Donnerstag, 21.06.2018

Oper & Operette ab 17,20 €
Der Silbersee - Ein Wintermärchen von Georg Kaiser Musik von Kurt Weill
21.06.2018 in Pforzheim

HOFFNUNGSVOLLE UTOPIE EINER SOLIDARISCHEN GESELLSCHAFT

Severin lebt in bitterer Armut am Rand der Gesellschaft, mit anderen Hungrigen aus der Stadt hinausgedrängt. Er wird beim Diebstahl einer Ananas von Polizist Olim angeschossen. Nachdem Olim im Lotto gewonnen hat, beschließt er, seine Schuld wieder gut zu machen. Unerkannt nimmt er Severin auf seinem neu erworbenen Gut zur Pflege auf. Olims Nichte erzählt Severin die Legende vom Silbersee. Dieser könne im Sommer zufrieren, um Hilfsbedürftige zu retten. Die ehemalige Gutsbesitzerin Frau Luber spielt die beiden Männer gegeneinander aus und erreicht geschickt die Schenkung des Gutes an sich selbst. Als Severin entdeckt, wer ihn aufgenommen hat, rast er vor Wut.

„Der Silbersee“ ist Kurt Weills letzte Zusammenarbeit mit Georg Kaiser, bevor er 1933 nach Amerika emigrierte. Das Musiktheater wurde im selben Jahr zeitgleich in Leipzig, Erfurt und Magdeburg uraufgeführt. Weills Musik gibt dem Chor eine tragende Rolle und kombiniert Songs à la „Dreigroschenoper“ mit symphonischen Leitmotiven. Dieses „Wintermärchen“ ist eine hoffnungsvolle Utopie einer vereinten und solidarischen Gesellschaft. — Nach der erfolgreichen Einbindung von Freiwilligen aus der Stadt Pforzheim und Umgebung in „Nabucco“ wird „Der Silbersee“ ebenfalls als Bürgertheater auf die Bühne gebracht.

Musikalische Leitung – Markus Huber
Inszenierung – Thomas Münstermann

Solisten und Chor des Theaters Pforzheim

Freitag, 22.06.2018

Theater & Comedy - Sonstige ab 16,40 €
Richard III. - Stückprojekt nach William Shakespeare
22.06.2018 in Pforzheim

EINE AUFWÜHLENDE AUSEINANDERSETZUNG MIT DER FRAGE: SIND WIR ALLE MÖRDER?

Richard, Herzog von Gloucester, ist Außenseiter. Hässlich und missgebildet, hat er keine Chance bei den Frauen; selbst die Hunde bellen ihn an, wenn sie ihn sehen. So empfindet er für alles um ihn herum nur Hass und beschließt, „Bösewicht“ zu werden und die Königskrone an sich zu reißen. Dabei geht er völlig hemmungslos über Leichen … Shakespeares 1592 entstandene Tragödie „König Richard III.“ lässt tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken – ebenso wie die unfassbaren Szenen, die sich im März 2017 im westfälischen Herne abspielten. Sozial isoliert, ermordete ein 19jähriger einen Nachbarsjungen mit dutzenden Messerstichen und brüstete sich mit der Tat im sogenannten „Darknet“. Jemand, der bis dahin auf der Verliererseite stand, tat etwas „Außergewöhnliches“, bei dem er sicher davon ausgehen konnte, dass ihm große öffentliche Aufmerksamkeit zuteil wird.

Bist du auch ein Mörder? Kann möglicherweise jeder von uns zum Mörder werden? Wann wird die persönliche Hemmschwelle zu einer Bluttat überschritten? – Mit diesen Fragen setzt sich das Stückprojekt „RICHARD III.“ auseinander, basierend auf Motiven der gleichnamigen Vorlage von Shakespeare. In Zeiten, in denen wir in den Nachrichten regelmäßig mit Attentaten, Anschlägen und individuellen Gewalttaten konfrontiert werden, gilt offenbar eine schwerwiegende psychologische Erkenntnis: „Jeder kann zum Mörder werden. Es kommt nur auf die individuelle Schwelle, den individuellen Trigger an – oder auf die entsprechende totalitäre Ideologie."
andere ab 84,50 €
Mord im Paradies - Ein Dinner Krimi auf Hawai
22.06.2018 in Pforzheim

Ein paradiesischer DinnerKrimi
von Pia Thimon

Hier geht der Sommer nie vorbei – Willkommen auf Hawaii!
Das Paradies - ein Ort der Harmonie und des Wohlbefindens. Leider sind ja solche Orte auf Erden eher
selten.

Myrna Lakoonas „Hotel Paradise“ auf Hawaii war bis vor einigen Jahren eines dieser seltenen Refugien.
Zufluchtstätte für berühmte Paradiesvögel unterschiedlichster Gattung, Rückzugsraum für
hochdekorierte Wissenschaftler, hochdotierte Geschäftleute und hochbegabte Exemplare aus Kunst
und Kultur. Doch langsam verblasst der Glanz. Myrna möchte an den Ruhm vergangener Tage
anknüpfen und lädt Berühmtheiten aus aller Welt und Bekannte aus ihrer eigenen Zeit in Hollywood
ein. Ganz wohl ist ihr dabei allerdings nicht, schließlich kehrte sie dem infernalen Treiben der
Traumfabrik damals nicht ohne Grund den Rücken. Gespannt sieht sie dem Eintreffen ihrer
einstmaligen Kontrahentin und der mittlerweile alternden Diva Eve La Mar entgegen.

Wie erwartet bringt Eves Ankunft einiges durcheinander, doch auch die beiden ungleichen Geschwister
Longfoot, ein altägyptischer Armreif und die Karrierepläne von Myrnas Tochter Lililah sorgen für
höllischen Wirbel im „Paradise“.

Den anderen Jet-Set-Gästen des noblen Hotels entgeht der Trubel um die Neuankömmlinge nicht, aber
erst der vermeintliche Unfall eines Gastes trübt die Stimmung etwas. Da Mr. Magnum, der
Inseldetektiv und die gesamte Polizei Mauis im Einsatz sind darf niemand das Haus verlassen bis der
tragische Todesfall geklärt ist.

Einlass: 19:00 Uhr

Samstag, 23.06.2018