Mittwoch, 17.01.2018

Volleyball
VC Wiesbaden - Schwarz-Weiß Erfurt
17.01.2018 in Wiesbaden

Auch in dieser Saison spielt die Damenmannschaft des VC Wiesbaden in der 1. Volleyballbundesliga. Seit ihrem Aufstieg 2004/05 stellt das Team aus der hessischen Landeshauptstadt Jahr für Jahr sein Können in der höchsten Spielklasse unter Beweis.

Der VC Wiesbaden will ganz oben mitspielen. Dazu benötigt das Team die tatkräftige Unterstützung seiner Fans. Wenn die Mannschaft ihre Gegner an die Wand spielt und die Fans auf den Rängen für eine Gänsehautatmosphäre sorgen, verwandelt sich die moderne Halle am Platz der deutschen Einheit in eine Hochburg des Volleyballs.

1984 wurde der VC Wiesbaden gegründet. Direkt nach der Gründung spielte der Verein in der Bundesliga, nach dem Abstieg in die zweite Liga und vierzehn Jahren Tristesse ging es 2004 wieder zurück in die höchste Spielklasse. Während der Hochs und Tiefs konnte sich das Team stets auf die treuen Fans verlassen. Die ambitionierten Damen haben eine sehr große Fangemeinde, was mit Sicherheit neben ihrem sportlichen auch auf ihr öffentliches Engagement in Wiesbaden zurückzuführen ist. In der Heimspielstätte des VC Wiesbaden finden über 2.000 Zuschauer Platz. Die Fans erwartet beste sportliche Unterhaltung und Volleyball der Extraklasse.

Lassen Sie sich die Heimspiele des VC Wiesbaden auf keinen Fall entgehen. Hier sind beste Unterhaltung und eine tolle Atmosphäre garantiert. Erleben Sie mit Reservix ein unvergessliches Sportevent in Wiesbaden!
Hard`n Heavy
ICED EARTH - "Incorruptible" Tour 2018
17.01.2018 in Wiesbaden

Iced Earth sind mittlerweile die wohl dienstälteste Band des Power Metal. Mit kraftvollem, furiosem Metal, hymnischen Melodien und Thrash-Einflüssen bringen die Musiker um Jon Schaffer seit fast 20 Jahren Schwarzmetallisches vom Feinsten.

Alles fing 1984 mit der High School Band Purgatory an, die Schaffer mit einigen Mitschülern gründete. Seit 1988 kloppen sie sich jetzt schon als Iced Earth durch den Musikdschungel und haben ein gutes Dutzend Platten auf den Markt geworfen. Die erste davon war das selbst betitelte Debütalbum: Es setzt Maßstäbe und schon hier kann man die so typische Rhythmusgitarre Jon Schaffers erkennen: Die treibenden und fast galoppierenden Riffs werden zum Markenzeichen von Iced Earth. Obwohl sich in den Jahren ihres Bestehens das Besetzungskarussell recht häufig dreht – Grundsatz scheint hier „Neue Platte, neue Besetzung“ zu sein – bleiben die Jungs ihrem Stil treu. Viele Alben sind komplett durchdachte Konzeptalben, die theologische Themen genauso wie historische Kriege behandeln. Vor allem „Dystopia“ und „Plagues Of Babylon“ bestechen mit hymnenartigen Refrains, brachialen Riffs und dem rauen, kraftvollen Gesang Stu Blocks, dem Neuen hinterm Mikro.

Pathetische Balladen mit dezenter Epik wechseln sich bei Iced Earth mit wuchtigen, sperrigen Kloppern voller Durchschlagskraft ab. Atmosphärische, große Melodien funktionieren live genauso gut wie die ruppigen Nackenbrecher und so sind bei Iced Earth immer denkwürdige Konzerte geboten, bei denen weder die Setlist, noch die Performance oder die Stimmung Wünsche offen lassen: Hier wird garantiert jeder aus den Schuhen gerifft!
Ausstellung
Follow Fluxus Gerrit Frohne-Brinkmann / Corpse Flowers
17.01.2018 in Wiesbaden

Fast lebensgroße Keramiknachbildungen zeigen Blüten von verschiedenen Corpse Flowers, also von Blumen, die mit intensivem Geruch Insekten zur Bestäubung anlocken. Dabei imitieren diese Pflanzen den Geruch und mit ihren fleischigen Blütenblättern auch das Aussehen von Kadavern. Wenn Gerrit Frohne-Brinkmann nun den Phänotyp dieser Aasblumen mit künstlerischen Mitteln nachahmt, entsteht eine Situation der doppelten Mimikry: Die Skulpturen machen sich das Täuschungsmanöver der Pflanzen zu eigen. In Kombination mit der kurzen Lebenszeit der tatsächlichen Blüten wird die an den Barock erinnernde Opulenz der Blüten gleichfalls zum Vanitas-Motiv, das sie in den Grenzbereich zwischen Leben und Tod rückt. Diesen kurzen, flüchtigen Zustand der Blüte verwandelt der Künstler in dauerhafte Keramikskulpturen, schafft aber zugleich durch die Einbettung eines flüchtigen olfaktorischen Reizes in die Installation einen extremen Gegensatz zu den überdauernden Skulpturen. Indem sich Frohne-Brinkmann diese performative Geste der Pflanzenwelt aneignet, werden seine Skulpturen zu Akteuren, von denen die BesucherInnen zugleich angezogen und abgestoßen werden und die somit das Verhältnis von unbelebter, passiver Skulptur und handelndem Gegenüber zu einem gewissen Grad auflösen.



Der spezielle Duft der natürlichen Blüten übt in erster Linie eine große Anziehungskraft auf einige Fliegen- und Käferarten aus, auf die die Pflanzen zur Bestäubung angewiesen sind. Mindestens genauso attraktiv wirken die Blüten aber auch auf Touristenschwärme. Die Titanenwurz (Amorphophallus titanum), die den größten unverzweigten Blütenstand hervorbringt und damit als größte Blume des Pflanzenreiches gilt, zieht während ihrer nur etwa drei Tage dauernden Blüte massenhaft Besucher weltweit in die Gewächshäuser botanischer Gärten, aber auch in die Regenwälder ihrer Heimat Sumatra. Die Riesenrafflesie (Rafflesia arnoldii) bildet die größte Blüte der Welt. Sie überdauert weniger als eine Woche und wird deshalb von vielen Touristen in ihrem natürlichen Lebensraum in Indonesien aufgesucht, findet sich aber aufgrund ihrer Rekordgröße als Nachbildung beispielsweise auch im Frankfurter Senckenbergmuseum. Diese botanischen Extreme führen zu einem Sensationalismus, der durch zusätzliche Inszenierung aus dem Erblühen der Aasblumen ein Event schafft. In der Pointierung des Spektakelcharakters liegt eine Parallele von Corpse Flowers zu Gerrit Frohne-Brinkmanns zuletzt entstandenen Arbeiten, in denen er archaische Lebensformen oder natürliche Erscheinungen mit Elementen der Vergnügungs- und Unterhaltungsindustrie, speziell mit Formen der Inszenierung, wie sie in Filmen oder Zauber- und Entertainment-Shows genutzt werden, verbindet. Diese Formen der Inszenierung nimmt Gerrit Frohne-Brinkmann auf und überführt sie in den Ausstellungsraum, wo er sie nachinszeniert, zugleich aber auch spielerisch offenlegt und akzentuiert.



Gerrit Frohne-Brinkmann (*1990, Friesoythe) studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Andreas Slominski und Ceal Floyer. Zuletzt waren seine Arbeiten in der Ausstellung zum VG Stipendium 2017 in der Kestner Gesellschaft Hannover sowie in der Einzelausstellung WE HAVE A T-REX in der Artothek Köln zu sehen. Er lebt und arbeitet in Hamburg.



Gerrit Frohne-Brinkmann ist der zehnte Stipendiat des von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Nassauischen Kunstverein Wiesbaden ins Leben gerufenen Stipendiums Follow Fluxus – Fluxus und die Folgen. Er wurde von Bettina Steinbrügge, Direktorin des Kunstvereins in Hamburg, und Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig Köln, für das höchstdotierte Wiesbadener Stipendium nominiert. Ziel des Stipendiums ist es, internationale junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern, die in ihrem Werk die Ideen der Kunstbewegung Fluxus aufgreifen und diese weiterentwickeln. Neben einem Preisgeld in Höhe von 10.000 € beinhaltet das Stipendium einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt in der hessischen Landeshauptstadt sowie eine Einzelausstellung im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden.



Die fünfköpfige Jury 2017 setzte sich zusammen aus Simone Neuenschwander, Direktorin des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft, Christian Jankowski, Konzeptkünstler mit einer Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Kurator der Manifesta 11 (2016), Michael Berger, Fluxus-Sammler und Mäzen, Wiesbaden, Dr. Isolde Schmidt, Referentin für Bildende Kunst, Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, und Elke Gruhn, Künstlerische Leitung, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden. Die Jury entschied aus 57 Nominierungen.



Die bisherigen Follow Fluxus-Stipendiaten waren Emily Wardill (Großbritannien), Jimmy Robert (Guadeloupe), Aslı Sungu (Türkei), Kateřina Šedá (Tschechische Republik), Stefan Burger (Schweiz), Annette Krauss (Niederlande), Taro Izumi (Japan), Mehreen Murtaza (Pakistan) und Adriana Lara (Mexiko).



 



Abb.: Gerrit Frohne-Brinkmann, Corpse Flowers, 2017, Courtesy Galerie Noah Klink, Jürgen Becker Galerie und der Künstler, © Der Künstler, Foto: Volker Renner




Dienstag 14-20 Uhr
Mittwoch bis Freitag 14-18 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Partys
ICED EARTH • Schlachthof Wiesbaden
17.01.2018 in Wiesbaden

17.01.18 MI / EINLASS 19:00 / BEGINN 19:30 / AK 33,00 € / VVK 28,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn)

ICED EARTH / FREEDOM CALL / METAPRISM
Thrash Metal / Power Metal Konzert in der HALLE

"Incorruptible" Tour 2018. Wie wenig andere Band prägen Iced Earth bis heute nachhaltig ihr Genre - und das bereits seit gut drei Dekaden. Wir möchten sie an dieser Stelle schlicht als die Könige des Power Metal ankündigen. Auch auf ihrem nunmehr zwölften Studio-Album „Incorruptible“ bietet die Band um Jon Schaffer nur das Beste aus betonharten Riffs, epischen Melodien und großen Geschichten. Nachdem in der Vergangenheit unter anderem Tim "Ripper" Owens (Judas Priest) oder Mathew Barlow am Mikrofon gestanden haben, hat die Band nun mit Sänger Stu Bock erneut ihre Mitte gefunden. Ihr jüngstes Album schließt nahtlos an Klassiker wie „The Dark Saga“, „Something Wicked This Way Comes“ oder „Dystopia“ an. Live sind Iced Earth aus dem Sunshine State Florida (sic!) ohnehin eine Bank.

ICED EARTH
http://icedearth.com/band/
https://www.facebook.com/OfficialIcedEarth/
https://www.youtube.com/watch?v=dAKvZKRk_Rs

FREEDOM CALL
http://freedom-call.net/
https://www.facebook.com/FreedomCallOfficial/

METAPRISM
http://metaprism.co.uk/
https://www.facebook.com/Metaprism/

KARTEN KAUFEN:
An allen bekannten Vorverkaufsstellen und im 60/40 (Murnaustr. 1 - Wiesbaden)

