Samstag, 14.12.2019
um 20:30 Uhr

Kulturhaus Caserne
Fallenbrunnen 17
88045 Friedrichshafen




Die Mutter von Jean-Philippe Kindler beschloss im Sommer 1996, ihren Sohn mitten in die Duisburger Realität hinein zu gebären - wozu solch zweifelhafte Entscheidungen führen? - zuerst einmal zu einem Aufwachsen in Düsseldorf, einem Studieren in Tübingen und schließlich zu einem Wohnhaft-Sein im Paris des Ruhrgebiets: in Bochum. Zugegeben, der geographische Werdegang Kindlers ist die scheiternde Geschichte auf dem Stapel der abgelehnten Romanmanuskripte.
Sein künstlerischer Werdegang hingegen überzeugt in allem: Kindler ist deutschsprachiger Meister im Poetry Slam 2018 und NRW-Landesmeister 2017 und Nominierter für den Nachwuchsmoderatorenpreis. Und nun geht er mit seinem abendfüllenden Programm "Mensch ärgere Dich" auf Tour.

Er ist einer der wenigen Künstler_innen, die das Politische humorvoll, präzise und ungemein berührend darstellen können.

Das Video zu seinem Text „Mindesthohn“ wurde im Internet über 500.000mal geklickt und bezeugt eine Energie im Wort, die bereits verloren geglaubt schien.

Mit seinem neuen abendfüllenden Programm „Mensch ärgere Dich“ erhebt er auf irrwitzige und poetische Art und Weise die Stimme für jene Geschichten, die zu selten gehört werden. So geht es mal um soziale Ungerechtigkeit, und mal um seine Eltern, die gerne „Läuft bei dir“ sagen. Die Zuschauer_innen erwartet eine Mischung aus präziser Slam-Poetry, Sprechgesang, Comedy-Elementen und Kabarett. Der Titel des Programms verrät es bereits: Kindler denkt Gesellschaft spielerisch, seine eigene Verantwortung betonend, dass wir die Politik so gestalten müssen, dass sie Glück für alle ermöglicht.

„Ein Slammer wie aus dem Bilderbuch“ sagt der WDR – schließt Euch an!

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=3-JIsHXkmQw

Veranstalter: Kulturhaus Caserne gGmbH| Tel. 07541 371661 | http://www.kulturhaus-caserne.de

Einlass: 19:30 Uhr

Veranstaltung fällt krankheitsbedingt leider aus

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Poetry Slam - mit Lars Ruppel
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Fulda

21.08.2020
20:00 Uhr
Poetry Slam - mit Lars Ruppel
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Angeprangert! #43 - Der Celler Poetry Slam
Wenn ein Einzelner aus der Vielzahl der Menschen heraus auf eine Bühne tritt, muss er etwas zu sagen haben. Beim "ANGEPRANGERT! DER CELLER POETRY SLAM" haben dies seit 2016 die unterschiedlichsten Poet*innen aus ganz Europa getan und dabei auf den unterschiedlichsten Bühnen der Fachwerkmärchenstadt ihre Texte zum Besten gegeben. Nun ist es an der Zeit in unsere Winter-Location, die Halle 16 der CD-Kaserne, zu ziehen, um auch unter Corona-Bedingungen schöne Veranstaltungen gewährleisten zu können.

Dabei wird die Angeprangert-Crew tatkräftig vom Team der CD-Kaserne unterstützt, welches auch weiterhin feinste Poesie in Celle ermöglichen möchte und nicht nur die Angeprangert-Crew, sondern auch deren Künstler*innen eine Bühne und Perspektive bietet.

Nun ist das Celler Publikum gefragt, die Poesie in Celle zu unterstützen und dabei gleichzeitig einen wundervollen Abend zu genießen. Tickets sind ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar.
Die Moderatorin Jessy James LaFleur lädt auch im Oktober eine handverlesene Gruppe Autor*innen und Dichter*innen aus dem gesamten deutschen Raum nach Niedersachsen ein und garantiert einen Abend der Extraklasse!

Am 14. Oktober werden u.a. folgenden talentierten Menschen in der CD-Kaserne zu sehen sein:

- Lukas Knoben (Aachen)
- Jenny Ly-Rieck (Hamburg)
- Gerrard Schueft (Chemnitz)
- Lena Deryck (Celle)

Getreu dem Motto: Speak up! Speak out! Be you! Denn "Spoken Word" bedeutet feinste Sprechkunst und gelebte Poesie vereint in einer brennenden Performance. Kein Schichi, aber gefühlte Realness, denn was wirklich zählt sind allein die selbstgeschriebenen Werke der Wortakrobat*innen, das Mic, vor das sie treten und natürlich das Celler Publikum!

Weitere Infos:
http://www.jessyjameslafleur.com

Einlass ab 19 Uhr.

Abendkasse: 14 €

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

Einlass ab 19 Uhr

Celle

14.10.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 12,00 €
Poetry Slam - Best Of-Show - mario el toro präsentiert
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr
Poetry Slam - Best Of-Show - mario el toro präsentiert
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr

Leverkusen

25.04.2020
19:30 Uhr
Papp a la Papp Poetry Slam - Moderiert von Marie Gdaniec
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr
BIENVENUE TROTZ PANDEMIE: WHERE THE WILD WORDS ARE. - - POETRY SLAM
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Erster Härtsfelder Poetry Slam - Poesie & Kabarett
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass: 19:00 Uhr
WORD UP! Poetry Slam - Best of Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
WORD UP! Poetry Slam - Best of Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Beethoven Prometheus - Ballettmusik trifft Poetry Slam
Für eine semiszenisch-konzertante Aufführung des Balletts “Die Geschöpfe des Prometheus“ von Beethoven mit Poetry Slam begeben sich Musikstudenten verschiedener deutscher Musikhochschulen, die im Ensemble Neues musikalisches Forum Dresden spielen, sowie der Poetry Slammer Levin Simmet aus Erfurt auf eine Stückentwicklung. --- Prometheus bringt das Feuer auf die Erde und formt zwei Geschöpfe aus Lehm. Diese besitzen keinerlei Gefühle oder Emphathie, was Prometheus zunächst wütend macht - sein bestes Werk scheint misslungen! Er möchte die Geschöpfe wieder zerstören, eine innere Stimme hält ihn jedoch davon ab und er führt die Geschöpfe auf den Olymp, wo sie von Apoll, Dionysos und den Musen durch Kunst, Musik und Theater zu empfindsamen, sensiblen Persönlichkeiten reifen. Als die Rachegöttin Melpommene Prometheus vorwirft, er habe den beiden Menschen nicht das ewige Leben gegeben und ihn mit einem Dolch ersticht, trauern sie um ihren Schöpfer. Dieser wird von Pan wieder zum Leben erweckt und zum Schluss feiern alle gemeinsam die Geschöpfe. Wir befreien die Handlung aus dem antiken hellenistischen Kontext für unsere Zeit und konzentrieren uns auf die Intention des Werks im Sinne der Aufklärung: den tatendurstigen, initiativen, sensiblen Menschen. Auf der Suche nach gesellschaftlicher Wachheit und Tat in Klimakrise, divergierender Gesellschaft und digitaler Abstumpfung. --- Das Projektorchester ist eine studentische Initiative, die als Neues musikalisches Forum Dresden gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) aktiv ist, mit dem Ziel, selten gespielte Werke mit neuen Konzertformaten zu kombinieren. Künstlerischer Leiter und Dirigent des Ensembles ist Alexander Ebert, Orchesterdirigierstudent an der Hochschule für Musik Dresden.

Einlass: 17:30 Uhr
Beethoven Prometheus - Ballettmusik trifft Poetry Slam
Für eine semiszenisch-konzertante Aufführung des Balletts “Die Geschöpfe des Prometheus“ von Beethoven mit Poetry Slam begeben sich Musikstudenten verschiedener deutscher Musikhochschulen, die im Ensemble Neues musikalisches Forum Dresden spielen, sowie der Poetry Slammer Levin Simmet aus Erfurt auf eine Stückentwicklung. --- Prometheus bringt das Feuer auf die Erde und formt zwei Geschöpfe aus Lehm. Diese besitzen keinerlei Gefühle oder Emphathie, was Prometheus zunächst wütend macht - sein bestes Werk scheint misslungen! Er möchte die Geschöpfe wieder zerstören, eine innere Stimme hält ihn jedoch davon ab und er führt die Geschöpfe auf den Olymp, wo sie von Apoll, Dionysos und den Musen durch Kunst, Musik und Theater zu empfindsamen, sensiblen Persönlichkeiten reifen. Als die Rachegöttin Melpommene Prometheus vorwirft, er habe den beiden Menschen nicht das ewige Leben gegeben und ihn mit einem Dolch ersticht, trauern sie um ihren Schöpfer. Dieser wird von Pan wieder zum Leben erweckt und zum Schluss feiern alle gemeinsam die Geschöpfe. Wir befreien die Handlung aus dem antiken hellenistischen Kontext für unsere Zeit und konzentrieren uns auf die Intention des Werks im Sinne der Aufklärung: den tatendurstigen, initiativen, sensiblen Menschen. Auf der Suche nach gesellschaftlicher Wachheit und Tat in Klimakrise, divergierender Gesellschaft und digitaler Abstumpfung. --- Das Projektorchester ist eine studentische Initiative, die als Neues musikalisches Forum Dresden gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) aktiv ist, mit dem Ziel, selten gespielte Werke mit neuen Konzertformaten zu kombinieren. Künstlerischer Leiter und Dirigent des Ensembles ist Alexander Ebert, Orchesterdirigierstudent an der Hochschule für Musik Dresden.

Einlass: 17:30 Uhr
Poetry Slam 43
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Poetry Slam - Dichter sind andere auch nicht
Was ist eigentlich ein Poetry Slam?
Als „Poetry Slam“ bezeichnet man einen modernen Dichterwettstreit, bei dem Autoren ihre selbst geschriebenen Texte auf einer Bühnen vor Publikum präsentieren. Poetry Slams sind Mitte der 80er Jahre in Chicago entstanden und haben sich im Laufe der Zeit weltweit so erfolgreich verbreitet, dass inzwischen in nahezu jeder deutschen Großstadt mindestens ein regelmäßiger Poetry Slam ausgetragen wird.
Bei einem Poetry Slam sind drei einfache Regeln zu befolgen:
Die vorgetragenen Texte müssen von den Hauptakteuren bzw. Autoren, den sogenannten „Slam Poeten“ oder „Poetry Slammern“, selbst geschrieben sein.
Poetry Slammer dürfen für ihren Auftritt weder Requisiten noch Musikinstrumente verwenden.
Poetry Slammer müssen sich außerdem an ein vorgegebenes Zeitlimit von durchschnittlich fünf Minuten halten. (In der Lagerhalle 7 Minuten.)
Den Autoren stehen bei einem Poetry Slam also immer nur ihre Körper und ihre selbst verfassten Texte zur Verfügung, um innerhalb von fünf (sieben) Minuten mit ihrem witzigen, nachdenklichen oder gereimten Stück Bühnenliteratur das Publikum zu begeistern. Am Ende einer solchen Veranstaltung wird durch das Publikum ein Sieger bestimmt, doch wichtiger als der sportliche Wettkampf sind stets das gesprochene Wort und die Kunst an sich. Traditionell sind die Werke von Poetry Slammern komisch oder ernst und beschäftigen sich häufig mit Alltäglichem oder Erlebtem. Aber generell ist alles erlaubt und alles darf erwartet werden.
http://www.lektora.de/poetry-slam/

Osnabrück

05.11.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 5,70 €
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #12
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

06.11.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #12
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

07.11.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Moderation: Enrico Josche - Aschaffenburger Poetry-Slam
Was ist Poetry Slam? Poetry Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, in dem AutorInnen ihre selbst verfassten Texte innerhalb von 6 Minuten einem Publikum vortragen. Es ist eine Wortschlacht der Poeten, Wortakrobaten und Storyteller! Heitere, traurige, düstere, komödiantische, kraftvolle, schnelle, nachdenkliche, aufwühlende, zärtliche, sanfte, ... Texte werden nicht nur ein Wellenbad der Gefühle, sondern auch einen Rock ‘n Roll der Poesie erzeugen.

Einlass: 17.00 Uhr

Aschaffenburg

03.05.2020
18:00 Uhr
Poetry Slam Flörsheim
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Poetry Slam 43
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
2. Kraftwerks´Slam - 2. Poetry Slam im KKW
„Wenn die Worte durch die Halle fliegen, Lachsalven sich mit Nachdenklichkeit abwechseln und die Künstler und Künstlerinnen sich dem Wettbewerb vor einem interessierten Publikum stellen, dann ist Poetry Slam Zeit.“

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr kommt auch in diesem Jahr das weltweit erfolgreichste Literaturformat auf die Bühne des Kulturkraftwerks.

Für dieses Ereignis laden sich die Organisatoren fünf herausragende Vertreter und Vertreterinnen der bundesdeutschen Poetry Slam-Szene ein. Der Autor, Moderator und Poetry Slammer Dominik Bartels (Braunschweig) ist erneut dabei und zeichnet sich auch für die Auswahl verantwortlich. Ohne Hilfsmittel, lediglich mit ihren eigenen Texten ausgestattet, müssen sie in jeweils 5 Minuten das Goslarer Publikum überzeugen. Es wird emotional, humoristisch, tiefsinnig und auf jeden Fall sehr stimmgewaltig.

Poetry Slam ist weltweit das erfolgreichste Literaturformat, ein Wettbewerb, bei dem selbstverfasste Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vorgetragen werden. Die deutschsprachige Slammer-Szene gilt als eine der größten der Welt. Überall strömen hunderte Besucher zu diesen modernen Literaturevents, sorgen Fans der rasanten Wortkunst stets für ausverkaufte Abende. Das Publikum ist dabei nicht nur stiller Beobachter, sondern interaktiver Bestandteil des Abends. Mit vollem Körper- und Stimmeneinsatz kämpfen die Slammer um die Gunst der Zuschauer.

Am Ende gibt es neben vielen Siegern nur einen Gewinner – das Publikum im Kulturkraftwerk-HarzEnergie.

Bewährtes muss man nicht ändern, moderiert wird der 2. Goslarer Slam wieder von dem sympathischen Kabarettmeister und wortbegabten Reimeschmied Philipp Scharrenberg.

PS: Der Sieger erhält natürlich einen tollen Preis – gespendet von der Harz Energie GmbH & Co.KG – ein großes Dankeschön dafür!

Einlass 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Best of Poetry Slam
Herzlich Willkommen in deinem Kopf.

Best of Poetry Slam, das ist, wenn sich Dichter*innen und Poet*innen, Geschichtenerzähler*innen und Prolet*innen, die Mutigen und die Wilden, die Nerds und die Stillen begegnen und nur mit Worten und Gesten gegeneinander antreten. Der Preis? Nichts weniger als Adrenalin und Applaus, Euphorie, ein Publikum, das entscheidet, ob das gerade Quatsch oder Rausch, kurzum: ob dieser Text vielleicht die beste Geschichte aller Zeiten ist. Ein Publikum, das du bist.

Poetry Slam, das sind vor allem aber auch die Slammer*innen dieser Republik. Die Hallen füllen, manchmal ganze Stadien. Sie sind längst keine Nische mehr, sie sind schon lange das Phänomen, das sie eigentlich schon immer waren. Sie jonglieren mit wilden Ideen, ihr Rhythmus ein Beat aus Sätzen, ihre Geschichten ein Feuerwerk aus Wortschätzen, sie rennen durch Gehörgänge und zünden Köpfe an, jeder von ihnen rast mit 180 auf der Gedankenautobahn. Und wir bringen sie zu dir, die besten unter ihnen auf die Bühne der Stadthalle Uelzen.

Fünf Top-Poet*innen treten beim BEST OF POETRY SLAM gegeneinander an, moderiert von den beliebtesten Slam-Moderatoren, präsentiert von Kampf der Künste. Diese fünf wollen nicht weniger als deinen Kopf, deine Ohren, deine Gunst. Sie treffen aufeinander im härtesten Wettstreit dieser Nacht, die Besten der Besten gegen die Besten der Besten in einer fulminanten Dichterschlacht.

