Sonntag, 15.12.2019
um 19:30 Uhr

Theater im Pariser Hof
Spiegelgasse 9
65183 Wiesbaden




Wenn ich als Kind zwei Kugeln Eis mit Sahne, einen Hund oder beispielsweise ein Maschinengewehr haben wollte, pflegte meine Mutter immer zu sagen, dies sei ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei erhob sie ihre Arme zum Himmel und versuchte bestürzt zu schauen.

In diesem theatralischen Augenblick wusste ich, dass jetzt nur Sturheit und Gebrüll weiterhelfen konnten, um mein Ziel zu erreichen. Vor einiger Zeit dachte ich mir: Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich im Zimmer die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit.“ Meine Frau, die auf dem Sofa saß und gerade in den Fernseher schaute, in dem ein älterer Mann den Wert einer Kaffeekanne feststellen wollte, drehte sie sich zu mir um und sagte: „Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe.“ Deswegen trägt das neue Programm den Titel: „Ein Ding der
Unmöglichkeit“.

Foto: Stephan Minx

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

MATTHIAS EGERSDÖRFER - „Ein Ding der Unmöglichkeit“
Wenn ich als Kind zwei Kugeln Eis mit Sahne, einen Hund oder beispielsweise ein Maschinengewehr haben wollte, pflegte meine Mutter immer zu sagen, dies sei ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei erhob sie ihre Arme zum Himmel und versuchte bestürzt zu schauen. In diesem theatralischen Augenblick wusste ich, dass jetzt nur Sturheit und Gebrüll weiterhelfen konnten, um mein Ziel zu erreichen. Vor einiger Zeit dachte ich mir: Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich im Zimmer die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit.“ Meine Frau, die auf dem Sofa saß und gerade in den Fernseher schaute, in dem ein älterer Mann den Wert einer Kaffeekanne feststellen wollte, drehte sie sich zu mir um und sagte: „Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe.“ Deswegen trägt das neue Programm den Titel: „Ein Ding der Unmöglichkeit“.

Fulda

21.03.2020
20:00 Uhr
Egersdörfer, Schulz, Mueller - Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre
VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Egersdörfer, Schulz, Mueller – Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre
Carmen hat in einem Anfall von Heißhunger die letzten vier Rollmöpse aus dem Glas im Stehen verschlungen. Sie beobachtet nervös den großen Zeiger der Küchenuhr. In zehn Minuten wird sie die Fische erbrechen, um sich dann der 300g-Tafel Nougatschokolade zu widmen. Egersdörfer hat schlecht geschlafen. Gestern Abend hat er befürchtet, dass ihm sein Bier nicht mehr schmeckt. Fast einen halben Kasten hat er in großer Sorge ausgetrunken. Im Halbschlaf am Vormittag hat er sich ausgedacht, wie er einige mit Mayonnaise bestrichene Rollmöpse nach dem Zwölf-Uhr-Läuten essen wird. Der Nachbar Eichhorn hört durch die Wand das Würgen der Carmen und das Gebrüll der Enttäuschung vom Egersdörfer. Eichhorn denkt an den schwäbischen Käsehändler mit den schwarz behaarten Fingern, den er gestern im Bistro des Möbelhauses kennengelernt hat. Als Käsesommelier hatte sich dieser bezeichnet. Nach dem zweiten Prosecco schlug er dem Eichhorn vor, auf dem Parkplatz intim zu werden.
Wie kalter Rauch umgibt die Traurigkeit der letzten Jahre die Drei und die unbarmherzige Welt raucht immer weiter dicke Zigarren aus Dummheit, Hass und Hybris. Was bleibt ihnen anderes übrig, als die Fenster ihrer Eingeweide aufzureißen, wenn man nicht ersticken möchte?

Einlass 19:00 Uhr
Egersdörfer und Artverwandte
Wo auch immer Matthias Egersdörfer auftritt, bekommt sein Publikum Muskelkater in den Lachfalten. Besonders den Quatsch Comedy Club bringt der Nürnberger immer wieder aufs Neue zum Kochen. Nach seinem Kultprogramm „Falten und Kleben“ überzeugt er seine Fans unter anderem mit seiner Show „Vom Ding her“. Hier schildert er zahlreiche lebendige Geschichten und bringt seine Zuschauer dabei auf bissige, trockene, stellenweise gar cholerische Weise zum Lachen - wenn Egersdörfer tobt, tobt auch sein Publikum!

Im Nürnberger Dialekt präsentiert Egersdörfer seinem Publikum absurde Comedy vom Feinsten, die den ganz normalen Wahnsinn des Alltags aufs Korn nimmt und auf wunderbar explosive Art zum Ausdruck gebracht wird. „Selten hat schlechte Laune so viel Spaß gemacht.“ (3sat) So wurde der ewige Misanthrop bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kabarettkaktus, dem Hamburger Comedy Pokal sowie 2010 mit dem Bayerischen Kabarettpreis (Kategorie Senkrechtstarter) und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

Seien Sie dabei, wenn Matthias Egersdörfer seine Geschichten mit trockenem Humor und lebhafter Improvisation erzählt. Erleben Sie Programme, die man weder vergessen noch verdrängen kann – Programme, die Ihr Leben nachhaltig verändern. Mit seiner intelligenten Überschreitung aller Tabus ist Matthias Egersdörfer ein Muss für jeden Comedy-Fan!

z.Zt. keine Karten mehr verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns (info@e-werk.de oder 09131 8005-0)
Egersdörfer-Schulz-Müller - Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre
Die Beschreibungen des Publikums schwanken zwischen abartig, menschenverachtend und großartig, genial. Drei auf der Bühne die den schwarzen Humor neu erfinden... Mit der intelligenten Überschreitung aller Tabus tauchen Egersdörfer-Schulz-Müller tief in menschliche Abgründe hinab und baden in seelischen Grausamkeiten. BESTE KLEINKUNST! Verwirrend, verstörend, entlarvend und beklemmend real...

Carmen hat in einem Anfall von Heißhunger die letzten vier Rollmöpse aus dem Glas im Stehen verschlungen. Sie beobachtet nervös den großen Zeiger der Küchenuhr. In zehn Minuten wird sie die Fische erbrechen, um sich dann der 300g-Tafel Nougatschokolade zu widmen. Egersdörfer hat schlecht geschlafen. Gestern Abend hat er befürchtet, dass ihm sein Bier nicht mehr schmeckt. Fast einen halben Kasten hat er in großer Sorge ausgetrunken. Im Halbschlaf am Vormittag hat er sich ausgedacht, wie er einige mit Mayonnaise bestrichene Rollmöpse nach dem Zwölf-Uhr-Läuten essen wird. Der Nachbar Eichhorn hört durch die Wand das Würgen der Carmen und das Gebrüll der Enttäuschung vom Egersdörfer. Eichhorn denkt an den schwäbischen Käsehändler mit den schwarz behaarten Fingern, den er gestern im Bistro des Möbelhauses kennengelernt hat. Als Käsesommelier hatte sich dieser bezeichnet. Nach dem zweiten Prosecco schlug er dem Eichhorn vor, auf dem Parkplatz intim zu werden. Wie kalter Rauch umgibt die Traurigkeit der letzten Jahre die Drei und die unbarmherzige Welt raucht immer weiter dicke Zigarren aus Dummheit, Hass und Hybris. Was bleibt ihnen anderes übrig, als die Fenster ihrer Eingeweide aufzureißen, wenn man nicht ersticken möchte?

Einlass: 19.00 Uhr
Matthias Egersdörfer - und Fast zu Fürth
Wo auch immer Matthias Egersdörfer auftritt, bekommt sein Publikum Muskelkater in den Lachfalten. Besonders den Quatsch Comedy Club bringt der Nürnberger immer wieder aufs Neue zum Kochen. Nach seinem Kultprogramm „Falten und Kleben“ überzeugt er seine Fans unter anderem mit seiner Show „Vom Ding her“. Hier schildert er zahlreiche lebendige Geschichten und bringt seine Zuschauer dabei auf bissige, trockene, stellenweise gar cholerische Weise zum Lachen - wenn Egersdörfer tobt, tobt auch sein Publikum!

Im Nürnberger Dialekt präsentiert Egersdörfer seinem Publikum absurde Comedy vom Feinsten, die den ganz normalen Wahnsinn des Alltags aufs Korn nimmt und auf wunderbar explosive Art zum Ausdruck gebracht wird. „Selten hat schlechte Laune so viel Spaß gemacht.“ (3sat) So wurde der ewige Misanthrop bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kabarettkaktus, dem Hamburger Comedy Pokal sowie 2010 mit dem Bayerischen Kabarettpreis (Kategorie Senkrechtstarter) und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

Seien Sie dabei, wenn Matthias Egersdörfer seine Geschichten mit trockenem Humor und lebhafter Improvisation erzählt. Erleben Sie Programme, die man weder vergessen noch verdrängen kann – Programme, die Ihr Leben nachhaltig verändern. Mit seiner intelligenten Überschreitung aller Tabus ist Matthias Egersdörfer ein Muss für jeden Comedy-Fan!

Leverkusen

27.03.2020
19:30 Uhr
Matthias Egersdörfer - und Fast zu Fürth
Wo auch immer Matthias Egersdörfer auftritt, bekommt sein Publikum Muskelkater in den Lachfalten. Besonders den Quatsch Comedy Club bringt der Nürnberger immer wieder aufs Neue zum Kochen. Nach seinem Kultprogramm „Falten und Kleben“ überzeugt er seine Fans unter anderem mit seiner Show „Vom Ding her“. Hier schildert er zahlreiche lebendige Geschichten und bringt seine Zuschauer dabei auf bissige, trockene, stellenweise gar cholerische Weise zum Lachen - wenn Egersdörfer tobt, tobt auch sein Publikum!

Im Nürnberger Dialekt präsentiert Egersdörfer seinem Publikum absurde Comedy vom Feinsten, die den ganz normalen Wahnsinn des Alltags aufs Korn nimmt und auf wunderbar explosive Art zum Ausdruck gebracht wird. „Selten hat schlechte Laune so viel Spaß gemacht.“ (3sat) So wurde der ewige Misanthrop bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kabarettkaktus, dem Hamburger Comedy Pokal sowie 2010 mit dem Bayerischen Kabarettpreis (Kategorie Senkrechtstarter) und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

Seien Sie dabei, wenn Matthias Egersdörfer seine Geschichten mit trockenem Humor und lebhafter Improvisation erzählt. Erleben Sie Programme, die man weder vergessen noch verdrängen kann – Programme, die Ihr Leben nachhaltig verändern. Mit seiner intelligenten Überschreitung aller Tabus ist Matthias Egersdörfer ein Muss für jeden Comedy-Fan!
Matthias Egersdörfer - und Fast zu Fürth
Wo auch immer Matthias Egersdörfer auftritt, bekommt sein Publikum Muskelkater in den Lachfalten. Besonders den Quatsch Comedy Club bringt der Nürnberger immer wieder aufs Neue zum Kochen. Nach seinem Kultprogramm „Falten und Kleben“ überzeugt er seine Fans unter anderem mit seiner Show „Vom Ding her“. Hier schildert er zahlreiche lebendige Geschichten und bringt seine Zuschauer dabei auf bissige, trockene, stellenweise gar cholerische Weise zum Lachen - wenn Egersdörfer tobt, tobt auch sein Publikum!

Im Nürnberger Dialekt präsentiert Egersdörfer seinem Publikum absurde Comedy vom Feinsten, die den ganz normalen Wahnsinn des Alltags aufs Korn nimmt und auf wunderbar explosive Art zum Ausdruck gebracht wird. „Selten hat schlechte Laune so viel Spaß gemacht.“ (3sat) So wurde der ewige Misanthrop bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kabarettkaktus, dem Hamburger Comedy Pokal sowie 2010 mit dem Bayerischen Kabarettpreis (Kategorie Senkrechtstarter) und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

Seien Sie dabei, wenn Matthias Egersdörfer seine Geschichten mit trockenem Humor und lebhafter Improvisation erzählt. Erleben Sie Programme, die man weder vergessen noch verdrängen kann – Programme, die Ihr Leben nachhaltig verändern. Mit seiner intelligenten Überschreitung aller Tabus ist Matthias Egersdörfer ein Muss für jeden Comedy-Fan!

Leverkusen

26.04.2020
19:30 Uhr
Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre - Matthias Egersdöfer
Kabarettist Egersdörfer polarisiert - aber das soll so sein! Bei seinem diesmaligen Besuch auf der Bühne des Mühlheimer SCHANZ grummelt der "fränkische Belushi" nicht im Solo, sondern wir lernen auch Carmen kennen, von der er beim vorigen Mal nur erzählt hat. Und den Nachbarn Eichhorn.

Carmen hat in einem Anfall von Heißhunger die letzten vier Rollmöpse aus dem Glas im Stehen verschlungen. Sie beobachtet nervös den großen Zeiger der Küchenuhr. In zehn Minuten wird sie die Fische erbrechen, um sich dann der 300g-Tafel Nougatschokolade zu widmen. Egersdörfer hat schlecht geschlafen. Gestern Abend hat er befürchtet, dass ihm sein Bier nicht mehr schmeckt. Fast einen halben Kasten hat er in großer Sorge ausgetrunken. Im Halbschlaf am Vormittag hat er sich ausgedacht, wie er einige mit Mayonnaise bestrichene Rollmöpse nach dem Zwölf-Uhr-Läuten essen wird. Der Nachbar Eichhorn hört durch die Wand das Würgen der Carmen und das Gebrüll der Enttäuschung vom Egersdörfer. Eichhorn denkt an den schwäbischen Käsehändler mit den schwarz behaarten Fingern, den er gestern im Bistro des Möbelhauses kennengelernt hat. Als Käsesommelier hatte sich dieser bezeichnet. Nach dem zweiten Prosecco schlug er dem Eichhorn vor, auf dem Parkplatz intim zu werden.

Wie kalter Rauch umgibt die Traurigkeit der letzten Jahre die Drei und die unbarmherzige Welt raucht immer weiter dicke Zigarren aus Dummheit, Hass und Hybris. Was bleibt ihnen anderes übrig, als die Fenster ihrer Eingeweide aufzureißen, wenn man nicht ersticken möchte?

Einlass 19:00
Matthias Egersdörfer - Nachrichten aus dem Hinterhaus (Preview)
Nachrichten aus dem Hinterhaus (Preview)

Gehen sie durch die große Eingangstür des Mietshauses, dann geradeaus weiter durch das Tor. Jetzt stehen sie im Hinterhof, links neben ihnen die Abfalleimer, die riechen mal weniger, mal mehr. Schreiten sie am besten zügig weiter, rechts herum, vorbei an der alte Kastanie, die ihre Äste in das bisschen Himmel reckt. Gleich dahinter befindet sich der Eingang zum Hinterhaus. Über ein schmales Treppenhaus kommen Sie in den zweiten Stock hinauf. Vor Ihnen befindet sich nun die rote Eingangsstür. Dahinter haust der Egers mit der Frau. Treten Sie ein! Hinten in der Wohnung, da liegt er im Bett und träumt seine lustigen Nachrichten. Im Wohnzimmersessel sitze er und schüttelt den Kopf deswegen. Kommen Sie mit in die Küche, da hat er gerade ein Käsebrot gegessen, man kann den Käse noch riechen. Jetzt lehnt er sich zum Küchenfenster hinaus. Sie können ihm direkt über die Schulter blicken. Man hört die alte Frau Schlitzbier aus dem Vorderhaus husten. Einen Stock darunter plärren die Bahulgenkinder und die Kindsmutter; es geht um die Feuerkäfer vom Bub, die im Bett herumlaufen, sie plärren so laut, dass einem schier die Synapsen aus dem Ohr herausfallen. Schnell schließt der Egersdörfer das Fenster wieder und da hat er Sie entdeckt. Doch sie brauchen keine Angst zu haben, er tut ihnen nichts. Er kocht ihnen sogar einen Kaffee. Sie müssen sich nur zu ihm an den Küchentisch setzen und ihm zuhören und schon erzählt er Ihnen, was es mit dem Husten und den Käfern auf sich hat und welche Nachrichten aus dem Hinterhaus es noch gibt. Er ist ein guter Erzähler und sie das perfekte Publikum.

Einlass ab 19:00 Uhr
Matthias Egersdörfer - Nachrichten aus dem Hinterhaus
Nachrichten aus dem Hinterhaus

Gehen sie durch die große Eingangstür des Mietshauses, dann geradeaus weiter durch das Tor. Jetzt stehen sie im Hinterhof, links neben ihnen die Abfalleimer, die riechen mal weniger, mal mehr. Schreiten sie am besten zügig weiter, rechts herum, vorbei an der alte Kastanie, die ihre Äste in das bisschen Himmel reckt. Gleich dahinter befindet sich der Eingang zum Hinterhaus. Über ein schmales Treppenhaus kommen Sie in den zweiten Stock hinauf. Vor Ihnen befindet sich nun die rote Eingangsstür. Dahinter haust der Egers mit der Frau. Treten Sie ein! Hinten in der Wohnung, da liegt er im Bett und träumt seine lustigen Nachrichten. Im Wohnzimmersessel sitze er und schüttelt den Kopf deswegen. Kommen Sie mit in die Küche, da hat er gerade ein Käsebrot gegessen, man kann den Käse noch riechen. Jetzt lehnt er sich zum Küchenfenster hinaus. Sie können ihm direkt über die Schulter blicken. Man hört die alte Frau Schlitzbier aus dem Vorderhaus husten. Einen Stock darunter plärren die Bahulgenkinder und die Kindsmutter; es geht um die Feuerkäfer vom Bub, die im Bett herumlaufen, sie plärren so laut, dass einem schier die Synapsen aus dem Ohr herausfallen. Schnell schließt der Egersdörfer das Fenster wieder und da hat er Sie entdeckt. Doch sie brauchen keine Angst zu haben, er tut ihnen nichts. Er kocht ihnen sogar einen Kaffee. Sie müssen sich nur zu ihm an den Küchentisch setzen und ihm zuhören und schon erzählt er Ihnen, was es mit dem Husten und den Käfern auf sich hat und welche Nachrichten aus dem Hinterhaus es noch gibt. Er ist ein guter Erzähler und sie das perfekte Publikum.

Einlass ab 19:00 Uhr