Heartbeat @ Theaterstübchen
20:00 Uhr | Eintritt 15,- Euro | Abendkasse 18,- Euro
Bitte beachtet unsere Corona-Öffnungsbedingungen.

Cislaväng, ein aus dem Französischen gebildetes Wort, steht für Schwung und Unbeschwertheit. Die Kasseler Band schlägt mit ihrer Musik einen Bogen von Walzern aus verschiedenen europäischen Ländern über osteuropäische Polkas, jiddischem Folk bis zu Liedern jenseits des Atlantiks. Immer berührt die Musik Herz und Seele und bewegt unvermeidlich die Füße.

Es spielen und singen:
Annette Piontek (Akkordeon)
Martina Umathum (Querflöte)
Heiner Wiedenfeld (Geige)
Heino Eichhorn-Gerhardt (Gitarre)
Andreas Urbanczyk (Kontrabass)


Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier

Das könnte auch interessant sein

Cordhose mit Schlag

Heartbeat @ Theaterstübchen
20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Eintritt 17,- | Abendkasse 20,- Euro
Bitte beachtet unsere Öffnungsbedingungen.

mit Sabine Wackernagel und Martin Lüker

Das schräge Duo erzählt und singt von seinen unterschiedlichen Erinnerungen an diese turbulente Zeit.
Während Martin Lüker auf dem Bauernhof in Ostwestfalen den Kühen Chopin vorspielte und mit seiner Oma die Hitparade im Fernsehen rauf und runter hörte, versuchte Sabine Wackernagel in Tübingen mit ihrer Schauspielkunst die Welt zu verändern. Martin sang damals schon schöner als Heintje und der Junge mit der Mundharmonika, Sabine schmetterte Bella Ciao und träumte von der internationalen Solidarität. Eine herrliche Zeit war das, und sie klingt heute noch so schön.

Pressespiegel

Auszug aus der HNA vom 14. Sept.09

Eine erfolgreiche Erstaufführung: Das Publikum lacht und jubelt den ganzen Abend über und spendet tosenden Applaus. Das Duo ließ keinen Hit von damals aus, und nach zwei Zugaben konnten die begeisterten Zuschauer den Künstlern noch eine hoffnungsvolle Textzeile entlocken: „Wir kommen bald zu Euch zurück“

Rheinbote Düsseldorf

Eine zauberhafte Revue mit Martin Lüker am Klavier und Sabine Wackernagel am Sangesmikrophon. Ein buntes, freundliches Publikum strahlte schon bei den ersten Takten und musikalischen Geständnissen Martin Lükers auf, sowie den Schlagern und Liedern der stimmgewaltigen und charmanten Sabine Wackernagel.

Gerd Hallaschka & Friends

Heartbeat @ Theaterstübchen
20:00 Uhr | Eintritt 15,- Euro | Abendkasse 18,- Euro
Bitte beachtet unsere Corona-Öffnungsbedingungen.

Zu einem Konzert mit der Kasseler Band Gerd Hallaschka & Friends“ lädt das „Theaterstübchen“, Jordanstraße 11, für Sonntag, 29.Nov.2020, ein.
Die Bandmitglieder bzw. die mitwirkenden Freunde und Weg-gefährten sind im wahrsten Sinne des Wortes „Alte Hasen“ mit langer Bühnenerfahrung. Mitreißende Spielfreude, großer Lust
zum Improvisieren, Witz, Charme und Erfahrung zeichnen die versierten Musiker aus, die – neben Eigenkompositionen und einem abwechselungsreichen Mix peppiger, aktueller Songs – bekannte Klassiker namhafter Musiker und weniger bekannte Versionen der Pop-, Rock- und Jazzmusik präsentieren. Sie gehen aber auch an die „heiligen“ Titel der genannten Genres mit einer gewissen „Respektlosigkeit“ heran und „würzen“ die Stücke mit neuen Akkorden, eigenen, gekonnten Arrangements und einer „guten Portion“ Humor.

Die Bandmitglieder im Einzelnen: Arno Dittrich, der die Trommelstöcke führt und einige Titel singt – Ulli Orth, der dieTöne aus Tenor- und Altsaxofon „zaubert“ und auch mit seiner Stimme „glänzt“ – Gerd Hallaschka, der die Tastenfachkraft ist und sich auch gesanglich betätigt – Ernst Iben – einst als Multiinstrumentalist
unterwegs -, der den Bass zupft und – Harald Wehnhardt, der
virtuos die Gitarre spielt und auch als versierter Sänger agiert, der eigene Stücke komponiert und professionell arrangiert.

Rainer Maria Rilke

Heartbeat @ Theaterstübchen
20:00 Uhr | Eintritt 17,- Euro | Abendkasse 20,- Euro
Bitte beachtet unsere Corona-Öffnungsbedingungen.

UND DIE FRAUEN
Leben und Werk

Mitwirkende
Bernd Hölscher: Schauspieler
Valeska Weber: Schauspielerin
Bernd P. R. Winter: Rezitator

Die Schauspieler/in Bernd Hölscher und Valeska Weber und der Rezitator Bernd P. R. Winter stellen mit großer sprachlicher Intensität und Einfühlungsvermögen das Werk von Rainer Maria Rilke vor und gestalten es zum spannenden Hörerlebnis.

„Rilke war das, was man heute ironisch als „Frauenversteher“ bezeichnen würde. Er behauptete von sich, eine weibliche Seele zu besitzen, und verfasste viele seiner Gedichte aus der Perspektive von Frauen, nannte sie Lieder der Mädchen

Ihr Mädchen seid wie die Gärten
am Abend im April.
Frühling auf vielen Fährten,
aber noch nirgends ein Ziel

„Die einzige Gnade, die ich erflehe, ist die, dass meine Werke ein zartes Echo in den Herzen hübscher Frauen finden möchten“, schrieb schon der Neunzehnjährige.

Über Rilke scheint alles gesagt. Ein Mysterium bleibt: die Magie eines Dichters, der es verstand, sein Leben fast vollkommen in seinem Werk aufgehen zu lassen. Die Leidtragenden dieses poetisch so erfolgreichen Verfahrens waren die Frauen, die Rilkes Weg säumten und die auserkoren waren, in den „Weltinnenraum“ seiner Imaginationen hineingesogen und in Dichtung „verwandelt“ zu werden.“(1)

Ein Programm voller Liebesgedichte, zarte und sinnliche Verse, die Biografie eines Liebenden mit Briefen und Tagebuchaufzeichnungen, einfühlsame Rhythmen, Herztöne die von den Künstlern zum Schwingen gebracht werden.
Ein muss für alle Freunde großer Weltliteratur.