Montag, 25.10.2021
um 16:00 Uhr

Flughafen Tempelhof / CHECK-IN
Platz der Luftbrücke 5, C2
12101 Berlin



Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten.

Die Teilnahme ist nur gemäß der 3 G Regel möglich: Impfnachweis, Genesennachweis oder max. 24h alter Schnelltest - ein Test vor Ort ist nicht möglich.
Zur Teilnahme an der Führung ist eine medizinische Maske notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets und Nachweise sind an der Kasse vorzuzeigen.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

KÖRPERWELTEN Berlin Weihnachtsticket - An kein Datum gebunden
Weihnachtstickets - KÖRPERWELTEN Berlin

Jetzt WEIHNACHTSTICKET sichern und GEMEINSAME ZEIT VERSCHENKEN!

Verschenken Sie flexible KÖRPERWELTEN Weihnachtsticket inklusive weihnachtlichem Design! Alle Jahre wieder formt sich das Gehirn zum Fragezeichen, wenn’s ums Schenken geht. Dabei ist gemeinsame Zeit doch das schönste und wertvollste Geschenk. Ein Besuch in dem KÖRPERWELTEN Museum Berlin zusammen mit den Liebsten ist ein Erlebnis, welches garantiert in Erinnerung bleibt und unter die Haut geht.

Das Weihnachtsticket für das KÖRPERWELTEN Museum Berlin ist für 14 Euro inklusive Audio-Guide und weihnachtlichem Design hier erhältlich. (Gültig bis: 31.03.2022)

Das weltweit erste Museum der KÖRPERWELTEN im Zentrum Berlins, direkt am Alexanderplatz, wagt einen tiefen Einblick in die Struktur des Menschen – es zeigt, was uns verbindet, was uns aufrecht und in Bewegung hält, uns lachen und lieben lässt. Es gewährt Einblick in die höchst komplexen, aber auch fragilen und schützenswerten Strukturen des Körperinneren. Das Museum lädt Sie ein zu einer tief berührenden und inspirierenden Begegnung mit dem Leben und einer nachhaltigen Auseinandersetzung mit dem, was uns ausmacht. Das Museum eröffnet den Blick auf ganz unterschiedliche Aspekte des Lebens, die uns alle beeinflussen.

Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

-----


Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag & Feiertage
10–19 Uhr (letzter Einlass: 18 Uhr)

24.12. geschlossen
KÖRPERWELTEN Museum Heidelberg Weihnachts-Geschenkticket - An kein Datum gebunden
Ein Weihnachtsgeschenk, das unter die Haut geht!
Sie sind auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk, das auf jeden Fall in Erinnerung bleibt?
Verschenken Sie Tickets für das KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg für einen beliebigen Tag im weihnachtlichem Design (weder zeit- bzw. datumsgebunden).

Gültig von 25. Dezember 2021 bis 23. Dezember 2022.

Ab sofort für je 17 € online bei reservix.de und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

---

KÖRPERWELTEN Heidelberg

Das Glück des Menschen ist eng mit dem Körper verbunden. Wie eng, das zeigt die Körperwelten-Dauerausstellung in Heidelberg. Mit 200 faszinierenden Plastinaten und interaktiven Stationen nimmt das Museum Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise, die eigenen Ursprünge zu suchen und die Anatomie des Glücks zu verstehen. Hier in Heidelberg entwickelte Gunther von Hagens, Leiter der weltweiten Körperwelten-Ausstellungen, das Verfahren der Plastination. Damit war es erstmals möglich, Körper und Körperteile unbegrenzt haltbar zu machen. Heute gehören die Körperwelten zu den beliebtesten Ausstellungen der Welt. Überall auf dem Globus erkunden Wissbegierige die Geheimnisse des menschlichen Seins. Doch nicht nur die Anatomie des Körpers steht im Mittelpunkt – vielmehr geht es um eine Sensibilisierung und ein Verständnis für Bedeutung des Körpers in Bezug auf das eigene Glück. Die ausgestellten Plastinate schaffen ein ganz neues Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Körper und eine gesunde Lebensweise. Was bewegt uns? Was treibt uns an? Und wie funktioniert Glück überhaupt? All diese Fragen und noch viele mehr werden im Körperwelten-Museum beantwortet und ebenso viele wieder aufgeworfen. Der menschliche Körper hört nie auf, uns zu erstaunen und zu begeistern. Lassen auch Sie sich entführen in eine Welt, die unter die Haut geht.
LUMAGICA Düsseldorf - Geschenk-Ticket - Geschenk-Ticket für den magischen Lichter-Park in Düsseldorf
Wenn es draußen wieder früher dunkel wird und sich so langsam vorweihnachtliche Stimmung einschleicht, verwandelt die Lumagica Düsseldorf das Schloss Benrath und seine Parks in ein Lichtermeer. Vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 erwartet Sie ein rund 1,5 km langer Lichterparcour, der die Augen von Groß und Klein zum Strahlen bringt. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets.

Lumagica Düsseldorf und ihr magischer Lichterpark Schloss Benrath bringen das Konzept des Lichterfests, das jeden Sommer tausende Menschen nach Benrath lockt, nun endlich in den Winter. Die perfekte Jahreszeit, um sich dem warmen, stimmungsvollen Glanz tausender Lichter hinzugeben.

Das Schloss Benrath und Lumagica Düsseldorf sind dabei eine ganz besondere Mischung. An diesem historischen Schauplatz entführt Lumagica mit mehr als 250 Motiven und fünf Themenbereichen in eine Naturwelt voller Zauber. Und auch die ein oder anderen ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner des Schlosses lassen sich hier als Illumination entdecken. Die Lichtinstallationen erhellen aber nicht nur das Dunkel, sondern laden darüber hinaus auch zur Interaktion ein und geben an verschiedenen Stellen dem Publikum die Chance selbst Teil dieses Erlebnisses zu werden.

Erleben Sie das Lichtermeer Lumagica Düsseldorf und lassen Sie sich in seinen Bann ziehen. Jetzt Tickets für diese Veranstaltungen sichern und beeindruckt werden!
Sinfonic Rock Night - Sinfonic Rock Night „Great Expectations“
Die 22. Sinfonic Rock Night steht in diesem Jahr unter dem Motto „Great Expectations“. Auf der speziell für diese Veranstaltung vergrößerten Bühne in der Alten Weberei präsentiert das große Sinfonic-Rock-Ensemble der Musikschule mit Orchester, Chor und Band wieder anspruchsvolle Rock-/Pop-Titel sowie aktuelle Hits und Filmmusik wie unter anderem „Innuendo“ von der britischen Rockgruppe „Queen“, „I’m still standing“ von Elton John und natürlich auch „Great Expectations“ von der US-amerikanischen Band „Toto“. Als Gesangssolisten konnten Roxine Engelbarts, Mark Stouwdam und Jonas Timmerhues sowie Schülerinnen der Musikschule gewonnen werden. Das Publikum darf sich auf vier spannende Aufführungen mit Musik und einer faszinierenden Lichtshow vom Team der Alten Weberei freuen, die an folgenden Terminen stattfinden:

• Donnerstag, 25. November, 19.30 Uhr
• Freitag, 26. November, 20 Uhr
• Samstag, 27. November, 15 Uhr
• Samstag, 27. November, 20 Uhr

Um der voraussichtlich hohen Kartennachfrage gerecht werden zu können, wird dabei die auch im städtischen Kulturbereich geltende 2G-Regel angewendet, so dass ausschließlich Geimpfte oder Genesene Zutritt zu den Aufführungen bekommen können.

Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 6. November um 9 Uhr. Karten zum Preis von 20 Euro (ermäßigt mit GN-Card: 19 Euro; Schüler und Studierende: 10 Euro) zuzüglich 2 Euro Systemgebühr sind in diesem Jahr erstmals über das Ticketportal Reservix erhältlich. Um in der Pandemie Warteschlangen zu vermeiden, wird der Verkauf ausschließlich online unter über die Homepage der Alten Weberei abgewickelt.
Nur für Interessenten ohne Internetzugang gibt es die Möglichkeit, Karten ab Samstag, 6. November, unter Tel. (05921) 990801 bei der Alten Weberei zu reservieren. Dabei muss allerdings mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Dieser telefonische Kartenvorverkauf erfolgt am Samstag, 6. November und Montag, 8. November von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr, solange Karten verfügbar sind.
Beim Vorverkauf, sowohl online wie auch telefonisch, werden die zur Dokumentation erforderlichen Kontaktdaten abgefragt. In den vergangenen Jahren waren die Eintrittskarten regelmäßig innerhalb kürzester Zeit vergriffen, darum werden pro Person höchstens vier Karten abgegeben, davon maximal zwei mit GN-Card-Ermäßigung.

Einlass ab 19:00 Uhr
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt
Angreifen, wieder ganz oben mitspielen und zurück in die 3. Liga steht in der Saison 2021/2022 beim VfB Lübeck auf dem Programm. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht die Mannschaft Ihre Unterstützung!

Ganz oben im Norden Deutschlands lässt ein Fußballverein die Herzen seiner Fans höherschlagen. Die Rede ist aber nicht von einem Verein aus Hamburg, sondern vom VfB Lübeck. Der Traditionsverein sorgt im heimischen Stadion für packende Spiele. Die treuen Fans sind – wann immer möglich – mit dabei und sorgen für eine atemberaubende Kulisse.

Am 28. August 1919 wurde der Verein ins Leben gerufen. Innerhalb kürzester Zeit etablierte sich der Verein in der Stadt und konnte erste Erfolge verbuchen. Schon immer gab es beim VfB viele schöne Stunden, aber auch zahlreiche traurige Momente. Die unzähligen Auf- und Abstiege haben die Fans zu einer treuen Anhängerschaft zusammengeschweißt, aber die Mannschaft zahlte es durch sportliche Erfolge und die ein oder andere Überraschung zurück. So schaffte es der VfB zum Beispiel Anfang des neuen Jahrtausends bis ins DFB-Pokal-Halbfinale. Zahlreiche Landesmeistertitel und Pokalsiege konnte das Team in den vergangenen Jahrzehnten verbuchen. Im Stadion Lohmühle, das Platz für über 10.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bietet, sollen bald weitere Erfolge hinzukommen.

Lassen Sie sich die Spiele des VfB aus Lübeck auf keinen Fall entgehen. Erleben Sie unterhaltsamen Fußball in geschichtsträchtiger Atmosphäre. Hier wird der Fußball noch in Reinkultur verehrt. Jetzt Tickets sichern!
Tino Bomelino - "Mit der Kraft der Power"
Bist du mit deinem Leben nicht zufrieden? Du siehst eine Packung Scheiblettenkäse in der Sonne schmelzen und denkst dir “same”? Du hast gerade drei Fragen gelesen? Dann ist diese Show so extrem falsch für dich, dass es wieder maximal richtig ist!
Wär dieses Programm ein Boot, wär es ein DOPPELDECKERKATAMARAN und für eine BÜHNE KOMPLETT UNGEEIGNET! TUT TUT!
Mit der KRAFT der POWER ist nicht nur ein COMEDY-Programm sondern auch ein ILLEGALER HANDELSPLATZ für PYRAMIDEN. Bringe mir eine KLEINE PYRAMIDE mit, das ist deine Anfangsinvestition. Überrede nun 10 Freunde MITZUMACHEN und du bekommst 100% garantiert DEINE PYRAMIDE ZURÜCK!!! (DIE KRATZER WAREN SCHON)! ES KÖNNTE EINFACHER SEIN!!! IST ES ABER NICHT?????
Falls du dich jetzt fragst worum es in diesem Programm überhaupt geht, dann HAST DU MICH ERTAPPT OK?!?!? Ich verspreche dir, dass ich bis zu diesem Termin AUF JEDEN FALL irgendwas MEGALUSTIGES vorbereitet habe. Es wird BILDER geben, außerdem werde ich lustige DINGE erzählen und SONGS auf der LOOPSTATION singen, die mir definitiv BIS DAHIN EINGEFALLEN SIND. WAS WILLST DU NOCH VON MIR MEINE GÜTE?!! Weitere Versprechungen, die ich hundertprozentig einhalten werde:
EXKLUSIVGARANTIE: Werde ich die Gags genau so auch in anderen Städten erzählen? - Ja.
Werde ich mich dabei aber so wohl wie in deiner Stadt fühlen? - Auch ja.
Besuche dieses Programm 1 Mal und steige sofort zum Rang des POWERSCHLAWINERS auf. Powerschlawiner sind besser als normale Menschen. Sie können genau passend auf Toilette gehen (nicht zu früh und nicht zu spät) und megagut an der Kasse die schweren Gegenstände zuerst in die Tüte sortieren.
Besuche dieses Programm 5 Mal und du wirst die BILLIGVERSION VON ERLEUCHTET und erhältst eine 5 minütige SEHR UNANGENEHME Unterhaltung mit dem “”“KÜNSTLER”””.
Besuche dieses Programm 19 Mal und du bekommst ZEHNTAUSEND LIEBCOINS und ich frage dich EXKLUSIV, was mit dir eigentlich NICHT IN ORDNUNG IST, bring dich in dein HEIABETT und geb dir ein - ach was soll’s ZWEI(!) GUTE-NACHT-KÜSSCHEN.
Du bekommst auf jeden Fall dein Geld zurück, wenn du nicht zufrieden bist UND MICH FANGEN KANNST!! Ansonsten SCHAU MEINEM VERMÖGEN BEIM WACHSEN ZU!
Die Kraft der Power sei mit dir! Dein TINO BOMELINO ❤
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
Space 1880
Ausgehend von der Geschichte und Kultur der tauben Community widmen sich Rita Mazza und Anne Zander in einer visuellen Gebärdensprachperformance neuen Formen der Kunst in der Gebärdensprache.

Der Mailänder Kongress aus dem Jahre 1880 bedeutete für die taube Community eine große Zäsur: Hörende Pädagog*innen verbannten den Gebrauch der Gebärdensprache aus dem europäischen Bildungswesen und werteten die Taubenkultur maßgeblich ab. Erst 2002 wurde die Deutsche Gebärdensprache in Deutschland als vollwertige Sprache und damit als gleichberechtigt mit der Laut- und Schriftsprache anerkannt. Doch immer noch ist der gleichberechtigte Zugang zu den Künsten in der Gesellschaft für die meisten tauben Menschen kaum möglich – eine Lücke, auf die Space 1880 aufmerksam machen möchte. Gemeinsam forschen die Choreografin und Performerin Rita Mazza und die Schauspielerin Anne Zander nach neuen Formen des künstlerischen Ausdrucks, die über die bestehenden – oft männlich dominierten – Formen der Gebärdensprachpoesie und Visual Vernacular hinausgehen. In einer eigens geschaffenen Bewegungssprache zwischen Gebärdensprachpoesie, Körpersprache, Tanz und abstrakten Improvisationen begegnen sie so dem Schmerz ihrer tauben Vorfahren und forschen nach Formen der Heilung.

KÜNSTLERISCHE LEITUNG, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Rita Mazza CREATIVE PERFORMANCE Anne Zander LICHTDESIGN Michele Piazzi TONTECHNIK Tim Schwerdter BEWEGUNGS-, KÜNSTLERISCHE MENTORENSCHAFT Gal Naor, Matan Zamir VIDEO, SCHNITT Barbara Toraldo FOTOS Mayra Wallraff DANK AN Anne Rieger und Noa Winter AUDIODESKRIPTION Gerald Pirner, Gina Jeske

Eine Produktion von Rita Mazza in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert durch die IMPACT-Förderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Medienpartner: taz.die tageszeitung.


Foto © Mayra Wallraff

Veranstaltung ausgebucht. Restkarten ggf. ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
Club 74 Reloaded 2G Plus - mit den DJs Bjørn und Bjoern
Wir werden für alle 2G plus Veranstaltungen im Hof eine Teststation einrichten- mehr dazu die Tage!

Der erste C74 seit Monaten! Bitte Impfnachweis, tagesaktuellen, negativen Test u. Perso bereithalten!!
Wieviele Gäste wir reinlassen entscheiden wir nach der Coronalage im November.
Wir haben sehr viele Karten von den ausgefallenen C74 im Umlauf. Wer schon Karten hat und sichergehen will am 27.11.auch einen Platz zu bekommen schreibt uns vorher eine mail an info@scheuer.rocks und reserviert, die Reservierung gilt dann bis 21 Uhr, dann verkaufen wir die freien Plätze an der Abendkasse.
Reservierungen gelten nur für im Umlauf befindliche Karten! Wer keine Karten hat kann online kaufen oder an an der Abendkasse ab 21 Uhr.
Für die Veranstaltung am 25.12. beginnt der Vvk vor Ort am 27.11. - danach online und an den Vorverkaufsstellen.
Trotz der neuen Freiheiten bitten wir euch nicht alle auf die Tanzfläche zu drängen und den Raum wie auch bei den vergangenen 3G Veranstaltungen gut verteilt zu besetzen.
Wir werden keine volle Auslastung zulassen.

Bitte Fernbleiben bei Symptomatik (z. B. Fieber, Husten, Geruchs- und Geschmacksverlust), - keine Teilnahme für Quarantäne- / Isolierungspflichtige.
Impf- oder Genesenennachweis und Personalausweis sind am Eingang vorzulegen!


Als der Club74 am 08. März 1974 als eine Diskothek unter vielen dieser Zeit in Waldems Esch seine Pforten öffnete, hätte wohl niemand gedacht, dass dies der Beginn einer fast 33 Jahre währenden Geschichte werden sollte. Zunächst im alten Saalbau des Gasthauses „Zur Krone“ untergebracht, erorberte der Club 74 sich rasch ein bunt gemischtes Publikum. Hier feierten alle zusammen: 16 bis 60jährige, Hippies, Metaller, Punks, Darkwaver und viele andere gemeinsam mit Studenten sowie Angehörigen der nahegelegenen US-Army-Stützpunkten.
„Der Club“, wie er kurz genannt wurde, etablierte sich von einer regionalen zu einer überregionalen Institution. Sein Gründer Hans(†2017), die Mitarbeiter und vor allem die Scharen von DJ‘s, das besondere Publikum und der expressive Tanzstil vieler „Club-Gänger“, machten den Club 74 zu einem legendären, für viele fast magischen Ort. Hier gab es keinen Dresscode oder Angst, sich auf der Tanzfläche zu blamieren - egal ob barfuß oder mit High Heels, im Club wurde gemeinsam gefeiert, getanzt und die Nacht zum Tag gemacht.


Eure Gastgeber dürften den meisten denn auch bekannt sein: Der Club-DJ der 90er, nämlich Dj Bjoern der von ’91-’99 den Clubsound geprägt hat, später dann jahrelang im busters workshop erfolgreich war und natürlich unser vom Neon Club und The Green Empire bekannter DJ Bjørn (Club-DJ von ’02-’04).
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
we love 2 raqs
Ausgehend vom Raqs, dem sogenannten Bauchtanz bzw. Orientalischem Tanz, verhandelt und dekonstruiert “we love 2 raqs” orientalistische und koloniale Bildstrukturen. Die Tanzer:innen Dina Abdelhafez, The Darvish, Lia Pavlidis, Zadiel Sasmaz, Marilyn Nova White lassen durch ihre Interpretation von sehr unterschiedlichen Genres – Orientalischer Tanz, Tribal Fusion, American Tribal Style, Fusion, Voguing, Baladi und zeitgenössischer Tanz – in der choreografischen Performance einen kollektiven Raqs-Körper entstehen. Kanun-Spieler:in Dima Dawood, Perkussionist:in Sultan Kara und Sänger:in Leila Moon spielen die Musik. Nach der Solo-Arbeit und HAU-Koproduktion “Dansöz” führen Tänzer:in und Choreograf:in Tümay Kılınçel und Dramaturg:in Berna Kurt ihre Zusammenarbeit zum Raqs fort und rekontextualisieren den Tanz als eine feministische, selbstermächtigende Praxis.
______________________________________________________________________________________

Based on raqs shari, or oriental dance (aka “belly dance”), “we love 2 raqs” confronts and deconstructs orientalist and colonialist imagery. In this choreographic performance dancers Dina Abdelhafez, The Darvish, Lia Pavlidis, Zadiel Sasmaz, Marilyn Nova White create a collective body of raqs through their interpretation of oriental dance and divergent genres such as tribal fusion, American tribal style, fusion, voguing, baladi and contemporary dance. Kanun player Dima Dawood, percussionist Sultan Kara and singer Leila Moon accompany them with music. After the solo work and HAU co-production “Dansöz”, dancer and choreographer Tümay Kılınçel and dramaturg Berna Kurt now take their raqs collaboration further, recontextualising dance as a feminist, self-empowering practice.

Ev. Restkarten an der Abendkasse
fabien prioville dance company - "1250 Mb/s "
! Bitte seien Sie eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn da, wir benötigen ausreichend Zeit für den 3G-Check...lieben Dank. !

Welche Daten geben wir preis? Beim Scrollen auf Facebook, beim Zappen auf Netflix, beim Shoppen im Internet? Mit welchen Produkten sammeln wir Treuepunkte beim Einkaufen? Das interessiert nicht nur den Supermarkt, sondern vielleicht auch die Krankenkasse.
1250 Mb/s ist eine Annäherung an das Thema Big Data. Mit den Mitteln des Tanzes untersucht die fabien prioville dance company Prozesse der Datensammlung und Datennutzung. Gemeinsam mit Wissenschaftler*innen der Hochschule Düsseldorf entwickeln Fabien Prioville und sein Team eine haptische Entsprechung im performativen Raum für die sonst im Verborgenen ablaufenden Prozesse des Datentrackings. Die Kostüme der Tänzer*innen sind technisch so ausgerüstet, dass Daten der Träger*innen gespeichert werden, die dem Publikum über eine eigens entwickelte App zur Verfügung gestellt werden. Die Bühne wird dabei zum frei begehbaren Aktionsraum, in dem sich eine partizipative und interaktive Tanzperformance entfaltet. Es kommt zur Datenübertragung zwischen Publikum und Tänzer*innen. Wie und wann entscheidet das Publikum, sich diesem immer dichter werdenden Netz aus Daten zu entziehen?
Seit einigen Jahren konzentriert Fabien Prioville seine künstlerische Arbeit auf die Schnittstelle von Tanz und neuen Technologien. Insbesondere beschäftigt er sich mit Virtual-Reality-Installationen und Dance-Tech-Performances. So entstanden zuletzt das VR-Installationsprojekt Rendez-Vous (2018) sowie die multiperspektivische Recherche The ZOOMOLOGISTS (2021). Für diese Ansätze erhält die Kompanie seit 2021 die Spitzenförderung Tanz des Landes NRW.

Dauer: 60 Min.
Hinweis: Begrenzte Sitzplatzkapazität, Einsatz von Stroboskoplicht
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Which data do we expose? Scrolling through Facebook, zapping through Netflix, shopping on the internet? Which products provide loyalty points when we shop? That may not only be interesting for the supermarket, but also for your healthcare provider. 1250 Mb is an approximation towards the topics of Big Data. Employing the means of dance, the fabien prioville dance company examines processes of data collection and data usage. Collaborating with scientists from Düsseldorf University, Fabien Prioville and his team develop a haptic equivalent in the performative space for those processes in data tracking that normally play out clandestinely. The dancers’ costumes have been technically modified to store the wearers’ data, which will be made accessible to the audience via a proprietary, specially designed app. The stage becomes a freely accessible space for action in which a participatory and interactive dance performance unfolds. Data transfer between audience and dancers will happen. How and when will the audience decide to withdraw from this ever-closing data net?

Fabien Prioville has been concentrating on the intersection of dance and new technologies in his work for some years now. He is especially focused on virtual reality installations and dance tech performances. Most recently, this produced the VR installation project Rendez-Vous (2018) as well as the multi-perspective research The ZOOMOLOGISTS (2021). The company has been the recipient of the Excellence Grant in Dance of the State of North Rhine-Westphalia since 2021 due to these approaches.

Duration: 60 min.
Please note: seats are limited, strobe effect
„Hitler war eine Türkin?!“
„Hitler war eine Türkin?!“
Echt jetzt? War Hitler eine Türkin?

„Du Hitler“ wurde sie von einem nichtdeutschen Mitbürger im Zug beschimpft, als sie ihn bat, sein Rad ordentlich abzustellen, damit die Fahrgäste in den Zug einsteigen können.

Eigentlich will Senay Duzcu doch nur richtig in Deutschland ankommen und die Ordnung achten. Als der Komikerin beim Schminken vor einem Auftritt der künstliche Wimpernstreifen versehentlich vom Oberlid auf die Oberlippe schwebt, fällt es ihr wie Schuppen von den Augen: Man kann es mit dem „Anpassen“ auch übertreiben.

Jeder Versuch, ihr einen Stempel aufzudrücken, scheitert: Als Deutsch-Türkin ist sie den Ewiggestrigen „zu modern“, den Jüngeren „zu traditionsgebunden“, den Männern als selbstständige Frau „zu emanzipiert“.

Sie ist eine explosive Mischung. Die Tochter aus einer klassischen Gastarbeiterfamilie sprengt jede Schublade: Sonderschülerin und Stipendiatin für Hochbegabte. Legasthenikerin mit Architektur-Diplom.

Ihre streng muslimischen Eltern steckten sie in eine katholische Klosterschule.
Unter anderem hatte Senay daher Probleme, einen passenden Ehemann zu finden.
Ihre sehr tolerante Mutter sagte immer zu ihr: „Es ist nicht schlimm, Kind. Du kannst einen Nicht-Moslem heiraten, Hauptsache, er wird zu einem Moslem … beschnitten.“
Auch als Architektin wurde sie nie ernstgenommen. Auf der Baustelle riefen ihr die türkischen Bauarbeiter zu: „Kommen Sie in zwei Wochen, dann dürfen Sie putzen!“
Es allen recht machen zu wollen, hat sie nun endgültig aufgegeben, denn das geht immer schief. Stattdessen lebt sie schamlos ihr Doppelleben als türkische Frau mit deutschen Ansichten und als deutsche Ayse mit türkischen Wurzeln.

