Freitag, 22.01.2021

Langenargener Festspiele e.V.
Mühlstraße 17
88085 Langenargen



Solidaritätsticket der Langenargener Festspiele – Sommertheater am Bodensee

Liebe Theaterfreunde,

Die Corona-Pandemie bringt so ziemlich alles durcheinander: Anstatt unsere dritte Festspielzeit – vom 04. Juli bis 09. August 2020 – auszutragen, haben wir das Programm auf die vierte Festspielzeit – 26. Juni bis 08. August 2021 – übertragen.
Durch die Verschiebung des Programms fehlen uns sämtliche Einnahmen, weshalb wir besonders jetzt auf jede Unterstützung angewiesen sind.

Wie Ihr uns unterstützen könnt?
Die Veranstaltung #seidabeiSoliTicket ist eine fiktive Veranstaltung von uns. Stellt Euch vor Ihr seid voller Vorfreude auf dem Festspielgelände angekommen. Ein perfekter Sommertag für einen Festspielbesuch. Der See glitzert in der Sonne. Spannung liegt im Zuschauerraum auf die gleich beginnende Aufführung. – All unsere Angebote samt Getränke und Snacks könnt Ihr "imaginär" hier direkt im Webshop buchen ohne tatsächliche Gegenleistung.

Euer Beitrag kommt uns – dem Langenargener Festspiele e. V. – als Spende zugute für folgenden Zweck:

- für die Soloselbstständig beschäftigen Künstler
- für die Durchführung der theaterpädagogischen Workshops für Schulen und Freizeiten
- für die laufenden Kosten im Verwaltungs-/ Organisationsbereich

Unsere jungen Festspiele haben schon viele Hürden genommen. So nehmen wir auch
diese, weil wir alle gemeinsam eines wollen:
Euch auch zukünftig unterhaltsame, tiefgründige und emotionale Theatervorstellungen bieten und zwar für die ganze Familie. Darüber hinaus liegt es uns am Herzen weiterhin unsere erfolgreichen theaterpädagogischen Workshops anbieten zu können, um damit kulturelle Bildung im Rahmen der Langenargener Festspiele möglich zu machen.

Wir freuen uns, wenn wir wieder für Euch spielen dürfen. Auf unserer Internetseite findet Ihr unsere aktuellen Veranstaltungsinformationen, darunter auch die Aufführungstermine für den kommenden Festspielsommer 2021.

Herzlichst Euer Langenargener Festspielverein mit Team

Hinweis:
Weitere Informationen zur Unterstützung der Langenargener Festspiele, auch bezüglich einer Spendenquittung gibt es online unter http://festspielpartnerwerden.langenargener-festspiele.de – Informationen zur Aktion #seidabei von Reservix unter Weblink https://ticketmagazin.reservix.de/seidabeisoliticket-unterstuetze-die-eventbranche/

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Langenargener Festspiele | Der Knabe lebt, das Pferd ist tot - Uraufführung
Die Langenargener Festspiele präsentieren:

Der Knabe lebt, das Pferd ist tot – Parodien auf und um Goethe
gelesen und gespielt von Sebastian Dix

Er war der Pop-Star seiner Zeit – und Ziel der Spötter. Kein Dichter wurde so oft parodiert wie Goethe. Heinz Erhardt und Loriot, Erich Kästner und Kurt Tucholsky bearbeiteten seine Werke. Komisch, schlüpfrig, aufwühlend, politisch, albernd, sprachlich-geschliffen.
Humorvoll nahmen sie den dichtenden Geheimrat aufs Korn. Von der Erlkönig-Kurzfassung bis zum „Computerlehrling“, vom sächsischen Faust bis zu stummen Nachtgesängen. Schauspieler Sebastian Dix stellt sie alle vor, kommentiert, singt und spielt...
Gut, dass der Dichterfürst selber das nicht mitbekommt: Er verachtete Parodien, am meisten auf seine Werke. Der Knabe lebt, das Pferd ist tot: Ein amüsanter Abend für Bildungsbürger – und solche, die es nie werden wollen. Getreu dem Motto: Keiner kommt an Goethe vorbei – außer Schweinsteiger.

Dauer: ca. 75 Minuten (ohne Pause)
Veranstaltungsort: Münzhof Langenargen

Die Veranstaltungen finden im Rahmen eines Sonderspielplans der Langenargener Festspiele statt. Die Einnahmen tragen zur Deckung der coronabedingt entstandenen Zusatzkosten bei.

