Dienstag, 30.04.2019
um 21:30 Uhr

Depot 1899 Frankfurt am Main
Textorstraße 33
60594 Frankfurt am Main




Tanz in den Mai Am 30.04.2019 findet unserer großer Sachsenhäuser Tanz in den Mai statt. Was Euch erwartet: Ansprechendes Ambiente Feiern unter gleichgesinnten Das Beste aus 90er, 00er & von heute Partyclassics. Faire Preise Einlass: 21:00 Uhr VVK 8€ Abendkasse 10€ Wir freuen uns auf Euch!!!

Einlass: 21:00 Uhr

Eventuell sind noch Karten an den örtlichen Vorverkaufsstellen oder der Abendkasse erhältlich.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

THE LEGENDARY GHETTO DANCE BAND - support: CRAZY JAZZZ
Coverbands gibt es wie Sand am Meer. Von AC/DC über Bon Jovi bis hin zur zehntausendsten Queen Coverband. “Top40” ist das Motto einschläfernder Schützenfeste, unterbesuchter Stadtfeste und schunkelnder Rentner auf Bierbankgarnituren. Warum beschließt die Allstartruppe der Legendary Ghetto Dance Band trotzdem sich in die Riege der unzähligen Tributebands einzureihen?

Das Schlagwort lautet: Nische!
Was die Band vor allem ausmacht, ist der frische, junge Ansatz, die schweißtreibende Show und das feeling für die tanzenden Partymassen. Bei der Songauswahl geht es weniger darum die jeweiligen Interpreten zu imitieren, als vielmehr jedem Song den Ghetto Dance Stempel aufzudrücken.

“Ghetto Dance” ist hier Programm. Vom passenden Retro Outfit alla Run DMC bis hin zu den stilechten Klunkern, wird das Ghetto Motto manifestiert. Hier geht es nicht um den perfekten Schliff, hier geht es vor allem um Party, tanzende Menschen und eine fette Show.

Gecovert wird querbeet: Red Hot Chili Peppers, Beasty Boys, Jamiroquai, Kriss Kross, The Prodigy oder Nelly. Diese Band macht vor nichts halt.

Dass das ankommt beweisen - trotz der vergleichsweise jungen Bandhistorie - u.a. rauschende Shows bei der legendären Kölner Blitzbangers Party, der Maischanze im Kölner E-Werk, der Night of the raging Bulls Boxgala, ausverkaufte Clubnächte, große Firmenevents und zahlreiche Erwähnungen in der Tagespresse.

Einlass: 19:00
Tanz in den utopischen Mai - mit Minimal Utopia, La Caravane du Maghreb und Rafael Martinez y sus Compadres
Wer an diesem Abend Bewegung sucht und dabei keinen gesteigerten Wert auf Disco Fox legt, ist hier richtig. Die Berliner Kapelle La Caravane du Maghreb um Bandleader Youssef Belbachir und Multiinstrumentalist David Beck steht für groovenden Sound aus dem Maghreb. Das Ganze im Mix mit andalusischen Musikelementen und einer topmodernen Interpretation von Gnawa, die wie eine Einführung in diesen im Aufwind befindlichen Musikstil wirkt. Rafael Martinez und seine Hermanos, Pedro Abreu und Diogenes Nodarse, sind Institutionen der pulsierenden kubanischen Musikszene Berlins. Sie gehören zum tanzenden und musizierenden Bühnenfundament etlicher Formationen. Mit ihrem rasanten Mix aus Klassikern und Eigenkompositionen zwischen Son, Rumba, Cha-Cha oder Salsa erobern sie jedes Publikum in Nanosekunden. Vielleicht auch deswegen, weil sie es irgendwie hinkriegen, dass selbst unerfahrene Tänzer und Tänzerinnen die Angst vorm gewagten Ausfallschritt und gut getimten Hüftschwung verlieren. Minimal Utopia ist das Resultat des Aufeinandertreffens unter anderem auch dieser beiden Musikstile. 11 Musiker unter der Leitung von David Beck spielen einen ganz neuen groovenden Sound, der Minimal genauso zitiert wie Prog-Rock oder Techno. Neben kubanischen und maghrebinischen Musikelementen trifft man auf vietnamesische Rhythmen, serbischen Ethnogesang oder walisische Klänge. Was Minimal Utopia zusammenbraut ist ganz neu und geht über kurz oder lang in die Füße. Besser kommt man nicht in den Mai. Und das ist ein Versprechen, und immer auch eine Utopie.

Mit La Caravane de Maghreb (Youssef Belbachir, David Beck, Redha Bendib, Mokhtar Mechai, Miloud Messabi), Rafael Martinez y sus Compadres (Pedro Abreu, Diogenes Nodarse, Rafael Martinez), Minimal Utopia (Malika Alaoui, David Beck, Robert Lee Fardoe, Andreas und Florian Howe, Youssef Belbachir, Dao Xuan Phuong, Miloud Messabi, Romeo Natur, Rafael Martinez, Pedro Abreu).

Aftershow-Party im Foyer

Kassenöffnung um 20:00 Uhr
Tanz in den Mai - Grau ist Geil & Mein Härtz läßt Dich grüßen
GIG / Grau Ist Geil!
Classic Rock – fast wie vom Tonband!!
Mit Grau Ist Geil! kommen vier Herren auf die Bühne, die ihre musikalischen Wurzeln in den 1960er und 70er Jahren haben. Die vier erinnern mit Leidenschaft und Hingabe an die Musik ihrer Jugend, die ihren Eltern damals viel zu laut war. Und diese Musik wird jetzt wieder lebendig, wenn die vier Musiker mit dreistimmigem Gesang an Gitarren, Orgel, Bass und Schlagzeug treten: Da wird an die Energie erinnert, mit der Steve Marriot mit den Small Faces seine Verliebtheit einfach nur mit Sha la la la lee besang, an den Witz, mit dem die Searchers ihre Liebesprobleme mit Love Potion No 9 lösten, oder an die hintersinnige Sozialkritik eines jungen Bob Dylan, der die Einsamkeit in Like a rolling stone erzählerisch verpackt, …. und so manches mehr.
Wer diese Band mit ihrem Titel-Cocktail erlebt, der spürt, dass es nicht nur Oldies sind, die da reanimiert werden. Es ist das musikalische Lebensgefühl einer Zeit, als man seine Musik noch mit dem Tonband aufgenommen hatte und erst dann voller Stolz seine Hits abspielen konnte. Um aber nicht im nur Gestrigen zu verbleiben, hat die Band vieles etwas rockiger akzentuiert und hat auch so manchen jüngeren Titel ins Repertoire aufgenommen - weil er passt und Spaß macht.
Insgesamt also ein starkes Paket guter handgemachter Band-Musik, die in Bauch und Beine, aber auch in die Herzen des Publikums geht! Da kommt Freude auf! Nostalgische Freude, und womöglich auch ein bisschen Wehmut …… Und darum könnte es dem einen oder anderen nach diesem Abend mit Grau Ist Geil! zu Hause so ergehen, dass er oder sie auf dem Dachboden das alte Tonband sucht und … - Na ja, man kann nie sicher sein. Grau Ist eben Geil!

Seit 2015 präsentieren sich die grau-geilen Classic-Rocker in dieser Besetzung:
Ulli Besser Gitarre, Gesang
Klaus Kawan Bass
Gerd Schaefer Schlagzeug, Gesang
Rainer Schams Gitarre, Keyboard, Gesang

