Donnerstag, 08.04.2021
um 20:00 Uhr

Das Kulturhaus.
Am Läger 12
77694 Kehl





Seed To Tree: Eingängige Melodien zwischen zarten Indie-Klängen und britischem Shoegaze der 80er

19:30 Uhr Einlass
20:00 Uhr Support
20:45 Uhr Seed To Tree
23:00 Uhr Ende


Seed To Tree kommt aus dem unscheinbaren, kleinen Luxemburg im Herzen Europas. Doch über die Jahre hat die Band ihren schlichten Roots-Folk zu einem energiegeladenen Indie-Pop weiterentwickelt, der an Bands wie Bombay Bicycle Club und Ben Howard erinnert. Die Luxemburger Band, die seit acht Jahren zusammen Musik macht, ist 2019 mit ihrem neuen Album ,Proportions' zurück. Nach ihrem Debut-Album ,Wandering' das über eine Million Streams auf Spotify erreichte, tourte die Band die letzten Jahre in Deutschland, Frankreich und Luxemburg und spielte u.a. auf renommierten Showcase Festivals, wie dem Reeperbahn Festival, und im Vorprogramm internationaler Acts wie Beirut, The Temper Trap, Juli und Villagers. Mit eingängigen Melodien zwischen zarten Indie-Klängen und britischem Shoegaze der 80er Jahre nimmt das neue Album ,Proportions' Musikfans auf eine Reise durch Indie-Gitarren, Synth-Pop und Afrobeats mit, und bestätigt Seed to Tree's Reputation als Luxemburgs unberechenbarste Indie-Band.


Das Konzept INDIE BUDE:
Ein Haus hat viele Zimmer. Das Kulturhaus hat ein besonderes: Schummriges, warmes Licht. Eingesessene, altmodische Couches wie bei Oma. Ein kühles Bier in der Hand und das Beste, das die Indie Szene gerade zu bieten hat, live auf den Ohren. Durch einen schwarzen Vorhang siehst Du bereits die in Neon gehüllte Hauptbühne und der Raum ist bereit, vom Main Act des Abends in wenigen Minuten in ein einziges euphorisches »JA!« verwandelt zu werden. Eine Bude, zwei Acts und dreimal Liebe für alle! Das ist die neue Veranstaltungsreihe des Kulturhauses. Das ist die INDIE BUDE!

Ticket nicht übertragbar!

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

VERSCHOBEN // INDIE BUDE | Stereogold | Support: The Darvin Moon Sound
Neuer Termin: 6.05.2021
Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

Dieses Mal mit Stereogold + Support (t.b.a.)

19:30 Uhr Einlass
20:00 Uhr The Darvin Moon Sound
21:00 Uhr Stereogold
23:00 Uhr Ende

Das Konzert ist unbestuhlt, der Zugang barrierearm
VVK ab 8EUR /AK 8EUR - Details siehe unten


STEREOGOLD:
Schon seit ihrer Gründung pendeln die vier Jungs von STEREOGOLD um die goldene Mitte zwischen jugendlicher Abenteuerlust und hoffnungsvoller Melancholie. Ausgehend von ihrem ersten Konzert im Kölner Kultclub »Underground« erklärten Niclas, Lars, Martin und Benjamin in den folgenden Jahren Deutschlands Bühnen zu ihrem neuen Proberaum und erlangten somit über die Grenzen Kölns hinaus überregionale Aufmerksamkeit, wurden von der Presse als vielversprechende Newcomer vorgestellt und bewiesen sich als überzeugender Live-Act als Vorband für die Rogers und Das Pack auf zwei deutschlandweiten Touren.

Nach ihrer 2017 erschienenen EP »Das was bleibt« werden nun beginnend mit »Für Dich« und »Verlierer« neue Songs veröffentlicht, in deren Texten es Songwriter Niclas gelingt, die Zukunftszweifel der jungen Generation Y und vermeintlich negative Verlustsituationen, die jeder schon einmal erlebt hat, positiv umzudeuten und dabei die eigene Jugend zu reflektieren. Anstatt sich vom gängigen Weltverbesserungspathos anstecken zu lassen, verwandeln die Kölner damit jede Bühne in einen Schauplatz, auf dem Momentaufnahmen des Lebens besungen, beklagt und doch immer zelebriert werden. In ihren deutschsprachigen Texten malen sie Bilder, die von schwebenden Harmonien, großen Melodien und einem stabilen Gitarrenbrett perfekt eingerahmt werden. Dank ihrer Live-Energie schaffen sie stets einen Ort, an dem sich jeder auf seine eigene Art und Weise wiederfinden kann. Ehrlich, ungestüm und auf den Punkt.



THE DARVIN MOON SOUND:
The Darvin Moon Sound? Was soll denn das bedeuten? Die Band besteht aus Marius Müller (Schlagzeug), Jonas Fehrenbach (Bass), Luca Gegg (Gitarre) und Lars Stückle (Gitarre/Gesang). Die vier Musiker aus der Nähe von Offenburg lernten sich 2014 kennen und entdeckten bald eine gemeinsame Leidenschaft für die melodische Gitarrenmusik, wie sie das Vereinigte Königreich seit Jahrzehnten exportiert. Weitere Einflüsse sind unter anderem die Punk und Hardcore Musik der 80er und 90er Jahre, sowie die Klänge des zeitgenössischen Indie- und Post-Rocks. Zusammengesetzt entsteht der Darvin Moon Sound, dessen englisch- und deutschsprachigen Texte sich mit den Fragen der Jugend auseinandersetzen.

Ticket nicht übertragbar!
INDIE BUDE mit TUYS
Energetischer Dream Pop aus Luxemburg

Ein Haus hat viele Zimmer. Das Kulturhaus hat ein besonderes: Schummriges, warmes Licht. Eingesessene, altmodische Couches wie bei Oma. Ein kühles Bier in der Hand und das Beste, das die Indie Szene gerade zu bieten hat, live auf den Ohren. Durch einen schwarzen Vorhang siehst Du bereits die in Neon gehüllte Hauptbühne und der Raum ist bereit, vom Main Act des Abends in wenigen Minuten in ein einziges euphorisches ,,JA!" verwandelt zu werden. Eine Bude, zwei Acts und dreimal Liebe für alle! Das ist die neue Veranstaltungsreihe des Kulturhauses. Das ist die INDIE BUDE!

Dieses Mal mit TUYS + Support

19:30 Uhr Einlass
20:00 Uhr Support
21:00 Uhr TUYS
23:00 Uhr Ende

Die Jungs hinter TUYS gründeten die Band im Alter von zehn Jahren und machten sie schnell zu ihrem dominierenden Tagtraum. Sie sind eine seltsame Boyband, die dreistimmig singt und dabei in treibende Synthesizer und energischen Psych-Rock verliebt ist. Ihre Songs sind durchzogen von verzerrten Basslinien, verschlungenen Hooks und einer Dynamik, die Lust macht, sie live zu sehen.

TUYS waren Support für Acts wie The 1975, Everything Everything Everything, The Kooks, Mando Diao oder Thirty Seconds To Mars und sind auf Festivals wie dem MS Dockville, Reeperbahn oder The Great Escape aufgetreten.

Derzeit präsentieren die Jungs ein neues Projekt mit dem Titel "A Curtain Call For Dreamers". Eine Serie von fünf exzentrischen Tracks oder Episoden, die surrealistische Geschichten in einem kreativen Universum erzählen, das irgendwo zwischen Traumzustand und einer Theaterbühne liegt.

Ticket nicht übertragbar!