Über den Künstler:
Sebastian Dix wurde in Konstanz geboren und lebt heute in Markdorf am Bodensee.
Neben Schule, Studium und Beruf war Dix stets im Theaterumfeld unterwegs: darunter Schultheater, Straßentheater, Straßenmusik und Jonglage. Von 1998 bis 2008 war er in Voralberg als „Professore Tortellini“ Klinik Clown. Die Arbeit mit kranken Kindern hat ihn bis heute stark geprägt. Daneben Tätigkeit als Musiker: Gesang, Gitarre, Bass.
Seit 2014 steht Dix mit seinem Soloprogramm „Die Sache will’s – LyriKabarett mit Gedichten von Robert Gernhardt“ u.a. in Ulm, Lindau, Ravensburg und Überlingen auf der Bühne. 2016 Schauspielauftritte u.a. als Hamlet und Handwerker bei einem Shakespeare-Programm des „Theater Blauer Kater“ in Lindau. 2018 spielte Dix bei der erfolgreichen Produktion „Einer flog über das Kuckucksnest“ der Mixed Pickles Kressbronn den R.P. McMurphy, zudem den unvergesslichen Wachtmeister Dimpfelmoser aus der Räuber Hotzenplotz, bei den Langenargener Festspielen.
Ab April 2021 wird Sebastian Dix mit seinem neuen Soloprogramm „Der Knabe lebt, das Pferd ist tot – Parodien auf und um Goethe“, auftreten. Die Uraufführung wird im Rahmen des Sonderprogramms der Langenargener Festspiele stattfinden.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Der Knabe lebt, das Pferd ist tot
Die Langenargener Festspiele präsentieren:

Der Knabe lebt, das Pferd ist tot – Parodien auf und um Goethe
gelesen und gespielt von Sebastian Dix

Er war der Pop-Star seiner Zeit – und Ziel der Spötter. Kein Dichter wurde so oft parodiert wie Goethe. Heinz Erhardt und Loriot, Erich Kästner und Kurt Tucholsky bearbeiteten seine Werke. Komisch, schlüpfrig, aufwühlend, politisch, albernd, sprachlich-geschliffen.
Humorvoll nahmen sie den dichtenden Geheimrat aufs Korn. Von der Erlkönig-Kurzfassung bis zum „Computerlehrling“, vom sächsischen Faust bis zu stummen Nachtgesängen. Schauspieler Sebastian Dix stellt sie alle vor, kommentiert, singt und spielt...
Gut, dass der Dichterfürst selber das nicht mitbekommt: Er verachtete Parodien, am meisten auf seine Werke. Der Knabe lebt, das Pferd ist tot: Ein amüsanter Abend für Bildungsbürger – und solche, die es nie werden wollen. Getreu dem Motto: Keiner kommt an Goethe vorbei – außer Schweinsteiger.

Dauer: ca. 75 Minuten (ohne Pause)
Veranstaltungsort: Münzhof Langenargen

Die Veranstaltungen finden im Rahmen eines Sonderspielplans der Langenargener Festspiele statt. Die Einnahmen tragen zur Deckung der coronabedingt entstandenen Zusatzkosten bei.

Über den Künstler:
Sebastian Dix wurde in Konstanz geboren und lebt heute in Markdorf am Bodensee.
Neben Schule, Studium und Beruf war Dix stets im Theaterumfeld unterwegs: darunter Schultheater, Straßentheater, Straßenmusik und Jonglage. Von 1998 bis 2008 war er in Voralberg als „Professore Tortellini“ Klinik Clown. Die Arbeit mit kranken Kindern hat ihn bis heute stark geprägt. Daneben Tätigkeit als Musiker: Gesang, Gitarre, Bass.
Seit 2014 steht Dix mit seinem Soloprogramm „Die Sache will’s – LyriKabarett mit Gedichten von Robert Gernhardt“ u.a. in Ulm, Lindau, Ravensburg und Überlingen auf der Bühne. 2016 Schauspielauftritte u.a. als Hamlet und Handwerker bei einem Shakespeare-Programm des „Theater Blauer Kater“ in Lindau. 2018 spielte Dix bei der erfolgreichen Produktion „Einer flog über das Kuckucksnest“ der Mixed Pickles Kressbronn den R.P. McMurphy, zudem den unvergesslichen Wachtmeister Dimpfelmoser aus der Räuber Hotzenplotz, bei den Langenargener Festspielen.
Ab April 2021 wird Sebastian Dix mit seinem neuen Soloprogramm „Der Knabe lebt, das Pferd ist tot – Parodien auf und um Goethe“, auftreten. Die Uraufführung wird im Rahmen des Sonderprogramms der Langenargener Festspiele stattfinden.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Eventuell sind noch Restkarten an der Tages-/Abendkasse erhältlich.
Langenargener Festspiele | LyriKabarett mit Gernhardt-Gedichten
Langenargener Festspiele präsentieren:

