Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 10 - 14 Uhr, Donnerstag 16 - 20 Uhr sowie jeweils 45 min vor Veranstaltungsbeginn.


Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Vollmond-Lounge featuring Mànran (UK)
07.05.2020 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Die schottischen Highlands sind rau und nebelverhangen. Diese Landschaft hat etwas Ursprüngliches und Einmaliges, aber auch mystisches. Vor allem aber bringt sie tolle Musiker hervor, die in ihren Her-zen ein wild loderndes Feuer tragen.

Was Mànran so außergewöhnlich macht, ist die Verschmelzung der schottischen Kultur mit der Mo-derne. So treffen Dudelsackklänge auf gälischen Gesang und ein Feuerwerk an Rhythmus. Im Fokus stehen die Stimmen von Kim Carnie und Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uilléan und schottischen Bagpipes. Es ist teuflisch schwer, zwei Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen. Das schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat. Gesungen wird sowohl auf Gälisch als auch Englisch, wobei sich das berühmte Zünglein an der Waage eher in Richtung Gälisch neigt. Auch wenn es um das Austarieren von Rock und Tradition geht, bleibt es aber in der goldenen Mitte schweben. Die Künstler sind Meister, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht.

Tetjus Tügels verrückte Reise nach Haparanda
16.05.2020 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Tetjus Tügel (1892 – 1973) war eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten Worpswedes. Gleichermaßen begabt als Dichter, Maler und Musiker ranken sich unzählige Geschichten um das außergewöhnliche Leben des „Allround-Genies“. Davon zeugt auch sein Reisebericht über die abenteuerliche Wanderung von Südschweden nach Haparanda (Lappland), die er 1929 unternahm. Zu Fuß, ohne Geld, mit Akkordeon im Gepäck und bewaffnet mit Papier und Bleistift machte er sich zusammen mit zwei nicht minder verwegenen Gefährten auf den Weg. Humorvoll und äußerst unterhaltsam schildert er die Unwägbarkeiten dieser verrückten Reise.

„Tügel hat ein wunderbares Stück Prosa hinterlassen, das sprachlich pointiert und von Peuker lebendig und farbig interpretiert, dem Zuhörer ungemeines Vergnügen bereitet.“ (Weserkurier)

„Eine schöne Entdeckung hat Oliver Peuker da gemacht: Tetjus Tügels Bericht über eine Wanderung von Südschweden nach Haparanda in Lappland.“ (Nordsee-Zeitung)

Vollmond-Lounge featuring Martyn Joseph (UK)
05.06.2020 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Martyn Joseph hat im Rahmen seiner über dreißig Jahre andauernden musikalischen Karriere das Attribut „der walisische Springsteen“ verpasst bekommen. Und das nicht grundlos: Der Mann aus dem Örtchen Penarth ist zwar kein Rocker, aber er engagiert sich immer wieder für soziale Themen und gilt als „Stimme der Underdogs“. Hier enden die Vergleiche mit dem „Boss“ bereits, denn Martyn Joseph steht meist alleine mit seiner Gitarre ohne E-Street Band auf der Bühne.  Martyn Joseph ist der einfühlsame Mahner an der Gitarre, der mit ausdrucksstarker Stimme über eine Welt singt, die ziemlich aus den Fugen geraten ist. Soziale Gerechtigkeit ist ein immer wiederkehrendes Thema in seinen Songs. Josephs Musik ist sehr vielseitig und bewegt sich zwischen Singer-Songwriter-Sounds, Folk, Rock, Americana-Klängen und Soul. Der umtriebige Musiker hat in der Vergangenheit als Support für Musiker wie Art Garfunkel, Suzanne Vega und Joan Armatrading gespielt und ist in Großbritannien und auch international für seine Musik und sein soziales Engagement mehrfach ausgezeichnet worden.

Martyn Joseph ist ein unvergleichlicher Künstler. Seiner Musik haftet ein Hauch von Springsteen, John Mayer, Bruce Cockburn und Dave Matthews an, aber mit seinen intelligenten Texten ist Martyn Joseph komplett eigenständig und Tausende beschreiben seine Auftritte als das beste Konzert ihres Lebens.“ (Bob Harris, BBC Radio 2)

„Der walisische Songwriter spielt sich mit Liedern von zeitloser Kraft und Glaubwürdigkeit in die Herzen des Publikums“ (Süddeutsche Zeitung)

Musikvideo:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=OiTrpaPnMYE

Deichpoeten - Poetry Slam
12.06.2020 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Die "Deichpoeten" laden wieder ein: Poetry Slam im "Pferdestall" Lassen Sie sich überraschen: beim Poetry Slam ist alles möglich: Gereimt oder nicht gereimt, Politisches und Privates, Lustiges und Ernstes. Nur das ist klar: die Texte müssen selbst verfasst sein und die Präsentation darf maximal 6 Minuten dauern. Keine Kostüme. Kein Gesang.
Wer nicht nur zuschauen und zuhören mag und selbst auf die Bühne will - bitte melden unter info@ deichpoeten.de

Moderation: Sebastian Butte, bekannt vom Bremer "SlammerFilet"

Musikalische Begleitung am Klavier: Anne Schickhaus, Pianistin aus Bremerhaven

Veranstalter:  Sabine Raabe


Location bereitgestellt von: Kulturkurier