Oder hier der direkte Link:
http://www.schlachthof-wiesbaden.de/programmdetails/items/iced-earth.html
Sonstige Konzerte
New York Gospel Stars - 10 Jahre Jubiläumstournee
17.01.2018 in Wiesbaden

Gospelfans in ganz Deutschland dürfen sich auf die ultimative Jubiläumstournee freuen.
Die NEW YORK GOSPEL STARS kommen im zehnten Jahr in Folge auf große Deutschlandtournee und stehen passend zu der Tournee zu zehnt auf der Bühne.
Mit ihrer unverwechselbaren Präsenz und ihrer einzigartigen Stimmgewalt begeisterten die NEW YORK GOSPEL STARS in den letzten Jahren hunderttausende Zuhörer deutschlandweit.

Die wohl beliebteste und erfolgreichste Gospel-Formation trägt ihren Namen aus gutem Grund. Denn wer die sympathischen New Yorker erlebt hat, weiß, auf der Bühne stehen echte Stars. Wie die Stadt New York selbst, zeigen die Künstler einen immensen Facettenreichtum.

Fester Bestandteil der NEW YORK GOSPEL STARS ist die musikalische und rhythmische Unterstützung durch Piano und Schlagzeug.

Das Ergebnis sind beliebte und bekannte Gospel-Klassiker die die NEW YORK GOSPEL STARS zu Gehör bringen. Das Markenzeichen des Chores ist die enorme Ausdrucksstärke.

Grammy-Preisträger Craig Wiggins ist bereits seit zehn Jahren Chorleiter der NEW YORK GOSPEL STARS und erhebt sowohl an seinen Chor, als auch an sich selbst den höchsten Anspruch.

Wer ein Konzert der NEW YORK GOSPEL STARS besucht, den erwartet ein Abend voller Emotionen, Spiritualität und mitreißender Kraft, bei dem geklatscht und gesungen wird. Beeinflusst wird dies nicht zuletzt durch die wohl durchdachte Auswahl der interpretierten Stücke, denn auch in diesem Jahr haben die NEW YORK GOSPEL STARS wieder eine perfekte Mischung aus klassischem Gospel, Jazz, Soul und R’n’B im Gepäck.

Erleben Sie unvergessliche Momente mit Songs wie „Amazing Grace“, „He`s Got The Whole World In His Hand“, „Kumbaya“ oder auch „Oh Happy Day“. Lassen Sie sich von diesem wundervollen Zusammenspiel von Rhythmus, Stimme, Spaß und Lebensfreude verzaubern.

