Mittwoch, 17.08.2022
von 18:00 bis 18:15 Uhr

Technikum (Ehem. Tengelmann-Areal)
Ulmenallee 14 – 16
45478 Mülheim an der Ruhr



EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Technikum Mülheim, Tickets 20 €

7. MAI - 18. September 2022
Derzeit geänderte Sommerferien-Öffnungszeiten: DO-SO 10:00 bis 21:00 Uhr

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine multisensorische 360-Grad-Reise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts!

„Die Ausstellung ist ein Erlebnis für alle – von jung bis alt. Die Besucher erleben die Welt Claude Monets, seine Farben und berühmten Werke auf wunderbare Weise so, als ob sie tatsächlich in der Szenerie sind. Farben, Licht, die Projektion des Wassers – alles wird lebendig!“ (Roman Beranek, Kreativdirektor)

Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der Sie ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen können. Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden.

Erleben Sie selbst, wie sich für Sie Illusion in Realität verwandelt.

„Die Ausstellung „Monets Garden“ ist wunderbar und es ist nicht zu viel, wenn man sagt: So etwas haben Sie noch nie gesehen!“ (Berliner Zeitung)

Vom „übergroßen Farbklecks“ (ZDF) über „Einfach mal hingehen und ... wirken lassen.“ (taz) bis hin zu „..aus stillen Gemälden wird neuerdings digitale Oper: und man wünscht sich Spinnenaugen, damit einem nichts entgeht.“ (Zeit): Die Reaktionen der Medien waren mehr als überschwänglich. Wie sehr diese Ausstellung nicht nur die Presse überzeugt, zeigen die Publikumszahlen der Weltpremierenwochen: über 100.000 Gäste haben sich in Berlin von MONETS GARTEN begeistern lassen.

Diese Ausstellung wird auch Ihnen den Atem rauben – hier ist es nicht still, wie im Museum, noch betrachtet man die Gemälde aus der Ferne, so dass Details kaum erkennbar sind. Hier eröffnen sich Ihnen einzigartige Perspektiven auf Monets Kunstwerke, die Sie aus neuen Blickwinkeln betrachten können.

Seien Sie dabei und sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets!

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Streaming-Abo Literaturhaus Frankfurt
STREAMING-ABONNEMENT: MIT EINEM KLICK 26 MAL LITERATURHAUS AUF DEM SOFA

Und so geht’s: Im Literaturhaus-Kartenshop einfach das „Streaming-Abo Literaturhaus Frankfurt“ auswählen, einmalig 50 Euro zahlen und losstreamen. Sie bekommen – per E-Mail – die Zugangsdaten zum Livestream für 26 der Literaturhausveranstaltungen im September, Oktober, November und Dezember 2022. Jedes der Tickets enthält die für die Veranstaltung gültige Internetadresse und Ihren persönlichen Zugangscode, der bis zu dreimal nacheinander nutzbar ist. Sie können die Veranstaltung live am Bildschirm mitverfolgen oder innerhalb von 70 Stunden nach Veranstaltungsbeginn abrufen. (Die Aufzeichnung wird spätestens drei Stunden nach Veranstaltungsende zur Verfügung gestellt.) Und Sie sparen mehr als 50%.

Folgende Veranstaltungen sind im Streaming-Abo enthalten:
08.09. Viktor Funk
12.09. Hernan Diaz
13.09. Schöne Aussichten. Das Frankfurter Literaturgespräch
14.09. Thomas Stangl & Anne Weber
19.09. Lize Spit
21.09. Gelebtes Leben - Denker der Freiheit im Porträt: Thomas Mann
23.09. Édouard Louis
27.09. Paul Bokoswki, Daniela Dröscher & Miku Sophie Kühmel
28.09. Garry Disher
29.09. Flix
04.10. Hans-Werner Sinn
05.10. Nils Minkmar
11.10. Dominik Graf
12.10. Michel Friedman
13.10. Die "Schwarze Reihe": Götz Aly, Frank Bajohr & Sybille Steinbacher
31.10. Martin Mosebach
03.11. Verleihung des Literaturpreises der Jürgen Ponto-Stiftung an Kim de l´Horizon
07.11. Theresia Enzensberger
10.11. Emine Sevgi Özdamar
14.11. Matthias Matschke
15.11. Sharon Dodua Otoo
22.11. Literatur in Einfacher Sprache: Saskia Hennig von Lange & Sasha Marianna Salzmann
25.11. Helle Helle
28.11. Helene Hegemann
30.11. Gelebtes Leben - Denker der Freiheit im Porträt: Joseph A. Schumpeter
07.12. Dante übersetzen: Franz Josef Czernin & Marco Baschera
12.12. Schöne Aussichten: Das Frankfurter Literaturgespräch

(Ausgeschlossen sind die Veranstaltungen des Jungen Literaturhauses sowie die Veranstaltungen im Schauspiel Frankfurt und die "Butterfahrt der Besten" am 05. und 06.12.)
Die Normannen
Die Geschichte der Normannen vermag uns noch heute in Erstaunen zu versetzen: Von einfachen hoch mobilen Kriegern und kleinen Herren wurden sie in kurzer Zeit zu mächtigen Fürsten und Herrschern, deren Spuren sich überall finden lassen. Ihre Geschichte ist eine Vernetzungsgeschichte, die die kulturelle und politische Entwicklung Europas und des Mittelmeerraums nachhaltig beeinflussen sollte.

Mit dem Ausstellungsprojekt „Die Normannen“ widmen sich die Reiss-Engelhorn-Museen erstmals umfassend den „Männern aus dem Norden“. Auf den Spuren der Nordmänner begeben sich die Besucher auf eine Reise von Skandinavien bis ans Mittelmeer, von der Ostseeküste bis nach Byzanz. Anhand rund 300 hochkarätiger Exponate aus mehr als zehn Ländern zeichnet die Schau ihre facettenreiche Geschichte vom 8. bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts nach. Kostbare Kunstgegenstände, Preziosen, Waffen und Handschriften aus Nord-, Ost- und Westeuropa sowie dem Mittelmeerraum treffen auf innovative Wissensvermittlung mit modernsten digitalen Rekonstruktionen.

Von Wikingern zu den Kronen Englands und Siziliens
Bevor die Wikinger im 8. Jahrhundert ihre Raubzüge begannen, hatten sie als Händler bereits weite Kontakte geknüpft und Waren ausgetauscht. Auch später waren bei weitem nicht alle „Nordmänner“ nur an schneller Beute interessiert. Sie ließen sich in Ost- und Mitteleuropa nieder, verbanden sich schnell in erstaunlicher Weise mit der ansässigen Bevölkerung und wurden zu Normannen bzw. Rus. Sie sollten das Gesicht Europas auf Dauer verändern und die angrenzenden Regionen insbesondere am Mittelmeer beeinflussen. Um 1000 hatten die Normannen einer ganzen Region ihren Namen gegeben: der Normandie. Von hier aus eroberten sie neue Gebiete und brachen zu fernen Ufern auf. Wilhelm der Eroberer richtete den Blick nach Norden. Er eroberte 1066 England und erlangte die Krone. Andere Normannen zog es wiederum nach Süden. In Sizilien herrschten sie seit 1130 im Rang von Königen über einen blühenden multikulturellen Vielvölkerstaat, kontrollierten weite Teile des Handels im Mittelmeer und waren als wichtige Partner der nordafrikanischen Muslime, des byzantinischen Kaisers, der Kreuzfahrerstaaten, aber auch der christlichen Herrscher Europas anerkannt.


Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 37 71
http://www.normannen-ausstellung.de
http://www.rem-mannheim.de

Mannheim

27.09.2022
11:00 Uhr
Tickets
ab 4,50 €
Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine - Eintritt Sonderausstellung
DE / EN

Science-Fiction wird Realität: Seit einigen Jahren hält die Robotik Einzug in unser Leben. Die Beispiele reichen von Transportdrohnen oder Pflege-Robotern bis hin zu Internet-Bots, die Informationen steuern, aber auch manipulieren können. »Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine« war 2017 die erfolgreichste Ausstellung in der Geschichte des Vitra Design Museums und kommt zum Abschluss ihrer weltweiten Tournee noch einmal zurück nach Weil am Rhein. Dafür wird sie um wichtige Entwicklungen in Robotik und Digitalisierung der letzten Jahre ergänzt, denn der Robotik-Boom ist ungebrochen. Zugleich haben die letzten Jahre gezeigt, wie stark öffentliche Debatten und sogar Wahlen heute durch Algorithmen und künstliche Intelligenz gesteuert werden können und welche Risiken sich daraus ergeben. Neben Robotern aus dem Wohnbereich, der Industrie oder der Medizin präsentiert die Ausstellung Medieninstallationen, Computerspiele und Beispiele aus Film und Literatur. Sie zeigt, wie der Robotik-Boom unser Leben verändert – und wie Design die Robotik verändert.

Science fiction becomes reality: Robotics has begun to shape our everyday lives. Examples range from delivery drones and disability robots to internet bots and the race for the latest humanoids among global tech giants. The 2017 exhibition »Hello, Robot. Design between Human and Machine« has been the Vitra Design Museum’s most successful exhibition ever. At the end of its world tour, an updated version will now come to Weil am Rhein to present the great strides that have been made in robotics in the past few years. It will also address the risks involved, however, given that elections and public opinion have become the target for manipulation by algorithms and artificial intelligence. Next to robots used in the home, in industry, or in healthcare, the exhibition presents media installations, computer games, and examples from literature and film. It shows how the robotics boom is changing our lives – and how design is changing robotics.

Bildcredit: Christoph Niemann, »Robot Morph«, 2016 © Christoph Niemann
Duo Zaruk - Agua
Foto: Pablo Neustadt

Duo Zaruk: Iris Azquinezer (Violoncello) // Rainer Seiferth (Gitarre)

Der Mensch besingt seit Urzeiten das Wasser. Alles Leben ist durch das Wasser miteinander verbunden. Das Wasser aus dem wir bestehen, das Wasser, das uns ernährt und reinigt. Musik kleidet das Strömen des Flusses, die entspringende Quelle und das dröhnende Gewitter in Klänge, vertont Schneefall, Tau und Tränen.
Das in Madrid ansässige Duo Zaruk, bestehend aus Iris Azquinezer (Violoncello) und Rainer Seiferth (Gitarre), präsentiert in seinem neuen Programm „Agua“ Melodien und Lieder verschiedener Kulturen, Gegenden und Zeiten, die vom Wasser im engen oder weiteren Sinne handeln. Von Finnland über die iberische Halbinsel bis Brasilien, von deutscher Romantik über traditionelle Gesänge des Alentejo bis zu Antonio Carlos Jobim. Zaruks kunstvoll verspielte Instrumental-Bearbeitungen bewegen sich mühelos und fließend zwischen Klassik, moderner Klangmalerei und Improvisation, sind ebenso grenzenlos wie das Element, das sie besingen.
Iris Azquinezer ist eine der bekanntesten jungen Cellistinnen Spaniens. Ihre beiden von der Fachpresse hochgelobten CDs „Azuly Jade“ und „Blanco y Oro“ beinhalten sowohl Bach-Suiten als
auch Kompositionen aus eigener Feder.
Rainer Seiferth ist gebürtiger Deutscher und seit vielen Jahren in Spanien ansässig. Auch musikalisch ist er ein Nomade: auf der beim französischen Label Alpha Classics erschienenen CD „Akoé“ seines Ensembles Taracea spielt er die altspanische Vihuela und verbindet Renaissancemusik mit Jazz.

http://www.rainerseiferth.de

Fürth

27.09.2022
20:00 Uhr
Tickets
ab 15,00 €
FWK - DJK Vilzing
Weiter geht's für die FC Würzburger Kickers! Der Traditionsverein wird niemals schlapp, seine treuen Fans mit Nervenkitzel und Action zu füttern. Sichern Sie sich jetzt Ihre Plätze für die Saison 2022/2023 und atmen Sie endlich wieder Stadionluft! Tickets gibt's wie immer bei Reservix.

Wenn rot-weiße Fahnen von den Rängen der Flyeralarm Arena wehen, dann geben die Kickers auf dem Rasen alles. Mit der Unterstützung der Fans im Rücken bleiben die Punkte garantiert in Würzburg. Wer Fankultur, Traditionssport und Tempo-Fußball live erleben will, muss die Heimspiele am Dallenberg besuchen!

1907 wurde der Verein gegründet. In den ersten Jahren spielten sich die Kickers an die Spitze des Regionalfußballs, nach dem 2. Weltkrieg schnupperten sie immer wieder am Aufstieg in die 2. Liga – allerdings erfolglos. Erst 1977 gelang ihnen der große Coup, danach schien dem Fußballclub allerdings die Luft ausgegangen zu sein. Erst 2015 gelang die Rückkehr in die 3. Bundesliga und der sofortige Durchmarsch. Bei all den Aufs und Abs konnten sich die Spieler immer auf die Unterstützung ihrer treuen Fans verlassen. Selbst in den unteren Ligen war den Anhängern kein Weg zu weit, um ihren Verein anzufeuern. Hier ist Fußball viel mehr als nur ein Sport.

Feuern Sie gemeinsam mit der großen Fanfamilie Ihre Lieblingsmannschaft an. Wenn die Rothosen den Platz betreten, gibt es auch auf den Rängen kein Halten mehr. Eine große Party rund um den Fußball ist garantiert. Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Einlass ab: 17:30 Uhr
U19 Slowakei - Deutschland
Berechtigte Personengruppen können sich für DFB U-Länderspiele (U20-U15 m/w) kostenfrei registrieren. Für die Ticketbuchung muss der per E-Mail bekanntgegebene Aktionscode angegeben werden.

Aufgrund der Parkplatzsituation am Konrad-Koch-Stadion wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen!

Personengruppen:

- Vereins-/NLZ-Vertreter
- Verbandssportlehrer/Stützpunktkoordinatoren
- Familie/Freunde
- Berater von nominierten Spielern
- Presse/Medienvertreter
- Schiedsrichter
- Geladene Gäste

Vorsätzlich falsche Angaben führen unweigerlich zum Ausschluss an der Veranstaltung. Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht berechtigte Personen bis zu zwei Tage vor der Veranstaltung schriftlich über die Nichtberücksichtigung benachrichtigt werden können.

Bitte beachten Sie, dass die Spiele unter Berücksichtigung der jeweils am Veranstaltungstag geltenden Corona-Verordnung der örtlichen Behörden stattfindet.


Eligible groups of people can register for the DFB U international matches (U20-U15 m/f) free of charge. To book the ticket, you have to enter the promotional code that was sent to you by email.

- Club representative
- Association sports teachers/base coordinators
- Family and friends
- Advisors of nominated players
- Press/media representatives
- Referees
- Invited guests

Deliberately providing false information will inevitably lead to exclusion from the event. We would like to point out that unauthorized persons can be notified in writing of non-consideration up to two days before the event.

Please note that the games will take place in accordance with the Corona regulations of the local authorities that apply on the day of the event.

Einlass: 14 Uhr
Jürgen B. Hausmann & Ulrich (Ulli) Potofski (Moderation) - Gelacht und geweint - Die Geschichte hinter meinen Geschichten
Comedy-Lesung mit Moderation (Ulrich Potofski) -
In dieser Veranstaltung gewährt der Kabarettist Jürgen B. Hausmann einen Blick hinter die Kulissen, gibt Einblick in seine Biografie.

Jürgen B. Hausmann ist seit über 20 Jahren als Kabarettist in der Bütt und auf der Bühne zu Hause.
Mit zahlreichen TV-Auftritten und seinen Solo-Programmen begeistert Jürgen Beckers, alias Jürgen B. Hausmann, ein Millionenpublikum. Jetzt ist sein neues Buch im Bonifatius Verlag erschienen.
In seiner Biografie „gelacht und geweint – Die Geschichte hinter meinen Geschichten“ erzählt Jürgen B. Hausmann, wie das Leben mit ihm umgegangen ist und wie ihm Humor und Glaube dabei helfen, das Leben so zu nehmen, wie es kommt. In jungen Jahren verlor er seinen Vater, der tragische Tod seines Bruders mit nur 28 Jahren, ein Suizidversuch seiner Mutter, später ein Burnout, eine Ehekrise und schließlich die Neudefinition von Familie – viele Schicksalsschläge prägen den Menschen Jürgen Beckers. Wie er trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen den Lebensmut und sein Lachen behalten hat, wie er es schafft, andere Menschen zum Lachen zu bringen, auch wenn es manchmal für ihn selbst nicht leicht ist – das zu lesen und zu erfahren ist beeindruckend und bewegend.
Wie im Leben von Jürgen Beckers fließen auch in diesem Buch die traurigen und die lustigen Geschichten ineinander: es werden Tränen gelacht und Tränen geweint. Er findet Kraft im Gespräch mit Gott und in der Stille – sein Glaube trägt und begleitet ihn im Guten und im Leidvollen. Er ist diszipliniert und stellt sich den Herausforderungen seines Lebens. Oft kostet es ihn viel Kraft und Überwindung in größter Trauer oder voller Sorge als Jürgen B. Hausmann auf der Bühne zu stehen und anderen Menschen ein Lachen ins Gesicht zu zaubern. Aber er hat erkannt: Wenn dir nicht mehr zum Lachen ist, hilft dir lachen trotzdem! Und das Lachen anderer Menschen ist sein schönster Lohn. Denn in jedem Leben werden Tränen gelacht und Tränen geweint.

Im Anschluss an die Comedy-Lesung haben die Zuschauer*innen die Möglichkeit, Bücher zu erwerben und signieren zu lassen.

Einlass ab 19:30 Uhr
HEINZ STRUNK - "Ein Sommer in Niendorf“ - Die Heinz Strunk Show
Heinz Strunk hat viele Namen, doch egal ob als Mathias Halfpape, wie er eigentlich heißt, Heinz Strunk oder Jürgen Dose, wo der Entertainer auftaucht, da ist der Spaß nicht weit. Seine Bücher sind Bestseller, die Tourneen ausverkauft, seine Hörspiele preisgekrönt und wer ihn auf der Bühne erleben darf weiß, auch hier steht das Talent des Tausendsassa außer Frage.

Für Mathias Halfpape begann alles mit dem humoristischen Musik-und Satiretrio „Studio Braun“. Gemeinsam mit Jaques Palminger und Rocko Schamoni ist Strunk noch heute in dieser Konstellation regelmäßig auf den Bühnen zu sehen und im Radio zu hören. Sein autobiographisches Buch „Fleisch ist mein Gemüse“ verkaufte sich über 400.000-mal und etablierte das Multi-Unterhaltungstalent in der Welt der heiter-skurrilen Romanautoren. Auch eine eigene VIVA Fernsehshow namens „Fleischmann-TV“ liest sich in der Vita des Hamburgers, die von kuriosen Autorenlesungen mit Charlotte Roche abgelöst wurde. Seit 2012 veröffentlicht das Satiremagazin „Titanic“ monatlich seine Kolumne „Das Strunk-Prinzip“, in der es ihm gelingt, stets die Waage zwischen Tragischen und Komischen zu halten. Heinz Strunk strapaziert auf geniale Weise sämtliche Lachmuskel und bleibt dabei seriös und glaubhaft.

Ob als Autor, Musiker, Entertainer oder Politiker, Heinz Strunk überzeugt auf ganzer Linie und bringt mit seinen literarischen, musikalischen und unterhaltenden Qualitäten das deutsche Kulturleben in Schwung. Mit dem begnadeten Erzähler Strunk erwartet Sie ein Abend voller amüsanter Beobachtungen und grandioser Situationskomik.
Kokoroko - Nuejazz Clubseries
Kokoroko - "Something´s Going On"

Released in digital format only on 8th February 2022 via Brownswood Recordings.



Kokoroko return with brand new music illuminating the start of 2022, following the enormous success of their viral debut track ‘Abusey Junction’ and most recently the exhilarating ‘Baba Ayoola’ in 2020, 2021 involved a hiatus to write new material. We are proud to announce the London 8-piece collective´s electrifying single ‘Something´s Going On’ available digitally on 8th February 2022 via Brownswood Recordings.



Inspired by the enforced stillness and unsettling existential crises collectively experienced through this ongoing global pandemic. The song opens with a twinkling promise of a new era, an ethereal sensation that escapes reality, suddenly drumrolls and crashes, like a thunderclap, into the prominent chant ‘Something’s goin on, something’s happening now’. These words resonate deeply with the band’s bassist, Duane Atherley, he expresses; ‘Something was going on, and still is, at different levels of life - society, family, close friends and personally.” An empathetic cry of solidarity, with the quintessential Kokoroko warm, West African-inspired rhythms, fortified by a heavy funk-laden edge, owing to Atherley’s immersion in the psychedelic sounds of 1970s icons Parliament & Funkadelic.



The majestic melodies of the brass section collocates a grounding message, signifying that glimmer of hope, a brand new day. ‘Something´s Going On’ represents a collaborative spirit at the heart of Kokoroko. Developed in a studio session workshop style where each band member took the blueprint, and embedded into the track what was happening in their own personal lives, infusing their diverse lockdown experiences into one unique, all-encompassing anthemic piece.



Winners of ‘Best Group’ at the Urban Music Awards 2020, and at the Parliamentary Jazz Awards 2021 and lauded in NPR Austin 100 list, Kokoroko specialise in soul shaking, horn fuelled sounds with West African roots and Inner London hues. Having played many





UK/EU Festivals including Glastonbury, Meltdown Festival, Elbjazz, Jazz a la Villette, Jazz a Vienne, Eden Festival, We Out Here and BBC6 Music Festival to name a few, they are are looking forward to extending their reach further around the globe in 2022 and beyond. Receiving support from BBC Radio 1, BBC 6 Music, Jazz FM, CLASH, Mixmag, Rolling Stones France & NATAAL. In 2020 the band made their BBC Proms debut in the Royal Albert Hall and performed at the televised BBC 4’s Jazz 625 programme. Most recently performing at a Boiler Room session.



‘Something´s Going On’ by Kokoroko will be available across all digital streaming platforms on Tuesday 8th February 2022 via Brownswood Recordings. The single will precede an album later in 2022.

Einlass: 19:00 Uhr
Fassen wir zusammen:
„Fassen wir zusammen:“ Das neue Progamm der Stachelschweine! Premiere am 27.8.22!

Wie macht man die Welt zu einem besseren Ort? Wie enteignet man Facebook, Amazon und Google - und bringt gleichzeitig die eigene Frau dazu, einem mal wieder zuzuhören? Und wird damit über Nacht berühmt?
Ganz einfach: Indem man das Internet abschaltet. Digital Detox für alle. Denken sich die Hacker-Aktivistin Pepsi-Carola und der grüne Hinterbänkler Lars Kugelreiter. Tatsächlich gelangen sie in den Kellerraum, wo alle Kabel zusammenlaufen. Der historische Moment ist da. Das Bekennervideo ist abgedreht. Zurück in die analogen 80er ...
Dumm nur, dass Lars’ Frau Bianca die Aktion um jeden Preis verhindern will, um die 200.000 Follower ihres Youtube-Kanals nicht zu verlieren. Und leider wird die Schaltzentrale auch noch von der Berliner Polizei videoüberwacht ...
Ein irrer Parforceritt durch das Metathema unserer Zeit – politisch, zeitgenössisch, gnadenlos. Offline-Kabarett mit richtigen SchauspielerInnen und viel Musik. Influencer ab 200.001 Followern haben freien Eintritt.

MIT: Jenny Bins, Steven Klopp, Santina Maria Schrader
REGIE: Frank Lüdecke
TEXT: Frank Lüdecke und Sören Sieg
KOMPOSITIONEN: Luca Fazioli
ARRANGEMENTS: Martin Rosengarten
MUSIKALISCHE EINSTUDIERUNG: Sören Sieg
BÜHNE: Adrian Ochse
KOSTÜME: Ina Segler
CHOREOGRAFIE: Steven Klopp
FILME: Axel Martin
PARODIST: Tobias Hanf
NACHRICHTENSPRECHER: Raiko Thal
FOTOS: Dirk Dehmel
REGIEASSISTENZ: Celina Schneider
REQUISITE: Andrzej Kotowicz
TECHNIK: Rabea Sliman

Einlass:19 Uhr
Open Stage IN DER ROSENAU - präsentiert von Timm Sigg
Vor über 20 Jahren gründete der Berliner Künstler Detlef Winterberg mit Gleichgesinnten in Berlin die „Scheinbar“: Eine Spielstätte, die jedem eine Gelegenheit zum ausprobieren, einspielen und weiterentwickeln ihrer Programmnummern geben sollte. Dieses Prinzip der „Offenen Bühne“ war in den Jahren danach bald in allen großen Städten dieser Republik zu finden. Inzwischen wird allabendlich im ganzen Land auf unzähligen, meist kleinen Bühnen eine sogenannte „Open Stage“ veranstaltet, bei der immer wieder neu und anders besondere Momente und tragische Augenblicke, komische Ereignisse und große, persönliche Erfolge durchlebt und gefeiert werden!

Die OpenStage in der Rosenau war vor zwölf Jahren in Stuttgart die erste Offene Bühne und zunächst noch vorsichtiger Versuch, in Stuttgart das zu etablieren, was in anderen Städten seit Jahren Kult ist. Inzwischen wird die OpenStage in der Rosenau sowohl von Künstlern als auch vom Publikum heftig frequentiert und gut besucht. Sie ist ein fester und wichtiger Bestandteil der Bühnenkultur und aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Die OpenStage findet immer an einem Montag statt, während der Spielzeit 2x im Monat.
Sich anmelden und auftreten kann jeder – Kabarettisten, Pantomimen, Schauspieler, Comedians, Clowns, Sänger, Stepper, Musiker, Tänzer, Zauberer, Jongleure ... Profis, Laien und Anfänger. Anmeldung erforderlich! in der Rosenau bei Michael Drauz unter 0711/661 90 40 oder via michael.drauz@rosenau-stuttgart.de. Jeder Künstler hat eine Spielzeit von 10 Minuten. Außer einem Abendessen und Freigetränken gibt es keine Gage, nur die Möglichkeit vor Publikum sein Bestes zum Besten zu geben.

Saalöffnung & Bewirtung ab 18.00 Uhr
JULES AHOI - TOUR 2022
Mit seinem mittlerweile 8. Album als Singer/Songwriter bricht JULES AHOI erneut mit
vorrangegangen Konventionen und liefert ein Album, welches situationsbedingt in
kompletter Eigenregie im eigens dafür eingerichteten Tonstudio in dem Wohnzimmer seiner
Wohnung in Köln entstand. Auf dem 10 Song starken, selbstbetitelten Werk lässt der 32-
jährige Künstler tief blicken – in ein Leben, das seit nun mehr als 20 Jahren von Musik
bestimmt ist; in Brüche mit Freunden und Familie; Depressionen und das Zurückfinden in
eine Gesellschaft, von der man kein Teil mehr zu sein scheint. Wieder einmal schafft es
JULES AHOI, schwierige, höchstpersönliche Themen lyrisch und poetisch zu verarbeiten,
seinen Stil weiterzuentwickeln, diesem neues Leben einzuhauchen und dabei doch nie ganz
den Pfad zu verlassen, für den JULES AHOIs Musik bekannt ist – avantgardistischer
Indiefolk, der seine Hörer*innen dazu verleitet, die Koffer zu packen und weit weg zu
fahren.
Dass JULES AHOI weder dem Album noch der Tour einen eigenständigen Namen gibt, hat
einfache Gründe: „Ich möchte weder Inhalt, noch Rahmen und keinerlei Assoziationen
vorweg nehmen, sondern den Hörer*innen die Möglichkeit geben, sich einzig auf den Inhalt
zu konzentrieren. In einer Welt in der es oft scheint, als würde nur noch das
Augenscheinliche zählen, halte ich es für wichtig, sich zurück zu besinnen auf das, was sich
hinter der Oberfläche befindet – das Unbekannte, Neue, Selbstentdeckte ist es, was mich
interessiert, was mich dazu verleitet, Musik zu machen. Denn auch ich selbst finde erst beim
Schreiben heraus, wohin die Musik mich trägt."

Bild: (c )Laura Patricia Photography

Einlass: 19 Uhr
Cyrano de Bergerac
Edmond Rostand
CYRANO DE BERGERAC
Romantische Komödie in fünf Aufzügen
Deutsch von Ludwig Fulda, Spielfassung von Ulrich Wiggers

Wer kennt ihn nicht – Cyrano de Bergerac, den empfindsamen Haudegen mit der großen Nase? In Frankreich gibt es kaum eine beliebtere Bühnenfigur, kaum ein Theaterstück wird so oft und so gerne gelesen oder gespielt. Und spätestens seit der Verfilmung mit Gérard Depardieu in der Hauptrolle sind Edmond Rostands Versdrama aus dem Jahre 1897 und sein Titelheld weltberühmt.

Wenn er doch nur nicht so eine große Nase hätte! Cyrano ist nicht nur ein feinfühliger Poet und Kunstkenner, sondern auch ein gewiefter und unerschrockener Kämpfer. Dennoch wagt er es nicht, seiner ebenso wortgewandten wie wunderschönen Cousine Roxane seine Liebe zu gestehen. Viel zu groß ist seine Angst, dass sie ihn wegen seines Aussehens abweisen könnte. Stattdessen leiht er dem gutaussehenden, aber etwas einfältigen Christian heimlich seine Worte, um Roxane zu becircen.

Doch zu allem Unglück hat auch der mächtige Graf Guiche ein Auge auf Roxane geworfen. Um ungestört seinen amourösen Abenteuern nachgehen zu können, droht er damit, die Gascogner Kadetten – das Regiment, in dem Cyrano und Christian dienen – in den Krieg zu schicken.

Lassen Sie sich von feinster Poesie und temporeichen Degenkämpfen in das Paris des Jahres 1640 entführen – und freuen Sie sich auf Edmond Rostands tragikomische Liebesgeschichte in einer opulenten Inszenierung mit einem großen, spielfreudigen Ensemble!

