Samstag, 27.04.2019
um 20:00 Uhr

Kultur- und Sporthalle Theley
Toni-Lermen-Str. 2
66636 Tholey


Tickets
ab 52,90 €




NAZARETH gilt zweifellos als die bedeutendste Rockband aus Schottland.
Sie waren die Pioniere, die schottischen Rock international bekannt machten und den Weg für die vielen anderen großartigen schottischen Bands ebneten wie Big Country, Simple MInds, usw. Sie tourten mit Deep Purple in den frühen 70er Jahren, lernten Roger Glover kennen,
der 1973 ihr bahnbrechendes Album Razamanaz produzierte, das die Hits Broken Down Angel und Bad Bad Boy enthielt.

Auf das Album folgte im selben Jahr Loud‘n‘Proud mit der Single This Flight Tonight, die
in ganz Europa zum Hit wurde und die Band auf Platz 1 in den deutschen Charts schickte. Es wurde auch ein Megahit in Kanada und die am schnellsten ausverkaufte kanadische Tour aller Zeiten und tatsächlich schneller als ELVIS.
Dann erschien Rampant gefolgt von einer massiven Tournee, die die Band 50 Shows in 9 Ländern in Europa und Skandinavien spielen ließ. Mit der Veröffentlichung der Single My White Bicycle gelang ihnen ein weiterer Hit in Großbritannien und Deutschland.
Die amerikanische Version des Albums Spaghetti Incident enthielt das gefühlvolle Love
Hurts, das bis heute den Standard für einen Rockballade setzt. Der Song wurde weltweit zum Hit und erreichte in sechs Ländern die Nummer 1 und behauptete sich 60 Wochen in den norwegischen Charts.
Die aktuelle Line-Up besteht aus:
Jimmy Murrison (gtr), Lee Agnew (drums), Pete Agnew (voc, bass), Carl Sentance (voc)
SLADE - Ohne Zweifel eine der aufregendsten Bands aus Großbritannien in den letzten 30 Jahren. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus perfektem Pop-Rock‘n‘Roll, unglaublicher Extravaganz und purem Spaß und nicht weniger als 23 Top-20-Singles, von denen 6 No-1-Smash-Hits waren ... plus 6 Smash-Alben, sind Slade zu einer festen Größe geworden und Favoriten in den Herzen der Popfans auf der ganzen Welt.
Drei Jahrzehnte Chart-Karriere von SLADE und ihre dauerhaften Songs „Cum On Feel The

Einlass: 19.00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

NAZARETH - "50th Anniversary Tour 2019"
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.
Gründungsmitglied Bassist Pete Agnew erzählt vom neuen Album:
"What I know and expect is that this record, because of our new line up, will come under the highest scrutiny of any record in Nazareth’s history and after that, be judged as one of the best of Nazareth’s career. While there’s always going to be hints of the classic Nazareth sound on our albums, when you consider that all the instrumentalists have been playing classic Nazareth songs for most of their lives, what is fresh, and inspired the new songs and new approach, is the fact that we have a new singer: Carl Sentance. You can change instrumentalists and still keep pretty much on the same road, but there is nothing that changes a band’s approach so definitively as the sound, style and performance of a new frontman. It also influences the way the other guys write songs, because mostly when you write a song for the band you have in mind whether it will suit your singer’s style and how he’ll sound singing it. And of course, with Carl we have not only a new singer but a great new songwriter as well so the whole project was always going to be fresher than a new laid egg, giving all these ingredients we had to work with. Tastes fantastic BTW."
Das bislang letzte Studio-Album „Rock ´n´ Roll Telephone“ stammt aus dem Jahr 2013.
Im November/Dezember 2018 war Nazareth im ersten Teil der 50th Anniversary Europa-Tour in über 30 europäischen Städten zu sehen, die Mehrzahl der Konzerte waren restlos ausverkauft. Im zweiten Teil der Tour, die das Hardrock-Urgestein im April 2019 auch wieder nach Deutschland führt, werden die Rock Dinosaurier dann 18 Konzerte in 7 Ländern binnen 3 Wochen absolvieren. Ein wirklich straffes Programm für die mittlerweile in Ehren ergrauten 4 Musiker, vor allem wenn man bedenkt, wie dynamisch noch heute jede einzelne Nazareth-Show ist.
Neben all den Hits aus ihrer 50jährigen Karriere werden natürlich auch einige Songs aus dem neuen Album Tattooed On My Brain zu hören sein. In der rund zweistündigen Show stehen jedoch die Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ im Vordergrund. Die Besucher werden nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach 50 Jahren noch vor Spielfreude strotzt, die Bühne gewaltig rockt und bestens für die Zukunft gerüstet ist.
Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.
Der schnörkellose Heavysound von Nazareth findet bis heute besonders viel Resonanz in Kanada, den USA, Deutschland, Österreich, Skandinavien, der Schweiz und in Osteuropa, wo sie vor allem in Russland regelmäßig noch immer die ganz großen Arenen füllen. Die Rockfans weltweit schätzten die aggressive Bühnenshow und das Allüren-freie, korrekte Auftreten der Musiker. Nazareth avancierten schon früh zur beliebten Festival-Attraktion, überzeugten durch eine ausgeprägte Homogenität in der Gruppe und einem routinierten Umgang mit den Medien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. So traten sie 2018 bei zwei der größten Festivals Deutschlands auf: Rock Of Ages und Wacken Open-Air!
Historie:
Im Jahr 1990 zog sich Manny Carlton aus dem Musikbusiness zurück und überließ Billy Rankin seinen Platz, der schon Anfang der 80er Jahre mit Nazareth zusammenarbeitete. Auch 1994 blieb die Band ihrem Programm treu und bot mit ihrem Album „Move me“ bodenständigen Schotten-Rock, schwermütig schöne Balladen und schnurgerade Midtempo-Titel von maßvoller Härte. Ende 1994 wurde Billy durch Jimmy Murrison ersetzt, der bis heute neben dem Originalmitglied Pete Agnew dabei ist.
1999 erschien das Album „Boogaloo“. Im gleichen Jahr musste nach dem plötzlichen Tod von Darrel Sweet der Posten des Schlagzeugers neu besetzt werden. Lee Agnew, Sohn vom Bassisten Pete, übernahm diesen Job.
Nachdem es Ende der 80er Jahre im Konzertgeschäft etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es in den 90er Jahren wieder fulminante ausverkaufte Tourneen und seitdem tourt die Band bis heute regelmäßig, mit rund 150 Shows im Jahr zudem sehr umfangreich in der ganzen Welt. Beleg für die - auch gegenwärtig - noch außergewöhnlichen Live-Qualitäten von Nazareth ist die 2002 veröffentlichte DVD „Home Coming – Live in Glasgow“.
2008 hat die Band erstmals nach 10 Jahren das neue Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, welches im September / Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde und bis in die Top-40 der internationalen Longplayer-Charts vordrang. Das letzte Album mit Dan als Sänger erschien 2011. „Big Dogz“ schaffte es auch wieder bis in die Top-40 der internationalen Charts.
Seit dem Frühjahr 2013 hat die Band mit Carl Sentence einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Ein halbes Jahr lang trat die Band zu fünft auf, mit 2 Sängern, um Carl bestmöglich eingearbeitet und für die perfekte Nazareth-Bühnenshow vorbereitet der weltweiten Fangemeinde künftig allein präsentieren zu können. Dabei versteht Carl sein Handwerk von der Pieke auf: Bereits von 1975 an war er Frontmann der bekannten walisischen Rockband „Leading Star“, 1988 wurde er Sänger bei „Monroe“ und anschließend bei „Tokio Rose“, ehe er bei der weltberühmten Hardrock-Combo „Krokus“ einstieg (1999 bis 2002). Von 2006 bis 2013 tourte er mit Deep Purple Keyboarder Don Airey & Friends und bringt somit ein riesen Fundus an Erfahrung und Qualität mit. Dan McCafferty setzte sich nach der erfolgreichen Übergabe seines Nachfolgers, Ende September 2013 zur Ruhe.

Einlass: 19:00 Uhr
NAZARETH - "50th Anniversary Tour 2019"
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.
Gründungsmitglied Bassist Pete Agnew erzählt vom neuen Album:
"What I know and expect is that this record, because of our new line up, will come under the highest scrutiny of any record in Nazareth’s history and after that, be judged as one of the best of Nazareth’s career. While there’s always going to be hints of the classic Nazareth sound on our albums, when you consider that all the instrumentalists have been playing classic Nazareth songs for most of their lives, what is fresh, and inspired the new songs and new approach, is the fact that we have a new singer: Carl Sentance. You can change instrumentalists and still keep pretty much on the same road, but there is nothing that changes a band’s approach so definitively as the sound, style and performance of a new frontman. It also influences the way the other guys write songs, because mostly when you write a song for the band you have in mind whether it will suit your singer’s style and how he’ll sound singing it. And of course, with Carl we have not only a new singer but a great new songwriter as well so the whole project was always going to be fresher than a new laid egg, giving all these ingredients we had to work with. Tastes fantastic BTW."
Das bislang letzte Studio-Album „Rock ´n´ Roll Telephone“ stammt aus dem Jahr 2013.
Im November/Dezember 2018 war Nazareth im ersten Teil der 50th Anniversary Europa-Tour in über 30 europäischen Städten zu sehen, die Mehrzahl der Konzerte waren restlos ausverkauft. Im zweiten Teil der Tour, die das Hardrock-Urgestein im April 2019 auch wieder nach Deutschland führt, werden die Rock Dinosaurier dann 18 Konzerte in 7 Ländern binnen 3 Wochen absolvieren. Ein wirklich straffes Programm für die mittlerweile in Ehren ergrauten 4 Musiker, vor allem wenn man bedenkt, wie dynamisch noch heute jede einzelne Nazareth-Show ist.
Neben all den Hits aus ihrer 50jährigen Karriere werden natürlich auch einige Songs aus dem neuen Album Tattooed On My Brain zu hören sein. In der rund zweistündigen Show stehen jedoch die Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ im Vordergrund. Die Besucher werden nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach 50 Jahren noch vor Spielfreude strotzt, die Bühne gewaltig rockt und bestens für die Zukunft gerüstet ist.
Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.
Der schnörkellose Heavysound von Nazareth findet bis heute besonders viel Resonanz in Kanada, den USA, Deutschland, Österreich, Skandinavien, der Schweiz und in Osteuropa, wo sie vor allem in Russland regelmäßig noch immer die ganz großen Arenen füllen. Die Rockfans weltweit schätzten die aggressive Bühnenshow und das Allüren-freie, korrekte Auftreten der Musiker. Nazareth avancierten schon früh zur beliebten Festival-Attraktion, überzeugten durch eine ausgeprägte Homogenität in der Gruppe und einem routinierten Umgang mit den Medien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. So traten sie 2018 bei zwei der größten Festivals Deutschlands auf: Rock Of Ages und Wacken Open-Air!
Historie:
Im Jahr 1990 zog sich Manny Carlton aus dem Musikbusiness zurück und überließ Billy Rankin seinen Platz, der schon Anfang der 80er Jahre mit Nazareth zusammenarbeitete. Auch 1994 blieb die Band ihrem Programm treu und bot mit ihrem Album „Move me“ bodenständigen Schotten-Rock, schwermütig schöne Balladen und schnurgerade Midtempo-Titel von maßvoller Härte. Ende 1994 wurde Billy durch Jimmy Murrison ersetzt, der bis heute neben dem Originalmitglied Pete Agnew dabei ist.
1999 erschien das Album „Boogaloo“. Im gleichen Jahr musste nach dem plötzlichen Tod von Darrel Sweet der Posten des Schlagzeugers neu besetzt werden. Lee Agnew, Sohn vom Bassisten Pete, übernahm diesen Job.
Nachdem es Ende der 80er Jahre im Konzertgeschäft etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es in den 90er Jahren wieder fulminante ausverkaufte Tourneen und seitdem tourt die Band bis heute regelmäßig, mit rund 150 Shows im Jahr zudem sehr umfangreich in der ganzen Welt. Beleg für die - auch gegenwärtig - noch außergewöhnlichen Live-Qualitäten von Nazareth ist die 2002 veröffentlichte DVD „Home Coming – Live in Glasgow“.
2008 hat die Band erstmals nach 10 Jahren das neue Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, welches im September / Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde und bis in die Top-40 der internationalen Longplayer-Charts vordrang. Das letzte Album mit Dan als Sänger erschien 2011. „Big Dogz“ schaffte es auch wieder bis in die Top-40 der internationalen Charts.
Seit dem Frühjahr 2013 hat die Band mit Carl Sentence einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Ein halbes Jahr lang trat die Band zu fünft auf, mit 2 Sängern, um Carl bestmöglich eingearbeitet und für die perfekte Nazareth-Bühnenshow vorbereitet der weltweiten Fangemeinde künftig allein präsentieren zu können. Dabei versteht Carl sein Handwerk von der Pieke auf: Bereits von 1975 an war er Frontmann der bekannten walisischen Rockband „Leading Star“, 1988 wurde er Sänger bei „Monroe“ und anschließend bei „Tokio Rose“, ehe er bei der weltberühmten Hardrock-Combo „Krokus“ einstieg (1999 bis 2002). Von 2006 bis 2013 tourte er mit Deep Purple Keyboarder Don Airey & Friends und bringt somit ein riesen Fundus an Erfahrung und Qualität mit. Dan McCafferty setzte sich nach der erfolgreichen Übergabe seines Nachfolgers, Ende September 2013 zur Ruhe.

Einlass: 19:30 Uhr
NAZARETH - 50th Anniversary Tour
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.
Gründungsmitglied Bassist Pete Agnew erzählt vom neuen Album:
"What I know and expect is that this record, because of our new line up, will come under the highest scrutiny of any record in Nazareth’s history and after that, be judged as one of the best of Nazareth’s career. While there’s always going to be hints of the classic Nazareth sound on our albums, when you consider that all the instrumentalists have been playing classic Nazareth songs for most of their lives, what is fresh, and inspired the new songs and new approach, is the fact that we have a new singer: Carl Sentance. You can change instrumentalists and still keep pretty much on the same road, but there is nothing that changes a band’s approach so definitively as the sound, style and performance of a new frontman. It also influences the way the other guys write songs, because mostly when you write a song for the band you have in mind whether it will suit your singer’s style and how he’ll sound singing it. And of course, with Carl we have not only a new singer but a great new songwriter as well so the whole project was always going to be fresher than a new laid egg, giving all these ingredients we had to work with. Tastes fantastic BTW."
Das bislang letzte Studio-Album „Rock ´n´ Roll Telephone“ stammt aus dem Jahr 2013.
Im November/Dezember 2018 war Nazareth im ersten Teil der 50th Anniversary Europa-Tour in über 30 europäischen Städten zu sehen, die Mehrzahl der Konzerte waren restlos ausverkauft. Im zweiten Teil der Tour, die das Hardrock-Urgestein im April 2019 auch wieder nach Deutschland führt, werden die Rock Dinosaurier dann 18 Konzerte in 7 Ländern binnen 3 Wochen absolvieren. Ein wirklich straffes Programm für die mittlerweile in Ehren ergrauten 4 Musiker, vor allem wenn man bedenkt, wie dynamisch noch heute jede einzelne Nazareth-Show ist.
Neben all den Hits aus ihrer 50jährigen Karriere werden natürlich auch einige Songs aus dem neuen Album Tattooed On My Brain zu hören sein. In der rund zweistündigen Show stehen jedoch die Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ im Vordergrund. Die Besucher werden nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach 50 Jahren noch vor Spielfreude strotzt, die Bühne gewaltig rockt und bestens für die Zukunft gerüstet ist.
Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.
Der schnörkellose Heavysound von Nazareth findet bis heute besonders viel Resonanz in Kanada, den USA, Deutschland, Österreich, Skandinavien, der Schweiz und in Osteuropa, wo sie vor allem in Russland regelmäßig noch immer die ganz großen Arenen füllen. Die Rockfans weltweit schätzten die aggressive Bühnenshow und das Allüren-freie, korrekte Auftreten der Musiker. Nazareth avancierten schon früh zur beliebten Festival-Attraktion, überzeugten durch eine ausgeprägte Homogenität in der Gruppe und einem routinierten Umgang mit den Medien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. So traten sie 2018 bei zwei der größten Festivals Deutschlands auf: Rock Of Ages und Wacken Open-Air!
Historie:
Im Jahr 1990 zog sich Manny Carlton aus dem Musikbusiness zurück und überließ Billy Rankin seinen Platz, der schon Anfang der 80er Jahre mit Nazareth zusammenarbeitete. Auch 1994 blieb die Band ihrem Programm treu und bot mit ihrem Album „Move me“ bodenständigen Schotten-Rock, schwermütig schöne Balladen und schnurgerade Midtempo-Titel von maßvoller Härte. Ende 1994 wurde Billy durch Jimmy Murrison ersetzt, der bis heute neben dem Originalmitglied Pete Agnew dabei ist.
1999 erschien das Album „Boogaloo“. Im gleichen Jahr musste nach dem plötzlichen Tod von Darrel Sweet der Posten des Schlagzeugers neu besetzt werden. Lee Agnew, Sohn vom Bassisten Pete, übernahm diesen Job.
Nachdem es Ende der 80er Jahre im Konzertgeschäft etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es in den 90er Jahren wieder fulminante ausverkaufte Tourneen und seitdem tourt die Band bis heute regelmäßig, mit rund 150 Shows im Jahr zudem sehr umfangreich in der ganzen Welt. Beleg für die - auch gegenwärtig - noch außergewöhnlichen Live-Qualitäten von Nazareth ist die 2002 veröffentlichte DVD „Home Coming – Live in Glasgow“.
2008 hat die Band erstmals nach 10 Jahren das neue Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, welches im September / Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde und bis in die Top-40 der internationalen Longplayer-Charts vordrang. Das letzte Album mit Dan als Sänger erschien 2011. „Big Dogz“ schaffte es auch wieder bis in die Top-40 der internationalen Charts.
Seit dem Frühjahr 2013 hat die Band mit Carl Sentence einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Ein halbes Jahr lang trat die Band zu fünft auf, mit 2 Sängern, um Carl bestmöglich eingearbeitet und für die perfekte Nazareth-Bühnenshow vorbereitet der weltweiten Fangemeinde künftig allein präsentieren zu können. Dabei versteht Carl sein Handwerk von der Pieke auf: Bereits von 1975 an war er Frontmann der bekannten walisischen Rockband „Leading Star“, 1988 wurde er Sänger bei „Monroe“ und anschließend bei „Tokio Rose“, ehe er bei der weltberühmten Hardrock-Combo „Krokus“ einstieg (1999 bis 2002). Von 2006 bis 2013 tourte er mit Deep Purple Keyboarder Don Airey & Friends und bringt somit ein riesen Fundus an Erfahrung und Qualität mit. Dan McCafferty setzte sich nach der erfolgreichen Übergabe seines Nachfolgers, Ende September 2013 zur Ruhe.
Nazareth - "50th Anniversary Tour 2019"
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.