Einlass: 19:00 Uhr
Konzerte
New York Gospel Stars
17.01.2018 in Wiesbaden

Die wohl beliebteste und erfolgreichste Gospel-Formation trägt ihren Namen zu Recht: denn wer die sympathischen New Yorker erlebt hat, weiß, auf der Bühne stehen echte Stars.
Wie die Stadt New York selbst, zeigen die Künstler einen immensen Facettenreichtum und überzeugen mit einer unbeschreiblichen Energie und Positivität.
Die NEW YORK GOSPEL STARS zeichnen sich durch einmalige Professionalität aus, ohne dabei verbissen zu wirken und begeistern jeden noch so kritischen Zuschauer nach wenigen Sekunden mit ihrem Können und ihrer unglaublich einnehmenden und fröhlichen Ausstrahlung.
Dies ist nicht verwunderlich, denn kein Geringerer als Grammy-Preisträger Craig Wiggins ist nun bereits seit 10 Jahren Chorleiter der NEW YORK GOSPEL STARS und erhebt sowohl an seinen Chor, als auch an sich selbst den höchsten Anspruch.
Besonders herauszustellen ist die Wandelbarkeit und Vielfalt, mit der die Künstler sowohl beliebte Gospel Klassiker, als auch moderne Pop Songs interpretieren und dabei die leisen und die lauten, kraftvollen Töne harmonisch aufeinander abstimmen und präsentieren.
Wer eine Show der NEW YORK GOSPEL STARS besucht, den erwartet kein normales Konzert, nein – den Zuschauer erwartet ein Abend voller Emotionen, Spiritualität und mitreißender Kraft, bei dem geklatscht, gesungen und der Glaube sowie die Liebe zur Musik gemeinsam zelebriert werden.
Das Publikum wird von der Energie und Hingabe der Künstler mitgerissen und erlebt ein Gospelkonzert der Extraklasse.
Beeinflusst wird dies nicht zuletzt durch die wohl durchdachte Auswahl der interpretierten Stücke, denn auch dieses Jahr haben die NEW YORK GOSPEL STARS wieder eine perfekte Mischung aus klassischem Gospel, Jazz, Soul und R’n’B im Gepäck.
Von „I Will Follow Him“, über „How I Got Over“ und „Kumbaya“ bis hin zu „Oh Happy Day“- dem Song, bei dem jeder mitsingt, wird für jeden ein Lieblingsstück dabei sein, welches die NEW YORK GOPEL STARS zu einem ganz besonderen machen.
Gospelfans in ganz Deutschland dürfen sich auf eine ultimative Jubiläumsshow freuen, denn die NEW YORK GOSPEL STARS sind nun bereits im 10. Jahr auf großer Deutschlandtournee, um mit ihnen den Glauben und die Liebe zur Musik zu teilen.
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und Ihnen einen wundervollen Abend mit uns und den NEW YORK GOSPEL STARS zu wünschen!
Konzerte
New York Gospel Stars
17.01.2018 in Wiesbaden

Die NEW YORK GOSPEL STARS zeichnen sich durch einmalige Professionalität aus, ohne dabei verbissen zu wirken und begeistern jeden noch so kritischen Zuschauer nach wenigen Sekunden mit ihrem Können und ihrer unglaublich einnehmenden und fröhlichen Ausstrahlung.
Dies ist nicht verwunderlich, denn kein Geringerer als Grammy-Preisträger Craig Wiggins ist nun bereits seit 10 Jahren Chorleiter der NEW YORK GOSPEL STARS und erhebt sowohl an seinen Chor, als auch an sich selbst den höchsten Anspruch.
Besonders herauszustellen ist die Wandelbarkeit und Vielfalt, mit der die Künstler sowohl beliebte Gospel Klassiker, als auch moderne Pop Songs interpretieren und dabei die leisen und die lauten, kraftvollen Töne harmonisch aufeinander abstimmen und präsentieren.
Wer eine Show der NEW YORK GOSPEL STARS besucht, den erwartet kein normales Konzert, nein – den Zuschauer erwartet ein Abend voller Emotionen, Spiritualität und mitreißender Kraft, bei dem geklatscht, gesungen und der Glaube sowie die Liebe zur Musik gemeinsam zelebriert werden.
Das Publikum wird von der Energie und Hingabe der Künstler mitgerissen und erlebt ein Gospelkonzert der Extraklasse.
Beeinflusst wird dies nicht zuletzt durch die wohl durchdachte Auswahl der interpretierten Stücke, denn auch dieses Jahr haben die NEW YORK GOSPEL STARS wieder eine perfekte Mischung aus klassischem Gospel, Jazz, Soul und R’n’B im Gepäck.
Von „I Will Follow Him“, über „How I Got Over“ und „Kumbaya“ bis hin zu „Oh Happy Day“- dem Song, bei dem jeder mitsingt, wird für jeden ein Lieblingsstück dabei sein, welches die NEW YORK GOPEL STARS zu einem ganz besonderen machen.
Gospelfans in ganz Deutschland dürfen sich auf eine ultimative Jubiläumsshow freuen, denn die NEW YORK GOSPEL STARS sind nun bereits im 10. Jahr auf großer Deutschlandtournee, um mit ihnen den Glauben und die Liebe zur Musik zu teilen.
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und Ihnen einen wundervollen Abend mit uns und den NEW YORK GOSPEL STARS zu wünschen!