Vorstellungen 16.9. bis 22.10.2022

Mit Robert Besta, Diana Gantner, Kristin Hansen, Annette Mayer, Stefan Müller-Doriat, Jörg Pauly,
Gideon Rapp, Pablo Sprungala, Daniel Tille, Sebastian Volk
Regie Ulrich Wiggers
Bühne und Kostüme Leif-Erik Heine
Kampfchoreographie Klaus Figge
Dramaturgie Susanne Schmitt
The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop – Vom Mittelalter bis heute
Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES auf Tournee in Europa. Unter der künstlerischen Leitung von Oleksiy Semenchuk präsentieren die acht außergewöhnlichen ukrainischen Solisten die musikalische Tradition der Gregorianik stilvollendet.

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen!
Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Ameno" von ERA, "You raise me up" von Josh Groban, „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, , die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.

Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.

THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Einlass: 18:30 Uhr
Abschiedstournee Ludwig Güttler & Friedrich Kircheis Gastsolist: Johann Clemens - Duo Trompete/Friedrich Kircheis
Nach einer mehr als fünfzigjährigen Karriere nimmt Ludwig Güttler mit seinen Konzerten im Jahr 2022 Abschied von der großen Bühne und natürlich auch von seinem Publikum:

Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden, für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb: Ludwig Güttler.

Zusammen mit seinen kongenialen Partnern Friedrich Kircheis an der Orgel und dem Trompeter Johann Clemens als Gastsolisten spielt Güttler Werke des Barocks von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet, P. Vejvanovski und J.G. Walther (Änderungen vorbehalten).

Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz. Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der so wandelbaren "Königin der Instrumente".

Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunder also, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.

Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart.

Biografie Johann Clemens:

Johann Clemens, Jahrgang 1983, stammt aus Herrnhut in Sachsen, wo er im Alter von 8 Jahren erstmals Trompetenunterricht an der örtlichen Musikschule erhielt. 2001 wurde er Schüler von Tobias Willner, einem der Solotrompeter der Sächsischen Staatskapelle Dresden, worauf schließlich sein Studium von 2004 bis 2011 an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" in Leipzig bei Professor Peter-Michael Krämer aufbaute. seit 2007 Trompeter beim Leipziger Gewandhausorchester, Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler, seit 2010 des Kammerorchesters Virtuosi Saxoniae.

Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und tritt als Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u. a. von 1975 bis 1982 als Mitglied der Dresdner Kammersolisten.

Einlass: 19:00 Uhr
ESC Wohnbau Moskitos Essen - Herforder EV
Auch in der Saison 2022/2023 starten die ESC Wohnbau Moskitos Essen mit viel Mut und Motivation in der Oberliga Nord. Die Herausforderungen in der dritthöchsten Spielklasse machen jedes Heimspiel zum absoluten Highlight! Die Unterstützung von den Rängen wird bei den umkämpften Eishockey-Matches in Zukunft noch wichtiger sein als sonst, weshalb Tickets für echte Fans der Moskitos Pflicht sind! 

Der ESC Wohnbau Moskitos Essen kann auf eine fulminante Geschichte zurückblicken, die von Höhen und Tiefen geprägt ist. Stets standen dabei die treuen Fanscharen der Mannschaft an ihrer Seite – hier wird Eishockey gelebt und geliebt.

Eishockey in Essen hat eine lange Tradition. Alles begann mit dem 1935 gegründeten Essener RSC, der in den 60er-Jahren die Oberliga erreichte. Als ERV Essen, Essener SC und EHC Essen stieg der Verein zwischen 1968 und 1983 mehrfach in die Oberliga Nord auf und schaffte den Sprung in die 2. Bundesliga. Dort verblieb die Mannschaft als EHC Essen-West und erklomm 1984 für eine Saison die höchste Spielklasse. Seit 1994 trägt das Team den Namen ESC Moskitos Essen und spielte zwischen 1999 und 2002 in der DEL. 2021 erhält das Team die Lizenz für die Oberliga Nord.

Der ESC Wohnbau Moskitos Essen wird auch in der aktuellen Saison wieder für packende Matches sorgen. Lasst euch das Spektakel nicht entgehen und erlebt hochklassiges Eishockey pur im Ruhrgebiet. Jetzt Tickets sichern!
Queer Poetry Slam - Vereint in Vielfalt
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
TENNIS
In deutscher Lautsprache und Gebärdensprache mit deutscher Audiodeskription + englischen Untertiteln

In der Tanzperformance Tennis untersucht Angela Alves Sport, Kunst und Gesellschaft nach ableistischen und klassistischen Diskriminierungsmustern und erkundet Methoden, diesen zu begegnen, ohne die Nerven zu verlieren: Im Setting eines Tennis Courts nimmt die Tänzerin den Schläger in die Hand und macht sich bereit, für eine barrierefreie Zukunft aufzuschlagen. Für die Crip-Künstlerin mit sogenanntem Unterschichtshintergrund markiert der Tennisplatz einen Raum, der für Angela Alves nie vorgesehen war. In Tennis behauptet sie den Platz für sich und macht ihn zu ihrem Ort für sanfte Selbstermächtigung.
Eine Ballwurfmaschine feuert Bälle ins Feld. Auf dem Hochsitz thront die Schauspielerin Athena Lange, die als Schiedsrichterin den Raum kontrolliert, im Hintergrund der Tennistrainer auf der Leinwand. Doch wie behauptet man sich in einem fordernden Spiel, wenn Stressvermeidung oberstes Gebot ist? Und wie entkommt man einem gesellschaftlichen System, das keine Grenzen kennt, ohne sich geschlagen zu geben?
Für die Performance studiert Angela Alves Aufschlag, Vorhand und Rückhand und übt lustvoll und unermüdlich die Bewegungsabläufe des Spiels, um einen Weg zu finden sie kreativ auf ihre Bedürfnisse anzupassen. Es entsteht eine humorvolle Choreografie der sensiblen Resilienz, die per Audiodeskription, Gebärdensprache und englischer Untertitelung im Hürdenlauf der Zugänglichkeiten zahlreiche Player*innen gezielt mitumgarnt.

PERFORMANCE Angela Alves, Athena Lange KONZEPT, CHOREOGRAFIE Angela Alves DRAMATURGIE Alex Hennig KÜNSTLERISCHE ASSISTENZ, ACCESS WORK Michel Wagenschütz BÜHNENBILD, KOSTÜM Mascha Deneke FILM Michelle Ettlin SOUND Christoph Rothmeier AUDIODESKRIPTION Emmilou Rößling in Zusammenarbeit mit Silja Korn LICHTDESIG NSusana Alonso TENNIS COACHING Ozan Filiz THIRD EYE Ania Nowak PHILOSOPHISCHE BERATUNG Svenja Flaßpöhler MEDIZINISCHE BERATUNG Sabine Schadow HOSPITANZ Luise-Finn Tismer PRODUKTION ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

Eine Produktion von Angela Alves in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE und TATWERK | Performative Forschung. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin und Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR. Mit freundlicher Unterstützung von Tennis Club Blau-Gold Wuhlheide e.V. Medienpartner: taz, die tageszeitung.

© DorotheaTuch

Derzeit keine Tickets verfügbar, ggfs. Restkarten ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.
Doc Esser "Lass´ Dir die Butter nicht vom Brot nehmen!" - Ernährungsinfotainment der Extraklasse
Wir lassen uns viel zu oft verführen, von Gesundheitsversprechen der Industrie, kaufen sogenannte Superfoods, anstatt die gesunde, regionale Vielfalt zu schätzen, oder versuchen mit den verrücktesten Diäten unser Wunschgewicht zu finden.
Das Butterbrot hat eine lange Tradition und gehört seit jeher auf so ziemlich jeden Frühstückstisch. Gerade in den vergangen Jahren wurden Kohlenhydrate, insbesondere Brot in Bezug auf gesunde Essgewohnheiten, sehr kritisch in den Blick genommen. Dabei hat das Butterbrot eine lange Tradition.
Heiwi Esser ist selbst kein Kind von Traurigkeit: „Ich bin auch kein Heiliger. Jeder darf auch mal sündigen. Aber am nächsten Tag muss er die Sünde wieder gut machen. Es geht um Euer Essen, um Eure Gesundheit, um Euren Genuss und Euer Wohlbefinden, also: Lasst Euch die Butter nicht vom Brot nehmen.“
Welchen Einfluss Lebensmittel auf unsere Gesundheit haben und wie wichtig es ist den gesunden Mittelweg zu finden, davon spricht er an diesem Abend.
Doc Esser ist Facharzt für Innere Medizin, Pneumologe, Kardiologe und Notfallmediziner und macht all dies aus Leidenschaft. Er ist aber auch Rockmusiker, Radio- und Fernsehmoderator, ehemaliger Leistungsschwimmer, App-Entwickler und Tattoo-Fan. Der Mediziner ist Familienmensch, Rampensau, hat einen Podcast und schreibt auch noch Bücher. Doc Esser hat Spaß an den Dingen, die er tut. Bei seinen Auftritten hat er für jeden etwas im Gepäck. Auch geht er im Anschluss im Dialog auf Fragen zu dem Thema ein, sodass er mit seiner unbändigen Energie das Publikum in den Bann zieht. (Foto by Herby Sachs)

Einlass: 19:00 Uhr
Ein Abend mit Paul Bokowski, Daniela Dröscher und Miku Sophie Kühmel - Dreimal Familie
Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Dienstag 27.09.22 / 19.30 h
Ein Abend mit Paul Bokowski, Daniela Dröscher und Miku Sophie Kühmel
Einlassungen: Laura Sprenger, Judith von Sternburg und Elena Witzeck
Saalticket 9 / 6 Euro / Streamingticket 5 Euro / Streaming-Abo 50 Euro (26 VA)

Drei Mal Familie: Krisengebiet, Herkunftsgelände, Herzgrube
Zwei Autorinnen, ein Autor, drei vielversprechende Bücher, drei prägnante Einlassungen. Die FR-Feuilleton-Redakteurin Judith von Sternburg über Miku Sophie Kühmel. Die F.A.Z.-Kritikerin Elena Witzeck über Paul Bokowski. Die Literaturvermittlerin Laura Sprenger über Daniela Dröscher. Was die drei Bücher gemein haben: In ihnen wird Familie, Herkunft, Nähe, Zusammenhalt und Scham verhandelt. Bokowski erzählt in „Schlesenburg“ (btb) über eine Kindheit im Sozialbaukomplex. Es ist das autobiografische Debüt des poetischsten Comedians, den wir haben. Dröscher setzt ihre Klassismus-Forschung anhand ihrer Kindheit fort und schreibt mit „Lügen über meine Mutter“ eine sezierende Tragikomödie (KiWi) über das Kammerspiel Familie. Und Miku Sophie Kühmel kommt nach ihrem umwerfenden Debüt-Erfolg („Kintsugi“) mit dem Porträt dreier Schwestern und weiblichen Zusammenhalts: „Triskele“ (S. Fischer). Unglaublich eigentlich!

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.


Foto: Daniela Dröscher © Carolin Saage
Freibier wird teurer
Bitte informieren Sie sich in den Tagen vor der Veranstaltung über die aktuellen Corona-Zutrittsbestimmungen der Herkuleskeule über http://www.herkuleskeule.de.


"Ein irrwitziges Spektakel über eine irrwitzige Welt"
FREIBIER WIRD TEURER SCHÖNE AUSSICHTEN

„Frust oder Lust?“ fragen sich die drei Kabarettisten Birgit Schaller, Hannes Sell, Jürgen Stegmann und die Musiker Jens Wagner und Volker Fiebig. Sind die da oben irre und wir blind? Oder sind wir blind und die irre? Oder sind wir alle irre, weil wir blind sind? Lügt die Wahrheit in der Mitte? In der letzten Kneipe klimpert ein Pianist letzte Töne und letzte Besucher trinken sich auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn mit einem letzten Bier die Welt schön. Wolfgang Schaller führt mit Matthias Nagatis Regie und zeichnet für das Textbuch verantwortlich.

Dresden

27.09.2022
19:30 Uhr
Tickets
ab 23,00 €
Lisa Eckhart - Die Vorteile des Lasters - ungenierte Sonderausgabe
Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster nunmehr straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.
Heute ziehen Eisfirmen, Elektronikgeschäfte und jedes zweite Schlagerlied die sieben Sünden in den Dreck, indem man sie zur heiligen Tugend erklärt. Gott befahl uns zu entsagen, Coca Cola zu genießen. Man hat uns alles erlaubt und somit alles genommen. Polyamorie versaute die Unzucht. All-You-Can-Eat Buffets vergällten die Völlerei. Facebook beschämte die Eitelkeit. Ego-Shooter liquidierten den Jähzorn. Wellnesshotels verweichlichten die Trägheit. Sie alle haben´s schlecht gemeint. Doch schlecht gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von schlecht. Und kein Zweck heiligt das Mittelmaß.
Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden. Wie widersetzt man sich der Spaßgesellschaft ohne den eigenen Spaß einzubüßen? Wie empört man seine Umwelt ohne als Künstler verleumdet zu werden? Wie verweigert man sich dem Konsumerismus ohne auf irgendetwas zu verzichten? Wie verachtet man die Unterhaltungsindustrie ohne Adorno schmeichelnd ans Gemächt zu fassen? Wie wird man zum Ketzer einer säkularisierten Welt?
Seien Sie neidisch auf andere, doch anstatt ihnen nachzueifern, ziehen Sie sie auf Ihr Niveau. Seien Sie träge und zeigen Sie Ihrem Partner, wer in der Beziehung die Windeln anhat. Seien Sie jähzornig und beschimpfen Sie Werner Herzog. Seien Sie wollüstig und beschränken Sie sich nicht auf die zwei, drei Abgründe Ihres Körpers. Seien Sie eitel und entreißen Sie Ihre Schönheit dem trüben Auge des Betrachters. Seien Sie geizig und teilen Sie nicht länger brüderlich wie Kain den Schädel seines Bruders. Seien Sie maßlos in allem, nur niemals der Mittelmäßigkeit.

http://www.lisaeckhart.com

Einlass: 19:30 h

AUSVERKAUFT!

Stuttgart

27.09.2022
20:00 Uhr
Tickets
ab 28,50 €
Pumpenhausmusik #4 ERDE - Dresdner Kammerchor I Hans-Christoph Rademann
Der Dresdner Kammerchor lädt auch 2022 wieder zu wunderbaren Konzerten ein. Hier erwartet Sie erstklassige Vokalmusik gepaart mit programmatischer Vielfalt. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ein unverwechselbarer Klang ist eines der wichtigsten Kriterien für Chöre - und in dieser Kategorie ist der Dresdner Kammerchor einfach herausragend. Unter der Leitung des gefeierten Dirigenten Hans-Christoph Rademann feiert der Chor bei zahlreichen Konzerten, auch außerhalb Europas, große Erfolge und ist bekannt für seine lebendige Ausstrahlung und seine hochkarätige Besetzung.

Alles begann 1985, als Studierende der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden gemeinsam mit Rademann den Kammerchor ins Leben riefen. Über die Jahre entwickelte sich das Studienprojekt zu einem international geachteten Klangkörper. Das Besondere an diesem Chor ist, dass er ein äußerst breit gefächertes Repertoire zu bieten hat. Mal wissen die Sängerinnen und Sänger mit der weltweit ersten Heinrich-Schütz-Gesamteinspielung zu begeistern. Mal widmen sie sich zeitgenössischen Werken mit Uraufführungen und eigenen Auftragswerken. Mit dieser Bandbreite hat sich der Kammerchor weit über die Grenzen Deutschlands einen Namen gemacht. Konzertreisen in die Vereinigten Staaten, nach Indien oder Südafrika belegen sein besonderes Renommee. Keine Frage, dieser Chor zählt zur absoluten Elite und das stellt er immer wieder eindrucksvoll unter Beweis.

Wenn der Dresdner Kammerchor zum Konzert einlädt, dann müssen Sie einfach live dabei sein. Hier wird Ihnen ein außerordentlicher Hörgenuss geboten, den Sie mit Sicherheit so schnell nicht vergessen werden!

Einlass: 19 Uhr
Perspektive Pop präsentiert: EAGLES MUSIC SHOW Performed by ULTIMATE EAGLES (UK)
Ultimate Eagles präsentieren die Songs der Eagles - aus all ihren Alben und jeder Phase der Bandgeschichte. Zu erleben gibt es eine umfassende Hommage an die in den 70er Jahren gegründete Country-Rock-Band und deren Hits „Hotel California“, „Lyin‘ Eyes“, „One Of These Nights“, „Take It To The Limit“, „Desperado“, „Take It Easy“ und vielen weiteren. Die Eagles zählten fast ein Jahrzehnt lang zu den erfolgreichsten amerikanischen Musikgruppen. Sie polierte das Western-Image auf, schrieb Songs über Tequila, Outlaws und James Dean, heißt es bei Universal.
Ultimate Eagles gelten nach eigenen Angaben als weltweit beste Eagles-Show, die Band hat bisher vor mehr als 450.000 Menschen in über zwölf Ländern gespielt. Die Bandmitglieder sind alle erfahrene Profis, die auch schon mit Größen wie Joe Cocker, Paul Young, Roger Daltrey, Bonnie Tyler, Tom Jones und auch Queen auf der Bühne standen. Einige arbeiteten außerdem zusammen mit Barbara Streisand, Janet Jackson, Status Quo und Iron Maiden. Der Abend verspricht hervorragende Satzgesänge und Musikkompositionen - geschrieben von Legenden.

Neben den bekannten Vorverkaufsstellen erhalten Sie Tickets auch online:

http://www.reservix.de
http://www.rantastic.com


Veranstaltungshinweise:

Dienstag, den 27. September 2022
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Info-Tel.: 07221 398011

Die Veranstaltung findet Open-Air statt, wird aber bei schlechtem Wetter nach innen verlegt.


Rantastic GmbH
Aschmattstr. 2
76532 Baden-Baden

Einlass ab 18:00 Uhr

Baden-Baden

27.09.2022
19:30 Uhr
Tickets
ab 29,50 €
Hallenbad Vellmar - Eintritt
Am Montag, den 03.10.2022 (Tag der deutschen Einheit) ist unser Hallenbad von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
_________________________________________________________________________________________

Wassertemperaturen und Warmbadetage:

Zur Reduzierung des Energieverbrauchs werden die Wassertemperaturen im Schwimmerbecken auf 26°C sowie im Lehrschwimmbecken und im Babyplanschbecken auf jeweils 29°C abgesenkt.

Darüber hinaus werden vorerst keine Warmbadetage angeboten.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Eine Stornierung von gebuchten / gekauften Eintrittskarten ist nicht möglich.

- Bei Nichtnutzung der gebuchten / gekauften Eintrittskarten besteht kein Anspruch auf Übertragung oder
Erstattung.

- Nach Verlassen des Bades ist ein erneutes Betreten mit demselben Ticket nicht möglich.

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Schließung des Bades.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Schließung des Bades, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Bereits erworbene Wertkarten können über den Kassenautomaten im Hallenbad genutzt werden.

Bei Online-Buchungen können leider keine Wertkarten eingesetzt werden.

Der Verkauf von neuen Wertkarten ist vorerst noch nicht möglich.

Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung des Bades
Zirkus Charles Knie – Tournee 2022 – mit dem schönsten WASSERSPEKTAKEL – Füssen
Europas Top-Zirkus präsentiert seine neueste Produktion

Seit vielen Jahren zählt der Zirkus Charles Knie zu den ersten Adressen in Europa, wenn es um erstklassige Zirkuskunst geht.

Weit über 500.000 kleine und große Zirkusfans strömen in jeder Saison in unsere weiß-roten Zeltanlagen, und lassen sich von den hochkarätigen Shows unseres auf dem „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“ prämierten Unternehmens begeistern.

Unser Erfolgsrezept – echter Circus, in dem wir uns der Traditionen bedienen, und diese dramaturgisch geschickt und kreativ mit dem Modernen verbinden.

Diese Innovationskraft zeichnet alle Produktionen des Zirkus Charles Knie aus, hat die Marke geprägt und steht für einen unverwechselbaren Stil, den wir technisch und künstlerisch von Saison zu Saison auf ein immer professionelleres Level gehoben haben.

