Samstag, 11.11.2023
um 19:30 Uhr

Intimes Theater Schloss Maßbach
Parksiedlung 8
97711 Maßbach





Ein atmosphärisches Kammerspiel, in dem Homophobie, unterdrücktes Begehren und Vorurteile zu einer zwiespältigen und faszinierenden Konstellation führen.

Als der junge Werbetexter Tom aus der Großstadt zum Begräbnis seines Liebhabers in die Provinz fährt, gerät er auf dem Hof der Familie in einen Strudel aus Lügen, Verdrängung und Gewalt. Tom gibt sich als Arbeitskollege des Verstorbenen aus, weil dessen Mutter Agathe nichts von der Homosexualität ihres Sohnes geahnt hat. Der ältere Bruder Francis tut alles, damit die Wahrheit nicht bekannt wird, und schreckt dabei auch vor Gewalt gegen Tom nicht zurück. Er verpflichtet Tom, die Lebenslüge nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern sogar auszuschmücken. In der Abgeschiedenheit des Bauernhofs entspinnt sich ein gewalttätiges, erotisch aufgeladenes Spiel zwischen den beiden Männern, dem sich Tom auf unerklärliche und fatale Weise fügt.

Regie: Uwe Reichwaldt
Bühne: Robert Pflanz
Kostüme: Elissa Liebhardt | Jutta Reinhard
Licht: Robert Werthmann

mit Jacqueline Binder | Benjamin Jorns | Jan-Hendrik Kroll | Anna Schindlbeck


Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier