Dienstag, 23.10.2018

Rock & Pop ab 22,30 €
S!UNA Benefizkonzert zugunsten der Mainzer Palliativstiftung - Teilzeithelden live
23.10.2018 in Mainz

Der Erlös dieses Benefizabends kommt der "Mainzer Palliativstiftung - Leben bis zuletzt" zugute. Ihr Anliegen ist es, schwerstkranken und sterbenden Menschen die bestmögliche medizinische, seelsorgerische und psychologische Betreuung zu gewähren.

Jeder kennt sie: die magischen Minuten, in denen der Alltag kurz Pause macht und man den Gedanken freien Lauf lässt. Seit ihrem Debutalbum "Kopfkino" im Jahr 2011 haben es sich die fünf Mainzer von "So! …und nicht anders" (kurz: SUNA) zur Aufgabe gemacht, diese Augenblicke zuhauf bei ihren Zuhörern hervorzurufen.
"Teilzeithelden"ist das dritte Studioalbum der heimlichen Frauenhelden. Und trotz der gewohnt charmant-ungeplanten Moderationen, der kindlichen Freude am koordinierten Chaos auf und hinter der Bühneund der gelegentlichen Boyband-Attitüde - die Jungs beginnen, erwachsen zu werden.
Das aktuelle Programm betont die Facetten, diedie Fastnachts-Revoluzzer nicht bei "Mainz bleibt Mainz" vor einem Millionenpublikum präsentieren. Zynisch setzen sie sich mit Veganismus oder der Liebesliedkultur im Deutschpop auseinander, um kurz darauf selbst den nachdenklichen Balladenmodus einzuschalten oder wortgewaltige Hiphop-Statementsabzugeben. SUNA genießen es, die Zusammenkunft mit den Konzertbesuchern zu zelebrieren und verweigern sich nach wie vor stereotypischen Genrekonventionen.
So gelingt es den preisgekrönten A Cappella Sängern, sich zu Alltagshelden aufzuschwingen, die in ihren Konzerten vielleicht nicht die Welt aber zumindest den Tag ihrer Zuhörer retten.

Einlass: 19:00 Uhr
Führung ab 9,50 €
Brauereiführung
23.10.2018 in Jever

Willkommen in der Heimat des Jever Pilseners.
Jever Pilsener kommt aus Jever. Und das liegt in einem ganz besonderen Teil Deutschlands: in Friesland. Das Wasser, die Luft, das Licht und nicht zuletzt das raue Klima haben die friesische Landschaft und das Jever Pilsener geprägt. Wir laden Sie ein, die Geheimnisse des Jevers zu erkunden – bei einer spannenden Brauereiführung!

Was Sie erwartet
- fachkundig Führung durch das historische Brauereimuseum und unsere moderne
Braustätte vom Sudhaus bis zur Abfüllung mit bis zu 60.000 Flaschen pro Stunde*
* Die laufende Flaschenabfüllung ist sehr wahrscheinlich, wegen möglicher Wartungs- und
Reinigungsarbeiten ist dies aber nicht in jedem Fall garantiert. Wir bitten um Ihr Verständnis.

- Jever Bierprobe ab 16 Jahren* mit wahlweise zwei Gläser Jever Pilsener, Jever Fun, Jever Fun Zitrone, Jever Light oder Jever Lime
* Für alle anderen bieten wir alkoholfreie Getränke an.

- Ganzjährig von Dienstag bis Freitag: Dauer jeweils knapp zwei Stunden. Samstags nur Besichtigung des Brauereimuseums möglich: Dauer circa 1,5 Stunden.

Und nach der Brauereibesichtigung?
Wie wäre es mit einem Besuch in unserem Jever Shop? Nur wenige Schritte von unserem Brauhaus entfernt finden Sie hier alles, was das Jever Fan-Herz begehrt. Wir haben montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Rund um unser Brauhaus finden Sie zudem zahlreiche Gaststätten und Restaurants. Wenn Sie im Jever Brauereiausschank „Haus der Getreuen“ einkehren möchten, empfehlen wir Ihnen eine Reservierung unter reservierung@hausdergetreuen.de.

Noch Fragen?
Ihr Wunschtermin ist bereits ausgebucht? Sie möchten mehr als die hier angegebene Ticketanzahl buchen? Dann wenden Sie sich einfach an unser Jever Shop-Team unter Telefon (0 44 61) 13 711 oder E-Mail info@jever.de.

Noch ein Wort zum Schluss
Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig. Folgen Sie daher bitte während des Rundgangs unbedingt den Anweisungen der Brauereiführer. Denken Sie dabei auch an festes Schuhwerk. Vorsorglich möchten wir darauf hinweisen, dass unsere Braustätte nicht barrierefrei ist und daher Treppen zu bewältigen sind. Somit ist die Führung für Menschen mit Geh-Behinderung und Rollstuhlfahrer leider nicht geeignet.


Sonntags sowie an Feiertagen in Niedersachsen keine Besichtigungen
Erwachsene ab 16 Jahren 9,50 Euro | Jugendliche/Kinder bis 16 Jahren 3,50 Euro*, Kinder bis 5 Jahre frei* (* nur in Begleitung eines Erwachsenen)
Führung ab 9,50 €
Brauereiführung
23.10.2018 in Jever

Willkommen in der Heimat des Jever Pilseners.
Jever Pilsener kommt aus Jever. Und das liegt in einem ganz besonderen Teil Deutschlands: in Friesland. Das Wasser, die Luft, das Licht und nicht zuletzt das raue Klima haben die friesische Landschaft und das Jever Pilsener geprägt. Wir laden Sie ein, die Geheimnisse des Jevers zu erkunden – bei einer spannenden Brauereiführung!

Was Sie erwartet
- fachkundig Führung durch das historische Brauereimuseum und unsere moderne
Braustätte vom Sudhaus bis zur Abfüllung mit bis zu 60.000 Flaschen pro Stunde*
* Die laufende Flaschenabfüllung ist sehr wahrscheinlich, wegen möglicher Wartungs- und
Reinigungsarbeiten ist dies aber nicht in jedem Fall garantiert. Wir bitten um Ihr Verständnis.

- Jever Bierprobe ab 16 Jahren* mit wahlweise zwei Gläser Jever Pilsener, Jever Fun, Jever Fun Zitrone, Jever Light oder Jever Lime
* Für alle anderen bieten wir alkoholfreie Getränke an.

- Ganzjährig von Dienstag bis Freitag: Dauer jeweils knapp zwei Stunden. Samstags nur Besichtigung des Brauereimuseums möglich: Dauer circa 1,5 Stunden.

Und nach der Brauereibesichtigung?
Wie wäre es mit einem Besuch in unserem Jever Shop? Nur wenige Schritte von unserem Brauhaus entfernt finden Sie hier alles, was das Jever Fan-Herz begehrt. Wir haben montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Rund um unser Brauhaus finden Sie zudem zahlreiche Gaststätten und Restaurants. Wenn Sie im Jever Brauereiausschank „Haus der Getreuen“ einkehren möchten, empfehlen wir Ihnen eine Reservierung unter reservierung@hausdergetreuen.de.

Noch Fragen?
Ihr Wunschtermin ist bereits ausgebucht? Sie möchten mehr als die hier angegebene Ticketanzahl buchen? Dann wenden Sie sich einfach an unser Jever Shop-Team unter Telefon (0 44 61) 13 711 oder E-Mail info@jever.de.

Noch ein Wort zum Schluss
Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig. Folgen Sie daher bitte während des Rundgangs unbedingt den Anweisungen der Brauereiführer. Denken Sie dabei auch an festes Schuhwerk. Vorsorglich möchten wir darauf hinweisen, dass unsere Braustätte nicht barrierefrei ist und daher Treppen zu bewältigen sind. Somit ist die Führung für Menschen mit Geh-Behinderung und Rollstuhlfahrer leider nicht geeignet.


Sonntags sowie an Feiertagen in Niedersachsen keine Besichtigungen
Erwachsene ab 16 Jahren 9,50 Euro | Jugendliche/Kinder bis 16 Jahren 3,50 Euro*, Kinder bis 5 Jahre frei* (* nur in Begleitung eines Erwachsenen)

Bitte weichen Sie auf einen anderen Termin aus, die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
Führung ab 27,00 €
Architecture tour
23.10.2018 in Weil am Rhein

The Vitra Campus is a magnet for design and architecture enthusiasts. Few other places in the world can boast such a large number of contemporary architectural icons. It was here that Zaha Hadid created her very first structure in 1993 – the Fire Station – and American architect Frank Gehry constructed his first building in Europe in 1989. Designed by Herzog & de Meuron, the VitraHaus of 2010 on the north side of the campus is an eye-catcher, even from afar. Alongside the Vitra Schaudepot, also designed by Herzog & de Meuron, a second public area was created on the campus in 2016. Then, there are other works like the Conference Pavilion by Tadao Ando, a geodesic dome based on the designs of Richard Buckminster Fuller, a petrol station by Jean Prouvé, factory buildings by Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza and SANAA and the Vitra Slide Tower by the artist Carsten Höller. Daily guided tours explain the backgrounds of architects and buildings alike.

The VitraHaus (2010), designed by Herzog & de Meuron, can be viewed from the outside during the tour, and its interior can be explored independently. The Vitra Campus comprises a public and a private area. In the public space, you will find the Vitra Design Museum, the VitraHaus and the Vitra Silde Tower on the Álvaro-Siza-Promenade. The private area, where the production facilities are located, can only be accessed as part of an architecture tour. Please note that only guides of the Vitra Design Museum are allowed to conduct guided tours through the exhibition and on the Vitra Campus.

Delays cannot be considered.

Online-Verkauf für diesen Termin nicht mehr möglich, bitte wählen Sie einen anderen Termin.
Führung ab 51,60 €
Eintrittskarte Tour HS – Humboldthain Spezial - Kriegsruinen unter Rosen und Rabatten
23.10.2018 in Berlin

Die Eintrittskarte gilt für Tour HS nur zum angegebenen Termin. Sie ist vor Führungsbeginn dem Führungspersonal vor Ort vorzulegen.
Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung –auch von Teilbeträgen– sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.
Pro Termin sind max. 15 Tickets verfügbar, max. 5 Tickets pro Buchung.

***ACHTUNG! BITTE VERWECHSELN SIE DIESE TOUR NICHT MIT TOUR E (Humboldthain Extrem). Das Innere der Ruine des Flakbunkers Humboldthain ist nicht Bestandteil dieser Tour.***

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:

Für Tour HS gelten folgende besondere Teilnahmevoraussetzungen. Setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren:

•Es können nur volljährige, bergwanderfähige Personen teilnehmen. Die Volljährigkeit des Teilnehmers muss durch ein geeignetes Dokument am Einlass nachgewiesen werden können.
•Die Teilnehmer sollten keinesfalls unter Klaustrophobie (Angst vor engen Räumen) leiden.
•Da wir während der Tour zwei enge Schachteinstiege (60 cm Durchmesser) benutzen, ist diese Tour für „korpulentere“ Teilnehmer nicht geeignet (siehe auch Bildergalerie).
Aus rettungstechnischen Gründen können Personen mit einer Körpergröße von mehr als 200 cm nicht teilnehmen.
•Eine Teilnahme von Personen, bei denen eine Behinderung im Sinne des §2 des Sozialgesetzbuch (SGB) 9 vorliegt, ist aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht möglich.
•Aus versicherungsrechtlichen Gründen müssen Teilnehmer der Tour der deutschen Sprache mächtig sein.
•Jeder Teilnehmer muss vor Beginn der Tour mit seiner Unterschrift erklären, dass er die Sicherheits-hinweise zur Kenntnis genommen und verstanden hat.
•Durch den Teilnehmer mitzubringen sind in jedem Fall: festes überknöchelhohes Schuhwerk mit Profilsohle
(z.B. Bergstiefel, Armeestiefel), leistungsfähige Taschenlampe, robuste und etwas wärmere Kleidung (Sie werden schmutzig!), Schutzhandschuhe (z.B. Bau- oder Garten-handschuhe), Regenschirm (ist witterungsabhängig mitzubringen)
•Schutzhelme werden gestellt.
•Wir weisen darauf hin, dass Personen mit nicht geeigneter oder fehlender Ausrüstung oder körperlicher Nichteignung (insbesondere Einfluss von Alkohol oder Medikamenten, Mobilitätseinschränkungen) von der Teilnahme ausgeschlossen werden, gleiches gilt bei Nicht-Volljährigkeit. In diesen Fällen verfällt die Eintrittskarte ohne Anspruch auf Rückgabe, Erstattung oder Umtausch.
• Falls Sie Fragen zur Ausrüstung oder Zweifel an der Eignung Ihres Schuhwerks o.ä. haben, wenden Sie sich bitte vorab an uns. Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Internetseite
http://www.berliner-unterwelten.de unter »Führungen ->öffentliche Führungen->Tour HS«.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:
Der fast 29 Hektar große Volkspark Humboldthain am Berliner Gesundbrunnen entstand in den Jahren 1869 bis 1876 nach Plänen des Stadtgartendirektors Gustav Meyer als dritter großer Volkspark in Berlin neben der Hasenheide und dem Friedrichshain.
Der Tag der Grundsteinlegung, der 14.9.1869, wäre der 100. Geburtstag von Alexander von Humboldt gewesen – ihm zu Ehren benannte man den Volkspark.
Ab Oktober 1941 bis April 1942 begann sich kriegsbedingt der idyllische Park durch den Bau eines Flak-Bunkerpaars zu verändern. Zudem entstanden zwei »Mutter-und-Kind-Bunker« an der Brunnenstraße sowie eine provisorische Luftschutzanlage im U-Bahnhof Gesundbrunnen, die vielen Familien in der Kriegszeit Schutz boten.
Nach dem Krieg wurden sowohl die Flakbunker als auch die »Mutter-und-Kind-Bunker« durch mehrere Sprengungen 1947/48 zerstört und vermauert. Mit 1,6 Millionen Kubikmetern Trümmerschutt ließ man die Überreste im Park verschwinden. Auf diese Weise bekam der Volkspark Humboldthain seine heute charakteristischen Anhöhen – die Bunkerberge. Hinter einer dicken Ziegelmauer »überwinterte« im anliegenden U-Bahnhof eine einzigartige »Tropfstein-Höhle«.
In der etwa zweieinhalbstündigen Führung erläutern unsere Referenten die abwechslungsreiche Geschichte des Volksparks Humboldthain, um dann mit den Besuchern unter die Grasnarbe abzusteigen. Über Leitern in die Tiefe geht es in die noch vorhandenen, beeindruckenden Hohlräume der zwei gesprengten »Mutter-und-Kind-Bunker«. An Tropfsteinen, Baumwurzeln, Originalbeschriftungen und Resten von Leuchtfarbe vorbei klettern die Teilnehmer auf abenteuerlichen Wegen über die Überreste der Bunkerinnenwände hinweg oder unter ihnen hindurch. Bisher nicht gezeigte Schutzräume am U-Bahnhof Gesundbrunnen runden diese Führung ab.
Bitte verwechseln Sie diese Tour nicht mit der Tour E (Humboldthain Extrem). Das Innere der Ruine des Flakbunkers Humboldthain ist nicht Bestandteil dieser Tour.

Dauer ca. 2,5 Std. Die Tour ist in Teilbereichen mit einer alpinen Wanderung durch schwieriges Gelände vergleichbar.

Treffpunkt: Verkaufspavillon des Berliner Unterwelten e.V. neben dem südlichen Ausgang des U-Bhf. Gesundbrunnen, Brunnenstraße 105, 13355 Berlin

Weiterführende Informationen unter:
https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/humboldthain-spezial.html
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Tour ist ausverkauft. Keine Tageskasse!
Kabarett ab 19,70 €
Ulrike Neradt, Klaus Brantzen & Jürgen Streck - Spötterdämmerung
23.10.2018 in Mainz

Auf der Suche nach dem kleinen Glück
Eine Friedrich Hollaender-Revue

"Jonny, wenn du Geburtstag hast". "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt" – Welt"hits" aus den 30ern, die noch heute jeder kennt, die Marlene Dietrich weltberühmt gemacht haben. Doch der "andere" Hollaender ist nahezu unbekannt, der aus dem Land Gejagte, der unliebsame Spötter aus der nationalsozialistischen Ära, der ins Exil muß... Deshalb hat Ulrike Neradt zusammen mit dem Schauspieler Klaus Brantzen und dem Pianisten Jürgen Streck ein musikalisches Hollaender-Portrait zusammengestellt. "Spötterdämmerung".
Man nehme eine Tüte voll Pariser Luft, eine Prise Berliner Witz, einen originellen Einfall, fabuliere eine kleine Geschichte mit drei, vier Strophen und passe auf, daß die letzte Strophe mit der richtigen Pointe schließe. So beschreibt Hollaender, den Charlie Chaplin einmal den großen, kleinen Friedrich nannte, seine Kunst. In seinen Songs und Chansons ist alles enthalten, was dem lächelnden Melancholiker eigen war: verhaltene Poesie, schnoddriges Timbre, pointierter Wortwitz, musikalische Phantasie, der spöttische Tingel-Tangel-Ton kabarettelnder Chuzpe und ätzend-scharfe Zeitkritik.
Es kommt viel vor – heute Abend, die feschen Lolas, "Das Nachtgespenst", praktische Berlinerinnen, Songs aus dem Großstadtleben, die leichte Muse in schweren Zeiten, hysterische Ziegen, zersägte Damen, lasziv-rotzige Marlene-Hits und auch die Clowns, die ihre Stellung verloren haben...
Ulrike Neradt und Klaus Brantzen singen und spielen Melodien zwischen Dur und Moll, mit Charme, Esprit, Eleganz und Nonchalance, mit einem Hauch von Politik und Parodie. Und am Klavier pianiert versiert Jürgen Streck. Willkommen in der Welt eines wahren Tausendsassas.


http://www.ulrike-neradt.de
http://www.klausbrantzen.de
http://www.klavierschule-streck.de

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr