Dienstag, 30.04.2019
um 21:30 Uhr

ufaFabrik
Viktoriastraße 10-18
12105 Berlin




Tanz in den Mai mit Django Lassi (GypsySwing/Balkan/Dance)
und DJ Seraphim (Balkan/NuSwing/WorldFunk)

Würde man den Stil des in Berlin ansässigen Quintetts allein mit Gypsy-Swing bezeichnen, hätte man zu kurz gegriffen. Zwar bildet die im Bandnamen schon angedeutete Referenz zur Tradition des Jazz Manouche durchaus die Grundlage für viele ihrer Stücke und auch spielen Django Lassi virtuos Reinhard-Kompositionen und wild poetische Balkanmusik, doch halten sie den klanglichen Horizont in jede nur erdenkliche Richtung weit offen und verstehen es, all diese Einflüsse zu einer hochwertigen und doch erstaunlich tanzbaren Klangwelt verschmelzen zu lassen.

Bandbeschreibung:
Es war das Jahr 2005, als Django Lassi ihre Mission antraten, der Hauptstadt den Gypsy- Swing beizubringen – zu einer Zeit, da sich diese Musik in Berlin seine Bühnen erst noch erkämpfen musste. So war Django´s Weg zunächst gepflastert mit Gigs in zwielichtigen Spelunken, bei windigen Veranstaltern und ausufernden Hinterhof-Partys. Dabei fand das Ensemble um die Bandgründer Yasir und Klark schnell den Weg ins Herz und vor allem in die Beine seiner Zuhörer . Acht Jahre später sind Django Lassi eine Institution, an der man kaum mehr vorbeikommt, eine Band, die sich inzwischen deutschlandweit durch die Clubs gitarrenswingt, die einerseits das "Fusion"-Festival rocken und andererseits mit renommierten Kollegen wie dem Rosenberg-Trio auf einer Bühne stehen kann.
Und Django´s Weg ging weiter! ´Szupa Czipa´, das aktuelle Album der Band, ist eine furiose Bestands-Aufnahme dessen, was die Band in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Das Quintett vereint heute vier Nationalitäten und spricht auch musikalisch mehrere Sprachen: virtuoser Gypsy Swing ist noch immer die Basis, doch wird das bekannte Vokabular in den Eigenkompositionen erweitert durch Ausflüge zu Balkan und Tango, es gibt HipHop-Rhythmen, Flamenco-Elemente und einen leichten Folk-Akzent. Vor allem hat Django Lassi eine Stimme bekommen: Seit 2010 ist Roland Satterwhite dabei, der seine Energie nicht nur auf der Geige sondern auch in einer Mischung aus Blues und wildem Sprechgesang entlädt.
Auch wenn Django Lassis musikalische Grenzüberschreitungen von so manchem Traditionalisten für Teufelszeug gehalten werden: Wer eines ihrer Konzerte besucht hat, weiß die Experimentierfreude und Spontanität der Musiker zu schätzen. Django Lassi fordern die Gypsy-Tradition heraus, denken sie weiter – und dichten neue, spannende Anekdoten hinzu.

Nach dem Konzert begrüßen wir einen langen Weggefährten der Band DJ Seraphim
Der brasilianische Weltenbummler und Sound-Exote wird ein exklusives Set aus Balkanmusik und Swing, angereicht mit vielen Grooves und Funky Vibes, präsentieren.
Musik für die Ohren und die Füße!

http://www.djangolassi.com/de/
https://www.facebook.com/DJSeraphim.Breno/

Kassenöffnung um 20:30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

THE LEGENDARY GHETTO DANCE BAND - support: CRAZY JAZZZ
Coverbands gibt es wie Sand am Meer. Von AC/DC über Bon Jovi bis hin zur zehntausendsten Queen Coverband. “Top40” ist das Motto einschläfernder Schützenfeste, unterbesuchter Stadtfeste und schunkelnder Rentner auf Bierbankgarnituren. Warum beschließt die Allstartruppe der Legendary Ghetto Dance Band trotzdem sich in die Riege der unzähligen Tributebands einzureihen?

Das Schlagwort lautet: Nische!
Was die Band vor allem ausmacht, ist der frische, junge Ansatz, die schweißtreibende Show und das feeling für die tanzenden Partymassen. Bei der Songauswahl geht es weniger darum die jeweiligen Interpreten zu imitieren, als vielmehr jedem Song den Ghetto Dance Stempel aufzudrücken.

“Ghetto Dance” ist hier Programm. Vom passenden Retro Outfit alla Run DMC bis hin zu den stilechten Klunkern, wird das Ghetto Motto manifestiert. Hier geht es nicht um den perfekten Schliff, hier geht es vor allem um Party, tanzende Menschen und eine fette Show.

Gecovert wird querbeet: Red Hot Chili Peppers, Beasty Boys, Jamiroquai, Kriss Kross, The Prodigy oder Nelly. Diese Band macht vor nichts halt.

Dass das ankommt beweisen - trotz der vergleichsweise jungen Bandhistorie - u.a. rauschende Shows bei der legendären Kölner Blitzbangers Party, der Maischanze im Kölner E-Werk, der Night of the raging Bulls Boxgala, ausverkaufte Clubnächte, große Firmenevents und zahlreiche Erwähnungen in der Tagespresse.

Einlass: 19:00
Tanz in den Mai - mit KIEZ ROYAL
Die Band Kiez ROYAL besteht aus hochkarätigen Profis der Hamburger Musikszene und weiß genau, was der anspruchsvolle Party-Gast auf einem Event erwartet. Die Vielseitigkeit der außergewöhnlichen Stimmen der beiden Front-Sängerinnen Buket Kocatas und Peti van der Velde erlaubt der Band eine exzellente Song-Auswahl, die keine Wünsche offen lässt. Von Motown-Classics über Funk/Soul und die Disco-Ära bis hin zu den Pop- Ikonen und aktuellen Chart-Hits: ob Stevie Wonder, Michael Jackson, Jamiroquai, Destiny’s Child oder Bruno Mars - das breitgefächerte Spektrum dieser energiegeladenen Live-Band ist unerschöpflich

Einlass: 20.00 Uhr

Hemer

30.04.2020
21:00 Uhr
The Quinns - A Tribute to the 60s - Beat in den Mai
Tanzt in den Mai!
Erleben Sie eine ganz besondere Nacht auf einer der vielen Tanzveranstaltungen oder Partys. Hier heißt es: Das Tanzbein schwingen und feiern.

Die Nacht auf den 1. Mai geht auf eine Mischung vieler alter Traditionen zurück, die bis tief ins frühe Mittelalter reichen. Gerne denkt man bei der sogenannten Walpurgisnacht an tanzenden Hexen um ein riesiges Maifeuer, aber auch an Maibäume und an die vielen Feste.

Heutzutage ist der Vorabend des Maifeiertags der Inbegriff von Tanz und Geselligkeit.

Einlass: 19:15 Uhr

Langenselbold

25.04.2020
20:00 Uhr