Seit vielen Jahren gehört Senay zu den besten Comedy-Migrantinnen des Landes.
Die Komikerin macht Comedy mit Tiefgang und in ihrem neusten Programm erzählt sie ihre eigenen Erfahrungen im Alltag und setzt dem Ganzen mit lebendiger Mimik und Gestik das Sahnehäubchen auf. Jetzt steht sie mit spitzer Zunge und einmalig erfrischender Selbstironie mit neuem Programm auf der Bühne.
Dabei lässt sie fast keine Nationalität aus und lehrt die Nazis, dass die Osmanen schon längst nicht mehr von den Toren Wiens stehen, sondern stattdessen gemütlich auf ihren Balkonen im Ruhrgebiet ganze Lämmer grillen.
Und nicht vergessen: Augenwimpern gehören nicht unter die Nase. Ein Damenbart ist da viel schöner.
In ihrem Programm nimmt sie nicht nur „typische Migrantenthemen“ ins Visier, sondern sie greift so ziemlich alle Themen auf, die die Damenwelt (und ganz sicher auch den ein oder anderen Herrn der Schöpfung) bewegen. Die Komikerin war schon in zahlreichen Sendungen zu sehen wie zum Beispiel dem Satiregipfel, der Ladies Night, usw.

für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40207-20
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
Virtuelles Musical
Musical trifft auf Virtual-Reality Technik! Gehen Sie mit uns auf eine 40 minütige virtuelle Reise und erleben Sie 6 verschiedene Musicalsongs inszeniert und gefilmt an unterschiedlichen Orten im Landkreis Vechta
Als Zuschauer:in kommen Sie zu uns in die Kleinkunstbühne Lohne und nehmen Platz auf einem unserer 12 Drehstühlen. Sie erhalten eine mittels UV-C Strahlung desinfizierte VR-Brille und erleben die Musicalsongs dank der Virtual Reality Technik hautnah aus einer neuen Perspektive. Sie sind mittendrin statt nur dabei, bestimmen selbst die Blickrichtung und tauchen in die verschiedenen Kulissen und Songs ein. Ein Erlebnis für jung und alt!

Weitere Informationen unter
http://www.virtuellesmusical.de
Termine regelmäßig bis Ende 2022 - Tickets können immer 6 Wochen im voraus gebucht werden.

Hinweise:
Mindestalter für die Vorstellung 12 Jahre!
Aufgrund der Aufführungssituation mit VR-Brillen sind pro Vorstellung nur 12 Tickets verfügbar.
Es gibt keine zusammenhängenden Sitzplätze und freie Platzwahl.
Eine Vorstellung dauert rund 60 Minuten mit kurzer Pause.
Der Virtual Reality Film dauert rund 40 Minuten.
Die VR-Brillen können in der Regel mit einer Brille/ Kontaktlinsen verwendet werden.
Sehr große Brillengestelle (größer als 14cm x 4,5cm) können leider nicht verwendet werden.
Keine Berührungsängste: Das VR-Erlebnis wurde von uns so vorbereitet, dass Sie keine Vorkenntnisse in der Technik benötigen oder Momente der Übelkeit verspüren sollten.

Corona:
Veranstaltung findet unter den 2-G-Regelungen statt. Zutritt nur für Geimpfte und Genesene Personen.
Dafür entfällt die Maskenpflicht. Die Sitzplätze sind mit 2m Abstand aufgestellt, sodass das Abstandsgebot eingehalten werden kann. Die VR-Brillen werden anch jedem Einsatz in zertifizierten UV-C Schrönken desinfiziert.

Veranstaltungsort:
Kleinkunstbühne Lohne
Bahnhofstraße 7
49393 Lohne

Einlass 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es gilt die 2G-Regelung. Bitte bringen Sie den Nachweis mit.

Lohne (Oldenburg)

27.11.2021
16:00 Uhr
Tickets
ab 15,00 €
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
Dinnershow Wunderwelten | Magisches Indien - Vortrag & 3-Gänge-Menü in Einem
In seinem Vortrag erzählt Thorge Berger davon, wie seine Liebe zu Indien begann und sie ihn immer wieder zu magischen Orten und Begegnungen führte. Er besucht mehrfach Vārānasi, die über 3.000 Jahre alte, heiligste Stadt der Hindus am Ganges, reiste viele Male zum Taj Mahal, dem weltbekannten Wahrzeichen Indiens und zum bedeutenden Goldenen Tempel in Amritsar. Er verbrachte eine Auszeit im „Hippie-Staat“ Goa und reiste in viele Winkel des Subkontinents. Im Osten begleitete er die German Doctors in den Slums von Kalkutta, im Westen feierte er mit den Einheimischen das Ganesha Fest in Mumbai, bei dem gigantische Statuen des Elefanten-Gottes im Meer versenkt werden. In Rajasthan war er beim Drachen-Fest in Jaipur dabei, wo der Himmel einem Meer von Papierdrachen gleicht und beim Kamel-Fest in Bikaner, wo es sogar Schönheitswettbewerbe für Kamele gibt! Beim ausgelassenen Holi Fest wurde er schließlich selbst mit Farbe überzogen und konnte nur mit knapper Not sein Kamera-Equipment retten. Beim großen Tempelfest Pooram bestaunte er eine Parade von 73 Elefanten und beim geheimnisvollen Theyyam-Fest über lebende Götter, die durchs Feuer laufen.

Er pilgerte selbst vier mal zur „Kumbh Mela“, dem uralten und größten Pilgerfest der Welt, das alle 12 Jahre rotierend an vier verschiedenen heiligen Orten stattfindet. Dabei hatte er intensive Begegnungen mit Sadhus, den heiligen Männern Indiens und verschmolz buchstäblich mit der Masse von Millionen von Pilgern an den Ufern der heiligen Flüsse.

Stets steht für den Reisefotografen Thorge Berger die Begegnung mit den Menschen und ihrer Kultur im Vordergrund. Er interessiert sich für ihre Riten und Gebräuche, sprach mit Kushti-Ringern, einer eingeschworenen Gemeinde, die nicht nur ihren Sport miteinander teilen, sondern auch nach einem strengen Kodex leben. Er war dabei, als die über 70 jährige Meenakshi Amma, die älteste noch lebende Martial Arts-Kämpferin, ihr Wissen um die traditionelle Kampfkunst Kalarippayat an ihre Schüler weiter gab und diese darauf wie magisch durch die Luft flogen. Er durfte die berühmten Tempeltänzer des Kathakali bei ihren aufwändigen Vorbereitungen begleiten und bei den Schattenpuppenspielern hinter die Kulissen blicken.

Er besuchte die Tee-Plantagen in den Bergen, schipperte mit dem Hausboot durch die Reisfelder in Keralas Backwaters und spürte Tiger in den Nationalparks auf.

Staunen Sie in der Multivision „Magisches Indien“ über Thorge Bergers beste Geschichten und sehen sie seine besten, zum Teil ausgezeichneten Fotografien aus diesem faszinierenden Land.

Zwischen den Vortragssequenzen wird ein 3-Gänge-Menü serviert.

Weitere Info unter: WunderWelten.org

Einlass ab 17.30 Uhr, Sie werden platziert.
Das Ende von Eddy
von Édouard Louis

Gibt es ein richtiges Leben im falschen? Wenn nein: wohin jetzt mit diesem Leben? („Zurück auf Los“ geht hier nicht.) Wenn ja: wie fühlt es sich an, das bisherige Leben verbracht zu haben? Stunde für Stunde, Woche für Woche, Jahr für Jahr. Ein Leben lang, ein Leben, das nicht das eigene ist?
Eddy wächst in einer ihm fremden Welt auf. Hier sind Männer Männer, wenn sie viel trinken, ohne wirklich Träume zu haben. Wenn sie harte Arbeit in der Fabrik leisten und mit zu wenig Geld zu spät nach Hause kommen. Fußball spielen. Oder laut darüber streiten. Sich Schlägereien liefern. Frauen lieben – genau so, wie sie es vorher in den Videos heimlich gesehen haben. Männer sind hier „echte Kerle“, Frauen sind Mutter, Hausfrau, vielleicht Kassiererin. Wer etwas Anderes will, gehört nicht zur Gemeinschaft.
Eddy fühlt: er ist anders. Wenn er spricht, lachen die anderen über seine Stimme, wenn er sich bewegt, verhöhnen sie seinen Lauf, seine Gestik. Wenn er still ist und starr schlagen sie zu und lachen über ihn. Mädchen interessieren Eddy nicht. Seine Homosexualität versucht er zu verleugnen und zu verbergen. Eine erste Freundin, demonstrativ den anderen vorgeführt, hilft da nicht lange. Eddy sucht nach einem Weg, anders sein zu dürfen, denn wie die anderen kann er nicht werden. Ändern kann er weder sich noch sein Umfeld. Wohin also?
Edouard Louis begann mit 18 Jahren seinen ersten Roman zu schreiben. Seine Geschichte von Eddy trägt starke autobiografische Züge. Als „Skandalautor“ und „Wunderkind“ wird er ausgezeichnet, seit 2014 in verschiedene Sprachen übersetzt, seine Texte werden auf Bühnen zwischen New York, Paris und Berlin erfolgreich inszeniert. Louis führt dieser Gesellschaft vor, wie sehr neben der sich als aufgeklärt feiernden Welt noch andere Lebensweisen und Auffassungen weiter machtvoll existieren. Homophobie, Armut und Bildungsferne sind keine Themen anderer Länder oder Zeiten, sondern ein gegenwärtiger Alltag, den wir oft lieber als komisch betrachten wollen, statt ihn zu ändern.

