Turbulent, urkomisch, flott, spritzig - eine Boulevardkomödie par excellence von Edward Taylor!

Tanja Waldhaus steht ein großer Abend bevor: Hannelore Huppenberger, die Vorstandsvorsitzende des Börsenunternehmens, für das Tanja arbeitet, hat sich zum Abendessen angekündigt. Damit will die konservative Huppenberger sichergehen, dass Tanja - wie all ihre Führungskräfte - ihren strengen Moralvorstellungen entspricht und verheiratet ist. Da Tanja dies jedoch nicht ist, bittet sie ihren Lebensgefährten Hendrik, ihren Ehemann zu spielen. Hendrik aber weigert sich bei dieser Farce mitzumachen und verlässt wutentbrannt die gemeinsame Wohnung. Nun ist guter Rat teuer. Wo einen Ehemann herbekommen?
Gut, dass es Ernst Müller gibt! Tanjas Putzmann scheint die Lösung für das Ehemann-Dilemma zu sein. Und tatsächlich, der Abend beginnt und Tanja kann mit Ernst Müller einen - wenn auch sonderbaren - Ehemann präsentieren. Doch dann taucht Hendrik reumütig wieder auf. Und er bleibt nicht der einzige: Auf einmal sind zu viele (Ehe)-Männer im Haus und es gestaltet sich zunehmend schwieriger, den Huppenbergers eine glückliche Ehe vorzuspielen.

Regie: Martin Mayer
Übersetzung ins Alemannische: Lissy Lücke

Es spielen: Bernd Geiger, Sandra Jettkandt, Gerlinde Lorenz, Martin Maier, Joachim Mast, Felix Zapf.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Die Boogie-Woogie Weihnachtsexplosion 2022
Sie sind seit 30 Jahren auf Tour und seit langem zählen sie zur Spitze in der internationalen Blues- & Boogie-Szene: das sind Christoph Pfaff, Thomas Scheytt, Paul Weidlich und ihre BOOGIE CONNECTION.

„Wenn der Boogie nicht in Amerika, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann stünde als Geburtsstätte Freiburg in den Jazzlexika und die Musik würde dann so klingen, wie sie die Boogie Connection spielt. Die dreiköpfige Band braut eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhythm`n`Blues und Soul“, schreibt das Jazzpodium Deutschland.

Mit über 1500 Konzerten, darunter Auftritten bei nahezu allen bedeutenden Jazzfestivals in Deutschland und im europäischen Ausland (2019 wurde die Band bereits zum vierten Mal zum weltberühmten New Orleans Jazz Festival in Ascona eingeladen) gehören sie zu den erfolgreichsten Bands, die Freiburg je hervorgebracht hat.

„Noch spartanischer geht es nicht: Ein Piano, eine Gitarre und ein Schlagzeug – mehr braucht es nicht, um die Fans binnen kürzester Zeit von ihren Stühlen zu holen.“ (Südkurier)

„Eine heiße Mischung aus Blues, Soul, Boogie-Woogie und totalem Rhythm`n`Blues, wie man sie einzigartiger Weise nur mit der Boogie Connection aus Freiburg/Breisgau erleben kann. In diesem Musikgenre sind Christoph Pfaff, Thomas Scheytt und Paul Weidlich nach wie vor die unerreichten Könige der internationalen Live-Jazz-Szene.“ (Schaffhauser Nachrichten)

Besetzung:
Christoph Pfaff - Gesang, Gitarre, Mundharmonika
Thomas Scheytt - Piano
Paul Weidlich - Schlagzeug