Mittwoch, 20.11.2019
um 20:00 Uhr





Wenn Evi Niessner die Bühne betritt, überzeugt sie mit einer sagenhaften Ausstrahlung und einer bemerkenswerten Stimme. Der Berliner Tagesspiegel nennt sie „eine überragende Interpretin des französischen Chanson“.

Die ausgebildete Opernsängerin wurde schon früh entdeckt. 1993 stach sie beim Bundeswettbewerb Gesang als herausragendes Talent für das französische Chanson heraus. Seit ihrem ersten Engagement für die Titelrolle in dem Musical PIAF, sing Evi Niessner Piaf auf höchstem künstlerischem Niveau. Dabei klingt ihre Stimme mal kehlig verrucht, mal melancholisch schmachtvoll und sorgt dabei immer für einen Gänsehautfaktor von höchster Stufe. Die Rolle der Piaf verkörpert Evi Niessner wie keine andere. Diverse Theaterproduktionen, ihre eigene Konzertproduktion „Voilà Paris“ und die im renommierten Friedrichsbau Varieté Stuttgart entstandene CD „Evi chante Piaf“ mit dem Friedrichsbau Orchester zeugen von sagenhaftem Können. Mit der außergewöhnlichen Hommage „Chanson Divine“ schafft es Evi Niessner Erinnerungen an die glanzvolle Zeit der Edith Piaf auferstehen zu lassen und der Pariser Göttin des Chanson ein würdiges Denkmal zum 100. Geburtstag zu setzen. Auch für ein junges Publikum wird die Piaf wieder zum Kult, wenn Evi Niessner mit der Ikone verschmilzt und in deren Welt eintaucht. Dabei singt sie jeden Ton kraftvoll und authentisch und setzt ihren ganzen Körper in allen Facetten ein, sodass eine stimmliche und musikalische Kostbarkeit entsteht.

„Parlez moi d’amour!“- das heißt: „Erzähl mir von der Liebe!“. Erleben Sie die leidenschaftliche Interpretation des französischen Chanson live mit Evi Niessner, und seien Sie bei einem wunderbaren, musikalischen Abend dabei!

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

100 Jahre Piaf – Chanson Divine mit Evi Niessner - am Piano Konzertpianist Thomas Teske
Wenn Evi Niessner die Bühne betritt, überzeugt sie mit einer sagenhaften Ausstrahlung und einer bemerkenswerten Stimme. Der Berliner Tagesspiegel nennt sie „eine überragende Interpretin des französischen Chanson“.

Die ausgebildete Opernsängerin wurde schon früh entdeckt. 1993 stach sie beim Bundeswettbewerb Gesang als herausragendes Talent für das französische Chanson heraus. Seit ihrem ersten Engagement für die Titelrolle in dem Musical PIAF, sing Evi Niessner Piaf auf höchstem künstlerischem Niveau. Dabei klingt ihre Stimme mal kehlig verrucht, mal melancholisch schmachtvoll und sorgt dabei immer für einen Gänsehautfaktor von höchster Stufe. Die Rolle der Piaf verkörpert Evi Niessner wie keine andere. Diverse Theaterproduktionen, ihre eigene Konzertproduktion „Voilà Paris“ und die im renommierten Friedrichsbau Varieté Stuttgart entstandene CD „Evi chante Piaf“ mit dem Friedrichsbau Orchester zeugen von sagenhaftem Können. Mit der außergewöhnlichen Hommage „Chanson Divine“ schafft es Evi Niessner Erinnerungen an die glanzvolle Zeit der Edith Piaf auferstehen zu lassen und der Pariser Göttin des Chanson ein würdiges Denkmal zum 100. Geburtstag zu setzen. Auch für ein junges Publikum wird die Piaf wieder zum Kult, wenn Evi Niessner mit der Ikone verschmilzt und in deren Welt eintaucht. Dabei singt sie jeden Ton kraftvoll und authentisch und setzt ihren ganzen Körper in allen Facetten ein, sodass eine stimmliche und musikalische Kostbarkeit entsteht.

„Parlez moi d’amour!“- das heißt: „Erzähl mir von der Liebe!“. Erleben Sie die leidenschaftliche Interpretation des französischen Chanson live mit Evi Niessner, und seien Sie bei einem wunderbaren, musikalischen Abend dabei!
Evi Niessner - "Du bist verrückt mein Kind"
ie 20er Jahre sind wieder da!
Etwas Morphium gefällig? oder doch lieber zum Tanzball mit Damenwahl?

Evi Niessner, Schellackdiseuse von komischen Gnaden und Reinkarnation des
verruchten Vamps der 20er Jahre entführt Sie in Ihre Welt.
Mit WAR´N SIE SCHON MAL IN MICH VERLIEBT?! erleben Sie Evi Niessner hautnah sozusagen ganz "entre nous".

Mit Bubikopf und Püppi-Gesicht scheint sie wie einem Stummfilm entsprungen, aus dem sich jedoch unvermittelt ihre grandiose, wandelbare und aussdrucksstarke Stimme in vollem Glanze erhebt. Alles und Jeden zieht sie in einen wilden Wirbel und trifft damit genau den Ton, der die Berliner Luft der 20er Jahre so unwiderstehlich macht.

Künstler-Cafes, Ballhäuser, lasterhafte Bordelle und selbst die gutbürgerlichen Stuben werden bei Evi Niessner zur Bühne für den Tanz auf dem Vulkan.
In diesem rasant inszenierten Zeitspiegel verkehrt sie in russischen Spelunken, frivolen Cabarets, legendären Caféhäusern, brodelnden Tanzdielen und grüßt sogar aus dem Exil in Paris und New York.
Ein echtes Raritätenprogramm voller vergnüglicher Überraschungen und großer Gefühle, die direkt zu Herzen gehen.

Die Meisterin der großen und kleinen Gesten führt auch als Conferencier durch das Programm: Märchenerzählerin im Opiumrausch oder intellektueller Vertreter der modernen Sachlichkeit, wenn bei Evi Niessner die "Sonja russisch tanzt", brüllt der ganze Saal: "Evi noch einmal!"

Besetzung:

Evi Niessner: Gesang, Schauspiel, Moderation
Thomas Teske: Piano
Evi Niessner - "Du bist verrückt mein Kind"
ie 20er Jahre sind wieder da!
Etwas Morphium gefällig? oder doch lieber zum Tanzball mit Damenwahl?

Evi Niessner, Schellackdiseuse von komischen Gnaden und Reinkarnation des
verruchten Vamps der 20er Jahre entführt Sie in Ihre Welt.
Mit WAR´N SIE SCHON MAL IN MICH VERLIEBT?! erleben Sie Evi Niessner hautnah sozusagen ganz "entre nous".

Mit Bubikopf und Püppi-Gesicht scheint sie wie einem Stummfilm entsprungen, aus dem sich jedoch unvermittelt ihre grandiose, wandelbare und aussdrucksstarke Stimme in vollem Glanze erhebt. Alles und Jeden zieht sie in einen wilden Wirbel und trifft damit genau den Ton, der die Berliner Luft der 20er Jahre so unwiderstehlich macht.

Künstler-Cafes, Ballhäuser, lasterhafte Bordelle und selbst die gutbürgerlichen Stuben werden bei Evi Niessner zur Bühne für den Tanz auf dem Vulkan.
In diesem rasant inszenierten Zeitspiegel verkehrt sie in russischen Spelunken, frivolen Cabarets, legendären Caféhäusern, brodelnden Tanzdielen und grüßt sogar aus dem Exil in Paris und New York.
Ein echtes Raritätenprogramm voller vergnüglicher Überraschungen und großer Gefühle, die direkt zu Herzen gehen.

Die Meisterin der großen und kleinen Gesten führt auch als Conferencier durch das Programm: Märchenerzählerin im Opiumrausch oder intellektueller Vertreter der modernen Sachlichkeit, wenn bei Evi Niessner die "Sonja russisch tanzt", brüllt der ganze Saal: "Evi noch einmal!"

Besetzung:

Evi Niessner: Gesang, Schauspiel, Moderation
Thomas Teske: Piano