Nina Mattenklotz inszenierte seit 2008 u.a. am Schauspielhaus in Wien und Zürich, in Hamburg, Basel, Bremen, Graz und Luzern und mehrfach auch am Staatsschauspiel in Stuttgart. Mehrfach wurden ihre Regiearbeiten ausgezeichnet und auf Festivals eingeladen.
Wie sich soziale Klassen und geschlechtsspezifische Herrschaftsverhältnisse in privater und beruflicher Sphäre widerspiegeln, sind zentrale Themen ihrer Arbeiten.

Eine Produktion mit Studierenden der Schauspielschule der HMDK
Regie: Nina Mattenklotz - Ausstattung: Lena Hiebel – Dramaturgie: Frederik Zeugke

Der Kartenvorverkauf beginnt jeweils vier Wochen vor dem jeweiligen Vorstellungstermin.
VfR Aalen - 1. FSV Mainz 05 II
Für den VfR aus Aalen stehen in der Saison 2021/2022 wieder spannende Spiele in der Regionalliga Südwest an. Mit der Unterstützung der Fans will das Team seine Gegner bezwingen und sich wieder in der oberen Tabellenregion festsetzen – das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Tradition und Erfolg haben in Ostwürttemberg einen Namen: VfR Aalen. Der Verein begeistert Sportfans schon seit 1921 mit packenden Spielen und unbedingtem Siegeswillen. Während die Mannschaft in der OSTALB ARENA auf Punktejagd geht, sorgen die Fans auf den Rängen für beste Stimmung!

Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Fußballbegeisterung aus England nach Deutschland überschwappte, wurde auch in Aalen ein erster Verein ins Leben gerufen wurde. Es dauerte allerdings bis 1921, bevor sich der VfR Aalen gründete. In den darauffolgenden Jahrzehnten ging es mal steil bergauf, mal tief hinab in den Amateurbereich. Im neuen Jahrtausend kämpfte sich der Verein langsam bis in die höchsten Spielklassen vor. Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2012 hatte der Verein für Rasensport endlich ein langersehntes Ziel erreicht. Nach nur drei Spielzeiten ging es zwar zurück in die 3. Liga, doch die Fans sind geblieben – und das ist nicht verwunderlich. Denn in Aalen wird auf Fannähe, eine familiäre Atmosphäre und Bodenständigkeit gesetzt.

Kommen Sie nach Aalen und erleben Sie ein sportliches Spektakel, wenn der VfR zu seinen Heimspielen einlädt. Hier gibt es Profifußball zum Anfassen!

Einlass: 90min vor Spielbeginn
Bremen sucht die Stadtmusikanten - Kinderstück - für Kinder ab 4 Jahren
Bremen sucht die Stadtmusikanten
von Ingmar Otto nach dem Märchen der Gebrüder Grimm ab 4 Jahren

Auf diesem Bauernhof ist immer was los. Der alte Hahn kräht sich die Seele aus dem Leib, der Hund bellt im Takt mit und die Katze miaut mehr oder weniger melodisch dazu. Und wenn sie endlich still sind, wiehert der Esel als gäb’s kein Morgen. Ganz zum Leid des Nachbarn, der sich seines täglichen Schlafs beraubt sieht und darüber regelmäßig mit der Bäuerin in Streit gerät.
Plötzlich droht den Tieren und dem Bauernhof auch noch wegen Ruhestörung die Zwangsräumung. Wie sollen sie denn gemeinsam singen, wenn sie von ihrem gemütlichen Zuhause vertrieben werden? Das können sie nicht mit sich machen lassen!

Als die Tiere vom Wettbewerb „Bremen sucht die Stadtmusikanten!“ hören, sind sie Feuer und Flamme, denn schließlich wäre das doch die Lösung für ihr Problem. Sie machen sich auf den Weg nach Bremen um gegen Groß und Klein anzutreten. Ein erbitterter Wettstreit zwischen den Tieren und den anderen Mitstreitern beginnt, denn nur einer kann gewinnen.
Was passiert beim großen Final-Showdown? Werden die Tiere den musikalischen Contest gewinnen und das Preisgeld holen oder wird das Ganze in einem peinlichen Fiasko für sie enden?


BESETZUNG
Katharina Martin, Maja Sikora, Christian Bindert, Manuel Dengler

Text & Regie: Ingmar Otto
Musikalische Leitung: Markus Kapp
Choreographie: Maja Sikora
Ausstattung: Florian Angerer
Quartonal, We3, ONAIR: „Das Festival des Gesangs“
Dies ist eine 2G-Veranstaltung!

Die zweite Vaihinger A Cappella-Nacht verspricht so stimmgewaltig zu werden wie die erste im November 2019. Wieder werden drei völlig unterschiedliche vocal acts das Publikum in ihren Bann ziehen. Das Programm ist ausgesprochen vielseitig und zeigt eine große Bandbreite dessen, was alleine mit Stimme möglich ist. Ein Leckerbissen für Freunde der Vokalkunst. Quasi ein Muss für A Cappella-Fans.
Der Abend startet mit den vier Herren von Quartonal. Das aus Norddeutschland stammende Ensemble begeistert nicht nur mit einem überaus vielseitigen Repertoire, sondern auch mit großer Hingabe zum musikalischen Detail und nicht zuletzt mit seiner humorvollen Art.
Im Anschluss folgt der Auftritt des britischen Rock- und Pop-Vokaltrios We3, die ihre vocal art mit einer ansteckenden, modernen und dynamischen Energie auf die Bühne bringen. Andys unglaubliche Vocal Percussions, Frasers weiche und funkige Bassstimme und Steves außergewöhnliche Lead-Stimme – mehr brauchen die Jungs nicht für eine mitreißende und unvergessliche Show.
Zum Abschluss erwartet die Besucher mit ONAIR ein echter A Cappella-Knaller! Die Erfolgsstory von ONAIR dürfte im A Cappella-Fach einmalig sein: Innerhalb von kürzester Zeit räumten sie alle wichtigen Preise der Vokalszene ab. Im Mai 2019 gewannen sie unter 195 Gruppen aus 26 Ländern den "A Cappella GRAND PRIX 2019" in Moskau. 2020 sangen sie sich als erste A Cappella-Band überhaupt bis in die Sing-offs des TV-Erfolgsformats „The Voice of Germany“. Der Abend wird wieder charmant moderiert von A Cappella-Experte, Ex-Six Pack-Sänger, SWR-Radiosprecher und schwarzem Bass Peter Martin Jacob.
Freuen Sie sich also auf ein einmaliges Stimmenfeuerwerk!

Einlass ab 19.00 Uhr
KÖRPERWELTEN Berlin - Facetten des Lebens
Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

Dr. Gunther von Hagens öffnet in seinen Körperwelten-Ausstellungen den menschlichen Körper und macht die fragilen, schützenswerten Strukturen des Lebens für medizinische Laien sichtbar. Gemeinsam mit Kuratorin Dr. Angelina Whalley zeigt er in der Ausstellung in Berlin-Mitte die Facetten des Lebens – zwischen Glück und Unglück, Druck und Ausgleich, Zufall und Fügung, Körperversessenheit und Körpervergessen sowie Maßlosigkeit und Bescheidenheit.

Das Museum öffnete 2015 seine Pforten in Berlin. Es ist am Alexanderplatz direkt vor dem Berliner Fernsehturm beheimatet. Seitdem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit einzigartige Plastinate zu bestaunen. Diese geben einen tiefen Einblick in das hochkomplexe Innere des menschlichen Körpers. So erhalten Interessierte ein detailliertes Wissen über Organfunktionen und häufige Krankheiten, all das leicht verständlich vermittelt. Durch die lebensnahen Posen wird ein unmittelbarer Bezug zu den Betrachtenden hergestellt. Was verbindet uns, was hält uns aufrecht und in Bewegung, was lässt uns lachen und lieben? Bei den KÖRPERWELTEN erhalten Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Machen Sie sich auf eine tief berührende und inspirierende Begegnung mit dem Leben bereit. Lassen Sie sich einen Besuch nicht entgehen und erleben Sie die Faszination der Plastination.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The first BODY WORLDS museum presents unique plastinates that show the function of individual organs as well as common diseases. It gives insights into the highly complex and structures of the human bod and shows what connects us, keeps us upright and in motion and what makes us laugh and love.

Moreover, the Museum opens the visitors´ eyes to various facets that determine our existence: Gluttony & Restraint | Excess & Moderation | Chance & Fate | Pressure & Balance | Happiness & Unhappiness

Letzter Einlass 18:00 Uhr
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
Layers of Life - 27.11.2021, 14:00 - 20:45 Uhr
Zehn Quadratmeter zum Mitnehmen. Genug, um zwischen Konservendosen, Klappstühlen und Chemietoilette ein beschauliches Aussteigerleben zu führen. Doch für Eddy Hornberger ist die Vergangenheit noch lange nicht vorbei. In einem verlassenen Wohnwagen, der dem neuen Game von machina eX als Spielort dient, begeben sich bis zu vier Spieler:innen auf eine Zeitreise in die frühen 1990er Jahre. Gemeinsam verbinden sie verborgene Spuren und fügen auseinandergerissene Perspektiven wieder zusammen. Schicht für Schicht legen die Besucher:innen so die fiktionale Biografie einer ambivalenten Figur frei, die bei der Treuhandanstalt in die Abwicklung des DDR-“Volkseigentums” involviert war. In “Layers of Life” erkundet machina eX die spielerischen Potentiale, die im Entdecken und Zusammensetzen einer Erzählung liegen – irgendwo zwischen Augmented-Audio-Hörspiel, explorativem Game und narrativer Rauminstallation.
________________________________________________________________________________________

10 square metres to go. That’s enough to live a tranquil life off the grid between the jars of preserves, folding chairs, and chemical toilet. For Eddy Hornberger, however, the past is far from over. In an abandoned camper van, which serves as the location for the new game by machina eX, up to four players set off on a journey through time to the early 1990s. Together, they connect the hidden tracks and combine perspectives that have been ripped apart. Layer by layer, the audience members uncover the fictional biography of an ambivalent character who worked at Treuhand (an agency established in 1990 to privatise former GDR enterprises in the course of reunification ) to sell off the “people’s property” of the former East Germany. In “Layers of Life”, machina eX explores the playful potential that rests in the discovery and assembly of a story – somewhere between augmented audio radio play, explorative game and narrative spatial installation.

Startpunkt: Kantine in der Herzbergstraße 55

Ev. Restkarten an der Abendkasse
WHEN THE DUST SETTLES
WHEN THE DUST SETTLES

Dresden Frankfurt Dance Company
hr-Sinfonieorchester

Lucas Vis | Dirigent
Jacopo Godani | Choreografie
Mit Musik von Giacinto Scelsi, Ferruccio Busoni, Arvo Pärt, John Tavener, Steve Reich, Johannes S. Sistermanns und Wolfgang Liebhart

Begegnungen im Raum. Das hr-Sinfonieorchester Frankfurt und die Dresden Frankfurt Dance Company finden im November 2021 erstmalig zusammen und schaffen einen außergewöhnlichen künstlerischen Raum. In WHEN THE DUST SETTLES geht es darum, Musik nicht mit Bewegung zu visualisieren, sondern Musik und Tanz als gleichberechtigte und zugleich voneinander abhängige Einheiten zu betrachten und das gesamte Spektrum dieser Beziehung mit ihren unendlichen Verbindungen choreografisch darzustellen. Musikalische Bezugsgrößen liefern dabei Kompositionen von Giacinto Scelsi, Ferruccio Busoni, Arvo Pärt, John Tavener, Steve Reich, Johannes S. Sistermanns und Wolfgang Liebhart, die das hr-Sinfonieorchester unter Leitung von Lucas Vis in dem anregenden Rahmen des Bockenheimer Depots realisiert.
___________

Encounters in space. The Frankfurt Radio Symphony and the Dresden Frankfurt Dance Company will come together for the first time in November 2021 to create an extraordinary artistic space. In WHEN THE DUST SETTLES, the aim is not to visualize music with movement, but to view music and dance as equal and at the same time interdependent entities and to choreographically present the entire spectrum of this relationship with its infinite connections. Musical reference points are provided by compositions by Giacinto Scelsi, Ferruccio Busoni, Arvo Pärt, John Tavener, Steve Reich, Johannes S. Sistermanns and Wolfgang Liebhart, which will be realized by the Frankfurt Radio Symphony under the direction of Lucas Vis in the stimulating setting of the Bockenheimer Depot.

Einlass: 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Nach Vorstellungsbeginn besteht kein Anspruch auf Saaleinlass.
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
Here We Are! Frauen im Design 1900 – heute - Eintritt Sonderausstellung
DE / EN

Ob als Gestalterinnen von Möbeln, Mode oder Industrieprodukten, als Innenarchitektinnen oder Unternehmerinnen – Frauen haben entscheidende Beiträge zur Entwicklung des modernen Designs geleistet. In den Geschichtsbüchern des Designs kommen sie jedoch viel seltener vor als Männer. Mit »Here We Are! Frauen im Design 1900 – heute« will das Vitra Design Museum dazu beitragen, dies zu ändern. Die Ausstellung präsentiert Gestalterinnen der letzten 120 Jahre und erzählt vor dem Hintergrund des Kampfs um Gleichberechtigung eine neue, vielstimmige Designgeschichte. Gezeigt werden Werke von rund 80 Designerinnen, darunter Protagonistinnen der Moderne wie Eileen Gray, Charlotte Perriand, Lilly Reich oder Clara Porset, Unternehmerinnen wie Florence Knoll und Armi Ratia, aber auch weniger bekannte Persönlichkeiten wie die Sozialreformerin Jane Addams. Zeitgenössische Positionen werden durch Designerinnen wie Matali Crasset, Patricia Urquiola, Julia Lohmann oder das Kollektiv Matri-Archi(tecture) vertreten und führen BesucherInnen in die Gegenwart und Zukunft.

Illustration: Judith Brugger © Vitra Design Museum, Faye Toogood, Roly Poly, 2018, Foto: Andreas Sütterlin

Be it in furniture design, fashion design, industrial design, or interior design, women have contributed crucially to the development of modern design, both creatively and commercially. And yet books about the history of design often fail to mention them. The exhibition »Here We Are! Women in Design 1900 – Today« at the Vitra Design Museum seeks to help redress the balance. Presenting women designers from the past 120 years, it tells a new, many-voiced story of design against the background of the struggle for equal rights and recognition. Around eighty women in design are showcased in the exhibition, including protagonists of modernism like Eileen Gray, Charlotte Perriand, Lilly Reich, and Clara Porset, business leaders like Florence Knoll and Armi Ratia, but also lesser-known figures like the social reformer Jane Addams. Contemporary positions and future outlooks are represented by such designers as Matali Crasset, Patricia Urquiola, Julia Lohmann, and the Matri-Archi(tecture) collective.

Illustration: Judith Brugger © Vitra Design Museum, Faye Toogood, Roly Poly, 2018, photo: Andreas Sütterlin

Online-Verkauf für diesen Termin nicht mehr möglich, bitte wählen Sie einen anderen Termin oder fragen nach Restkontingenten vor Ort.
Tatort Schauburg - Onlinekrimi von Katharina Mayrhofer
9 - 13 Jahre/ca. 60 Min.
Die Schauburg steht Kopf: Es verschwinden Sachen, ständig gibt es unerklärliche Überschwemmungen und manchmal erklingt mysteriöser Gesang. Die Intendantin ist verzweifelt, manche der Mitarbeiter*innen verdächtigen sich gegenseitig, andere denken, es würde spuken,
aber alle sind sich einig: So geht es nicht weiter. Deshalb lädt die Intendantin junge Zuschauer*innen der Schauburg ein undercover zu ermitteln. Durch einen Schauspieler in der Rolle des Geheimagenten digital eingeschleust befragen sie verdächtige Mitarbeiter*innen, nehmen Zeugenaussagen auf, stellen Spuren an den Tatorten sicher und decken (hoffentlich) die Ursachen der seltsamen Vorfälle auf.
Von zu Hause aus steuert das Publikum den Agenten wie einen Avatar durch die Gänge der Schauburg und erhält einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. „Tatort Schauburg“ entsteht im Rahmen unseres Projekts „digital [v]ermitteln“, entwickelt hat dieses interaktive digitale Backstage-Erlebnis die Regisseurin Katharina Mayrhofer, die an der Schauburg bereits „Unterm Kindergarten“
sowie die deutschsprachige Erstaufführung „Ich hab noch nie“ inszeniert hat.

Das Projekt „Tatort Schauburg“ wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für
digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte
der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.
Babel - Live-Theater-Film von Trafique
„Das Unsagbare brach sich seine Bahnen in die Gegenwart.
Unbewusst sickerte das Serum der neuen Weltordnung in die Venen.
Leise und unmerklich veränderte sich die Temperatur des gesellschaftlichen Körpers.“

Moralisches Wasteland in den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts: Der Informationsüberschuss lähmt massenweise die Bürger:innen.
Unzählige Empörungsblasen steigen aus einem unübersichtlichen Sumpf der Weltzurechtdichtungsmechanismen. Und dann auch noch das: Inmitten einer Metropole explodiert das Symbol der Freiheit. Das scheint Fakt. Aber was ist tatsächlich geschehen und warum? Handelt es sich um einen Terroranschlag? Oder, ganz im Gegenteil um eine freiheitliche, politische Tat? Oder um inszenierten oder instrumentalisierten Schrecken von Seiten der Regierenden? Oder den Anderen? Wer würde von einer Destabilisierung der Verhältnisse am meisten profitieren? War vielleicht nur das Fundament vermodert – und wenn ja – ist das metaphorisch gemeint? Welche Rolle spielen Prägung und Neigung bei der Wahl der eigenen Filterblase?

3 Schauspieler:innen, 4 Live-Kameras, 3 Medienkünstler:innen und 1 Live- Regisseur kreieren mit Babel ein Live-Film-Theater Event, das gleichzeitig im physischen (Studio Trafique) und digitalen Raum (Stream) stattfindet. Babel ist ein bildgewaltiges, multimediales Schauspiel des mehrfach ausgezeichneten Theaterkollektivs Trafique.

