Mittwoch, 17.01.2018

Donnerstag, 18.01.2018

andere
Alexa Feser & die Berlin Strings - Zwischen den Sekunden - Akustik Tour 2018
18.01.2018 in Oldenburg

Nicht als Songs, sondern als gesungene Erzählungen wird der Gesang der deutschen Künstlerin Alexa Feser bezeichnet. Die originelle, poetische Bildsprache macht die Besonderheit von Fesers Liedern aus. In ihren Texten spricht sie direkt über das Leben und damit sind sie Ausdruck von Alexa Fesers ganz persönlicher künstlerischer Einstellung, durch ihre Musik die Wahrheit zu vermitteln.

Alexa Feser ist dabei nicht einer jener Shootingstars, die über Nacht zum Erfolg wurden. Ihre eigene Bühne hat sie sich hart erarbeitet – und auch verdient. Während sie früher als Backgroundsängerin für Ricky Martin oder auch für die No Angels dafür sorgte, dass andere gut klingen, gebührt die Aufmerksamkeit heute ihr ganz allein. Das Album „Gold von Morgen“ erntete schnell Anerkennung und Star-Kollegen wie Roger Cicero und Udo Lindenberg loben die Sängerin in den höchsten Tönen.

Alexa Fesers Lieder erzählen von der Unplanbarkeit des Lebens und die Sängerin wird dabei nur von leisen Klavierakkorden begleitet. Innerhalb von kürzester Zeit verzaubert ihre herbe, gebrochene Stimme bei Live-Auftritten das Publikum und entführt es in ihre eigene Welt. Das Zusammenspiel von Leise und Laut trifft direkt ins Herz und bringt den Zuhörer so dazu, über das eigene Leben zu reflektieren. Ein verträumtes und zugleich packendes Konzert!

Hier zurzeit leider keine Karten mehr verfügbar

Freitag, 19.01.2018

Samstag, 20.01.2018

Show
Rocko Schamoni - "Die große Rocko Schamoni Show"
20.01.2018 in Oldenburg

King Rocko Schamoni, Bims Brohm, IBM Citystar, Mike Strecker oder einfach bürgerlich Tobias Albrecht – das alles ist Rocko Schamoni. Der 1966 in Lütjenburg (Schleswig-Holstein) geborene Künstler kann inzwischen auf eine genreübergreifende und gleich mehrere Jahrzehnte andauernde Karriere zurückblicken.

In den 80er Jahren haben wir ihn noch als Punk-Urgestein in Erinnerung, das mit den Goldenen Zitronen und den Toten Hosen Land und Establishment unsicher macht. Aber Schamoni lässt sich nicht festnageln. Es folgen direkte Genresprünge in den Soul, den Schlager oder aber die elektronische Musik, die er im von ihm mitbegründeten Pudel-Club in Hamburg zum Besten gibt. Verfestigt werden diese skurrilen und humoresken Neuerfindungen durch die kongeniale Zusammenarbeit mit seinen Kollegen Jacques Palminger und Heinz Strunk, die uns fortan als ‚Studio Braun‘ bekannt sind. Es wäre nicht Schamoni, wenn er mit selbigen blitzartigen Wechseln nicht auch gänzlich andere Bereiche der Kunst und Kultur auf die Probe gestellt hätte: 1998 komponiert er die Musik für die Theaterproduktion von Elfriede Jelineks (Literaturnobelpreisträgerin) Ein Sportstück, 2000 und fortan in Regelmäßigen Abständen erscheinen extravagante Romane (z.B. Dorfpunks) im Stil eines Helge Schneiders.

Zu seinen Fans aber zählen nicht nur wir Romanleser, Musikhörer, Theaterkritiker sondern auch eine große Bandbreite künstlerisch Schaffender, die dem ruhelosen Multitalent seit jeher ihre Anerkennung zollen. Auch bei seinen aktuellen Auftritten soll daher Ungelesenes und Ungehörtes in Begleitung seiner Band unter einem ‚Superlativen‘ Einsatz von Licht, Sound, Bestuhlung zum Vortrag gebracht werden! Wir dürfen gespannt sein.

Sonntag, 21.01.2018