Sonntag, 15.12.2019
um 17:00 Uhr

Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben
Abt-Hyller-Straße 37-39
88250 Weingarten




Domkapellmeister Christian Heiß Leitung

Der weltbekannte Knabenchor singt in seinem A-cappella-Konzert adventliche und weihnachtliche Lieder und Motetten durch alle Epochen der Kirchenmusik hinweg: von den Meistern der Renaissance und des Barock, über die Komponisten der Romantik, bis hin zu modernen Arrangements. Auf dem Programm stehen auch bekannte und beliebte Advents- und Weihnachtslieder aus alles Welt.

Die weltweit renommierten REGENSBURGER DOMSPATZEN sind der wahrscheinlich älteste Knabenchor überhaupt. Vor über 1000 Jahren, im Jahr 975, gründete Bischof Wolfgang eine eigene Domschule, die neben dem allgemeinbildenden Unterricht besonderen Wert auf die musikalische Ausbildung legte. Den Schülern war der liturgische Gesang in der Bischofskirche übertragen.

Domkapellmeister Dr. Theobald Schrems (1893–1963) machte die Regensburger Domspatzen seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts weltberühmt. Sein Nachfolger Georg Ratzinger (* 1924) unternahm mit dem Chor weiterhin Tourneen durch ganz Deutschland und in alle Welt. Von 1994 bis Juli 2019 stand Roland Büchner (* 1954) an der Spitze der Regensburger Domspatzen. Er kam mit dem Chor u. a. auch 2008 in die restlos ausverkaufte Basilika nach Weingarten.

Mit Christian Heiß als Domkapellmeister beginnt für die Domspatzen im September 2019 eine neue Ära. Heiß ist selbst ehemaliger Domspatz. Die Hauptaufgabe der Regensburger Domspatzen liegt in der liturgischen Gestaltung der Gottesdienste im Regensburger Dom. Das umfangreiche musikalische Repertoire reicht von den ältesten Gesängen der Kirche über die Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts, den Barock und die Romantik bis hin zum Volkslied und Werken zeitgenössischer Komponisten. Die
Domspatzen arbeiten regelmäßig in größeren Oratorien-Projekten auch mit namhaften Orchestern und Solisten zusammen. Schallplatten- und CD-Produktionen der Domspatzen erhielten internationale Preise.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Regensburger Domspatzen - Geistliche Chormusik aus 5 Jahrhunderten - Sonderkonzert der Sommerlichen Ulmer Musiktage
Leitung: Kathrin Giehl

Zuhause auf den Bühnen dieser Welt - Alljährliche Konzertreisen führen die Domspatzen durch ganz Deutschland und in jeden Winkel der Erde. Von England nach China und von den USA nach Südafrika, überall ertönte bereits der Gesang der Regensburger Domspatzen. Und egal, wo sie auftreten, der Applaus klingt in allen Sprachen der Welt gleich: begeistert.
Neben dem Konzertchor unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner existieren bei den Regensburger Domspatzen noch zwei Nachwuchschöre, die von den Chorleitern Kathrin Giehl und Max Rädlinger geleitet werden.

Bei den Sommerlichen Ulmer Musiktagen ist: Chorleiterin Kathrin Giehl mit ihrem Chor zu Gast.
Kathrin Giehl ist seit 2007 als Chorleiterin bei den Regensburger Domspatzen tätig. Nach dem Studium der katholischen Kirchenmusik in Regensburg sowie dem pädagogischen Diplom im Hauptfach Orgel (Musikhochschule München) bekleidete sie die hauptamtliche Kirchenmusikerstelle an der Stadtpfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau“ Mainburg mit dem Schwerpunkt Chorleitung. Von 1999 bis 2007 war sie als Dekanatskirchenmusikerin für das Dekanat Abensberg-Mainburg zuständig.
Seit 1993 hat sie einen Lehrauftrag für die Fächer Gehörbildung, Tonsatz und Kinderchorleitung im D- und C-Kurs für nebenamtliche Kirchenmusiker am Diözesanreferat Kirchenmusik Regensburg.
Parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit absolvierte sie u.a. Studien in Gregorianik und Deutschem Liturgiegesang bei Prof. Dr. Johannes B. Göschl (München) und chorischer Stimmbildung bei Prof. Kurt Hofbauer (Wien).Vielfältige weitere Fortbildungen und Meisterkurse gaben ihr wichtige Impulse für das dirigentische Wirken."