Die neue Show ist das Ergebnis von zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause. In dieser Zeit haben die Ideen für das Comeback oft unwirkliche Ausmaße angenommen. Das kommt dabei heraus, wenn genug Zeit da ist und Team der Kreativen alles auf dem Debattentisch landet, egal wie verrückt es auch sein mag.

Das Ergebnis - großer Zirkus für die ganze Familie, in der die Szenerie den Druck und das Tempo macht. Wir illuminieren unser einmaliges 40-köpfiges Artisten- und Clown-Comedy Ensemble in bestem Lichtdesign und sattem Sound. Wir spielen mit tausenden Litern Wasser auf Europas größter transportabler Wasser-Bühne, und lassen es in fulminanten Fontänen bis zu 15 Metern hoch tanzen. In einer riesigen Laser-Show schicken wir das Publikum auf eine Reise in ferne Galaxien.

Wir sind uns sicher – es gibt niemanden, der nicht dabei sein will.
Uri Caine & Theo Bleckmann
Zwei der kreativsten und respektlosesten Jazzmusiker New Yorks nehmen es mit den westlichen klassischen Kunstliedern auf. Der Pianist Uri Caine spielte unter anderem in Bands unter der Leitung von Philly Joe Jones, Hank Mobley, Odean Pope, Bobby Durham und Grover Washington und hat über 33 Alben als Leader für Blue Note, Tzadik und vor allem Winter [&] Winter aufgenommen. Seine Goldberg-Variationen wurden von der Kritik hoch gelobt, ebenso wie zahlreiche Interpretationen von Mahlers umfangreichem Werk. Als Komponist hat Caine weltweit mit Orchestern und Kammermusikensembles zusammengearbeitet, darunter das American Composers Orchestra, die Wiener Volksoper, das BBC Concert Orchestra, Concerto Köln und das Arditi Quartet.

Theo Bleckmann ist ein mehrfach GRAMMY®-nominierter Sänger, Komponist und ECM-Aufnahmekünstler, der über 20 Alben aufgenommen und mit Künstlern wie Ambrose Akinmusire, Sheila Jordan, Kneebody, Ben Monder, Bang on a Can All-Stars und vor allem Meredith Mönch zusammengearbeitet hat. Als Komponist erhielt Bleckmann Aufträge vom American Composers Orchestra, E-Mex Berlin und dem Jack Quartet.

Caine und Bleckmann nehmen sich eines Repertoires an, das normalerweise dem klassischen Gesangskonzert vorbehalten ist, aber beide haben eine lange Geschichte des Wechsels zwischen (zeitgenössischer) klassischer Musik und Jazz. Sie haben zusammen aufgenommen und getourt – ihre Liebe und Musikalität für diese Songs machen dies zu einem Jazzkonzert von beispielloser Innovation, Freude und spielerischen Improvisationen, das die westliche klassische Tradition auf den Kopf stellt. Ihr Repertoire umfasst Liederzyklen von Schumann, Schubert und Wagner sowie Lieder von Gershwin, Kurt Weill, Hanns Eisler, Scarlatti, Mahler und vielen mehr.

19:30 Uhr
Altstadtkonzert mit Peter Schöne, Bariton und Trung Sam, Klavier - Liederabend "Die schöne Magelone"
VERLEGT INS DORFGEMEINSCHAFTSHAUS DEUCHELRIED


Einführung mit Prof. Dr. Thomas Seedorf um 18.30 Uhr
............................................................................................

PROGRAMM LIEDERABEND

Johannes Brahms (1833-1897) - zum 125. Todesjahr

15 Romanzen Op.33 aus Ludwig Tiecks
"Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Grafen Peter von Provence"

1. Keinen hat es noch gereut, der das Roß bestiegen
2. Traun! Bogen und Pfeil sind gut für den Feind
3. Sind es Schmerzen, sind es Freuden...?
4. Liebe kam aus fernen Landen
5. Willst Du des Armen Dich gnädig erbarmen?
6. Wie soll ich die Freuden, die Wonne den tragen?
7. War es Dir, dem diese Lippen bebten?
8. Wir müssen uns trennen, geliebtes Saitenspiel

- PAUSE -

9. Ruhe, Süßliebchen, im Schatten der grünen dämmernden Nacht
10. Verzweiflung: So tönet denn, schäumende Wellen
11. Wie schnell verschwindet so Licht als Glanz
12. Muss es eine Trennung geben, die das treue Herz zerbricht?
13. Sulima: Geliebter, wo zaudert dein irrender Fuss?
14. Wie froh und frisch mein Sinn sich hebt
15. Treue Liebe dauert lange

PETER SCHÖNE - Bariton
TRUNG SAM - Klavier
HAJO FICKUS - Rezitation


PETER SCHÖNE

Als leuchtender Bariton von der Süddeutschen Zeitung gepriesen, als exzellenter Sänger mit hervorragender Technik von FAZ, Opera Now und Opernwelt geadelt, gilt Peter Schöne mit seinem ausdrucksvollen Bariton heute national und international als einer der vielseitigsten Opern-, Konzert- und Liedsänger.
Sein Opern-Debüt gab er an der Komischen Oper Berlin als Eddy in der Oper Greek von Mark-Antony Turnage. Er war als Solist an mehr als 20 Opernhäusern engagiert und sang dort nahezu alle Partien seines Fachs. Zuletzt konnte er große Erfolge mit der Titelrolle in der Oper Guillaume Tell von Rossini und als Graf Luna in Il Trovatore feiern.
Die Produktion Macbeth Underworld (Oper von Pascal Dusapin) in der er die Titelrolle sang und verkörperte, wurde 2021 von ARTE übertragen.

Peter Schöne ist gern gesehener Gast etwa bei Orchestern wie dem NDR-Sinfonieorchester, dem Münchner Rundfunkorchester, den Deutschen Kammervirtuosen, der musikfabrik oder beim Ensemble Kontrapunkte Wien.

Seit dem Beginn seiner Ausbildung beschäftigt sich Peter Schöne intensiv mit dem deutschen Klavierlied. Eine Gesamtaufnahme aller Schubertlieder entsteht zur Zeit auf
http://www.schubertlied.de.

Durch seine enge Zusammenarbeit mit den Pianisten Axel Bauni und Jan Philip Schulze, sowie den Komponisten Aribert Reimann, Pascal Dusapin, Gordon Kampe, Wilhelm Killmayer, und Wolfgang Rihm wird sein ausgeprägtes Talent für die Musik des 20.und 21. Jahrhunderts deutlich.
Das leidenschaftliche Engagement für diese Musik wurde mit dem Schneider-Schott-Musikpreis honoriert.
2015 wurde er ins Kuratorium der aDevantgarde gewählt.

2022 wird er zum ersten Mal Wotan im Rheingold von Richard Wagner singen.

Peter Schöne ist studierter Geiger und lebt mit seiner Frau, der Regisseurin Barbara Schöne, Tochter Clara und Sohn Severin in Saarbrücken, wo er am Staatstheater engagiert ist.

Weiter Informationen unter: http://www.peterschoene.de


TRUNG SAM

Als Sohn vietnamesischer Einwanderer in Essen geboren, schloss Trung Sam seine Ausbildung an den Musikhochschulen in Wien und Karlsruhe mit Auszeichnung ab. Stand schon vor seinem Studium das Kunstlied ganz im Fokus seiner Arbeit, ist Trung Sam mittlerweile einer der versiertesten und gefragtesten Liedbegleiter seiner Generation und konzertiert über Europa hinaus auch in Nord- und Südamerika wie in Asien. Liederabende führen den Pianisten durch ganz Europa zu berühmten Festivals wie der Schubertiade Schwarzenberg, den Niedersächsischen Musiktagen Hannover, dem Beaminster Festival England, den Weingartner Musiktagen, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Beethovenfest Bonn etc. weitere Liederabende gab er an wichtigen Stätten wie in der Sinfonie Bamberg, Konzerthaus Berlin, Philharmonie Essen, Schloss Ettlingen, Liederhalle Stuttgart, Opéra de Lille, Paris, Musikverein Wien, Tonhalle Zürich u.a. Studio- wie auch Live-Aufnahmen verschiedener Liederabende wurden wiederholt von Rundfunkanstalten wie dem SWR, BR, HR, NDR, Deutschlandradio und Radio France mehrfach gesendet. CD-Aufnahmen sind bei den Labels „Harmonia Mundi France“ und „Carus-Verlag“ erschienen.

Neben seiner aktiven Konzerttätigkeit gab Trung Sam Meisterkurse für Liedinterpretation über Europa hinaus auch in den USA, Südkorea und Vietnam und unterrichtet als Dozent für Liedgestaltung an den Musikhochschulen in Hannover und Bremen.

http://www.trungsam.com


HAJO FICKUS Rezitator

- seit 40 Jahren als Schauspieler, Regisseur, Theatergruppenleiter (Theatergruppe Kiesel) und Rezitator bei diversen Theater-, Opern- und Literaturprojekten tätig
- als Autor diverse Veröffentlichungen in Anthologien, zwei eigene Buchveröffentlichungen, ein paar Preise
- ehrenamtliche Tätigkeiten im Kulturbereich (z.B. Kulturgemeinde Wangen, Signatur e.V.)
- wohnt in Wangen im Allgäu seit 1981


PROF. DR. THOMAS SEEDORF Einführung

Der bekannte Musikwissenschaflter Seedorf wirkt als Professor für Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft und Musikinformatik an der Karlsruher Hochschule für Musik. Seedorf forscht primär in den Gebieten Musiktheorie, Musik des 20. Jahrhunderts, Liedgeschichte und -analyse, Aufführungspraxis sowie insbesondere über die Theorie und Geschichte des Kunstgesangs.

Konzerteinführung mit Prof. Dr. Thomas Seedorf um 18.30 Uhr

Wangen im Allgäu

27.09.2022
19:30 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Öffentliche Stadtführung Freiburg 2022 - Öffentlicher Stadtrundgang Freiburg
Erleben Sie das malerische und grüne Freiburg bei einem schönen Rundgang durch die Altstadt. Ihr Tourguide zeigt Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die kleinen Wasserläufe entlang der Straßen und Gassen, die verwinkelten „Gässle“ und die vielen bunten Rheinkieselmosaike, die Freiburg sein ganz besonderes Flair verleihen. Lassen Sie sich zum Münsterplatz mit seinen schönen Bürgerhäusern und Profanbauten führen und sehen Sie auch den traditionellen Bauernmarkt (vormittags) und die zahlreichen Cafés.

Start der Tour ist der Rathausplatz, wo Ihr Guide bereits auf Sie wartet. Schon auf dem Rathausplatz gibt es zahlreiche historische Gebäude zu entdecken. Von hier aus geht es dann über die Kaiser-Joseph-Straße, der ehemaligen Großen Gass´ des mittelalterlichen Freiburgs, zum Freiburger Münster, dem kulturellen Mittelpunkt der historischen Altstadt und herausragenden Beispiel mittelalterlicher Gotik.

Entdecken Sie gemeinsam mit dem Guide die bizarr geformten Wasserspeier, den filigranen Kirchturm und den bunten Bauernmarkt auf dem Münsterplatz. Im Anschluss entdecken Sie einige der historischen Sehenswürdigkeiten um das Münster herum: das historische Kaufhaus, die Alte Wache, das Haus zum schönen Eck und viele mehr. Weiter geht es dann über die Konviktstraße, eine der schönsten Gassen Freiburgs, bis hin zum „Handwerkerviertel"
Chiemgau Arena - ARENA-TOUR
ARENA-TOUR:
Lassen Sie sich mitnehmen, auf eine Reise in die Biathlon-Welt. Erfahren Sie in rund zwei Stunden viel Wissenswertes über die historische Sportstätte, welche sich über die letzten 40 Jahre zu einem der bedeutendsten Bundesstützpunkte für die olympischen Sportarten Langlauf, Skisprung, Nordische Kombination und Biathlon entwickelt hat. Ihr Guide führt Sie dabei u.a. auch zu den nicht frei zugänglichen Bereichen der Chiemgau Arena.

CHIEMGAU KARTE:
Als Inhaber einer Chiemgau Karte (u.a. Touristen mit Übernachtungen in Ruhpolding und Inzell) ist die Teilnahme an einer Arena-Tour kostenlos. Bitte erkundigen Sie sich vorab, ob Ihre Unterkunft eine Chiemgau Karte ausstellt. Die Chiemgau Karte muss am Veranstaltungstag vor Ort vorglegt werden.
Eine Anmeldung bzw. ein Ticket ist dennoch erforderlich. Das Ticket muss nicht zwingend gedruckt und kann bei der Anmeldung von Ihrem Smartphone gescannt werden.

BÜRGERKARTE:
Als Inhaber der Bürgerkarte Ruhpolding wird Ihnen die Tour für 5,00 € angeobten. Bitte geben Sie hierfür Ihren 10-Stelligen Code (Dieser befindet sich auf der Bürgerkarte unter dem QR-Code) in das Aktionscode-Feld ein.

VERANSTALTUNGSINFOS:
Treffpunkt: Anmeldung im Café Biathlon in der Chiemgau Arena (15 Minuten vor Tourstart)
Dauer: ca. 2 Stunden

BESONDERE HINWEISE:
Die Mitnahme von Kinderwägen/Buggys ist nicht möglich.
Das Mitführen von Tieren ist nicht erlaubt.
Gerne bieten wir barrierefreie und englischsprachige Arena-Touren an. Anfragen bitte an: arena-tour@chiemgau-arena.de

Die Arena-Touren unterliegen den aktuell gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen!

TREFFPUNKT: Anmeldung im Café Biathlon in der Chiemgau Arena (15 Minuten vor Tourstart)

Bereits ausverkauft. Bitte wählen Sie einen anderen Termin.
The Addams Family - Das Broadway Musical
The Addams Family - Das Broadway Musical

The Addams Family erzählt die Geschichte der gleichnamigen Cartoon- und Filmserie aus den 90er Jahren und birgt den Albtraum eines jeden Vaters. WEDNESDAY ADDAMS, ohne Zweifel die Prinzessin der Dunkelheit, ist erwachsen geworden und verliebt sich in einen hübschen, intelligenten jungen Mann aus einer respektablen Familie – einen Mann wie ihn ihre Eltern noch nie zuvor getroffen haben. Und wenn das nicht schon schlimm genug wäre, weiht WEDNESDAY ADDAMS ihren Vater ein und fleht ihn an nichts ihrer Mutter zu erzählen. Nun muss GOMEZ ADDAMS etwas tun, dass er noch nie zuvor getan hat – ein Geheimnis vor seiner geliebten Ehefrau MORTICIA ADDAMS bewahren.

Alles verändert sich für die Familie in der schicksalsvollen Nacht, in der sie ein Abendessen für WEDNESDAYS ADDAMS „normalen“ Freund und dessen Eltern veranstalten.

Die Musicalkomödie mit Musik und Songtexten von Andrew Lippa und dem Buch von Marshall Brickman und Rick Elis erlebte 2010 ihre erfolgreiche Broadway Premiere und wurde dort weit mehr als 700 mal gespielt. Die Charaktere basieren auf den legendären Cartoons von Charles Addams. Die auch in Deutschland sehr beliebte Fernsehserie und diverse Kinoverfilmungen machen die sympathischen Grufties seit Jahrzehnten und Generationen zu Kultfiguren.

Buch von Marshall Brickman & Rick Elice
Musik und Songtexte von Andrew Lippa
Basierend auf Figuren erfunden von Charles Addams
Deutsch von Anja Hauptmann
Ensemble via nova / kinesis - Neue Musik und Tanz
Neue Kammermusik:

ensemble via nova, Weimar
Ewelina Zielonka, Sibylle Magel
und Joanna Gruberska, Tanz

kinesis – Neue Musik und Tanz

Ein ganz besonderes Ereignis verspricht dieses Konzert mit dem ensemble via nova aus Weimar und den Tänzerinnen Ewelina Zielonka, Sibylle Magel und Joanna Gruberska zu werden, das am Dienstag, den 27. September um 20 Uhr in der Aula der Alten Universität Fulda stattfindet.

Via nova ist eines der herausragenden Ensembles der zeitgenössischen Musik, das regelmäßig auf internationalen Bühnen in ganz Europa und Asien gastiert und die Fachwelt mit seinen ungemein intensiven Interpretationen und zugleich mit seiner enormen Vielseitigkeit begeistert.

Dabei lotete das Ensemble immer wieder völlig neue Konzertformate aus, Präsentationsformen jenseits der gängigen Standards, die die ganze Bandbreite künstlerischer Möglichkeiten erkunden und die Elektronik, Improvisation, szenische Elemente sowie Lichtinstallationen mit einschließen wie z.B. in ihrer vielbeachteten Konzertreihe „REFLEXIONEN – CO|:N:|ECT – TRANSFORM – FUSION“ in der Kunsthalle Erfurt.
Auch im Fuldaer Konzert geht es um eine vitale und intensive Verbindung ausgesprochen anspruchsvoller Werke der Neuen Musik, die alle in den letzten acht Jahren entstanden sind, mit subtil gestalteten Elementen des zeitgenössischen Ausdruckstanzes.

Dabei reicht das ästhetisch enorm vielseitige Programm von Johannes K. Hildebrandts „fünf“ (2017) über Yukiko Watanabes „Impersonate“ (2014) und Michael Quells „energeia aphanés III – physis“ (2019) bis hin zu „Wirrwar Song Nr. 4: Vergänglichkeit“ (2021) der aus Zagreb stammenden Komponistin Margareta Ferek-Petrich, deren Werke von Farbenreichtum, und einem charakteristischen tiefgründigen Humor, einer ironischen Behandlung traditioneller Musikästhetik gekennzeichnet sind und Gwyn Pritchards „Linear Magic“ (2022), eine Musik, die das Entstehen des Klangs aus der Stille heraus zelebriert.

Zwischen den einzelnen Werken fügt das Ensemble kurze Improvisationen ein und spielt dabei mit den Möglichkeiten des Raums.

Das Ensemble spielt in der Formation
Marianna Schürmann, Flöte
Moritz Schneidewendt, Klarinette
Nikita Geller, Violine
Daniel Gutiérrez, Violoncello
Neza Torkar, Akkordeon

© carenpauli

19:30
Pumpenhausmusik #4 ERDE - Dresdner Kammerchor I Hans-Christoph Rademann
Der Dresdner Kammerchor lädt auch 2022 wieder zu wunderbaren Konzerten ein. Hier erwartet Sie erstklassige Vokalmusik gepaart mit programmatischer Vielfalt. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ein unverwechselbarer Klang ist eines der wichtigsten Kriterien für Chöre - und in dieser Kategorie ist der Dresdner Kammerchor einfach herausragend. Unter der Leitung des gefeierten Dirigenten Hans-Christoph Rademann feiert der Chor bei zahlreichen Konzerten, auch außerhalb Europas, große Erfolge und ist bekannt für seine lebendige Ausstrahlung und seine hochkarätige Besetzung.

Alles begann 1985, als Studierende der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden gemeinsam mit Rademann den Kammerchor ins Leben riefen. Über die Jahre entwickelte sich das Studienprojekt zu einem international geachteten Klangkörper. Das Besondere an diesem Chor ist, dass er ein äußerst breit gefächertes Repertoire zu bieten hat. Mal wissen die Sängerinnen und Sänger mit der weltweit ersten Heinrich-Schütz-Gesamteinspielung zu begeistern. Mal widmen sie sich zeitgenössischen Werken mit Uraufführungen und eigenen Auftragswerken. Mit dieser Bandbreite hat sich der Kammerchor weit über die Grenzen Deutschlands einen Namen gemacht. Konzertreisen in die Vereinigten Staaten, nach Indien oder Südafrika belegen sein besonderes Renommee. Keine Frage, dieser Chor zählt zur absoluten Elite und das stellt er immer wieder eindrucksvoll unter Beweis.

Wenn der Dresdner Kammerchor zum Konzert einlädt, dann müssen Sie einfach live dabei sein. Hier wird Ihnen ein außerordentlicher Hörgenuss geboten, den Sie mit Sicherheit so schnell nicht vergessen werden!

Einlass: 19 Uhr

Die Veranstaltung wurde verlegt ins Zentralwerk (Riesaer Straße 32, 01127 Dresden).
Hannes und der Bürgermeister - „Herrgott, no hilf mr halt nuff!“
Komede-Scheuer Mäulesmühle und Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle

Albin Braig und Karlheinz Hartmann als Hannes und der Bürgermeister mit ihrem neuen Programm: „Herrgott, no hilf mr halt nuff!“

Hierarchie hin – Hierarchie her: "Hannes und der Bürgermeister" muss es heißen, nicht etwa umgekehrt!
Mag auch der Bürgermeister eines kleinen, bescheidenen Städtchens irgendwo im Schwäbischen – dort, wo die Schwaben noch handfest sind – sich als würdige Amtsperson fühlen, als Vater der Gemeinde sozusagen, dem nichts so sehr am Herzen liegt wie das Wohl und Wehe seiner Bürger, und mag der Hannes auch nur
der Amtsbote sein – wenn’s irgendwo klemmt, erschallt der Ruf durch die Amtsräume: "Dr Hannes soll reikomma!" Und der Hannes kommt, wenn auch manchmal ungern. Und der Hannes weiß Rat: Ob es nun um eine Jahrhundertfeier geht, um Tourismus, Steuern, Hochzeiten, Musikfestivals, ohne den Hannes läuft gar nichts! Und dabei kommt ihm nicht nur sein unverdorbener, gradliniger, von keines Gedanken Blässe getrübter Verstand zugute, sondern auch seine umfassende Volkshochschulbildung. Kein Thema, zu dem der Hannes nicht einen entsprechenden Kurs absolviert hätte. Und wenn man die Sorgen und Nöte dieses Bürgermeisters – oder besser Dorfschultes – betrachtet, so sehr unterscheiden sie sich eigentlich auch nicht von denen seines Amtskollegen in Berlin. Na ja, ein bisschen übertrieben ist das vielleicht schon, aber mit dem OB der Landeshauptstadt kann man sich schon vergleichen. Nur hat´s der schwerer: Wenn der mal nicht mehr weiter weiß, kann er nicht einfach schreien: "Dr Hannes soll reikomma!" Alles in Allem also witzige, spritzige und hintersinnige Sketche mit Albin Braig als Hannes und Karlheinz Hartmann als Bürgermeister. Den musikalischen Teil der Show bestreiten in bewährter Manier die vier Hausund Hofmusikanten von „HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPELLE“: Skrupellos aber liebenswert, traditionsverbunden und (vielleicht gerade deswegen) eigenwillig bringen sie das Rathaus zum Swingen und Grooven - und blasen dem Hannes und seinem Bürgermeister gehörig den Marsch.

Einlass 19:00 Uhr
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?

Diesen und anderen Fragen rund um das Thema Glück geht das KÖRPERWELTEN Museum im Alten Hallenbad in Heidelberg nach. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie des Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On the track of happiness - Great love, a carefree life, true friendship ... All people strive for happiness. But where does happiness reside? Why can´t we get enough of it? And why can´t we keep happiness forever?

The KÖRPERWELTEN Museum in the Altes Hallenbad in Heidelberg explores these and other questions about happiness. It is dedicated not only to human anatomy, organ functions and health issues, but also to the anatomy of happiness.

The aim of KÖRPERWELTEN is to show visitors the wonderful complexity of the human body in a way that is true to life and thus to sensitise them to their own bodies in all situations and phases of life.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Frida Kahlo - Schauspiel über das Leben der Malerin
„Ich hatte zwei schwere Unfälle in meinem Leben, beim ersten hat ein Autobus mich von den Füßen geholt… Der andere Unfall ist Diego“.

Frida, eine intelligente, lebensfrohe, exzentrische, leidenschaftliche und wilde junge Frau liebt das Leben, die Kunst und die Liebe. Mit 18 Jahren geht sie als eine der wenigen Frauen Mexikos auf eine höhere Schule, die sie auf ein späteres Studium vorbereiten soll. Doch das Schicksal macht ihr, wie so oft in ihrem Leben, einen Strich durch die Rechnung: Beim Zusammenstoß des Busses mit einer Straßenbahn wird sie von einer Metallstange durchbohrt und verliert fast ihr Leben. Monatelang ans Bett gefesselt, unter schlimmsten Schmerzen, beginnt sie zu malen. Das einzig Interessante, was sie von ihrem Bett aus mithilfe eines Spiegels zu sehen bekommt, ist ihr Selbstporträt: dieses Gesicht mit den mandelförmigen Augen, der durchgezogenen Augenbrauenlinie und dem strengen Blick, der sich in die Seele aller Betrachter:innen einbrennt.
Neben der Malerei findet Frida eine zweite große Liebe: Diego Rivera, der berühmte Maler, der die Hälfte aller Mauern in Mexiko mit seinen Fresken bemalt. Um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, lässt sie sich einiges einfallen. Und dann ist es doch so einfach: „Komm runter zu mir, ich will dir meine Bilder zeigen!“, ruft sie zu ihm hoch, und das macht er dann auch. Das ungleiche Paar, auch genannt der Elefant und die Taube, heiratet. Doch diese Liebe entpuppt sich als noch schmerzhafter als ihre Verletzungen.
Frida wird zur unfreiwilligen Expertin für emotionales Leiden und körperlichen Schmerz und beides transportiert sie auf beeindruckende Weise in ihren Bildern. Ihr Leben
ist Revolution – auch im politischen Sinne. Nach zahlreichen Liebesabenteuern, unter anderem mit Leo Trotzki, einer Scheidung, einer Wiederheirat und unzähligen Bildern bekommt sie in ihrer Heimat Mexiko endlich die Anerkennung, die ihr zusteht.
Frida Kahlo ist eine der spannendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, und ihre Strahlkraft reicht weit darüber hinaus. Ihr Leben ist Kunst. Frida Kahlo lässt den Betrachter teilhaben an ihrem Schmerz, an ihrer Liebe und ihrem revolutionären Geist, der niemals zur Ruhe kommt. Wild und provokant, bunt und leidenschaftlich - ein Leben auf der großen Bühne.

Kostenfreier Einführungsvortrag im Saal Bever um 19:15 Uhr

Foto: Martin Büttner

Einlass in das Foyer: 19 Uhr
DER DOPPELGÄNGER - nach Fjodor M. Dostojewskij
Eines Nachts trifft Goljadkin auf einen Fremden, der ihm sehr bekannt vorkommt: Er ist sein Doppelgänger. Als ihm dieser am nächsten Tag als neuer Sitznachbar im Büro zu geteilt wird, scheint außer ihm keiner die Ähnlichkeiten zwischen den beiden zu erkennen. Vielmehr ist es so, dass sich der Doppelgänger sofort einer Beliebtheit bei Kollegen und Vorgesetzten erfreut, von der Goljadkin jahrelang geträumt hat. Die Angst, vollständig von seiner Kopie ersetzt zu werden, frisst sich von Tag zu Tag tiefer in Goljadkins Gedanken. Seine Identität verwischt immer mehr – Ist er Goljadkin oder der Andere? – bis einer der beiden in die Psychiatrie gebracht wird. Das Original oder die Nachahmung?
Bisher kennt man hauptsächlich die Fassung des "Doppelgängers", die Dostojewskij 20 Jahre nach Erscheinen gekürzt und geglättet hat. Wie surreal und komisch der junge Dostojewskij die Geschichte ursprünglich erzählt, bemerkt man in der Neuübersetzung Nitzbergs von 2021, die die Grundlage der Stückfassung des Theaterautors Clemens Mädge bildet. Dieser stellt mit DER DOPPELGÄNGER nun das "ungenügende" Individuum und den gekränkten Narzissmus des Einzelnen ins Zentrum. Ein Motiv, das so zeitlos wie aktuell ist. Besonders in unserer durchdigitalisierten Welt haben wir ständig die Möglichkeit, durch Weglassen oder Hinzufügen von Details, eine andere Version unseres Selbst zu erzeugen. Aber wann wird die Jagd auf unser "besseres" Ich zu einer Flucht vor uns selbst?
Daniel Helfrich - Trennkost ist kein Abschiedsessen
Daniel Helfrich ist bekannt für skurriles geistreiches Klavierkabarett. Zwischen tiefschwarzem Humor und wohligem Quatsch ist seine Performance eine Mischung aus mitreißender Klaviermusik zu inbrünstig vorgetragenen, herrlich schrägen, mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten. Sich selbst virtuos am Klavier begleitend durchstreift er die vielfältigsten Musikstile und hat immer einen Ohrwurm an der Angel.

Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen

Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung - Alt - Entfernen?

In seinem neuen Programm „Trennkost ist kein Abschiedsessen“ befreit Daniel Helfrich das Thema „Trennung“ von seinem schlechten Ruf und entdeckt darin vor allem eines: riesengroßen Spaß.

Helfrichs Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: Ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. In diesem Programm wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert. Nichts bleibt dem humorvollsten Trennungsexperten seit Heinrich dem 8. verborgen. Denn eigentlich macht Trennen so richtig Spaß, wenn man nicht gerade ein Paar-Tattoo besitzt.

„Trennkost ist kein Abschiedsessen“ ist ein Programm über Mütter, die auf Handys starren, moderne Männer, missglückte Kommunikation und weitere „Erste-Welt-Probleme“. Ein geistreiches Programm nicht nur für Petersiliensafttrinker und Bambusbecherbesitzer, sondern auch für Menschen mit nicht ganz ernst gemeinten Trennungsabsichten oder übertriebener Trennungsangst. Ein Programm für alle, die Lust auf urkomische Lieder und gehobenen Blödsinn haben.

In seinem fünften Programm deutet uns Daniel Helfrich die Trennungszeichen der Zeit und offenbart, was in seinem Musiker-leben Musik-erleben bedeutet. Sich selbst wie gewohnt virtuos am Klavier begleitend durchstreift er vielfältigste Musikstile und zeigt, wie man unfallfrei durch Konsumfalltüren fällt, denn seine Pointen besitzen immer einen doppelten Boden.

Skurriles gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie, das Sie auch musikalisch mitreißen wird. „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Guten Appetit.

Foyer und Bar ab 16:00 Uhr geöffnet. Einlass in den Saal ab 16:30.