"Trafique haben sich einer Ästhetik verschrieben, die wie kaum eine andere Gruppe, den Zauber des Theaters mit den immensen Potenzialen der Digitalisierung zu verbinden weiß." (theaterwg.de, 2021)

Von und mit Trafique:
Björn Gabriel, Anna Marienfeld, Lisa Reutelsterz, HANNS aka Laura N. Junghanns,
Stephan Weigelin, Meda Gheorghiu-Banciu, Felix Hecker, Darwin Wagner

Premiere: 26.11.21 um 20 Uhr
Vorstellungen: 27.11.21 um 20 Uhr
Weitere Termine folgen

im Studio Trafique
(im Kulturbunker Köln-Mülheim)
Berliner Straße 20
51063 Köln

Wie gewohnt bestellen Sie Ihr Ticket in der gewünschten Kategorie. Sollten Sie die alternative Möglichkeit zur Teilnahme an dem Video-Livestream auswählen, erhalten Sie nach erfolgter Ticketbestellung auf Ihrem Ticket die entsprechende URL, sowie einen Zugangscode für das Livestreaming-Erlebnis.
Bitte rufen Sie einige Minuten vor Beginn der Veranstaltung die auf dem Ticket vermerkte URL in Ihrem Webbrowser auf Ihrem internetfähigen Endgerät auf und geben Sie Ihren persönlichen Zugangscode ein. Der Video-Livestream startet automatisch zu dem genannten Zeitpunkt.

Einlass: 19:30 Uhr
Öffentlicher Stadtrundgang Freiburg - Gässle, Bächle und das Münster
Erleben Sie das malerische und grüne Freiburg bei einem schönen Rundgang durch die Altstadt. Ihr Tourguide zeigt Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die kleinen Wasserläufe entlang der Straßen und Gassen, die verwinkelten „Gässle“ und die vielen bunten Rheinkieselmosaike, die Freiburg sein ganz besonderes Flair verleihen. Lassen Sie sich zum Münsterplatz mit seinen schönen Bürgerhäusern und Profanbauten führen und sehen Sie auch den traditionellen Bauernmarkt (vormittags) und die zahlreichen Cafés.

Start der Tour ist der Rathausplatz, wo Ihr Guide bereits auf Sie wartet. Schon auf dem Rathausplatz gibt es zahlreiche historische Gebäude zu entdecken. Von hier aus geht es dann über die Kaiser-Joseph-Straße, der ehemaligen Großen Gass´ des mittelalterlichen Freiburgs, zum Freiburger Münster, dem kulturellen Mittelpunkt der historischen Altstadt und herausragenden Beispiel mittelalterlicher Gotik.

Entdecken Sie gemeinsam mit dem Guide die bizarr geformten Wasserspeier, den filigranen Kirchturm und den bunten Bauernmarkt auf dem Münsterplatz. Im Anschluss entdecken Sie einige der historischen Sehenswürdigkeiten um das Münster herum: das historische Kaufhaus, die Alte Wache, das Haus zum schönen Eck und viele mehr. Weiter geht es dann über die Konviktstraße, eine der schönsten Gassen Freiburgs, bis hin zum „Handwerkerviertel"
Keloglan und die 40 Räuber
Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.

Es gilt die 2G-Regel!
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
Familienkonzert: KARNEVAL DER TIERE
Paris, den 27.11.1886 – der Komponist Camille Saint-Saens (Andreas Peer Kähler) begrüßt die Gäste seines Hauskonzerts und kündigt schmunzelnd die Uraufführung eines der berühmtesten Familienkonzertprogramme der nächsten 200 Jahre an… Zuvor aber müssen noch einige Instrumente vorgestellt und Tiere vom Publikum erraten werden! Ein ebenso kurzweiliges wie humorvolles Bühnenstück über den KARNEVAL DER TIERE, der am Ende von 40 jungen Tänzer*innen, dem jungen Pianisten-Duo Fabian Grünkorn und Tuong-Lam Nguyen und dem Kammerorchester Unter den Linden komplett und szenisch aufgeführt wird. In Kooperation mit der Musikschule Steglitz-Zehlendorf und dem Ballett- und Tanzstudio Zehlendorf, Leitung: Franziska Rengger.

Ab 5 Jahren. – 70 min

In jedem Konzert können drei Kinder ein Musikalisches Bilderbuch des Annette-Betz-Verlages gewinnen!

Bitte beachten Sie die Sonder-Eintrittspreise für dieses Konzert.

Ein Konzert in Kooperation mit dem Klingenden Museum Berlin und dem Annette Betz Verlag.
Wir bedanken wir uns sehr herzlich bei der Initiative Musik und dem Förderprogramm NEUSTART KULTUR, in dessen Rahmen wir bei der Wiederaufnahme unserer beliebten Familienkonzertreihe TIERE, TANGO UND TROMPETEN im Kammermusiksaal der Philharmonie großzügig unterstützt werden.

Illustration © Doris Eisenburger (Annette Betz Verlag)

Gefördert von: NEUSTART KULTUR, Initiative Musik, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Einlass 15:00 Uhr
Alte Bekannte | Bunte Socken - Tour 2021/22 - Lüneburg
Mit Beginn des Jahres 2021 gehen „Alte Bekannte“, die Nachfolgeband der A-cappella-Kultgruppe „Wise Guys“, mit ihrem dritten Liveprogramm „Bunte Socken“ auf große Deutschlandtour. Zahlreiche Songs ihres unter gleichem Namen erscheinenden dritten Albums bilden das Herz der neuen Liveshow.

„Bunte Socken“ ist ein Album, das die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Welt und der Menschen feiert. Ein Album, das zu trotzigem Optimismus aufruft und dazu einlädt, sich von den Widrigkeiten dieser Zeiten nicht unterkriegen zu lassen. Nicht ganz so extrem offensiv-fröhlich wie die Vorgänger-CD „Das Leben ist schön“ bietet die neue CD – und das neue Liveprogramm – eine musikalische und inhaltliche Bandbreite, die sich nicht nur hören und sehen lassen kann, sondern die alle Konzertbesucher froh und bestärkt auf den Heimweg entlässt. „Alte Bekannte“ sind kreativ und überraschend wie nie zuvor und sind endgültig zu einer exzellenten musikalischen Einheit verschmolzen.

Abgerundet wird das Programm mit Songs der ersten beiden Alben „Wir sind da!“ (2017) und „Das Leben ist schön“ (2019, Platz 9 der deutschen Album-Charts) und natürlich mit ein paar handverlesenen Schätzen aus dem Kanon der „Wise Guys“, die ja zum Großteil aus der Feder des jetzigen Alten Bekannten Daniel „Dän“ Dickopf stammen.

„Alte Bekannte“ begeistern mit ihrem Liveprogramm Menschen aller Altersgruppen. Eine Konzertbesucherin sagte der Band nach ihrem ersten Konzertbesuch 2019: „Ich kam als Wise-Guys-Fan und gehe als Alte-Bekannte-Fan!“ Und damit ist sie bei weitem nicht die Einzige.

19 Uhr
Swan Lakes
Schwanensee! Unzählig sind die traditionellen Interpretationen, modernen Aneignungen und Parodien, auf der Bühne ebenso wie auf der Kino-Leinwand. Ist Schwanensee also auserzählt? Mit Sicherheit nicht – jedenfalls dann nicht, wenn man ein völlig neues Format für den Stoff findet... Eric Gauthier holte drei Künstler und eine Künstlerin ins Boot, die jeweils eine besondere Geschichte mit der Company verbindet. Gauthier hat sie gebeten, ihre Version von Schwanensee für die Theaterhaus-Company zu kreieren. Zusammen ergeben sie kein abendfüllendes Stück, sondern Swan Lakes im Plural. Ein ambitioniertes Programm mit vier jeweils gut 20-minütigen Schwanensee-Stücken, stilistisch so unterschiedlich wie die Choreographen selbst. Vor allem aber ein Abend, der Publikum wie Künstlern die Chance eröffnet, an etwas Bekanntes anzuknüpfen – und dabei völlig Neues zu entdecken.

Marie Chouinard: LE CHANT DU CYGNE: LE LAC
Schöpferin & Choreographin, Licht, Bühne, Video & Kostümdesign: Marie Chouinard
Komponist: Louis Dufort

Marco Goecke: Shara Nur
Choreographie: Marco Goecke
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Lichtdesign: Udo Haberland
Bühne & Kostümdesign: Michaela Springer

Hofesh Shechter: SWAN CAKE
Choreographie, Bühne & Komposition: Hofesh Shechter
Lichtdesign: Hofesh Shechter & Mario Daszenies
Kostümdesign: Hofesh Shechter & Gudrun Schretzmeier

Cayetano Soto: UNTITLED FOR 7 DANCERS
Choreographie, Licht, Bühne & Kostümdesign: Cayetano Soto
Originalmusik: Peter Gregson
Dramaturgie: Esther Dreesen-Schaback
Supergute Tage
oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
von Simon Stephens nach dem Roman von Mark Haddon


Mit: Jutta Klawuhn, Ana Schlaegel; Alex Niess, Sebastian Prasse, Marco Ricciardo | Regie: Karsten Engelhardt | Bühne: Werner Klaus
Kostüme: Mechthild Scheinpflug | Assistenz: Hersilie Ewald / Videoanimationen: Hannah Rech

(The Curious Incident of the Dog in the Night-Time)
Deutsch von Barbara Christ

Wellington, der Nachbarshund, liegt tot auf dem Rasen, erstochen mit einer Mistgabel. Christopher Boone, 15, entdeckt ihn um sieben Minuten nach Mitternacht und gerät zuerst selbst unter Verdacht. Seine Unschuld ist zwar schnell geklärt, aber damit sind die Ermittlungen der Polizei offenbar auch bereits abgeschlossen. Also beschließt Christopher, den Täter auf eigene Faust zu finden, was kein leichtes Unternehmen ist.
Denn Christopher kann zwar die Hauptstädte aller Länder nennen und kennt jede Primzahl bis 7507, doch der Umgang mit Menschen versetzt ihn in Panik. Christopher ist Asperger-Autist. Zwangsläufig führt ihn seine Detektivarbeit nun in eine Welt, die anderen völlig normal erscheint, für Christopher hingegen fremd und bedrohlich ist – und in der der Mord an Wellington lediglich das erste einer ganzen Reihe von Mysterien ist.
„Supergute Tage“ erzählt poetisch und humorvoll von komplizierten modernen Familienverhältnissen und von einem besonderen Jungen, der über sich hinauswächst.
Mark Haddon hat mit seinem Roman „Supergute Tage“ einen internationalen Bestseller gelandet. Die kongeniale Bühnenadaption des Dramatikers Simon Stephens wurde in London mit großem Erfolg uraufgeführt. Stephens gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Dramatiker Europas und wurde mehrfach von der Fachzeitschrift »Theater heute« zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt.

Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Hamburg.
Das Stück wird gezeigt mit freundlicher Genehmigung von Warner Bros. Entertainment. Mark Haddons Roman ist auf Deutsch in der Verlagsgruppe Random House erschienen.
"Nikolaus-Express" zum Weihnachtsmarkt nach Breslau / Wroclaw (PL)
Weihnachtlicher geht es nicht, denkt sich der Besucher, wenn vor der romantischen Kulisse des mittelalterlichen Marktplatzes die große Weihnachtspyramide leuchtet, inmitten eines Lichtermeers geschmückter Holzbuden und Tannen. In einer Hand Glühwein, in der anderen eine Thüringer Bratwurst, erstanden von einem Magdeburger Stand: Kurz wähnt man sich in Deutschland – bis der würzige Duft von gegrilltem Oscypek die Nase kitzelt, köstlicher Räucherkäse aus der polnischen Tatra. Wenn dann noch ein Kinderchor konsonantenreiche Weihnachtslieder singt und ein riesiger Zwerg vorbeikommt, weiß man wieder, wo man ist: auf dem Weihnachtsmarkt in Breslau, der Europäischen Kulturhauptstadt 2016 mit ihrer wechselhaften und schmerzvollen deutsch-polnischen Geschichte. Er vereint Weihnachtstraditionen beider Länder und wurde zu Recht in viele Bestenlisten gewählt. Weihnachtsmärkte „made in Germany“ sind auch in Polen beliebt. Der in Breslau ist seit der Premiere 2008 enorm gewachsen, heute erstreckt er sich mit 160 Buden weit über den Marktplatz (Rynek) hinaus. Es gibt Dresdner Striezel und Pralinen, deutschen und Breslauer Glühwein mit Rum, polnische Würste, Schlesische Klöße, aber auch Elsässer Flammkuchen oder türkische Baklava – kulinarische Weltreise heißt das Konzept. Die Geschenkideen reichen von Volkskunst aus Sachsen oder Sambia über arabische Kosmetik bis hin zu polnischer Keramik und Bernsteinschmuck. Das Programm ist bunt, mit Eisskulpturenwettbewerb, Blechkapellen und fantasievollen Paraden. Eine Besonderheit sind die Breslauer Zwerge. Früher Symbol einer Politkunst-Aktivistengruppe, bevölkern sie nun als Bronzeminiaturen die Stadt. Über den Weihnachtsmarkt laufen größere Versionen – und wer dem Geschenkezwerg „Prezentus“ drei Mal auf die Mütze tippt, darf auf Erfüllung seiner Wünsche hoffen. Der Breslauer Weihnachtsmarkt ist einer der schönsten Schlesiens.

Fahren Sie mit unserem Sonderzug, welche von der Dampflok 03 2155 gezogen werden soll, zu einen der schönsten Weihnachtsmärkte Europas. Am Ziel angekommen haben wir wieder interessante Ausflüge für Sie vorbereitet, welche gern dazu gebucht werden können.

Ausflüge 1, 2 und 3

Eine Weihnachtliche Stadtrundfahrt/gang mit Besuch der Jahrhunderthalle und Mittagessen ist unser Ausflug 1, Stadtrundfahrt/gang mit Besuch des Sky-Towers, sowie Mittagessen ist Ausflug 2. Wer sich lieber auf den Weihnachtsmarkt und die Stadt selber konzentrieren möchte kann dies mit Ausflug 3 - Stadtrundfahrt/gang mit Mittagessen. Natürlich haben wir auch ein Leckerbissen für unsere Eisenbahnfans im Programm.

Ausflug 4

"Eisenbahn von Breslau bis Schweidnitz" heißt unser Ausflug 4.- Diese Strecke gehört zu den landschaftlich reizvollen Linien Polens.
Ausgangspunkt der Strecke ist der Breslauer Hauptbahnhof. Eingeweiht im Jahre 1898, gilt die Nebenbahn von Breslau über und entlang des Zobten als landschaftlich reizvollste Bahnlinie, die vom Knotenpunkt Breslau ausgeht. Von Anfang an war sie insbesondere für den Ausflüglerverkehr geplant, war und ist doch das Bergmassiv Zobten damals wie heute ein sehr beliebtes Nahreiseziel der Breslauer. Das Bergmassiv und Landschaftsschutzgebiet des Zobten wird auf seiner nordwestlichen Seite von der Bahnstrecke umrundet, um in südlicher Richtung Schweidnitz zu erreichen. Somit ergeben sich unterwegs landschaftlich reizvolle Ausblicke auf den Zobten sowie das Eulengebirge. 2000 stellte man den Personenverkehr ein, der Güterverkehr wurde streckenweise beibehalten, sodass die Strecke glücklicherweise nicht gänzlich stillgelegt oder gar entwidmet wurde. Ab 2020 war man dabei, die Strecke für den SPNV-Betrieb wieder fit und technisch startklar zu machen, um diesen im Dezember 2021 wieder aufzunehmen.

Das knapp 60 000 Einwohner zählende Schweidnitz war seit dem 13. Jh. neben Breslau eine der wichtigsten Städte Niederschlesiens. Der mittelalterliche Stadtkern ist während des 2.Weltkrieges unzerstört geblieben. Sowohl Marktplatz als auch der Dom des Hl. Wenzel und Stanislaus mit seinem 103m hohen Turm sind bedeutende Sehenswürdigkeiten der Stadt. Unangefochten an erster Stelle steht jedoch die evangelische Friedenskirche von 1657, welche von Anfang an als Holzkirche errichtet werden musste. 2001 wurde dieses wertvolle Juwel protestantischer Kirchenarchitektur in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Auch für das leibliche Wohl wird für Sie vor Ort mit einer polnischen Spezialität gesorgt sein. An historischen Informationen rundum diese interessante Bahnstrecke sowie der reizvollen Landschaft soll es nicht fehlen. ACHTUNG!!! Bei diesem Ausflug bleibt keine Zeit für ein Besuch Breslaus und den Weihnachtsmarkt!


Zustiege über Lausitzer Dampflok Club e.V. buchbar:
Cottbus, Spremberg, Weißwasser, Horka, Görlitz

Zustiege über Flügelradtouristik e.V. buchbar:
Dresden Hbf, Bischofswerda, Bautzen


Bitte beachten Sie

Bei den Ausflügen sind immer Fußwege dabei!
Die Fahrt findet nur bei Erreichen der Kostendeckung/Mindestteilnehmerzahl statt. Bei Fahrtausfall erhalten Sie selbstverständlich ihren Fahrpreis vollständig zurück, weitere Ansprüche sind jedoch ausgeschlossen. Das gültige Zahlungsmittel in Polen ist der Zloty, nicht der Euro (auch wenn der stellenweise angenommen wird). Da es sich um eine Fahrt ins Ausland handelt, ist das Mitführen eines Ausweisdokumentes Pflicht, auch für Kinder! (Personalausweis oder Reisepass).

Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.

Die geplanten und aktuellen Fahrzeiten erhalten Sie auf
http://www.ldcev.de, unter Fahrzeiten.

Bitte erfragen Sie die gültigen Fahrzeiten ca. 3 Tage vor der Fahrt unter http://www.ldcev.de oder Telefon 03 55 - 3 81 76 46.

Cottbus

27.11.2021
05:30 Uhr
Tickets
ab 99,00 €