Freitag, 18.09.2020
um 21:30 Uhr

Kulturetage
Bahnhofstr. 11
26122 Oldenburg




Nachdem ein junger Migrant in Polizeigewahrsam schwer verletzt wurde, brechen in einem dänischen Vorstadtghetto Proteste aus. In dieser heiklen Situation wird ein junger, idealistischer Polizist mit seinem älteren und rassistischen Kollegen auf Streife geschickt. Als sie einen jungen Unruhestifter festnehmen, kommt es zur Eskalation. Zusammen mit ihrem Gefangenen fliehen sie durch das urbane Labyrinth, das sich immer mehr in einen Bürgerkriegsschauplatz verwandelt. Was wie ein Gegenschuss zu Mathieu Kassovitz´ Perspektive in »La Haine« beginnt, verwandelt sich schnell in eine hochentzündliche Mischung aus gesellschaftlicher Realität und perfektem Thriller. Atemlos inszeniert, atmosphärisch dicht und voller Wendungen spielt der Film gekonnt mit unserem Hang zu Vorurteilen. Ein zeitgemäßer urbaner Alptraum.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix