Mittwoch, 11.12.2019
um 16:00 Uhr

Stephansplatz
Stephansplatz
20354 Hamburg




Die interaktive Krimi Tour

Ausverkauft

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

zkm_gameplay

Die legendäre Spieleplattform des ZKM »ZKM_Gameplay« startet mit »zkm_gameplay. the next level« eine Neuauflage.

Alle GamerInnen, aber auch BesucherInnen, die bislang kaum Erfahrung mit Computerspielen haben, sind zum informativen, kritischen und kreativen Austausch – und natürlich zum Spielen – in die Ausstellung eingeladen. 

Das neue Konzept basiert nicht nur auf den Erfahrungen des »ZKM_Gameplay«, sondern auch auf der Ausstellung »Games and Politics«, die seit 2017 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut auf allen Kontinenten zu sehen ist.

Medium der digitalen Gesellschaft
Dass das Computerspiel sich zu einem Leitmedium entwickelt hat, ist heute kaum mehr eine gewagte These über den Stellenwert des interaktiven und multimedialen Mediums. Es hat sich weit von seinen Ursprüngen als Laborexperiment und Spielzeug entfernt und ist »das« Medium der digitalen Gesellschaft geworden, zwischen Pop-Kultur, Unterhaltung und Kunst. 

Karlsruhe

08.08.2020
Azteken

Die Große Landesausstellung, anlässlich des 500. Jahrestags der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés im Golf von Mexiko, eröffnet einen neuen, vertiefenden Blick auf die Kultur der Azteken. Beginnend mit der Peripherie des aztekischen Imperiums (ca. 1430 – 1521 n. Chr.) und der natürlichen und kulturellen Vielfalt Mexikos, nähern wir uns dem Inneren des Reiches und seiner Hauptstadt Tenochtitlan. Im Fokus dieses Teils der Ausstellung stehen zwei von weltweit noch vier erhaltenen Federschilde der Azteken sowie eine hochwertige Grünsteinfigur. Nach dem Durchschreiten des Herrscherpalastes des Kaisers Moctezuma betritt der/die Besucher*in das Innerste des Imperiums: den heiligen Bezirk mit dem Haupttempel Templo Mayor. Als Leitfaden der Ausstellung dienen die Tribute, die das aztekische Imperium seinen eroberten Provinzen auferlegte. Sie flossen nach Tenochtitlan und in hoher Zahl weiter in den Templo Mayor, als Gaben an die Götter.

Eine vollendete Kunst

Die aztekischen Steinskulpturen bestechen durch ihre naturgetreue und detailverliebte Darstellungsweise, häufig kombiniert mit Kalenderzeichen, Charakteristika bestimmter Gottheiten oder der Kombination verschiedener Götter. Wertvolle Mosaikmasken, Federarbeiten und Goldschmuck lassen erahnen, welche Pracht die Eroberer am Hofe des Aztekenherrschers vorfanden. Den farbenfrohen Bilderhandschriften ist ein eigener thematischer Abschnitt gewidmet. Als Besonderheit kann die Ausstellung neueste Forschungs- und Ausgrabungsergebnisse präsentieren. Das Ausgrabungsprojekt Templo Mayor sowie das angeschlossene Museum stellen uns erst kürzlich entdeckte, noch nie ausgestellte Opfergaben zur Verfügung.

Hochkarätige Leihgeber

Die Ausstellung präsentiert rund 150 hochkarätige Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen. Leihgeber sind das Museo Templo Mayor und das Museo Nacional de Antropología in Mexiko-Stadt, die Musées royaux d'Art et d'Histoire (Brüssel), das National Museum of Denmark (Kopenhagen), das Tropenmuseum (Amsterdam), das Museum Volkenkunde (Leiden), das Museum der Kulturen Basel, das Weltmuseum Wien, das Museum am Rothenbaum (Hamburg), das Museum Weltkulturen (Mannheim), das Rautenstrauch-Joest-Museum (Köln) und Schloss Friedenstein (Gotha). Besonders erwähnenswert sind die beiden Federschilde und die Grünsteinfigur des Landesmuseums Württemberg, die erstmals im Kontext der aztekischen Kultur zu sehen sein werden.

"Azteken" ist eine Ausstellung des Linden-Museums Stuttgart in Kooperation mit dem Nationaal Museum van Wereldculturen (Niederlande).

Schirmherrschaft
Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Eintritt
Einzelbesucher: EUR 12,-/10,-
Familienticket: EUR 24,-
Gruppen: EUR 10,- p. P.
Audioguide (dt./engl./Jugendliche): EUR 3,-

Di bis So + Feiertage von 10 bis 18 Uhr, Mi von 10 bis 20 Uhr

Stuttgart

08.08.2020
Her Royal Highness Princess Elizabeth

Bei ihrer Geburt am 22. Mai 1770 trug Elizabeth den Titel einer Königlichen Prinzessin von Großbritannien und Irland, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg. Ihr Vater König George III. stammte aus dem Hause Hannover, ihre Mutter Charlotte war eine geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz. Mit 14 Geschwistern wuchs Elizabeth in Buckingham House, in Windsor, in Frogmore House und anderen Schlössern auf, wo sie früh mit den Kunstsammlungen ihrer Vorfahren in Berührung kam und die Interessen ihrer Eltern für Architektur, Malerei und Gartenkunst aufnahm.

Elizabeth galt als die begabteste der Königskinder, die alle eine gediegene künstlerische Ausbildung erhielten. Von ihrer Familie wurde sie die „Muse“ genannt, denn sie kannte sich nicht nur mit allen malerischen und graphischen Techniken aus,  sie war auch eine der bedeutendsten Silhouettenschneiderinnen ihrer Zeit. Nicht zuletzt war sie ebenfalls architektonisch und innenarchitektonisch tätig.
Schon in früher Jugend legte Elizabeth den Grundstock für ihre umfangreiche und vielfältige Sammlung, die sie testamentarisch dem Hause Hessen-Homburg überließ. Dessen letzte Nachfahrin, Fürstin Caroline Reuß älterer Linie (1819-1872), erbte viele Jahre nach Elizabeths Tod etwa die Hälfte ihrer ehemals 15.000-20.000 Blätter umfassenden Graphiksammlung, aber nicht einmal ein Zehntel ihrer Bücher. Seit 1922 wird dieser Nachlass in der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung bewahrt.

10 bis 17 Uhr, Pfingstmontag geöffnet

Greiz

08.08.2020
Hans Gugelot

Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Architekt Hans Gugelot [hans gyʒəlo] ein Vorreiter des bundesdeutschen Industriedesigns. Er war eine wichtige Persönlichkeit an der HfG, sein Name stand für deren Erfolge auf dem Gebiet der Produktentwicklung. Im April 2020 jährt sich sein 100. Geburtstag. Die Ausstellung des HfG-Archivs ist die erste umfassende Museumspräsentation zu Leben und Werk des Gestalters seit über 25 Jahren.

Gemeinsam mit einem Team entwickelte er ein neues Produktdesign für die Firma Braun. 1956 entwarf er gemeinsam mit Dieter Rams für die Firma Braun das Radiogerät „SK 4“, das als „Schneewittchensarg“ zu einer Ikone des westdeutschen Nachkriegsdesign wurde. In der Folgezeit entwarf Hans Gugelot zahlreiche Industriegüter für führende Hersteller: Rasierapparate, Möbel, Nähmaschinen, Diaprojektoren, Brenner für Heizungsanlagen, Züge für den Nahverkehr. Er engagierte sich in der Lehre an der HfG sowie beim Aufbau des National Institute of Design in Indien und gab entscheidende Impulse für die Entwicklung des Berufsbildes des Industriedesigners.

Mit seinen Produktentwürfen trug Hans Gugelot wesentlich zum Erfolg der Hochschule für Gestaltung bei. Das HfG-Archiv zeigt an ausgewählten Beispielen wie Hans Gugelot diese Haltung in seine Entwürfe übertrug und damit zugleich Maßstäbe für das Industriedesign bis heute setzte.

Di bis Fr 11 bis 17 Uhr, Sa und So 11 bis 18 Uhr, montags geschlossen

Ulm

08.08.2020
Mit Tatkraft und Gottvertrauen

Das barocke Gebäudeensemble der Stiftungen ist historisch einzigartig und baulich imposant. Eine Freiluftausstellung setzt es in einer künstlerischen Intervention in Szene. Monumentale Fotografien auf Transparenten führen an den zentralen Sichtachsen des Lindenhofs und der historischen Gebäude vor Augen, mit welcher Kraft sich die Stiftungen in den letzten 30 Jahren entwickeln konnten. Sie können dabei sein, wenn wir die Erinnerungen an eine Zeit wecken, in der Manche zweifelten, ob ein Wiederaufbau machbar ist und in der Viele den Mut hatten, anzupacken.

40 Fotomotive lassen rund um den Historischen Lindenhof Details der Vergangenheit entdecken. 7 monumentale Fahnen wurden mit spezieller Technik an einzelnen Gebäuden und über Durchgängen mit zum Teil 5 Metern Höhe angebracht. Nicht nur die Anbringung ist Maßarbeit. Das spezielle Material der Transparente lässt alle Details der Fotos aus den Jahren um 1990 erkennen. Insgesamt wurden in der Ausstellung 305 m² dieses besonders leichten und wetterfesten (UV-beständigen und reißfesten) - Stoff verarbeitet.

Die Freiluftausstellung ist nicht nur bei einem Spaziergang bei schönem Wetter ein Erlebnis, sondern auch ganz bequem von zuhause oder unterwegs aus online besuchbar.

Halle

08.08.2020
Solidaritätsticket - STIMMEN Festival (es findet keine Vorstellung statt)
Burghof und SAK Altes Wasserwerk starten #seidabei Soliticket
Eintritt zu fiktiver Veranstaltung als finanzielle Hilfe der beiden lokalen Kulturinstitutionen in Lörrach

Das öffentliche Kulturleben in und um Lörrach ist – wie auch in anderen Städten – seit mehreren Wochen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 vollkommen zum Erliegen gekommen. Damit sind auch für die Kulturveranstalter unversehens sämtliche Einnahmemöglichkeiten weggebrochen.
In Krisenzeiten wächst aber auch der Sinn dafür, was menschliche Gemeinschaft ausmacht: Unser Publikum und wir – der Burghof sowie das SAK Altes Wasserwerk – sind in der Kultur verbunden. Mit dem Kauf eines #seidabei Solitickets können Unterstützer dazu beitragen, dass die beiden Kulturinstitutionen in Lörrach auch in Zukunft ein breit gefächertes, hochwertiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm präsentieren können.
Mit dem #seidabei Soliticket zur Unterstützung der Kultur vor Ort kaufen Kulturunterstützer ein Ticket für eine rein ideelle Veranstaltung. Sie findet in der Realität nicht statt – daher auch die Bitte, daheim zu bleiben. Genau von dort aus kann das Publikum uns mit dem #seidabei Soliticket direkt unterstützen und reiht sich mit dem Ticketkauf in den Unterstützerkreis des SAK Altes Wasserwerk sowie des Burghofs ein. Denn in Zeiten der Krise wächst auch die Verbundenheit.
Eric Bintz, Bereichsleiter der SAK Altes Wasserwerk gGmbH, sieht in der neuen Unterstützungsmöglichkeit ein denkbar einfaches, aber wirkungsvolles Mittel zur Hilfe der Lörracher Kulturinstitution. „Das #seidabei Soliticket ist eine wertvolle Ergänzung, um dem SAK auf dem Weg durch diese schwierige Zeit zur Seite zu stehen.“

„Kulturinstitutionen sind durch das Veranstaltungsverbot im Zuge der Eindämmung des Corona-Virus finanziell in starker Bedrängnis. Wir spüren aber gleichzeitig auch, wie eng die Freundinnen und Freunde des Burghofs mit uns verbunden sind. Das zeigen zahlreiche Nachfragen, wie man dem Burghof in der jetzigen Situation unter die Arme greifen kann. Ich freue mich, dass wir mit dem #seidabei Soliticket nun eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen haben, uns ganz unkompliziert zu helfen“, so der Burghof-Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter Markus Muffler.
Critical Zones

Lange blieben die Reaktionen der Erde auf unser menschliches Handeln unbeachtet, doch spätestens mit der Protestbewegung Fridays for Future ist die Klimakrise in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Die Gedankenausstellung »CRITICAL ZONES« lädt dazu ein, sich mit der KRITISCHEN Lage der Erde auf vielfältige Art und Weise zu befassen und neue Modi des Zusammenlebens zwischen allen Lebensformen zu erkunden.

Mittlerweile ist sich jede/r der existentiellen Bedrohung unserer (gemeinsamen) Lebensbedingungen auf dem Planeten Erde bewusst, doch nur sehr wenige besitzen eine Vorstellung davon, wie sie mit dieser neuen KRITISCHEN Situation umgehen sollen. Die BürgerInnen vieler entwickelter Länder wirken desorientiert; fast so, als würde man von ihnen verlangen, auf einem neuen Terroir – einer neuen Erde – zu landen, deren Reaktionen auf ihr Wirken sie lange ignoriert haben.

Die Erde als Netz aus KRITISCHEN ZONEN
Wir möchten folgende Hypothese aufstellen: Der beste Weg zur Kartierung dieser neue Erde besteht darin, sie als ein Netz von KRITISCHEN ZONEN zu betrachten. Von verschiedensten Lebensformen im Laufe der Zeit erschaffen, bilden diese KRITISCHEN ZONEN eine nur wenige Kilometer dünne Oberfläche. Jene Lebensformen hatten die ursprüngliche Geologie der Erde völlig verändert, bevor die Menschheit sie in den letzten Jahrhunderten noch einmal verwandelte.

Im Laufe der Jahre haben WissenschaftlerInnen zahlreiche OBSERVATORIEN zur Untersuchung dieser KRITISCHEN ZONEN eingerichtet. Sie haben uns die komplexe Zusammensetzung und die extreme Zerbrechlichkeit dieser dünnen Haut der Erde vor Augen geführt, in der alle Lebensformen – auch die Menschen – zusammenleben müssen. Sie haben die Geowissenschaften auf vielfältige Weise erneuert, auf Wegen, die auch die Zustimmung Alexander von Humboldts gefunden hätten.

Eine neue Hinwendung zum IRDISCHEN
Zunehmend erkennen WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen, AktivistInnen, PolitikerInnen und BürgerInnen, dass sich die Gesellschaft nicht allein an den Bedürfnissen der Menschheit orientieren darf, sondern wieder IRDISCH werden muss, wenn sie keine Bruchlandung hinlegen möchte. Das Projekt »Moderne« befindet sich seit Langem in vollem Gange, ohne Rücksicht auf die Grenzen des Planeten. Plötzlich jedoch gibt es eine allgemeine Hinwendung zur Erde und eine neue Aufmerksamkeit dafür, wie Lebewesen sie bewohnen könnten. In der POLITIK geht es nicht mehr nur darum, dass Menschen allein und ausschließlich für sich selbst Entscheidungen treffen, vielmehr ist POLITIK zu einem wesentlich komplexeren Unterfangen geworden. Neue Formen der Bürgerschaft und neue Arten der Aufmerksamkeit und Fürsorge für Lebensformen sind notwendig, um einen gemeinsamen Grund zu schaffen.

Die Ausstellung als OBSERVATORIUM DER KRITISCHEN ZONEN
Über einen Zeitraum von fünf Monaten veranstaltet das ZKM eine Ausstellung, die im kleinen Maßstab das Modell einer neuen Räumlichkeit sowie die Vielfalt der Beziehungen zwischen den dort lebenden Lebensformen simuliert. Sie dient als OBSERVATORIUM DER KRITISCHEN ZONEN, in dem sich die BesucherInnen mit der neuen Situation vertraut machen können. Diese besondere Kombination aus Gedankenexperiment und Ausstellung wurde von Bruno Latour und Peter Weibel im Rahmen ihrer bisherigen Zusammenarbeit am ZKM entwickelt. »Iconoclash« im Jahr 2002, »Making Things Public« im Jahr 2005 und »Reset Modernity!« im Jahr 2016 bilden die drei vorherigen »Gedankenausstellungen«, die sich aus ihrer intensiven, inzwischen zwanzig Jahre währenden Arbeitsbeziehung ergaben.

Karlsruhe

08.08.2020
PETER PAUL RUBENS

Peter Paul Rubens ist unbestritten einer der führenden Meister des flämischen Barock. Von seiner Werkstatt in Antwerpen aus gelangten innovative Arbeiten und Bildideen nach Nord- und Mitteleuropa. Sie revolutionierten im 17. Jahrhundert die Malerei und Bildhauerkunst und prägten sie nachhaltig.

Die große Sonderausstellung im Diözesanmuseums Paderborn zeigt unter dem Titel „PETER PAUL RUBENS und der Barock im Norden“ vom 29. Mai bis zum 25. Oktober 2020 hochkarätige Exponate aus internationalen Museen und Sammlungen. Ausgehend von der umfangreichen barocken Neuausstattung des Paderborner Doms durch flämische Künstler aus dem direkten Rubens-Umfeld stehen Peter Paul Rubens und der flämische Barock, seine Skulptur und Malerei, im Zentrum der Schau. So noch nie gezeigte Skizzen und Modelli von der Hand des Meisters und seiner Kollegen dokumentieren die schöpferische Kraft und die genialen Bildfindungen des einflussreichen Barockkünstlers.

Eine eigene Ausstellungsabteilung widmet sich Konzepten und Wahrnehmungsweisen des Barock in der zeitgenössischen Kunst. Hier stehen Künstler wie Gerhard Richter, Tony Cragg oder Hans Op de Beeck mit ausgewählten Werken im Mittelpunkt.

Eindrucksvolle 3D-Rekonstruktionen, Animationen und Multimedia-Stationen geben vertiefende Einblicke in diese faszinierende Zeit und lassen die visuelle Kraft auch verlorener Bilder und barocker Ausstattungen wieder aufleben.

 

Mit „RUBENS“ zeigt das Diözesanmuseum Paderborn – nach „CREDO“, „CARITAS“, den „WUNDERN ROMs“ und „GOTIK“ – erneut eine Sonderausstellung mit herausragenden Werken und überregionaler Strahlkraft.

10:00 Uhr bis 18 Uhr, jeden ersten Mittwoch im Monat bis 20:00 Uhr

Paderborn

08.08.2020
Schätze aus den Tiefen des Depots

Aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens zeigt das Würzburger Siebold-Museum eine Sonderausstellung zum Thema "Schätze aus der Tiefe des Depots".

Objekte,  die bisher noch nie oder ganz selten präsentiert wurden geben Einblick in die Vielfalt und Besonderheit der japanischen Kultur. Ob Kimono, Samurai-Rüstung, Lack, Keramik, Holzschnitt, Kalligraphie, Cloissoné, Spielzeug, Puppen, Metallarbeiten, Malerei, Devotionalien, Noh-Masken, Porzellane, Flugdrachen etc., alles reizt auch Vergleiche zu unserem kulturellen Alltag zu suchen.
Die Ausstellung ist bis Mitte Oktober zu sehen, wobei verschiedene Gegenstände aus konservatorischen Gründen während der Ausstellungsdauer ausgetauscht bzw. ergänzt werden.

Di - So 14.30 bis 17.30 Uhr sowie nach vorheriger Vereinbarung

Würzburg

08.08.2020
Fabula Rasa

Das Atelier im Park besteht seit mehr als zwanzig Jahren. Es befindet sich als offenes Kunstangebot für Jedermann im Gesellschaftshaus im Park des Klinikums Bremen-Ost. Unter der künstlerischen Leitung der Kunsttherapeutin und Künstlerin Ariane Blaue können hier alle Künstler*innen frei arbeiten. In den letzten Jahren sind spannende Arbeiten der Outsider-Kunst entstanden, die erstmals öffentlich gezeigt werden.

Künstler*innen: Ariane Blaue, Olga Frerichs, Gerd Köhler, Janina Riemer, Claudia Schütte, Frank Vetter, Christian Willrich, Brigitte Zimmermann, Parwien Zolaimanie


Während der gesamten Ausstellungsdauer sind jeweils mittwochs zwischen 15:00 und 16:00 Uhr an der Ausstellung beteiligte Künstlerinnen und Künstler anwesend.

Mi bis So 11 bis 18 Uhr

Bremen

08.08.2020
Von Kirche zu Kirche

Zwei mittelalterliche Kirchen im Osten der einstigen Frankfurter Altstadt, gut 100 m voneinander entfernt und eng miteinander verbunden: die Kirche des ehemaligen Karmeliterklosters, heute Heimstätte des Archäologischen Museums Frankfurt, und St. Leonhard, die älteste erhaltene Kirche der Frankfurter Innenstadt. Die beiden benachbarten Sakralbauten verbindet mehr als nur die räumliche Nähe und ihre Baugeschichte, die bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Die Funde aus den Grabungen des Denkmalamtes der Stadt Frankfurt (2009 – 2017) in der Leonhardskirche kehren nach Ende einer Sonderausstellung im Dommuseum Frankfurt zurück in das Archäologische Museum.

Dienstag bis Sonntags von 10:00 - 18:00 Uhr, Mittwochs von 10:00 - 20:00 Uhr, Montags geschlossen

Frankfurt

08.08.2020
Große Kunstausstellung: Georges Braque

Große Kunstausstellung: Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

20. Juli - 16. September 2020 in Amberg

 

Mit Georges Braque präsentiert das Amberger Congress Centrum in seiner bereits 12. Kunstausstellung wieder einen Künstler von Weltrang. Braque, 1882 in Argenteuil geboren und 1963 in Paris verstorben, hinterließ ein großartiges druckgraphisches Œuvre. Als Zeitgenosse und Weggefährte von Pablo Picasso gilt er mit diesem als Schöpfer des Kubismus und damit als Wegbereiter der Moderne. Seine Werke zählen heute zu den schönsten und bedeutendsten Exponaten in den Museen weltweit.

 

Mit über 80 Radierungen, Farblithographien und Farbholzschnitten widmet sich die breit angelegte Retrospektive dem graphischen Werk Braques in all seiner Vielschichtigkeit. Inhalt der Ausstellung sind auch absolute Meisterwerke wie die „Athênê“, "L'oiseau de feu" (Der Feuervogel), "L'oiseau dans le feuillage" (Der Vogel im Blattwerk) und "Le canard sauvage" (Die Wildente).

 

Begleitend zur Ausstellung wird wie immer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Kunstführungen, Vorträgen und Kinderateliers angeboten.

 

Ausstellung täglich ab 11.00 Uhr geöffnet. Führungsbuchung, Gruppenpreise, Hotelpakete, Angebotserstellung uvm. unter Tel. 09621/4900-0.
Weitere Informationen auf www.acc-amberg.de

Ausstellungsort: Amberger Congress Centrum, Schießstätteweg 8, 92224 Amberg


Bildnachweis:
L`oiseau dans le feuillage (Der Vogel im Blattwerk), Farblithographie 1961
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020 - Foto: Galerie Boisserée, Köln

Mo. - So. 11.00 - 19.00 Uhr Do. + Fr. 11.00 - 20.00 Uhr

Amberg

08.08.2020
Das Gartenfest Corvey - Tagesticket
Es wird wieder wie Urlaub: Das Weltkulturerbe Schloss Corvey in Höxter lädt mit über 100 ausgewählten Ausstellern zu einem sommerlichen Ausflug zum Gartenfest. Für drei Tage öffnet seine Durchlaucht Viktor V., Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey, seinen Privatgarten exklusiv für das Gartenfest Corvey. Ein angeregter Austausch mit Pflanzenexperten? Einmal Probe-Sitzen auf extravaganten Gartenmöbeln? Und dazwischen ein Glas Champagner und Elsässer Flammkuchen? Pflanzen, Stauden, Gartenkultur, Land-Mode, Schmuck, Öle, Kräuter, Dekorationen, Kunstobjekte, Antiquitäten und vieles mehr begeistern auch in diesem Jahr die Besucher.

Ticketverkauf im Vorverkauf und Tageskasse
Tickets können Sie im Vorverkauf (Online buchen und Wartezeiten minimieren) oder an allen Tagen vor Ort an der Tageskasse erwerben. An den Eingängen stehen Desinfektionsspender bereit.

Platz vor Ort
Wir nutzen den weitläufigen Park, sodass Sie die Möglichkeit haben bei einer weitläufigen Wegeführung den Tag auf unserem Gartenfest zu genießen.

Sanitäranlagen
Auf dem gesamten Gelände und Parkplätzen sind ausreichend Toiletten vorhanden, die mit Hygienehinweisen und Desinfektionsmittelspendern ausgestattet sind.

Aufgrund der derzeitigen Situation und der Hygiene- und Schutzmaßnahmen wird gebeten, sich vor Ort, an die aktuelle Hust- und Niesetikette, und Abstandsregeln zu halten.

Kostenlose Parkplätze sind rund um das Veranstaltungsgelände vorhanden.
Lesung mit Edi Graf bei Mordsnacht-Special in Entringen
Der Wolf ist zurück im Schwarzwald. Seit ein einzelnes Tier dutzende von Schafen getötet hat, ist der Nordschwarzwald Wolfsgebiet. Als im Wald neben der Leiche eines Mädchens Wolfsspuren im Schnee gefunden werden, steht der graue Jäger als Täter fest. Doch die Tübinger Journalistin Linda Roloff stößt auf Spuren, die auf einen kaltblütigen Mörder schließen lassen, der mit Isegrims Waffen tötet. Zusammen mit dem afrikanischen Safariführer Alan Scott sucht sie nach der Fährte des Wolfs und macht dabei eine grausame Entdeckung … || Krimiabend zusammen mit Sybille Baecker und Veit Müller inkl. Musikalischem Rahmenprogramm; bitte mitbringen: Sitzgelegenheit (Decke/Kissen) und trittfestes Schuhwerk

Entringen

08.08.2020
19:00 Uhr
Pietro Lombardi im Autokino Karlsruhe
Pietro Lombardi am 8. August im Autokino Karlsruhe

Pietro Lombardis Fans dürfen sich auf ein einzigartiges Konzert-Erlebnis freuen, denn der erfolgreiche deutsche Pop-Artist kommt ins Autokino Karlsruhe! Für den Karlsruher wurde „Deutschland sucht den Superstar“ zum „Jackpot“ – seine Lieblingsphrase, die er während DSDS prägte. Pietro Lombardi gewann souverän die achte Staffel der Erfolgsshow mit Dieter Bohlen. Seitdem geht es mit seiner Karriere steil bergauf. Pietro tanzte, sang und quatschte sich in die Herzen der DSDS-Zuschauer. Seine Sieger-Single „Call my Name“ verkaufte sich binnen einer Woche nach dem DSDS-Finale über 300.000 Mal, erreichte Platin-Status und natürlich Platz eins der Single-Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im März 2020 veröffentlichte er sein neuestes Album „Lombardi“.

Als Voract wird an diesem Abend Orry Jackson zu erleben sein. Mit 4 Jahren stand der Ausnahmekünstler das erste Mal auf einer Bühne und rührte alle Gäste der Veranstaltung schon damals zu tränen. Als er gerade mal 12 Jahre alt war, sang er mit Xavier Naidoo zusammen – auch er sagte ihm großes voraus. Heute, viele Jahre später ist er eine Livegranate, die jede Bühne abreißt. Nach Top 50 Hits, Signing bei Universal, Signing bei Meistersinger, der Teilnahme am Eurovision Songcontest Vorentscheid, und dem Onlineerfolg seines Songs mit David Alaba geht sein Weg klar Richtung Albumerfolg 2019.

Auf dem Messplatz werden Pietro Lombardi und Orry Jackson am 8. August ab 21:30 Uhr eine einmalige Show abliefern. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!
Picknick im Dunkeln
Treffen sich Stan Laurel und Thomas von Aquin im Dunkeln … Markus Orths neuer Roman, eine urkomische und todernste Geschichte

Eine unglaubliche, unerhörte Begegnung, die den Bogen spannt über siebenhundert Jahre Weltgeschichte: Stan Laurel und Thomas von Aquin. Picknick im Dunkeln ist eine aufregende philosophische Reise, eine urkomische und todernste Geschichte über die großen Fragen des Lebens.

Dieser Roman spielt im Dunkeln: Zwei Männer in vollkommener Finsternis, unendlich lange Gänge. Stehenbleiben ist keine Option. Sie wollen ans Licht, unbedingt. Sie tasten sich voran, führen irrwitzige Gespräche und teilen die Erinnerungen an zwei haarsträubend unterschiedliche Leben. Die Männer? Stan Laurel und Thomas von Aquin. Der begnadete Komiker trifft auf den großen Denker des Mittelalters. Warum hier? Warum jetzt? Warum gerade sie beide? Genau dies müssen sie herausfinden, um endlich ans Licht zu gelangen.

Markus Orths zieht uns in ein Abenteuer der Gedanken hinein, in eine Fantasie über Sinn und Unsinn des Sterbens und Lachens.


Zum Autor

Markus Orths wurde 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg und lebt in Karlsruhe. Seine Romane wurden in sechzehn Sprachen übersetzt, zuletzt erschien der Roman Max (2017). Er ist außerdem Autor von Hörspielen und Kinderbüchern.

Foto (c) Olaf Kutzmutz

Zugang vom Münsterplatz | Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften
Open Air: Franziska Wanninger - Furchtlos glücklich
VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Veranstaltungsort: Parkplatz der Stadt Passau hinter dem Scharfrichterhaus / Marktgasse
Achtung: Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung verschoben werden. Tickets behalten für jeweiligen Ersatztermin Gültigkeit!

Offizieller Ersatztermin für den 28.3.2020
Nein, sie ist alles andere als eine Unbekannte. Franziska Wanninger schickt nach
ihrem Debüt „Just & Margit“ und dem gefeierten Nachfolgeprogramm
„AHOIbe - guad is guad gnua“ nun ihr drittes Erfolgsprogramm auf die
Kabarettbühnen des Landes. Vom „Talent, geboren im Sternzeichen
Typenkabarettistin, Aszendent Rampensau“ schreibt die Süddeutsche Zeitung.
„In Sekunden kann Wanninger in Bild und Ton vom derben Grantler zum
kaputten Manager zur Sinnsucherin zur nassforschen Putzfrau oder zur beinahe
liebenswürdigen Wiesn-Bedienung umschalten."
Dabei sucht die Vollblutdarstellerin doch einfach nur nach der großen Liebe.
Aber das ausgerechnet bei ihrem neuen Zahnarzt. Der ist zwar ein fachlich
kompetenter Bohrer, aber nicht der Typ Mann, der ihr erst einmal „Ich liebe
dich“ in ein Maisfeld mäht. Drum geht’s erst einmal mit anderen
Angstgeplagten und dem Publikum in das vergnügliche Seminar „furchtlos
glücklich“ der höchst durchgeknallten Seminarleiterin Melissa.
Wie immer geht Franziska Wanninger humorvoll großen Themen mit leichtem
Fuß auf die Spur. Sie erzählt mitreißend, singt von den Untiefen des Lebens,
zeigt, dass Mut immer belohnt wird und schafft es, mit wenigen
Charakterstrichen schwungvoll und pointenreich ganze Welten zu erschaffen.
Dabei gibt sie auch mal gute Ratschläge fürs Leben: „Wenn du glaubst dein
Körper schrumpelt, fahr mal nach Bad Füssing, Kumpel!"

Einlass: 19 Uhr
Quadro Nuevo
Grand Voyage – Lieder einer großen Reise

Quadro Nuevo erzählt mit jedem Lied von einem anderen Ort, trägt dessen Schwingungen weiter: wilde Ritte über die raue Krim-Halbinsel, alteuropäischer Charme aus London, mediterrane Leichtigkeit, ein Tango aus New York, verrückte Tage in Istanbul, nächtliche Gelage in Transsylvanien, geheime Gärten in Malaysia, ein warmer Regen in Paris.
Nicht immer führte der weite Weg zum Ziel. So kündet die verwegene Tondichtung ”Reise nach Batumi” vor allem von der verpassten Chance, von dem was uns versagt ist. Was bleibt ist ungestillte Sehnsucht.

Vier Koffer voller Melodien. Voller Eindrücke, Erfahrenem, Erlebtem, voller Beglückendem und Freude an der Musizierkunst.

Quadro Nuevo spielt Musik, die vom Vagabundenleben der vier Reisenden berichtet, aufgelesen hier und dort, gestern und heute, getrieben zwischen westlichen und östlichen Winden.
Ausgehend von einem europäisch geprägten Tango bereichern die vier Künstler ihre Tonpoesie mit Arabesken, Balkan-Swing und waghalsigen Improvisationen.

Das Instrumental-Quartett gab seit 1996 über 2500 Konzerte auf allen Kontinenten. Die spielsüchtigen Virtuosen treten in Jazz-Clubs und bei internationalen Festivals auf, spielen als Straßenmusiker auf den Plätzen des Südens, als Tango-Kapelle zum späten Tanze und als
Konzert-Ensemble in großen Sälen wie der New Yorker Carnegie Hall.

Echo Jazz
In den Jahren 2010 und 2011 erhielt Quadro Nuevo jeweils den /ECHO Jazz/ als bester Live Act und wurde so mit dem höchsten Deutschen Musikpreis von der Deutschen Phono-Akademie geehrt.

Mulo Francel: sax, clarinet, mandoline
Andreas Hinterseher: accordion, bandoneon, trumpet
D.D. Lowka: bass, percussion
Chris Gall: piano

örtl. Veranstalter Stadthalle Leonberg
Eintrittskarte Tour F (Deutsch) (2020) – Geschichtsspeicher Fichtebunker - Ein Rundgang in die dunkle Vergangenheit Berlins
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Wichtig:
Die Führungen finden derzeit mit reduzierter Besucherzahl statt und sind daher schnell ausgebucht. Es können im Shop immer so viele Tickets ausgewählt werden, wie noch verfügbar sind. Wenn z.B. nur noch ein Ticket ausgewählt werden kann, ist auch nur noch ein Ticket verfügbar. Versuchen Sie in diesem Fall also bitte nicht, falls Sie mehrere Tickets brauchen, mehrmals ein Ticket zu buchen, denn das wird nicht funktionieren.

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour F und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes, geschlossenes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt (keine hohen Absätze, keine Sandalen, Flip-Flops, Espandrillos, Ballerinas usw.). Der Führungsweg ist nicht barrierefrei.
• Wir empfehlen die Mitnahme warmer Kleidung, da die Innentemperatur ganzjährig nur ca. 10°C beträgt.

• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit verringerter Teilnehmerzahl statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Inhalt der Tour:
Der Fichtebunker steht für rund 130 Jahre Berliner Stadtgeschichte. Bis in die NS-Zeit diente das 1883/84 als Gasometer errichtete Gebäude der städtischen Straßenbeleuchtung. 1940 wurde im Rahmen des »Bunkerbauprogramms für die Reichshauptstadt« ein sechs Etagen umfassender »Mutter-Kind-Bunker« mit einer drei Meter starken Abschlussdecke in den alten Gasometer eingebaut. Während der Bombennächte bot er zunächst 6.500 Müttern und Kindern eine sichere Schlafstätte, später drängten sich in seinem Inneren bis zu 30.000 Menschen! Im April 1945 wurde der Bunker von der Roten Armee besetzt. In der Nachkriegszeit diente er als Auffanglager für Flüchtlinge und Ausgebombte, in der Kelleretage befand sich ein Gefängnis. In den 1950er Jahren sind im fensterlosen Bunker ein Altenheim und ein Obdachlosenasyl eingerichtet worden. Erst 1963, nach einem Mord, wurde der »Bunker der Hoffnungslosen« geräumt und diente fortan als Lager von Lebensmittelreserven für die Westberliner.
Heute ist das Dach mit Lofts bebaut. Das Innere des größten noch im Originalzustand erhaltenen Berliner Bunkers wird vom Berliner Unterwelten e.V. museal genutzt. Im Rahmen des Rundgangs werden nicht nur Aufbau und Technik des denkmalgeschützten Bauwerks erläutert. Die Zeit des Bombenkriegs, die tragischen Schicksale der Kriegsflüchtlinge und Obdachlosen sind weitere Themen, die – ergänzt mit zahlreichen Ausstellungsstücken, Zeitzeugenberichten und moderner Projektionstechnik – vermittelt werden.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Fichtestraße 6, 10967 Berlin-Kreuzberg

Weiterführende Informationen unter:
https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/geschichtsspeicher-fichtebunker.html
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bitte erscheinen Sie 10 Min. vor Führungsbeginn.

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!

Berlin

08.08.2020
16:00 Uhr
Tickets
ab 14,20 €
Ticket Tour 3 (English) – Bunkers, Subways and the Cold War - The East-West Conflict in the underground
This tour takes place in English!
DIESE TOUR FINDET IN ENGLISCHER SPRACHE STATT!

Important:
You can book as many tickets as there are available still. F.e., if you can book only one ticket, there is only one left at all. Please don´t try to book seperately, if you need more tickets than the number of tickets you can choose in the shop. That will not work! At the moment, tours takes place with a reduced number of participants so the capacity is strictly limited and the tours sell out quickly.

This entrance ticket is valid for one person only for Tour 3 and only on the specified date and time.
This ticket is to be presented at the entrance at the beginning of the tour.
No exchange or return. Refunds will only be made if the tour is cancelled by us. A payout, also of partial amounts, as well as taking part in another tour than the booked one is not possible.

Reduced rate only for school students, trainees, students, State Volunteer Service providers, disabled people, welfare recipients, and unemployed people (each with appropriate proof).
No discount for retirees. Verification of reduced rate entitlement must be presented at the entrance unprompted.

Important information and eligibility requirements:
Please continue the order process only if you accept these eligibility requirements.

• Participants must be over 7 years of age.
• Sturdy footwear is required for participation (no sandals or flip flops!). The tour is not barrier free.
• Maintain a distance of at least 1.5 meters to other people in the waiting area and during the tour!
• Wearing a face mask is mandatory! No entry without a mask!

Due to the current situation, the tour takes place with a reduced number of participants.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Content of the tour:

This tour follows the traces of the Cold War in the underground. In West Berlin, civil defence shelters were reactivated or newly built in preparation for a possible nuclear war. Particularly after the building of the Berlin Wall, the West German government and the West Berlin senate invested millions in these projects. Some of these were built as “multi-purpose structures” and are currently used as underground stations, parking garages and storage facilities. By explaining the practical preparations made to help people survive, this tour attempts to make the realities and horrors of such conflict easy to comprehend.

First we visit the civil defence shelter, “Blochplatz”, an air-raid shelter from WWII that was renovated in the early 1980s. In an emergency, 1,318 people were to shelter here for up to 48 hours.
After a short ride via the U-Bahn to Pankstrasse station, we offer a glimpse into the workings of a “modern” bunker, which was intended to protect the citizens of West Berlin in case of a full-blown nuclear war. This “multi-purpose” facility, built in 1977 along with the northbound extension of the U8 underground line, serves not only as an U-Bahn stop for commuters but also, in an emergency, it could have sheltered 3,339 people for up to two weeks. Here, we try to give you an idea of what it could have been like, had World War Three broken out.


The duration of the tour is approx. 90 minutes

Venue: Badstr. / Böttgerstr., 13357 Berlin (opposite the north entrance of the Gesundbrunnen underground station)

This tour is sold out. No ticket sales on site!
Eintrittskarte Tour 2 (Deutsch) – Vom Flakturm zum Trümmerberg - Einstieg in eine faszinierende unterirdische Ruinenlandschaft
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Wichtig:
Die Führungen finden derzeit mit reduzierter Besucherzahl statt und sind daher schnell ausgebucht. Es können im Shop immer so viele Tickets ausgewählt werden, wie noch verfügbar sind. Wenn z.B. nur noch ein Ticket ausgewählt werden kann, ist auch nur noch ein Ticket verfügbar. Versuchen Sie in diesem Fall also bitte nicht, falls Sie mehrere Tickets brauchen, mehrmals ein Ticket zu buchen, denn das wird nicht funktionieren.

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 2 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

• Personen unter 18 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen!

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 18 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen!
• Auf Tour 2 gelten besonders hohe Anforderungen an das Schuhwerk: fester Sitz am Fuß - Zehen und Ferse geschlossen - stabile Sohle mit Profil - keine hohen Absätze, Sandalen, Flip-Flops, Espandrillos, Ballerinas usw. Die Teilnahme ist nur für Personen mit geeignetem Schuhwerk möglich.
• Wir empfehlen warme Kleidung (Innentemperatur ganzjährig ca. 10°C).
• Helme werden zur Verfügung gestellt.

• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit verminderter Teilnehmerzahl statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Im September 1940 wurde auf persönlichen Befehl Hitlers mit der Planung von Flaktürmen begonnen, die – mit schweren Flakgeschützen bewaffnet – den Berliner Innenstadtbereich gegen Bombenangriffe schützen sollten. Zwischen Herbst 1940 und Frühjahr 1942 entstanden in Berlin drei Flakturmpaare, eins davon im Volkspark Humboldthain.
Die Bunker hoben sich mit Abmessungen von ca. 70 mal 70 Metern Seitenlänge und einer Höhe von rund 40 Metern monströs von ihrer Umgebung ab. Unter den meterdicken Stahlbetondecken fanden tausende Zivilisten bei den Bombenangriffen Schutz. In der Nachkriegszeit wurden die Flaktürme von den Alliierten gesprengt. Die Nordseite des Geschützturms im Humboldthain blieb nur deswegen erhalten, weil die nahegelegenen Gleisanlagen der Eisenbahn nicht durch die Sprengung beschädigt werden durften. Bis 1950 wurden im Humboldthain etwa 1,4 Millionen Kubikmeter Schutt abgekippt. Es entstanden zwei Trümmerberge, die Bunkerruinen wurden dadurch weitgehend übererdet.
Seit April 2004 führen wir durch das Innere der Flakturmruine im Volkspark Humboldthain.
Bei diesem etwas abenteuerlichen Rundgang werden drei von insgesamt sieben Geschossen der größten Bunkeranlage Berlins gezeigt. Freitragende Abdeckungen und Brücken bieten schwindelerregende Blicke in die Tiefe. Anhand zahlreicher Informationstafeln erläutern unsere Referenten den Besuchern zudem die Geschichte des Bauwerkes. Bisher haben die aktiven Vereinsmitglieder in mehr als 8.000 geleisteten Arbeitsstunden über 1.400 Kubikmeter Trümmerschutt bewegt und zugleich ein Winterquartier für Fledermäuse ausgebaut, das an Bedeutung für die Tiere immer mehr zunimmt.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Auf der unteren Plattform der Flakbunkerruine am nördlichen Ende des Volksparks Humboldthain, 13355 Berlin. Der Weg von der Brunnenstraße bis zur Plattform durch den Park ist ausgeschildert.

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Der Siegfried & Joy Sommerzirkus
Siegfried & Joy präsentieren eine Show mit zauberhaften Gästen!
Mit funkelnder Magie, spektakulärer Artistik, berauschenden Worten, verzückenden Klängen oder visuellen Geniestreichen entführen sie euch in die Welten des märchenhaften Sommerzirkus!
Vanessa Lee (Circus / Hutjonglange)
Ernesto Lucas (Circus / Diabolo)
Sina Brunner (Akrobatik / Pole)
Tim Whelan (Comedy / Musik)

http://www.siegfriedundjoy.de/


Frische Luft, ausreichender Abstand zwischen den einzelnen Sitzgruppen und ein umsichtiges Wegesystem sorgen dafür, dass alle Gäste, unser Personal und die Mitwirkenden sich wohl fühlen können. Wir richten uns nach der aktuellen Verordnung des Berliner Senats über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2

Kassenöffnung um 19:00 Uhr

Berlin

08.08.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 17,50 €
Guitar Heroes out in the field - Gitarren Akustik Trio vom Feinsten!!
LANGE, CLEMPSON & BIRD
Große Hymnen, Blues/Rock Classics & Lagerfeuer Romantik
feat. Gert Lange, Clem Clempson & Bernie Bird

Woodstock geht in diesem Corona-Sommer genauso wenig wie Wacken! Kleine, feine
“Acoustic-Sessions sind da schon eine viel sicherere Bank – Open Air, intim, übersichtlich
und, klar, mit “social distancing“.

Das haben sich auch Colosseum Gitarrist Clem Clempson & Hamburg Blues Band
Mastermind Gert Lange gedacht.

Der Hamburger Sänger mit der kräftig-emotionalen Bluesstimme hat in fast 4 Jahrzehnten mit
der Hamburg Blues Band und der Créme der britischen Blues & Rockszene (Chris
Farlowe, Arthur Brown, Maggie Bell, Jack Bruce u.v.a.), auf unzähligen Tourneen, 14
europäische Länder bereist & seine speziell für das Herzberg Festival zusammengestellten
“Allstar-line ups“ sind & bleiben unvergessen.

Clem Clempson´s Premium-Guitar kennt man von Colosseum & Humble Pie bei denen er
Peter Frampton ersetzte & neben 4 Studioalben gut ein Dutzend US Tourneen bestritt. Die
Jack Bruce Band mit Trommel-As Billy Cobham & die Hamburg Blues Band (2008-2012)
gehörten zu weiteren Stationen des Vielsaiters aus Birmingham. In seiner ellenlangen Karriere
spielte er als Studio & Sessionmusiker mit Größen wie B.B. King, Roger Daltrey, Jon
Anderson, Tom Waits, Roger Waters, den Neville Brothers und Bob Dylan.

Komplettiert wird das Trio von dem Hamburger Multi-Instrumentalisten Bernie Bird. Who?
mag man fragen, denn der vielseitige Studiomusiker und erfahrene Toningenieur agiert lieber
im Hintergrund, so auch auf diversen Songs der Hamburg Blues Band Scheiben “Touch“,
“Mad Dog Blues“ und “Friends For A LIVEtime Vol. I“. Bird´s Spezialität sind ResonatorGitarren, die berühmte Dobro, mit herrlich, ausgefuchsten Open Tunings, wie man das
eigentlich nur von Musikern aus Nashville/Tennessee kennt – so kann das Trio neben
Kompositionen aus der eigenen Schatzkiste souverän auch Favourites von Clapton, Dylan, Ry
Cooder, John Lennon, Bob Dylan, James Taylor & Fleetwood Mac anbieten.

Von großen Hymnen, Rock & Blues-Classics bis Lagerfeuerromantik – LANGE,
CLEMPSON & BIRD´s Version von Robert Johnson´s “Come On In My Kitchen“ ist schon
mal nichts weniger als atemberaubend. (Uli Twelker/ Good Times)

Foto: @Parsons/Van der Voorden

Einlass: 18:00 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Hafenrundfahrt XXL 2020 - Das Original - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
Eine 2-stündige intensive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen. Gegenüber der einstündigen Rundfahrt zeigen wir unseren Gästen die wahre Grösse des Hamburger Hafens. Sie werden erstaunt sein!

Durch die Wendigkeit der kleinen Barkassen bekommt man einen wirklich guten Überblick über die Struktur und Leistungsfähigkeit der Handelsmetropole Hamburg. Es entstehen ständig neue Schiffstypen, deren speziellen Zweck ein „Binnenländer“ ohne die ausführlichen Erklärungen des „He lücht“ an Bord gar nicht erkennen könnte.

Industriezentren wachsen enorm schnell im Hafenerweiterungsgebiet, Hafenbecken und Kaianlagen werden neu angelegt oder verändert. Wohnungen, bzw. neue Stadtgebiete wachsen ständig am Elbufer.

Über die Umschlagszahlen, Bauvorhaben, Hafenerweiterung und Modernisierung der Werften und Schiffstypen muss sich auch der Schiffsführer einer Barkasse immer wieder neu informieren und sein Wissen an seine Fahrgäste weitergeben.

Wir sind der Meinung, dass in einem Hamburg-Programm diese besondere Hafenrundfahrt mit den Barkassen nicht fehlen darf.

(Die genaue Route richtet sich immer nach der Tagesaktualität und nur bei günstigem Wasserstand kann auch die historische Speicherstadt kann daher nicht)

Bitte beachten Sie, dass unsere Schiffe nicht barrierefrei sind.


IHRE Schiffsvermietung
BARKASSEN-MEYER Touristik GmbH & Co.KG

Bitte vor Fahrtantritt im Ticketshop Eingang Überseebrücke melden
Please Madame | Kultur Sommer Konstanz
Nach den Erfolgen der beiden Alben „Escape The Nest“ (2015) und „Young Understanding" (2018), unzähligen Live-Auftritten, darunter in der Pro7-TV-Show Circus Halligalli oder auf den größten Festivals Österreichs (u.a. FM4 Frequency Festival, Donauinselfest, Nova Rock, Szene Open Air), eigenen Tourneen und fulminanten Supportkonzerten für Hurts, LP und MIA., liefert "Same Again" (VÖ: 15.05.2020/Kleio Records) den ersten Baustein des nächsten musikalischen Mosaiks des Salzburger Indie-Rock-Quartetts. Mit „Same Again“ widmen sich Please Madame den Herzensangelegenheiten: Einsamkeit trotz Zweisamkeit, wie die Stille nach einem lauten Knall. Abhängigkeiten driften vom Warmen ins Kalte, Liebe wird zu Frustration und dazu erhärtet sich die Gewissheit, dass nichts so bleibt, wie es ist - „it will never be the same again“.
Kein Stein auf dem anderen bleibt auch bei der Live-Show der Mittzwanziger. Mit einer unwiderstehlichen
Energie, Wucht und Selbstverständlichkeit wird jede Bühne in eine explosive Spielwiese verwandelt und das
Publikum zum Tanz gebeten. Eine Tatsache, die zweifelsohne auf der enormen Bühnenroutine der Truppe fußt, die spürbar nirgends mehr zuhause sind als auf den Brettern, die ihnen die Welt bedeuten.
Please Madame sind mit dem im Herbst erscheinendem Album einen weiten künstlerischen Weg gegangen. Die neuen Songs entstanden in den letzten zwei Jahren in kreativen Hotspots wie Oma’s Gartenhäuschen,
gemieteten Almhütten und Homestudios irgendwo zwischen Salzburg und Wien. Ab November spulen Please Madame noch mehr Kilometer ab und kommen im Rahmen der „Angry Boys, Angry Girls“-Tour auch wieder in deine Stadt - Tickets sind ab sofort erhältlich!
Pressestimmen:
„Von einem Geheimtipp zu einer Größe der österreichischen Musikszene.“ (ORF/ZIB24)
„(...) vor allem live famos agierende Indie-Formation.“ (Red Bull Music)
„Überzeugend!“ (Süddeutsche Zeitung)
„Homegrown talent? I´d suggest Please Madame.“ (The Guardian/Salzburg Special)

Einlass 19:45 Uhr
Bluthochzeit - Synchrontheater
Synchrontheater

Tragödie in drei Akten von Frederico García Lorca
Neu übersetzt aus dem Spanischen von Karina Gómez-Montero
Inszenierung: Herbert Olschok
Masken, Kostüme: Sabine und Alexandra Pommerening
Bühne: Robert Vogel; Lichtdesign: Henning Schletter

Eine Hochzeit steht bevor. Wider besseren Wissens hat auch die Mutter des Bräutigams ihren Segen gegeben. Verdrängt wurde, dass die Braut einst einen anderen leidenschaftlich liebte – Leonardo, Mitglied einer mit der Mutter des Bräutigams aufs Blut verfeindeten Familie. Die Braut meint, ihre Gefühle für den ehemaligen Verlobten besiegt zu haben. Doch seine Besuche noch vor der Hochzeit entfachen die Leidenschaft erneut. Die wieder erwachten Gefühle der Braut achten nicht den Skandal.

Braut
Welch ein Irrsinn! Nicht Tisch noch Bett will ich teilen mit dir, und doch will ich keine Minute des Tages von dir getrennt sein. Du zerrst mich fort, und ich gehe, du sagst, kehre um, und ich folge dir durch die Luft wie ein schwankender Halm. Ich verließ einen starken Mann und seine ganze Familie, noch am Tag meiner Hochzeit, den Brautkranz im Haar. Doch dich trifft die Strafe, und ich will nicht, dass es so ist. Lass mich allein, flieh du! Niemand wird dich beschützen. (Textbuch)

Noch am Hochzeitstag verlässt sie den Bräutigam und reitet mit Leonardo. Das ganze Dorf beteiligt sich an der Verfolgung der beiden. Sie fliehen in den Wald und alles läuft auf einen blutigen Kampf hinaus.

Die Hufe sind ganz wund, die Mähne voller Schnee, in seinen Augen blitzt
ein Dolch aus Silber auf. Rasch liefen sie, so rasch. Das Blut war überall, floss wie ein Wasserstrahl. (Textbuch)

Wo Familienehre nicht hinterfragbar und von höchstem moralischem Wert ist, haben Gefühle keine Chance.

Lorcas „Bluthochzeit“ thematisiert die Zwänge einer archaischen und sittenstrengen Gesellschaft und fügt sich so ein in die Netzebander Produktionen gesellschaftlich-engagierten Theaters.
Flughafen Tempelhof - Der Mythos Tempelhof
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Bitte haben Sie Verständnis, das es bei einer zu geringen Auslastung (unter 4 Personen) Führungen abgesagt oder verschoben werden können. Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten. Das Fotografieren ist während der Führungen in den zu besichtigenden Räumen gestattet.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten. Luftschutzräume können aktuell noch nicht während der Führungen begangen werden, sobald sich das ändert, wird aber auch ein Luftschutzraum wieder Bestandteil der Führung sein.
Zur Teilnahme an der Führung ist ein Mund- und Nasenschutz notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets an der Kasse vorzeigen
Mainzer KulturGärten im Schloss - Stereogold | Aufenthalt von 20 - 22 Uhr
Die Künstler spielen bereits ab 18:30 Uhr. Die Show endet ca. um 21:30 Uhr. Bitte beachte dies bei Deiner Buchung der Timeslots.

Ab 18:30 Uhr:
Schon seit ihrer Gründung pendeln die vier Jungs von STEREOGOLD um die goldene Mitte zwischen jugendlicher Abenteuerlust und hoffnungsvoller Melancholie. Ausgehend von ihrem ersten Konzert im Kölner Kultclub „Underground“ erklärten Niclas, Lars, Martin und Benjamin in den folgenden Jahren Deutschlands Bühnen zu ihrem neuen Proberaum und erlangten somit über die Grenzen Kölns hinaus überregionale Aufmerksamkeit, wurden von der Presse als vielversprechende Newcomer vorgestellt und bewiesen sich als überzeugender Live-Act als Vorband für die Rogers und Das Pack auf zwei deutschlandweiten Touren.
Nach ihrer 2017 erschienenen EP „Das was bleibt“ werden nun beginnend mit „Für Dich“ und „Verlierer“ neue Songs veröffentlicht, in deren Texten es Songwriter Niclas gelingt, die Zukunftszweifel der jungen Generation Y und vermeintlich negative Verlustsituationen, die jeder schon einmal erlebt hat, positiv umzudeuten und dabei die eigene Jugend zu reflektieren. Anstatt sich vom gängigen Weltverbesserungspathos anstecken zu lassen, verwandeln die Kölner damit jede Bühne in einen Schauplatz, auf dem Momentaufnahmen des Lebens besungen, beklagt und doch immer zelebriert werden. In ihren deutschsprachigen Texten malen sie Bilder, die von schwebenden Harmonien, großen Melodien und einem stabilen Gitarrenbrett perfekt eingerahmt werden. Dank ihrer Live-Energie schaffen sie stets einen Ort, an dem sich jeder auf seine eigene Art und Weise wiederfinden kann. Ehrlich, ungestüm und auf den Punkt.

Im Anschluss erwartet Euch im Schloss Jano Domo:
Mit seinem deutschsprachigen Solo Singer/Songwriter Projekt kreiert er einen ganz eigenen Sound. Dieser setzt sich zusammen aus seiner markanten Stimme, Einflüssen aus Rock, Folk und Blues, gespickt mit ein bisschen Punk und abgerundet durch Ohrwurmreife Melodien.
Verrucht und abgefuckt romantisch.
Hafenrundfahrt XXL 2020 - Das Original - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
Eine 2-stündige intensive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen. Gegenüber der einstündigen Rundfahrt zeigen wir unseren Gästen die wahre Grösse des Hamburger Hafens. Sie werden erstaunt sein!

Durch die Wendigkeit der kleinen Barkassen bekommt man einen wirklich guten Überblick über die Struktur und Leistungsfähigkeit der Handelsmetropole Hamburg. Es entstehen ständig neue Schiffstypen, deren speziellen Zweck ein „Binnenländer“ ohne die ausführlichen Erklärungen des „He lücht“ an Bord gar nicht erkennen könnte.

Industriezentren wachsen enorm schnell im Hafenerweiterungsgebiet, Hafenbecken und Kaianlagen werden neu angelegt oder verändert. Wohnungen, bzw. neue Stadtgebiete wachsen ständig am Elbufer.

Über die Umschlagszahlen, Bauvorhaben, Hafenerweiterung und Modernisierung der Werften und Schiffstypen muss sich auch der Schiffsführer einer Barkasse immer wieder neu informieren und sein Wissen an seine Fahrgäste weitergeben.

Wir sind der Meinung, dass in einem Hamburg-Programm diese besondere Hafenrundfahrt mit den Barkassen nicht fehlen darf.

(Die genaue Route richtet sich immer nach der Tagesaktualität und nur bei günstigem Wasserstand kann auch die historische Speicherstadt kann daher nicht)

Bitte beachten Sie, dass unsere Schiffe nicht barrierefrei sind.


IHRE Schiffsvermietung
BARKASSEN-MEYER Touristik GmbH & Co.KG

Bitte vor Fahrtantritt im Ticketshop Eingang Überseebrücke melden

Leider ausverkauft!
Die Stühle

Ein Hund war er schon, der Ionesco!
Hat er doch vor 68 Jahren einen kühnen Blick
in unsere Gegenwart geworfen: Die Gegenwart eines in völliger Isolation befindlichen Uralt-Paares...[Es gibt Hinweise darauf, dass man in dieser vormaligen Gegenwart uralt werden konnte, weil man nicht rund um die Uhr mit Horrornachrichten von Monster-Killer-Viren beschallt wurde...]

»Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht.« Ionesco

»... Meilenstein des absurden Theaters als zart schwebendes Kabinettstück über die Liebe in Zeiten des Untergangs. […] Auch wenn der Autor am Ende die bittere Absurdität allen Strebens entlarvt, bleibt diese zauberhaft leichte Aufführung ein Bekenntnis zum Weitermachen. Wie es ja auch die freien Künstler tun.« Münchner Feuilleton

»Nach der überaus gelungenen Premiere im Theater Viel Lärm um Nichts war schwer vorstellbar, dass man die Rollen der Alten anders als mit Andreas Seyferth und Margrit Carls hätte besetzen können. […] Beide gaben ein virtuos kauziges Paar, das in ihrer Komik existenziell und in ihrer (Bühnen-) Existenz irrwitzig komisch war. Ihre Bezogenheit aufeinander und ihre zärtlichen Gesten füreinander waren berührend auch und vor allem in der Komik. Die feingesponnene Inszenierung von Eos Schopohl war ein poetischer Hochgenuss, der einige zauberhafte visuelle Überraschungen bereithielt. […] Wer bislang noch immer Probleme mit dem Theater des Absurden hat, sollte diese Inszenierung als Einstiegsdroge nutzen. Derartiges wird sich wohl auch in der hochkarätigen Münchner Theaterlandschaft so schnell nicht wiederholen.« theaterkritiken.com

Mit Andreas Seyferth& Margrit Carls

Regie: Eos Schopohl

Assistenz: Eva Maria Reichert | Raum: Lucia Nußbächer | Kostüm: Johannes Schrödl | Ton: Wolfgang Obrecht | Licht: Jo Hübner

Öffentliche Führungen Simply The Best!

Unsere öffentlichen Führungen finden regelmäßig zu festen Terminen am Wochenende und an Feiertagen statt. Eine Stunde lang können Sie unsere aktuelle Ausstellung "Simply the Best" in fachkundiger Begleitung besichtigen und in den Austausch miteinander treten.

Im September 2020 jährt sich das 20-jährige Bestehen des Kunstmuseum Pablo Picasso Münster.

Die Ausstellung vereint auf ungewöhnliche Art und Weise die vier großen Künstler des Museums: Pablo Picasso, Georges Braque, Marc Chagall und Henri Matisse.

Picasso ist mit Werken der Suite Vollard sowie seinen farbenprächtigen Linolschnitten vertreten. Die stille und feierliche Bildwelt der Grafiken seines künstlerischen Mitstreiters Georges Braque antwortet den Werken des Spaniers.

Marc Chagalls Grafiken bestechen hingegen durch ihre Vermischung von Realem und Traumhaften. Wie der Künstler einmal ausführte brachte er seine Themen und Motive aus dem heimatlichen Russland mit nach Paris. In diesem Schmelztiegel der Avantgarden entwickelt er seine ganz eigene Formsprache, in der sich Fantastik und Realistik auf ganz eigentümliche Weise begegnen.

Der vierte im Bunde ist Matisse, dessen Werke der 20er und 30er Jahre wiederum die traumwandlerische Sicherheit eines großen Zeichners verraten. Der große Franzose läutert und entschlackt die Kompositionen, bis er zeichnerisch die Essenz der Dinge erfasst.

Die Ausstellung vereint die bedeutendsten und schönsten Werke des Picasso-Museums und ermöglicht einen Rückblick auf die zwanzigjährige Erwerbungsgeschichte des Hauses. Kaufen Sie bereits heute ihr Ticket und sichern Sie sich Ihren Platz.

Stadtmuseum Hofheim - Kreativangebot für Kinder

Museumswerkstatt im Museumshof – Verstehen und Begreifen

Das Stadtmuseum Hofheim bietet im Rahmen einer Kooperation mit den ecokids in der Museumswerkstatt jeden zweiten Samstag im Monat von 11-13 Uhr jahreszeitliches Gestalten an. Die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen.Veranstaltungsbeschreibung
Gegen einen Kostenbeitrag von 4 Euro können sich die Kinder in der Werkstatt kreativ ausprobieren. Dort gibt es viele Möglichkeiten, sich künstlerisch zu betätigen. Unter Anleitung werden Naturfarben hergestellt und ausprobiert. Mit verschiedenen Materialien aus der Natur entstehen kleine bildhauerische Kunstwerke, die die Kinder mit nach Hause nehmen können. Je nach Bedarf und Begabung gehen die Betreuer auf die teilnehmenden Kinder ein und vermitteln auch immer einen aktuellen Bezug zur laufenden Ausstellung. Der Spaß steht dabei im Vordergrund.

Das Programm in der Museumswerkstatt (Schwerpunkte):
- Upcycling
- Malen mit Naturfarben
- Herstellung von Naturfarben
- Lederprojekte
- Kleine Bildhauereien
- Wachswerkstatt
- Arbeiten mit Holz und Stein
- Schnitzen
- Bildnerisches Gestalten

Das Stadtmuseum Hofheim richtet sich mit diesem regelmäßigen Angebot sowohl an die teilnehmenden Kinder, wie auch an Eltern, die in diesem Zeitraum ihre Kinder in der Museumswerkstatt kreativ betreut wissen.

Beginn: 11 Uhr
Eintritt: 4 Euro

Die Teilnehmerzahl ist aus aktuellem Anlass auf max. 9 Kinder beschränkt. Wir bitten um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Anmeldung im Stadtmuseum unter Telefon 06192/900305 + E-Mail: stadtmuseum@hofheim.de


Veranstalter: Stadtmuseum Hofheim am Taunus in Kooperation mit ecokids.education
Burgstraße 11
65719 Hofheim am Taunus
Telefon: 06192 / 900 305
Fax: 06192 / 902 838
E-Mail: stadtmuseum@hofheim.de
Internet: www.hofheim.de

Hofheim am Taunus

08.08.2020
11:00 Uhr
Guten Morgen Eberswalde 2020

Seit dem 6. Juni können wir nun wieder Publikum vor Ort dazuladen. Teilnahme jetzt OHNE vorherige Anmeldung! Kommt vorbei! Zusätzlich Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde / youtube.mescal.de

683 - 8.8.20 - T-Werk & Theater NADI „Die Regentrude“ im Brandenburgischen Viertel
Heute im Brandenburgischen Viertel!
Theater mit Masken und Musik nach Theodor Storm. Die Kooperationsveranstaltung mit der Bildungsinitiative Barnim beginnt um Halbelf am Vormittag und ist für uns alle ab fünf Jahren geeignet.

Ausblick:
684 - 15.8.20 - Wilfried Staufenbiel „Minnesang und Mönchsgeschichten“ im Japanischen Garten der Sparkasse Barnim

 

Die Veranstaltungsreihe Guten Morgen Eberswalde findet seit dem 14. Juli 2007 an jedem Sonnabendvormittag im Stadtzentrum statt, setzt mit qualitativ hochstehenden Angeboten Impulse und lädt darüber hinaus zu Austausch und Begegnung. Die Angebotspalette ist vielfältig, jedoch in keiner Art und Weise beliebig. Musikalisches wechselt sich mit verschiedenen Theaterformen ab; Straßenkulturaktionen, Tanzaufführungen und Lesungen gehören dazu.

Für das integrierte Konzertprogramm erhielt die Reihe Guten Morgen Eberswalde sowohl 2018 als auch 2019 den APPLAUS-Preis: die "Auszeichnung für die Programmplanung unabhängiger Spielstätten" der Initative Musik.

Eberswalde

08.08.2020
10:30 Uhr
Passaus Glanz & Elend

Ein außergewöhnliches Erlebnis fern gängiger Klischees, das sie nachhaltig begeistern wird! Prächtige Barockfassaden, Residenz- und Kirchenbauten sprechen für eine einst mächtige und reiche Bischofsstadt. Die Wirklichkeit sah anders aus: Noch heute zeigen sich im Stadtbild allenthalben Spuren fürchterlicher Katastrophen und Tragödien. Folgen Sie Hofrat Philipp Wilhelm von Hörnigk oder Hofapothekerin Maria Anna Röttler auf einer fesselnden Schauspielführung durch die wechselhafte Passauer Geschichte.

Passau

08.08.2020
14:00 Uhr
JETHRO TULL
Der für seine einbeinige Kranichpose bekannte Sänger und Querflötenspieler Ian Anderson geht mit seiner Band Jethro Tull auf Sommertour. Unter dem Motto „The Best Of Jethro Tull“ können die Zuschauer die legendäre Prog-/Folkrockformation in ihrer Bestform erleben.
Die Band feierte im Jahr 2017 ihr 50- jähriges Bestehen und zeigt damals wie heute, dass sie musikalisch zu den ganz Großen gehört. In ihrem aktuellen Programm jagt ein musikalischer Höhepunkt den nächsten. Freuen Sie sich auf eine meisterhafte Liederauslese mit der berühmten Bach-Adaption „Bourrée“, dem Kabinettstück „Nothing Is Easy“, Auszüge aus dem Werk „Thick As A Brick“ und den Klassikern wie „Locomotive Breath“ oder „Aqualung“.
Die Mitglieder von Jethro Tull verstehen es wie niemand sonst, die Zuhörer zu fesseln. Ian Anderson (Querflöte, Akustik-Gitarre, Gesang) wird gemeinsam mit Bassist Greig Robinson, Keyboarder John O’Hara, Schlagzeuger Scott Hammond, Vokalist Ryan O’Donnell und dem deutschen Sologitarristen Florian Opahle die Bühne rocken. Nicht nur alte Tull Fans, sondern auch Musikliebhaber der jüngeren Generation werden voll auf ihre Kosten kommen wenn die Gruppe einen ihrer grandiosen Remixe zum Besten gibt.
Bereiten Sie sich auf einen unvergesslichen Konzertabend in toller Atmosphäre vor und geben Sie sich den Songs hin. Lassen Sie sich verzaubern von einer eindrucksvollen Bühnenperformance der Extraklasse!

Einlass 18:30 Uhr
JOHANNES OERDING - Johannes Oerding - "KONTUREN" Open Airs 2020
JOHANNES OERDING
"Konturen" Open Airs 2020

Aufgrund der sensationellen Nachfrage: Erste Open Air Termine in 2020 bestätigt!

Neues Album "Konturen" mit den aktuellen Single-Auskopplungen "An Guten Tagen" und "Blinde Passagiere" ab dem 8. November 2019 im Handel. Sechs von 27 Konzerten der kommenden Tournee bereits ausverkauft! Er ist aus der deutschsprachigen Musiklandschaft schlicht nicht mehr wegzudenken! Alle seiner bisherigen fünf Alben sind Edelmetall-prämiert und seine Konzerte finden in stetig größeren Hallen statt. Bereits fünf Monate vor dem Start der "Konturen" Tour 2020 sind sechs der 27 Konzerte umfassenden Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausverkauft!

Im März erschien die erste Single "An Guten Tagen" als erster Vorgeschmack auf das kommende Album ›Konturen‹, das am 8. November erscheinen wird. Ab Mai war Johannes Oerding gemeinsam mit sechs weiteren Musikerinnen und Musikern im preisgekrönten TV-Format "Sing Meinen Song" für sieben Wochen im deutschen Fernsehen zu sehen und interpretierte die Songs von Kolleginnen und Kollegen wie Jeanette Biedermann oder Milow auf seine ganz persönliche Weise. Gleichzeitig wurden Johannes Oerdings Hits wie "Kreise", "Alles Brennt" oder "Leuchtschrift" von seinen
Mitstreitern in noch nie gehörten Versionen performt. Diese Zusammenkunft mündete in einer grandiosen und ausverkauften Live-Premiere des TV Formats am 22. September in Berlin, welche von über 20.000 Fans gebührend gefeiert wurde. Doch trotz aller Freude über die TV-Show-Teilnahme ist klar, dass Johannes Oerding nichts mehr liebt, als live auf der Bühne zu stehen und zusammen mit seiner perfekt eingespielten Band sein Publikum mitzureißen. Nach der "Konturen" Tour im Frühjahr 2020, welche mit einer komplett neuen Liveshow und Bühnenproduktion überzeugen wird, freuen wir uns die ersten exklusiven Sommer Open Airs zum neuen Album bestätigen zu können.

Einlass: 17:00 Uhr
THE BOSSHOSS - SOMMERSOUND-VS 2021
Die glorreichen Sieben des Rock melden sich im Sommer 2020 machtvoll zurück und gehen noch einmal mit ihrem achten Album „Black Is Beautiful“ auf Tournee. Live präsentierten sie die neuen Songs bereits im März/April 2019 auf einer restlos ausverkauften Tournee. Es war ihre bislang umfangreichste Arena-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nun kündigen sie ihre Rückkehr für den Sommer 2020 an: Ganz Deutschland kann sich zunächst auf 14 wilde Sommer Shows freuen. „Black Is Beautiful“ erschien im Oktober 2018, präsentierte die gesamte Bandbreite der Urban Cowboys und ging verdient an die Spitze der deutschen Charts.
Schwarz ist die Farbe der Nacht, der Gefahr, des Unbekannten und des Rock´n´Roll.
Sie ist das Markenzeichen von Rebellen, Outlaws und Party-Tieren, die alle nach Freiheit und Abenteuern suchen. Ein Verlangen, das auch The BossHoss mit Leidenschaft antreibt. 2004 sattelten sieben furchtlose Musiker ihre Trucks, setzten die Stetsons auf und fuhren mit Satteltaschen voller Rock’n’Roll los, die noch ahnungslose Republik zu rocken. Boss, Hoss, Russ, Guss, Hank, Frank und Ernesto – The BossHoss – stürmten von Erfolg zu Erfolg. Acht mit Platin ausgezeichnete Longplayer, restlos ausverkaufte Tourneen und euphorische Festivalauftritte säumten ihren Weg, ebenso wie zahlreiche Auszeichnungen, so die Goldene Kamera, der Echo und der World Music Award. Besondere Anerkennung fanden The BossHoss als Gastgeber der populären „Sing meinen Song-Staffel“ und als initiale Coaches von „The Voice of Germany“. The BossHoss haben ihre eigene Spielart des Country-Rock perfektioniert. Die in Spannung und Schweiß getränkten Live-Shows hinterlassen glühende Spuren, hier bleibt kein Auge und kein T-Shirt trocken.
Boss Burns (Gesang, Waschbrett), Hoss Power (Gesang, Gitarre), Hank Williamson (Mandoline, Banjo, Mundharmonika), Russ T. Rocket (Gitarre), Guss Brooks (Kontrabass), Frank Doe (Schlagzeug) und Ernesto Escobar de Tijuana (Perkussion) sind absolute Rampensäue. Kein Zweifel, dass dies im „Black Is Beautiful Summer 2020“, mit Shows quer durch die Republik, anders sein wird.

Einlass: 18:30 Uhr