LyriKabarett mit Gernhardt-Gedichten
gelesen und gespielt von Sebastian Dix

Warum ist und bleibt das Schnabeltier ein Egoist? Und wie wird man so gelassen, dass es einem die Schuhe auszieht? Robert Gernhardt, preisgekrönter Dichter, Zeichner und Satiriker, brachte Skurriles und Witziges gekonnt in Reime. Er war Texter für Otto Waalkes sowie Mitgründer und Autor der Satire-Zeitschrift Titanic. Seine Gedichte haben schrägen Humor und oft verblüffende Pointen. Sebastian Dix liest Gernhardts Gedichte nicht nur. Er spielt sie leidenschaftlich und macht sie zu kleinen Szenen mit großer Wirkung, zu einer skurrilen Bühnenshow. Ein unterhaltsamer Kabarett Abend mit vielen Antworten – bloß nicht auf die richtigen Fragen.

Dauer: ca. 75 Minuten (ohne Pause)
Veranstaltungsort: Münzhof Langenargen

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Sonderspielplans der Langenargener Festspiele statt. Die Einnahmen tragen zur Deckung der coronabedingt entstandenen Zusatzkosten bei.

Über den Künstler:
Sebastian Dix wurde in Konstanz geboren und lebt heute in Markdorf am Bodensee.
Neben Schule, Studium und Beruf war Dix stets im Theaterumfeld unterwegs: darunter Schultheater, Straßentheater, Straßenmusik und Jonglage. Von 1998 bis 2008 war er in Voralberg als „Professore Tortellini“ Klinik Clown. Die Arbeit mit kranken Kindern hat ihn bis heute stark geprägt. Daneben Tätigkeit als Musiker: Gesang, Gitarre, Bass.
Seit 2014 steht Dix mit seinem Soloprogramm „Die Sache will’s – LyriKabarett mit Gedichten von Robert Gernhardt“ u.a. in Ulm, Lindau, Ravensburg und Überlingen auf der Bühne. 2016 Schauspielauftritte u.a. als Hamlet und Handwerker bei einem Shakespeare-Programm des „Theater Blauer Kater“ in Lindau. 2018 spielte Dix bei der erfolgreichen Produktion „Einer flog über das Kuckucksnest“ der Mixed Pickles Kressbronn den R.P. McMurphy, zudem den unvergesslichen Wachtmeister Dimpfelmoser aus der Räuber Hotzenplotz, bei den Langenargener Festspielen.
Ab April 2021 wird Sebastian Dix mit seinem neuen Soloprogramm „Der Knabe lebt, das Pferd ist tot – Parodien auf und um Goethe“, auftreten. Die Uraufführung wird im Rahmen des Sonderprogramms der Langenargener Festspiele stattfinden.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia - Premiere inkl. Eröffnung der vierten Festspielzeit
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn
Langenargener Festspiele | Romeo und Julia - Dernière
– Die Tragödie einer großen Liebe –

Eine der wohl bekanntesten und zugleich tragischsten Liebesgeschichten überhaupt zeigen die Langenargener Festspiele als Abendstück: Mit Shakespeares «Romeo und Julia» werden musikalische, tiefgründige wie unterhaltsame Theatermomente mit Sonnenuntergang direkt vor der Kulisse des Bodensees geboten.

Nur ein Blick und es ist geschehen – Romeo Montague und Julia Capulet verlieben sich unsterblich ineinander. Doch die beiden Familien Capulet und Montague sind seit Generationen verfeindet. Die Herzen der Beiden schlagen wild und das Liebespaar lässt sich, über allen Groll hinweg, heimlich von Bruder Lorenzo zum Altar führen. Die Tragödie nimmt ihren Lauf!

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Theaterinszenierungen der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch garantiert.

Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark Langenargen vom 26. Juni bis 08. August 2021 zu sehen sein. • Altersempfehlung ab 14 Jahren • Dauer ca. 130 Min. inkl. einer Pause. • Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Es spielen:
Steffen Essigbeck • Johanna Greff • Birgit Unger • Tobias Wagenblaß

Kreativteam:
Regie und Bühne: Andreas Kloos • Kostüm: Catrin Brendel • Dramaturgie: Nadine Klante • Kampfchoreografie: Anna Soibert • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik

Aufführungsrechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

Einlass: 15 Minuten vor Beginn