Mein Härtz läßt dich grüßen
Die Band ist mit der Geschichte der Sumpfblume eng verbunden und trat zum 40-jährigen Jubiläum erstmals wieder in neuer Besetzung auf. Die Eigenkompositionen stammen teilweise noch aus den 80er Jahren und sind nun ergänzt worden durch aktuellere Songs, die von der Hamelner Sängerin Piia Beer leidenschaftlich und mit kraftvoller Stimme interpretiert werden. Harry Severin am Bass und Henning Brunotte an den Keyboards sind seit Gründung der Band dabei, hinzu kamen Andreas Semmler (Gitarre) und Henning Rose (Schlagzeug). Mein Härtz läßt dich grüßen lädt ein zum Tanz in den Mai mit funkig-rockigen Grooves und freut sich auf einen tollen Konzertabend gemeinsam mit den Freunden von „Grau ist Geil“. Als besonderer Gast wird an diesem Abend der aus Hameln stammende Saxophonist Dirk Engelhardt begrüßt, der u.a. mit der legendären Band „Embryo“ und mit Marianne Rosenbergs Jazz & Chansonprojekt unterwegs war.
In diesem Sinne: Aus vollem Halse und von ganzem Herzen!
MAI-GAUDI - 7. Esperanto Dirndl- und Lederhosenparty
Die MAI-GAUDI ist mittlerweile fester Bestandteil in Fuldas Veranstaltungskalender. „Wir nehmen den Schwung aus dem Stadtjubiläum mit und wollen zusammen feiern und Spaß haben“, kündigt Martin Gremm aus der Geschäftsleitung des Esperanto Kongress- und Kulturzentrum an. „Der Tanz in den Mai am Donnerstag, 30. April 2020 wird eine Riesengaudi!“

Einlass und Beginn ist um 19.00 Uhr.

Bei der 7. MAI-GAUDI wird es natürlich wieder beste musikalische Unterhaltung geben. Das Line-Up ist zwar noch nicht vollständig, der Hauptact steht aber fest. Bereits seit der ersten MAI-GAUDI - und das bedarf keiner großen Ankündigung - sind die Jungs um Frontmann Uli Fromm dabei. Die Mambo KingX werden sicherlich auch 2020 die Tanzfläche füllen und die Esperantohalle zum Kochen bringen.
Apropos Kochen: Küchendirektor Andreas Scholz und sein Team bereiten wieder leckere Spezialitäten für Sie zu.

Ob mit den Arbeitskollegen, als Verein, Junggesellenabschied oder mit Freunden und Familie - sichert Euch jetzt euren VIP-Tisch! Holt eure Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank und genießt den Abend im exklusiven VIP-Bereich.

Ihr habt die Wahl:
VIP-Tisch für 8 Personen – für kleine Gruppen oder mehr Platzangebot, 352,00 Euro pro Tisch
Die Buchung des VIP-Tisches beinhaltet folgende Leistungen:
» 8 x Eintritt mit Sitzplatzreservierung im separaten VIP-Bereich mit exklusivem VIP-Service und Sicherheitsdienst
» 8 x Garderobengutschein
» 120 x Getränke-Bons (1 Bon = 1,- Euro)
» Eine Vesperplatte bestehend aus Obazda, Rote-Bete-Salat mit Mousse von der geräucherten Forelle, Bayerischer Wurstsalat, Fleischpflanzerl auf Kartoffelsalat, Mariniertes gepökeltes Haxenfleisch, Speckplatte, Gefüllte Senfeier, Cremige Burrata auf Tomatenscheiben und Basilikumcreme, Weißwürste, Essiggurken, Butter, Brezeln und Brot für 8 Personen.

VIP-Tisch für 10 Personen, 415,00 Euro pro Tisch
Die Buchung des VIP-Tisches beinhaltet folgende Leistungen:
» 10 x Eintritt mit Sitzplatzreservierung im separaten VIP-Bereich mit exklusivem VIP-Service und Sicherheitsdienst
» 10 x Garderobengutschein
» 150 x Getränke-Bons (1 Bon = 1,- Euro)
» Eine Vesperplatte bestehend aus Obazda, Rote Bete Salat mit Mousse von der geräucherten Forelle, Bayerischer Wurstsalat, Fleischpflanzerl auf Kartoffelsalat, Mariniertes gepökeltes Haxenfleisch, Speckplatte, Gefüllte Senfeier, Cremige Burrata auf Tomatenscheiben und Basilikumcreme, Weißwürste, Essiggurken, Butter, Brezeln und Brot für 10 Personen.

Die Tickets aus dem Vorverkauf sind nicht mit den VIP-Tischen kombinierbar.
VIP-Tische sind ausschließlich über das Hotel Esperanto buchbar.