Einlass ab 19.00 Uhr
Nazareth - 50th Anniversary Tour
Nazareth - 50th Anniversary Tour

Die legendäre Band NAZARETH in Mannheim. Jetzt Tickets sichern für das Konzert im 7er Live Club.

Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.
Nazareth - 50th Anniversary World Tour 2019
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath.

Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr. Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden. Gründungsmitglied Bassist Pete Agnew erzählt vom neuen Album: "What I know and expect is that this record, because of our new line up, will come under the highest scrutiny of any record in Nazareth’s history and after that, be judged as one of the best of Nazareth’s career. While there’s always going to be hints of the classic Nazareth sound on our albums, when you consider that all the instrumentalists have been playing classic Nazareth songs for most of their lives, what is fresh, and inspired the new songs and new approach, is the fact that we have a new singer: Carl Sentance. You can change instrumentalists and still keep pretty much on the same road, but there is nothing that changes a band’s approach so definitively as the sound, style and performance of a new frontman. It also influences the way the other guys write songs, because mostly when you write a song for the band you have in mind whether it will suit your singer’s style and how he’ll sound singing it. And of course, with Carl we have not only a new singer but a great new songwriter as well so the whole project was always going to be fresher than a new laid egg, giving all these ingredients we had to work with. Tastes fantastic BTW."

Das bislang letzte Studio-Album „Rock ´n´ Roll Telephone“ stammt aus dem Jahr 2013. Im November/Dezember 2018 war Nazareth im ersten Teil der 50th Anniversary Europa-Tour in über 30 europäischen Städten zu sehen, die Mehrzahl der Konzerte waren restlos ausverkauft. Im zweiten Teil der Tour, die das Hardrock-Urgestein im April 2019 auch wieder nach Deutschland führt, werden die Rock Dinosaurier dann 18 Konzerte in 7 Ländern binnen 3 Wochen absolvieren. Ein wirklich straffes Programm für die mittlerweile in Ehren ergrauten 4 Musiker, vor allem wenn man bedenkt, wie dynamisch noch heute jede einzelne Nazareth-Show ist. Neben all den Hits aus ihrer 50jährigen Karriere werden natürlich auch einige Songs aus dem neuen Album Tattooed On My Brain zu hören sein. In der rund zweistündigen Show stehen jedoch die Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ im Vordergrund. Die Besucher werden nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach 50 Jahren noch vor Spielfreude strotzt, die Bühne gewaltig rockt und bestens für die Zukunft gerüstet ist. Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren. Der schnörkellose Heavysound von Nazareth findet bis heute besonders viel Resonanz in Kanada, den USA, Deutschland, Österreich, Skandinavien, der Schweiz und in Osteuropa, wo sie vor allem in Russland regelmäßig noch immer die ganz großen Arenen füllen. Die Rockfans weltweit schätzten die aggressive Bühnenshow und das Allüren-freie, korrekte Auftreten der Musiker. Nazareth avancierten schon früh zur beliebten Festival-Attraktion, überzeugten durch eine ausgeprägte Homogenität in der Gruppe und einem routinierten Umgang mit den Medien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. So traten sie 2018 bei zwei der größten Festivals Deutschlands auf: Rock Of Ages und Wacken Open-Air! Historie: Im Jahr 1990 zog sich Manny Carlton aus dem Musikbusiness zurück und überließ Billy Rankin seinen Platz, der schon Anfang der 80er Jahre mit Nazareth zusammenarbeitete.

Auch 1994 blieb die Band ihrem Programm treu und bot mit ihrem Album „Move me“ bodenständigen Schotten-Rock, schwermütig schöne Balladen und schnurgerade Midtempo-Titel von maßvoller Härte. Ende 1994 wurde Billy durch Jimmy Murrison ersetzt, der bis heute neben dem Originalmitglied Pete Agnew dabei ist. 1999 erschien das Album „Boogaloo“. Im gleichen Jahr musste nach dem plötzlichen Tod von Darrel Sweet der Posten des Schlagzeugers neu besetzt werden. Lee Agnew, Sohn vom Bassisten Pete, übernahm diesen Job. Nachdem es Ende der 80er Jahre im Konzertgeschäft etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es in den 90er Jahren wieder fulminante ausverkaufte Tourneen und seitdem tourt die Band bis heute regelmäßig, mit rund 150 Shows im Jahr zudem sehr umfangreich in der ganzen Welt. Beleg für die - auch gegenwärtig - noch außergewöhnlichen Live-Qualitäten von Nazareth ist die 2002 veröffentlichte DVD „Home Coming – Live in Glasgow“. 2008 hat die Band erstmals nach 10 Jahren das neue Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, welches im September / Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde und bis in die Top-40 der internationalen Longplayer-Charts vordrang. Das letzte Album mit Dan als Sänger erschien 2011. „Big Dogz“ schaffte es auch wieder bis in die Top-40 der internationalen Charts. Seit dem Frühjahr 2013 hat die Band mit Carl Sentence einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Ein halbes Jahr lang trat die Band zu fünft auf, mit 2 Sängern, um Carl bestmöglich eingearbeitet und für die perfekte Nazareth-Bühnenshow vorbereitet der weltweiten Fangemeinde künftig allein präsentieren zu können. Dabei versteht Carl sein Handwerk von der Pieke auf: Bereits von 1975 an war er Frontmann der bekannten walisischen Rockband „Leading Star“, 1988 wurde er Sänger bei „Monroe“ und anschließend bei „Tokio Rose“, ehe er bei der weltberühmten Hardrock-Combo „Krokus“ einstieg (1999 bis 2002). Von 2006 bis 2013 tourte er mit Deep Purple Keyboarder Don Airey & Friends und bringt somit ein riesen Fundus an Erfahrung und Qualität mit. Dan McCafferty setzte sich nach der erfolgreichen Übergabe seines Nachfolgers, Ende September 2013 zur Ruhe.

