Mittwoch, 17.07.2019
um 20:00 Uhr

Schloss Ettlingen
Schlossplatz 3
76275 Ettlingen


Tickets
ab 25,00 €




Die Zauberflöte

Oper von W.A. Mozart in einer Fassungfür Kammerorchester

Mozarts berühmtestes Werk ist zugleich die erfolgreichste und meistbesuchte Oper weltweit. Die Königin der Nacht beauftragt Prinz Tamino, ihre Tochter Pamina aus dem Schloss des bösen Fürsten Sarastro zu befreien. Gemeinsam mit dem Vogelfänger Papageno zieht Tamino los, um seinen Auftrag zu erfüllen. Zwei wichtige Begleiter bekommen die Beiden mit auf ihren Weg, eine magische Flöte sowie ein verzaubertes Glockenspiel. Bei Sarastro angekommen erkennen sie schnell, dass die Dinge anders liegen als vermutet: Nicht Sarastro, sondern die Königin der Nacht führt Böses im Schilde. Es beginnt ein Kampf, bei dem es für Tamino und Pamina schwere Prüfungen zu bestehen gilt. Doch schließlich werden nicht nur diese Beiden, sondern auch
Papageno und Papagena, glücklich vereint.

Musikalische Leitung ALOIS SEIDLMEIER
Regie SOLVEJG BAUER
Musikalische Einstudierung & Dirigat MAURO BARBIERATO
Fassung ULRICH CORNELIUS MAIER
Gesangscoach HANS-JÖRG NEUNER
Ausstattung KATHRIN ENGEL | CHRISTIAN HELD

Erfreulicherweise gelten unsere Eintrittskarten auch 2019 wieder als Fahrkarte für den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV und AVG).

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

DIE ZAUBERFLÖTE - Wolfgang Amadeus Mozart
Wolfgang Amadeus Mozarts Meisterwerk ´Die Zauberflöte´ ist eine der berühmtesten, meist gespielten und meist besuchten Opern der Musikgeschichte. Sie ist klassische Oper und Singspiel zugleich. Mozarts letztes Bühnenwerk ist bekannt wie kaum eine andere Oper. Seit mehr als zwei Jahrhunderten bezaubert dieses musikalische Märchen mit seiner Vielgestaltigkeit. So bunt und schillernd wie Mozarts wunderbare Musik ist auch die fesselnde Handlung dieser Oper. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Machtkampf zwischen der Königin der Nacht und Sarastro, dem Hohepriester des Sonnenreiches. Am Ende jedoch siegt die alles überwindende Kraft der Liebe und die Macht des Guten. ´Die Zauberflöte´ begeistert nicht nur erfahrene Opernfreunde. Auch für Kinder oder Operneinsteiger ist dieses faszinierende Werk besonders zu empfehlen. Viele Melodien wie z. B. ´Der Vogelfänger bin ich ja´, ´Dies Bildnis ist bezaubernd schön´ oder die berühmte Arie der Königin der Nacht ´Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen´ sind weltweit beliebt und bekannt, auch bei Menschen, die diese Oper nie zuvor gesehen haben. Die Besucher dürfen sich auf eine Aufführung mit internationalen Gesangssolisten, Opernchor und Orchester freuen. Opera Classica Europa präsentiert eine Inszenierung, die in der klassischen Tradition Mozarts verankert ist und bietet auch durch farbenprächtige Beleuchtung ein beeindruckendes Musikerlebnis. Besetzung: Königin der Nacht – Hanna Czarnecka Pamina – Sarah Cossabon Tamino – Antonio Rivera Orchester – Rhein-Main-Philharmoniker und viele weitere Solisten, Darsteller + Chor

Einlass: 19:00 Uhr
Die Zauberflöte - Oper von W. A. Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart hat 1791 für das Volkstheater seines Freundes Emanuel Schikaneder ein einzigartiges Singspiel in Musik gesetzt, das nicht nur Goethe begeisterte, sondern auch Wiener Bürger aller Schichten in Strömen zum Theater auf der Wieden pilgern ließ, um die Sensationen dieser „Zauber“-Oper zu bestaunen. Seither gehört die „Zauberflöte“ zu den meistgespielten Werken des Opern-Repertoires, das nicht nur breite Publikums-Schichten aller Altersgruppen mühelos zu faszinieren vermag, sondern auch als ideales Werk zum Einstieg für Kinder und Jugendliche gilt.
Wie kommt das?
Mit eingängiger, geradezu „populärer“ Musik wird eine breite Palette einschmeichelnder und pfiffiger Melodien geboten, vom Gassenhauer des Papageno („Der Vogelhändler bin ich ja“) bis hin zur hochdramatischen Koloratur-Arie der Königin der Nacht („Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“). Dennoch gestaltet Mozart seine Partitur mit künstlerischer Raffinesse, die auch Fachleuten eine Fülle an Leckerbissen und Höhepunkten zu bieten vermag.
Die Handlung des Werks scheint einfach zu sein: Ein fremder Prinz (Tamino) wird von der Königin beauftragt ihre Tochter Pamina aus der Gefangenschaft im Palast des Oberpriesters Sarastro zu befreien. Drei Genien übergeben ihm dafür eine Zauberflöte, die ihn vor den Gefahren beschützen soll. Als Führer und Begleiter fungiert der tollpatschige Papageno. Ihm wird ein Glockenspiel mit Zauberkraft übergeben. Dennoch misslingt die Mission und die beiden „Retter“ werden von Sarastros Gefolgschaft auf frischer Tat erwischt. Kommt es noch zu einem guten Ende? - Ja, aber anders als erwartet.
Beeindruckend, rätselhaft, widersprüchlich und geheimnisvoll symbolisch wirkt dieses Werk auf den Betrachter: Ein Kompendium bedeutender Ideen von der Antike bis zum Humanismus der französischen Revolution, sublimiert in einem Märchentheater voller Poesie und musikalischem Duft in höchster Vollendung.
Das Freie Landestheater Bayern bietet eine kurzweilige klassische Inszenierung mit hervorragenden jungen Sängern, schönen Bildern und vielen heiteren Momenten.

Einlass 15:00 Uhr