Sonntag, 05.04.2020
um 15:00 Uhr

Brandenburger Theater
Grabenstraße 14
14776 Brandenburg an der Havel






VON PETER ENSIKAT NACH DEN BRÜDERN GRIMM

Die grimmsche Vorlage wurde vom bekannten Autor Peter Ensikat als Fabel für Erwachsene dramatisiert.
Die Geschichte kennt wohl jeder. Nach sieben Jahren harter Arbeit zieht es Hans mit einem klumpen Gold wieder nach Hause. Aber er hat schwer zu tragen an dem Reichtum und so richtig glücklich wird er damit auch nicht. Da trifft er auf sein zweites Ich, Hans II, für den Wohlstand der Gipfel allen Glücks ist.
Im Zentrum stehen die Fragen: Was ist Glück? Was macht uns glücklich? Was treibt uns an? Was ist wirklich wichtig im Leben? Fragen die nicht nur Kinder begleiten, die ja eigentlich nur glücklich sein wollen. Die Glückssuche geht auch oder vielleicht sogar ganz speziell Erwachsene an, die mit der Glücksforschung das grimmsche Thema sogar zu einer Wissenschaft erhoben haben. Für den einen macht Geld (Gold) glücklich, für den anderen ist Glück als Lebenshaltung der goldene Weg.
Humorvoll nimmt der Autor beide Ansichten kritisch unter die Lupe und das mit kräftigen, theatralisch wirkungsvoll gestalteten Figuren. Nach dem Stück kann sich jeder gern fragen: Welcher Hans bin ich?
Die Premiere dieser Neuinszenierung findet am Samstag, 18. Januar 2020 um 19.30 Uhr statt. Der Kartenvorverkauf für die Vorstellungen läuft bereits.

Regie: Steffan Drotleff
Ausstattung: Thomas Gabriel

Mit dem Ensemble der BT Bürgerbühne: Fritz Schulze, Thomas Leopold, Vincent Thiel, Petra Lubinsky, Julia Peter, Katrin Hüttig, Emely Hinze, Vanessa Braun

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters

Diese Veranstaltung wurde abgesagt. Auf Amtsärztliche Anordnung entfallen alle Veranstaltungen des BT bis zum 31.07.2020.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine