Donnerstag, 04.03.2021
um 20:15 Uhr




Andreas Weber ist ein Vater Ende 30 und lebt nach einer Trennung zum ersten Mal in seinem Leben allein. Er erzählt vom Alltag als frischgebackener Junggeselle und von den Erlebnissen als Vaters von zwei pubertierenden Söhnen. Er beobachtet, dass Computerspiele aus Kindern keine aggressiven Killer machen, dazu reicht schon ein Brettspiel-Nachmittag. Aber was ist das “Das schönste Alter” der Kinder? Manchmal glaubt er, wenn sie irgendwann einen eigenen Fernseher haben… und den in den Umzugswagen tragen.

Er stellt sich den Herausforderungen des Single-Haushalts und mit kreativen Erklärungen präsentiert er eine Weltsicht, die mitunter allerdings mehr als nur zart nach Ausrede riecht. So hat er seinen Kleiderschrank optimiert und Platz geschaffen, in dem er Teile davon ausgelagert hat… auf den Stuhl daneben. Er fragt sich, warum Duschgel-Flaschen zwei Wochen brauchen bis sie “fast leer” sind, dieses “fast leer” dann jedoch genau so lange reicht.

Seine urkomischen Geschichten sind aus dem Leben gegriffen und lassen eine gute Prise schwarzen Humor nicht vermissen. Andreas bleibt dabei stets charmant und auch wenn die Schlitzohrigkeit durchschimmert, mit dem er sich selbst behauptet.

Veranstaltung ist Corona bedingt abgesagt

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Andreas Weber - Single Dad – Teilzeit alleinerziehend
Nachdem ANDREAS WEBER bereits den „1. Mannheimer Comedy Cup“ als „Bester Newcomer“ gewonnen hat, ist der charmante „Wikinger der Comedy“ aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Mancher mag behaupten, Andreas sei ein Frauenversteher. Das muss er aber auch sein! Denn nachdem ihn seine Freundin verlassen hat , muss er alleine ran: Essen kochen, Kinder großziehen, Frauen daten, Wäsche stapeln – hilft ja nix! Seine urkomischen Geschichten sind aus dem Lebengegriffen und lassen eine gute Priese schwarzen Humor nicht vermissen. Als alleinlebender und gemeinsam erziehender Vater stand der Stuttgarter zwar schon immer im heimatlichen Rampen licht, seit 2013 teilt er nun sein Leben auf der Bühne mit seinem Publikum. MitGeschichten aus dem eigenen Wohnzimmer im Koffer, reist Andreas quer durch die Republik und steht dabei mit seiner ruhigen und überlegten Art ebenso auf der Bühne, wie mit beiden Beinen auf dem Boden.

Schnell folgten Auftritte bei “NightWash“ und im “Quatsch Comedy Club“. Mittlerweile kann Andreas bereits auf gewonnene Preise blicken: So entschied er u.a. den “ Mannheimer Comedy Cup“, den “Stuttgarter Comedy Clash“ (Dreimaliger Gewinner) oder auch den “Comedy Slam“ in Trier und Düsseldorf für sich. Er erzählt vom Alltag als frischgebackener Junggeselle und von den Erlebnissen als Vater von zwei pubertierenden Söhnen. Dabei stellt er sich den Herausforderungen des Single-Haushalts und mit kreativen Erklärungen präsentiert er eine Weltsicht, die mitunter mehr als nur zart nach Ausrede riecht. Seine urkomischen Standups sind aus dem Leben gegriffen und lassen eine gute Priese schwarzen Humor nicht vermissen. Dabei bleibt er stets charmant; auch wenn die Schlitzohrigkeit
durchschimmert, mit der er sich selbst behauptet…

Freuen Sie sich auf „SINGLE DAD. Teilzeit alleinerziehend…“
Das erste Solo von und mit Andreas Weber

Foto: Robert Maschke
Erste Möglinger Comedy Night - Andreas Weber, Christopher Köhler, Jakob Friedrich
Erste Möglinger Comedy Night

Geplant ist ein Hattrick. Drei Comedians rücken an, sie kommen getrennt und schlagen gemeinsam zu. Der nächtliche Möglinger Angriff richtet sich zentral auf das Zwerchfell der dortigen Bürger, er wird ansehbar erschütternde Wirkung zeigen. Da: Andreas Weber prescht alleinerziehend nach vorne! Jetzt stößt Jakob Friedrich von links aus dem Arbeitsleben dazu. An der rechten Flanke zaubert sich – und uns – Christopher Köhler … Doch eins nach dem anderen. Noch nie gab es eine Comedy Night in Möglingen, da musste endlich etwas geschehen, zum Wohl der Möglingerinnen und Möglinger. Auf die kommt nun allerdings keine leichte Aufgabe zu. Es gilt, die Fassung zu bewahren angesichts eines Single-Daddys, der den Widrigkeiten des täglichen Lebens reihenweise gute Ratschläge abtrotzt (Ein wohl platzierter Gag folgt dem anderen: Soester Anzeiger). Es gilt ferner, sich einem Bremer Facharbeiter zu stellen, der im Schwabenland noch nach Jahren aneckt, was kein Wunder ist bei frechen Behauptungen der Art „I schaff mehr wie du“ (perfektes Timing und sauber gesetzte Pointen: Saarbrücker Zeitung). Nicht zuletzt wird man es mit einer unwiderstehlichen Comedy-Magie zu tun bekommen, die nebenbei die Zunft der Zauberer ins Visier nimmt und selbst vor improvisiertem Irrsinn nicht zurückschreckt (Ein echter Brüller: Westfälische Zeitung). Dies alles in einer einzigen Möglinger Nacht zu bewältigen, wird es gelingen? Seien wir zuversichtlich, was bleibt uns auch anderes übrig. Nach der ersten, so ist zu hören, sei durchaus einmal eine zweite Comedy Night in Möglingen möglich.

In der Comedy Night zu erleben:
ANDREAS WEBER Single Dad – Teilzeit alleinerziehend
JAKOB FRIEDRICH Kabarett über das Arbeitsleben
CHRISTOPHER KÖHLER Große Klappe – Tricks dahinter!

Einlass: 19.00 Uhr
Andreas Weber - "Single Dad" - Andreas Weber - "Single Dad" (Nachholtermin)
ANDREAS WEBER ist
Single Dad - Teilzeit alleinerziehend

Wäsche waschen, Essen kochen, Klamotten kaufen. Frauensache?
,,Ganz sicher nicht!", weiß auch Single-Dad Andreas Weber, der als frischgebackener Junggeselle vor den Herausforderungen der Erziehung zweier pubertierender Söhne steht. In seinem ersten Solo-Programm "SINGLE DAD - TEILZEIT ALLEINERZIEHEND" wird Andreas zum RATGEBER FÜR GESCHUNDENE MÄNNER-NERVEN und bietet der Frauenwelt Einblicke in die Psyche des angeblich starken Geschlechts. Mit durchaus kreativen Erklärungen präsentiert Andreas eine Weltsicht, die mitunter mehr als nur zart nach Ausrede riecht. Freuen Sie sich auf wahrhaft männliche Comedy mit einer dicken Prise Charme!

Einlass: 19:30 Uhr

Leer

25.09.2020
20:00 Uhr
Andreas Weber - Single Dad- Teilzeit alleinerziehend
Andreas Weber ist ein Vater Ende 30 und lebt nach einer Trennung zum ersten Mal in seinem Leben allein. Er erzählt vom Alltag als frischgebackener Junggeselle und von den Erlebnissen als Vaters von zwei pubertierenden Söhnen. Er beobachtet, dass Computerspiele aus Kindern keine aggressiven Killer machen, dazu reicht schon ein Brettspiel-Nachmittag. Aber was ist das “Das schönste Alter” der Kinder? Manchmal glaubt er, wenn sie irgendwann einen eigenen Fernseher haben… und den in den Umzugswagen tragen.
Er stellt sich den Herausforderungen des Single-Haushalts und mit kreativen Erklärungen präsentiert er eine Weltsicht, die mitunter allerdings mehr als nur zart nach Ausrede riecht. So hat er seinen Kleiderschrank optimiert und Platz geschaffen, in dem er Teile davon ausgelagert hat… auf den Stuhl daneben. Er fragt sich, warum Duschgel-Flaschen zwei Wochen brauchen bis sie “fast leer” sind, dieses “fast leer” dann jedoch genau so lange reicht.
Seine urkomischen Geschichten sind aus dem Leben gegriffen und lassen eine gute Prise schwarzen Humor nicht vermissen. Andreas bleibt dabei stets charmant und auch wenn die Schlitzohrigkeit durchschimmert, mit dem er sich selbst behauptet

Einlass: 19:00 Uhr

Torgau

13.03.2021
20:00 Uhr