Samstag, 23.02.2019

Kunst & Kultur ab 16,10 €
Für mich soll´s rote Rosen regnen - James Lyons, Musik William Ward Murta
23.02.2019 in Stuttgart

FÜR MICH SOLL´S ROTE ROSEN REGNEN

Ein musikalisch-seelisches Portrait über Hildegard Knef

Hildegard Knef gehört zu den wenigen deutschen Weltstars. Ein faszinierendes szenisch-musikalisches Portrait zeigt das bewegte Leben der Sängerin und Filmdiva.

Ein Hotelzimmer bei Nacht. Verlassen von ihrem Mann und nur knapp dem Krebstod entronnen, sitzt die Knef an ihrer Schreibmaschine und blickt in die Vergangenheit zurück. Schonungslos tritt sie dabei in einen inneren Dialog mit Hilde, ihrem 25 Jahre jüngeren Selbst, und rechnet mit sich und ihrem Leben ab. Gemeinsam wandeln die beiden auf den Spuren ihrer Geschichte – von der Trümmerzeit in Berlin bis zum Broadway in New York und zurück nach Europa.

Die rastlosen Jahre, in denen die Knef unermüdlich Filme dreht, Schallplatten aufnimmt und in Fernsehshows auftritt, werden vor den Augen der Zuschauerinnen und Zuschauer lebendig. Sie, die im Grunde nie etwas anderes wollte, als geliebt zu werden, kommt sich selbst abhanden. Doch getragen von ihrem unbeugsamen Willen, dem sie auch ihre Weltkarriere verdankt, rettet sich die Knef zurück ins Leben: „Für mich soll’s rote Rosen regnen, / Mir sollten sämtliche Wunder begegnen …“

Aus über 30 Chansons, Gedichten und Lebenserinnerungen entsteht das sehr persönliche Portrait einer Ausnahmekünstlerin.

Regie führt Frank-Lorenz Engel, der sich mit über 80 Inszenierungen u.a. in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München einen Namen machte. An der Komödie im Marquardt inszenierte er zuletzt „Honig im Kopf“.

Voraufführung 17.1.2019
Premiere 18.1.2019
Vorstellungen bis 10.3.2019

Mit Horst Maria Merz, Antje Rietz u.a.
Regie Frank-Lorenz Engel
Musikalische Leitung Horst Maria Merz
Dramaturgie Susanne Schmitt

Evtl. Restkarten an der Abendkasse erhältlich
Theater ab 16,00 €
Die Deutsche Ayse - von Tugsal Mogul
23.02.2019 in Stuttgart

Die deutsche Ayşe
von Tuğsal Moğul

„Mama, mach mal die Kühlschranktür auf und jetzt die Tür vom Tiefkühlfach, nimm das ganze Fleisch und Eis da raus und stecke jetzt mal deinen Kopf da hinein und bleibe eine Minute in dieser Position: So kalt ist Deutschland. Keine Sonne, viel Regen, und alle Leute am Arbeiten.“

Drei türkische Frauen aus der ersten Einwanderergeneration. Sie kommen in ein fremdes Land, das so ganz anders ist, als ihre Vorstellungen davon waren. Sie wollen nicht lange bleiben, und stehen doch vor der Herausforderung, sich mit ihrer neuen Heimat anzufreunden. Wie schwer ist es, sich in ein anderes Land zu integrieren? Und was tut dieses Land dafür? „Die deutsche Ayşe“ ist ein szenischer Beitrag zur immer wieder aufflammenden Debatte um das Gelingen von Integration. Autor Tuğsal Moğul portraitiert in seinem Stück drei starke Frauen, deren Lebensläufe auf der Bühne für sich selbst sprechen.

Tuğsal Moğul wurde 1969 in Neubeckum geboren. In seinem am Theater Münster uraufgeführten und 2013 zum interkulturellen Festival „Made in Germany“ nach Stuttgart eingeladenen Stück montiert er eigene Erinnerungen und die von ihm mit Einwanderern geführten Interviews zu einer lebensfrohen Revue über die Anfänge der Migration in Deutschland.

„Ein zeitlos-aktuelles, sensibles Stück, das man nicht so schnell vergisst.“ – WDR

„Was das Stück so angenehm macht: Es bildet die Realität ab, fern von ideologischen, kulturellen oder religiösen Diskussionen. Es erzählt einfach von drei Menschen, die Gutes und Schlechtes hinter sich ließen um Schlechtes und Gutes anderswo zu erfahren“ – Ludwigsburger Kreiszeitung

Es spielen: Larissa Ivleva, Anne Osterloh, Katja Schmidt-Oehm und Yavuz Köroglu

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40 20 720
Comedy ab 23,30 €
Love hurts
23.02.2019 in Stuttgart

Comedy Ensemble BACKBLECH feiert Comeback in Urbesetzung

„Love hurts“ und hurts und hurts und hurts nicht mehr auf

Wer gedacht hatte, Schlagermenschen und alternde Schauspieler hätten ein Monopol auf ergreifende Comebacks, muss sich hier und heute eines Besseren belehren lassen: Das mit vielfacher Lobhudelei bedachte Comedy Ensemble BACKBLECH feiert ein Comeback, fast in Urbesetzung. Mit Sigi Gall und Cherry Gehring sind die beiden Gründungsmitglieder dabei, der neue Gitarrist Chessy Czesnat ergänzt die illustre Runde.

Großes Drama. Heftiger Schmerz. Bittere Tränen. Laute Schreie. Tiefe Sehnsucht. Heiße Herzen. Schmachtende Blicke. Viel zu oft viel zu wenig Humor. In Summe ist unser Leben eine einzige, schmerzende Liebe. Ist Schmerz nicht folgerichtig die Konsequenz einer Kollision zwischen Mann und Frau?

Es hätte kein besseres Programm geben können als „Love hurts“, um als BACKBLECH im Original einen neuen Anlauf zu wagen. Das Werkzeug: feinstes Comedyhandwerk mit Lautlachgarantie, catchy Livemusik und garniert wird diese exklusive Mixtur mit Drama. Jede Menge Drama. All das, weil nichts authentischer ist als unsere Leben.

„Love hurts“ erzählt die zusammenhängende Geschichte einer Beziehung zwischen einer Frau und einem Mann, deren kleinstes gemeinsames Vielfaches enttäusche Liebe und der resultierende Entschluss ist, jede weitere Beziehung zu meiden. Die Nichteinhaltung dieser Anti-Beziehung-Idee ist von gewaltiger Lässigkeit, am Ende eines cleveren Abends werden wir alle nicht vergessen haben, dass wir eigentlich über uns lachen.


http://www.backblech.com/

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40 20 720
Theater ab 25,50 €
GAIA GAUDI
23.02.2019 in Stuttgart

Was ist zu tun, wenn die Jungen ihren Platz einfordern, aber die Alten nicht abtreten wollen?

Aufgrund der heutigen Langlebigkeit leben verschiedene Generationen nicht mehr nacheinander, sondern parallel. In früheren Zeiten übernahmen die Jungen Verantwortung und Macht just in dem Moment, als die Alten sich aufs Ofenbänkchen setzten und bald danach das Zeitliche segneten.

Doch heute denken die Alten gar nicht mehr daran, schnell wegzusterben. Viele wollen auch nicht vom Staat leben. Sie lieben ihren Beruf, sind voller Ideen und Energie. Was sie an physischer Kraft verlieren, gewinnen sie an Gelassenheit.
Gleichzeitig wollen sie den Jungen Raum lassen. Ein Dilemma, das sich lösen lässt, indem die Parallelität aufgegeben wird und sich verschiedene Generationen aufeinander einlassen. Da Gardi Hutters Tochter, Sohn und Schwiegertochter seit Jahren professionell als Musiker, Tänzer und als Site-specific Theatertruppe arbeiten, haben die Vier beschlossen, sich gemeinsam dieser Herausforderung zu stellen.

Thema und Reibungspunkt ist der Generationenwechsel. Was passiert da genau? Wo liegen die Probleme, wo die Chancen? Neben dem Altersunterschied sind auch die Interessen völlig anders gelagert. Und so prallen in Gardi Hutters neuer, ebenso anthropologischer wie poetischer Inszenierung nicht nur die verschiedenen Vorstellungen und Spielstile lustvoll aufeinander, sondern es mischen sich auch die Sparten: Musik, Tanz, Theater – und Clown. Was dabei herauskommt?
Ein körperliches, musikalisches, symbolisches, tragisch-komisches Theaterstück.

Dirigieren wird das Werk Michael Vogel, der als langjähriger künstlerischer Leiter von ‘Familie Flöz‘ schon viel Erfahrung mit Familienarbeit hat.

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 - 4020720
Comedy ab 22,60 €
Kabarett Distel - Zirkus Angela - Schicksalsjahre einer Kanzlerin
23.02.2019 in Stuttgart

Kabarett Distel ?Zirkus Angela ? Schicksalsjahre einer Kanzlerin? Mit ?Zirkus Angela? küsst die DISTEL die alte Tradition des Nummernkabaretts wach. Nach dem die letzten Programme geschlossen Satire-Stücke mit einem durchgängigen Plot waren, wird jetzt ganz klassische Brettelkunst geboten. Nicht als museale Zeitreise, sondern als Versöhnung von Tradition und Moderne. Denn ?Zirkus Angela? ist klassisches Nummernkabarett für das Netflix-Zeitalter ? garantiert ohne Netz und doppelten Boden. Ein gekonnter Drahtseilakt zwischen niveauvoller Unterhaltung und knallharter Satire. In der Bühnenesthetik einer Zirkus-Revue ist das Nummernprogramm ?Zirkus Angela? immer tagesfrisch und topaktuell. Egal, wer als nächste schwarze Null durch die Regierungskuppel tanzt, egal, warum die AFD auf dem Populisten-Trapez turnt und egal, wieso Frank-Walter Steinmeier den dummen August spielt, alles wird präsentiert in Muttis Manege in Berlin Mitte. Und wenn unsere Volksvertreter dann noch fast ein halbes Jahr brauchen, um eine rechtskräftige Regierung zu bilden, dann wird auch dem letzten Bürger klar: Der Politbetrieb ist endgültig zum Zirkus verkommen und dafür muss man die Polit-Clowns von der CSU überhaupt nicht erwähnen. Der Autor ergänzt: ?Also Kabarett getreu dem Satz von Siegfried Wache: Wenn Lachen die beste Medizin ist, dann ist ein guter Clown der beste Arzt.? In der Regie von Dominik Pätzholdt steht ein neu formiertes Ensemble auf der Bühne. Mit dabei sind Dagmar Jäger, Rüdiger Rudolph und Sebastian Wirnitzer. Textvorlagen: Jens Neutag Musikalische Leitung: Matthias Felix Lauschus und Fred Symann Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Tickets: 29,50 ? inkl. Gebühren
Musical ab 81,00 €
ANASTASIA - Das Broadway Musical
23.02.2019 in Stuttgart

Foto: Stage Entertainment Am Broadway in New York hat diese Show mit ihrem Erfolg bereits für Furore gesorgt ? jetzt ist es den Strategen von Stage Entertainment gelungen, einen echten Coup zu landen und sie nach Stuttgart zu holen, als erste Spielstätte in Deutschland überhaupt: Im Herbst 2018 feiert ANASTASIA Deutschlandpremiere im Stage Palladium Theater und kommt als Nachfolgeshow von BODYGUARD ? DAS MUSICAL auf die Bühne. Stage Entertainment Area Director Süd/West Jürgen Marx freut sich sehr über diese Entscheidung: ?Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, diese wunderbare Show hier nach Stuttgart zu holen! Schon als sich der Vorhang am Broadway für ANASTASIA im vergangenen Jahr zum ersten Mal hob, war mir klar, dass dieses Musical unbedingt in Stuttgart laufen muss, weshalb ich mich gemeinsam mit meinem Team auch fortan darum bemüht habe. Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt soweit ist und wir die Show ankündigen können.? Das Stuttgarter Publikum darf sich mit ANASTASIA auf ein ganz besonderes Musical freuen, das am Broadway mit einer einfühlsamen Geschichte, aufwändig gestalteten Kostümen und sehr eingehender Musik die Menschen begeistert. Ob Jeanne d?Arc, Anne Frank oder Marie Curie: Seit jeher üben Erzählungen über das Schicksal namhafter Persönlichkeiten aus der Geschichte eine ganz besondere Faszination auf die Menschen aus ? vor allem dann, wenn sie tragisch sind und im Herzen berühren. Gleiches gilt auch für Anastasia Romanow, die letzte Zarentochter: Russland befindet sich in den 1920er Jahren in großer Aufruhr und das Volk begehrt gegen seine Herrscher auf. Der Legende nach soll Anastasia angeblich als einziges Mitglied ihrer Familie schwer verletzt überlebt haben. Es heißt, sie habe dabei aber ihr Gedächtnis verloren und lebe seitdem in einem Kinderheim, in dem sie das Leid der Bevölkerung hautnah zu spüren bekommt. Durch einen Wink des Schicksals erfährt sie Jahre später, dass sie noch eine Verwandte hat, zu der sie sich nun auf den Weg macht: Entschlossen und mutig, aber ohne Erinnerungen und ohne Identität. Auf ihrem Weg erlebt sie alle emotionalen Höhen und Tiefen, die dieses Leben ausmachen: Freundschaften fürs Leben, unendliche Liebe und grenzenloses Vertrauen, aber auch großes Leid und finstere Intrigen. Perfekter Stoff also für kontroverse Duette, gefühlvolle Balladen, impulsive Songs und abwechslungsreiche Ensemble-Stücke. Sie sieht Gegensätze wie arm und reich, die neue und alte Ordnung, Tradition und Moderne. Angelehnt an die beiden beliebten Verfilmungen ist ANASTASIA ein Musical-Erlebnis mit großem Geschichtswert, mitreißender Musik und aufwändigen Kostümen und Kulissen, die jede Szene, jedes Wort und jedes Gefühl, das auf der Bühne stattfindet, unterstreichen. In dem eindrucksvollen neuen Musical geht es darum, sich selbst zu entdecken und sich davon abzugrenzen, für wen einen andere halten.
Musical ab 85,00 €
ANASTASIA - Das Broadway Musical
23.02.2019 in Stuttgart

Foto: Stage Entertainment Am Broadway in New York hat diese Show mit ihrem Erfolg bereits für Furore gesorgt ? jetzt ist es den Strategen von Stage Entertainment gelungen, einen echten Coup zu landen und sie nach Stuttgart zu holen, als erste Spielstätte in Deutschland überhaupt: Im Herbst 2018 feiert ANASTASIA Deutschlandpremiere im Stage Palladium Theater und kommt als Nachfolgeshow von BODYGUARD ? DAS MUSICAL auf die Bühne. Stage Entertainment Area Director Süd/West Jürgen Marx freut sich sehr über diese Entscheidung: ?Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, diese wunderbare Show hier nach Stuttgart zu holen! Schon als sich der Vorhang am Broadway für ANASTASIA im vergangenen Jahr zum ersten Mal hob, war mir klar, dass dieses Musical unbedingt in Stuttgart laufen muss, weshalb ich mich gemeinsam mit meinem Team auch fortan darum bemüht habe. Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt soweit ist und wir die Show ankündigen können.? Das Stuttgarter Publikum darf sich mit ANASTASIA auf ein ganz besonderes Musical freuen, das am Broadway mit einer einfühlsamen Geschichte, aufwändig gestalteten Kostümen und sehr eingehender Musik die Menschen begeistert. Ob Jeanne d?Arc, Anne Frank oder Marie Curie: Seit jeher üben Erzählungen über das Schicksal namhafter Persönlichkeiten aus der Geschichte eine ganz besondere Faszination auf die Menschen aus ? vor allem dann, wenn sie tragisch sind und im Herzen berühren. Gleiches gilt auch für Anastasia Romanow, die letzte Zarentochter: Russland befindet sich in den 1920er Jahren in großer Aufruhr und das Volk begehrt gegen seine Herrscher auf. Der Legende nach soll Anastasia angeblich als einziges Mitglied ihrer Familie schwer verletzt überlebt haben. Es heißt, sie habe dabei aber ihr Gedächtnis verloren und lebe seitdem in einem Kinderheim, in dem sie das Leid der Bevölkerung hautnah zu spüren bekommt. Durch einen Wink des Schicksals erfährt sie Jahre später, dass sie noch eine Verwandte hat, zu der sie sich nun auf den Weg macht: Entschlossen und mutig, aber ohne Erinnerungen und ohne Identität. Auf ihrem Weg erlebt sie alle emotionalen Höhen und Tiefen, die dieses Leben ausmachen: Freundschaften fürs Leben, unendliche Liebe und grenzenloses Vertrauen, aber auch großes Leid und finstere Intrigen. Perfekter Stoff also für kontroverse Duette, gefühlvolle Balladen, impulsive Songs und abwechslungsreiche Ensemble-Stücke. Sie sieht Gegensätze wie arm und reich, die neue und alte Ordnung, Tradition und Moderne. Angelehnt an die beiden beliebten Verfilmungen ist ANASTASIA ein Musical-Erlebnis mit großem Geschichtswert, mitreißender Musik und aufwändigen Kostümen und Kulissen, die jede Szene, jedes Wort und jedes Gefühl, das auf der Bühne stattfindet, unterstreichen. In dem eindrucksvollen neuen Musical geht es darum, sich selbst zu entdecken und sich davon abzugrenzen, für wen einen andere halten.