Samstag, 14.12.2019
um 19:00 Uhr

Unterschiedliche
Abfahrtsorte
60329 verfügbar




Historische Dampf- und Diesellokomotiven im direkten Schatten von Hochhäusern.
Das gibt es nur in Frankfurt am Main!

Die Historische Eisenbahn Frankfurt betreibt im Kooperation mit der städtischen Hafenbahngesellschaft (HFM) eine in Deutschland einmalige Museumseisenbahnstrecke am Frankfurter Mainufer.
Abfahrt ist am Eisernen Steg Eiserner Steg, nur wenige hundert Meter vom Frankfurter Römer, am Fuße des Frankfurter Weihnachtsmarktes, entfernt und an der neu errichteten Haltestelle an der EZB.

Die Fahrt führt Sie von dort abwechselnd mitten durch die Parkanlagen am Mainkai zum Stellwerk Mainkur (Rundfahrt Osthafen) oder in die andere Richtung als „Straßenbahn“ durch die Speicherstraße zum Übergabebahnhof Frankfurt Griesheim (Rundfahrt Westhafen).

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 17:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 16:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 15:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 14:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 13:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 12:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.
Sommerdiesel auf der Hafenbahn - Abfahrt 11:00 Uhr
Freuen Sie sich auf eine Fahrt mitten durch die Hinterhöfe von Frankfurt am Main, wenn es wieder einmal heißt: „Blumenpflücken während der Fahrt verboten“.

Start und Ziel der Züge ist der Haltepunkt „Eiserner Steg“, vormals Bahnhof Fahrtor (Nähe Römer). Der Zug legt bei den Fahrten in Richtung Osten auch einen Stopp am Haltepunkt an der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Mainseite hinter dem Bankgelände ein. Dort können Sie die Fahrt unterbrechen und den Aufenthalt für einen Spaziergang am Main, zum Besuch des nahegelegenen Restaurants Oosten oder für ganz vielfältige Aktivitäten Ihrer Kinder im Hafen- und Skatepark oder auch zu einem Gang über die Honsellbrücke (Fotopunkt) nutzen. Weiter geht es von der EZB entlang den Kaimauern des Osthafens, vorbei am Schwedler See und dem Betriebsgelände der HEF an der Intzestraße, durch den Ratswegtunnel bis zum Osthafenbahnhof (dort kein Ein- und Ausstieg!) und von hier wieder zurück. Bei den zwei Fahrten Richtung Westen (Fahrten Nr. 102 und 112) geht es mitten durch die Parkanlagen des „Frankfurter Nizzas“ entlang dem Mainufer und weiter durch die Häuserschluchten des Neubaugebietes im Westhafen bis zum Briefverteilerzentrum (auch hier kein Ausstieg möglich!) und auf gleichem Wege wieder zurück. Diese beiden Fahrten können zusammen mit den Zug-Nummern 103 bzw. 111 auch als preiswerte Doppelfahrt gebucht werden. Als Alternative steigen Sie bei der EZB ein und später dort wieder aus und unternehmen eine „Rundfahrt“ bis Osthafenbahnhof und ein zweites Mal vorbei an der EZB zum Eiserner Steg oder aber in umgekehrter Richtung.

Zum Einsatz kommen die Diesellok V36 406, eine Diesel-Rangier-Lokomotive und unsere historischen Personenwagen. Der Zug ist bewirtschaftet.