Theaterpädagogik (BuT®)

Sonntag, 21.04.2019 bis Dienstag, 01.12.2020


Website

Tickets


Aufbau-Fortbildung für Theaterschaffende und darstellende Künstler


Die Aufbau-Fortbildung zum Theaterpädagogen, zur Theaterpädagogin (BuT®, 1.100 Std.) ermöglicht Ihnen eine professionelle Weiterentwicklung Ihres Theaterhandwerks. In dieser Qualifizierung vertiefen Sie Ihre didaktisch-pädagogischen Kompetenzen, spezialisieren sich und eignen sich das fachlich-interdisziplinäre Rüstzeug an, um in unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Arbeitsfeldern erfolgreich theaterpädagogisch tätig zu werden.



FORTBILDUNGSMODULE



Die 3 Fortbildungsmodule können auch einzeln gebucht werden.



Modul 1 

Methoden – Theaterpädagogisches Handwerkszeug




  •  Vermittlung  theaterpädagogischer Grundlagen im Hinblick auf unterschiedliche Zielgruppen

  • Anleitungserfahrungen und Reflexion

  • Didaktisch-methodischer Aufbau von Workshops, Seminaren und Projekten

  • Rahmenbedingungen  theaterpädagogischer Arbeit

  • Regie und Dramaturgie in der Arbeit mit Amateuren

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung als Spielleitung

  • Theatertheorie und theaterpädagogische Fachliteratur

  • 30-stündiges Praktikum in einem theaterpädagogischen  Arbeitsfeld



Modul 2 

Spezialisierung – Entwicklung eines theaterpädagogischen  Profils




  • Interdisziplinäre Veranstaltungen zu den Themen Bühne und Raum, Licht- und  Tontechnik sowie Kostümbild und Multimedia

  • Entwicklung Ihres theaterpädagogischen Profils durch Wahl eines künstlerischen Arbeitsschwerpunktes

  • Theaterpädagogische Labore zur (Weiter-)Entwicklung Ihrer professionellen Haltung als Spielleitung

  • 30-stündiges Praktikum mit Durchführung eines Theaterworkshops

  • Schriftliche Auseinandersetzung mit theoretischen Inhalten des Schwerpunktthemas und Präsentation der Ergebnisse



Modul 3 

Professionalisierung – Erfolgreicher Start ins theaterpädagogische Berufsleben




  • Theaterpädagogische Labore zur Fortsetzung des theaterpädagogischen Fachdiskurses

  • Durchführung eines 30-stündigen theaterpädagogischen  Projekts 

  • Schriftliche Dokumentation und Reflexion des Projekts

  • Grundlagen des Kulturmanagements: Betriebswirtschaftliches Grundwissen, Akquise, Projektfinanzierung und -förderung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation, Netzwerkarbeit und praktische Verknüpfung mit jeweiligem Praxisprojekt 



BERUFSFELDER



Folgende berufliche Handlungsfelder sind dabei von Interesse:




  • Bildungsinstitutionen, wie z. B. Schulen, Hochschulen, Kindergärten, Institute kultureller Bildung, Jugend-, Alten- und Bürgerzentren, Museen oder Theater; aber auch Mehrgenerationenhäuser und Kirchen,




  • freie Kulturarbeit sowie Kunst im öffentlichen Raum,




  • Wirtschaft und Industrie im Zusammenhang mit Berufsausbildung, Personal- und Organisationsentwicklung, Innovationsgestaltung, Events oder Coaching,




  • Arbeit mit Menschen in besonderen Lebenssituationen wie  Arbeitslosigkeit oder Strafvollzug sowie 




  • Arbeit mit Menschen in Einrichtungen wie Asylbewerberheime, Krankenhäuser, Behindertenwerkstätten sowie   Einrichtungen der Inklusion, Rehabilitation und Prävention



Die berufsbegleitende Aufbau-Fortbildung zum Theaterpädagogen (BuT®) besteht aus drei einjährigen Modulen, die jeweils zehn Wochenenden (Fr – So) sowie zwei Blockwochen (Mo – Sa) und insgesamt 1.100 Unterrichtsstunden umfassen. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen erhalten Sie ein Zertifikat.



BEWERBUNG UND KONTAKT



Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit Lebenslauf, Kopie Ihres Abschlusszeugnisses sowie einer Dokumentation Ihrer Berufserfahrungen im Bereich der darstellenden Kunst. 



Bettina Vogel

Referentin Erwachsenenbildung

Tel. 02222 . 9321-1711

bettina.vogel(at)alanus.edu



Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.



Teilnehmer



Die Fortbildung Theaterpädagogik (BuT®) richtet sich an Menschen, die bereits Berufserfahrungen im Bereich der darstellenden Künste gesammelt haben und ihr Theaterhandwerk weiter professionalisieren möchten. 



Die Weiterbildung eignet sich für Sie, wenn Sie beispielsweise:




  • ein Studium einer darstellenden Kunst (Schauspiel, Musical, Oper, Regie, Performance, Theaterwissenschaft, Kulturpädagogik, Dramaturgie, Tanz u.a.) abgeschlossen haben oder

  • einen entsprechenden künstlerischen Berufsabschluss sowie Berufserfahrungen im Bereich der darstellenden Kunst haben oder

  • eine Grundlagenbildung in Theaterpädagogik bei einer vom Bundesverband Theaterpädagogik (BuT®) empfohlenen Einrichtung mit mindestens 600 UStd. absolviert sowie Berufserfahrungen im Bereich der darstellenden Kunst haben.




Die 3 Fortbildungsmodule können auch einzeln gebucht werden: 3 Jahre/Module = 36 Monate à 180,– Euro // 2 Jahre/Module = 24 Monate à 190,– Euro // 1 Jahr/Modul = 12 Monate à 210,– Euro

Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier