei immer wieder unversehens wiederfinden: Sie sitzen live im Taxometer in einer Talkshowrunde und versuchen durch das Verkosten den Mehrwertsteuersatz von Tomatenketchup herauszufinden, begegnen kleinkarierten Mafiosi beim Schätzen ihres Betriebes und in der Selbsthilfegruppe für reiche Erbinnen wird klar, dass sehr viel Geld auch eine außergewöhnliche Belastung sein kann...



Wie werden die Drei dieses Steuerkunststück über die Bühne kriegen? Rechter Weg oder linke Tour? Eins ist sicher: Die Frauen an der Steuer werden Ihnen an diesem Abend nicht nur eine Szene machen. Und weil bewiesen ist, dass man beim Singen keine Angst haben kann, wird natürlich eins nicht fehlen: Musik!



Homepage .



Tickets



 


Serhat Dogan - „Glücklicher Türke aus Bodenhaltung“
09.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Serhat Dogan hat sein Glück gefunden – und zwar da, wo es unwahrscheinlichsten ist: Als Fahrschüler im Dauerstau rund um Köln; als Animateur unter fitnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya; und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder einmal festgestellt: Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt – aber auf jeden Fall das lustigste.



Obwohl Serhat Dogan inzwischen seit vielen Jahren in Deutschland lebt, bleibt vieles dem gebürtigen Türken immer noch ein Rätsel. Zum Beispiel: Warum gibt es eigentlich Fahrschulen? Wo doch in der Türkei jeder Mann von Geburt an weiß, worauf es beim Autofahren ankommt: Den Fuß niemals vom Gaspedal nehmen und sich nicht von Nebensächlichkeiten aufhalten lassen – zum Beispiel rote Ampeln, Zebrastreifen oder Fußgänger.



Noch rätselhafter: Wenn Menschen es schaffen, ihren Urlaub auf die Minute perfekt durchzuplanen, warum fahren sie dann zuhause mit der Deutschen Bahn?



Und schließlich das größte aller Geheimnisse: Warum versuchen deutsche Männer hartnäckig, tanzen zu lernen – obwohl das nie im Leben klappen kann?



In einem wahren Gagfeuerwerk berichtet Serhat über seine Probleme, in Deutschland seinen türkischen Mann zu stehen und darüber, was er in den letzten Jahren über das Leben in seiner neuen Heimat gelernt hat. Zum Beispiel wie schwierig Frauenaufreißen sein kann – vor allem, wenn man es dummerweise auf dem Christopher Street Day versucht.



Und schließlich hat Serhat sogar das Schwierigste gelernt: Autofahren auf deutsche Art. Und ihm ist klargeworden: Die Antwort auf die Frage "In welchen Fällen müssen Sie an einen Fußgängerüberweg besonders vorsichtig heranfahren?“ lautet nicht: „Wenn meine Mutter drüber geht.“ "Glücklicher Türke aus Bodenhaltung" – der deutsch-türkische Kulturclash mit Lachergarantie.



”Trotz der angespannten Beziehung der Türken zu Schweinen muss Ich sagen: Saukomisch”



(Christoph Maria Herbst)



Foto Britta Schüßling



Homepage .



tickets



http://www.serhatdogan.de



 


Sabine Wiegand – „Dat Rosi im Wunderland!“
11.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Jetzt wird es balla balla!



Eigentlich wollte die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI nur ein wohlverdientes Nickerchen machen. Doch dann erwacht sie in einer bizarren Welt voller irrsiniger Wunder und wunderbarem Irrsinn.



In 90 frappierenden Minuten singt und steppt sich DAT ROSI durch ihren ganz persönlichen Fragenkatalog. Wieso tanzt Tochter Taxi-Maria Hip Hop mit einem Flamingo und was hat ihr Herzbube Mamfred mit dem Kühlschrank gemacht? Warum sieht Angela Merkel aus wie eine auf den Kopf gestellte Grinsekatze und weshalb hat der Präsident von Amerika ein gelbes Kaninchen auf dem Kopf? Wer um Himmels Willen hat Kakao in den Lumumba getan? Und ist der Hauptstadtflughafen eigentlich schon eröffnet?



DAT ROSI kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus und am Ende zu der verblüffenden Erkenntnis: Wenn der Flamingo tot ist, tanzt der Kakadu!



In ihrem vierten Soloprogramm hat DAT ROSI mal wieder die Haare schön und die Schnauze voll. Oder umgekehrt?



Eines ist jedenfalls sicher: Nur staunen, nicht anfassen!



Regie und Co-Autor: Jens Neutag



Foto: Peter Riese



Pressestimmen:



„Mit lebensweiser Einfalt lässt Sabine Wiegand dat Rosi weltpolitische Zusammenhänge auf das Wesentliche herunterbrechen und stiftet damit wahrhaftige Erkenntnisse. (...) Wer also eine Abrissbirne für die Gedankenmauern in seinem Schädel braucht, lässt Rosi mal eben mit dem Metalltopfreiniger feucht durchscheuern."



(Sven Gantzkow, coolibri)



„Überhaupt hat Rosi nicht nur den Drang zum offenen Wort, sie nutzt die „Macht der Musik“, um ihre Erkenntnisse ans Publikum zu bringen: Das musste dann auch schon mal mitsingen. Sie bringt ihr Publikum mit Witz und Charme, Mimik und Worten zum Lachen und Nachdenken. (...) Wo Rosi hintritt, wächst kein Unkraut mehr.“



(Bergische Morgenpost)



tickets



 


Murzarellas Music&#727;Puppet&#727;Show
12.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.



„Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?“, fragt sich das Publikum. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler, weiß als Bühnentechniker natürlich Bescheid: „Neeee, dat kommt aus ´m Bauch von den Schneckchen, hömma!“ Auch der putzige Kakadu Dudu hat es faustdick in seinen Nackenfedern. Er lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen und zwitschert von ihren Problemzonen … während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich beschwipst selbstverliebt in Szene setzt.



Endlich mal im Rampenlicht stehen! Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Doch auch Murzarellas Welt ist die Bühne und so gibt die unglaublich vielseitige Profisängerin ordentlich Gas als Rockröhre, Popdiva und Chansonette. Ihre Puppen treiben sie zwar an den Rand des Wahnsinns, doch sie lässt sich ihre Show nicht stehlen. Und spätestens, wenn dann alle Stars zusammen ein Lied singen, ob gefiedert, mit Schalke-Schal und angeknabbertem Ohr oder in Abendrobe – dann haben sich alle wieder lieb.



Regie: Erik Rastetter



Foto David Hollstein



Homepage .



 


THE TOY DOLLS - 40th Anniversary Tour
12.10.2019 um 21:00 Uhr / Köln

The Toy Dolls.
Einst von der britischen Musikpresse als One Hit Wonder verunglimpft, melden sich The Toy Dolls im September dieses Jahres mit dem neuen Album „Episode XIII“ zurück. 40 Jahre nach der Bandgründung, 13 Studioalben, unzählige Best-Ofs, Livealben und Box Sets später und vor allem nach unzähligen Tourneen um den ganzen Globus ist die Band aus England immer noch da und weit entfernt von einem One Hit Wonder.
1979 gründete Michael „Olga“ Algar, verantwortlich für Gitarre und Gesang, die Band im beschaulichen Sunderland, einige Besetzungswechsel später unterstützen ihn heute Tom Goober am Bass und The AMAZING Mr. Duncan am Schlagzeug.

Zu dritt springen & tanzen sie synchron über die Bühne, schleudern die Instrumente herum & liefern Konzert um Konzert eine Show, die ihresgleichen sucht. So vielfältig wie auch die Einflüsse der Toy Dolls sind – von The Pirates und Chuck Berry über The Jam bis hin zu The Sweet oder Slade – so vielschichtig sind auch ihre eigenen kleinen Melodien, die man wochenlang nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Ob ihre Coverversionen von Hits wie „Livin’ La Vida Loca“, „I’m Gonna Be 500 Miles“ oder eigene Songs wie das nicht totzukriegende „Nellie The Elephant“ – die Band weiß, wie sie unterhalten kann.

Im Oktober kommen The Toy Dolls auch endlich wieder nach Deutschland auf Tour, um ihr 40-jähriges Bandbestehen, das neue Album und alle alten Hits zu feiern. Der Vorverkauf für die Konzerte beginnt am Mittwoch, 29. Mai.

“Olga is a guitar virtuoso, I´m not ****ing kidding. We did a show with The Toy Dolls in France over the past summer and they´re still world-class punk rock. I´ve been a fan of these guys for almost 30 years”
Tim Armstrong, Rancid

Einlass ab 20:00 Uhr
Tickets ab 29,00 €
Martin Sierp – „Mein bestes Stück - Best of 10 Jahre“
17.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Willst du mal wieder einen Abend lang laut über lustige Stand-Up Comedy lachen, dich von unerklärlichen Wundern verzaubern lassen, dich an perfekten Parodien erfreuen, dich von komischen Kunstfiguren unterhalten lassen und dir witzige Filmeinspieler anschauen?



Dann geh mit dem Comedy-Alleskönner Martin Sierp auf eine rasante 120minütige Tour durch sein Schaffen der letzten 10 Jahre. Er präsentiert dir ein Update seiner besten Stücke aus drei Soloprogrammen und auch brandneues Material.



Es werden Ohren wackeln, der Fürst der Finsternis die Echoortung präsentieren, König Karl gibt Modetips, Gedanken von Zuschauern werden gelesen, Wein vermehrt sich auf wundersame Weise und und und...



Du solltest dir diesen Abend von einem der profiliertesten Comedians Deutschlands, der schon auf fast allen großen und kleinen Bühnen im deutschsprachigen Raum aufgetreten ist, regelmäßig die Shows im Quatsch Comedy Club, Schmidt Theater und von NightWash moderiert, und darüber hinaus auch noch weltmeisterlich preisgekrönter Zauberkünstler ist, auf keinen Fall entgehen lassen.



Gönn dir einfach mal das beste Stück!



Foto: Jean-Ferry Fotografie



<a href=https://www.martin-sierp.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:sierp&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Michael Steinke - „Brause, Sex & Discofox
25.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Vorpremiere des neuen Programms



Da ist er wieder! Michael Steinke – und wer mit Ihm vor allem Pril-Blumen und eine Kindheit in den 70ern verbindet, hat vor allen Dingen eines: Recht!



Doch in seinem neuen Programm „Brause, Sex und Discofox“ begibt sich der sprechende Cordanzug auch auf neues Terrain: Wie sehr haben ihn nicht nur Eltern und räumliche Gegebenheiten, sondern auch die Musik jener Zeit geprägt? Wäre die Pubertät pickelloser verlaufen, hätte nicht die Stimme von Jürgen Marcus die Körperoberfläche durch regelmäßige Gänsehaut zusätzlich strapaziert?



Denn jede neue Liebe war wie ein neues Leben!



Wieviel mehr Kontakt zum anderen Geschlecht hätte man haben können, wäre nicht ausgerechnet Günter Netzer Trendsetter in Sachen Frisuren und Discofox die einzige Form der Annäherung gewesen? Denn Michael Steinke hatte nicht nur eine Kindheit, er hatte auch eine Jugend.



Eine Spurensuche, die bei den Mittvierzigern und plus im Publikum längst verdrängte Erinnerungen zurückbringt und für die Jüngeren vielleicht die eine oder andere Erklärung liefert, warum ihre Eltern so wurden, wie sie sind.



Bei allen allerdings werden diese Enthüllungen in einem befreienden Lachen münden, denn auch weiterhin trumpft der „George Clooney der deutschen Comedy“ mit intelligenten Pointen auf.



Bewährt gesangsstark, witzig und notfalls auch spontan beschert Deutschlands lustigste Mustertapete einen Abend der Erinnerungen, von denen man gar nicht mehr wusste, dass man sie noch hatte.



Früher war eben nicht alles besser, aber alles länger her.



Und wer weiß. Vielleicht ergibt sich ja einer dieser seltenen Momente, wo Michael Steinke seinen Cord-Anzug sogar abstreift …



Auf den Kreuzfahrtschiffen der Weltmeere zu Hause, an den führenden Comedy-Bühnen dieser Republik gern gesehener Stammgast. Michael Steinke. Unnachahmlich, einzigartig oder in einem Satz: Nie war er so wertvoll wie heute.



Homepage .



tickets


Kaiser & Plain – “Besetzungscouch – Die Suche nach der wahren Liege“
27.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

David Kaiser und Virginia Plain, die aufstrebenden Stars im BKA, präsentieren ihr drittes Programm. Die Harmonie des Duos ist perfekt: Plain mit ihrer vollen, samtigen Stimme und der beeindruckenden Erscheinung und Kaiser als ihr smarter, cooler Gegenpart mit gefühlvollem Klavierspiel.



Kaiser & Plain möchten noch berühmter werden, die ganze Republik – und am liebsten die ganze Welt – erobern. Hierfür ist ihnen jedes Mittel recht, und bekanntlich findet ja so manche Karriere ihren Anfang in der Waagerechten. Aber abgesehen davon, dass Theaterchef*innen in Zeiten von #MeToo vorsichtiger geworden sind, können Kaiser & Plain nach vier Jahren hartem Tour-Leben quer durch Deutschland (und ganz ohne Detox-Kuren) nicht mehr damit rechnen, auf eine Besetzungscouch eingeladen zu werden; die Tür zum Chefbüro bleibt zu.



Doch da kommt der Anruf aus Las Vegas… Werden die beiden enden wie Sigfried & Roy oder wird Frau Plain wie Barbra & Céline die Solokarriereleiter erklimmen? Was müsste sie hierfür von ihrem Körper opfern?



Ein musikalischer, komödiantischer Abend mit eigenen und gecoverten Songs, der das Phänomen »Besetzungscouch« intensiv beleuchtet.



Musikalische Leitung und Regie: Rainer Rubbert



Choreographie: Moritz Piefke



Kostüm: Rafael Moratschke



Foto: Sven Ihlenfeld



<a href=http://www.kaiser-und-plain.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:plain&referer_info=stollwerck>tickets</a>


Die Puderdose - "Weiberabend" - Für Alle!
30.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Und ewig lacht das Weib.



Wann habt Ihr das letzte Mal mit Euren Mädels so richtig einen drauf gemacht? Schon wieder viel zu lange her?



Dann kommt zu unserem „Weiberabend“!



Bei Wein, Weib und Gesang plaudert „Die Puderdose“ aus dem Nähkästchen und Victorias Secret bleibt nicht länger ein Geheimnis.



Wir, die zwei Busenfreundinnen mit Bums, machen Kabarett mit Kopulationshintergrund, sind Prosecco nicht abgeneigt und wollen mit Euch lachen, lästern und lieben lernen. Darum laden wir Euch ein zum ultimativen Schwesternschwatz!



In der Puderdose dürfen Prinzessinnen ihr Krönchen ablegen, Bitches die High Heels von den Füßen streifen und Muttis Kind und Kegel zuhause lassen, denn der Dress Code lautet: Come as you are.



Aber Vorsicht: Frei laufende Hühner! Gackern garantiert.



Die Puderdose, das ist die Geschichte von zwei Freundinnen, die eines Tages auszogen, um die Welt zu ihrem privaten Wohnzimmer zu machen und Menschen im Namen der Liebe zum Lachen zu bringen. Ihre Mittel: Witz, Weiblichkeit und eine kleine Prise Wahnsinn, gepaart mit Stimmgewalt und vollem Körpereinsatz.

Die Puderdose macht Kabarett zu so genannten „Frauenthemen“, authentisch, einzigartig und äußert unkonventionell, denn sie stoppt dabei nicht an der Gürtellinie. Alles kommt auf den satirischen Seziertisch und wird in klassischen Kabarettnummern, Comedydarbietungen oder herzzerreißenden Liedern zerlegt, auf einer höheren Ebene wieder zusammengesetzt und mit neuem (Un)Sinn versehen.

Seit der Schauspielschule in Ulm kennen sich die beiden professionellen Darstellerinnen und sie haben so manches zusammen erlebt. Da war es nur natürlich, dass sie sich auch beruflich zusammentaten. Ihre Texte und Lieder schreiben sie selber, denn Stoff gibt es reichlich.



 



Foto Verena Gremmer





<a href=http://www.kabarett-puderdose.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:puderdose&referer_info=stollwerck>tickets</a>


David Werker - Plötzlich seriös
31.10.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Köln Comedy Festival 2019



Eben noch mit dem Capri-Sonnen-Strohhalm versucht grüne Frösche aus der süßen Tüte aufzupusten, stellt David Werker fest: Ihm schmeckt jetzt Rotwein! Selbst wenn er die Cola weglässt und den Merlot pur trinkt – es mundet!

Ja, wie alt ist er denn?! Vor Schreck wäre ihm fast die Pfeife aus dem Mund gefallen…!

Mitte Dreißig besteht kein Zweifel: Über Nacht hat das schicke Leben als Erwachsener begonnen, mit all seinen Annehmlichkeiten. Mittagsschlaf? Früher ein Grund zu heulen, heute ein Genuss!

Überall wird geheiratet als würden die Pastoren knapp, zu Ferienbeginn werden mit Kind und Kegel in der Sportedition vom Ford-Transit die Ausfahrten nach Zeeland verstopft und mit der extra eingeübten Erwachsenenunterschrift neuerdings Baufinanzierungen abgeschlossen.

Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Kopfkino von David: Wieso bestellen wir zum Netflix-Abend eine runde Pizza in quadratischen Kartons und verspeisen sie in Dreiecken? Kann man mit dem günstigsten 3D-Drucker einfach den teuersten ausdrucken? Und wenn neben den Selbstbedienungskassen die letzte Kassiererin aus Fleisch und Blut drei Leberflecken im Gesicht hat – sammelt sie dann auch Punkte?

Erleben Sie, wie es David Werker als gestandenem „Hobbyerwachsenen“ gelingt, sich durch das kunterbunte Gesprächschaos von der Kita-Plätze-Vergabe-Mafia bis zu Männer-Haartönungsprodukten im Farbton Avocadokern seidenmatt zu kämpfen, ohne dabei permanent als das „Kind im Manne“ aufzufliegen!

Keine Fake-News: Wir alle sind über Nacht unglaublich anständig geworden, und David Werker stellt nüchtern fest: Wie crazy-baisy ist das denn, bitte!

Erleben Sie den Gewinner der Quatsch Comedy Club Talentschmiede und Träger des Deutschen Comedypreises als bester Newcomer mit seiner neuen spektakulären Show auf der Suche nach dem heimlichen Kind in uns allen und gehen Sie der Frage auf den Grund: Wie lange werden wir mit unserer täuschend echten „Erwachsenentarnung“ noch durchkommen, ehe wir auflösen: Plötzlich seriös? Na sicher *kicher*!



Foto Nadine Dilly



<a href=http://www.davidwerker.de>Homepage </a>.



<a href=http://www.koelnticket.de/buergerhaus-stollwerck/?q=LocationID:220+AND+eventTitel:werker&referer_info=stollwerck>tickets</a>



 



 


Leyers & Wagner - „Liebeslieder braucht die Welt“
01.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Wenn Leyers & Wagner ihre überbordende Musik-Comedy auf die Bühne bringen, trifft Jürgen Marcus auf Robbie Williams und Mozarts „Zauberharfe“ auf Serge Gainsbourg. Zwei exzellente Musiker und wunderbare Komiker, die mit ihrem Programm aus Liebesliedern und intelligentem Wortwitz die Welt verbessern wollen. Mal mit Lausbubencharme, mal frech, mal fordernd.



Dabei ziehen Leyers & Wagner alle Register ihres musikalischen Könnens: Virtuos werden verschiedene Instrumente eingesetzt, die immer den richtigen Ton treffen – auch wenn zwei Songs von Klassik bis Pop, Swing bis Folk und Schlager bis Samba gleichzeitig erklingen.



http://www.hinzundkunz.org



 


BlöZinger - „bis morgen“
02.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Köln Comedy Festival 2019



Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat noch nicht darüber nachgedacht, wie es wohl sein wird oder wie es sich anfühlt, wenn wir altwerden; welche Träume, Sehnsüchte, Ängste – aber auch Freuden – damit verbunden sind.



„Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig den Kommentar dazu.“ (Schopenhauer)



In ihrem neuen Programm gehen BlöZinger mit vertraut blitzschnellen, präzisen Rollenwechseln und aberwitzigen Wendungen genau diesen Fragen auf den Grund. Denn „etwas Wahnsinnigeres und Schrägeres – und zugleich die Fantasie Anregenderes – gibt es derzeit kaum im heimischen Kabarett-Genre.“ (Kurier)



Regie: Jacob Banigan



mit & von: BLÖchl & penZINGER



Foto Otto Reiter



https://www.bloezinger.at



 


„Menschen – Tiere – Eskapaden“ - Slapstick & Comedy mit Doris Friedmann, Duo Diagonal, & Wallstreet
03.11.2019 um 18:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Die erste visuelle Slapstick-Comedy-Mix-Show im Köln Comedy Festival! Mit 3 preisgekrönten Acts aus den Kleinkunst-Schmieden Europas (Accademia Teatro Dimitri/Verscio, fooltime/Bristol, Etage/Berlin) 5 Künstler aus 6 Ländern, alle verbinden Können mit durchgedrehter Komik. In dieser Show werden nicht nur Worte gemacht: Schräge Stunts, dubiose Tricks, verblüffende Kunststücke und hemmungslose Aktionen, die direkt ins Zwerchfell gehen.



Mit dabei:



Duo Diagonal



Branka und Roger, zwei wie Paprika und Pantoffel. Slawische Seele trifft auf deutschen Humor. Branka, draufgängerischer Charmebolzen und Expertin für fast Alles, kommt aus Slawinien und folgt ihrem Motto „Egal was Leben bringt – trink!“ Roger, Entertainer mit einem Charisma zwischen Gebrauchtwagenhändler und Goofy, hofft mit Branka auf den internationalen Durchbruch.



https://duodiagonal.de



WallStreetTheatre



Engländer sind reserviert, zurückhaltend und immer auf Contenance bedacht. Herr Schultze und Herr Schröder räumen mit diesen Klischees gründlich auf. Denn Briten können auch anders. Ganz in der Tradition von Mr. Bean und Monty Python setzen die Beiden auf herrlich schrägen Humor, Nonsense und aberwitzige Verbalattacken. Dabei bleiben natürlich auch Seitenhiebe auf die "Germans" nicht aus.



https://www.wallstreettheatre.de



Doris Friedmann



Wortgewaltig, zartbesaitet, brüllend komisch, feinhumorig – Doris Friedmann schlüpft in tausend schräge Rollen. Als Diva und gestandene Frau, die aus Erfahrung spricht, zieht sie ihr Publikum in den Bann. Doris Friedmann singt, spielt Klavier, Saxophon, Akkordeon und Flöte – und isst gerne Schokolade.



http://www.doris-friedmann.de



Foto Oliver Haas


„Da Billi Jean is ned mei Bua“ - Ein Liederabend mit Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid
04.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



„Eine echte Entdeckung“ – jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist. Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm. Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialektadaptionen großer Hits auf der Sesselkante.



Gemeinsam mit ihrem Co-Autor Paul Klambauer veredeln Leonhardsberger und Schmid dafür weltbekannte Melodien zu tragikomischen Einaktern in Popsong-Länge. So entführen sie ihr Publikum zu den Klängen von David Bowies „Space Oddity“ an Bord einer österreichischen Raumfahrtmission, die an frühpensioniertem Bodenpersonal zu scheitern droht. In der Adaption des S.T.S.-Klassikers „Irgendwann bleib i dann dort“ schmiedet ein frustrierter Grieche Auswanderungspläne. Und Tina Turners „Private Dancer“ gerät zu einer Hymne auf alle schüchternen Männer, die sich am Rand der Tanzfläche Mut antrinken. Das Rätsel um die Vaterschaft des kleinen Billi Jean bildet den dramaturgischen Rahmen, der die zahlreichen Figuren und Schauplätze dieses Abends zusammenhält.



Mit kraftvoller Stimme und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz erweckt Stefan Leonhardsberger die Helden seiner Songs zum Leben. Seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen zeigt sich auch in den Moderationen des ausgebildeten Schauspielers, der mit viel Charme und Spontanität durch den Abend führt. Perfekt ergänzt wird er dabei durch seinen Bühnenpartner Martin Schmid. Der Augsburger Profimusiker setzt nicht nur musikalisch auf Reduktion, wenn er mit seinen Gitarrenarrangements den heißen Kern der Popmusik freilegt. Als ruhender Gegenpol zu Leonhardsbergers quirliger Performance gelingt es ihm, mit minimalistischer Mimik und sparsamen Wortspenden zu unterhalten.



Foto Jan Frankl



http://www.stefanleonhardsberger.com



 


„Must be Love“ - Von und mit Arthur Senkrecht
05.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Mit Sven Hussock - Köln-Premiere - Köln-Comedy-Festival 2019



Eine so geniale wie unverwechselbare Comedy-Show



Das muss Liebe sein: Trotz vorangegangener Paartherapie streitet sich das verrückte Paar so herrlich durch den Abend, dass es eine wahre Freude ist.



Dabei kreieren die beiden Bühnenprofis in ihrer Weltklasse-Clown-Comedyshow immer auch echte emotionale Tiefe und Poesie. Sie schöpfen ihren ans Herz gehenden Humor aus der Tradition Karl Valentins, sie übersetzen die Kunst Laurel und Hardys in unsere Zeit, erinnern an so wunderbare komische Schauspieler wie Jack Lemmon und Walter Matthau.



Was bei den Beiden so locker, leicht und hochkomisch daherkommt, ist in Wahrheit allerdings ein präzises und fein inszeniertes Bühnenkunstwerk, bei dem kein anderer als David Shiner Regie führte. Der Starclown wurde unter anderem mit dem Tony Award (Bühnen-Oscar) ausgezeichnet, ist zweifacher Gewinner des Drama Desk Awards und inszenierte zuletzt für den Cirque du Soleil die Show „Kooza“.



Arnd Schimkat alias Artur Senkrecht blickt auf über zwei Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurück, in denen er auch in bisher rund 70 TV-Shows zu Gast war. Er arbeitete bereits mit den ganz großen Clowns der Welt zusammen, feierte über Monate Show-Erfolge in New York und wirkte als Schauspieler in bisher 20 Kinofilmen und zahlreichen Fernsehproduktionen mit.



Sein kongenialer Bühnenpartner Sven Hussock absolvierte seine Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und arbeitet seitdem als Schauspieler und Theaterregisseur u.a. am Bayerische Staatsschauspiel, Metropoltheater München, Theater Münster u.v.m.



„Präzisionsarbeit auf den Gebieten der hochkomischen Comedy und der cleveren Clownerie. Weltniveau.“ Abendzeitung München



 „Ein Spaß für die ganze Familie.“ Süddeutsche Zeitung



„Die hohe Kunst der Komik“ Münchner Feuilleton



„Ein tolles Programm… Wohlig-absurdes Entertainment.“ Main Echo



„Ein hochkomisches, artistisches Bühnenkunstwerk voll emotionaler Tiefe.“ München



Regie: David Shiner



Musik: Bastian Pusch



Foto Sven Hussock



http://www.arthur-senkrecht.de


Matthias Reuter - „Wenn ich groß bin, werd´ ich Kleinkünstler“
06.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Auf die Frage „Was möchtest Du mal werden, wenn du groß bist“ antwortete Matthias Reuter als Kind meist mit der Gegenfrage „Wie groß muss das denn genau sein?“ Man muss es ja nicht übertreiben. Darum ist er heute auch Kleinkünstler, denn er weiß: Humor ist oft eine Frage der Perspektive. Und von unten nach oben lacht es sich viel herzlicher als umgekehrt.



Warum trotzdem alle dauernd nach oben wollen, hat er nie verstanden. So bleibt er am Boden und besieht sich von dort aus die Vorturner, Vorbilder und Vordenker des Landes. Er hat Verständnis dafür, dass laut Umfragen ausgerechnet Günther Jauch das größte Vorbild der Deutschen ist, denn der gibt im Gegensatz zur Kanzlerin zumindest öffentlich zu, dass er mehr Fragen hat als Antworten. Das ist bei vielen nicht so. In der Antike sagte Sokrates noch selbstkritisch: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Diese Zeiten sind vorbei. Heute präsentiert einem jeder die einzige und alleinige Wahrheit. Und da ist Vorsicht geboten. Denn Leute, die immer die Wahrheit kennen, haben sie sich meist selbst ausgedacht.



Dieses Kabarettprogramm ist jedenfalls von vorne bis hinten erfunden. Matthias Reuter kennt die Wahrheit auch nicht. Aber seine erfundenen Geschichten kommen oftmals nah dran. Dafür ist er bislang schon zehn Mal mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Publikumspreis des Hessischen Kabarettpreises 2018, aber auch z.B. mit der Jurypreis-Kappe des Wettbewerbs Tegtmeiers Erben im Jahr 2011. Studiert hat er auch: Germanistik, neuere Geschichte und Philosophie (also Kleinkunst-Fachabitur). Und seit 2010 kann er davon leben. Bis 2070 muss er davon leben (sagt sein Rentenbescheid). „Wenn ich groß bin, werd ich Kleinkünstler“ ist sein fünftes Programm.



Regie: Heinz-Peter Lengkeit



Pressezitate zum Programm:



„Trotz der vielen Lacher erzeugenden Stellen in seinem Programm bleibt der Mann aus Oberhausen stets auf der hohen Ebene hintersinniger Gedanken, oft gepaart mit tiefschwarzem Humor der feinsten Art.“ (Badisches Tagblatt, 11.12.2017)



„Zum Schluss sitzt Matthias Reuter einfach nur da und tut das, was er auch so manchem politischen Stammtischschwätzer empfiehlt: Er verschweigt seine dummen Gedanken. 50 seien es an der Zahl. Und glücklicherweise hat er in den knapp zwei Stunden zuvor gefühlt fünf mal fünfzig herrliche, skurrile, erhellende, weise und nachdenklich stimmende Gedanken kundgetan. (…) Kaum jemand schafft es derzeit, bundesdeutsche Wirklichkeit derart treffend in abstrusen Szenarien zu überzeichnen wie der Germanist mit Ruhrpott-Bindung“ (WAZ, Juni 2016)



Wenn Humor ist, wenn man trotzdem lacht, dann ist Matthias Reuter ein Humorist, wie uns lang keiner mehr zum Lachen brachte. Ein Schelm, der Böses dabei denkt - aber selbst nie böse wird.“ (NRZ)



„Reuter versteht es, zwischen Quatsch und Blues mit feinem, leisen Humor Dingen auf den Grund zu gehen, die selbst im Kabarett seltenst entlarvt werden.“ (WAZ, Februar 2015)



„Wer Roski mag, wird Reuter lieben.“ (Bonner Generalanzeiger, März 2016)



Foto Harald Hofmann



http://www.matthiasreuter.de



 



 


Chin Meyer – „Leben im Plus+“ - Kabarett, Geld und mehr
07.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Chin Meyer, Humor-Meister der Finanzwelt und Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse, ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich vor unseren Augen zu spannenden Synergien, getrieben von Geld und Politik.



Bis vor kurzem galt: trotziges 5jähriges Kind ODER mächtigster Mann der Welt. Verfassungsschutz ODER „Pannen-Dienst“. Mutter aller Probleme-Minister ODER Schraube locker. Doch das alte ENTWEDER – ODER-Denken ist ein Fall für den Misthaufen. Chin Meyer dreht die Verhältnisse um, lässt Widersprüche humorvoll zu und inspiriert ein Leben im Plus+. Also: Mentaler Veganer sein UND trotzdem Steak essen! Totalitäre Neigungen haben UND trotzdem Menschenrechte achten! Banker sein UND trotzdem sozialverträglich handeln!



Gewohnt geistvoll und bissig durchforstet Chin Meyer die herrlich absurden Widersprüche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik: Ob Digitalisierung 4.0, künstliche Intelligenzen oder Migration– wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere schöne, bunte, neue Welt.



Chin Meyer, Kabarettist und Autor



Wenn man über etwas lachen kann, ist es nicht mehr ganz so schlimm. Das ist das Motto von Chin Meyer, Satiriker und Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist. Politisch immer auf der Höhe der Zeit, findet er die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.



Millionenfach geklickt wurde auf YouTube seine bei „Markus Lanz“ gegebene Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen". Neben seinen Tour- und TV-Auftritten schreibt er regelmäßige Zeitungs-Kolumnen für den „Berliner Kurier“.



„Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag - der Mann ist Spitze!“ schreibt die Berliner Morgenpost



Bücher:



Ohne Miese durch die Krise. Südwest, München 2010



Warum Verschwendung wichtig ist. Lappan, München 2015



https://chin-meyer.de



 


Thomas Schreckenberger - „Hirn für alle“
08.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2019



Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“



Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen. Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?



Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten. „Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein  Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)



Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.



Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“



(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)



Foto Susanne Krum



https://www.thomas-schreckenberger.de



 


Sisters of Comedy - Nachgelacht
12.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Bürgerhaus Stollwerck - Köln - 12.11.2019 - 20 Uhr



mit:



Dagmar Schönleber,  Kabarett, Liedermacherin, Patin der Show



Anka Zink, Kabarett



Mirja Regensburg, Comedy



Sabine Wiegand als dat Rosi, Comedy



 



Zuzüglich zum Eintrittspreis sammeln wir beim Einlass eine Mindestspende von 10,- Euro zugunsten von CARE 



 



Ladys lachen lauter



163 Komikerinnen, 28 Spielorte, 100 % Lachkraft. Krachend Kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft tobt die Show „Nachgelacht“ im ganzen Land – die Sisters of Comedy zeigen am 12. November bundesweit alle Facetten des Frau-Seins. Für Sie & Ihn und alles dazwischen.



Vor 100 Jahren durften Frauen zum ersten Mal wählen. Und heute? Wählen sie immer noch: ob sie Kinder kriegen oder Karriere machen, ob sie ein Dirndl oder einen Antrag auf Hartz IV ausfüllen, ob sie sich damit abfinden, dass Männer immer noch mehr verdienen oder ob sie Krawallschachteln werden, die sich wehren. Frauen sind Bundeskanzler und Verteidigungsminister. Frauen haben eigene Parkplätze. „Ja, was wollt Ihr denn noch?“ hört man da oft. Vieles! Mehr Gehör, mehr Rechte.



Ja, Frauen sind komisch, viele sogar beruflich. Und die haben sich jetzt endlich zusammengetan und „den Richtigen“ gefunden. Den richtigen Moment, um ein Zeichen zu setzen! Denn: Humor ist die Reinform des Widerstands!



In Zeiten, in denen man wieder über Frauenrechte und Meinungsfreiheit diskutieren muss, der Wind von rechts weltweit schärfer bläst und auch in westlichen Kulturen ein sehr konservatives Frauenbild neu propagiert wird, gehen die Komikerinnen in die Offensive! „Sisters of Comedy - Nachgelacht“ ist fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe - keine Frauenquotengala, keine Männerschelte, einfach eine grandiose, fulminante Show, mit allem, was Deutschlands brodelnde Komikerinnenszene zu bieten hat: Comediennes, Musik-Kabarettistinnen, Poetry-Slammerinnen und noch viel mehr.



Als ob das noch nicht guter Zweck genug wäre, spenden die Sisters Of Comedy einen Teil der Einnahmen an lokale Frauenhilfsprojekte, die sich auch an Ort und Stelle präsentieren.



Plakatlayout: Yvonne Voermans- Eiserfey  



Mehr Info unter: www. sisters-of-comedy-nachgelacht.de



tickets



 


Volker Diefes – „SMART ohne PHONE“
14.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Wir sind mit der ganzen Welt vernetzt und verlinkt.

Wir leben in einem Zeitalter in dem man lieber mit Alexa und Siri spricht als mit seinem eigenen Tagesabschlusspartner.



Wir bekommen alles per Knopfdruck auf Smartphone, Laptop und Tablet serviert.



Selbst wenn in China mal kein Sack Reis umfällt, wir werden im modernen Medienzeitalter über alle Details in Bruchteilen von Sekunden informiert. Aber wie unser Nachbar heißt, das haben wir vergessen. Es fällt immer schwerer zwischen relevanten Themen und einer x-beliebigen, hochgejubelten Belanglosigkeit zu unterscheiden.



Es ist atemberaubend zu sehen, wie viel Gedankenschrott sich in einem Hirn täglich ablagert und man muss höllisch aufpassen, dass man in der Informationsflut nicht absäuft. Und diese Informationen spielen Ping-Pong zwischen den beiden Hirnhälften. Wir hetzen wie ferngesteuerte Roboter auf Ecstasy durch unser Leben und haben komplett die Orientierung verloren… Aber dafür gibt es ja zum Glück eine App.




  • Diefes drückt die Resettaste und findet Zuflucht im Theater. 

  • Er reizt, aber überflutet nicht!

  • Er macht Furor und dabei Hoffnung!

    Lassen Sie sich von Diefes entschleunigen und begeistern, denn man kann auch ohne Smartphone im Kabarett richtig Spaß haben.





    Nach gut acht Jahren im renommierten Düsseldorfer Kom(m)ödchen‐Ensemble spielt Volker Diefes jetzt sein drittes Kabarett‐Solo - „SMART ohne PHONE“



    Die Presse schreibt begeistert:



    „Volker Diefes ist ein Kabarettist zum Anfassen, bodenständig und uneitel, er sucht und findet den Kontakt zu seinen Zuschauern. … So klang der vergnügliche Abend mit einem riesigen Applaus und stehenden Ovationen für die sympathische Rampensau vom Niederrhein aus.“ Rhein-Neckar-Zeitung





Homepage .



tickets



 


Wallstreet Theatre – „All inclusive“ – an Bord der MS Arthrosa
15.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

 Herr Schultze und Herr Schröder stechen in See. Mit einem Gastspielvertrag für einen Auftritt bei der Captains Dinner Show an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Arthrosa im Gepäck, freuen sie sich auf eine erholsame Zeit bis zu ihrem Einsatz am Ende der Reise. Doch vom ersten Moment an wird ihnen klar, dass so einiges anders läuft als erhofft: Denn sie haben das Kleingedruckte im Vertrag nicht gelesen.



Kaum an Bord, dem Dresscode nach vollkommen falsch gekleidet, müssen sie spontan eine Welcome Show hinlegen, was den Entertainment Chef, Señor Gonzalez auf den Plan bringt. Dieser sorgt zunehmend dafür, dass die Reise für die Beiden zu einem Desaster wird. Auch der indische Kabinensteward, ist ihnen keine Hilfe und überbringt weitere schlechte Nachrichten. Es bleibt natürlich nicht dabei, dass Herr Schultze und Herr Schröder einzig für das Board Entertainment zuständig sind. Nach und nach werden sie zu sämtlichen Arbeiten an Bord verdonnert.



Ihre Landgänge werden gestrichen, die Schiffsschraube muss von Plastikmüll befreit werden und die Gäste wollen bei Laune gehalten werden. Die einzigen Verbündeten sind zwei Schiffsratten, mit denen sie sich ihre Kabine teilen.



Durch all die Schinderei rücken die Leidgenossen aber mehr und mehr zusammen. Und so kommt es beim Captains Dinner auf der MS Arthrosa doch noch zu einem furiosen Abschlussauftritt mit ihrem legendären Tischtuchtrick. Eine turbulente Seefahrt mit viel Seemannsgarn, skurrilem Humor, Artistik und einer Prise Poesie.



Vitae



Christian Klömpken und Andreas Wiegels gründeten WallStreetTheatre 1993, nach Abschluss der gemeinsamen Ausbildung an der Nationalen Circus-und Theaterschule Circomedia in Bristol. Seitdem sind die Beiden international erfolgreich unterwegs und Gewinner zahlreicher Preise.



Foto: Ludolf Dahmen



Homepage .



tickets



 


Niko Formanek – „Der Eheflüsterer“
17.11.2019 um 18:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere

Niko Formanek erzählt mit einer großen Portion Wiener Schmäh von dem was er am besten kann: Ehemann sein! Seit über 30 Jahren ist er mit seiner Frau zusammen. Sehr zu ihrem Leidwesen - jedoch zur hellen Freude seines Publikums - plaudert er stets schonungslos und mit großer Freude über die Peinlichkeiten des Ehe-Alltags. Aber auch davon wie glücklich er ist, dass seine Frau ihn vor Jahrzehnten zu ihrem Sozialprojekt gemacht hat. Von der jungen Liebe über den großen Tag der Hochzeit bis zu den romantischen Fernsehabenden einer Beziehung, die sich über Jahrzehnte eingespielt und perfektioniert hat.

Nach über drei Jahrzehnten Beziehung ist es nicht immer einfach alles perfekt, frisch und aufregend zu gestalten. Was soll man sich zum x-ten Geburtstag und Weihnachtsfest noch schenken? Wie sieht ein romantischer Abend aus, wenn man schon mehr als 10.000 Abende gemeinsam verbracht hat? Und was soll man sich wünschen, wenn man schon mit der Frau seiner Träume das größte Los gezogen hat? Kinder, Haustiere und Elternsprechtage in der Schule - all das muss eine gute Ehe mit Liebe, Toleranz und Humor überstehen. Vor allem wenn ein Mann wie Niko versucht alles richtig zu machen und es in typisch männlicher Tradition immer wieder schief geht und in Peinlichkeiten endet.

 

Ehedem als studierter Journalist im Politikgeschäft tätig sowie als Kommunikationschef für ein großes Medienunternehmen, versteht es Formanek für reichlich schräge Bilder zu sorgen und für wahre Lachstürme beim Publikum. Göttinger Tageblatt

Hans Gerzlich - Und wie war dein Tag, Schatz!!
21.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Bürogeflüster von und mit Hans Gerzlich



Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen? Tragen Sie im Meeting eher locker-flockig vor oder bringt Sie die erste Rückfrage schon mehr ins Schleudern als Schneeglätte auf der Sauerlandlinie einen kasachischen LKW mit abgefahrenen Sommerreifen?



Hans Gerzlich nimmt Sie nicht nur mit ins Meeting, sondern auch in die Kantine, in die Kaffeeküche, ins Vorstellungsgespräch und macht Sie mit seinen Karrierezielen vertraut. Kurzfristiges Ziel: Feierabend. Langfristiges Ziel: Wochenende.



Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann und studierte Diplom-Ökonom klärt auf, warum Sie in Bewerbungsgesprächen auf jeden Fall rotzfrech auftreten sollten, wieso Sie Stellenanzeigen wie Reiseprospekte lesen müssen und weshalb iPhone-Nutzer mehr Sex haben.



Und wie war dein Tag, Schatz? Bei diesem Kabarettprogramm werden Sie sich kringelig lachen, wenn Sie im Büro arbeiten, mal im Büro gearbeitet haben oder jemanden kennen, der im Büro arbeitet oder mal im Büro gearbeitet hat. Tragen Sie sich Hans Gerzlichs Tourneetermine in den Outlook-Kalender ein, setzen Sie Ihre Kollegen in Cc und erfahren Sie das neueste Bürogeflüster - von Hans Gerzlich.



Hans Gerzlich ist Autor des Buches GELD FÜR ALLE! (Goldmann-Verlag, München). Seine Live-Programme BÜROGEFLÜSTER! und GELD FÜR ALLE! sind bei WortArt (Köln) als CD erschienen.



Bottroper FrechDAX 2015



"Gerzlichs Kabarett ist ein satirischer Keulenschlag der Extraklasse, mit dem er unsere schöne neue Arbeitswelt brutal demaskiert."



Aus der Laudatio



Paulaner Solo+ 2014 (Jury- und Publikumspreis)



"Bitterböse Einblicke in der Büroalltag. Ein Gag jagte den anderen, es blieb kaum Zeit zum Luftholen. Gerzlich beweist: Wirtschaft kann witzig sein!" Aus der Jurybegründung



Schwäbischer Kabarettpreis 2013



"Gerzlich liefert uns nicht weniger als die brillante Analyse von Ursache und Wirkung im Zusammenspiel von Staat, Gesellschaft und Individuum. Und das Ganze auch noch saukomisch!" Aus der Laudatio



Münsterländer Kabarettpreis 2012 (Jurypreis)



"Sehr souverän und mit großer Entspanntheit beweist Hans Gerzlich, dass man auch im Sitzen eine aufrechte Haltung haben kann."



Aus der Laudatio



Kölner Stadtanzeiger Wirtschafts-Kabarett mit mentaler Mehrwert-Garantie.



Allgemeine Zeitung Mainz Wirtschaftswunderbar, Herr Gerzlich!



Badische Zeitung Denn der Kopf lacht mit: Kabarett der intellektuellen Art.



Neue Rhein Zeitung Intelligent, witzig und manchmal sogar bitterböse.



Rheinische Post Die gehobene Form des Genres.



Foto Harald Hoffmann



Homepage .



tickets



 


Leslie Sternenfeld – „Das liegt alles am Wetter, mein Sonnenschein!“
23.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Premiere



Was ist Thema beim Smalltalk mit der Queen oder Frau Müller? Das Wetter in London oder Hückelhoven.  Was lässt uns immer wieder verzweifeln? Die Eisheiligen, Jahrhundertsommer und die alljährliche Suche nach Übergangsjacken. Worauf können wir uns heutzutage noch verlassen? Auf weise Politiker und soliden Journalismus? Nein, auf´s Wetter!



Wenn wir morgens rausgehen, ist es da und gibt sich Mühe – immer und für alle!



In der Liebe und der Politik schießen wir sogar oft übers Wetter hinaus: Ein schlechtes Klima führt gern einmal zu Eiseskälte im Schlafzimmer oder hitzigen Debatten beim Gipfeltreffen.



Leslie Sternenfeld blickt mit Sympathie und Augenzwinkern auf unsere alltäglichen Wetterweisheiten (»Es gibt kein schlechter Wetter, es gibt nur ...«) und wettert über dumme Weisheiten, die im Gewitter zu lebensgefährlichem Suchen nach Buchen verleiten.  Der Multi-Instrumentalist kitzelt die Zuschauer u. a. mit Klavier, Glasharfe und Ukulele und lädt sie auch dann und wann zum Mitsingen ein, z. B. um der Frage nachzugehen, wann es denn nun »mal wieder richtig Sommer« wird.



Leslie singt und sinniert über das Wetter in unserem Leben und wie wir es gern hätten. Oder ist das Wetter vielleicht doch richtig, so wie es ist? Manchmal jedenfalls darf man das Wetter auch einfach nur genießen: In seinen Liedern entdeckt Leslie Sternenfeld mit seinem Publikum den schönsten aller Sommer oder die weißeste aller Weihnachten.  Und ab und an kommt er vom Hölzken auf´s Stöcksken, aber dazu kann er nichts, denn:  Das liegt alles am Wetter!



Leslie kommt aus Witten an der Ruhr, mochte schon immer das Wetter und nachdem er Klavier, Schlagzeug und Gesang studiert hat, arbeitet er als Komponist, Schriftsteller, Arrangeur und macht seit der Jahrtausendwende Kleinkunst.



Foto Christian Steinkrüger



https://www.sternenfeld.net



 


Leslie Sternenfeld – „Das liegt alles am Wetter, mein Sonnenschein!“
23.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Premiere

Was ist Thema beim Smalltalk mit der Queen oder Frau Müller? Das Wetter in London oder Hückelhoven.  Was lässt uns immer wieder verzweifeln? Die Eisheiligen, Jahrhundertsommer und die alljährliche Suche nach Übergangsjacken. Worauf können wir uns heutzutage noch verlassen? Auf weise Politiker und soliden Journalismus? Nein, auf´s Wetter!

Wenn wir morgens rausgehen, ist es da und gibt sich Mühe – immer und für alle!

In der Liebe und der Politik schießen wir sogar oft übers Wetter hinaus: Ein schlechtes Klima führt gern einmal zu Eiseskälte im Schlafzimmer oder hitzigen Debatten beim Gipfeltreffen.

Leslie Sternenfeld blickt mit Sympathie und Augenzwinkern auf unsere alltäglichen Wetterweisheiten (»Es gibt kein schlechter Wetter, es gibt nur ...«) und wettert über dumme Weisheiten, die im Gewitter zu lebensgefährlichem Suchen nach Buchen verleiten.  Der Multi-Instrumentalist kitzelt die Zuschauer u. a. mit Klavier, Glasharfe und Ukulele und lädt sie auch dann und wann zum Mitsingen ein, z. B. um der Frage nachzugehen, wann es denn nun »mal wieder richtig Sommer« wird.

Leslie singt und sinniert über das Wetter in unserem Leben und wie wir es gern hätten. Oder ist das Wetter vielleicht doch richtig, so wie es ist? Manchmal jedenfalls darf man das Wetter auch einfach nur genießen: In seinen Liedern entdeckt Leslie Sternenfeld mit seinem Publikum den schönsten aller Sommer oder die weißeste aller Weihnachten.  Und ab und an kommt er vom Hölzken auf´s Stöcksken, aber dazu kann er nichts, denn:  Das liegt alles am Wetter!

Leslie kommt aus Witten an der Ruhr, mochte schon immer das Wetter und nachdem er Klavier, Schlagzeug und Gesang studiert hat, arbeitet er als Komponist, Schriftsteller, Arrangeur und macht seit der Jahrtausendwende Kleinkunst.

Foto Christian Steinkrüger

https://www.sternenfeld.net

 

Fritzi Benders Zwergenlala mit Karlotta und Herr Kauz
24.11.2019 um 15:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Fritzi Benders Zwergenlala ist eine Kabarett-Liedershow mit Fritzi und den Puppen Karlotta und Herr Kauz.



Fritzi singt vom Vogelmännlein, vom Anderssein, von vergessenen Texten und der müden Maus. Sie rappt, tanzt und quasselt aus dem Bauch heraus - auch mit ihrem Publikum. Sie vermittelt Freude an Musik und lädt zum Mitmachen und Mitsingen ein. 



Immer wieder mit von der Partie sind Herr Kauz und Karlotta.



Der vergessliche Herr Kauz, der eigentlich ein Uhu ist, erzählt bekannte Märchen. Zumindest versucht er das ...



Die freche Karlotta hingegen mischt Fritzi mächtig auf, denn Karlotta will es wissen und zwar ganz genau. Und wenn sie es weiß, dann spricht sie es auch aus.



Ergänzt wird das fröhliche, abwechslungsreiche musikalisch-humorvolle Programm für die ganze Familie (ab ca vier Jahren bis uralt) von Hennes Bender, der als Fritzis Musikermann mit großer Leidenschaft die zweite Geige äh Ukulele spielt. 



Fritzis Shows unterhalten und berühren Kinder (und Erwachsene) auf vielen unterschiedlichen Ebenen. Sie "kabarettiert", "improvisiert", "clowniert", "tiriliert" und "puppenspieliert". Fritzis Puppen sind zudem magisch. Sie können sprechen - natürlich mit unterschiedlichen Stimmen...
Kurz: Fritzi Bender ist "aus dem Bauch heraus"!



Regie: Sascha Korf



Pressefotos: Olli Haas


Löschmeister Josef Jackels & seine guten Bekannten - „Löschen, Retten, Keller Leerpumpen“
29.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Löschmeister Josef Jackels ist der Chef der Freiwilligen Feuerwehr in einem beschaulichen Dörfchen in der rheinischen Provinz. Der Mann hat schon alles erlebt: Abgebrannte Gartenhäuschen, wild gewordene Bienenvölker, Falschparker am „Tag der offenen Tür“. Wenn er das Wort ergreift, dann schlackern selbst altgediente Feuerwehr-Experten mit den Ohren. Sein Fachwissen hält sich zwar in Grenzen. Auch an seiner Nervosität muss er dringend noch arbeiten. Aber all das macht er durch seine Einsatzfreude wieder wett. Löschmeister Jackels ist eine Seele von Mensch – fleißig, ehrlich und absolut enthusiastisch. Im Ballungsgebiet Brüggelchen, Uetterath, Süsterseel genießt er größtes Ansehen. Alles könnte so schön sein, wenn die Feuerwehr nicht massive Nachwuchssorgen hätte. Doch Josef Jackels hat einen Plan. Eine groß angelegte Informations- und Unterhaltungsschau namens „Löschen, Retten, Keller leerpumpen“ soll das Personalproblem lösen. Die Landbevölkerung ist begeistert und macht sich mit vereinten Kräften ans Werk. Mit einer nie dagewesenen Mischung aus Musik, Heimatkunde, Tanz und Brandschutzregeln will man den Nachwuchs gleich in Scharen anlocken. Der Erfolg ist vorprogrammiert! Erleben Sie Löschmeister Jackels in allen Feuerwehr- und Lebenslagen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt rheinischer Klein-Dörfer. Und lernen Sie auch unbedingt Josefs sympathischen Bekanntenkreis kennen: Feuerwehr-Hilfspraktikant Richard Borowka, Gebrauchtwagenhändler Heribert Oellers und Hobby-Rockstar Manni Mertens.



„Umwerfend komisch“ – Rheinische Post



„Eine wunderbare Mixtur aus Gesellschaftssatire und Figuren-Comedy.“ – Aachener Zeitung



Marc Breuer, der Mann hinter Löschmeister Jackels, steht seit über 20 Jahren auf Deutschlands Kabarett- und Comedybühnen. (z.B. Quatsch Comedy Club, WDR Mitternachtsspitzen, Nightwash on tour, Senftöpfchen Theater Köln). Früher spielte er beim legendären Rurtal Trio, mittlerweile ist er solo unterwegs. Nach „Omma, Prinz Charles und ich“ und „Ich hab´ die Ruhe weg“ legt er nun sein drittes Solo vor und schlüpft dazu in die Rolle des Löschmeisters ohne Furcht und Tadel.



Foto: Marcus Müller-Saran



Homepage .



tickets



 


Maik Martschinkowsky – „Ohne Oben“
30.11.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Wäre die Sesamstraße wirklich die bessere Regierung? Ist Nationalstolz eine Erfindung der Fahnenindustrie? Was ist der Sinn des Lebens und was kann man damit später mal machen?



In seinem Programm „Ohne Oben“ widmet sich Maik Martschinkowsky den wichtigsten Fragen aus Politik, Moral und Gesellschaft und versucht die Welt zu erklären. Das klappt nicht. Ist aber lustig.



"Niemand kann so gut Fragen beantworten, die man nicht gestellt hat!"         Marc-Uwe Kling



Maik Martschinkowsky ist Autor, Poetry-Slammer und Kabarettist und Mitglied der Lesebühne „Lesedüne“ (mit Julius Fischer, Marc-Uwe Kling & Sebastian Lehmann) im SO36 in Berlin.



 2014 erschien sein Buch „Von nichts kommt was“, seit 2015 war er mit einem gleichnamigen Soloprogramm unterwegs. Im März 2019 veröffentlichte er eine weitere Text- und Geschichtensammlung unter dem Titel „Die Welt kann ein Lächeln verändern“. Im Oktober 2018 feierte er mit seinem neuen Programm „Ohne Oben“ im Mehringhof-Theater Premiere. Der Autor überlebt in Berlin.



http://www.maikmartschinkowsky.de



 


Guido Fischer & Björn Jung - „Der Messias“
03.12.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Wenn sie wissen wollen, wie Maria als junges Mädchen wirklich war, - wie Joseph die Zeit der Geburtsvorbereitung erlebt hat, - wenn es sie interessiert, in was für einem Verhältnis Gabriel und der liebe Gott zueinander stehen und was Michael Jackson damit zu tun hat, - wenn sie verstehen wollen, warum die Heiligen Drei Könige junges Gemüse dabei hatten und wer am Ende der Esel ist und wem die Hörner aufgesetzt werden, dann sollten sie sich Fischer&Jung auf gar keinen Fall entgehen lassen in einer eine schrill, skurrile Weihnachtscomedy.

Aus Kostengründen konnten weder andere Schauspieler noch Tiere engagiert werden und so schlüpfen Fischer & Jung in alle Rollen selbst, wie Maria und Josef, Herodes, Hirten,

Gott, Gabriel, Kamele, Schafe und und und.

Mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums schaffen sie es, trotz immer wiederkehrender privater Streitereien, den skurrilen Abend über die Bühne zu bringen.



„Der schwarze Monty Python-Humor ist allgegenwärtig“

Ruhr Nachrichten



„Fischer und Jung schaffen es, das Publikum gekonnt mit einzubeziehen. Am Ende verlässt man die skurril-schräge

Vorstellung mit dem Gefühl, sich köstlich unterhalten zu haben. Was nicht zuletzt dem hervorragenden Zusammenspiel des Duos und der brillant eingesetzten Situationskomik zu verdanken ist.“

Kölner Illustrierte



„Das Publikum fraß den Künstlern buchstäblich aus der Hand, als sie ihnen willig als blökende Schafherde folgte – auch

das eine Persiflage auf das Volk“

Cellesche Zeitung



homepage



tickets



 


Guido Fischer & Björn Jung - „Der Messias“
03.12.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Wenn sie wissen wollen, wie Maria als junges Mädchen wirklich war, - wie Joseph die Zeit der Geburtsvorbereitung erlebt hat, - wenn es sie interessiert, in was für einem Verhältnis Gabriel und der liebe Gott zueinander stehen und was Michael Jackson damit zu tun hat, - wenn sie verstehen wollen, warum die Heiligen Drei Könige junges Gemüse dabei hatten und wer am Ende der Esel ist und wem die Hörner aufgesetzt werden, dann sollten sie sich Fischer&Jung auf gar keinen Fall entgehen lassen in einer eine schrill, skurrile Weihnachtscomedy.
Aus Kostengründen konnten weder andere Schauspieler noch Tiere engagiert werden und so schlüpfen Fischer & Jung in alle Rollen selbst, wie Maria und Josef, Herodes, Hirten,
Gott, Gabriel, Kamele, Schafe und und und.
Mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums schaffen sie es, trotz immer wiederkehrender privater Streitereien, den skurrilen Abend über die Bühne zu bringen.

„Der schwarze Monty Python-Humor ist allgegenwärtig“
Ruhr Nachrichten

„Fischer und Jung schaffen es, das Publikum gekonnt mit einzubeziehen. Am Ende verlässt man die skurril-schräge
Vorstellung mit dem Gefühl, sich köstlich unterhalten zu haben. Was nicht zuletzt dem hervorragenden Zusammenspiel des Duos und der brillant eingesetzten Situationskomik zu verdanken ist.“
Kölner Illustrierte

„Das Publikum fraß den Künstlern buchstäblich aus der Hand, als sie ihnen willig als blökende Schafherde folgte – auch
das eine Persiflage auf das Volk“
Cellesche Zeitung

homepage

tickets

 

Christine Prayon – „Abschiedstour“
04.12.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Köln-Premiere



Sie möchten wissen, was Sie für Ihr Geld hier bekommen? Natürlich, gerne. (Lesedauer: 9 Sekunden)



christine prayon wird kein kabarett im landläufigen sinne machen sie interessiert sich nicht mehr für die pure kritik am bestehenden wenn nicht gleichzeitig über alternativen und utopien geredet wird auch findet sie dass es an der zeit ist die welt zu retten das kann sie aber nicht alleine was sie übrigens auch nicht kann und noch viel weniger will ist am klavier sitzen und über sogenannte frauenthemen singen dafür ist sie ganz und gar die falsche falls sie das erwarten werden sie bitter enttäuscht also erwarten sie lieber nichts denn ihre sehgewohnheiten werden sowieso unterlaufen werden ach ja und birte schneider steht heute abend übrigens auch nicht auf der bühne wer ist das überhaupt.



Jetzt wissen Sie schon mal, was Sie nicht bekommen. Das ist für heutige Verhältnisse viel. A propos viel: Viel Vergnügen!



Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis.



Foto Elena Zaucke



http://www.christineprayon.de



 


Carsten Höfer - WEIHNACHTSVERSTEHER
05.12.2019 um 20:00 Uhr / Köln

Gentlemankabarettist Carsten Höfer hat als bestsellerbewährter([1]) Kabarettist endlich ein Auge auf die jährlich wiederkehrenden Probleme zwischen Mann und Frau zur Weihnachtszeit geworfen und exklusiv für Sie die passenden Lösungen erarbeitet.



Weihnachten ist die Zeit der Liebe, so sagt man. Aber Mann und Frau verstehen darunter allzu oft ziemlich verschiedene Sachen.



Wann, wie und warum wird die eigene Wohnung zum Feste dekoriert?



Welcher Baum soll wann und wo gekauft werden?



Darf er Dekokerzen anzünden um den Abend romantisch zu gestalten?



Schenken wir uns was?



Lieben Sie Weihnachtsmärkte?



Viele Fragen, die Mann und Frau oft ganz unterschiedlich beantworten.

Carsten Höfer verwöhnt Sie in der Weihnachtszeit mit seinem hochgelobten Gentlemankabarett, das nie anzüglich unter die Gürtellinie geht und dabei immer niveauvolle, leicht umsetzbare und sehr lustige Strategien für die häufigsten Schwierigkeiten zwischen Mann und Frau mitgibt.

Genießen Sie einen Abend, der Ihren Advent und Ihr Weihnachten noch schöner werden lassen wird.



Schöner Weihnachten für Anfänger, Fortgeschrittene und Muffel!



Carsten Höfers WEIHNACHTSVERSTEHER ist genau das richtige Kabarett für alle, die entweder Weihnachten lieben oder lieber nicht.



homepage



tickets



 



Location bereitgestellt von: Kulturkurier