Einlass: 19:00 Uhr
NAZARETH - "50th Anniversary Tour 2019"
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.
Gründungsmitglied Bassist Pete Agnew erzählt vom neuen Album:
"What I know and expect is that this record, because of our new line up, will come under the highest scrutiny of any record in Nazareth’s history and after that, be judged as one of the best of Nazareth’s career. While there’s always going to be hints of the classic Nazareth sound on our albums, when you consider that all the instrumentalists have been playing classic Nazareth songs for most of their lives, what is fresh, and inspired the new songs and new approach, is the fact that we have a new singer: Carl Sentance. You can change instrumentalists and still keep pretty much on the same road, but there is nothing that changes a band’s approach so definitively as the sound, style and performance of a new frontman. It also influences the way the other guys write songs, because mostly when you write a song for the band you have in mind whether it will suit your singer’s style and how he’ll sound singing it. And of course, with Carl we have not only a new singer but a great new songwriter as well so the whole project was always going to be fresher than a new laid egg, giving all these ingredients we had to work with. Tastes fantastic BTW."
Das bislang letzte Studio-Album „Rock ´n´ Roll Telephone“ stammt aus dem Jahr 2013.
Im November/Dezember 2018 war Nazareth im ersten Teil der 50th Anniversary Europa-Tour in über 30 europäischen Städten zu sehen, die Mehrzahl der Konzerte waren restlos ausverkauft. Im zweiten Teil der Tour, die das Hardrock-Urgestein im April 2019 auch wieder nach Deutschland führt, werden die Rock Dinosaurier dann 18 Konzerte in 7 Ländern binnen 3 Wochen absolvieren. Ein wirklich straffes Programm für die mittlerweile in Ehren ergrauten 4 Musiker, vor allem wenn man bedenkt, wie dynamisch noch heute jede einzelne Nazareth-Show ist.
Neben all den Hits aus ihrer 50jährigen Karriere werden natürlich auch einige Songs aus dem neuen Album Tattooed On My Brain zu hören sein. In der rund zweistündigen Show stehen jedoch die Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ im Vordergrund. Die Besucher werden nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach 50 Jahren noch vor Spielfreude strotzt, die Bühne gewaltig rockt und bestens für die Zukunft gerüstet ist.
Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.
Der schnörkellose Heavysound von Nazareth findet bis heute besonders viel Resonanz in Kanada, den USA, Deutschland, Österreich, Skandinavien, der Schweiz und in Osteuropa, wo sie vor allem in Russland regelmäßig noch immer die ganz großen Arenen füllen. Die Rockfans weltweit schätzten die aggressive Bühnenshow und das Allüren-freie, korrekte Auftreten der Musiker. Nazareth avancierten schon früh zur beliebten Festival-Attraktion, überzeugten durch eine ausgeprägte Homogenität in der Gruppe und einem routinierten Umgang mit den Medien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. So traten sie 2018 bei zwei der größten Festivals Deutschlands auf: Rock Of Ages und Wacken Open-Air!
Historie:
Im Jahr 1990 zog sich Manny Carlton aus dem Musikbusiness zurück und überließ Billy Rankin seinen Platz, der schon Anfang der 80er Jahre mit Nazareth zusammenarbeitete. Auch 1994 blieb die Band ihrem Programm treu und bot mit ihrem Album „Move me“ bodenständigen Schotten-Rock, schwermütig schöne Balladen und schnurgerade Midtempo-Titel von maßvoller Härte. Ende 1994 wurde Billy durch Jimmy Murrison ersetzt, der bis heute neben dem Originalmitglied Pete Agnew dabei ist.
1999 erschien das Album „Boogaloo“. Im gleichen Jahr musste nach dem plötzlichen Tod von Darrel Sweet der Posten des Schlagzeugers neu besetzt werden. Lee Agnew, Sohn vom Bassisten Pete, übernahm diesen Job.
Nachdem es Ende der 80er Jahre im Konzertgeschäft etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es in den 90er Jahren wieder fulminante ausverkaufte Tourneen und seitdem tourt die Band bis heute regelmäßig, mit rund 150 Shows im Jahr zudem sehr umfangreich in der ganzen Welt. Beleg für die - auch gegenwärtig - noch außergewöhnlichen Live-Qualitäten von Nazareth ist die 2002 veröffentlichte DVD „Home Coming – Live in Glasgow“.
2008 hat die Band erstmals nach 10 Jahren das neue Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, welches im September / Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde und bis in die Top-40 der internationalen Longplayer-Charts vordrang. Das letzte Album mit Dan als Sänger erschien 2011. „Big Dogz“ schaffte es auch wieder bis in die Top-40 der internationalen Charts.
Seit dem Frühjahr 2013 hat die Band mit Carl Sentence einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Ein halbes Jahr lang trat die Band zu fünft auf, mit 2 Sängern, um Carl bestmöglich eingearbeitet und für die perfekte Nazareth-Bühnenshow vorbereitet der weltweiten Fangemeinde künftig allein präsentieren zu können. Dabei versteht Carl sein Handwerk von der Pieke auf: Bereits von 1975 an war er Frontmann der bekannten walisischen Rockband „Leading Star“, 1988 wurde er Sänger bei „Monroe“ und anschließend bei „Tokio Rose“, ehe er bei der weltberühmten Hardrock-Combo „Krokus“ einstieg (1999 bis 2002). Von 2006 bis 2013 tourte er mit Deep Purple Keyboarder Don Airey & Friends und bringt somit ein riesen Fundus an Erfahrung und Qualität mit. Dan McCafferty setzte sich nach der erfolgreichen Übergabe seines Nachfolgers, Ende September 2013 zur Ruhe.

Einlass: 19:00 Uhr
NAZARETH - 50th Anniversary Tour 2019 - with special guest
2014 erschien „Rock’n’Roll Telephone“, das einen weiteren Meilenstein in der Geschichte Nazareths darstellt: Aus gesundheitlichen Gründen steigt Sänger McCafferty aus, es ist das wohl letzte Album der Hardrock-Pioniere in gewohnter Form. Die wuchtigen Gitarren, intensive Drums und vor allem die raue Stimme des Sängers sind ein gelungener Abschied. Live wird er ersetzt durch Linton Osborne, einen ebenso großartigen Sänger, der die großen Fußstapfen seines Vorgängers mit Bravour auszufüllen vermag.

Nazareth ist mit 30 Millionen verkauften Tonträgern eine der legendärsten Hardrock-Bands, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Einige ihrer unvergesslichen Hits sind: „Dream On“, „Love Hurts“ oder „Razzamatazz“.
Zusammen mit Bands wie Led Zeppelin und Deep Purple ist die Band aus Schottland ein Urgestein des Hardrocks und hatte einen maßgeblichen Einfluss auf die Entstehung des Heavy Metals . Nazareth ist ein fester Bestandteil der Geschichte des Rock geworden und spielt nach wie vor ganz große Konzerte.

1968 startet die Erfolgsgeschichte zuerst unter dem Namen The Shadettes, zwei Jahre später geht es dann als Nazareth weiter. Dass sie weder das Neue Testament, noch Jesus im Sinn haben, wird spätestens nach den ersten Alben klar: „Razamanaz“ bringt den Rockern mit rotzigem Gesang und rockigen Gitarren musikalische Härte vom Feinsten aufs Vinyl. „Hair Of The Dog“ verkauft sich 1975 über eine Million Mal und macht Nazareth zu einem der Topacts auf allen Bühnen der Welt. Nachdem es in den 80-ern ruhiger um die Jungs wurde, fingen sie ab 1990 wieder an, auf kleinere Festivals zu spielen. Doch Nazareth wäre nicht Nazareth, wenn sie sich in den Jahrzehnten ihres Bestehens nicht einen ordentlichen Fanstamm erhalten hätten. Eine fulminante Tour mit Uriah Heep schien der Startschuss für ein wirklich gelungenes Comeback zu sein.

Einlass 19:00 Uhr
NAZARETH - "50th Anniversary Tour 2019"
Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.
Mit neuem Sänger (Carl Sentence löste 2013 den bisherigen Sänger Dan McCafferty ab) und frischem Elan ging die Band im Frühjahr 2018 ins Studio. Heraus kam das erste Studio-Album nach 5 Jahren Studio-Pause: „Tattooed On My Brain“ erschien am 12. Oktober 2018 als CD & LP!! Ein Longplayer mit 13 brandneuen Songs, welche wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnern und zeigen, dass Nazareth es immer noch drauf hat, großartige Songs zu schreiben. Egal ob schnelle Hartrock-Songs oder schwere Rock-Balladen, das Quartett überzeugt vom ersten bis zum letzten Song und „Tattooed On My Brain“ ist auf dem besten Weg das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre zu werden.

Einlass: 19:00 Uhr