Freitag, 25.09.2020
um 20:15 Uhr

Senftöpfchen-Theater
Große Neugasse 2-4
50667 Köln




Irgendwie läuft doch politisch was falsch. Nur: Was ist die richtige Reaktion darauf? Bei der Suche nach Antworten helfen ein ukrainischer Schlachtarbeiter und Bruce Willis.
Thilo Seibel hat in diesem Programm knallharte Fakten und köstliche Parodien zu einem einzigartigen Kabarett-Gemisch zusammengezimmert.
´Seibel ist eine Ein-Mann-Lach- und Schießgesellschaft´, die ´tiefer bohrt als andere´, und sein Jahresrückblick ein ´das Publikum mitreißendes Satirefeuerwerk´ - darauf konnte sich die Presse von der Augsburger bis zur Mainzer Allgemeinen im Allgemeinen einigen. Warum man Seibel für einen ´Henning Venske mit menschlichem Antlitz´ halten kann, bleibt jedoch allein das Geheimnis der Südwestpresse.

Einlass ab 19:30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Thilo Seibel - ParOdiesisch
Ein Parodien-Reigen durch das „postfaktische Zeitalter“
Der große Gas- und Zigarren-Philosoph Gerhard Schröder hat einmal gesagt, man müsse „das Richtige tun“. Nur, was ist „das Richtige“? Denn wir leben im „postfaktischen Zeitalter“: Für die einen gelten Fakten vom Fun-Faktor her als etwa so attraktiv wie Frank Walter Steinmeier mit einer Dosis Beruhigungsmittel, manche finden ausschließlich nackte Fakten aufregend, und der Rest sagt: „Postfaktisches Zeitalter interessiert mich nicht. Seit wann ist denn die Post faktisch?“
Was ist Fakt, was ist Fake, was ist Meinung, was ist Bullshit? Sind wir klimabedingt kurz vor dem Untergang der menschlichen Zivilisation? Oder kann man ohnehin nicht mehr von „Zivilisation“ sprechen, seit es Twitter und Facebook gibt?
Benennen wir Fakten: In seinem neuen Programm „ParOdiesisch!“ bietet Thilo Seibel Lösungsvorschläge mit mindestens sieben brüllkomisch parodierten Persönlichkeiten. Das Programm ist ein Survival-Training für eine Zeit, in der Meinungen mit Fakten verwechselt werden, und Seibel kann Ihnen zwar nicht das Paradies bescheren, aber wenigstens ein ParOdies.
Ob Thilo Seibel laut Pressestimmen nun „ein Meister des Parodierens“ ist oder „ein komödiantisches Naturtalent, das aus allen Rohren feuert“ und ob er dabei „politisches Kabarett der Extraklasse“ liefert – diese Meinungen der Presse von der Augsburger- über die Rhein-Neckar- und die Dorstener bis hin zur Stuttgarter Zeitung können Sie selbst auf Faktengehalt überprüfen.

Einlass: 19.00 Uhr
“Schon rum?!“ Der politische Jahresrückblick 2020 - Thilo Seibel
Was wird 2020 alles passiert sein?
Es fing schon turbulent an - ein harmloser Prinz trat in England zurück, aber einen durchgeknallten US-Präsidenten kriegt man nicht impeached. Australien brannte lichterloh, aber hierzulande kriegt man nichts gelöscht, jedenfalls keine Hassmails.
Wie ging es weiter? Man weiß noch, dass weiterhin Männer mit seltsamen Frisuren zu viel Einfluss hatten und, dass die AfD weiter tapfer um ihre offizielle Anerkennung als rechtsradikale Partei gekämpft hat. Aber wer weiß noch, von welchem Mautunternehmen der Scheuerandi für das Bewerfen mit ein paar hundert Millionen Euro Steuergeldern mit einer gut dotierten Stelle als Haustier belohnt wurde?

Sicher ist: Wir hatten dieses Jahr 25 Jahre Ebay, 30 Jahre Wacken, 40 Jahre Sommerzeit und 60 Jahre Pille. Was hat uns das gebracht? Das ganze Jahr warteten wir vergeblich auf die Meldung „Deutsche Bank steigt aus der Kohle aus“.
Sicher ist auch, dass dieser Jahresrückblick nicht ohne Bruce Willis, Gollum, einen leidenschaftlichen Franzosen und viele andere Parodien auf der Bühne enden wird.

Erleben Sie die highlights, lowlights und Irrlights des Jahres sauber geordnet von wichtig bis nichtig – was war alles, wann war es, und vor allem: Warum? Man hat es doch irgendwo gelesen, man wollte die ganze Zeit schon darüber nachgedacht haben – doch da war das Jahr schon wieder rum.


Über den Jahresrückblick 2019 schrieb die Kölnische Rundschau: „Ein Pointen-Dauerfeuer mit grandioser Satire von einem brillanten Spaßvogel“.

Einlass: 19:00
Thilo Seibel - Schon rum?!
Politischer Jahresrückblick 2020
"Seibel ist auf dem Weg, einer der großen unbequemen Kabarettisten der Republik zu werden." „Ein Pointen-Dauerfeuer mit grandioser Satire von einem brillanten Spaßvogel.“
Was wird 2020 alles passiert sein? Es fing schon turbulent an - ein harmloser Prinz trat in England zurück, aber einen durchgeknallten US-Präsidenten kriegt man nicht impeached. Australien brannte lichterloh, aber hierzulande kriegt man nichts gelöscht, jedenfalls keine Hassmails. Wie ging es weiter? Man weiß noch, dass weiterhin Männer mit seltsamen Frisuren zu viel Einfluss hatten und dass die AfD weiter tapfer um ihre offizielle Anerkennung als rechtsradikale Partei gekämpft hat. Aber wer weiß noch, von welchem Mautunternehmen der Scheuerandi für das Bewerfen mit ein paar hundert Millionen Euro Steuergeldern mit einer gut dotierten Stelle als Haustier belohnt wurde? Sicher ist: Wir hatten dieses Jahr 25 Jahre Ebay, 30 Jahre Wacken, 40 Jahre Sommerzeit und 60 Jahre Pille. Was hat uns das gebracht? Das ganze Jahr warteten wir vergeblich auf die Meldung „Deutsche Bank steigt aus der Kohle aus“. Sicher ist auch, dass dieser Jahresrückblick nicht ohne Bruce Willis, Gollum, einen leidenschaftlichen Franzosen und viele andere Parodien auf der Bühne enden wird. Erleben Sie die Highlights, Lowlights und Irrlights des Jahres sauber geordnet von wichtig bis nichtig – was war alles, wann war es, und vor allem: Warum? Man hat es doch irgendwo gelesen, man wollte die ganze Zeit schon darüber nachgedacht haben – doch da war das Jahr schon wieder rum.

Einlass um 19:30 Uhr