Und so bleibt, was hinter jedem guten Wettstreit steht - es geht niemals nur ums Siegen, es geht um den Moment, um ein Gefühl, das jeden Slam eint: ein Teil der Magie zu sein, die aus Geschichten entsteht, ein Teil der Welle zu werden, die dieser Abend in sich trägt. Das gilt für jeden Poeten, für jeden BEST OF POETRY SLAM, für jeden, der ein Teil dessen ist. Am Ende: Es geht um nichts weniger als Worte und Wahnsinn, um Poesie und Genie und jeder Text eine Welt, die erst in deinem Kopf entsteht.


Line up: Veröffentlichung nach den Vorentscheidungen
Dauer: ca. 2,5 Stunden inkl. Pause

KAMPF DER KÜNSTE

PRESSESTIMMEN
„Lyrik war einst etwas für hoffnungslose Romantiker, Poetry Slams für geistreiche Wirrköpfe. Inzwischen lockt der Dichterwettstreit die Massen.“ (Südwest Presse)


HINWEIS: Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen steht nur ein eng begrenztes Platzangebot zur Verfügung. Wenn Sie zusammensitzen möchten, reservieren Sie bitte Ihre Karten in einer gemeinsamen Bestellung. Wir können Sie dann auf nebeneinanderliegenden Sitzen ohne Sicherheitsabstand platzieren. Am Veranstaltungstag werden die Plätze nach Reihenfolge des Eintreffens vergeben (First come first serve). Für unsere Abonnenten haben wir die besten Plätze reserviert.
Bitte achten Sie auf die vorgeschriebenen Abstandsregelungen auch außerhalb des Zuschauerraumes. Grundsätzlich bitten wir Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die nach Einnahme des Sitzplatzes während der Vorstellung abgenommen werden darf.


Ticket-Ermäßigungen:
• Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte
• Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen
• Schwerbehinderte mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson
• nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172

Abendkasse zzgl. 2,-€ / Ticket (außer Kulturkreis-Mitglieder)
Poetry Slam Flörsheim
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
NRW-U20-Poetry-Slam Meisterschaften - Meisterschaftsticket - gültig für alle 3 Termine
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e.V. mit freundlicher Unterstützung der Stadtbibliothek Rietberg
NRW-U20-Poetry-Slam Meisterschaften - Meisterschaftsticket - gültig für alle 3 Termine
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e.V. mit freundlicher Unterstützung der Stadtbibliothek Rietberg
NRW-U20-Poetry-Slam Meisterschaften - Finale
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e.V. mit freundlicher Unterstützung der Stadtbibliothek Rietberg
4. Poetry Slam im K - Mit Moderator Johannes Elster
Der Poetry Slam im K kann bereits auf eine feste Fangemeinde zählen und begeistert Jahr für Jahr Fans des Dichterwettstreits. Die Themen der Texte reichen von Politik bis hin zu wissenschaftlichen Inhalten. Lassen Sie sich begeistern!

Theatersaal, Einlass ab 19:45 Uhr

Kornwestheim

26.03.2020
20:00 Uhr
2. Möglinger Poetry Slam - Literarischer Dichterwettbewerb
"Liebe Kulturfreunde! Damit wir wieder einen tollen Poetry Slam-Abend in unserer gewohnt stimmungsvollen Atmosphäre in der Zehntscheuer feiern können, haben wir die Veranstaltung ins FRÜHJAHR 2021 verlegt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!"


Lust auf tolle Texte? Wir knüpfen gerne an den Erfolg von 2019 an und freuen uns auf den 2. Möglinger Poetry Slam! Johannes Elster, Slam-Poet aus dem Stuttgarter Raum, moderiert wieder den spannenden Abend in der Zehntscheuer: Kleine und große Dichter stellen ihre Texte auf der Bühne leidenschaftlich vor (max. 6 min) und erobern das Publikum. Der Applaus entscheidet, wer den Poetry Slam gewinnt. Ob klassisch, modern, kabarettistisch oder Kurzgeschichte – alles ist erlaubt. Ein besonderes Erlebnis!

Lust mitzumachen? Dann bewerben Sie sich bis zum 20. April 2020 unter: kultur@moeglingen.de. Wir freuen uns auf Sie!

Einlass: 19:00 Uhr

Möglingen

02.05.2020
20:00 Uhr
7. Rietberger Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e. V. / Stadtbibliothek Rietberg

Rietberg

05.06.2020
20:00 Uhr
7. Rietberger Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e. V. / Stadtbibliothek Rietberg
Poetry Slam
Der Stuttgarter Poetry Slam versorgt die Region Stuttgart seit inzwischen mehr als 20 Jahren - seit dem Jahr 1999 - mit hochwertigen sowie mit viel Herzblut und Liebe organisierten Bühnenliteratur- und Spoken Word-Veranstaltungen.

Poetry Slam - diese rasante Dichterschlacht, die zu den letzten großen Abenteuer für Fans von Literatur und Bühne gehört und weltweit die Theater, Clubs, Bars und Kleinkunsttempel füllt, gibt´s am 24. Juli 2020 auch im Naturtheater Grötzingen zu bestaunen.

Erlaubt ist beim Poetry Slam alles - solange es sich um selbstgeschriebene Texte handelt. So trifft anspruchsvolle Lyrik auf hintergründige Komik, Rap auf Prosa, literarisches Kabarett auf Ernstes. Nur langweilig wird es nie. Das Publikum bestimmt am Ende des Abends, wer unter den Wort-Toreros als Sieger mit roten Rosen überschüttet wird

Zum ersten Poetry slam im Naturtheater Grötzingen freuen wir uns auf eine Auswahl der wortgewaltigsten und erfolgreichsten Slampoet*innen des deutschsprachigen Raums. Durch den Abend führt Thomas Geyer vom Stuttgarter Poetry Slam.

Einlaß 19.00 Uhr

Grötzingen

24.07.2020
20:30 Uhr
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #15
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

26.06.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Wortkonzert OPEN AIR im Biberacher Museumshof - Der Poetry Slam in Biberach
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass ab 19:00 Uhr
Leeraner Poetry Slam - Der Kampf um den Goldenen Kutter
Es heißt wieder “LEINEN LOS!” für den Leeraner Poetry Slam und den Kulturpreis “Goldener Kutter” im - für dieses Jahr geht am Samstag, 21.03.2020 im Theater an der Blinke bereits in die neunte Runde. Der gebürtige Leeraner, Autor, Moderator und bekannter Poetry-Slammer Andy Strauß nimmt euch an die Hand um euch durch den Abend zu führen. Vier talentierte Künstler werden in den Ring steigen um in Wortsport Poetry Slam gegeneinander anzutreten und um die Gunst des Publikums zu duellieren. Als Heldin der Heimat steht erstmals die gebürtige Leeranerin Sylvie Gühmann auf der Bühne, welche mit mit ihrem Buch “Fettnäpchenführer Ostfriesland - eine Ode an das Moin” seit Wochen für Aufsehen sorgt. Poetry Slam, das sind selbstgeschriebene Texte, gepaart mit einer kreativen und unterhaltsamen Darbietung der Beiträge! Das Besondere beim Poetry Slam - die Verbindung zwischen Publikum und Slammern. Mit lautstarkem Applaus und den vorher verteilten Punktetafeln von 1 bis 10 bewertet das Publikum die Künstler direkt nach ihrem Einsatz. Verkleidungen und Requisiten sind für die Künstler untersagt, ebenso durchgängiger Gesang. Dem Sieger / der Siegerin winkt neben Ruhm und der Ehre eine Trophäe, nämlich der Leeraner Kulturpreis „Goldener Kutter“! Wir sind gespannt, wer von diesen talentierten Künstlern dieses Mal mit dem Leeraner Kulturpreis “Goldener Kutter” nach Hause schippern wird: Auf der Bühne steht der amtierende Vizemeister der deutschsprachigen Meisterschaften Rainer Holl aus Leipzig, die Vize Landesmeisterin von Rheinland Pfalz Rebecca Heims aus Bochum, der mehrfache Finalist der Schleswig-Holstein-Meisterschaften und mehrfacher Teilnehmer an den deutschsprachigen Meisterschaften Helge Albrecht aus Kiel, sowie die aus Hamburg stammende Lotta Emillia, welche ebenfalls an an den deutschsprachigen Meisterschaften im vergangenen Jahr in in Berlin auf der Bühne stand. Den musikalischen Beitrag liefert David Weber aus Berlin.

Einlass 19:30 Uhr
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #17
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

13.11.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €