Freitag, 14.12.2018

Fest ab 10,00 €
Chanukka
14.12.2018 in Schöneiche

Zum 18. Mal begehen wir Chanukka als frohes Lichterfest im winterlichen Dezember. Herr Dr. H. Küstner gibt wie immer eine Einführung über den Sinn des jüdischen Festes. Darauf folgen Theaterszenen des Vereins „Schtetl“ mit Michail Milmeyster und viel Musik. Die Gruppe „Apparatschik“ hat zugesagt und lädt die Besucher zum Tanz ein. Natürlich wird auch wieder ein exquisites Buffet vorbereitet. Also, es lohnt sich zu kommen, denn es erwartet Sie Genuss pur für alle Sinne.

The East European Live Music & Dance Party Committee
APPARATSCHIK - Taiga Tunes & Soviet Grooves

Wo findet man Russen und Ukrainer, die gemeinsam singen und tanzen? Bei Konzerten der Berliner Band Apparatschik! Weit über die Landesgrenzen hinweg begeistern die vier Musiker das Publikum mit ihren energiegeladenen Live-Konzerten, mitreisenden Melodien, und mit einem Rhythmus, der in die Beine geht. Der Bandgründer und Sänger Matrosov (Olaf Opitz) überzeugt mit gefühlvoller Stimme und mit seinem meisterhaften Spiel auf der Balalajka. Der virtuose Akkordeonist Mischa (Michail Saposchnikow) spielt was das Zeug hält, singt mit, und erzählt dem Publikum Anekdoten aus der sowjetischen Vergangenheit. Nicht weniger hörens – und sehenswert ist auch Pasha (Paul Milmeister), der seine Kontrabass-Balalaika liebevoll zupft. Den feurigen Rhythmus auf Schlagzeug und Percussion gibt Udarnik (Alf Schulze) dazu, so dass garantiert niemand auf den Stühlen sitzen bleibt. Von Polka bis Ska, Reggae, Rock n Roll, Disco und sogar Techno – den elektrifizierten Folklore-Instrumenten kann diese Band alles entlocken.
Feiern nach besten Osteuropäischen Traditionen, „Taiga Tunes & Soviet Grooves“ mit APPARATSCHIK, der ersten Berliner Russen-Kultband.
Musical ab 12,00 €
Aschenputtel - Das Musical für die ganze Familie!
14.12.2018 in Heilbronn

Altbekannt und doch ganz neu: Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback.

Sie verzauberte schon Generationen: Die ewig junge Geschichte des Aschenputtel! Nun kommt der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als temporeiche Inszenierung mit unvergesslichen Musical-Hits und gefühlvollen Balladen auf die Bühnen Deutschlands und Österreichs. Ein packendes Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Märchenhaft, romantisch und voller Zauber

Der fantasievollen Produktion gelingt mit heiterem Sound, witzigen Dialogen und einem farbenfrohen Bühnenbild ein besonderes Highlight mit einem furiosen Finale. Überzeugende Musical-Darsteller in prächtigen Kostümen entführen Kinder und Kindgebliebene in ein Märchenland voller Zauber. Und nur hier gibt es einen König, in dessen Reich der Spaß regiert.

Turbulentes Treiben im ganzen Märchenland

Auch in dieser herrlich lebendigen Neufassung des Grimmschen Märchens verwandelt sich das Aschenputtel, die arme Magd mit der bösen Stiefmutter, in eine freudestrahlende Traumprinzessin. Doch auf dem Weg dahin herrscht turbulentes Treiben am Gutshof der Stiefmutter, im königlichen Schloss und im ganzen Märchenland: Da ist ein Koch, der nicht kochen will, ein Hofnarr der nicht witzig ist, ein König, der nicht regieren will und ein Prinz, der sich als Bote ausgibt. Beim großen Finale - dem vom König ausgerichteten Ball - wird sich Aschenputtels Leben für immer ändern…

Einlass und Gastronomie ab 14:00 Uhr
Rock & Pop ab 10,35 €
Internationales Singer/Songwriter Festival 2018
14.12.2018 in Laupheim

Das Kult Festival im Kulturhaus geht in die nächste Runde.

Den Opener macht Isabel Glauß. Ein Klavier, Bleistift auf halb beschriebenem Notenpapier und die eigene Stimme – dieses Zusammenspiel prägt die Musik der Sängerin und Songschreiberin Isabel Glauß. Die 20-jährige Studentin begeistert mit authentischem Singer/Songwriter-Pop und deutschsprachigen Texten aus der Mitte des Lebens.
Authentisch, fesselnd und ausdrucksstark singt Isabel untermalt von ihrem eigenen Klavierspiel von Geborgenheit und Sehnsucht, vom Lieben und vom Loslassen.

Was haben aufdringliche Schlossermeister, wunderschöne Gärtner, ignorante Schweinesteaks, ein Klo und ein gelbes Pferd mit lila Punkten gemeinsam? Sie sind alle Teil der wundersamen Geschichten von Miss Allie, einer kleinen Singer/Songwriterin mit Herz. Dieses Herz sprang vor einiger Zeit in die Toilette und seitdem springen Miss Allie und ihre Akustik Gitarre über unzählige Bühnen. Mal deutsch, mal englisch bringt sie mit urkomischer und unvorhergesehener Satire ihr Publikum zum Lachen, um es gleich darauf mit einer ernsten Botschaft zu Tränen zu rühren und zum Nachdenken anzuregen.

Der Weiherer. Dank ihm und seinem millionenfach geklickten Internet Video kennt mittlerweile ganz Deutschland die Postleitzahl von Brunsbüttel. Doch Weiherer ist weit mehr als der „25541 Kasperl“. Ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Unermüdlich tourt der „niederbayrische Brutalpoet“ mit seiner mehrfach preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett durch den deutschsprachigen Raum.

City Kids Feel The Beat sind die Band der Stunde aus der Region. Ausgestattet mit einem Plattenvertrag und der aktuellen Scheibe „Cheeky Heart“ sind sie am Durchstarten. Sie fackeln auf ihrem Debutalbum ein Feuerwerk aus mitreißenden College-Hymnen und kurzweiligen Gitarrenriffs zwischen ungezügelter Lebensfreude und Realitätsflucht ab. Getragen von jugendlichem Optimismus als auch gereiftem Songwriting präsentiert uns der Fünfer aus dem Süden einen zeitgemäßen Mix aus Pop-Rock, Party- und melodiösen Hardcore Anleihen, der das schwäbische Hinterland in ein sonniges, kalifornisches Punk-Mekka verwandelt. Exklusiv haben sie für das Festival ein Unplugged Set zusammengestellt.

Lilla kommen aus der schönen Alpenstadt Insbruck. lilla spielt verträumten, befreiend- melancholischen Pop. Schwebende Gitarren, Drums und elektronische Sounds bilden das Klangfundament, darüber legt sich eine markante Stimme, die sich darin doch wie selbstverständlich einbettet. Die Liedtexte berühren dazu durch die Klarheit und Direktheit in der diffuse Emotionen vermittelt werden. ‚lilla’ aus dem Schwedischen ‚klein’ ist dem ursprünglichen Anspruch in einem kleinen Projekt feine Popmusik zu produzieren längst entwachsen. Was im Sommer 2015 zunächst mit Stimme & Gitarre als musikalische Verbindung zweier Menschen begonnen hat ist daher bald erweitert worden um den Songs mittels Schlagzeug und Electronics die nötige Kraft zu geben.

Einlass: 18:00 Uhr